Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:33
Fazit:
Mainz verliert gegen Bochum mit 0:3 in einem völlig desolaten Elfmeterschießen und scheitert damit trotz 2:0-Führung tatsächlich auch im Pokal. Die Krise der Rheinhessen verschärft sich damit, die es auch in der Verlängerung in Überzahl einfach nicht schafften, einen Zweitligisten, der nach aufopferungsvollem Kampf mit den Kräften völlig am Ende war, auszuknocken. Gewiss ist der Sieg der Blau-Weißen auch vor dem Hintergrund des Last-Minute-Tores in der vierten Minute der Nachspielzeit ausgesprochen glücklich. Letztlich muss der Bundesligist sich vom Zweitligisten aber eine gehörige Scheibe in Sachen Kampfgeist, Moral und Einsatzwille abschneiden. Tugenden, die den Auswärtssieg des vermeintlichen Außenseiters letztlich auch ein Stück weit erzwangen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:32
Fazit:
In einem echten Pokalfight setzt sich Jahn Regensburg beim SV Wehen Wiesbaden im Elfmeterschießen durch! Nach einer temporeichen ersten Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten ließ die spielerische Qualität im zweiten Durchgang nach. Beide Teams taten sich im Spiel nach vorne auf einem tiefen Platz unheimlich schwer. In der Verlängerung war der SSV die deutlich stärkere und mutigere Mannschaft, ließ aber die Chancen allesamt ungenutzt. Im Elfmeterschießen zeigte der Jahn keine Nerven und verwandelte alle Elfer. Beim SVWW traf Tietz nur die Latte, am Ende scheiterte Prokop an Pokalheld Meyer. Damit stehen die Gäste im Achtelfinale des DFB-Pokals! Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Abend!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:30
Spielende
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:29
Elfmeter verschossen 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
Unfassbar! Jean-Philippe Mateta krönt den Hattrick des Versagens der Nullfünfer vom Punkt, indem er die Kugel völlig drucklos ins Zentrum schiebt. Patrick Drewes kann den Ball mühelos parieren und das Achtelfinale für den Zweitligisten perfekt machen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:28
Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Silvère Ganvoula
Zentner hat die Ecke und ist an dem flachen und wenig platzierten Schuss dran, aber das Leder rutscht ihm unter dem Körper irgendwie noch durch. Was für ein Elfmeterschießen!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:28
Elfmeter verschossen 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
Das gibt es nicht! Auch hier ist Drewes absolut chancenlos in die falsche Ecke unterwegs, aber der Stöger-Schuss kracht an die Unterkante der Latte und springt von dort zurück ins Feld. Wahnsinn!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:28
Spielende
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:27
Elfmeter verschossen SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
Der Österreicher visiert die linke Ecke an, aber Keeper Meyer ist da und pariert! Jahn Regensburg ist weiter!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:27
Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Erhan Mašović
Mašović schiebt sicher halbhoch links ein. Strammer Schuss.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:27
Elfmeter verwandelt Jahn Regensburg: Aaron Opoku
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:27
Elfmeter verschossen 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
Drewes ist in die falsche Ecke unterwegs, aber Szalai setzt das Ding an den linken Pfosten. Bitter!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:26
Elfmeter verwandelt SV Wehen Wiesbaden: Ahmet Gürleyen
Der Innenverteidiger verwandelt halbhoch in die rechte Ecke!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:26
Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Miloš Pantović
Der eingewechselte Pantović knallt das Ding hoch in die linke Ecke. Zentner streckt sich, erreicht das Leder aber nicht.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:26
Bochum beginnt. Miloš Pantović läuft zum Punkt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:25
Elfmeter verwandelt Jahn Regensburg: Jann George
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:25
Elfmeterschießen
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:24
Elfmeter verschossen SV Wehen Wiesbaden: Phillip Tietz
Tietz verzögert und schießt die Kugel dann oben links an die Latte!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:24
Elfmeter verwandelt Jahn Regensburg: Andreas Albers
Der Stürmer haut das Ding humorlos unten links in die Ecke. Der Keeper ist mit den Fingerspitzen dran!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:23
Elfmeter verwandelt SV Wehen Wiesbaden: Dennis Kempe
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:22
Elfmeter verwandelt Jahn Regensburg: Erik Wekesser
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:22
Elfmeterschießen
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:21
Mainz bekommt die Überzahl einfach nicht in etwas Zählbares umgemünzt. Der VfL Bochum rettet sich mit Mühe und Not irgendwie ins Elfmeterschießen, nachdem erst Mateta und dann Onisiwo das Tor denkbar knapp verfehlten. Jetzt gilt es, die richtigen Schützen zu finden.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:20
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:19
Nur eine Minute beträgt der finale Nachschlag. Die Mainzer reklamieren vehement. Zu Recht, denn alleine die Behandlungen von Bella-Kotchap kosteten locker zwei Minuten. Alles Hadern hilft aber nichts. In wenigen Augenblicken geht die Partie wohl ins Elfmeterschießen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
120
23:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:18
Das Elfmeterschießen muss die Entscheidung bringen! Auch in der zweiten Hälfte der Verlängerung waren die Regensburger die bessere und mutigere Mannschaft, verpassten es aber wieder, für die Entscheidung zu sorgen. Boss oder Meyer - welcher der beiden Keeper wird zum Pokalhelden?
