Suchen Sie hier nach allen Meldungen
25. Spieltag
01.04.2017 19:00
Beendet
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
24:23
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
10:12

Liveticker

60
20:41
Fazit:
Wie im Hinspiel ringen die Mannheimer Löwen den SC DHfK Leipzig nach einem intensiven Spiel mit einem Treffer Unterschied nieder und schlagen die Grün-Weißen 24:23 (10:12). Nach der Halbzeitführung der Gäste sah es auch im zweiten Durchgang lange so aus, als könnten die Sachsen dem Meisterschaftsanwärter eine empfindliche Heimniederlage zufügen. Erst in den letzten acht Minuten holten sich die Löwen die Führung zurück und kämpften sich zum Heimsieg. Leipzig hätte sich vorher bereits absetzen können, doch auch der Meister hatte stets auf das Tor gedrängt, war aber vor allem an Jens Vortmann im Kasten der Gäste gescheitert. Damit rutschen die Hausherren vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz und erhöhen den Druck auf Tabellenführer Flensburg-Handewitt, Leipzig bleibt Sechster. Bereits am nächsten Wochenende sehen sich beide Teams beim Final Four in Hamburg wieder. Das war es von der HBL an diesem Samstagabend, morgen steht noch die Begegnung Kiel gegen Bitterfeld an. Ein schönes Handball-Wochenende noch!
60
20:37
Spielende
60
20:36
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:23 durch Andy Schmid
Den Heimsieg einzutüten ist Chefsache! Der Kapitän, der in der zweiten Halbzeit weniger zum Zug gekommen ist, setzt die letzte Aktion in die Maschen. Mannheim spielt den Zug lange aus und findet schließlich seinen Routinier. Der Schweizer macht den Deckel drauf!
59
20:34
Tor für DHfK Leipzig, 23:23 durch Andreas Rojewski
Apropos bester Werfer: Der der Gäste hört auf den Namen Andreas Rojewski und hält seinen SC mit einem starken Antritt sowie Wurf aus der zweiten Reihe im Spiel. Wem gelingt noch der Lucky Punch?
59
20:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 23:22 durch Marius Steinhauser
Wird er zum Matchwinner? Steinhauser ist nicht nur treffsicherster Löwe an diesem Abend, sondern offenbar auch für die ganz wichtigen Buden zuständig.
58
20:33
2 Minuten für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
57
20:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:22 durch Marius Steinhauser
Die Halle tobt, als Steinhauser, der heute ein klasse Spiel macht, mit einer schicken Hütte in den Giebel den erneuten Ausgleich erzielt. Die Luft in der Arena platzt gleich, so angespannt ist sie!
57
20:32
Auszeit Rhein-Neckar Löwen Das Abwehrverhalten auf den Korridoren hatte sich Nikolaj Jacobsen bestimmt anders vorgestellt und vor wenigen Minuten in der Auszeit auch anders gefordert, weshalb er sofort erneut zur Karte greift.
57
20:30
Tor für DHfK Leipzig, 21:22 durch Marvin Sommer
Und nochmal Sommer! Leipzig entdeckt seinen linken Flügel und nutzt ihn ganz spät im Spiel möglicherweise entscheidend ein.
57
20:29
Tor für DHfK Leipzig, 21:21 durch Marvin Sommer
Kaum sagt man es! Die Gäste haben keine Lust, die Platte als Verlierer zu verlassen und fighten bis zum Umfallen. Das ist ein richtig spannender Handball-Kampf auf der Platte. Sommer erzielt den Ausgleich von weit links außen.
56
20:29
Was geht noch für den DHfK? Die Grün-Weißen waren lange in Front und werden sich ärgern, sollten sie das Spiel hinten heraus noch aus den Händen geben.
55
20:27
Auszeit Rhein-Neckar Löwen Der Heimsieg wäre mit Blick auf das Meisterschaftsrennen so immens wichtig für die Hausherren, weshalb sie sich in der Schlussphase noch einmal eine Auszeit genehmigen und sich auf den heißen Tanz in den letzten Minuten einschwören.
55
20:26
Tor für DHfK Leipzig, 21:20 durch Lucas Krzikalla
54
20:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:19 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Vortmann, Appelgren, Vortmann, Appelgren. Das Duell der Keeper geht munter weiter. Schließlich muss sich der Leipziger Schlussmann aber gegen Sigurðsson geschlagen geben. Es sieht so aus, als könnten die Gastgeber den Bock in der Crunchtime noch umstoßen.
