Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
53
11:13
2 Minuten für Azat Valiullin (Die Eulen Ludwigshafen)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
48
11:13
2 Minuten für Gunnar Dietrich (Die Eulen Ludwigshafen)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
41
11:13
2 Minuten für Jacob Holm (Füchse Berlin)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
35
11:13
2 Minuten für Malte Voigt (Die Eulen Ludwigshafen)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
33
11:13
2 Minuten für Paul Drux (Füchse Berlin)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
33
11:13
2 Minuten für Johan Koch (Füchse Berlin)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
25
11:12
2 Minuten für Jakov Gojun (Füchse Berlin)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
57
11:12
Rote Karte für Azat Valiullin (Die Eulen Ludwigshafen)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
17
11:12
Gelbe Karte für Michael Müller (Füchse Berlin)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
7
11:12
Gelbe Karte für Alexander Falk (Die Eulen Ludwigshafen)
Die Eulen Ludwigshafen Füchse Berlin
6
11:12
Gelbe Karte für Jan Remmlinger (Die Eulen Ludwigshafen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
50
11:05
2 Minuten für Benjamin Meschke (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
40
11:05
2 Minuten für Christian Klimek (TBV Lemgo Lippe)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
37
11:05
2 Minuten für Romas Kirveliavičius (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
26
11:05
2 Minuten für Romas Kirveliavičius (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
23
11:04
2 Minuten für Jonathan Carlsbogård (TBV Lemgo Lippe)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
19
11:04
2 Minuten für René Zobel (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
17
11:04
2 Minuten für Bobby Schagen (TBV Lemgo Lippe)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
15
11:04
2 Minuten für Oddur Grétarsson (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
13
11:04
2 Minuten für Martin Strobel (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
12
11:04
2 Minuten für Christian Klimek (TBV Lemgo Lippe)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
55
11:04
Gelbe Karte für Jens Bürkle (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
22
11:03
2 Minuten für Romas Kirveliavičius (HBW Balingen)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
20
11:03
Gelbe Karte für Evars Klešniks (TBV Lemgo Lippe)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
12
11:03
Gelbe Karte für Christian Klimek (TBV Lemgo Lippe)
HBW Balingen TBV Lemgo Lippe
8
11:03
Gelbe Karte für Martin Strobel (HBW Balingen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
54
10:56
2 Minuten für Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
47
10:56
2 Minuten für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
46
10:56
2 Minuten für Kai Häfner (MT Melsungen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
33
10:56
2 Minuten für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
32
10:56
2 Minuten für Finn Lemke (MT Melsungen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
20
10:55
2 Minuten für Marino Marić (MT Melsungen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
4
10:55
2 Minuten für Marino Marić (MT Melsungen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
22
10:55
Gelbe Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
13
10:55
Gelbe Karte für Tobias Reichmann (MT Melsungen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
12
10:55
Gelbe Karte für Andreas Palicka (Rhein-Neckar Löwen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
9
10:54
Gelbe Karte für Julius Kühn (MT Melsungen)
Rhein-Neckar Löwen MT Melsungen
6
10:54
Gelbe Karte für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
60
20:41
Fazit:
Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt am 22. Spieltag der Handball-Bundesliga dank eines Treffers nach der Schlusssirene mit 21:20 beim Bergischen HC und bleibt der Tabellenspitze dicht auf den Fersen. Nach dem 10:9-Pausenstand verlief der Wiederbeginn deutlich hektischer und temporeicher als weite Teile des ersten Durchgangs. Der amtierende Meister riss die Führung schnell an sich (33.), doch die Hausherren fingen sich schnell wieder und bewegten sich dank einer weiterhin konzentrierten Leistung in der Deckung und Außen- sowie Siebenmetertreffern auf Augenhöhe mit dem Favoriten aus dem hohen Norden: Die Hinze-Truppe konnte nicht nur immer wieder egalisieren, sondern zog das Ergebnis in der 52. Minute nach mehreren Überzahlsituationen sogar wieder auf ihre Seite. In der Schlussphase drehte der Gast dann durch starke Aktionen von Torhüter Burić noch einmal auf, schien aber nicht mehr als einen Zähler mitnehmen zu können. Ein durch Gottfridsson direkt verwandelter Freiwurf nach dem Ablauf der Uhr ließ die Machulla-Auswahl trotzdem noch jubeln. Der Bergische HC ist am nächsten Donnerstag zu Gast bei Frisch Auf Göppingen. Die SG Flensburg-Handewitt tritt in der EHF Champions League bereits übermorgen beim HC PPD Zagreb an. Einen schönen Abend noch!
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
60
20:39
Fazit:
Die TSV Hannover-Burgdorf erbeutet nach einer irren Aufholjagd ein 30:30 (13:16) beim SC Magdeburg und bleibt vor dem SCM. Was für ein Drama im Osten! Zunächst hat das Spitzenspiel zäh begonnen, doch noch vor der Pause haben die Hausherren ihr Tempospiel aufgezogen. Auch nach Wiederbeginn hat Magdeburg eigentlich alles im Griff gehabt und schon mit 30:24 geführt (53.). Allerdings haben die Niedersachsen dann extrem offensiv verteidigt, eine doppelte Überzahl stark genutzt und keine Bude mehr zugelassen. Am Ende hätte die TSV sogar noch zum Sieg abschließen können, hat den Ball aber abgegeben. Für die Magdeburger ist dieses Remis ein Schlag ins Gesicht - über sieben Minuten hat der Gastgeber kein Tor mehr erzielt.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
60
20:39
Spielende
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
60
20:38
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:30 durch Timo Kastening
Seit über sieben Minuten wartet der SCM auf eine Hütte. Hier erzielt Timo Kastening von der Siebenmeterlinie seinen insgesamt 13. Treffer! Sehenswert legt er die Murmel mit langem Arm über Green.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
59
20:37
Domenico Ebner ist der Faktor bei den Gästen. Er fischt alles raus und hält die TSV im Spiel. Wahnsinn. Einfach nur Wahnsinn!
