Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Runde
12.08.2017 18:30
Beendet
Erfurt
Rot-Weiß Erfurt
0:1
0:0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
Stadion
Steigerwaldstadion
Zuschauer
8.144
Schiedsrichter
Daniel Siebert

Liveticker

90
20:24
Fazit:
Hoffenheim löst die Pflichtaufgabe knapp, aber letztlich doch souverän mit 1:0. Über die komplette Spielzeit gab die TSG den Ton an, wurde dabei aber lange nicht gefährlich genug. Nach 55 Minuten brach Amiri schließlich den Bann. Zu mehr sollte es nicht kommen. Erfurt zieht sich achtbar aus der Affäre, empfängt nächste Woche Drittliga-Tabellenführer Paderborn. Hoffenheim hingegen darf sich nun auf das größte Spiel der Vereinsgeschichte freuen: Am Dienstag geht es in Sinsheim gegen den FC Liverpool um den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase. Schönen Abend noch!
90
20:21
Spielende
90
20:21
Es gibt nochmal Freistoß aus dem linken Halbfeld für Erfurt, aber der bringt nichts ein. Schluss! Hoffenheim siegt denkbar knapp mit 1:0 bei RWE.
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Während der Assistent die Nachspielzeit anzeigt gibt es Freistoß aus dem Halbfeld für die Hausherren. Der Ball kommt hoch in den Strafraum, doch kann dort Kobel sicher abfangen.
89
20:18
Gelbe Karte für Serge Gnabry (1899 Hoffenheim)
Foul von Gnabry im Mittelfeld. Gelb für den Neu-Hoffenheimer.
89
20:18
Kobel rettet gegen Biankadi! Auf einmal kommen die Erfurter doch noch zu ihrer Chance. Links im Strafraum kommt Biankadi freistehend zum Schuss, visiert das kurze Eck an, scheitert aber an einem starken Reflex von Kobel! Starke Parade des jungen Schweizers. Aber so kann es dann eben mal laufen, wenn du als Favorit deine Chancen nicht machst.
88
20:17
Wieder marschiert ein Hoffenheimer frei auf das Tor zu, diesmal ist es Uth. Erneut aber lässt er sich abkochen, erneut durch Benamar, auch wenn der Körperkontakt da schon etwas robuster war.
87
20:16
Nicht das 2:0! Geiger wird von Vogt links im Strafraum bedient, gibt hoch nach rechts auf den Kopf von Toljan, doch dessen Versuch fliegt links vorbei. Da war sehr viel mehr drin!
85
20:14
Erfurt hat sich noch längst nicht aufgegeben, doch schwinden die Kräfte in diesen Minuten doch sehr. Eine klare Torchance konnten sich die Thüringer über die komplette Spieldistanz noch nicht erspielen. Es sieht doch stark nach einem Favoritensieg der TSG aus.
83
20:11
Gelbe Karte für Sandro Wagner (1899 Hoffenheim)
Sandro Wagner stellt Philipp Klewin bei einem Abstoß zu und wird völlig zu Recht mit Gelb bedacht.
80
20:09
Erneut wechseln beide Trainer gleichzeitig. Stefan Krämer riskiert etwas, bringt Stürmer Christopher Bieber für Verteidiger Florian Neuhold. Auf Seiten der Gäste ersetzt der 19-jährige Dennis Geiger den bislang einzigen Torschützen Nadiem Amiri.
80
20:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Dennis Geiger
80
20:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nadiem Amiri
79
20:08
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Christopher Bieber
79
20:08
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Florian Neuhold
78
20:07
Man muss bei der eben vergebenen Kramarić-Chance aber auch Erfurts Samir Benamar hervorheben. In höchster Notbremsen-Gefahr grätscht der Flügelspieler von hinten in Richtung Ball und erwischt nur diesen, um letztlich zu Philipp Klewin zu klären. Bärenstarke Aktion des Erfurters!
76
20:05
Julian Nagelsmann nimmt Schlafmütze Andrej Kramarić umgehend vom Feld. Eine solche Chance darfst du einfach nicht liegen lassen. Für ihn ist Mark Uth neu dabei. Auch die Hausherren wechseln: Bastian Kurz ersetzt Routinier Alexander Ludwig.
76
20:04
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Bastian Kurz
76
20:04
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Alexander Ludwig
76
20:04
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Mark Uth
76
20:04
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
74
20:02
Kramarić verschläft die Entscheidung! Nach einem vergebenen Erfurter Freistoß rollt der Hoffenheimer Konter. Gnabry schickt Kramarić ganz alleine auf die Reise in die gegnerische Hälfte und damit auch vor das Tor. Der Kroate hat den ganzen Weg über Zeit, wie er den Treffer am besten erzielen könnte und lässt sich den Ball im letzten Moment von Benamar vom Fuß spitzeln! Klewin fängt die Kugel schließlich sicher. Kläglich!
72
20:01
Vermutlich schonen die Hoffenheimer jetzt schon ihre Kräfte für das große Highlight am kommenden Dienstag gegen den FC Liverpool. Eine solche Einstellung könnte aber Erfurt wieder ins Spiel bringen. Und die Thüringer trauen sich in diesen Minuten auch mehr und mehr zu. Das könnte noch haarig werden für die TSG.
69
19:58
Hoffenheim lässt jetzt gekonnt Ball und Gegner laufen. Der Treffer von Nadiem Amiri aus der 55. Minute scheint den Kraichgauern schon zu reichen. Julian Nagelsmann jedenfalls wirklich ziemlich gelassen auf seiner Trainerbank.
66
19:55
Wieso nicht! Ludwig packt aus der Distanz einfach mal den Hammer aus, zieht aus 30 Metern wuchtig per Direktabnahme ab. Der Ball fliegt aber weit rechts vorbei. Kobel muss nicht eingreifen.
63
19:52
Odak probiert für die Erfurter nun mal was, setzt an der Mittellinie zu einem Dribbling in Richtung TSG-Strafraum an. Vogt geht aber ganz routiniert dazwischen und bereinigt die Situation. Solche Offensiv-Ausreißer sind schon das Höchste der Gefühle bei RWE.
61
19:50
Stefan Krämer reagiert und bringt Angreifer für Angreifer. Elias Huth geht vom Feld, Ahmed Waseem Razeek ist neu dabei.
61
19:50
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Ahmed Waseem Razeek
61
19:50
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Elias Huth
59
19:48
Amiris Treffer nimmt natürlich gehörig Druck aus dem Kessel bei den Gästen. Jetzt kann man befreiter aufspielen. Erfurt hingegen muss jetzt wohl auch ein bisschen hinten aufmachen, um zumindest mal in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen. Bis jetzt durchlebt Gregor Kobel im Kasten der TSG einen doch sehr ruhigen Abend.
56
19:46
Direkt nach dem Tor wechselt Julian Nagelsmann zum ersten Mal, bringt Neuzugang Serge Gnabry für Vorbereiter Kerem Demirbay. Der U21-Europameister sortiert sich sofort ganz vorne im Angriff ein.
56
19:45
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Serge Gnabry
56
19:45
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Kerem Demirbay
55
19:44
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Nadiem Amiri
Jetzt aber schlägt die TSG zu! Wagner und Demirbay kombinieren sich durch das gegnerische Mittelfeld. Letzterer steckt schließlich durch zum gestarteten Amiri links vor dem Tor. Dieser wiederum bleibt ganz cool und vollendet mit der Außenseite ins kurze Eck. Da hat er Klewin auf dem falschen Fuß erwischt. Der Bundesligist ist auf Kurs!
54
19:43
Da waren mal Lücken vorhanden und wieder machen die Gäste nichts draus. Wagner kommt aus 16 Metern relativ freistehend zum Schuss, setzt diesen aber weit drüber. Keine Gefahr.
53
19:42
Gelbe Karte für Elias Huth (Rot-Weiß Erfurt)
Huth zerrt Amiri zu Boden. Klares taktisches Foul der Leihgabe von Hannover 96.
52
19:40
Gelbe Karte für Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)
Demirbay steigt Benamar mit voller Wucht auf den Knöchel. Klare Gelbe Karte für den Confed-Cup-Sieger.
51
19:40
Klewin sieht bei einem Distanzschuss von Polanski nicht gut aus, lässt den Ball nach vorne prallen. Wagner setzt, aus dem Abseits kommend, nach, wird aber zu Recht zurück gepfiffen.
48
19:37
Hoffenheim kommt mit mehr Tempo aus der Kabine, bringt damit die dicht gestaffelte Defensive der Erfurter in Bewegung. Noch reicht das aber noch nicht, um entscheidende Lücken zu reißen.
46
19:34
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:18
Halbzeitfazit:
Eine uninspirierte TSG Hoffenheim weiß bislang noch nicht gegen Drittligist Rot-Weiß Erfurt zu überzeugen. Der Champions-League-Qualifikant bestimmt zwar das Spielgeschehen, kann aber überhaupt keine Torgefahr entwickeln. Die Hausherren hingegen verteidigen leidenschaftlich, machen aber selbst kaum etwas nach vorne. Aus neutraler Sicht kann es nur besser werden. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
19:12
Der Ball liegt im Netz der Hausherren, doch ging die Fahne von Assistent Sather längst nach oben. Demirbay setzt Amiri links im Strafraum, der nochmaal quer zum letztlich einschiebenden Wagner legt. Allerdings stand Amiri beim Pass von Demirbay einen Schritt zu weit vorne. Gut gesehen!
39
19:10
Eckball für die Gäste. Amiri schlägt den Ball scharf an den kurzen Pfosten. Dort fliegt Klewin, bedrängt von Bičakčić, an der Kugel vorbei und hat Glück, dass hinter ihm kein Hoffenheimer steht, der abstauben kann. Abstoß.
38
19:09
Schafft die TSG vor der Pause noch den Führungstreffer? Verdient wäre es aufgrund mangelnder Torchancen nicht wirklich. Andererseits entwickelt auch Erfurt kaum Zug nach vorne, sondern verteidigt weiterhin leidenschaftlich.
35
19:06
Immer und immer wieder das gleiche Bild. Anrennende Hoffenheimer, die jedoch kaum Torgefahr entwickeln können, weil Erfurt gefühlt den Mannschaftsbus auf der Torlinie parkt. Aber wer will es dem Drittligisten schon verdenken? Gegen einen Champions-League-Teilnehmer ist das die einzige Chance, an der Sensation zu schnuppern.
32
19:02
Da war mehr drin für die Hausherren! Erfurt kontert nach einem Hoffenheimer Ballverlust schnell über Biankadi. Der Mittelfeldmann treibt das Leder durch die Hälfte der TSG, steckt durch zum mitgelaufenen Kammlott rechts im Strafraum. Letztlich ist der Pass aber einen Tick zu lang, sodass Toljan zur Ecke klären kann. Diese bringt letztlich nichts ein.
29
18:59
Sandro Wagner will scheinbar etwas Emotionalität ins Spiel seiner Mannschaft bringen und stellt sich Philipp Klewin bei dessen Abschlag in den Weg. Die Fans reagieren darauf wenig erfreut und "belohnen" den TSG-Stürmer mit Schmähgesängen.
26
18:57
Pass um Pass spielen sich die Gäste in der gegnerischen Hälfte zu, ohne dabei auch nur einen Meter Raum gutzumachen. Die Hausherren verteidigen stoisch und machen damit aus ihrer Sicht alles richtig. Für den neutralen Beobachter ist das freilich kein Leckerbissen.
23
18:54
Weiterhin ist hier nicht das ganz große Tempo vorhanden. Hoffenheim sucht beständig Lücken im Abwehrverbund der Thüringer, doch lassen diese überhaupt nichts zu. Stefan Krämer kann hochzufrieden mit der Leistung seines Team sein.
20
18:51
Freistoß nun auf der anderen Seite fast von der rechten Eckfahne für die Gäste. Amiri spielt diesen flach zurück zum freistehenden Toljan. Dessen Schuss aus 20 Metern misslingt aber vollkommen. Harmlos.
19
18:49
Wenn die Erfurter mal vor das Hoffenheimer Tor kommen, dann durch Standards. Ludwig tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum der TSG. Kobel bleibt aber auch hier souverän und pflückt den Ball locker herunter.
16
18:46
Nächster Abschluss der Hoffenheimer. Toljan flankt aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt kommt Wagner zum Kopfball, setzt diesen aber harmlos drüber. Klewin muss hier nicht eingreifen.
15
18:45
Erstmals muss Erfurts Torwart Klewin eingreifen. Amiri wird im Mittelfeld nicht angegriffen, zieht aus 25 Metern wuchtig ab. Klewin ist aber rechtzeitig unten und kann mit beiden Fäusten abwehren. Immerhin mal ein Abschluss der Nagelsmann-Truppe.
13
18:43
Offensiv konnte die TSG noch überhaupt keine Akzente setzen. Die Defensivtaktik von RWE-Trainer Stefan Krämer geht bislang glänzend auf und stellt die Gäste vor so manches Rätsel. Auch zwei Eckbälle für Hoffenheim können in diesen Minuten nichts an dieser Harmlosigkeit ändern.
10
18:40
Die Stimmung im Steigerwaldstadion ist prächtig. Zwar ist das nach dem Umbau erst am vergangenen Wochenende gegen Borussia Dortmund eröffnete Stadion mit 8.000 Fans nur etwa zur Hälfte gefüllt. Trotzdem machen die RWE-Anhänger einen gehörigen Lärm und pushen ihre Mannschaft damit zusätzlich.
7
18:37
Nach Foul von Demirbay an Biankadi gibt es Freistoß für Erfurt aus gut 30 Metern. Ludwig nimmt sich der Sache an, stellt Kobel damit aber nicht vor Probleme. Der 19-jährige Schweizer kann im Nachfassen parieren.
5
18:35
Wie erwartet haben die Hoffenheimer mehr Ballbesitz und drängen die Erfurter in deren Hälfte. Eine entscheidende Lücke haben die Gäste dabei noch nicht gefunden. RWE steht tief, verteidigt gegen den Ball mit einer Fünferkette.
3
18:33
Interessant bei der TSG wird sein, wie die Abgänge der beiden Führungsspieler Niklas Süle und Sebastian Rudy verkraftet werden. Süles Platz in der Dreierkette nimmt Neuzugang Håvard Nordtveit ein. Rudys Rolle im zentralen Mittelfeld übernimmt Kapitän Eugen Polanski.
1
18:30
Der Ball rollt! Schiedsrichter Daniel Siebert hat die Partie freigegeben.
1
18:30
Spielbeginn
18:28
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind komplett in Rot gekleidet. Die Gäste laufen ganz in Blau auf. Freuen wir uns auf einen hoffentlich packenden Pokalabend!
18:14
Schiedsrichter der Partie im rundum erneuerten Steigerwaldstadion ist Daniel Siebert. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Jan Seidel und Alexander Sather. Vierter Offizieller ist Lars Albert. In einer guten Viertelstunde geht's los in Thüringens Landeshauptstadt!
