Suchen Sie hier nach allen Meldungen
4. Spieltag
07.09.2014 17:15
Beendet
Ludwigshafen
Die Eulen Ludwigshafen
27:24
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
10:12

Liveticker

60
19:04
Fazit:
Fast schon sensationell gewinnt die TSG Ludwigshafen-Friesenheim mit 27:24 gegen die favorisierte TSV Hannover-Burgdorf. Bereits in der Anfangsphase der Partie hat vieles auf einen Kantersieg der Gäste aus Niedersachsen hingedeutet. Nach und nach haben die Hausherren aber ihre Fehler abgestellt und ihr eigenen Spiel aufgezogen. Auch nach Wiederanpfiff haben die Eulen Vollgas gegeben. Während Hannover in den letzten 17 Minuten nur vier Treffer geglückt sind, haben die Gastgeber zehnmal eingenetzt. Viele Zeitstrafen, unvorbereitete Würfe und mangelnde Einsatzbereitschaft haben den Recken letztlich das Genick gebrochen. Der Aufsteiger verlässt den letzten Tabellenplatz und freut sich über die ersten Punkte der Saison!
Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal!
60
19:03
Spielende
59
19:02
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 27:24 durch Philipp Grimm
59
19:01
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 26:24 durch Juan Andreu
59
19:00
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 26:23 durch Kevin Klier
Kurioser geht es kaum! Der Keeper der Heimmannschaft macht den Deckel drauf. Da Hannover wieder einen zusätzlichen Feldspieler für den eigenen Torhüter bringt, ist die Kiste nach dem Ballverlust von Jan Fiete Buschmann frei.
59
18:59
Etwas mehr als eine Minute trennt den Aufsteiger von den ersten zwei Punkten der Saison. Damit winkt Platz 17. Dann wären Bietigheim und Erlangen die schlechtesten Aufsteiger...
59
18:58
Team-Timeout TSG Lu-Friesenheim
58
18:56
2 Minuten für Torge Johannsen (TSV Hannover-Burgdorf)
Unzählige Zeitstrafen sind auch ein Grund, warum der Favorit nicht mehr zum Zuge kommt. Drei Tore in den letzten 15 Minuten sind viel zu wenig.
58
18:55
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 25:23 durch Oliver Tesch
In der Mitte ist wieder viel Raum, sodass er lehrbuchmäßig nach drei Schritten abspringen und sich eine Ecke aussuchen kann. Torwart Martin Ziemer wird regelmäßig vom Mittelblock allein gelassen.
57
18:55
Bis dato haben es die Recken geschafft, die zeitweise doppelte Unterzahl gut zu überbrücken. Ein Tor ist im Handball eigentlich gar nichts. Hier ist für jede Mannschaft alles drin.
57
18:54
Team-Timeout TSV Hannover-Burgdorf
56
18:54
7-Meter verworfen
von Stefan Lex (TSG Ludwigshafen-Friesenheim)

Katzenartig reißt Ziemer das Bein nach oben und verhindert die Vorentscheidung durch Lex.
56
18:54
2 Minuten für Jan Fiete Buschmann (TSV Hannover-Burgdorf)
55
18:53
TSV Hannover-Burgdorf wechselt für den Torwart einen zusätzlichen Feldspieler ein.
55
18:50
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 24:23 durch Mait Patrail
Trotz Unterzahl verkürzt er auf einen Zähler. Spannender könnte es kaum sein.
54
18:50
2 Minuten für Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf)
53
18:47
Sieben Minuten vor Spielende läuft bei den Gästen nichts mehr. Die Recken fahren einen leeren Angriff nach dem anderen. Auf der anderen Seite bleiben die Eulen konsequent und greifen nach zwei wichtigen Punkten.
53
18:46
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 24:22 durch Philipp Grimm
52
18:45
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 23:22 durch Jan Claußen
Jetzt haben sie den Salat! Auch wenn es fünf Euro in das Phrasen-Schwein sind: Wenn man die Dinger vorne nicht macht, fängt man sie sich hinten! Das muss die TSV nun schmerzlich erfahren. Es droht eine echte Überraschung, eine peinliche aus Sicht des Favoriten.
51
18:43
7-Meter verworfen
von Torge Johannsen (TSV Hannover-Burgdorf)

