Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Runde
12.08.2017 15:30
Beendet
LSK Hansa
Lüneburger SK Hansa
1:3
1:2
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
Stadion
Sülzwiesen
Zuschauer
4.000
Schiedsrichter
Sven Jablonski

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Mainz setzt sich in der ersten Pokalrunde souverän mit 3:1 in Lüneburg durch. In einer Partie auf schwer bespielbaren Rasen war der Verlauf spielerisch überschaubar, aber unterm Strich musste der Favorit nur eine schwierige Situation überstehen als der Underdog in der 31. Minute überraschend zum Ausgleich kam. Ein Strafstoß rückte die Verhältnisse dann aber noch vor der Pause wieder gerade und in der zweiten Halbzeit konnte der LSK den Bundesligisten nicht mehr gefährden. Somit nimmt Sandro Schwarz einen Sieg mit dem Pflichtspieldebüt und nun gilt es, seine Truppe auf den Ligastart am kommenden Wochenende vorzubereiten. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
90
17:20
Spielende
90
17:20
Und so läuft der Rest der Nachspielzeit auch ohne weitere Vorkommnisse aus. Das wars!
90
17:19
Es gibt noch einmal Pfiffe von der Tribüne, weil man ein Foul von Kevin Krottke nicht wahrhaben will. Soviel Aufregung muss hier aber jetzt ehrlich gesagt nicht mehr sein.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 02
120 Sekunden gibt es noch einmal obendrauf.
89
17:18
Bei den Hausherren war wie so oft in diesen Situationen der Schlussmann der beste Mann. Ole Springer hat hier ein höheres Ergebnis verhindert und durchaus einige nette Paraden gezeigt.
87
17:17
So können wir dann auch langsam zum Fazit ansetzen. Mainz wird am Ende die Aufgabe gut gemeistert haben. Es war kein Feuerwerk, aber der zustand des Bodens gab das ehrlich gesagt auch nicht her.
85
17:13
Die Partie plätschert derweil nur noch vor sich hin. Mainz verwaltet souverän und Lüneburg hat sich mit der Niederlage ohnehin längst abgefunden.
83
17:12
Auch die Gäste schöpfen ihr Wechselkontingent aus. Alexandru Maxim hat gezeigt, dass er eine Bereicherung für die Rheinhessen werden kann. Philipp Klement war in der letzten Saison Stammspieler der zweiten Mannschaft und will sich heuer um Einsatzzeit in der ersten Mannschaft bewerben.
82
17:10
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Philipp Klement
82
17:09
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Alexandru Maxim
82
17:09
Mit einem unglücklichen Abwehrversuch macht Fabian Frei es vor dem eigenen Tor spannend, doch am Ende wird das genauso wie die folgende Ecke nicht wirklich gefährlich.
81
17:09
Letztlich geht es dann tatsächlich nicht weiter für Lukas Pägelow und Niklas Hunold übernimmt für die Schlussminuten im Abwehrzentrum.
80
17:08
Einwechslung bei Lüneburger SK Hansa -> Niklas Hunold
80
17:08
Auswechslung bei Lüneburger SK Hansa -> Lukas Pägelow
78
17:08
Während der Lüneburger noch draußen weiterbehandelt wird, muss Ole Springer einmal mehr einen straffen Schuss ablenken. Der Schlussmann zeigt eine klasse Partie!
76
17:04
Bei einem Kopfballduell mit Stefan Bell verdreht sich Lukas Pägelow ein wenig den Rücken und muss kurz behandelt werden. Es wird aber wohl gleich weitergehen. Falls nicht könnten die Hausherren auch noch einmal wechseln.
75
17:03
Auch der Gastgeber nutzt diese Bühne, um seinen Neuzugängen Spielzeit zu geben. Kobert kam schon in der Regionalliga für ein paar Minuten zum Einsatz und darf sich nun erneut zeigen.