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
119
23:18
Großchance Mainz! Jetzt ist es Onisiwo, der den Sieg auf dem Fuß hat. Sein strammer Linksschuss aus 14 Metern setzt unangenehm auf und geht vorbei am geschlagenen Drewes - allerdings auch am rechten Pfosten. Viel fehlt hier nicht.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:17
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
120
23:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
117
23:16
Großchance Mainz! Da ist die Chance für die Entscheidung! Kilian schlägt eine starke Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, wo Mateta sich in die Luft tankt und das Spielgerät wuchtig aufs rechte Eck köpft. Haarscharf am Pfosten geht das Leder ins Toraus. Abstoß Bochum.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
115
23:14
Jean-Paul Boëtius versucht es mit einer Einzelaktion. Sein Distanzschuss von der linken Strafraumecke aus kommt aber zu unplatziert aufs Torwarteck. Patrick Drewes ist zur Stelle und packt sicher zu.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
118
23:13
Gelbe Karte für Sebastian Nachreiner (Jahn Regensburg)
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
118
23:13
Chance für den SSV! Caliskaner bekommt in einer unübersichtlichen Situation im Zentrum des Strafraums den Ball, trifft ihn beim Schussversuch aber nicht richtig. Letztlich hat Boss das Spielgerät.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
114
23:13
Drewes lässt sich bei einem Abstoß extrem viel Zeit und Kilian tut den Gästen dann auch noch den großen Gefallen, den weiten Ball unkontrolliert mit einem Querschläger ins Seitenaus zu befördern. Einwurf Bochum. Die Uhr tickt gnadenlos runter, während absolut gar nichts passiert.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
117
23:13
Die Ecke kommt vor den kurzen Pfosten und der SVWW kann klären. Dann läuft der Konter über Hollerbach. Der will Tietz auf der linken Seite mitnehmen, aber sein Zuspiel ist viel zu lang. Chance vertan.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
116
23:12
Der Jahn holt sich in Person von Andreas Albers nochmal einen Eckball heraus. Der siebte für die Regensburger.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
112
23:11
Bella-Kotchup kehrt zurück aufs Feld, während Szalai in eine Boëtius-Flanke hineingrätscht, das Leder aber nicht kontrolliert bekommt. Abstoß Bochum.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
111
23:10
Armel Bella-Kotchap liegt schon wieder am Boden und zeigt an, dass nichts mehr geht. Seine Mitspieler flehen ihn regelrecht an, nicht aufzugeben und die Zähne zusammenzubeißen. Zunächst aber muss der VfL zu neunt weitermachen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
113
23:09
Caliskaner aus der zweiten Reihe! George verlängert eine Flanke von rechts geschickt auf den 21-Jährigen. Der fackelt nicht lange und versucht es mit einem Schuss aus der Drehung aus 16 Metern. Drüber!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
112
23:08
Gelbe Karte für Scott Kennedy (Jahn Regensburg)
Der eingewechselte Regensburger kommt gegen Schneider zu spät und steigt ihm auf den Fuß. Dafür sieht er folgerichtig die Gelbe Karte.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
109
23:08
Wirklich viel Spielfluss kommt nicht auf. Immer wieder liegt ein Bochumer Spieler mit Krämpfen auf dem Boden. Dieses Spiel hat enorm viel Kraft gekostet.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
112
23:07
Gelbe Karte für Jan Elvedi (Jahn Regensburg)
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
106
23:05
Die zweite Hälfte der Verlängerung bricht an und beide Trainer wechseln erneut. Jan-Moritz Lichte bringt für Abwehrspieler Alexander Hack den offensiven Ádám Szalai. Die Rheinhessen scheinen das Ganze gegen zehn Bochumer noch vor Ablauf der Zeit erzwingen zu wollen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
110
23:04
Die Einwechslung von Jan-Marc Schneider macht sich bei den Gästen bemerkbar. Der Stürmer bewegt sich vorne sehr gut und sorgt immer wieder für Unruhe in de Hintermannschaft des Drittligisten.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
106
23:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
106
23:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
106
23:04
Einwechslung bei VfL Bochum: Herbert Bockhorn
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
106
23:04
Auswechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
106
23:03
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
108
23:03
Für Ajani geht es nicht weiter. Der 27-Jährige ist von Krämpfen geplagt und muss das Feld verlassen. Für ihn kommt Moritz Kuhn.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
107
23:02
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Moritz Kuhn
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
107
23:02
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marvin Ajani
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
23:01
Die erste Halbzeit der Verlängerung ist vorbei. 15 Minuten bleiben den Rheinhessen jetzt noch, um ihre Überzahl auszunutzen und dem Elfmeterschießen aus dem Weg zu gehen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
106
23:01
Für die letzte Viertelstunde kommt mit Michael Guthörl nochmal ein frischer Mann. Für ihn weicht Maurice Malone.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
23:01
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
106
23:00
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michael Guthörl
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
106