Was ist denn hier los? In einer ganz entscheidenden Phase verwirft Johannsen diesen Strafwurf. Und wie! Ganze zwei Meter haut er die Murmel über den Querbalken. Eieiei!
50
18:40
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 22:22 durch Oliver Tesch
Keine 20 Sekunden später fällt der erneute Ausgleich! Der Mittelblock wehrt einen Wurf von Jan Fiete Buschmann ab und schaltet schnell nach vorne. Tesch gleicht ohne Rücksicht auf Verluste oben links aus.
50
18:40
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 21:22 durch Philipp Grimm
Jan Claußen reißt nach einem Überzieher die Lücke und der Kapitän stellt den Anschluss her. Wenn das keine Motivation ist...
50
18:40
Hannover-Burgdorf erweckt den Eindruck, nur noch auf Sparflamme zu spielen. Sobald es knapp wird, feuert ein starker Rückraumspieler einfach eine Fackel in die gegnerischen Maschen und dann wird es schon gehen. Frei nach diesem Motto lassen es die Mannen von Christopher Nordmeyer zumindest in der Abwehr schleifen. Das ist vielleicht die Chance für den Außenseiter.
49
18:38
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 20:22 durch Bogdan Andrei Criciotoiu
47
18:36
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 19:22 durch Philipp Grimm
47
18:36
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:22 durch Torge Johannsen
Wieder ist es Torge Johannsen, der eine zwischenzeitliche Torflaute beendet. Bei acht Metern steigt er im rechten Rückraum hoch und platziert den Ball gegen die Laufrichtung von Schlussmann Kevin Klier.
45
18:32
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:21 durch Sven-Sören Christophersen
Zu passiv bleiben die Eulen hinten kleben und lassen Christophersen in Ruhe Maß nehmen. Der bedankt sich mit einer Fackel in den rechten Giebel.
45
18:32
Team-Timeout TSV Hannover-Burgdorf
45
18:29
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 18:20 durch Marco Hauk
45
18:29
Eine Viertelstunde steht für den zweiten Durchgang noch auf der Uhr. Inzwischen hat sich der Vorsprung der Recken bei drei Toren eingependelt. Können die Eulen noch einmal zurückkommen oder holen sie auch im vierten Spiel noch keinen Punkt in der stärksten Handball-Liga der Welt?
44
18:28
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 17:20 durch Torge Johannsen
43
18:28
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 17:19 durch Oliver Tesch
42
18:25
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:19 durch Lars Lehnhoff
Gut, besser, Lehnhoff! Sagenhafte acht Treffer hat er heute schon erzielt.
41
18:25
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:18 durch Torge Johannsen
40
18:23
Was für ein Kampf! Unerwartet hat Hannover Riesenprobleme mit den engagierten und nach Leibeskräften kämpfenden Aufsteigern. Was anfänglich nach einem Spaziergang ausgesehen hat, hat sich spätestens seit Mitte der ersten Halbzeit zu einem Krampf entwickelt. Burgdorf kann vorne nicht einnetzen und kassiert im Gegenzug zu viele leichte Buden. Das wird noch ein enges Ding.
38
18:20
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 16:17 durch Andrej Kogut
38
18:20
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:17 durch Csaba Szűcs
37
18:19
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 15:16 durch Kevin Klier
Und es kommt, wie es kommen muss! Juan Andreu begeht ein Stürmerfoul und die Hausherren kommen in Ballbesitz. Geistesgegenwärtig schnappt sich der Ludwigshafener Keeper die Harzkugel und wirft sie über das gesamte Feld ins leere Tor des Gegners. frenetisch feiert das Publikum den Anschlusstreffer! Hut ab!
37
18:19
TSV Hannover-Burgdorf wechselt für den Torwart einen zusätzlichen Feldspieler ein...
36
18:18
2 Minuten für Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf)
37
18:17
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 14:16 durch Oliver Tesch
36
18:17
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:16 durch Lars Lehnhoff