53
20:23
Auszeit Leipzig Um die Löwen nun nicht in Fahrt kommen zu lassen, nimmt Prokop taktisch clever unmittelbar nach dem Rückstand die Auszeit und unterbricht den Spielfluss.
53
20:22
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:19 durch Hendrik Pekeler
Die Löwen sind wieder da! Mit flinken Schritten war der Nationalspieler seinen Bewachern davon geeilt und ist blitzeblank am Kreis, wo er mit schönem Heber bedient wird. Pekeler bedankt sich mit der Führung!
51
20:21
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:19 durch Mads Mensah Larsen
51
20:20
Das Kopf-an-Kopf-Rennen geht in die entscheidende Phase und es sieht danach aus, als stünde der Sieger erst in den Sekunden vor Ablauf fest. Die Gäste führen immer noch in Mannheim, doch der Meister denkt nicht daran, das Spiel vorzeitig ad acta zu legen und kämpft sich zurück in das Match.
50
20:19
Tor für DHfK Leipzig, 18:19 durch Benjamin Meschke
49
20:17
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:18 durch Alexander Petersson
Ganz wichtiger Treffer! Der Isländer besorgt zunächst das Remis und eilt dann ganz schnell zurück, um den Wurfversuch von Niclas Pieczkowski abzuwehren. Starke Aktion!
49
20:17
Gelbe Karte für Christian Prokop (DHfK Leipzig)
48
20:16
2 Minuten für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
48
20:15
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:18 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Kurz darauf ist er gegen Sigurðssons Wackler aber chancenlos. Wird Leipzig die ständige Unterzahl noch zum Verhängnis?
47
20:14
7-Meter verworfen von Marius Steinhauser (Rhein-Neckar Löwen) Dieser Vortmann ist einfach eine Wucht. Katzenartig holt er auch den von Steinhauser geworfenen 7-Meter aus der Ecke. Irre, welche Quote der Keeper hier heute aufstellt.
47
20:14
2 Minuten für Christoph Steinert (DHfK Leipzig)
46
20:13
Seit der 25. Spielminute hat der SC DHfK Leipzig die Führung in der Mannheimer SAP Arena nicht mehr abgegeben - bleibt das auch in der Restviertelstunde so? Gelutscht ist der Drops bei zwei Toren Differenz noch lange nicht, doch der starken Leipziger Mannschaft ist der Auswärtserfolg heute durchaus zuzutrauen.
45
20:11
Auszeit Leipzig Ruhe bewahren, jetzt nicht nervös werden - diese Tipps gibt der neue Nationalcoach Christian Prokop seinen Jungs in der Auszeit mit auf den Weg. Gehen die Gäste weiter so konzentriert zu Werke, ist der Überraschungserfolg in Mannheim absolut machbar.
44
20:10
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:18 durch Marius Steinhauser
44
20:09
Tor für DHfK Leipzig, 15:18 durch Andreas Rojewski
Pustekuchen. Grün-Weiß wirft den siebten Feldspieler auf das Parkett und erhöht! Erneut ist Rojewski zur Stelle.
43
20:08
Rote Karte für Bastian Roschek (DHfK Leipzig)
Da kann er sich beschweren, wie er möchte - die Rote Karte ist gerechtfertigt. Roschek klammert unfair und muss dafür vom Platz, da es bereits seine dritte Hinausstellung war. Erneutes Unterzahlspiel also für die Gäste - nutzt das der Meister aus?
43
20:08
2 Minuten für Bastian Roschek (DHfK Leipzig)
42
20:06
Tor für DHfK Leipzig, 15:17 durch Andreas Rojewski
Und zack, wieder findet Leipzig die sofortige Antwort auf das Heranpirschen der Gastgeber. Die Messestädter verlieren zu keinem Zeitpunkt des Spiels den Glauben in die eigene Fähigkeit und überraschen mit diesem Optimismus auch den Meister.
42
20:06
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:16 durch Marius Steinhauser
41
20:06
Jetzt ist es wieder Vortmann, der Kapitän Schmid in Schach hält. Beide Keeper entschärfen heute ganz stark und sind ein wichtiger Faktor ihres Teams.