23:00
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maurice Malone
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
23:00
So ist es. Losilla muss raus und Mašović übernimmt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
106
23:00
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
23:00
Einwechslung bei VfL Bochum: Erhan Mašović
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
23:00
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
105
23:00
Jahn Regensburg drängt auf den wohl entscheidenden Treffer! In der ersten Hälfte der Verlängerung spielte sich die Mannschaft von Mersad Selimbegovic immer wieder durch, verpasste es aber, das Tor zu machen. Der SVWW igelt sich derweil hinten ein und lauert auf einen Konter.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
22:59
Losilla bleibt verletzt auf dem Feld sitzen. Er schüttelt den Kopf, kann scheinbar nicht mehr weitermachen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
105
22:58
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
105
22:58
Nächste Chance! Wieder Schneider! George marschiert rechts im Strafraum bis zur Grundlinie durch und legt zurück auf den eingewechselten Teamkollegen. Der fackelt wieder nicht lange, sein Schuss wird aber geblockt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
22:57
Drei Minuten gibt es wegen des Riemann-Platzverweises und der Wartezeit, ehe Ersatzkeeper Drewes spielbereit war.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
105
22:57
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
104
22:57
Dicke Möglichkeit für Schneider! Opiku bringt den Ball nach innen auf Albers. Der legt hervorragend ab auf Schneider. Der nimmt das Ding direkt und haut den Ball haarscharf aus elf Metern am rechten Pfosten vorbei!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
103
22:55
Ji setzt sich über links durch. Ehe er von der Grundlinie aus hereingeben kann, grätscht Bella-Kotchap ihn ab, verletzt sich aber bei dieser Aktion. Nach kurzer Behandlungspause geht es dann aber weiter.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
102
22:54
Seit einigen Minuten schüttet es hier wie aus Eimern. Das macht den ohnehin schon schlechtem Platz nicht besser.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
101
22:53
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Scott Kennedy
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
102
22:53
Bochum spielt jetzt im 4-4-1 mit Silvère Ganvoula als einziger Spitze. Die Marschroute ist klar: Hinten kompakt stehen und irgendwie auf eine Kontergelegenheit warten. Mainz hat nun wieder den Ballbesitzvorteil, bekommt die Überzahl allerdings noch nicht gewinnbringend ausgespielt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
101
22:53
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Oliver Hein
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
100
22:52
George aus elf Metern! Opoku flankt das Leder von der linken Seite nach innen, wo George aus halblinker Position direkt abzieht. Drüber!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
100
22:51
Gelbe Karte für Dong-won Ji (1. FSV Mainz 05)
Ji kommt gegen Gamboa zu spät und tritt seinem Gegenspieler auf den Fuß. Klare Gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
99
22:51
Die Regensburger lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und versuchen, das Spiel langsam aufzubauen. George lässt sich fallen und hilft beim Spielaufbau.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
99
22:50
Stöger führt den fälligen Freistoß aus, aber Tesche kann klären, ehe Drewes erstmals geprüft werden kann.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
98
22:49
Thomas Reis muss nun umstellen. Torschütze Holtmann ist der Leidtragende, der für Ersatzkeeper Drewes raus muss. Außerdem übernimmt Pantović für Žulj.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
97
22:49
Gelbe Karte für Jakov Medić (SV Wehen Wiesbaden)
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
98
22:49
Einwechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
98
22:49
Auswechslung bei VfL Bochum: Robert Žulj
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
96
22:49
Albers an den Pfosten! Der Stürmer wird rechts im Strafraum angespielt und schließt dann aus sieben Metern knallhart ab. Die Kugel knallt gegen den linken Pfosten, dann geht aber die Fahne des Assistenten hoch. Abseits!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
97
22:49
Einwechslung bei VfL Bochum: Patrick Drewes
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
97
22:48
Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
95
22:47
Rote Karte für Manuel Riemann (VfL Bochum)
Brutale Entscheidung! Ji macht einen hohen Ball aus dem eigenen Drittel fest und Riemann verkalkuliert sich beim Rauslaufen. Geht er nicht hin, ist Ji wohl durch, weswegen er die Grätsche riskieren muss. Er spielt auch den Ball, lässt den Mainzer aber über die Klinge springen. Eine Gelbe Karte hätte es hier wohl auch getan.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
94
22:46
Mainz kommt kaum an den Ball. Die Gäste lassen das Spielgerät sicher durch die eigenen Reihen laufen, trauen sich aber nicht so recht nach vorne. Es wirkt fast, als wissen beide Teams nicht so recht, wie sie mit der neuen Spielsituation umgehen sollen. Keiner will zu viel riskieren.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
94
22:46
...und der kommt hoch auf den kurzen Pfosten. Dort klärt ein Regensburger per Kopf zum Einwurf.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
93
22:45
Eckball für den SVWW...