35
18:16
Das ist eben der Unterschied! Sobald es eng wird, kommen die Niedersachsen über die individuelle Spielstärke. Mit zwei Einzelaktionen par excellence dreht Joakim Andre Hykkerud den Verlauf und macht aus einem Rückstand einen knappen Vorsprung.
35
18:15
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:15 durch Joakim Andre Hykkerud
33
18:12
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:14 durch Joakim Andre Hykkerud
33
18:12
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 13:13 durch Marco Hauk
Da ist der Ausgleich! Sven-Sören Christophersen scheitert an Kevin Klier, der Hauk sofort Richtung gegnerisches Tor schickt. Unfassbar, was hier los ist!
32
18:10
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 12:13 durch Oliver Tesch
Kevin Klier fischt einen Stemmwurf von Kai Häfner und dann geht alles ganz schnell. Über zwei Stationen gelangt das Bällchen zu Oliver Tesch, der den Anschlusstreffer markiert.
32
18:10
Mein lieber Onkel Otto! Beide Teams kommen hochmotiviert aus den Kabinen und geben Vollgas. Es bleibt abzuwarten, wie lange die TSG das Tempo halten kann.
31
18:09
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 11:13 durch Andrej Kogut
31
18:09
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:13 durch Sven-Sören Christophersen
31
18:09
Und damit rein in die zweite Halbzeit. Können die Favoriten den Vorsprung ausbauen oder bleibt das Ganze eine Knappe Kiste. Allein wegen des breiteren Kaders sollten die Niedersachsen mit zunehmender Spieldauer weniger Probleme mit den Pfälzern haben.
31
18:09
Anpfiff 2. Halbzeit
30
18:01
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt TSV Hannover-Burgdorf bei Aufsteiger TSG Ludwigshafen-Friesenheim nur mit 12:10. In einem nicht allzu hochklassigen Spiel haben sich die Gäste zunächst wie erwartet abgesetzt. Allerdings hat der zwischenzeitliche Vier-Tore-Rückstand den Underdog nicht aus der Fassung gebracht. Mutig haben die Hausherren vorne ihre Chancen gesucht und hinten erbarmungslos zugepackt. In einer Abwehrschlacht hat Hannover vier Minuten keinen Treffer mehr erzielt, während Friesenheim zweimal hat einnetzen können. Es bleibt spannend.
30
17:55
Ende 1. Halbzeit
30
17:55
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 10:12 durch Philipp Grimm
29
17:54
2 Minuten für Juan Andreu (TSV Hannover-Burgdorf)
28
17:54
Abermals entschärft Martin Ziemer unvorbereitete Würfe des Underdogs. So wird das mit den ersten Punkten in der höchsten deutschen Spielklasse nichts für die TSG Ludwigshafen-Friesenheim.
27
17:53
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 9:12 durch Philipp Grimm
27
17:53
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:12 durch Lars Lehnhoff
27
17:51
Gelbe Karte für Andrej Kogut (TSG Ludwigshafen-Friesenheim)
26
17:51
TSV Hannover-Burgdorf wechselt für den Torwart einen zusätzlichen Feldspieler ein. Somit soll vorne die eigentliche Unterzahlsituation überspielt bzw. kompensiert werden. Bei einem Ballverlust ist dieses taktische Mittel natürlich tödlich...
25
17:49
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 8:11 durch Bogdan Andrei Criciotoiu
Gut neun Meter vor dem gegnerischen Gehäuse fasst sich Bogdan Andrei Criciotoiu ein Herz und hält drauf. Sein ansatzloser Hüftwurf geht am Block vorbei und schlägt krachend in den Maschen ein.
25
17:48
2 Minuten für Mait Patrail (TSV Hannover-Burgdorf)
Können die Aufsteiger diese Überzahlsituation nutzen, um den Rückstand zumindest ein bisschen zu verkürzen?
25
17:47
Team-Timeout TSG Lu-Friesenheim
24
17:44
Am zutreffendsten ist wohl das Wort "Abwehrschlacht". Beide Mannschaften verteidigen unheimlich aggressiv und lassen den ballführenden Spieler keinen Schritt machen. Dadurch fallen jetzt natürlich etwas weniger Buden.
23
17:44
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:11 durch Jan Fiete Buschmann
23
17:43