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
60
20:36
Spielende
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
60
20:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:21 durch Jim Gottfridsson
... und Gottfridsson versetzt dem BHC den Todesstoß! Die Ausführung des Schweden aus halblinken neun Metern rutscht über Szűcs' Stirn genau in den rechten Winkel, so dass Rudeck machtlos ist. Alle Flensburger rennen auf die Platte und bejubeln den Last-Minute-Sieg.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
58
20:36
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:29 durch Timo Kastening
Puh! Timo Kastening spekuliert mustergültig und zündet den Turbo. Zum Abschluss düpiert er Jannick Green nach allen Regeln der Kunst und verkürzt auf nur ein Tor!
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
60
20:35
Die Zeit ist abgelaufen. Das Machulla-Team hat nur noch einen direkten Freiwurf...
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
60
20:35
Bei drohendem Zeitspiel scheitert Johannessen aus mittigen neun Metern an Rudeck. Der Abpraller landet aber bei noch 40 Sekunden auf der Uhr im Seitenaus.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
57
20:33
Auszeit (SC Magdeburg)! "Schieber, Schieber" schallt es von den Rängen. Damit spielen die Zuschauer auf die doppelte Zeitstrafe gegen ihren SCM an. Allerdings ist diese in Ordnung gewesen und jetzt auch abgelaufen. Wiegert gibt seinen Jungs in ruhigem Ton die nächsten Spielzüge an. Noch haben die Hausherren alles in eigener Hand.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
58
20:32
Arnessons abgefälschten Sprungwurf lenkt Burić in der rechten Ecke um den Pfosten.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
56
20:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:28 durch Vincent Büchner
Hannover verteidigt komplett offensiv. Büchner trifft tief aus der eigenen Hälfte in die verwaisten SCM-Maschen.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
56
20:32
3:0-Lauf der TSV Hannover-Burgdorf, die noch knapp eine Minute in doppelter Überzahl spielen darf. Geht hier noch was?
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
58
20:31
Die SG schenkt die Kugel durch ein ungenaues Anspiel her.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
56
20:31
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:27 durch Timo Kastening
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
55
20:31
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:26 durch Morten Olsen
Lässig verwandelt der Däne den nächsten Siebenmeter.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
58
20:31
Tor für Bergischer HC, 20:20 durch Kristian Nippes
Der Routinier ist zur Stelle! Nippes bricht auf halbrechts an den Kreis durch und bringt die Kugel in der kurzen Ecke unter.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
55
20:30
2 Minuten für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)
Machen die Gastgeber doch noch einmal die Tür auf? Magdeburg ist über 1:40 Minuten in doppelter Unterzahl.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
57
20:30
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:20 durch Johannes Golla
Der Meister ist vorne! Nach Gottfridssons Anspiel an den Kreis ist Golla zur Stelle, versenkt den Ball unten rechts.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
55
20:29
2 Minuten für Erik Schmidt (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
54
20:29
Schwach! Daniel Pettersson hat einen ganz fantastischen Winkel, aber er wirft Domenico Ebner ab.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
56
20:28
Maik Machulla nimmt seine dritte und letzte Auszeit.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
53
20:28
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:25 durch Morten Olsen
Frech lässt Olsen den Ball aus dem rechten Handgelenk auftippen und legt den Siebenmeter am linken Bein von Thulin vorbei.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
53
20:27
2 Minuten für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
55
20:27
Gunnarsson scheitert an Burić! Der Isländer springt vom linken Flügel nach innen und wirft gegen die linke Schulter des Bosniers.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
53
20:26
Tor für SC Magdeburg, 30:24 durch Kay Smits
Gut, besser, Kay Smits! Der 22-jährige Niederländer fügt sich sehr gut in die Mannschaft ein und verbucht seine sechste Hütte.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
55
20:26
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:19 durch Gøran Johannessen
Die SG gleicht aus! Nach einem Ballgewinn am eigenen Kreis startet Johannessen durch und lässt Mrkva am Ende des Gegenstoßes keine Abwehrchance.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
53
20:26
Auffällig ist, dass Morten Olsen in Durchgang zwei überhaupt keine Rolle spielt und viel auf der Bank sitzt.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
54
20:26
Johannessen findet aus mittigen neun Metern per Sprungwurf seinen Meister in Mrkva.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
52
20:25
Spätestens jetzt muss die Ortega-Sieben Vollgas geben und mehr Risiko fahren. Acht Minuten noch!
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
51
20:24
Magdeburg hat den niederländischen Nationalspieler Kay Smits von Holstebro bis zum Saisonende verpflichtet. Der Linkshänder kommt als Ersatz für den Schweden Albin Lagergren, der nach seiner bei der EM erlittenen Gehirnerschütterung auf unbestimmte Zeit ausfällt. Smits hat bei der EM im Gruppenspiel gegen Deutschland sieben Tore erzielt.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
51
20:23
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)!