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
93
22:44
Das Geläuf trägt nicht gerade dazu bei, dass wir ein flüssigeres Spiel sehen. Immer wieder verspringt der Ball auf dem mittlerweile sehr unebenen Rasen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
91
22:43
Weiter geht's! Die erste Hälfte der Verlängerung läuft.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
91
22:42
Die Verlängerung läuft. Jetzt wird es spannend, wie die Hausherren mit der verspielten 2:0-Führung umgehen. Bochum hat nun jedenfalls Blut geleckt und will das Ticket fürs Achtelfinale.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
91
22:42
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
91
22:42
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
VfB Stuttgart SC Freiburg
90
22:41
Fazit:
Nein, denn wenig später ist Schluss: Der VfB Stuttgart bezwingt den SC Freiburg mit 1:0 und steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Nach dem langatmigen, dafür dominant geführten ersten Durchgang der Schwaben erstarkten im zweiten Abschnitt vor allem die Breisgauer. Ungefähr ab der 60. Minute übernahmen sie das Kommando und generierten einige Möglichkeiten. Letztlich schafften sie es zu selten, die Hausherren ernstlich in Verlegenheit zu bringen. Der VfB verteidigte zumeist konsequent und steht durchaus verdient in der nächsten Runde. Für die Roten geht es am ersten Samstag des neuen Jahres zuhause gegen RB Leipzig weiter. Die Schwarzwälder gastieren ein paar Stunden zuvor bei der TSG 1899 Hoffenheim.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
90
22:40
Es geht in die Verlängerung! Nachdem sich die erste Halbzeit noch temporeich gestaltete und einige gute Torchancen mit sich brachte, ging den beiden Teams in Halbzeit zwei die Luft aus. Viele Fehlpässe und technische Unzulänglichkeiten bestimmten die zweiten 45 Minuten. Beide Mannschaften erspielten sich kaum Möglichkeiten und daher muss nun die Verlängerung oder möglicherweise ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Vor uns stehen jetzt zunächst zweimal 15 Minuten.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:39
Ende 2. Halbzeit
Hannover 96 Werder Bremen
90
22:37
Fazit:
Werder Bremen schlägt Hannover 96 mit 0:3 und zieht ins Achtelfinale ein! Nach einer kurzen Offensiv-Phase der Niedersachsen schien kurz etwas Spannung aufzukommen, doch mit dem Mbom-Tor in der 60. Minute war das Spiel dann entschieden. Hannover war im zweiten Durchgang zwar etwas aktiver, das lag aber auch an den auf Sicherheit bedachten Bremern. Gegen deren Hintermannschaft kamen die Gastgeber nie gefährlich vor den Kasten, sodass sich auch keiner im Kocak-Team über den Ausgang beschweren kann. Beim Erstligisten ist die Erleichterung nach dem Weiterkommen spürbar, die letzten beiden Spiele entschädigen vielleicht etwas für ein ganz schweres Fußballjahr.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:37
Tooor für VfL Bochum, 2:2 durch Robert Tesche
Wahnsinn! 15 Sekunden vor Ablauf der Nachspielzeit gleicht der VfL Bochum tatsächlich auf 2:2 aus und es ist der gerade einmal 1,82 Meter große Tesche, der nach Žulj-Flanke aus dem linken Halbfeld das Kopfballduell mit Hack gewinnt. Zentner ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann den Einschlag unten links neben dem Pfosten aber nicht verhindern. Verlängerung!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
90
22:37
Ende 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
90
22:36
Gelbe Karte für Jan-Marc Schneider (Jahn Regensburg)
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:36
Gelbe Karte für Jean-Philippe Mateta (1. FSV Mainz 05)
Riemann will mit nach vorne arbeiten und wird von Mateta gefoult. Dieser behindert anschließend die Ausführung des Freistoßes und sieht dafür die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90
22:36
Spielende
VfB Stuttgart SC Freiburg
90
22:36
Eine Minute des Nachschlags verbleibt. Freiburg versucht es mit der Brechstange. Gelingt der Lucky Punch?
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:35
Gamboa bringt die Kugel von der rechten Seitenlinie aus hoch auf den zweiten Pfosten, wo allerdings kein Mitspieler steht. Zentner schnappt sich das Leder und begräbt es unter sich. Knapp zwei Minuten bleiben den Blau-Weißen noch.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
90
22:35
Chance für Malone zur Führung! Der 20-Jährige wird steil geschickt und marschiert rechts im Strafraum auf den Keeper zu. Er schließt zu früh ab und visiert aus elf Metern die linke Ecke an. Meyer taucht ab und hält den Ball fest.
Hannover 96 Werder Bremen
90
22:35
Spielende
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:34
Vier Minuten trennen den Bundesligisten noch vom Achtelfinale. Der VfL geht jetzt All In.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfB Stuttgart SC Freiburg
90
22:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hannover 96 Werder Bremen
88
22:33
So bekommen zwei junge Spieler noch etwas Einsatz-Zeit. Agus Fernschuss aus 20 Metern ist kein Problem für Ratajczak.
VfB Stuttgart SC Freiburg
89
22:33
Wieder Kwon: Diesmal will es der Südkoreaner aus mittigen 13 Metern selbst per Fallrückzieher machen. Zuvor flog eine Flanke vom linken Flügel an den Elfmeterpunkt. Kwon trifft das Ding aber nur mit dem Schienbein und verzieht.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90
22:33
Die letzte Minute bricht an und die Rheinhessen spielen das insgesamt sehr abgezockt herunter. Bochum wirft alles nach vorne, aber Mainz kann sich immer wieder spielerisch befreien und den Ball behaupten.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
89
22:32
Chato versucht es mit einer Flanke von der rechten Seite. Meyer kommt aus seinem Kasten und pflückt das Ding aus der Luft. Dabei trifft er Hein noch unglücklich, der aber auch weiterspielen kann.