Nikolai Weber fischt einen halbherzigen Lustwurf von Philipp Grimm. Das ist eine durchaus wichtige Parade gewesen. Immerhin treffen die Gäste seit einiger Zeit nur noch schwerfällig.
21
17:40
Team-Timeout TSV Hannover-Burgdorf
21
17:40
Von wegen Kopf in den Sand! In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit wollen die Hausherren noch einmal Gas geben. Zwei Treffer in Serie gestaltet das Ergebnis schon wieder versöhnlicher. Allerdings erwecken die Recken nicht den Eindruck, hier einzubrechen oder gar verlieren zu können. Doch im Handball ist vieles möglich.
20
17:39
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 7:10 durch Andrej Kogut
18
17:37
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 6:10 durch Marco Hauk
Na also, es geht doch! Endlich kommen die Außenseiter mal mit Dampf auf die Nahtstellen. Hauk geht entschlossen zwischen eins und zwei und kann einnetzen.
16
17:34
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 5:10 durch Lars Lehnhoff
15
17:34
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 5:9 durch Torge Johannsen
15
17:34
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 5:8 durch Philipp Grimm
Clever netzt der Kapitän in der Unterzahlsituation mit einem Sprungwurf aus der zweiten Reihe ein. Da hat Hannover in der Deckung gepennt.
15
17:33
2 Minuten für Csaba Szűcs (TSV Hannover-Burgdorf)
14
17:33
Langsam aber sicher bahnt sich die nächste Pleite für die Hausherren aus Rheinland-Pfalz an. Ständig kommen die Mannen von Trainer Thomas König einen Schritt zu spät und kassieren deshalb Siebenmeter ohne Ende. Das lassen sich die Gäste natürlich nicht entgehen. Schon jetzt ist es ein ganz, ganz weiter Weg für die Heimmannschaft.
14
17:32
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:8 durch Sven-Sören Christophersen
14
17:32
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 4:7 durch Stefan Lex
13
17:32
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:7 durch Joakim Andre Hykkerud
12
17:32
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:6 durch Lars Lehnhoff
13
17:31
"Es war noch kein Muss-Spiel dabei", so TSG-Kapitän Philipp Grimm zum Startprogramm der Eulen. "Wenn es gegen Göppingen optimal für uns gelaufen wäre, hätten wir etwas holen können. Das tut im Nachhinein schon etwas weh", hat der Torjäger der Rothemden weiter analysiert.
10
17:30
"Das ist ein Team, das vor der Runde nochmals mit zwei Nationalspielern verstärkt wurde und individuelle Klasse hat", weiß Philipp Grimm. "Das ist eine Riesenmannschaft und eigentlich kein Gegner, mit dem wir uns messen können. Aber wir werden mit Vollgas rangehen und unsere Chance suchen", verspricht Grimm weiter.
12
17:29
Gelbe Karte für Erik Schmidt (TSG Ludwigshafen-Friesenheim)
10
17:28
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:5 durch Lars Lehnhoff
8
17:25
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 3:4 durch Marco Hauk
nach einem einfachen Abräumen hat der Rechtsaußen viel zu viel Platz. Problemlos kann er sich einen guten Absprungwinkel verschaffen. Frei durch ist der erfolgreiche Abschluss in die lange Ecke reine Formsache. Torwart Martin Ziemer kann die harzige Pille nur verärgert aus dem Netz fischen.
7
17:24
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:4 durch Lars Lehnhoff
Per Siebenmeter setzt die Nummer 15 der Gastmannschaft noch einen drauf. Wieder kann Keeper Kevin Klier nichts ausrichten.
6
17:23
Gelbe Karte für Mait Patrail (TSV Hannover-Burgdorf)
5
17:23
Gelbe Karte für Csaba Szűcs (TSV Hannover-Burgdorf)
5
17:23
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 2:3 durch Erik Schmidt
4
17:23
7-Meter verworfen
von Philipp Grimm (TSG Ludwigshafen-Friesenheim)
5
17:22
„Friesenheim hat uns in der Vergangenheit immer wieder Schwierigkeiten bereitet, daher werden wir am Sonntag nicht mit einem gefühlten sicheren Sieg gen Süden reisen. Ich habe sehr viel Respekt vor der emotionalen Spielweise unseres nächsten Gegners“, so Nordmeyer vor einem leidenschaftlichen Spiel in der Friedrich-Ebert-Halle.