74
17:02
Einwechslung bei Lüneburger SK Hansa -> Michael Kobert
74
17:02
Auswechslung bei Lüneburger SK Hansa -> Tomek Pauer
73
17:01
Der japanische Torschütze darf sich den Extra-Applaus abholen und der bosnische Neuzugang aus Spanien übernimmt im Sturmzentrum. Kenan Kodro hat in der vergangenen Spielzeit sieben Tore für Osasuna in der Primera Division erzielt.
72
16:59
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Kenan Kodro
72
16:59
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Yoshinori Muto
71
16:59
Derweil holt Lüneburg immerhin mal wieder eine Ecke heraus, mit der die Abwehr der Mainzer aber keinerlei Probleme hat.
69
16:59
René Adler hat Probleme, einen Rückpass zu kontrollieren, aber es ist kein Gegner in der Nähe, davon zu profitieren. Schuld war hier der Rasen, der doch das ein oder andere Schlagloch zu bieten hat. Im Norden regnet es seit Tagen und tatsächlich wurde erst heute morgen entschieden, dass hier überhaupt gespielt werden kann.
67
16:54
Nun steht natürlich zu befürchten, dass die Luft ein wenig raus ist. Die Attraktivität steht und fällt mit der Bereitschaft der Mainzer, noch einen oben drauf zu setzen. Dem LSK ist der Zahn offenbar gezogen.
66
16:53
Auch Mainz wechselt in der Folge zum ersten Mal. Viktor Fischer geht nach einem sehenswerten Debüt vom Platz und Onisiwo übernimmt auf dem Flügel.
65
16:52
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Karim Onisiwo
65
16:52
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Viktor Fischer
64
16:52
Nach dem erneuten Gegentor versucht Achim Otte etwas in der Offensive und verhilft Mustafa Zazai zu seinem Debüt. Der Afghane war erst kürzlich nach Lüneburg gewechselt.
63
16:51
Einwechslung bei Lüneburger SK Hansa -> Mustafa Zazai
63
16:51
Auswechslung bei Lüneburger SK Hansa -> Varela Monteiro
61
16:50
Damit dürfte der Deckel gemessen am Qualitätsunterschied drauf sein. Zuvor hatte Mainz bereits eine gute Chance, aber der gute Schlussmann Ole Springer hatte nicht zum ersten Mal gut pariert.
60
16:47
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:3 durch Yoshinori Muto
Und jetzt sowieso! Pablo de Blasis erläuft auf links einen Ball vor der Torauslinie, legt zurück auf Daniel Brosinski und der zimmert das Leder flach an den Fünfer. Muto setzt geschickt seinen Körper ein und schließt aus der Drehung in die kurze Ecke ab.
59
16:47
Zumal es Lüneburg weiterhin kaum schafft, die Gäste kontinuierlich unter Druck zu setzen. Mainz hat das Geschehen im Griff.
57
16:46
Hier und da lässt sich Mainz jetzt bereits ein wenig mehr Zeit, so wie hier René Adler beim Abstoß. Klar tickt die Uhr nun für den Favoriten.
56
16:45
Stattdessen spielt Maxim auf der Gegenseite alles schwindelig, bedient Giulio Donati auf rechts und der legt zurück auf Danny Latza. Der Mittelfeldmann zielt dann jedoch zu weit links und das Leder rauscht am Kasten vorbei.
54
16:43
Trotz sichtbar mehr Aufwand schafft es der Underdog allerdings kaum, den Strafraum des Gegners unter Druck zu setzen.
52
16:41
Auch insgesamt geht es nun durchaus kämpferischer zur Sache, was aber in erster Linie dazu führt, dass die Partie zersetzt durch viele Pfiffe ein wenig zerrupft daherkommt.
50
16:39
Gelbe Karte für Davidson Eden (Lüneburger SK Hansa)
Der Gastgeber geht durchaus ein wenig motivierter in den Durchgang, hier übertreibt es der zweitligaerfahrene Ghanaer aber und holt sich den ersten Karton ab.
47
16:35
Es dürfte nun schon interessant werden, die Lüneburg mit dem Rückstand umgeht. Anders als im ersten Durchgang muss man nun sukzessive mehr riskieren und das wird Mainz Räume eröffnen.
46
16:34
Es geht ohne Wechsel in den zweiten Durchgang.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Mainz hat zur Pause in Lüneburg alles im Griff, ganz sorgenfrei gestaltete sich die Halbzeit aber nicht. Nach früher Führung schien der Bundesligist bereits auf einem guten Weg, aber der glückliche Ausgleich brachte den LSK zurück in die Partie. Die dritte strittige Szene im Strafraum führte dann jedoch zum Elfmeter der Mainzer und das Ergebnis geht aufgrund der Spielanteile natürlich in Ordnung. Mit ein wenig Glück und Spucke ist für den Underdog allerdings weiterhin etwas drin. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:14
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:2 durch Daniel Brosinski
Daniel Brosinski verwandelt eiskalt und schickt damit seine Truppe mit der Führung in die Pause. Kurz darauf ist die Halbzeit vorbei.
44
16:14
Elfmeter Mainz! Alexandru Maxim und Yoshinori Muto kombinieren sich wunderbar über links in den Strafraum und letztlich schiebt Stefan Wolk für den Geschmack des Schiedsrichters gegen den Japaner von hinten. Kann man geben und zusammen mit den anderen strittigen Szenen zuvor geht das sicherlich in Ordnung.
41
16:14
Der Regionalligist hat man die Option, schnell umzuschalten. Doch Varela Monteiro ist am Ende allein auf weiter Flur und rennt sich fest.
39
16:12
Die rechte Seite ist klar die Stärkere des Favoriten. Hier lässt Giulio Donati gleich zwei Lüneburger aussteigen und legt zurück auf Alexandru Maxim. Doch der rumänische Neuzugang aus Stuttgart zielt aus 16 Meter klar drüber.
37
16:09
Zudem protestieren die Gäste bei dieser Szene auf Strafstoß, weil in der Mitte ein Mainzer nach viel Kontakt zu Boden ging. Ähnlich wie vorhin beim Handspiel hätte sich da Lüneburg nicht beschweren dürfen, eine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen ist es aber nicht.
36
16:08
Das erste Ausrufezeichen setzt dann erneut Pablo de Blasis mit einem Schuss aus halblinker Position auf die lange Ecke. Doch wie vorhin scheitert er an Springer.
34
16:07
Sofort wird Mainz wieder ein wenig aktiver und drückt auf den zweiten Treffer noch vor der Pause. Ein Unentschieden nach 45 Minuten wäre ganz klar ein Teilerfolg für den Underdog.
32
16:05
So ein Bananenschuss brauchst du als Underdog dann natürlich auch manchmal, um den Pokalgeist zu beschwören. Und jetzt haben die 05er plötzlich wieder den Salat. Dem Stadion gefällt das natürlich und man feiert das eigene Team.
31
16:01
Tooor für Lüneburger SK Hansa, 1:1 durch Felix Vobejda
Kevin Krottke bedient vor dem Sechzehner Vobejda, der überlegt kurz und zieht dann einfach mal ab. Unglücklich von Abdou Diallo abgefälscht senkt sich der Ball hinter René Adler in die Maschen!
30
16:01
Immer wieder versuchen die Gäste mit Querpässen in der eigenen Hälfte den Gegner zu locken, doch die Lüneburger rücken kaum weiter vor als kurz hinter die Mittellinie.
28
16:00
Kurz darauf ist Torwart Ole Springer wieder gefordert, der einen Kopfball von der Linie lenken muss. Der Stadionsprecher feiert die Lüneburger Nummer eins übrigens nach jeder gelungenen Aktion. Auch das gehört mit zum Pokalcharme.
26
15:57
Der nächste Angriff der Mainzer rollt über rechts, doch Giulio Donati war nach feinem Diagonalpass im Abseits und der Assistent hat die Fahne oben.