40
20:05
Auch Appelgren darf sich wieder auszeichnen! Der Keeper ist diesmal Sieger im Duell mit Andreas Rojewski und macht die lange Ecke klasse zu. So überstehen die Löwen die Unterzahl ohne weiteren Gegentreffer.
39
20:03
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:16 durch Hendrik Pekeler
39
20:03
Auch im zweiten Durchgang ändert sich nichts am Gesamteindruck: Leipzig wirkt den einen Tacken sicherer, spielfreudiger und ideenreicher, sodass die Führung der Gäste in der SAP Arena unter dem Strich in Ordnung geht.
38
20:02
Tor für DHfK Leipzig, 13:16 durch Christoph Steinert
38
20:02
2 Minuten für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
37
20:01
Tor für DHfK Leipzig, 13:15 durch Niclas Pieczkowski
Der DHfK agiert einmal mehr mit zusätzlichem Feldspieler, um die Unterzahl zu überstehen. Das wird belohnt: Aus der Zentrale heraus setzt sich Pieczkowski durch und trifft. Blitzschnell sind die Messestädter daraufhin wieder in ihrer alten Formation und Vortmann ist einmal mehr zur Stelle. Leipzig ist wieder in Ballbesitz.
36
19:59
2 Minuten für Maximilian Janke (DHfK Leipzig)
36
19:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:14 durch Alexander Petersson
35
19:58
Tor für DHfK Leipzig, 12:14 durch Niclas Pieczkowski
Die Rückraumkraft der Gäste ist gewaltig, doch die Löwen lassen sie schlicht zu einfach zur Entfaltung kommen. Da müsste der Mittelblock mal etwas aggressiver zu Sache gehen.
34
19:58
7-Meter verworfen von Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen)
33
19:56
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:13 durch Hendrik Pekeler
Jetzt finden sie auch den Kreisläufer! Dort lauert Hendrik Pekeler, den es im Sommer ja nach Kiel ziehen wird, und er setzt sich genau rechtzeitig ab, um den Anschluss herzustellen.
32
19:55
Tor für DHfK Leipzig, 11:13 durch Maximilian Janke
Nach nicht einmal dreißig Sekunden tobte die Halle, doch Janke bringt die direkte Antwort der Gäste auf die Platte. Die Grün-Weißen ziehen ihren Stiefel weiter durch.
31
19:55
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:12 durch Gedeón Guardiola
31
19:55
Weiter geht's! Wollen die Rhein-Neckar Löwen die Punkte in der heimischen SAP Arena halten, müssen sie einen Zahn zulegen!
31
19:54
Beginn 2. Halbzeit
30
19:41
Halbzeitfazit:
Der SC DHfK Leipzig führt zur Pause 12:10 beim deutschen Meister aus Mannheim. Die Rhein-Neckar Löwen legten einen guten Start auf das Parkett und gingen 3:0 in Führung. Leipzig musste sich kurz schütteln, kämpfte sich dann aber dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und eines immer stärker werdenden Jens Vortmann schrittweise heran und nutzte Mannheims zwischenzeitliche Schwächephase zum Führungswechsel. Zwischen der 19. und der 27. Spielminute gelang den Löwen kein einziger Treffer, was die Gäste ausnutzen konnten. Hier und da ist den Hausherren die Champions League vom Donnerstag noch anzumerken. Die Führung Leipzigs geht aber vor allem auf deren starke Leistung zurück. Bis gleich!
30
19:39
Ende 1. Halbzeit
30
19:38
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:12 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Jawoll. Kurz vor dem Buzzerbeater besorgt der Routinier den zehnten Treffer für seine Löwen.
29
19:37
Tor für DHfK Leipzig, 9:12 durch Lucas Krzikalla
Das Spiel der Gäste war bisher weniger durchs Flügelspiel geprägt, doch zum Ende des ersten Durchgangs finden die Grün-Weißen den eingewechselten Lucas Krzikalla. Sträflich allein gelassen dringt er in Richtung Kreis und macht den Drei-Tore-Vorsprung Leipzigs perfekt. Können die Löwen noch vor dem Pausenpfiff antworten?
28
19:36
Die letzten Minuten des ersten Durchgangs laufen und wie angekündigt bietet der DHfK Leipzig dem Meister aus Mannheim ein Duell auf Augenhöhe. Die Mannschaft von Christian Prokop versteckt sich in der SAP Arena nicht und wirkt in ihren Aktionen teilweise sogar gefälliger als die Löwen.