Hannover 96 Werder Bremen
87
22:32
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
Hannover 96 Werder Bremen
87
22:32
Auswechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
VfB Stuttgart SC Freiburg
88
22:31
Da war nochmal eine große Gelegenheit für die Gäste! Kwon macht eine abgewehrte Freistoßflanke links im Sechzehner nochmal heiß. Seine hohe Hereingabe köpft Lienhart vom langen Pfosten ins Zentrum, wo Demirović freistehend links über den Knick köpft. Aus sieben Metern war da mehr drin.
Hannover 96 Werder Bremen
87
22:31
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Hannover 96 Werder Bremen
87
22:31
Auswechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
Hannover 96 Werder Bremen
86
22:30
Auf dem Feld wissen alle, dass sich nichts mehr am Ergebnis tun wird. Die letzten Minuten im Pflichtspiel-Jahr verstreichen immer weiter.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
88
22:30
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
88
22:30
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
86
22:30
Der Jahn wechselt nochmal offensiv und will jetzt mit frischen Kräften in der Schlussphase die Entscheidung herbeiführen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
86
22:29
Fünf Minuten bleiben den engagierten Gästen noch, um den Bundesligisten irgendwie noch in die Verlängerung zu zwingen. Die Rot-Weißen stecken sämtliche Ressourcen in die Defensive. Insbesondere Ganvoula sorgt aber immer wieder für Gefahr, bringt nach gewonnenem Zweikampf mit Hack die Kugel per Kopf aber erneut nicht aufs Tor.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
85
22:29
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
85
22:29
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz
VfB Stuttgart SC Freiburg
86
22:29
Die Freiburger finden einfach zu selten die Lücken. Wenn, dann produzieren sie eher Halbchancen. Das reicht aber noch nicht, um noch zum Ausgleich zu kommen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
85
22:29
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Marc Schneider
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
85
22:28
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Niklas Beste
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
85
22:28
Gelbe Karte für Aaron Opoku (Jahn Regensburg)
Hannover 96 Werder Bremen
84
22:28
Mbom muss nach einem Zweikampf im Mittelfeld behandelt werden.
Hannover 96 Werder Bremen
82
22:27
Weydandt ist nach einer Ecke von rechts aus sechs Metern völlig frei. Er rückt mit der Stirn an der Flanke vorbei und verpasst so freistehend die große Chance zum Anschluss.
VfB Stuttgart SC Freiburg
83
22:27
Uphoff! Der 27-Jährige reißt gegen einen Endo-Versuch aus halbrechter Position und 22 Metern die rechte Pranke hoch und bewahrt seine Elf damit vor dem Knockout. Gut übergegriffen vom Keeper.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
83
22:26
Die Bochumer werfen jetzt wieder alles nach vorne, bekommen den Ball aber einfach nicht im Mainzer Tor untergebracht. Nach einem Eckball ist es Holtmann, der den Kasten von Zentner dieses Mal knapp verfehlt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
83
22:26
Sehr viele technische Fehler bestimmen derzeit das Spiel. Wir sehen viele Ballbesitzwechsel.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
82
22:25
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
82
22:25
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
VfB Stuttgart SC Freiburg
81
22:25
Zunächst ist aber genau diese Bredlow zur Stelle! Der Ex-Nürnberger faustet einen wuchtigen Drehschuss von Demirović aus zentralen 17 Metern mit beiden Händen über die Latte. Der folgende Standard bleibt wirkungslos.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
82
22:25
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dong-won Ji
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
82
22:24
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
81
22:24
Bei der anschließenden Ecke kommt Silvère Ganvoula zum Kopfball, setzt das Leder aber einen Meter links am Kasten der Mainzer vorbei. Glück für die Hausherren.
Hannover 96 Werder Bremen
79
22:24
Twumasi ist es auch, der links aus 22 Metern den Freistoß ans Außennetz setzt. Zuvor hatte Weydandt in der Mitte die große Chance, doch aus 5 Metern versprang ihm die Hereingabe von links am kurzen Pfosten.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
80
22:24
Gelbe Karte für Erik Wekesser (Jahn Regensburg)
VfB Stuttgart SC Freiburg
80
22:24
Die Zeit tickt gegen den SCF. Es müssen weiter Abschlüsse her. Bredlow wirkt heute nicht immer sattelfest.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
80
22:24
Silvère Ganvoula versucht mit dem Rücken zum Tor stehend aus der Drehung heraus zum Abschluss zu kommen. Alexander Hack blockt aber souverän zur Ecke, bei der es hektisch wird. Danny Blum zieht aus der zweiten Reihe ab und will ein Handspiel beim Block von Luca Kilian gesehen haben. Der Schiedsrichter jedoch nicht. Es gibt wieder nur Eckball. Einen VAR gibt es in der zweiten Pokalrunde bekanntermaßen nicht, der diese Entscheidung überprüfen könnte.
Hannover 96 Werder Bremen
77
22:23
Abseits davon ist es ruhig, sodass Dinkçi und Erras Pflichtspiel-Minuten sammeln dürfen. Eine kurze Schrecksekunde gibt es dafür für Gebre Selassie, der bei einer weiteren Drop-Kick-Abnahme von Twumasi am Knöchel getroffen wird. Glück für 96, dass es hier keinen Strafstoß gibt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
79
22:22
Aktuell sieht alles danach aus, als müsste die Verlängerung für eine Entscheidung sorgen. Beiden Teams scheint die Luft auszugehen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
78
22:21
Mainz fährt das Pressing jetzt wieder hoch und drängen nach Balleroberung auf weitere Umschaltmomente, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Bochum lässt sich von dieser Umstellung etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Die Blau-Weißen lassen den Zug zum gegnerischen Tor zunehmend wieder vermissen.