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
51
20:23
Tor für SC Magdeburg, 29:24 durch Kay Smits
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
50
20:23
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 28:24 durch Timo Kastening
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
52
20:22
Tor für Bergischer HC, 19:18 durch Jeffrey Boomhouwer
Der Linksaußen trifft nach der Pause zuverlässig, diesmal in die obere rechte Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
50
20:22
Tor für SC Magdeburg, 28:23 durch Michael Damgaard
Die 4:2-Abwehr der Niedersachsen funktioniert nicht gut. Magdeburg hat bei acht Metern viel zu viel Raum. Michael Damgaard trifft zum sechstem Mal in diesem Duell.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
49
20:22
Weil der Tabellenvierte die Zügel schleifen lässt, können die Gäste aufholen und sich womöglich noch in Position bringen. Gegessen ist das Ding (noch) nicht ganz.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
52
20:21
2 Minuten für Magnus Jøndal (SG Flensburg-Handewitt)
Der Grund für die Zeitstrafe gegen Jøndal ist nicht ersichtlich.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
49
20:21
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 27:23 durch Mait Patrail
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
48
20:21
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 27:22 durch Evgeni Pevnov
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
48
20:20
Tor für SC Magdeburg, 27:21 durch Michael Damgaard
Neunter Treffer für ihn! Aus vollem Lauf donnert er die Harzmurmel hoch in das kurze Eck.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
47
20:20
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 26:21 durch Timo Kastening
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
47
20:19
"Wenn man in Magdeburg bestehen will, muss man wenig Fehler im Angriff machen, damit der SCM nicht ins Rollen kommt", weiß Sven-Sören Christophersen. In dieser Szene scheitert Moritz Preuss an Domenico Ebner.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
52
20:19
Ein Fehlpass durch Johannessen sorgt für Ballbesitz der Blau-Weißen.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
47
20:19
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 26:20 durch Evgeni Pevnov
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
46
20:18
Tor für SC Magdeburg, 26:19 durch Kay Smits
Problemlos verwandelt Smits diesen Siebenmeter. Der Ball geht unten links rein.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
46
20:18
Der SC Magdeburg kommt zu relativ leichten Buden und trifft in dieser Phase eine gute Wurfauswahl. Auf der anderen Seite straucheln die Niedersachsen in der Offensive arg. Auch die Abwehr der TSV lässt inzwischen zu wünschen übrig.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
50
20:17
Gunnarsson begeht ein Offensivfoul gegen Jøndal.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
46
20:17
2 Minuten für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
50
20:17
Nach Johannessens Pfostentreffer ist die Kugel in Reihen des BHC.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
45
20:17
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 25:19 durch Alfred Jönsson
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
49
20:16
Tor für Bergischer HC, 18:18 durch Arnór Gunnarsson
Der fällige Siebenmeter ist erneut eine Aufgabe für Gunnarsson, die er erfolgreich löst.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
44
20:16
Tor für SC Magdeburg, 25:18 durch Željko Musa
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
49
20:15
2 Minuten für Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)
Heinl räumt Babák unsanft ab und bekommt seine zweite Zeitstrafe aufgebrummt.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
44
20:15
7-Meter verworfen von Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)
Tobias Thulin glänzt erneut und fischt den zweiten Strafwurf von Timo Kastening mit dem rechten Bein weg.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
48
20:15
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:18 durch Jim Gottfridsson
Aus halblinken acht Metern erzielt der Schwede seinene rsten Treffer aus dem laufenden Spiel heraus.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
44
20:15
Durch Ballgewinne in der Defensive kommen die Magdeburger in ihr gefürchtetes Tempospiel. Hinten rührt Keeper Jannick Green Beton an und im Angriff versenken die SCM--Akteure gut.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
47
20:14
Tor für Bergischer HC, 17:17 durch Arnór Gunnarsson
Der Isländer lässt das Netz des Gästekastens auch beim vierten Strafwurf des BHC zappeln.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
47
20:13
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:17 durch Michał Jurecki
Der Pole tankt sich an den halbrechten Kreis und knallt das Spielgerät in die obere kurze Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
43
20:12
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)! Antonio Carlos Ortega reagiert auf den Negativlauf seiner Mannschaft. Sechs Hütten sind schon eine Hausnummer, aber innerhalb von 17 Minuten definitiv noch aufholbar.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
43
20:12
Tor für SC Magdeburg, 24:18 durch Piotr Chrapkowski
Morten Olsen will es mit der Brechstange und wirft eher suboptimal auf das obere rechte Eck. Jannick Green pflückt den Ball aus der Luft und es geht prompt in die andere Richtung. Piotr Chrapkowski bleibt eiskalt und erhöht auf sechs Buden!
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
43
20:12
Tor für SC Magdeburg, 23:18 durch Michael Damgaard
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
43
20:12
Immer häufiger verzettelt sich der Gast und reibt sich vorne auf. Hinten sind die Hannoveraner häufig einen halben Schritt zu spät und müssen nun aufpassen, nicht vorzeitig unter die Räder zu geraten.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
46
20:11
Maik Machulla macht von seiner T2-Karte Gebrauch.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
46
20:11
Durch starke Anspiele auf die Außenbahnen bleiben die Blau-Weißen im Rennen um die Punkte.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
42
20:10
"Es wird ein Spiel werden, wo es vor allem um die Details geht. Magdeburg verfügt mit Michael Damgaard, Christian O´Sullivan oder Christoph Steinert immer noch über sehr viel Angriffsdynamik, die wir stoppen müssen", verriet TSV-Trainer Carlos Ortega, der wieder auf Vincent Büchner zurückgreifen kann.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
45
20:10
Tor für Bergischer HC, 16:16 durch Jeffrey Boomhouwer
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
41
20:10
Tor für SC Magdeburg, 22:18 durch Matthias Musche
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
41
20:10
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 21:18 durch Morten Olsen
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
45
20:10
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:16 durch Jim Gottfridsson
... auch der dritte Siebenmeter des Schweden findet den Weg in die Maschen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
44
20:09
Johannessen wird am halblinken Kreis siebenmeterwürdig von Darj zu Fall gebracht...