27
19:35
Tor für DHfK Leipzig, 9:11 durch Niclas Pieczkowski
27
19:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:10 durch Marius Steinhauser
Wenn über die Außen was geht, dann über rechts und über Steinhauser. Der 23-Jährige bringt die Gastgeber wieder heran und erzielt den ersten Treffer seit acht Minuten.
26
19:33
Tor für DHfK Leipzig, 8:10 durch Maximilian Janke
Langsam sollte der Meister verstanden haben, dass Jankes Abschlüsse aus der Distanz gefährlich sind. Dennoch wird er nicht angegangen, kann hochsteigen und einnetzen. Zack, drin das Ding.
26
19:32
Auszeit Rhein-Neckar Löwen In zweifacher Überzahl in Rückstand zu geraten, das schmeckt Jacobsen natürlich gar nicht. Deshalb zückt der Übungsleiter die Grüne Karte und trommelt seine Männer zusammen.
25
19:31
Tor für DHfK Leipzig, 8:9 durch Maximilian Janke
Und dann auch noch die Führung! Das gibt's ja gar nicht. Leipzig lässt sich von den Rückschlägen nicht entmutigen und spielt Janke frei, der das Netz zappeln und die Gäste jubeln lässt.
24
19:30
7-Meter verworfen von Dejan Manaskov (Rhein-Neckar Löwen) Doch Vortmann hält auch diesen 7-Meter und erntet den großen Dank seiner Vorderleute!
24
19:30
2 Minuten für Christoph Steinert (DHfK Leipzig)
Ist das bitter. Nach Roscheks zwei Minuten wegen Foulspiels erwischt es auch Steinert wegen Regelverstoß. Die Gäste sind zwei Mann weniger.
24
19:29
2 Minuten für Bastian Roschek (DHfK Leipzig)
24
19:28
Tor für DHfK Leipzig, 8:8 durch Christoph Steinert
Das Privatduell der Torleute gegen 7-Meter-Schützen geht weiter. Diesmal ist Appelgren zunächst Sieger gegen Steinert, doch wenige Sekunden später nutzt der 27-Jährige die zweite Chance. Ausgleich!
24
19:28
7-Meter verworfen von Christoph Steinert (DHfK Leipzig)
24
19:27
Gelbe Karte für Nikolaj Jacobsen (Rhein-Neckar Löwen)
23
19:27
Aktuell geht es nicht mehr so schnell hin und her. Die Löwen müssen ihre Angriffe lange ausspielen, bis sie eine Lücke finden oder diese durch ihre Kombinationen aufreißen. Soeben scheitert Mads Mensah Larsen aus aussichtsreicher Position am sich stärker in den Fokus spielenden Jens Vortmann.
22
19:26
Tor für DHfK Leipzig, 8:7 durch Christoph Steinert
Besser macht es auf der anderen Seite Steinert, der Appelgren mit seinem Aufsetzer keine Chance lässt und wieder auf eins verkürzt.
20
19:24
7-Meter verworfen von Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen) Vortmann ballt die Faust und schreit seinen Jubel heraus! Trotz mehrerer Täuschungen hat er sich von Schmid diesmal nicht an der Nase herum führen lassen und entschärft den 7-Meter.
20
19:23
Mittlerweile wirkt der Defensivverbund der Sachsen deutlich sortierter als noch in den ersten Frequenzen des Duells. Deshalb ist der Meister gefordert, das Spiel schneller zu machen und mit vielen Bewegungen und ebenso viel Geduld die Lücke zu suchen.
19
19:23
Gelbe Karte für Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar Löwen)
19
19:22
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:6 durch Mads Mensah Larsen
18
19:21
Tor für DHfK Leipzig, 7:6 durch Andreas Rojewski
Der DHfK pirscht sich heran. Rojewski ist nicht nur als Verteiler im Rückraum eingesetzt, sondern der Pole haut auch immer wieder selbst erfolgreich drauf. Guter Start des ehemaligen Magdeburgers.
18
19:20
Auszeit Leipzig Christian Prokop hält zum ersten Mal die Grüne Karte hoch und beantragt eine Auszeit beim Schiedsrichtergespann.
17
19:19
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:5 durch Kim Ekdahl Du Rietz
17
19:18
Tor für DHfK Leipzig, 6:5 durch Christoph Steinert
7-Meter, das kann Steinert auch und lässt Appelgren nicht den Hauch einer Chance. Es bleibt eine knappe Kiste in der SAP Arena. Leipzig ist nun wieder komplett.