Hannover 96 Werder Bremen
76
22:21
Weydandt und Mbom rauschen per Grätschen in einem harten Zweikampf an der Mittellinie ineinander. Nach kurzer Schmerz-Pause geht es aber weiter.
VfB Stuttgart SC Freiburg
77
22:20
Auch Streich wechselt - und zwar doppelt Mit Petersen und Tempelmann für Grifo und Santamaría wird es offensiver.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
77
22:19
Wir sehen eine mittlerweile zähe Partie. Beide Mannschaften gehen nicht mehr das Tempo, das sie in den ersten 45 Minuten gegangen sind. Wir sehen auch immer mehr Unkonzentriertheiten.
VfB Stuttgart SC Freiburg
76
22:19
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
VfB Stuttgart SC Freiburg
76
22:19
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Hannover 96 Werder Bremen
74
22:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Patrick Erras
VfB Stuttgart SC Freiburg
76
22:19
Einwechslung bei SC Freiburg: Lino Tempelmann
VfB Stuttgart SC Freiburg
76
22:19
Auswechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
Hannover 96 Werder Bremen
74
22:19
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Hannover 96 Werder Bremen
74
22:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
75
22:19
Latza spielt einen starken Steckpass auf Mateta, der sich im Zweikampf mit Leitsch aber nicht behaupten kann.
Hannover 96 Werder Bremen
74
22:18
Auswechslung bei Werder Bremen: Tahith Chong
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
75
22:18
Rüdiger Rehm bringt nochmal frische Power für die Offensive. Benedict Hollerbach ersetzt Gianluca Korte.
Hannover 96 Werder Bremen
73
22:18
Muslija holt links gegen Gebre Selsassie eine Ecke heraus, diese ist aber viel zu flach. Es wird nur auf der Gegenseite gefährlich, aber Schindler kann das ungenaue Zuspiel auf Chong abfangen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
74
22:17
Gelbe Karte für Danny Blum (VfL Bochum)
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
74
22:17
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
74
22:17
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gianluca Korte
VfB Stuttgart SC Freiburg
74
22:16
Neuer Mann bei den Hausherren. Didavi kommt für Klimowicz.
VfB Stuttgart SC Freiburg
73
22:16
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
VfB Stuttgart SC Freiburg
73
22:16
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
Hannover 96 Werder Bremen
71
22:16
Bei Hannover dürfen drei neue Spieler ihr Glück versuchen, so ganz ausschließen lässt sich auch nicht, dass die Viel-Spieler schon eine Pause bekommen. Zu deutlich ist das Geschehen auf dem Rasen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
72
22:15
Aus dem Mittelfeld gelangt ein Pass in die Box in den Lauf Kalajdžić'. Bevor der Österreicher aber irgendwie abschließen kann, ist Uphoff da. Nur kurze Zeit später pariert der Neuzugang vom Karlsruher SC einen Schuss von Mangala aus halblinken 16 Metern stark.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
72
22:15
Latza bringt einen Freistoß von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Riemann unterschätzt den Ball und läuft Gefahr, unter der Kugel hindurch zu tauchen. Mit den Fingerspitzen kann er das Spielgerät aber dann doch noch entscheidend ablenken. St. Juste hätte sonst wohl frei zum 3:1 eingeköpft.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
72
22:15
...die kommt hoch rein und Albers köpft das Ding aus halbrechter Position drüber.
Hannover 96 Werder Bremen
71
22:15
Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
71
22:14
Ecke für den Jahn...
Hannover 96 Werder Bremen
68
22:14
Einwechslung bei Hannover 96: Patrick Twumasi
Hannover 96 Werder Bremen
68
22:14
Auswechslung bei Hannover 96: Valmir Sulejmani
VfB Stuttgart SC Freiburg
71
22:14
Und Bredlow wackelt! Der Schlussmann lässt einen Ball im eigenen Strafraum über den Schlappen rutschen. Die Bogenlampe pflückt Grifo herunter, scheitert aus ganz spitzem linken Winkel aber an Bredlow.
Hannover 96 Werder Bremen
68
22:13
Einwechslung bei Hannover 96: Florent Muslija
Hannover 96 Werder Bremen
68
22:13
Auswechslung bei Hannover 96: Dominik Kaiser
Hannover 96 Werder Bremen
68
22:13
Einwechslung bei Hannover 96: Barış Başdaş
VfB Stuttgart SC Freiburg
70
22:13
Die Schlussphase bricht heran. Die Weiß-Roten erstarken zunehmend. Der Ausgleich liegt ein wenig in der Luft.