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
40
20:09
Tor für SC Magdeburg, 21:17 durch Piotr Chrapkowski
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
40
20:09
Tor für SC Magdeburg, 20:17 durch Christian O'Sullivan
Eieiei! Hannover will direkt kontern, begeht aber ein Stürmerfoul. Sofort ergreift Christian O'Sullivan die Chance. Jetzt brennt hier die Hütte.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
39
20:08
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:17 durch Timo Kastening
Statt 20:16 steht es nur noch 19:17 für die Magdeburger. Nach einem Fehler von Kay Smits erzielt Timo Kastening seinen insgesamt achten Treffer. Es ist sein erster in Halbzeit zwei.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
43
20:07
Tor für Bergischer HC, 15:15 durch Jeffrey Boomhouwer
Der Niederländer hebt erneut unbedrängt vom linken Flügel. Diesmal fliegt die Kugel als Aufsetzer in die kurze Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
38
20:07
In der Halle kommt nun die Durchsage: Es gibt Probleme bei der Zeitmessung. Deshalb hatte das Kampfgericht das Match unterbrochen und Michael Damgaards vermeintliche Bude ist keine.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
43
20:06
2 Minuten für Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)
Nach Heinls Zeitstrafe muss die SG erneut in Unterzahl spielen.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
38
20:06
Michael Damgaard trifft, aber das Tor wird nicht gegeben. Offenbar hat es Verwirrungen um eine etwaige Auszeit gegeben. Bennet Wiegert hat die Grüne Karte in der Hand gehabt, sie jedoch wohl nicht eingesetzt.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
42
20:06
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:15 durch Gøran Johannessen
Johannessen schafft den Durchbruch an den halblinken Kreis und knallt die Kugel in die kurze Ecke.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
42
20:05
Auch Gunnarsson findet vom rechten Flügel seinen Meister in Burić, der die Kugel an den Pfosten lenkt.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
41
20:05
Wegen eines Schrittfehlers von Gottfridsson ist der Ball wieder bei der Hinze-Truppe.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
40
20:04
Burić stoppt Boomhouwers freien Wurf von der linken Außenbahn.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
38
20:04
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:16 durch Fabian Böhm
Jetzt kommen die Tore aus dem Rückraum. Hannover spielt die schnelle Mitte und profitiert von einem schwachen Rückzug der Gastgeber. Fabian Böhm lässt sich aus der Zentrale nicht lange bitten und netzt ein.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
38
20:03
Tor für SC Magdeburg, 19:15 durch Matthias Musche
Schöner Aufsetzer in den kurzen Winkel.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
37
20:03
Magdeburg hat die Unterzahl mit nur einem Gegentor gut überstanden. Nun können die Bördestädter wieder mehr Druck machen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
40
20:03
2 Minuten für Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)
Wegen Fußspiels verabschiedet sich der Nationalspieler für 120 Sekunden auf die Bank.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
40
20:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:14 durch Gøran Johannessen
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
37
20:03
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:15 durch Nejc Cehte
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
39
20:02
Tor für Bergischer HC, 14:13 durch Tomáš Babák
Der Tscheche kommt gerade richtig ins Rollen, netzt nach seinem ersten Tor und dem herausgeholten Siebenmeter ein zweites Mal.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
35
20:01
Nejc Cehte nagelt die Pille sehr, sehr unglücklich an den Pfosten. Und das aus zentralen siebeneinhalb Metern. Jannick Green hätte keine Schnitte gehabt. Doch nun kann der SCM Zeit von der Uhr nehmen und eventuell sogar in Unterzahl nachlegen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
38
20:01
Mrkva stoppt Schöngarths Sprungwurf aus mittigen neun Metern in der flachen linken Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
35
20:00
2 Minuten für Christian O'Sullivan (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
35
20:00
Tor für SC Magdeburg, 18:14 durch Daniel Pettersson
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
38
20:00
Tor für Bergischer HC, 13:13 durch Arnór Gunnarsson
... der Isländer lässt sich nicht vom Torhüterwechsel zu Bergerud aus der Ruhe bringen und schweißt die Kugel oben links ein.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
34
19:59
Wahnsinn! Domenico Ebner bekommt einen Wurf von Željko Musa aus kürzester Distanz vollkommen ins Gesicht. Was macht der Keeper? Er jubelt vor Freude über den verhinderten Treffer und lässt sich feiern. Offenbar ist er schmerzfrei.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
38
19:59
Babák erwingt gegen Golla einen Siebenmeter...
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
37
19:59
Nach der Pause ist deutlich mehr Geschwindigkeit in der Partie. Dies spielt natürlich dem Favoriten in die Karten.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
37
19:58
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:13 durch Gøran Johannessen
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
36
19:58
Tor für Bergischer HC, 12:12 durch Tomáš Babák
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
34
19:58
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 17:14 durch Ilija Brozović
Michael Damgaard zimmert gegen einen Dreierblock deutlich drüber. Die TSV Hannover-Burgdorf fährt nun ebenfalls die zweite Welle und kommt über Ilija Brozović zum erfolgreichen Abschluss.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
34
19:58
Domenico Ebner hütet inzwischen den Kasten der niedersächsischen Gäste. Tatsächlich kann er gleich zwei, drei Paraden auspacken.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
35
19:57
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:12 durch Johannes Golla
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
35
19:56
Tor für Bergischer HC, 11:11 durch Jeffrey Boomhouwer
Der Niederländer gleicht mit einem erfolgreichen Konter aus.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
34
19:56
Nippes schenkt den Ball mit einem Offensivfoul her.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
32
19:55
Tor für SC Magdeburg, 17:13 durch Kay Smits
Jannick Green pariert gegen Fabian Böhm und leitet das harzige Spielgerät umgehend weiter. Kay Smits zündet den Turbo und erzielt seinen dritten Treffer. Der Neuzugang kommt bei seinem Debüt gut in Fahrt.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
32
19:55
Direkt nimmt Jannick Green einen Wurf von Fabian Böhm aus dem Spiel.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
33
19:55
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:11 durch Gøran Johannessen
Per Tempogegenstoß besorgt der junge Norweger Flensburgs erste Führung seit der achten Minute.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
31
19:55
Weiter geht es in Sachsen-Anhalt. Ein Grund für die Magdeburger Führung ist, dass Green (34 Prozent) eine bessere Leistung zeigt als TSV-Schlussmann Lesjak (20 Prozent).
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
31
19:54
Beginn 2. Halbzeit
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
32
19:54
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:10 durch Jim Gottfridsson
... der Schwede netzt per Aufsetzer in die halblinke Ecke.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
32
19:54
Golla holt gegen Szűcs einen Strafwurf heraus...
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
31
19:53
Szűcs' abgefälschter Wurf ist in der rechten Ecke leichte Beute für Burić.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
31
19:52
Schöngarth trifft mit einem Dreher vom halbrechten Kreis nur den linken Pfosten.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
31
19:51
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im ISS-Dome! Nach dem stabilen Auftritt gegen Magdeburg kommt der Meister beim Tabellenzehnten bisher überhaupt nicht in die Gänge. Bei einem ausrechenbaren Positionsangriff kann er sein gefürchtetes Tempospiel überhaupt nicht aufziehen und kann sich glücklich schätzen, dass zumindest die Deckung gut funktioniert. Präsentiert sich die SG nach dem Seitenwechsel souveräner?
