Suchen Sie hier nach allen Meldungen
25. Spieltag
31.03.2017 19:45
Beendet
Wetzlar
HSG Wetzlar
26:22
GWD Minden
GWD Minden
10:9

Liveticker

60
21:13
Fazit:
Schluss in der RITTAL-Arena und der Gastgeber behält die Punkte zu Hause. Die HSG Wetzlar schlägt die GWD Minden 26:22 (10:9) und wahrt die Chance auf das internationale Geschäft. Nach einer eher durchwachsenen ersten Hälfte kamen die Männer von Kai Wandschneider frischer als der Gegner aus der Kabine und nutzten Unsicherheiten der Grün-Weißen durch flottes Umschaltspiel aus. Im Laufe des Durchgangs setze sich der Gastgeber fünf Zähler ab und ließ nicht zu, dass dieser am Ende noch einmal stark schmolz. So feiert die HSG nach der Pleite in Berlin einen wichtigen Heimsieg, die GWD kann aus der couragierten Leistung aber sicher auch Erkenntnisse mitnehmen - Punkte gibt's dafür allerdings keine. In der Liga geht es für die HSG am Gründonnerstag gegen Kellerkind TVB 1898 Stuttgart weiter (13.04., 20:15 Uhr). Minden trifft am Ostersamstag auf HBW Balingen (15.04., 19:00 Uhr). Bis dahin, ein schönes Wochenende!
60
21:12
Spielende
60
21:11
2 Minuten für Magnus Jernemyr (GWD Minden)
60
21:11
Tor für GWD Minden, 26:22 durch Sören Südmeier
59
21:10
Tor für HSG Wetzlar, 26:21 durch Kasper Kvist
58
21:09
Tor für GWD Minden, 25:21 durch Charlie Sjöstrand
56
21:09
Die Lage in Wetzlar hat sich beruhigt. Die GWD hat keine Kraft mehr, sich gegen die Niederlage zu stemmen und die HSG nutzt die verbleibende Zeit, um die Angriffe möglichst lange auszuspielen.
55
21:06
Tor für GWD Minden, 25:20 durch Florian Freitag
54
21:06
Tor für HSG Wetzlar, 25:19 durch Kristian Bjørnsen
54
21:06
Tor für HSG Wetzlar, 24:19 durch Philipp Pöter
53
21:06
Tor für GWD Minden, 23:19 durch Magnus Gullerud
53
21:05
Tor für GWD Minden, 23:18 durch Florian Freitag
53
21:04
Es scheint so, als hätte sich die HSG entscheidend abgesetzt. Die Gäste wollen zwar weiter aktiv am Spielgeschehen teilhaben, kriegen aber keinen Zugriff mehr und schaffen es deshalb nicht, das Tempo der HSG mitzugehen. Am letzten Spieltag in Berlin ging den Hessen irgendwann die Puste aus - ist es diesmal genau anders herum und Wetzlar kann das ausgelaugte Minden bezwingen?
52
21:02
Tor für GWD Minden, 23:17 durch Florian Freitag
51
21:01
Tor für HSG Wetzlar, 23:16 durch Philipp Weber
50
20:58
Tor für HSG Wetzlar, 22:16 durch Stefan Cavor
49
20:58
2 Minuten für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
49
20:58
Tor für GWD Minden, 21:16 durch Florian Freitag
49
20:57
Tor für HSG Wetzlar, 21:15 durch Jannik Kohlbacher
49
20:57
Tor für GWD Minden, 20:15 durch Tim Roman Wieling
49
20:55
Bricht die GWD jetzt auseinander? Einen Sechs-Tore-Vorsprung gab es in diesem Spiel bisher nicht. Die angewachsene Führung der HSG ist jedoch die logische Konsequenz aus den letzten Minuten, in denen die Grün-Weißen immer passiver wurden. Können sie den Hebel noch einmal umlegen?
48
20:55
Tor für HSG Wetzlar, 20:14 durch Philipp Weber
47
20:54
Insgesamt hat sich der Gastgeber seit dem Seitenwechsel deutlich gesteigert und lässt seine spielerische Klasse häufiger aufblitzen. Kai Wandschneider scheint in der Kabine die richtigen Worte an seine Männer gerichtet zu haben.