Hannover 96 Werder Bremen
68
22:13
Auswechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
70
22:13
Regensburg jetzt wieder mit einer Druckphase. Die Mannschaft von Mersad Selimbegovic drängt den SVWW jetzt wieder tief in die eigene Hälfte und drängt auf den Führungstreffer.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
69
22:12
Natürlich wittert der Underdog nun noch einmal die Chance auf den Ausgleich. Positiv ist aber, dass der VfL gegen sich weiter zurückfallende Nullfünfer, die nur aufs Verteidigen und Kontern aus sind, nicht mit dem Kopf durch die Wand geht. Die Rheinhessen werden somit kaum noch im gegnerischen Drittel vorstellig.
Hannover 96 Werder Bremen
67
22:11
Haraguchi probiert es aus 18 Metern mit einem Fernschuss, aber sein Gegenspieler lässt nicht locker und grätscht sofort dazwischen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
68
22:11
Beste flankt von links, aber Gürleyen blockt das Ding. Einwurf auf der linken Seite nahe der Eckfahne.
Hannover 96 Werder Bremen
66
22:11
Hannover kann mit dem Ballbesitz kaum etwas anfangen. Sie lassen das Spielgerät laufen, aber das Tempo ist viel zu gering.
VfB Stuttgart SC Freiburg
67
22:10
Seit einigen Zeigerumdrehungen ist die Matarazzo-Elf viel zu passiv. Sie schafft es kaum noch ins letzte Drittel und lässt sich hinten reindrängen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
66
22:09
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Gerrit Holtmann
Die Bochumer sind wieder da und verkürzen auf 1:2. Nach einer weiteren Ecke bekommt Mainz die Kugel nicht weg. Letztlich klärt Kilian zu fahrig auf Blum, der das Leder von der linken Seite aus scharf in den rechten Rückraum bringt. An der Strafraumgrenze steht Holtmann völlig frei und packt aus 17 Metern an seiner alten Wirkungsstätte einfach mal die linke Klebe aus. Der Flachschuss rauscht wie ein Strahl links unten ins Eck hinein. Zentner sieht den Ball spät und reagiert gar nicht erst.
Hannover 96 Werder Bremen
63
22:08
Schon in den Minuten vor dem Treffer merkte man, dass die Hannoveraner Offensiv-Phase immer weiter nachließ.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
65
22:08
Gelbe Karte für Jan-Niklas Beste (Jahn Regensburg)
Beste foult Prokop mit einer Grätsche von hinten und begeht ein taktisches Foul. Richtige Folge: Gelb.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
62
22:08
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ahmet Gürleyen
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
62
22:08
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Paterson Chato
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
62
22:08
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
VfB Stuttgart SC Freiburg
64
22:07
Glück für den VfB! Kwon bekommt den Ball halbrechts in der Box und schlägt überrascht einen Haken nach innen. Sein Querpass nach links erreicht Grifo, der direkte Schuss des Italieners aus acht Metern fälscht Sosa per Grätsche gerade noch zur Ecke ab. Die verpufft.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
62
22:07
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Albion Vrenezi
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
64
22:07
Nach Latza-Ecke klingelt es beinahe zum dritten Mal. Hack geht dem Ball am ersten Pfosten entschlossen entgegen und gewinnt das Kopfballduell gegen Losilla und Bella-Kotchap. Sein Kopfball aus fünf Metern aufs lange Eck geht allerdings einen Meter über die Querlatte hinweg. Abstoß Bochum.
VfB Stuttgart SC Freiburg
62
22:06
Die Schwarzwälder werden stärker. Wieder findet ein langer Pass in die Spitze Günter auf der linken Außenbahn. Dessen Hereingabe wird gerade noch zur Ecke geblockt, die Grifo ziemlich verhunzt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
62
22:05
Beide Trainer ziehen ihre erste Wechseloption und bringen jeweils einen frischen Angreifer.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
62
22:05
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aaron Opoku
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
62
22:05
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marc Lais
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
62
22:05
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
62
22:05
Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
61
22:05
Gelbe Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
Der SVWW-Akteur lässt Lais auflaufen, um den Angriff der Gäste zu stoppen. Dafür wird er verwarnt.
VfB Stuttgart SC Freiburg
61
22:05
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
Hannover 96 Werder Bremen
60
22:04
Tooor für Werder Bremen, 0:3 durch Jean-Manuel Mbom
Das müsste es gewesen sein! Bremen löst sich aus dem Pressing und kann dadurch mit vielen Spielern auf die Viererkette zugehen. Etwas umständlich legt Mbom rechts im Strafraum nochmal zu Chong raus, der den Gegenspieler alt aussehen lässt und einfach an die Grundlinie geht. Er gibt scharf in die Mitte wo Mbom aus zwei Metern nur die linke Innenseite hereinhalten muss. Eine tolle Vorarbeit von Chong!
VfB Stuttgart SC Freiburg
61
22:04
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
VfB Stuttgart SC Freiburg
61
22:04
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Borna Sosa
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
62
22:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
VfB Stuttgart SC Freiburg
61
22:04
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
62
22:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
VfB Stuttgart SC Freiburg
60
22:04
Da war mal mehr drin! Günter wird klasse auf links in die Tiefe geschickt. Seine Flanke in den Rückraum ist zwar die falsche Idee, dennoch wird das Ding in Richtung Torauslinie befördert. Dort kriegt Bredlow die Murmel nicht richtig zu fassen, sodass Demirović aus der Drehung und ganz spitzem Winkel abschließen kann. Diesmal ist Bredlow zur Stelle. Bei der folgenden Ecke ballert Schmid die Kugel aus halbrechten 22 Metern links vorbei.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
61
22:04
Der noch höhere Rückstand zieht den Gästen aus dem Ruhrgebiet allerdings mitnichten den Stecker. Der VfL rückt keinen Deut vom Plan ab und drückt weiter auf einen Treffer. Dementsprechend kommt auch der FSV zu weiteren Kontern.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
60
22:03
Boss fischt Vrenezis Flanke von rechts souverän aus der Luft.
Hannover 96 Werder Bremen
58
22:03
Gelbe Karte für Tahith Chong (Werder Bremen)
Hannover 96 Werder Bremen
57
22:02
Schindler legt einen Vertikalpass auf ihn mit dem ersten Kontakt auf Muroya, der aus zwanzig Metern flach in die Mitte gibt. Duksch kommt 13 Meter vor dem Bremer Kasten aber nicht entscheidend ran.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
58
22:02
Barreiro stoppt Žulj zehn Meter vor dem Strafraum unsauber. Der Gefoulte bringt den Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo Hack vor die Füße von Blum klärt, der aus 16 Metern aber völlig verzieht. Die Direktabnahme geht locker acht Meter rechts am Kasten der Rheinhessen vorbei.
VfB Stuttgart SC Freiburg
58
22:01
Infolge einer Ecke wackelt Grifo halbrechts an der Sechzehnerkante etwas und passt etwas ungenau ins Zentrum. Dort wird die Pille vor Santamarías Füße geklärt, dessen Gewaltschuss aus 21 Metern wiederum geblockt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
57
22:01
Malone holt die Ecke heraus. Der Mann mit der Nummer elf dringt von rechts in den Strafraum und bringt den Ball flach nach innen. Ein Regensburger ist dazwischen und blockt zur Ecke. Die ist ungefährlich.
Hannover 96 Werder Bremen
56
22:00
Werder zieht sich klar erkennbar in die eigene Hälfte zurück. Es ist dadurch ein ganz anderes Spiel als vor dem Pausenpfiff.
VfB Stuttgart SC Freiburg
57
22:00
Streich hat unterdessen doppelt getauscht. Jeong und Höler gehen runter. Kwon und Demirović sind nun auf dem Platz.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
55
21:59
Stolze per Kopf! Hein flankt von der rechten Seite in den Sechzehner, wo der 25-Jährige Stolze hochsteigt und die Kugel Richtung langen Pfosten köpft. Boss riecht das aber und ist frühzeitig da. Er fängt die Kugel.
Hannover 96 Werder Bremen
53
21:58
Einen langen Schlag auf Weydandt kann Pavlenka rechts vor seinem Pfosten zum Einwurf klären. Ansonsten wäre es richtig gefährlich geworden, doch der Keeper ist gerade rechtzeitig!
VfB Stuttgart SC Freiburg
55
21:58
Gelbe Karte für Mateo Klimowicz (VfB Stuttgart)
Klimowicz foult Lienhart taktisch - Gelb.
VfB Stuttgart SC Freiburg
55
21:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
VfB Stuttgart SC Freiburg
55
21:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
VfB Stuttgart SC Freiburg
55
21:57
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
55
21:57
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:0 durch Danny Latza
Das hatte sich abgezeichnet: Mit einem Konter erhöht Mainz auf 2:0, weil die Bochumer zu viel in der Offensive riskieren und den Ball dort ein ums andere Mal zu leichtfertig verlieren. Quaison zieht drei Gegenspieler auf sich, dringt rechts in den Sechzehner ein und legt dann blind per Hacke für den nachgerückten Latza auf, der wie bereits im ersten Durchgang aus gut zehn Metern völlig freistehend die Ecke wählen kann. Dieses Mal behält er die Nerven und schiebt überlegt mit einem Flachschuss unten rechts ein. Keine Abwehrchance für Riemann.
VfB Stuttgart SC Freiburg
55
21:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
54
21:57
Die Begegnung gestaltet sich weiterhin ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchen nach vorne zu spielen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
54
21:57
Žulj bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Zoller zurück ins Zentrum köpft. Losilla fehlt beim finalen Kopfball dann aber erneut die Präzision. Die Kugel geht deutlich links am Kasten vorbei.
VfB Stuttgart SC Freiburg
53
21:57
Endlich wieder was Nennenswertes: González findet mit einer halbhohen Flanke von links Castro an der Strafraumkante. Der Ex-Leverkusener lässt für Mangala prallen, der aus leicht halblinken 20 Metern volley abzieht. Uphoff ist aber zur Stelle.
Hannover 96 Werder Bremen
51
21:57
Die anschließende Ecke von rechts findet Hübers am langen Pfosten. Der Kopfball aus neun Metern ist etwas zu locker, Weydandt bekommt aber ein Bein dran. Auch sein Versuch geht knapp rechts vorbei. Die Roten spielen jetzt deutlich besser mit!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
52
21:56
Leisch erobert die Kugel und schickt Soares über links, der abermals dazu gezwungen ist, aus dem Halbfeld heraus zu flanken. Bochum kommt praktisch gar nicht bis zur Grundlinie vor. Die Hereingabe ist zu allem Überfluss zu unplatziert und steuert direkt in die sicheren Arme von Zentner. