Suchen Sie hier nach allen Meldungen
2. Runde
29.10.2019 18:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
1:3
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1:1
  • Joshua Mees
    Mees
    36.
    Kopfball
  • Robin Koch
    Koch
    45.
    Kopfball
  • Robert Andrich
    Andrich
    87.
    Rechtsschuss
  • Christian Gentner
    Gentner
    90.
    Linksschuss
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Zuschauer
24.000
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
20:24
Fazit:
Späte Tore verhindern die drohende Verlängerung und ermöglichen dem 1. FC Union Berlin den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Eisernen setzten sich auswärts beim SC Freiburg mit 3:1 durch. Dabei hatten die Hausherren vor 24.000 Zuschauern im Schwarzwald-Stadion über weite Strecken mehr vom Spiel, entwickelten seltene Torgefahr aber ausschließlich über Standardsituationen. Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Breisgauer gar keine Chancen mehr. Das taten zwar lange Zeit auch die Berliner nicht, doch die Männer von Urs Fischer rafften sich in der Schlussviertelstunde noch einmal auf, intensivierten die Bemühungen und gestalteten die Partie wieder offen. Letztlich aber waren es zwei krasse individuelle Fehler der Freiburger, die Union zu den beiden Toren in der Schlussphase verhalfen. Damit wird sich der FDGB-Pokalsieger von 1968 sowie DFB-Pokalfinalist von 2001 im Lostopf befinden, wenn am Sonntag die Paarungen des Achtelfinales gezogen werden.
90
20:23
Spielende
90
20:20
Tooor für den 1. FC Union Berlin, 1:3 durch Christian Gentner
Erneut patzen die Freiburger im Spielaufbau. Jetzt lässt sich Nico Schlotterbeck die Pille von Marius Bülter abluchsen. Dieser bekommt das Spielgerät über Anthony Ujah, der also weiter spielen kann, umgehend zurück und macht sich auf den Weg. Der Stürmer nimmt den ebenfalls eingewechselten Christian Gentner in seinem Rücken wahr. Der Routinier behält links in der Box die Nerven, lupft den Ball mit dem linken Fuß clever in die Maschen. Das ist die Entscheidung!
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
20:17
Gelbe Karte für Robin Koch (SC Freiburg)
Wegen eines Offensivfouls gegen Anthony Ujah holt sich auch noch Robin Koch Gelb ab. Der Nigerianer muss behandelt werden, was den Gästen natürlich viel Zeitgewinn bringt.
88
20:16
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
88
20:16
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Joshua Mees
87
20:15
Tooor für den 1. FC Union Berlin, 1:2 durch Robert Andrich
Jonathan Schmid verliert den Ball gegen Christopher Lenz. Dieser spielt von der linken Seite Anthony Ujah an. Der Nigerianer sucht den Weg in den Strafraum nicht, passt stattdessen kurz quer. Und dann haut Robert Andrich aus knapp 20 Metern einfach mal mit dem rechten Fuß drauf. Der Ball schlägt unhaltbar unten im rechten Eck ein. Für den Mittelfeldspieler ist es der zweite Saisontreffer im DFB-Pokal.
84
20:13
Das letzte Risiko mag keine der beiden Mannschaften jetzt gehen. Ein Fehler könnte schließlich teuer werden. So bewegen wir uns zielstrebig auf eine Verlängerung zu.
82
20:12
Union mischt auf Augenhöhe mit. Die Eisernen verschaffen sich ihre Szenen - nun zunehmend auch bei Standards. Eine Ecke von der rechten Seite findet den Schädel von Keven Schlotterbeck. Dessen Kopfball gerät erneut zu unplatziert, was Mark Flekken nicht sonderlich auf die Probe stellt.
80
20:09
Jetzt tritt Vincenzo Grifo mal wieder einen Eckstoß gefährlich an den Fünfmeterraum. Dort lauert unter anderem Lucas Höler, verpasst die Hereingabe aber letztlich.
79
20:07
Einwechslung bei SC Freiburg: Philipp Lienhart
79
20:07
Auswechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
78
20:06
Dann bringt Marcus Ingvartsen einen Freistoß für die Gäste von der linken Seite hoch in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes geht Keven Schlotterbeck zum Kopfball. Erstmals in der zweiten Hälfte fliegt das Spielgerät auf eines der beiden Tore zu, tut das allerdings zu mittig. Genau dort steht Mark Flekken und packt zu.