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
31
19:50
Beginn 2. Halbzeit
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
30
19:39
Halbzeitfazit:
Magdeburg führt mit 16:13 gegen Hannover. In diesem Spitzenspiel haben beide Mannschaften kleinere Läufe verzeichnet, insgesamt allerdings viele Fehler begangen und kaum zum Spiel mit dem Kreis gefunden. Der SC Magdeburg hat Vorteile im reinen Positionsspiel, verteidigt die Außenpositionen aber nicht gut. Gegen Ende des ersten Durchgangs haben die Hausherren ihr Tempospiel durchblitzen lassen, jedoch sind die Hannoveraner noch im Spiel!
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
30
19:39
Ende 1. Halbzeit
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
30
19:39
Halbzeitfazit:
Der Bergische HC führt zur Pause des Heimspiels gegen die SG Flensburg-Handewitt mit 10:9. Nach einer ungewohnt offensivschwachen ersten Viertelstunde des Favoriten, den die Hausherren mangels eigener Durchschlagskraft am gegnerischen Kreis nicht wirklich ausnutzen konnten und maximal mit einem Treffer vorne lagen, standen die Torhüter Mrkva und Burić sowie die Abwehrreihen weiterhin im Mittelpunkt. Infolge der ersten Zwei-Tore-Führung des BHC (20.) stabilisierten sich die Angriffsspieler hüben wie drüben und der Außenseiter zog sogar auf drei Treffer davon (27.), doch ein später 3:0-Lauf der Machulla-Truppe ließ diese noch noch wieder herankommen. Bis gleich!
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
30
19:38
Tor für SC Magdeburg, 16:13 durch Piotr Chrapkowski
Quasi in letzter Sekunde packt Piotr Chrapkowski noch einen drauf! Somit geht der SCM mit drei Hütten Vorsprung in die Pause.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
30
19:37
Tor für SC Magdeburg, 15:13 durch Kay Smits
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
30
19:37
Ende 1. Halbzeit
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
30
19:37
Tor für Bergischer HC, 10:9 durch Max Darj
Mit der Pausensirene besorgt Darj vom halblinken Kreis doch noch die Pausenführung der Hausherren.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
29
19:37
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 14:13 durch Ilija Brozović
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
29
19:37
Tor für SC Magdeburg, 14:12 durch Michael Damgaard
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
28
19:37
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:12 durch Morten Olsen
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
30
19:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:9 durch Marius Steinhauser
Steinhauser stellt mit dem ersten Gegenstoßtor den Anschluss her.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
29
19:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:8 durch Jens Schöngarth
Der Leihspieler aus Hamburg versenkt auch seinen zweiten Distanzwurf.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
29
19:36
Gutbrods nächster Sprungwurf rauscht rechts daneben.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
28
19:35
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:11 durch Timo Kastening
Siebte Bude des EM-Shooting-Stars.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
28
19:35
Tendenziell fallen die Hütten für den SCM etwas leichter. Hannover muss im Positionsspiel mehr Gas geben. In dieser Szene hat die TSV Glück, dass es einige Siebenmeter gibt.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
27
19:34
Tor für SC Magdeburg, 13:10 durch Daniel Pettersson
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
27
19:34
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 12:10 durch Mait Patrail
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
29
19:34
104 Sekunden vor dem Ende des ersten Abschnitts nimmt Sebastian Hinze seine erste Auszeit.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
26
19:33
Tor für SC Magdeburg, 12:9 durch Christian O'Sullivan
Er zeigt, wie es gehen kann! Gegen die immer offensiver werdende Gäste-Deckung kommt Christian O'Sullivan mit viel Dampf. Ohne Rücksicht auf Verluste geht er auf die Nahtstelle, geht gegen die Hand und wuchtet die Harzkugel in die Maschen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
28
19:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:7 durch Michał Jurecki
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
25
19:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 11:9 durch Timo Kastening
Erst wirft er Tobias Thulin harmlos vor das Bein, doch den Abpraller sichert sich der Nationalspieler und setzt nach.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
25
19:32
7-Meter verworfen von Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
27
19:32
Tor für Bergischer HC, 9:6 durch Arnór Gunnarsson
... Gunnarsson überwindet Burić auch beim zweiten Wurf von der Marke, netzt diesmal unten links.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
27
19:32
Arnesson holt gegen Glandorf einen Siebenmeter heraus...
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
25
19:31
Erik Schmidt steht genau richtig und springt im richtigen Moment hoch. Fabian Böhm kommt mit seinem Wurf nicht durch.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
26
19:31
Gelbe Karte für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
24
19:31
Tor für SC Magdeburg, 11:8 durch Matthias Musche
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
25
19:30
Tor für Bergischer HC, 8:6 durch Linus Arnesson
Der angeschlagene Schwede knallt die Kugel per Schlagwurf aus neun Metern in den linken Winkel.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
23
19:30
Vorne kompensiert der Tabellendritte die Unterzahl mit einem zusätzlichen Feldspieler anstelle des Keepers. Somit ist das Tor leer und die Gefahr eines leichten Gegentreffers groß.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
24
19:29
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:6 durch Marius Steinhauser
Im zweiten Anlauf ist Steinhauser von seiner rechten Außenbahn erfolgreich und stellt erneut den Anschluss her.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
24
19:28
Tor für Bergischer HC, 7:5 durch Fabian Gutbrod
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
22
19:28
Tor für SC Magdeburg, 10:8 durch Matthias Musche
Konsequent fahren die Hausherren die zweite Welle. Linksaußen Musche kommt in Überzahl zum erfolgreichen Abschluss.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
23
19:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:5 durch Jens Schöngarth
Der Distanzaufsetzer der Winterverpflichtung fliegt aus dem mittigen Rückraum durch Mrkvas Hosenträger.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
21
19:27
2 Minuten für Mait Patrail (TSV Hannover-Burgdorf)
Schon nach dem ersten Schritt von Christian O'Sullivan hängt er hinten dran. Diese Strafe geht vollkommen in Ordnung.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
21
19:27
Tor für SC Magdeburg, 9:8 durch Christian O'Sullivan
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
22
19:27
Tor für Bergischer HC, 6:4 durch Fabian Gutbrod
Aus dem linken Rückraum schleudert Gutbrod den Ball per Sprungwurf in die flache linke Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
21
19:27
Es geht knapp zu! Zunächst sind die Gäste besser gestartet, aber dann haben die Magdeburger einen 4:0-Lauf hingelegt. Im Anschluss sind die Hannoveraner zurückgekommen (3:0-Lauf), aber insgesamt werden zu viele Fahrkarten geworfen. Das höchste Niveau sehen die Zuschauer hier nicht.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
22
19:26
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:4 durch Jim Gottfridsson
... der Schwede jagt das Spielgerät in das linke Kreuzeck.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
21
19:26
Jurecki zieht den ersten Strafwurf für die SG...