46
20:53
Tor für HSG Wetzlar, 19:14 durch Evars Klešniks
44
20:52
Tor für HSG Wetzlar, 18:14 durch Kasper Kvist
44
20:50
2 Minuten für Moritz Schäpsmeier (GWD Minden)
43
20:49
Tor für HSG Wetzlar, 17:14 durch Stefan Cavor
42
20:49
Tor für HSG Wetzlar, 16:14 durch Philipp Weber
41
20:47
Die GWD denkt einfach nicht ans Aufgeben. Das ist mental von beiden Teams eine ganz starke Leistung heute - ungeachtet mehrerer Rückschläge finden die Mannschaften immer wieder zurück und bescheren uns einen Krimi auf der Platte.
40
20:47
Tor für GWD Minden, 15:14 durch Florian Freitag
39
20:47
Tor für GWD Minden, 15:13 durch Florian Freitag
38
20:46
Tor für HSG Wetzlar, 15:12 durch Stefan Cavor
37
20:43
Tor für GWD Minden, 14:12 durch Magnus Gullerud
Gullerud, immer wieder Gullerud. Der Norweger ist mit 85 Prozent Trefferquote der treffsicherste Akteur auf dem Feld und hat bereits sechs Zähler auf dem Konto.
37
20:41
Tor für HSG Wetzlar, 14:11 durch Kasper Kvist
So spielt man Überzahl! Schnelle Kombinationen, viel Bewegung mit und ohne Ball - und schon fallen die Tore. Die HSG nutzt die Zeitstrafe seiner Gäste aus und setzt den nächsten Tempogegenstoß. Schicke Hütte!
36
20:40
Tor für HSG Wetzlar, 13:11 durch Philipp Weber
36
20:40
2 Minuten für Florian Freitag (GWD Minden)
35
20:39
Tor für GWD Minden, 12:11 durch Magnus Gullerud
Doch jetzt antworten die Grün-Weißen mit einem Doppelschlag. Es scheint, als stünde uns weiter ein ganz knapper und heißer Tanz bevor.
34
20:38
Tor für GWD Minden, 12:10 durch Helge Freiman
Nach all den Unachtsamkeiten und leichten Fehlern ist dieser Treffer für die GWD Gold wert. Die Gäste zeigen, dass sie auch noch anwesend sind und sollten diesen Treffer als "Hallo wach"-Anzeige nutzen. Die ersten Takte des zweiten Durchgangs jedenfalls waren noch arg schluderig.
33
20:36
Tor für HSG Wetzlar, 12:9 durch Kasper Kvist
Und auch Kvist bejubelt seinen ersten Treffer am heutigen Abend. Wieder einmmal ist es ein Gegenstoß, den die Hausherren ausnutzen und über den Linksaußen den 12. Treffer markieren.
31
20:34
Tor für HSG Wetzlar, 11:9 durch Evars Klešniks
Diesmal benötigt zumindest die HSG keine große Anlaufzeit: Erster Angriff, erster Treffer - Klešniks befördert die harzige Pille ins Eck. Im Tempogegenzug hält die HSG das Tempo aufrecht, schickt den Letten auf die Reise und holt so wieder einen zwei-Tore-Vorsprung heraus.
31
20:34
Die zweite Halbzeit läuft! Wir wünschen weiterhin viel Vergnügen!
31
20:34
Beginn 2. Halbzeit
30
20:22
Halbzeitfazit:
Was für ein knapper Fight! Die GWD Minden ist nach Mittelhessen gereist, um der HSG Wetzlar mal so richtig weh zu tun. Die Gastgeber tun sich mit den Grün-Weißen ungemein schwer und finden nur selten kreative Ideen, um den starken Defensivverbund zu knacken. Lange Zeit führte die GWD sogar, hinten heraus drehte die HSG das Blatt jedoch - entschieden ist der Spaß in Mittelhessen aber noch lange nicht. Wir sehen zwar kein hochklassiges Match, aber ein richtig spannendes. Bis gleich!
