Suchen Sie hier nach allen Meldungen
32. Spieltag
26.04.2014 13:00
Beendet
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
4:0
2:0
Erzgebirge Aue
Aue
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Zuschauer
28.713
Schiedsrichter
Norbert Grudzinski

Liveticker

90
14:58
Fazit
Fortuna Düsseldorf setzt sich letztendlich etwas zu hoch mit 4:0 gegen Erzgebirge Aue durch und klettert im Klassement immer weiter nach oben. Die Rheinländer waren heute vor dem Tor einfach deutlich effektiver als der sächsische Gast und konnten sich vor allem auf die starken Abschlussqualitäten der eigenen Angreifer verlassen, denn sämtliche Treffer waren praktisch etwas fürs Auge. Aue hielt über weite Strecken spielerisch gut mit, strahlte aber insgesamt vorne viel zu wenig Gefahr aus und unterlag schlussendlich verdient beim formstarken Absteiger.
90
14:48
Spielende
89
14:47
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 4:0 durch Ben Halloran
Ein schöner Treffer schickt die ohnehin gut gelaunten Zuschauer wohl mit einem breiten Grinsen nach Hause! Kenia kommt rechts außen an den Ball und zieht nach innen bis zur Strafraumgrenze. Der kürzlich erst eingewechselte Rheinländer setzt Halloran anschließend in Szene und was der Australier dann macht, ist äußerst sehenswert: Der junge Akteur hebt das Spielgerät vom rechten Strafraumeck aus über sämtliche Verteidiger und Keeper Männel hinweg links ins Tor!
87
14:46
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Levan Kenia
87
14:46
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Michael Liendl
86
14:45
Da auf dem Rasen so gut wie nichts mehr geschieht, können wir einen kleinen Ausblick auf die Zukunft wagen: Düsseldorf rückt mit diesem Dreier auf den siebten Platz vor und könnte unter Umständen in dieser Spielzeit sogar noch bis auf Rang fünf vorrücken. Aue bleibt Elfter, ist aber bei einem Dresdner Punktverlust im morgigen Spiel sicher gerettet.
83
14:41
Düsseldorf ist mit diesem Resultat natürlich vollends zufrieden, steht tief und stößt gelegentlich mit wenigen Offensivkräften in die Hälfte der Sachsen vor. Aue ist zwar um den Ehrentreffer bemüht, bekommt vorne aber kaum etwas zu Stande.
81
14:39
Den Gästen misslingt im gesamten zweiten Durchgang im Grunde jeder finale Pass, der einen Angriff aussichtsreich im Strafraum der Rheinländer in Stellung bringen könnte. Düsseldorf nutzt die eigenen Angriff einfach effektiver aus.
78
14:36
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Aristide Bancé
78
14:36
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Timm Golley
77
14:36
Die Esprit-Arena ist nun natürlich mit zufriedenen Menschen bestückt, die ihr Team feiern und dank der Siege in der jüngeren Vergangenheit vielleicht sogar schon wieder beginnen, vom Aufstiegskampf nach der Sommerpause zu träumen.
74
14:33
Düsseldorf will mehr! Golley legt am linken Strafraumeck quer rüber zu Liendl und der Winter-Neuzugang setzt augenblicklich zu einem Schlenzer aufs lange Eck an. Die Kugel dreht sich knapp über die Latte.
71
14:32
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Zlatko Janjić
71
14:32
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Dorian Diring
71
14:29
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:0 durch Mathis Bolly
Dann muss hier eben eine bärenstarke Einzelaktion für einen Torerfolg herhalten! Paurević schiebt das Leder im Halbfeld flach in den Lauf von Bolly. Der vor wenigen Minuten eingewechselte Angreifer setzt sich gegen gleich drei Gegenspieler durch, taucht rechts frei vor Schlussmann Männel auf und schiebt das Spielgerät schlussendlich flach ins lange Eck. Starkes Solo des Ivorers!
70
14:28
Zumindest die zeitweise schläfrig gespielten Zuschauer werden nun wieder wach und sorgen für Stimmung auf den Rängen.
68
14:26
Auf der anderen Seite steckt Golley für Bolly durch, doch weil der Strafraum der Vielchen voller Verteidiger ist, muss der Angreifer abdrehen.
66
14:24
Die Ansätze sind hier momentan das heißeste, was die Begegnung zu bieten hat: Novikovas versucht, einen Steilpass von Müller zu erlaufen, doch Bruno Soares ist ein Schritt vor dem Sachsen am Ball und kickt die Kugel ins Seitenaus.
64
14:22
Auf dem Rasen rennen sich beide Sturmabteilungen übrigens nach wie vor an den tief stehenden Bollwerken des Kontrahenten fest. Insgesamt ist Aue leicht besser im Spiel als die Fortuna.
62
14:21
Doppeltorschütze Hoffer wird unter viel Applaus ausgewechselt, für den Österreicher geht Bolly nun also als Sturmspitze auf Torejagd.
62
14:19
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Mathis Bolly
62
14:19
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Erwin Hoffer
61
14:19
Vielleicht kann neues Personal frischen Wind in die Angelegenheit bringen. Draußen steht Mathis Bolly an der Düsseldorfer Bank zur Einwechslung bereit.
59
14:17
Aues Angreifer Jakub Sylvestr versucht es zumindest mit einem Schuss aus der Drehung, doch der Versuch von der Strafraumgrenze geht weit über den Querbalken des Kastens von Michael Rensing.
58
14:16
Deshalb sahen die anwesenden Zuschauer noch keine allzu deutliche Torchance seit dem Seitenwechsel. Welche Mannschaft fasst sich hier endlich ein Herz und reißt das Geschehen an sich? Oder bleibt es bei dem aktuell eher müden Kick?
56
14:14
Hinzu kommt, dass Düsseldorf tief steht und Aue dazu zwingt, weit hinten raus zu rücken. Weil die Veilchen scheinbar aber kein allzu hohes Risiko eingehen möchten, plätschert diese Partie momentan etwas dahin.
54
14:12
Wenn die Rheinländer in Ballbesitz sind, geht zunächst einmal viel Tempo verloren. Die Akteure der Fortuna sind um einen geordneten Spielaufbau bemüht und suchen die Lücke in der Gäste-Verteidigung.
51
14:09
Erzgebirge kommt nun häufiger über die Flügel als noch im ersten Durchgang. Die Gäste probieren es seit dem Wiederanpfiff vermehrt mit Flanken, bisher hat Düsseldorf damit jedoch keine Probleme.
49
14:07
Die ersten Ansätze sehen gut aus: Fabian Müller nimmt rechts im Sechzehner relativ frei stehend einen langen Ball vom linken Flügel in Empfang, nimmt sich jedoch nicht die Zeit, das Spielgerät anzunehmen. Stattdessen probiert es der Sachse mit einer Direktabnahme, die über den Querbalken fliegt.
47
14:06
Aues Trainer Falko Götz reagiert auf den Pausenrückstand seines Teams und nimmt zwei positionsgetreue Wechsel vor: Schröder ersetzt Fink im defensiven Mittelfeld und Novikovas soll in der Offensive anstelle von Koçer für Gefahr sorgen.
46
14:04
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Arvydas Novikovas
46
14:04
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Guido Koçer
46
14:03
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Oliver Schröder
46
14:03
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Michael Fink
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:54
Halbzeitfazit
Fortuna Düsseldorf führt zur Pause mit 2:0 gegen Erzgebirge Aue und schickt sich an, die eigene Siegesserie fortzusetzen. Die Gastgeber hatten zu Spielbeginn klar mehr von der Partie, kamen aber nicht zum Torerfolg. Gerade als Aue dann begann, besser in diese Begegnung zu kommen, schlug Düsseldorf mit einem Konter zu. Weil die Rheinländer kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch auf 2:0 erhöhen konnten, deutet vieles auf einen Heimsieg hin. Da Aue aber streckenweise gut mithielt, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:0 durch Erwin Hoffer
Welch ein Schuss ins Glück! Golley setzt Liendl am Anstoßkreis in Szene und der Fortune sieht, dass Hoffer erneut startet. Liendl schlägt das Spielgerät steil in die Spitze, Hoffer pflückt die Kugel aus der Luft und zieht am Strafraumrand nach links. Gerade als der Winkel zu spitz zu werden scheint, knallt der Österreicher den Ball schließlich unwiderstehlich oben ins kurze Eck, für Schlussmann Männel ist da nichts zu machen!
44
13:45
Im Strafraum der Gäste geht es hoch her! Gartner lässt im Halbfeld einen Gegner aussteigen und tankt sich bis 20 Meter vor den Kasten durch. Der Rheinländer versucht es mit einem wuchtigen Schuss aus der zweiten Reihe, doch Männel ist mit den Fäusten zur Stelle!
41
13:43
Der folgende Eckstoß gerät zu kurz und kann von einem Verteidiger ohne Probleme aus der Gefahrenzone geköpft werden. Nach ruhenden Bällen strahlt Erzgebirge momentan noch keinerlei Gefahr aus.
40
13:41
Nach Standards kann Aue sehr gefährlich werden! Bodzek fälscht eine Müller-Flanke von rechts außen zu einem Eckball ab, wird es nun vor dem Kasten der Rheinländer brennen?