4
17:21
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:3 durch Csaba Szűcs
3
17:20
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:2 durch Lars Lehnhoff
3
17:20
Beide Vereine haben noch Probleme damit, ihr Spiel zu finden. Sowohl die Gastgeber als auch die Niedersachsen wissen nicht so recht, was sie tun sollen. Entsprechend hektisch ist das Geschehen auf der Platte auch.
3
17:19
Tooor für TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 1:1 durch Stefan Lex
2
17:18
Tooor für TSV Hannover-Burgdorf, 0:1 durch Kai Häfner
1
17:15
Geleitet wird die Partie vom Elitekader-Gespann Nils Blümel und Jörg Loppaschewski.
1
17:15
Spielbeginn
17:08
In wenigen Minuten geht es rund. Freuen wir uns auf eine spannende Begegnung. Viel Spaß!
17:04
"Es gibt keinen Grund jetzt überschwänglich zu werden. Wir konnten bisher nur einen Sieg feiern. Friesenheim hat in den bisherigen Spielen gute Ergebnisse eingefahren und überzeugend gespielt. Ich erwarte ein knallhartes Spiel, das wir nur gewinnen können, wenn wir eine sehr gute Leistung auf die Platte bringen", erklärte Nordmeyer.
16:59
Hannover-Burgdorf stand den Eulen im Jahr 2009 in der Aufstiegsrelegation gegenüber und konnte, trotz einer 24:31-Pleite, im Rückspiel durch ein Freiwurftor in letzter Sekunde den Aufstieg in die erste Bundesliga feiern. Während die Hausherren ein Jahr später den Aufstieg in die DKB HBL schafften und ein Jahr darauf wieder absteigen mussten, konnten sich die Niedersachsen in der Liga etablieren. Doch damit nicht genug: Vor zwei Jahren gelang den Niedersachsen der Sprung auf das internationale Parkett.
16:56
Etwas entspannter sieht hingegen die Tabellensituation bei den Gästen aus der niedersächsischen Landeshauptstadt auf. Am zweiten Spieltag luchsten die Recken dem HSV Handball ein 23:23-Unentschieden ab. Letzten Spieltag verpasste die Mannschaft um Trainer Christopher Nordmeyer dem TuS N-Lübbecke eine ordentliche 35:28-Packung. Drei Pluspunkte bedeuten momentan den elften Platz der Liga.
16:53
Von allen drei Aufsteiger läuft es beim Meister der 2. Bundesliga am schlechtesten. Allerdings kam für die Truppe um Trainer Thomas König gleich am ersten Spieltag zu einem echten Hammer. Die "Eulen" mussten zum Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt reisen. Mit 29:23 fiel die Pleite noch recht harmlos aus. Zuletzt gab es ein 24:30 beim VfL Gummersbach, wodurch die TSG Ludwigshafen-Friesenheim als einziges Team mit null Pluspunkten Tabellenletzter ist. Mitaufsteiger Erlangen und Bietigheim haben einen bzw. zwei Zähler.
16:50
Hallo und ganz herzlich willkommen zum vierten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga. Aufsteiger TSG Ludwigshafen-Friesenheim empfängt die TSV Hannover-Burgdorf. Anwurf ist um 17:15 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen.

Aktuelle Spiele

13.09.2014 20:15
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen
14.09.2014 15:00
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
SC Magdeburg
SCM
Magdeburg
SC Magdeburg
14.09.2014 17:15
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
HBW Balingen
BAL
Balingen
HBW Balingen
GWD Minden
GWD Minden
MIN
GWD Minden
Die Eulen Ludwigshafen
LUD
Ludwigshafen
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
MT Melsungen
MTM
Melsungen
MT Melsungen

Die Eulen Ludwigshafen

Die Eulen Ludwigshafen Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim
Stadt
Ludwigshafen
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
1881
Spielort
Friedrich-Ebert-Halle
Kapazität
2.250

TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf Herren
vollst. Name
Turn- und Sportvereinigung Hannover-Burgdorf Handball GmbH
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Weiß, Grün
Gegründet
1922
Sportarten
Handball
Spielort
Swiss Life Hall
Kapazität
4.200