15
19:17
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:4 durch Marius Steinhauser
Das sah gut aus! Sofort ist der Gastgeber da und lässt die Pille schön nach rechts außen laufen, von wo aus Steinhauser seinen nächsten Treffer beisteuert.
15
19:16
2 Minuten für Bastian Roschek (DHfK Leipzig)
15
19:16
In den letzten Minuten tun sich die Rhein-Neckar-Männer zusehends schwer vor dem Kasten des Gegners und verzetteln sich im gut sortierten Block. Über vier Minuten ist der letzte Treffer des Gastgebers bereits her - jetzt muss er her, wollen die Löwen nicht in Gefahr des Ausgleichs geraten.
14
19:15
Tor für DHfK Leipzig, 5:4 durch Aivis Jurdžs
14
19:15
Nach einer flotten Anfangsphase hat der Meister aus Mannheim leicht die Nase vorn und lässt sich den Frust aus der Champions League nicht anmerken. Die Männer von Nikolaj Jacobsen sind voll da, können sich jedoch noch lange nicht absetzen. Das liegt auch daran, dass Leipzig nicht nur als Statist nach Mannheim gereist ist, sondern ebenfalls eine gute Anfangsphase präsentiert.
13
19:14
Gelbe Karte für Maximilian Janke (DHfK Leipzig)
12
19:13
Gelbe Karte für Andreas Rojewski (DHfK Leipzig)
12
19:12
Tor für DHfK Leipzig, 5:3 durch Maximilian Janke
Der SC ist mutig und versucht es reihenweise aus der zweiten Reihe - diesmal mit Erfolg. Janke bringt die Messestädter auf Zwei heran.
11
19:11
Alen Milošević scheitert! Die Gäste kombinieren sich schön an den Kreis vor, doch einmal mehr hat Mikael Appelgren den Braten gerochen und zieht dem Schweizer den Zahn. Auf den Keeper der Mannheimer ist in der Anfangsphase Verlass.
10
19:10
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:2 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Gegen diesen Wumms kann man einfach wenig ausrichten. Kommt Ekdahl Du Rietz zum Abschluss, lässt er seine ganze Kraft spielen. Leipzig tut gut daran, den Rückraum-Spieler weiter so gut zu bewachen wie bisher.
9
19:10
Tor für DHfK Leipzig, 4:2 durch Andreas Rojewski
8
19:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:1 durch Andy Schmid
Erster 7-Meter, dafür ist Andy Schmid zuständig und wemmst das Spielgerät nach einer Täuschung zuverlässig in die Maschen.
7
19:08
Gelbe Karte für Bastian Roschek (DHfK Leipzig)
7
19:08
Tor für DHfK Leipzig, 3:1 durch Andreas Rojewski
Jetzt melden sich auch die Gäste im Spiel nach. Nach einigen Blocks und Paraden durch Appelgren tankt sich Rojewski durch und netzt ein.
6
19:07
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:0 durch Marius Steinhauser
Der Meister kommt mit mächtig Druck auf die Platte und wirft sich seinen Champions League-Frust von der Seele.
6
19:07
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:0 durch Harald Reinkind
6
19:06
Wieder Appelgreen. Diesmal hatte Niclas Pieczkowski aus dem Zentrum heraus nach schöner Körpertäuschung sein Glück versucht, doch auch er scheitert am Schweden!
5
19:06
Gelbe Karte für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
3
19:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:0 durch Marius Steinhauser
Da ist der Dosenöffner! Marius Steinhauser zimmert die harzige Pille von rechts außen in den Knick.
2
19:03
Die Gastgeber kommen erstmals gefährlich vor den Kasten, doch Kim Ekdahl Du Rietz verzieht aus dem halblinken Rückraum. Leipzigs Gegenstoß kann der Meister aber abwenden, sodass die zweite Welle anrollt. Diese entschärft Palicka-Ersatz Mikael Appelgren jedoch mit einer guten ersten Parade. Wichtig für den Schlussmann, gut in die Begegnung zu kommen.
1
19:01
Und ab dafür. Die Schiedsrichter Ronald Klein und Christoph Immel haben das Duell freigegeben.