39
13:39
Die Gäste wirken jedoch nicht geschockt und drängen Düsseldorf in die eigene Hälfte zurück. Die Rheinländer bekommen nun also noch mehr Platz zum Kontern.
37
13:38
Die Stimmung in der Esprit-Arena ist nun natürlich hervorragend. Aue hatte hinten leicht geöffnet und ist sogleich überrumpelt worden.
35
13:35
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Erwin Hoffer
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltet die Fortuna blitzschnell um und geht hier in Front! Liendl sieht, dass Hoffer zentral startet und schickt den Angreifer mit einem flachen Steilpass auf die Reise. Der Österreicher ist einen Schritt schneller als sein Gegenspieler, dringt in den Sechzehner ein und zieht dann rechts an Schlussmann Männel vorbei. Schließlich muss der Stürmer aus spitzem Winkel nur noch ins leere Tor einschieben.
33
13:34
Obwohl das Geschehen auf dem Rasen nun minutlich abklingt, geben die anwesenden Fans weiterhin Vollgas. Kämpferisch stimmt der Einsatz im Grunde auch auf beiden Seiten, man neutralisiert sich momentan eben nur nahezu komplett.
31
13:32
Düsseldorf zieht sich nun sogar zurück und überlässt den Gästen weite Teile des Mittelfeldes. Die letzten Torraumszenen der Veilchen haben wohl als eine Art Warnung fungiert.
28
13:29
Gelbe Karte für Christian Weber (Fortuna Düsseldorf)
Weber hält Müller im Zuge eines Konters der Sachsen am Trikot fest und sieht den ersten Karton dieser Partie.
27
13:29
Während es die Fortuna nach wie vor mit langen Bällen in die Spitze versucht, setzt Aue auf schnelles Konterspiel. Die Gäste fahren die Angriffe mit drei oder vier Offensivkräften, spielen flach in den Sechzehner und strahlen damit jetzt immer wieder große Gefahr aus.
24
13:26
Die Begegnung ist nun deutlich offener als noch zu Spielbeginn. Erzgebirge ist endlich aufgewacht und nimmt den Kampf hier an.
21
13:25
Aue wird offensiv immer gefährlicher! Der folgende Eckstoß segelt zentral in den Sechzehner. Am Elfmeterpunkt schraubt sich Klingbeil in die Höhe und befördert das Spielgerät per Kopf wuchtig halbrechts aufs Tor. Keeper Rensing ist aber hellwach und boxt die Kugel zur Seite hinweg.
21
13:23
Düsseldorf im Glück! Sylvestr dribbelt sich im linken Halbfeld bis an die Strafraumgrenze und setzt zu einem Torschuss an. Weil Levels das Leder noch abfälscht, wird der Schuss zu einer Vorlage für Müller. Der Sachse taucht rechts frei vor dem Tor auf, verpasst den durch den Fünfer kullernden Ball aber knapp!
18
13:21
Jetzt muss der Keeper der Gastgeber dann doch ins Spielgeschehen eingreifen! Die Veilchen bekommen einen Freistoß im rechten Halbfeld zugesprochen. Lukšík zirkelt die Kugel in den Sechzehner, doch Rensing ist mit den Fäusten zur Stelle!
17
13:19
Aue ist offensiv bisher noch gar nicht in Erscheinung getreten. Düsseldorfs Schlussmann Michael Rensing erlebt einen recht ereignislosen Arbeitstag.
15
13:17
Genau so sieht das Geschehen auf dem Rasen zumeist aus: Weber schlägt das Spielgerät von links hinten weit in die Spitze, wo Liendl dann aber keinen Stich gegen Iván González sieht. Der Innenverteidiger schiebt einfach seinen Körper zwischen den Gegner und das Leder und legt die Kugel lässig quer rüber zu Klingbeil.
13
13:14
Die Hintermannschaft aus dem Erzgebirge kommt allerdings mit diesen hohen Zuspielen bestens zurecht und befördert viele dieser langen Bälle per Kopf postwendend zum Absender zurück.
12
13:13
Fortuna versucht es immer wieder mit langen Bällen. Entweder werden Liendl und Hoffer mit steilen Zuspielen gesucht, oder es geht über die Flügel mit folgenden Flanken, die in den Sechzehner der Veilchen segeln.
9
13:11
Düsseldorf ist hier zu Beginn das klar spielbestimmende Team und setzt sich in der Hälfte der Gäste fest. Aue reagiert bisher nur und kann sich glücklich schätzen, noch nicht zurück zu liegen.
7
13:09
Der erste Torschuss der Gastgeber kracht ans Aluminium! Weber luchst Müller die Kugel an der linken Seitenlinie ab und marschiert auf den Sechzehner der Sachsen zu. Am Strafraumeck zieht der Rheinländer nach innen, lässt Klingbeil mit einer Körpertäuschung stehen und schießt dann wuchtig aufs lange Eck ab. Das Leder klatscht gegen die Latte!