77
20:05
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
77
20:04
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Manuel Schmiedebach
76
20:04
Gelbe Karte für Dominique Heintz (SC Freiburg)
Den vorbeistrebenden Marcus Ingvartsen möchte Dominique Heintz auf keinen Fall entwischen lassen und stoppt diesen auf Kosten der nächsten Gelben Karte.
73
20:03
Im Gästestrafraum geht Nico Schlotterbeck nach einem Kontakt mit Marcus Ingvartsen zu Boden, fällt aber viel zu leicht. Robert Kampka hat beste Sicht auf die Szene und bedeutet sofort auf Weiterspielen.
72
20:00
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
Stattdessen reiben sich beide Seiten zunehmend in Zweikämpfen auf. Die raue Gangart zieht zahlreiche Gelben Karten nach sich. Jetzt wird Marvin Friedrich nach dem Einsatz gegen Dominique Heintz verwarnt.
69
20:00
Viel mehr tut sich nicht auf der grünen Wiese. Zielstrebigkeit geht beiden Mannschaften aktuell völlig ab.
67
19:55
Gelbe Karte für Marcus Ingvartsen (1. FC Union Berlin)
Im Kampf um den Ball erwischt Marcus Ingvartsen Dominique Heintz im Gesicht und kassiert dafür die vierte Gelbe Karte dieser Begegnung.
66
19:55
Und da sich Union vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion jetzt wieder etwas mehr am Spiel beteiligt, gestaltet sich das Ganze offener. Beide Seiten dürfen sich berechtigte Hoffnungen aufs Weiterkommen machen. Allerdings könnte das heute länger dauern.
64
19:53
Prickelnde Torszenen fehlen seit Wiederbeginn komplett. Dabei wurden wir schon zuvor im ersten Durchgang in dieser Hinsicht nicht verwöhnt. Andererseits spricht das für beide Abwehrreihen, die zuverlässig gute Arbeit verrichten.
62
19:50
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
62
19:50
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
59
19:48
Union schwimmt sich frei. Ein Freistoß in aussichtreicher Position hilft dabei. Doch Marcus Ingvartsen bleibt mit seinem Linksschuss an der Freiburger Mauer hängen.
57
19:46
Dann versucht es Joshua Mees aus ganz spitzem Winkel. In den Rechtsschuss hinein, der nicht aufs Tor kommt, ertönt der Abseitspfiff.
56
19:45
Nach einem Fehlpass von Vincenzo Grifo tauchen die Eisernen mal wieder am Sechzehner auf. Doch auch die Männer aus der Hauptstadt gelangen derzeit nicht zum Abschluss.
54
19:44
Freiburg gibt aktuell klar den Ton an, erarbeitet sich eine weitere Ecke. Doch die Jungs von Christian Streich machen nichts aus ihrer optischen Überlegenheit. So tut es Union derzeit nicht weh, mal nicht so zur Geltung zu kommen.
53
19:42
Diesmal jedoch sorgt die Standardsituation nicht unmittelbar für Gefahr, zieht aber einen Eckball von der linken Seite nach sich. Auch dieser verpufft dann ertraglos.
52
19:41
Die Gastgeber gestalten die Anfangsminuten der zweiten Hälfte zu ihren Gunsten. Allerdings fehlen die Torabschlüsse. Jetzt holt Nico Schlotterbeck einen Freistoß für den SC heraus.
50
19:40
Von der linken Seite segelt eine Flanke in den Berliner Straufraum, wo Christopher Lenz gegen Roland Sallai schiebt. Der Freiburger geht natürlich etwas theatralisch zu Boden. Für eine Elfmeterentscheidung reicht dieser Armeinsatz von Lenz nicht.
47
19:35
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (1. FC Union Berlin)
An der Seitenlinie stoppt Nicolai Rapp einen schnellen gegnerischen Angriff im Entstehen und fängt sich wegen des Fouls an Roland Sallai die Gelbe Karte ein.
46
19:34
Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Urs Fischer hatte ja bereits früh im ersten Durchgang Michael Parensen wegen Verdachts auf Rippenbruch durch Nicolai Rapp ersetzen müssen.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:24
Habzeitfazit:
Insgesamt geht es natürlich in Ordnung, dass der etwas aktivere SC Freiburg im Pokalspiel gegen den 1. FC Union Berlin kurz vor der Pause zum 1:1 ausglich. Bezeichnenderweise geschah dies mittels Standardsituation, denn einzig auf diesem Weg wurden die Hausherren überhaupt mal gefährlich. Darüber hinaus machten die Männer von Christian Streich aus ihren Feldvorteilen gar nichts, scheiterten immer wieder am gut gestaffelten Gegner. Dabei beschränkten sich die Eisernen bei Weitem nicht aufs Verteidigen. Die Gäste nahmen aktiv am Spiel teil, suchten selbst regelmäßig den Weg nach vorn und dort auch den Abschluss. Viel mehr darf man von einer Auswärtsmannschaft nicht verlangen.