25
15:56
Auf der anderen Seite hat Fischer nach einer undurchsichtigen Szene im Strafraum am langen Pfosten die Chance, einzuschieben. Doch der Däne ist wohl selbst ein wenig überrascht und ihm springt der Ball zu weit vom Fuß.
23
15:54
Mainz hat alles im Griff, aber fast machen es Adler und Diallo selbst spannend. Bei einem Rückpass behindern sich der Torwart und Abwehrmann selbst und da da noch ein Lüneburger in der Nähe war, hätte das durchaus schief gehen können. Am Ende wird die Situation jedoch geklärt.
22
15:53
War da was? Lukas Pägelow springt im Strafraum der Ball an die Hand und obwohl es unabsichtlich war, hätte man sich da über einen Pfiff nicht beschweren dürfen.
20
15:50
Klasse Springer! Ein schöner Doppelpass mit Muto bringt Pablo de Blasis im rechten Strafraum in Position. Den Schuss in die lange Ecke hatten viele schon dringesehen, aber der Schlussmann der Hausherren taucht ab und kratzt das Leder noch aus der Ecke.
19
15:49
Natürlich kann der Underdog nun in der 20. Minute auch noch nicht kopflos anrennen. Man bleibt taktisch zunächst diszipliniert und wartet auf Konter.
18
15:48
Nach der Führung ändert sich der Verlauf allerdings erst einmal nicht. Mainz kontrolliert weiter und hält so den LSK natürlich auch vom eigenen Strafraum weg.
16
15:45
Tja und Mainz ist die größten Sorgen erst einmal los. Nun kann man die Geschichte sehr viel lockerer angehen.
15
15:45
Das ist sie nun also doch, die kalte Dusche für die Norddeutschen! In der Entstehung war das zwar unglücklich, aber nun wird Lüneburg nicht drm herum kommen, selbst mehr für das Spiel zu tun.
13
15:43
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Yoshinori Muto
Kaum geschrieben, schlägt der Ball im Tor des Underdogs ein! Mit etwas Glück kommt Yoshinori Muto am linken Pfosten an einen Querschläger, löffelt das Ding dann aber reaktionsschnell in den Fünfer, so der Japaner hinter Ole Springer nur noch den Kopf hinhalten muss.
12
15:42
So muss der Regionalligist das erste Mal durchatmen. Ein frühes Gegentor gilt es natürlich in jedem Falls zu verhindern. Denn je länger es 0:0 steht, desto eher dürfte der Favorit kalte Füße bekommen.
11
15:42
Diallo! Nach einer Ecke schraubt sich der Franzose in Reihen der Mainzer am Fünfer hoch und köpft gefährlich auf den Kasten. Ole Springer hat Glück, dass das Geschoss direkt auf ihn zufliegt und reißt die Arme hoch. Sonst hätte der Keeper aus der Distanz wohl keine Chance gehabt.
10
15:40
So bleibt es bei viel Geplänkel im Mittelfeld. Lüneburg wirkt hier und da sogar ein wenig überhastet, sonst könnte man eventuell sogar mehr Ballbesitz beanspruchen.
8
15:39
Die Hausherren sind beim Freistoß auf der Höhe und klären per Kopf.
7
15:39
Spielerisch tut sich der Bundesligist noch schwer, aber jetzt hat 05 nach einem Foul im Halbfeld mal die Chance über eine Standard. Zuvor musste René Adler das erste Mal zupacken, fing eine Flanke aber routiniert ab.
5
15:34
Bislang hat der LSK das aber im Mittelfeld gut im Griff und es passiert nicht wirklich viel.
4
15:34
In jedem Fall kann sich Mainz auf ein Geduldsspiel einstellen. Man wird wahrscheinlich auch darauf spekulieren, dass der Regionalligist eventuell auf diesem Niveau nicht die Luft für 90 Minuten Vollgas hat.