30
20:20
Ende 1. Halbzeit
30
20:19
Tor für GWD Minden, 10:9 durch Magnus Gullerud
29
20:19
Gelbe Karte für Kristian Bjørnsen (HSG Wetzlar)
29
20:19
Tor für HSG Wetzlar, 10:8 durch Anton Lindskog
29
20:19
Tor für HSG Wetzlar, 9:8 durch Kristian Bjørnsen
28
20:18
Tor für HSG Wetzlar, 8:8 durch Kristian Bjørnsen
27
20:18
Gelbe Karte für Magnus Jernemyr (GWD Minden)
27
20:18
Tor für GWD Minden, 7:8 durch Magnus Gullerud
25
20:14
Tor für HSG Wetzlar, 7:7 durch Evars Klešniks
Das nennt man mal Doppelpack! Innerhalb von wenigen Sekunden fasst sich Klešniks zweimal ein Herz und sucht den Weg zum Kasten - erfolgreich! Ausgleich!
25
20:14
Tor für HSG Wetzlar, 6:7 durch Evars Klešniks
25
20:13
Gelbe Karte für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
24
20:13
Kai Wandschneider hingegen kann gar nicht zufrieden sein. Nach den starken Auftritten seiner Mannschaft zuletzt kommt die HSG heute überhaupt nicht in Tritt - fünf Treffer in über zwanzig gespielten Minuten sind zu wenig für einen Anwärter der internationalen Plätze.
23
20:12
Tor für GWD Minden, 5:7 durch Florian Freitag
22
20:10
Die Auszeit hat den Gästen gut getan. Nach zwischenzeitlichem Hänger steht die Mannschaft von Frank Carstens wieder deutlich kompakter, verschiebt im Kollektiv und lässt die HSG erstmal kommen. Bei Fehlern der Gastgeber sind die Mindener hingegen sofort zur Stelle.
21
20:09
2 Minuten für Philipp Weber (HSG Wetzlar)
19
20:07
Tor für GWD Minden, 5:6 durch Magnus Gullerud
19
20:05
Kaum angesprochen, gehen die Hausherren die Sache etwas konzentrierter an und sind wieder dran. Obwohl Kim Sonne bereits einige Eisen aus dem Feuer geholt hat, kann er sowohl gegen Kohlbacher als auch gegen Weber von der Linie aus nichts ausrichten. Startet die HSG jetzt eine kleine Serie?
18
20:04
2 Minuten für Marian Michalczik (GWD Minden)
17
20:04
Tor für HSG Wetzlar, 5:5 durch Philipp Weber
16
20:03
Tor für HSG Wetzlar, 4:5 durch Jannik Kohlbacher
15
20:00
Wie im Hinspiel erweist sich Minden als richtig harte Nuss für die Mittelhessen, die Schwierigkeiten damit haben, vor heimischem Publikum in den Rhythmus zu kommen. Die Grün-Weißen geben keinen Zentimeter der Platte her.
14
19:59
Tor für GWD Minden, 3:5 durch Christoffer Rambo
13
19:59
Tor für HSG Wetzlar, 3:4 durch Philipp Weber
12
19:58
Tor für GWD Minden, 2:4 durch Christoffer Rambo
10
19:58
7-Meter verworfen von Kristian Bjørnsen (HSG Wetzlar)
9
19:54
Tor für GWD Minden, 2:3 durch Christoffer Rambo
Minden ist richtig gallig unterwegs und findet auf die Aktionen der HSG immer eine Antwort. Diesmal wird Christoffer Rambos Wurf eigentlich noch von Stefan Kneer geblockt, doch der Norweger setzt nach und wuchtet das Spielgerät ins Netz.
7
19:54
Tor für HSG Wetzlar, 2:2 durch Philipp Weber
Die Partie kommt nur schwerfällig in Gang. Nach Bjørnsens erstem Treffer setzte die GWD sofort nach und katapultierte sich postwendend in Führung. Diese macht Philipp Weber soeben wieder wett. Ein munteres Hin und Her ist es jedoch noch nicht, weil die Offensive beider Teams noch etwas Sand im Getriebe hat.
5
19:53
Gelbe Karte für Tim Roman Wieling (GWD Minden)
4
19:49
Tor für GWD Minden, 1:2 durch Christoffer Rambo
3
19:49
Tor für GWD Minden, 1:1 durch Magnus Gullerud
3
19:48
Gelbe Karte für Marian Michalczik (GWD Minden)
2
19:48
Tor für HSG Wetzlar, 1:0 durch Kristian Bjørnsen
Der HSG Wetzlar gehört der erste Angriff nicht aber der erste Treffer. Philipp Weber scheitert aus der Zentrale und gibt Minden die Chance, das Duell mit dem 1:0 zu eröffnen, doch auch Christoffer Rambo vergibt die erste Möglichkeit. So darf per Bjørnsen 7-Meter den Dosenöffner erzielen.