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
21
19:26
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:8 durch Mait Patrail
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
21
19:26
Steinhauser scheitert vom rechten Flügel an Mrkva.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
20
19:25
Tor für SC Magdeburg, 8:7 durch Željko Musa
Selbst zu zweit können die Hannoveraner den 34-jährigen Kreisläufer nicht stoppen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
20
19:25
Tor für Bergischer HC, 5:3 durch Lukas Stutzke
Zwei vor für den BHC! Nach seinem Fehlwurf gegen Burić schnappt sich Stutzke den Abpraller und versenkt diesen aus sechs Metern in den Maschen.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
19
19:24
Nein, so nicht! Christian O'Sullivan scheitert an Urban Lesjak. Im Gegenzug zieht Morten Olsen ab und findet seinen Meister in Jannick Green. Insgesamt lassen die Wurfauswahl und -qualität zu wünschen übrig.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
19
19:24
Die Norddeutschen erlauben sich einen weiteren Ballverlust ohne Abschluss.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18
19:21
Maik Machulla nutzt die T1-Karte.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
18
19:21
"Magdeburg hat es genauso wie uns personell schwer getroffen. Mit den Nachverpflichtungen untermauern sie aber ihre Ambitionen, Titel gewinnen zu wollen", erklärte Sven-Sören Christophersen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18
19:21
Jóhannsson feuert aus dem rechten Rückraum links am Gästekasten vorbei.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
17
19:21
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:7 durch Morten Olsen
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
16
19:20
Tor für SC Magdeburg, 7:6 durch Željko Musa
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
16
19:20
In dieser Phase können sich die Mannen aus Sachsen-Anhalt bei ihrem Keeper bedanken. Jannick Green verhindert, dass die TSV Hannover-Burgdorf ebenfalls einen 4:0-Lauf auf die Tafel zaubern kann. Auf der anderen Seite macht Urban Lesjak ebenfalls einen ordentlichen Job.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
17
19:19
Jøndal hebt vom linken Flügel ab und wirft am langen Pfosten vorbei.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
16
19:19
Tor für Bergischer HC, 4:3 durch Arnór Gunnarsson
... der Isländer überwindet Burić mit einem Wurf in die flache rechte Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
15
19:19
7-Meter verworfen von Kay Smits (SC Magdeburg)
Urban Lesjak fischt den Strafwurf des niederländischen Neuzugangs mit dem rechten Fuß weg.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
16
19:18
Jóhannsson holt gegen Jurecki einen Siebenmeter heraus...
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
15
19:18
Gelbe Karte für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
14
19:17
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:6 durch Timo Kastening
Michael Damgaard verballert ohne Not und dann geht der Nationalspieler wieder rein. Der Rechtsaußen kommt schon jetzt auf satte fünf Buden. Hut ab!
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
14
19:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:3 durch Johannes Golla
Nach Mrkvas Parade gegen Glandorf schnappt sich Golla den Abpraller und versenkt ihn im Flug in den Maschen.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
13
19:17
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:5 durch Timo Kastening
So schnell kann es gehen! Magdeburg passt zwei Mal nicht richtig auf und kassiert erneut ein Tor von außen. Diesmal ist es Timo Kastening, der aus gutem Winkel erfolgreich einschweißt.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
14
19:16
Arnessons Schlagwurf bei drohendem Zeitspiel fliegt aus zentralen neun Metern als Aufsetzer links daneben.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
12
19:16
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:4 durch Vincent Büchner
Schöner Einläufer! Büchner erwischt die SCM-Abwehr auf dem falschen Fuß und netzt zum 4:6 ein.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
12
19:15
Stark! Magdeburg verteidigt sehr clever und so geraten die Gäste immer unter Druck und befinden sich nahe am Zeitspiel.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
13
19:14
Gelbe Karte für Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
12
19:14
Gelbe Karte für Željko Musa (SC Magdeburg)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
12
19:14
Jeppsson findet aus dem linken Rückraum per Sprungwurf seinen Meister in Mrkva.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
11
19:13
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)! Antonio Carlos Ortega nimmt sich seine Mannen zur Brust und sagt die nächsten Spielzüge an. Gegen die massive 6:0-Deckung der Magdeburger kommen die Niedersachsen aus dem Positionsspiel eigentlich gar nicht zum Zuge.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
12
19:13
2 Minuten für Max Darj (Bergischer HC)
Wegen seines Haltens gegen Golla kassiert der Schwede eine Zeitstrafe.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
11
19:12
Tor für SC Magdeburg, 6:3 durch Daniel Pettersson
Bei angezeigtem Zeitspiel nehmen die Gäste letztlich einen Notwurf, der sein Ziel verfehlt. Danach fährt der SCM wieder die zweite Welle zu Ende und räumt über den Rechtsaußenspieler ab. Daniel Pettersson tütet den 4:0-Lauf der Heimmannschaft ein.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
10
19:11
Die Machulla-Truppe beginnt äußerst fehleranfällig, vermittelt einen unkonzentrierten Eindruck.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
9
19:10
Tor für Bergischer HC, 3:2 durch Ragnar Jóhannsson
Jóhannssons Schlagwurf aus dem rechten Rückraum rutscht Burić in der flachen linken Ecke durch die Finger.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