3
15:33
So wie hier: Linus Büchler hat auf links im Umschaltspiel Platz und flankt gefährlich in die Mitte. Doch Mainz passt auf und klärt die Hereingabe.
2
15:32
Mainz übernimmt von Beginn an die Initiative und drückt offensiv. Das dürfte ein Vorgeschmack sein auf das, was uns heute erwartet. Lüneburg wird wohl in erster Linie defensiv stehen und schnell umschalten.
1
15:30
Auf gehts!
1
15:30
Spielbeginn
15:10
Damit ist der Rahmen gesetzt für eine hoffentlich spannende Pokalpartie! Spaziert Mainz durch oder kann Lüneburg für eine faustdicke Überraschung sorgen? Schiedsrichter des Spiels ist Sven Jablonski, die Assistenten hören auf die Namen Viatcheslav Paltchikov und Malte Göttsch.
15:07
Mit der Aufstellung geht der Favorit jedenfalls schonmal kein Risiko ein und bringt die bestmögliche Elf auf den Rasen. Mit René Adler, Abdou Diallo, Viktor Fischer sowie Alexandru Maxim feiern gleich vier Neuzugänge ihr Debüt für den neuen Arbeitgeber. Den Rest der Startelf ergänzt der Stamm der letzten Saison. Der Gastgeber nimmt im Gegensatz zur Liga zwei Änderungen vor. Stefan Wolk sowie Niclas Treu rücken für Niklas Hunold und Marian Kunze in die erste Elf.
14:54
Zudem geht es für die Gäste im ersten Ernstfall auch um die Frage, ob die Mannschaft die Philosophie des neuen Trainers annehmen und umsetzen kann. Schwarz zeigte sich zuversichtlich, die fünf Wochen Vorbereitung hätten ein sehr gutes Gefühl gegeben und man freue sich, dass es nun endlich losgehe. Wenn man Normalform erreiche, dann müsse man das Spiel klar gewinnen.
14:53
Obwohl man mit dem Bewusstsein an die eigenen Favoritenrolle in den Norden reist, geht Mainz mit dem nötigen Respekt in die Partie. Vor allem vor der offensiven Umschaltbewegung sehr aktiven Mannschaft warnte Coach Sandro Schwarz, der natürlich auch weiß, dass man sich hier und heute nur blamieren kann.
14:49
Entsprechend groß ist natürlich auch die Vorfreude auf den heutigen Tag. Wie immer kann der große Underdog nur gewinnen und es gilt, die kommenden 90 Minuten in erster Linie zu genießen. Dass der Regionalligist bereits voll im Spielbetrieb ist, könnte dabei durchaus ein Vorteil darstellen. Der Saisonstart ist den Lüneburgern mit zwei Siegen geglückt, die Generalprobe ging dann jedoch am Wochenende gegen Altona 93 mit 1:2 verloren.
14:48
Bereits zu Beginn der Spielzeit steht für den Regionalligisten aus Niedersachsen das Highlight der Saison an! Als Finalist des Landespokals, den man knapp 0:1 gegen Osnabrück verlor, zog man im wahrsten Sinne des Wortes das große Los und empfängt mit den 05ern einen Bundesligisten an den Sülzwiesen. Der Traditionsklub gehört zu den ältesten Fußballvereinen in Deutschland und ist Gründungsmitglied des Norddeutschen Fußballverbandes.
14:36
Hallo und herzlich willkommen zur ersten Runde des DFB-Pokals! Ab 15:30 empfängt der Lüneburger SK Hansa den FSV Mainz 05.

Lüneburger SK Hansa

Lüneburger SK Hansa Herren
vollst. Name
Lüneburger Sport-Klub Hansa von 2008 e.V.
Stadt
Adendorf
Land
Deutschland
Farben
rot-blau-weiß
Gegründet
01.03.2008
Stadion
Heinrich-Langeloh-Platz
Kapazität
1.500

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000