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Tooor für den SC Freiburg, 1:1 durch Robin Koch
Die nachfolgende Ecke von der linken Seite fällt natürlich ebenfalls in den Verantwortungsbereich von Vincenzo Grifo. Dessen hohe Hereingabe fliegt in den Torraum, wo Robin Koch mit viel Anlauf auftaucht und das Spielgerät per Kopf aus kurzer Distanz entschlossen in die Maschen wuchtet. Für den Abwehrspieler ist es der erste Pokaltreffer überhaupt.
45
19:16
Hoffnung verbindet sich auf Freiburger Seite mit jeder Standardsituation. Erneut schreitet Vincenzo Grifo auf der rechten Seite zur Tat. Der italienische Nationalspieler tritt die Kugel gefährlich in den Torraum. Nahe des zweiten Pfostens lauert Nils Petersen, hält da schon den linken Fuß hin. Doch im letzten Moment bringt Nicolai Rapp die Fußspitze entscheidend dazwischen.
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
19:15
Nun probiert es Marcus Ingvartsen selbst. Dem Linksschuss aus der zweiten Reihe fehlt es an Präzision. Da muss Mark Flekken keinen Finger krümmen.
44
19:14
Von der rechten Seite spielt Marcus Ingvartsen einen Diagonalball links in den Sechzehner. Für Joshua Mees ist die Kugel dort schwer zu kontrollieren. Die Ballannahme misslingt schließlich auch. Chance vertan!
41
19:13
Nach dem Gegentreffer versucht der SC, das eigene Spiel anzukurbeln. Doch immer wieder stören kleine Unzulänglichkeiten. Dem Passspiel fehlt es mitunter an Genauigkeit.
39
19:10
Janik Haberer taucht rechts in der Box auf. Dessen Schussversuch wird von Manuel Schmiedebach abgefälscht. Rafał Gikiewicz lässt sich davon nicht übertölpeln und fängt diesen Ball.
36
19:06
Tooor für den 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Joshua Mees
Zunächst bricht Anthony Ujah beinahe durch, wird gerade noch von Robin Koch gestoppt. Doch die Eisernen bleiben dran. Ujah holt sich das Spielgerät auf der rechten Seite und flankt präzise. Im Zentrum geht Joshua Mees entschlossen in diese Hereingabe und köpft die Pille aus etwa neun Metern unhaltbar ins linke Eck. Für Mees ist das bereits der zweite Treffer im laufenden Wettbewerb.
34
19:05
Die anschließende erste Ecke für Union von der linken Seite findet zu Anthony Ujah. Der Ball lässt sich nicht kontrolliert verarbeiten. Mark Flekken greift zu.
33
19:04
Dann erhalten die Berliner mal ein wenig Platz, spielen den Ball in den Strafraum. Freiburg bekommt die Kugel nicht weit genug weg. So darf Robert Andrich in zentraler Position schießen. Den Rechtsschuss aus etwa 22 Metern pariert Mark Flekken gut.
30
19:00
Gelbe Karte für Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
Dann steht die erste Ecke der Partie an. Für Freiburg segelt diese von der rechten Seite herein. Im Sechzehner wird es kurz unübersichtlich. Dann setzt Nico Schlotterbeck im Torraum nach, kommt gegen Keeper Rafał Gikiewicz zu spät und trifft diesen. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
29
19:00
Sofern denn die Hausherren mal aus dem Spiel den Abschluss suchen, werden sie stets abgeblockt. So geht es jetzt auch Dominique Heintz. Der Innenverteidiger aber glänzt zuvor immerhin mit einem Solo, was man so sonst nicht von ihm sieht.
28
18:58
Offenbar sind alle Knochen im Gesicht heil geblieben. Robert Andrich kehrt ins Spiel zurück.
26
18:57
Christian Günter läuft Robert Andrich den Ball ab. Letzterer jedoch bewegt sich voll in den linken Ellbogen des Gegenspielers und geht schwer getroffen zu Boden. Absicht ist dem Freiburger da aber nicht anzulasten.