9
19:10
Tor für SC Magdeburg, 5:3 durch Christoph Steinert
Im direkten Gegenzug sind die Gastgeber wieder erfolgreich. Steinert legt Urban Lesjak das Ding durch die Hosenträger.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
9
19:10
Evgeni Pevnov scheitert an Jannick Green, der die Ecke schon geahnt hat. Es ist bereits seine dritte Parade.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
8
19:09
Langsam aber sicher entwickelt sich ein Topspiel. Nach zähen Anfangsminuten tauen beide Offensiven allmählich auf und finden ihren Rhythmus. Hinten stehen beide Mannschaften stabil, wobei die Rückraumspieler einen Tick eher angenommen werden könnten - auf beiden Seiten.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
9
19:09
Tor für Bergischer HC, 2:2 durch Fabian Gutbrod
Gutbrod erzielt den ersten Rückraumtreffer des Abends.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
8
19:09
Gelbe Karte für Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
8
19:08
Tor für SC Magdeburg, 4:3 durch Christoph Steinert
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
8
19:08
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:2 durch Johannes Golla
Golla verwertet ein starkes Gotfridsson-Anspiel an den mittigen Kreis und sorgt für die erste Gästeführung.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
7
19:08
Tor für SC Magdeburg, 3:3 durch Kay Smits
Neuzugang Kay Smits bleibt kalt wie eine Hundeschnauze. Der junge Holländer zieht das Spielgerät bei diesem Siebenmeter wuchtig ins linke Eck. Keine Chance für Urban Lesjak.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
7
19:08
Gelbe Karte für Kristian Nippes (Bergischer HC)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
7
19:08
Gelbe Karte für Joshua Thiele (TSV Hannover-Burgdorf)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
7
19:07
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:1 durch Holger Glandorf
GLandorf bringt den Meister nach sechseinhalb Minuten vom halbrechten Kreis auf die Anzeigetafel, schweißt die Kugel unten rechts ein.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
6
19:07
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:3 durch Timo Kastening
Dritte Aktion, drittes Tor. Bislang ist Timo Kastening on fire.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
7
19:07
Gelbe Karte für Csaba Szűcs (Bergischer HC)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
5
19:06
Tor für SC Magdeburg, 2:2 durch Michael Damgaard
Wieder kleben die Hannoveraner zu lange am Kreis und lassen dem Rückraum zu viel Platz. Michael Damgaard steigt aus der Bewegung dynamisch hoch und pfeffert die harzige Kugel aus halblinker Position schön in den linken Giebel.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
5
19:06
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:2 durch Timo Kastening
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
5
19:06
Gelbe Karte für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
4
19:05
Tor für SC Magdeburg, 1:1 durch Michael Damgaard
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
4
19:05
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 0:1 durch Timo Kastening
Und da ist die erste Kiste des Abends! Der junge Nationalspieler verwandelt den Siebenmeter im rechten Eck. Gegen Kiel erwischte Kastening einen schwarzen Tag und fiel mit zahlreichen Fehlwürfen auf.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
4
19:04
Tor für Bergischer HC, 1:0 durch Max Darj
Kreisläufer Darj netzt nach Babáks Bodenpass aus zentralen sechs Metern in die flache linke Ecke.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
4
19:04
Gelbe Karte für Christian O'Sullivan (SC Magdeburg)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
4
19:04
Die Torhüter Burić und Mrkva stoppen jeweils unpatzierte Abschlüsse.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
3
19:04
Die Hausherren fahren einen unheimlich langen ersten Angriff und müssen gegen die kompakte 6:0-Abwehr ganz schön auf die Zähne beißen. Am Ende schließt Michael Damgaard aus der zweiten Reihe ab, wird jedoch geblockt.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
3
19:03
Gottfridsson wirft aus mittigen neun Metern rechts am Ziel vorbei.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
2
19:02
Gelbe Karte für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
2
19:02
Maik Machulla setzt im Angriff zu Beginn auf Jøndal, Johannessen, Gottfridsson, Glandorf, Steinhauser und Golla. Burić hütet den Gästekasten.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
2
19:02
Bei drohendem Zeitspiel bleibt Gutbrod mit seinem Sprungwurf im Mittelblock hängen.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
2
19:02
Das Hinspiel im Oktober 2019 gewannen die Hannoveraner übrigens mit 31:28 (15:14) gegen den SC Magdeburg.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
1
19:01
TSV Hannover-Burgdorf hat Anwurf und spielt in roten Trikots mit schwarzen Ärmeln zunächst von links nach rechts.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
1
19:00
Und damit rein in das Spektakel im ausverkauften Hexenkessel. Geleitet wird die abendliche Begegnung von Marijo Zupanovic und Martin Thone.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
1
19:00
Spielbeginn
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
1
19:00
Sebastian Hinze schickt offensiv Boomhouwer, Gutbrod, Babák, Nippes, Gunnarsson und Darj ins Rennen. Mrkva steht zwischen den Pfosten des Heimtors.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
1
19:00
Der BHC gegen den Meister – auf geht's im ISS-Dome!
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
1
19:00
Spielbeginn
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
18:53
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf ein intensives und spannendes Spitzenspiel im Kampf um Platz drei! Viel Spaß!