1
19:01
Spielbeginn
18:53
Was eindeutig für die Hausherren spricht, ist die Bilanz: Alle drei bisher absolvierten Begegnungen der Kontrahenten gingen an die Mannheimer. Das Hinspiel war jedoch denkbar knapp: 25:24 rang der Meister Leipzig nieder. Hoffen wir, dass auch diesmal ein packendes Handball-Spiel herausspringt, das jede Menge Spannung mitbringt! Die Spieler haben soeben die Platte betreten, in wenigen Minuten kann es losgehen – viel Spaß!
18:47
Neu-Bundestrainer Christian Prokop freut sich auf das Duell und hofft, dass seine Mannschaft ihre gute Phase auch gegen den Meister unter Beweis stellen kann. "Wir wollen mit einer aggressiven und beweglichen Abwehr Bälle erobern und Tempotore erzielen, die wir unbedingt brauchen werden, um das Spiel offenzuhalten", so Prokop, der weiter auf Abschiedstour mit seinen Leipzigern ist.
18:41
Der SC DHfK hat sich in dieser Spielzeit noch etwas vorgenommen. Die Grün-Weißen sind als sechster aktuell durchaus auf Kurs internationales Geschäft, brauchen aber jeden Sieg, um sich von der Konkurrenz nicht abhängen zu lassen. Nachdem in der vergangenen Woche der "Erlangen-Fluch" sowie der HCE besiegt wurde und damit gleichzeitig ein Vereinsrekord von fünf Begegnungen ohne Niederlage in Folge in der ersten Bundesliga aufgestellt war, dürfte das Selbstbewusstsein der Messestädter zumindest nicht kleiner geworden sein. Eines ist heute allen klar: Ein Selbstläufer wird das für die Löwen auf keinen Fall.
18:35
Besonders bitter ist die Verletzung von Keeper Andreas Palicka vor dem Bundesliga-Endspurt. Der schwedische Nationaltorhüter zog sich im Duell mit Kiel einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und fehlt sowohl in den kommenden Bundesligaspielen als auch beim REWE Final Four am nächsten Wochenende in Hamburg. "Wir rechnen mit einer Ausfallzeit von vier bis fünf Wochen", so der sportliche Leiter Oliver Roggisch.
18:27
Um diese lange aufrecht zu halten, sollte heute ein Sieg her. Dabei gilt es vor allem, die Champions League-Woche aus Köpfen und Beinen zu kriegen. Erst am Donnerstag kam es zum zweiten Achtelfinale im Deutsch-Deutschen Duell mit dem THW Kiel, das die Löwen nach dem knappen Hinspiel (25:24) nicht für sich entscheiden konnten und durch das 24:26 vor heimischem Publikum die Segel streichen mussten. "Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir bereits am Samstag schon wieder spielen", munkelte Nikolaj Jacobsen nach der Niederlage. Die Löwen boten dem THW Kiel einen großen Kampf, der Sprung ins Viertelfinale der Königsklasse gelang trotz eines Erfolges im Hinspiel nicht.
18:18
In der heißen Phase der Saison geht es für beide Mannschaften noch um alles: Der Gastgeber hat mit fünf Minuspunkten aktuell den dritten Tabellenplatz hinter den Nordlichtern aus Kiel und Flensburg-Handewitt inne. Bei zwei absolvierten Spielen weniger ist der Kampf um die Meisterschaft aber noch längst nicht entschieden, weshalb die Mannheimer sich immer noch Hoffnungen auf die Titelverteidigung machen dürfen.
18:17
Guten Abend, liebe Handball-Freunde, und ein herzliches Willkommen zum Spitzenspiel des 25. Spieltages in der HBL. Der amtierende deutsche Meister mischt auch in diesem Jahr im Kampf um die Krone mit und will den Druck auf die Konkurrenz aus Kiel und Flensburg mit einem Sieg gegen den SC DHfK Leipzig erhöhen. Anwurf in der Mannheimer SAP Arena ist um 19:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

01.04.2017 19:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
02.04.2017 15:00
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
07.04.2017 19:00
Bergischer HC
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
Frisch Auf! Göppingen
FAG
Göppingen
Frisch Auf! Göppingen
12.04.2017 19:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
VfL Gummersbach
GUM
Gummersbach
VfL Gummersbach
13.04.2017 20:15
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
TVB
TVB 1898 Stuttgart
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

DHfK Leipzig

DHfK Leipzig Herren
vollst. Name
Sportclub Deutsche Hochschule für Körperkultur
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
1954
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Leipzig
Kapazität
6.500