17:59
Zwischen 2001 und 2004 trafen Erfurt und Hoffenheim insgesamt sechs Mal in der Regionalliga Süd aufeinander. Und die Bilanz spricht klar für die Thüringer! Seine drei Heimspiele hat RWE allesamt gegen die TSG gewinnen können und auch auswärts gab es nur eine Niederlage. Freilich haben sich die Kräfteverhältnisse inzwischen deutlich verändert. Trotzdem dürfte diese Statistik den Erfurtern Mut machen.
17:53
Die Erfurter standen am vergangenen Wochenende kurz vor ihrem ersten Saisonsieg. Beim FSV Zwickau führte man bis in die Nachspielzeit hinein mit 1:0. Dann aber gab es Elfmeter für die Hausherren und aus drei Punkten wurde nur ein Zähler. Im Vergleich zu dieser Partie verändert Stefan Krämer seine Startelf auf drei Positionen. Florian Neuhold, Samir Benamar und Elias Huth spielen anstelle von Daniel Brückner, Ahmed Waseem Razeek und Christopher Bieber. Angeordnet ist RWE in einem klassischen 4-4-2 mit Doppel-Sechs vor der Abwehr. Die Gäste laufen im gewohnten 3-5-2 auf.
17:50
Bei den Gästen im Tor steht heute der erst 19-jährige Schweizer Gregor Kobel. Stammtorwart Oliver Baumann wird hingegen für das Liverpool-Spiel am Dienstag geschont, genauso wie auch Florian Grillitsch, Justin Hoogma, Benjamin Hübner, Pavel Kadeřábek, Lukas Rupp, Ádám Szalai oder Robert Žulj. Star-Neuzugang Serge Gnabry sitzt erst einmal auf der Bank. Sandro Wagner hingegen ist nach seiner Sprunggelenksverletzung rechtzeitig fit geworden und spielt heute von Beginn an. Ebenso in der Startelf stehen die Neuzugänge Håvard Nordtveit (kam aus West Ham) und Nico Schulz (aus Gladbach).
17:45
Die Mannschaft von Stefan Krämer, letzte Saison erst am letzten Spieltag vor dem Abstieg in die Regionalliga gerettet, rumpelt auch in dieser Spielzeit vor sich hin. Nur zwei Punkte und zwei Tore aus vier Spielen bedeuten derzeit Rang 18 in der Dritten Liga mit 20 Teams. Die Thüringer brauchen so langsam ein Erfolgserlebnis, um wieder aus dem Sumpf herauszukommen. Ob es dieses ausgerechnet heute gegen eine euphorische TSG geben wird, darf zumindest angezweifelt werden. Aber nicht umsonst hat der Pokal bekanntlich immer seine eigenen Gesetze.
17:43
Trainer des Jahres, Champions-League-Playoffs und das alles mit nur 30 Jahren. Julian Nagelsmann schwimmt mit der TSG Hoffenheim auf einer Erfolgswelle, die nun schon eineinhalb Jahre andauert. Aus den Tiefen des Abstiegskampfes gerettet, ging es in der letzten Spielzeit schnurstracks in die Königsklasse. Dort steht am kommenden Dienstag das wohl wichtigste Spiel der bisherigen Vereinsgeschichte gegen den FC Liverpool um Trainer Jürgen Klopp an. Heute aber gilt es erst einmal, Selbstvertrauen für dieses Spiel zu sammeln. Zu Gast ist man hierbei im Steigerwaldstadion bei Rot-Weiß Erfurt.
17:39
Einen schönen guten Tag! Bislang gab es heute ausschließlich Favoritensiege. Vielleicht ist beim Gastspiel der TSG Hoffenheim bei Drittligist Rot-Weiß Erfurt eine Überraschung drin. Für die Gäste ist es aber auch die Generalprobe vor dem Champions-League-Debüt gegen Liverpool. Viel Vergnügen!

Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt Herren
vollst. Name
Fussball Club Rot-Weiß Erfurt
Stadt
Erfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Steigerwaldstadion
Kapazität
19.439

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wirsol Rhein-Neckar-Arena
Kapazität
30.150