23
18:56
Inzwischen also hat der SC Freiburg auf eigener Weise doch deutlich mehr das Sagen. Aus dem Spiel heraus aber bringen die Breisgauer nichts Konstruktives zustande. Wenn es gefährlich wurde, dann bislang nur nach Standardsituationen.
21
18:51
Gelbe Karte für Manuel Schmiedebach (1. FC Union Berlin)
Eben hatte Manuel Schmiedebach noch Glück, blieb von einer Verwarnung verschont. Doch jetzt räumt der Mittelfeldspieler im Mittelkreis Nico Schlotterbeck rasant ab und fleht förmlich um Gelb. Nun kommt der Schiedsrichter dieser "Bitte" nach.
20
18:51
Überraschend schnell spielt Vincenzo Grifo einen Freistoß von der rechten Seite in den Sechzehner. Dort ist Anthony Ujah einen Moment unaufmerksam. Janik Haberer legt ab zu Nils Petersen, der aus halbrechter Position am rechten Torwinkel vorbei schießt.
18
18:49
In dieser Phase führen die Gastgeber mal etwas länger den Ball. Raumgewinn jedoch ist damit kaum verbunden. Vielmehr geht es eher mal hinten herum, weil sich einfach keine Räume auftun.
16
18:48
Offen und ausgeglichen gestaltet sich die Partie in der Anfangsphase. Der SC Freiburg verzeichnet allenfalls geringfügige optische Vorteile, dafür aber immerhin die beste Torszene. Davon darf es gern noch mehr geben - und zwar auf beiden Seiten.
14
18:46
Michael Parensen beeinträchtigt die Verletzung doch zu sehr, weshalb es für ihn nicht weiter geht. Was genau das Problem beim Routinier ist, entzieht sich derzeit unserer Kenntnis.
14
18:44
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Nicolai Rapp
14
18:44
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Michael Parensen
13
18:44
Einen langen Ball legt Anthony Ujah geschickt mit der Brust ab. Der nachrückende Joshua Mees sucht aus etwa 18 Metern den Abschluss. Der Rechtsschuss liegt nicht schlecht. Mark Flekken muss ins rechte Eck runter und hält den Ball sicher.
11
18:42
Union zeigt sich sehr bemüht, einen aktiven Beitrag zum Spiel zu leisten. Die Eisernen bekommen ihre Spielanteile und suchen den Weg nach vorn.
9
18:41
Um den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld kümmert sich Vincenzo Grifo, zieht den Ball mit dem rechten Fuß diagonal in den Strafraum. Aus einem Pulk heraus ergattert Nico Schlotterbeck den Kopfball und setzt diesen an den rechten Pfosten.
8
18:39
Von der rechten Seite zieht Jonathan Schmid zielstrebig zur Mitte und in Richtung Sechzehner und wird recht plump von Manuel Schmiedebach umgerissen. Der Berliner hat Glück, dass Dr. Robert Kampka Gnade vor Recht ergehen lässt und die Gelbe Karte noch nicht hervor kramt.
5
18:36
Etwa eine Minute zieht sich die Unterbrechung hin. Diese Zeit hilft Michael Parensen, die größten Schmerzen loszuwerden. Und kurz nachdem sich der Ball wieder in Bewegung gesetzt hat, kehrt der Abwehrspieler zurück.
4
18:35
Anschließend muss die Partie vorerst unterbrochen werden. Michael Parensen liegt da auf dem Rasen und bedarf medizinischer Versorgung. Geschehen ist es zwar in einem Zweikampf - aber letztlich ohne direkte gegnerische Einwirkung.
3
18:34
Mit Nils Petersen wagen sich die Hausherren erstmals in die Nähe des gegnerischen Strafraums. Dort wird Freiburgs Stürmer von Christopher Lenz sauber verteidigt.
2
18:32
Für die erste Abschlusshandlung der Partie sorgen die Berliner. Marcus Ingvartsen zieht aus der Distanz ab. Bei diesem Linksschuss sieht sich Mark Flekken nicht zum Eingreifen gezwungen.
1
18:31
Kühl und regnerisch präsentieren sich die Bedingungen im Breisgau. Bei überschaubaren sieben Grad drohen im Spielverlauf durchaus Niederschläge. Derzeit präsentiert sich der Rasen im Schwarzwald-Stadion noch in sehr guter Verfassung.