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:52
Die Einlaufzeremonie ist bereits in vollem Gange.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:50
Mit der Regeldurchsetzung des 14. Bundesligaduells zwischen den Vereinen aus Wuppertal/Solingen und Flensburg-Handewitt wurden Stefan Schneider und Colin Hartmann beauftragt. Das Gespann aus Sachsen-Anhalt gehört zum Elitekader des DHB. Für die Spielleitung ist Jutta Ehrmann-Wolf zuständig; um die Zeitnahme kümmert sich Peter Schulz.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
18:48
Sowohl DIE RECKEN als auch der SC Magdeburg haben mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Während bei den Niedersachsen mit Angreifer Ivan Martinović und Abwehrspezialist Malte Donker zwei wichtige Kräfte ausfallen, müssen die Bördestädter auf Spielmacher Marko Bezjak und Linkshänder Albin Lagergren verzichten. Darauf reagierte der SCM mit den Verpflichtungen von Kay Smits (TTH Holstebro) und Gisli Kristjansson (THW Kiel). Letzterer verletzte sich gegen die SG schwer an der Schulter und wurde operiert.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:46
"Die Spieler haben sich nach der Europameisterschaft neue Ziele gesetzt, gegen Magdeburg haben sie alle Rückschläge gut weggesteckt", unterstreicht Maik Machulla die beeindruckende Mentalitätsleistung der SG-Akteure. Der Meister hat auch heute einige Verletzte zu beklagen und muss deshalb den Kader mit den Nachwuchsakteuren Ebeling und Hartwich auffüllen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:43
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich mit einem 29:23-Heimerfolg gegen den SC Magdeburg aus der Winterpause zurückgemeldet. Trotz arger Verletzungsprobleme hielten die Blau-Weiß-Roten die Sachsen-Anhaltiner nach dem Seitenwechsel stets bei drei, vier Treffern auf Abstand und sorgten am Ende mit einem Lauf für ein deutlicheres Ergebnis, das die Revanche für die bittere 25:26-Pleite Anfang Dezember darstellte.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
18:42
Auch die TSV Hannover-Burgdorf startete im neuen HBL-Jahr mit einer Pleite. Beim 25:32 gegen Rekordmeister THW Kiel gerieten die Niedersachsen ordentlich unter die Räder. Aktuell liegt die Mannschaft um Trainer Antonio Carlos Ortega mit 31:11 Zählern in der stärksten Liga der Welt auf Platz drei. "Beide Mannschaften sind zwar mit einer Niederlage gestartet, die aber kein Beinbruch ist", so Hannovers sportlicher Leiter Sven-Sören Christophersen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:39
"Wir müssen gut ins Spiel kommen, mit Überzeugung agieren, und wir benötigen auch eine herausragende Torwartleistung. Wobei wir auch bei einer optimalen Leistung nicht sicher sein können, dass es dann reicht", weiß Trainer Sebastian Hinze um den hohen Schwierigkeitsgrad der anstehenden 60 Minuten. Im Hinspiel Ende November war sein Team bis zur Schlussviertelstunde auf Augenhöhe mit den Norddeutschen, unterlag dann aber noch mit 23:29.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
18:37
Die gastgebenden Magdeburger sind mit einer 23:29-Niederlage bei der SG Flensburg-Handewitt aus der EM–Pause gekommen. Mit 30:12 Punkten belegt der SCM den vierten Tabellenrang und hat die Gäste aus Niedersachsen genau vor der Nase. Natürlich will die Truppe von Coach Bennet Wiegert mit einem Punktgewinn an den RECKEN vorbeiziehen und so zugleich den Druck auf den Tabellenzweiten Flensburg (32:10) erhöhen.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:34
Der Bergische HC, im Vorjahr als Aufsteiger bärenstarker Siebter in der Endabrechnung, belegt nach 21 Runden der laufenden Saison den zehnten Tabellenplatz und muss bei nur fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone zunächst darauf achten, genügend Zähler für den Klassenerhalt einzusammeln. Zum Start des zweiten Saisonabschnitts verloren die Blau-Weißen am Samstag mit 24:27 bei der HSG Wetzlar.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:31
Am 9. Juni des letzten Jahres hat die SG Flensburg-Handewitt im Düsseldorfer ISS-Dome, in den der Bergische HC für ausgewählte Heimspiele umzieht, durch einen 27:24-Erfolg die dritte Meisterschaft ihrer Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Acht Monate später ist die Mannschaft von Trainer Maik Machulla erster Verfolger von Spitzenreiter und Nordrivale THW Kiel und beim letztjährigen Aufsteiger zum Siegen verpflichtet, um den Zebras auf den Fersen zu bleiben.
SC Magdeburg TSV Hannover-Burgdorf
18:31
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum Kracher am 22. Spieltag der HBL. Der SC Magdeburg lädt die TSV Hannover-Burgdorf zum Tanz in der GETEC-Arena. Anwurf ist um 19:00 Uhr!
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:24
Obwohl der Vereinshandball bereits in der vergangenen Woche in das Kalenderjahr 2020 gestartet ist und die Europameisterschaft mittlerweile elf Tage in der Vergangenheit liegt, gehören die großen Schlagzeilen am heutigen Donnerstag noch einmal der deutschen Nationalmannschaft. Der DHB hat nämlich am Nachmittag die Freistellung des bisherigen Bundestrainers Christian Prokop sowie die Verpflichtung Alfreð Gíslasons als Nachfolger verkündet.
Bergischer HC SG Flensburg-Handewitt
18:22
Einen guten Abend aus dem ISS-Dome! Am Tag des Paukenschlags im DHB startet der 22. Spieltag der Handball-Bundesliga. Ab 19 Uhr fordert der Bergische HC die SG Flensburg-Handewitt heraus.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-NeckarRNL5401138:119198:2
2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-HSGF5401144:128168:2
3THW KielTHW KielTHW KielTHW5401156:142148:2
4DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK LeipzigLEI5311130:113177:3
5Bergischer HCBergischer HCBergischer HCBHC5311141:130117:3
6TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgoTBV5311135:124117:3
7MT MelsungenMT MelsungenMelsungenMTM5311130:12467:3
8TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB StuttgartTVB5311137:13617:3
9SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburgSCM5302144:127176:4
10HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlarWET5302134:12866:4
11Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingenFAG4211102:10025:3
12TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.HAN5212141:143-25:5
13Füchse BerlinFüchse BerlinBerlinFBE5212128:134-65:5
14HC ErlangenHC ErlangenErlangenHCE5113133:139-63:7
15GWD MindenGWD MindenGWD MindenMIN5113128:134-63:7
16TuSEM EssenTuSEM EssenTuSEM EssenESS4103106:122-162:6
17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafenLUD5104114:131-172:8
18HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-LingenNHL5104130:150-202:8
19HBW BalingenHBW BalingenBalingenBAL5005127:143-160:10
20HSC 2000 CoburgHSC 2000 CoburgCoburgCOB5005119:150-310:10
  • Champions League
  • Euro League
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTore7m
1THW KielNiclas EkbergTHW Kiel3916
2HSG Nordhorn-LingenRobert WeberHSG Nordhorn-Lingen357
3TBV Lemgo LippeBjarki Már ElíssonTBV Lemgo Lippe285
4Füchse BerlinLasse AnderssonFüchse Berlin270
TVB 1898 StuttgartViggó KristjánssonTVB 1898 Stuttgart278

Aktuelle Spiele