6
13:06
Die Fans in der Esprit-Arena sorgen übrigens für eine sehr angenehme Atmosphäre. Die Heimmannschaft wird besungen und angefeuert, man ist mit den letzten Auftritten der Fortuna schließlich auch hoch zufrieden gewesen.
4
13:05
Düsseldorf versucht, mit langen Bälle in die Spitze zu ersten Torchancen zu kommen. Weil Erzgebirge allerdings tief steht, landen die meisten hohen Hereingaben direkt vor den Füßen eines Verteidigers.
3
13:03
Die Gastgeber legen engagiert los und setzten den ballführenden Gegner sofort früh unter Druck. Aue spielt zunächst abwartend und vorsichtig.
1
13:01
Das Leder rollt! Düsseldorf präsentiert sich komplett in weiß, Aue läuft in lila und schwarz auf.
1
13:00
Spielbeginn
13:00
Auch die Startformation der Gäste weist Änderungen im Vergleich zur Vorwoche auf: Benatelli und Nickenig sind nicht mit ins Rheinland gereist, Diring und Iván González stehen im Gegenzug von Beginn an auf dem Rasen.
12:58
Personell nimm Fortuna-Coach Reck drei Änderungen vor: Benschop, Fink und Ramírez fehlen verletzungsbedingt, Golley, Paurević und Weber ersetzten das Trio.
12:44
Die Tatsache, dass die heutige Begegnung im Rheinland statt findet, kürt die Fortuna sogleich zum Favoriten. Denn Aue ist extrem auswärtsschwach: Die Veilchen setzten sich in 15 Spielen auf fremden Plätzen lediglich zwei Mal gegen den Gastgeber durch, insgesamt erbeuteten die Sachsen magere zehn Zähler in der Ferne.
12:38
In der Vorwoche durften beide Mannschaften über einen verdienten Dreier jubeln. Düsseldorf gewann in Sandhausen mit 3:0 und Aue vergrößerte mit einem 2:0-Erfolg über Dresden die Abstiegssorgen beim sächsischen Lokalrivalen.
12:35
Im Rahmen der Zweiten Liga traf man bisher fünf Mal aufeinander. Düsseldorf besiegte Aue dabei in drei Begegnungen, Erzgebirge fuhr zwei Siege gegen die Rheinländer ein. Zuletzt ereignete sich ein solcher Trumpf in der Hinrunde dieser Saison: Vergangenen November fegten die Veilchen die Fortuna dank Treffern von Fink, Janjic und Kocer mit 3:0 vom Platz.
12:32
Doch auch im Erzgebirge dürfte man mit den jüngeren Vorstellungen der eigenen Mannschaft hoch zufrieden gewesen sein. Die Veilchen verloren nur zwei der letzten sieben Partien und sind bei nun neun Punkten Puffer auf den Relegationsrang im Grunde bereits gerettet. Mit einem heutigen Dreier könnten die Sachsen sogar die obere Tabellenhälfte ins Visier nehmen.
12:27
Auch insgesamt ist die Bilanz des eigentlichen Torwart-Trainers beeindruckend: Der ehemalige Schalker stand nun sechs Mal als Übungsleiter an der Seitenlinie, fünf dieser Spiele endeten mit einem Sieg der Fortuna.
12:23
Die Fortuna gewann die letzten drei Partien und hat dank genau dieser neun eingeheimsten Zählern nun rein gar nichts mehr mit dem Tabellenkeller zu tun. Der neuerliche Aufschwung wird beim Bundesliga-Absteiger besonders mit einem Namen verbunden: Oliver Reck. Der Interimscoach sitzt seit drei Spielen am Ruder, der Ausgang dieser Begegnungen ist bekannt.
12:15
Die heutigen Gegner konnten sich dank zuletzt starker Leistungen am eigenen Schopf aus dem Abstiegssumpf ziehen. Düsseldorf kann rechnerisch nicht mehr absteigen und auch am Klassenerhalt von Aue ist praktisch nicht mehr zu rütteln. Heute geht es also darum, im Klassement noch ein paar Plätze zu klettern und einen versöhnlichen Saisonabschluss einzuleiten.
12:04
Hallo und herzlich willkommen zum Duell zweier formstarker Kontrahenten aus dem Mittelfeld der Tabelle. Fortuna Düsseldorf misst sich in knapp einer Stunde mit Erzgebirge Aue, wir berichten live.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf Herren
vollst. Name
Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
05.05.1895
Sportarten
Fußball, Handball
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Kapazität
54.600

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leicht-athletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo, Versehrten-sport
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500