1
18:30
Spielbeginn
18:28
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Mike Frantz und Marvin Friedrich stehen zur Platzwahl bereit. Die Münze fällt zugunsten des Ersteren, der so stehen bleiben möchte. Damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
18:27
Kurz vor dem Anpfiff gilt unsere Aufmerksamkeit dem Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Dr. Robert Kampka betraut. Der 37-jährige Bundesliga-Referee kommt zu seinem 15. Einsatz im DFB-Pokal. Unterstützung bieten die Assistenten Benedikt Kempkes und Thomas Stein an.
18:22
Obwohl Union in der Bundesliga auswärts noch sieglos ist, schlug sich das Team von Urs Fischer stets wacker, holte in Augsburg einen Punkt, musste sich anschließend deutlich größeren Kalibern wie Leverkusen (0:2), Wolfsburg 0:1 und FC Bayern München (1:2) nur knapp geschlagen geben. Zum Saisonauftakt im DFB-Pokal siegten die Berliner bei Germania Halberstadt mit 6:0. Freiburg hatte beim 1. FC Magdeburg viel mehr zu kämpfen und musste die Verlängerung bemühen, um letztlich mit 1:0 die Oberhand zu behalten.
18:17
Zuversicht ziehen die Männer von Christian Streich auch aus drei ungeschlagenen Heimspielen in Folge. Dabei trotzte man Borussia Dortmund einen Punkt ab (2:2) und schlug zuletzt RB Leipzig mit 2:1. Zudem hatten die Freiburger zu Saisonbeginn gegen Mainz gewonnen (3:0). Die einzige Heimniederlage der Saison setzte es Ende August gegen den 1. FC Köln (1:2).
18:12
Darüber hinaus stimmt ein Blick zurück die Breisgauer positiv, denn bislang wurden alle Heimspiele gegen die Eisernen klar und ohne Gegentor gewonnen. Dabei handelte es sich um Zweitligapartien aus den Jahren 2002 und 2015. Und auch im DFB-Pokal stand man sich bereits gegenüber, im Jahr 2004 in der Berliner Wuhlheide. Die Begegnung der 1. Runde ging mit 4:0 ebenfalls deutlich an den SC.
18:09
Spannender erscheint ein Blick auf den 19. Oktober. Wie so viele Pokalduelle dieser Woche hat es diese Partie erst kürzlich gegeben. Vor zehn Tagen musste der SC Freiburg nach Berlin, um dort ein Bundesligaspiel auszutragen, und zog an der Alten Försterei mit 0:2 den Kürzeren.
18:05
Zwei Bundesligisten messen sich also im Schwarzwald-Stadion. Die formstarken Freiburger haben als aktuell Dritter den Aufsteiger Union zu Gast, der tabellarisch derzeit als Fünfzehnter geführt wird und damit geradeso über dem Strich steht. Zehn Punkte liegen zwischen beiden Mannschaften. Doch der aktuelle Stand in der Liga ist im Pokal weniger von Interesse.
17:54
Auch bei den Gästen wird nach der Dienstreise vom Wochenende nach München fleißig rotiert. Urs Fischer nimmt sechs Umstellungen vor und verordnet Neven Subotić (nicht im Kader), Christopher Trimmel, Felix Kroos, Christian Gentner, Sebastian Andersson und Marius Bülter (alle Bank) eine Pause. Deren Plätze in der Anfangsformation der Eisernen bekleiden heute Michael Parensen, Keven Schlotterbeck, Julian Ryerson, Manuel Schmiedebach, Joshua Mees und Anthony Ujah. Somit kommt es zu einem Bruder-Duell zwischen Nico und Keven Schlotterbeck.
17:46
Auf Seiten der Hausherren gibt es im Vergleich zum letzten Punktspiel fünf Veränderungen. Anstelle von Philipp Lienhart (Bank), Nicolas Höfler (Gehirnerschütterung), Lino Tempelmann, Lucas Höler (Bank) und Luca Waldschmidt (Fußverletzung) rücken Nico Schlotterbeck, Mike Frantz, Roland Sallai, Vincenzo Grifo und Nils Petersen in die Freiburger Startelf.
17:33
Herzlich willkommen zu einer englischen Woche mit DFB-Pokal! Heute und morgen stehen im Rahmen der 2. Runde 16 Partien auf dem Programm, vier davon jetzt gleich um 18:30 Uhr. Dazu gehört auch die Begegnung zwischen dem SC Freiburg und dem 1. FC Union Berlin.

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012