1
19:45
Damit rein ins Match!
1
19:45
Spielbeginn
19:36
Die Spieler machen sich auf der Platte warm und auch das Schiedsrichtergespann ist schon da. Als hauptverantwortliche Referees stehen heute die Unparteiischen Andreas und Marcus Pritschow parat, die deutschen Handball-Fans spätestens seit der Europameisterschaft in Frankreich im Janaur ein Begriff sein dürften.
19:28
Die Herren aus Ostwestfalen-Lippe haben den Klassenerhalt stärker denn je selbst in der Hand und wollen den 12. Tabellenplatz vor den Verfolgern aus Gummersbach und Stuttgart – wobei letztere noch Partien weniger auf dem Zettel haben – absichern. "Das war eines von den Spielen, in denen der Klassenerhalt entschieden wird", jubelte GWD-Trainer Frank Carstens nach dem Jubiläumsspiel. Vorzeitig feiern ist jedoch nicht drin, die Gäste haben sich auf die Fahne geschrieben, auch bei der HSG mitzuspielen und vielleicht für eine kleine Überraschung zu sorgen.
19:21
Die Grün-Weißen durften in der letzten Woche einen ganz wichtigen Schritt in Sachen Klassenerhalt feiern. Minden bejubelte in seiner 1000. Partie in der höchsten deutschen Spielklasse einen 27:22-Erfolg gegen den Bergischen HC und vergrößerte seinen Abstand auf die Rote Zone durch den Sieg im Abstiegsduell auf sechs Zähler.
19:15
Gegen das sich am Rande der Komfortzone befindende Minden wollen die Mittelhessen ihre kleine Favoritenrolle nutzen und die Chance auf das internationale Geschäft wahren. Durch den Lauf des SC Magdeburg und die zusätzliche Konkurrenz aus Leipzig ist ein Erfolg vor heimischem Publikum umso wichtiger."Wir freuen uns und sind heiß auf dieses Spiel", so Trainer Kai Wandschneider. "Die Jungs haben in dieser Woche sehr gut trainiert und unsere Nationalspieler hatten die Möglichkeit etwas zu regenerieren. Dazu konnte Jannik Kohlbacher etwas Kraft tanken, nachdem er vor dem Berlin-Spiel sechs Tage grippekrank im Bett bleiben musste. Insofern haben uns die knapp zehn Tage Pause gut getan, auch wenn ich generell kein Freund dieser längeren Unterbrechungen im Spielplan bin."
19:10
Die HSG Wetzlar befindet sich am 25. Spieltag noch immer im Kampf um die internationalen Plätze, musste zuletzt aber einen Rückschlag hinnehmen. Die HSG war im Berliner Fuchsbau über weite Strecken mindestens ebenbürtig und durfte sich berechtigte Hoffnungen auf einen Erfolg in der Hauptstadt machen. Hinten heraus fehlte den Gästen aber die Konzentration in der Defensive, um Berlins gesteigertes Tempo auszuhalten. So unterlag die Truppe von Kai Wandschneider 24:27.
19:10
Herzlich willkommen zum 25. Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga. Eine von zwei Abendbegegnungen an diesem Freitag ist das Duell zwischen der HSG Wetzlar und der GWD Minden, das um 19:45 Uhr angepfiffen wird.

Aktuelle Spiele

01.04.2017 19:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
02.04.2017 15:00
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
07.04.2017 19:00
Bergischer HC
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
Frisch Auf! Göppingen
FAG
Göppingen
Frisch Auf! Göppingen
12.04.2017 19:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
VfL Gummersbach
GUM
Gummersbach
VfL Gummersbach
13.04.2017 20:15
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
TVB
TVB 1898 Stuttgart
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar Herren
vollst. Name
Handballspielgemeinschaft Wetzlar
Stadt
Wetzlar
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
1992
Sportarten
Handball
Spielort
Rittal Arena
Kapazität
6.000

GWD Minden

GWD Minden Herren
vollst. Name
GWD Minden Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG
Stadt
Minden
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
31.05.1924
Sportarten
Handball
Spielort
Kampa-Halle
Kapazität
4.059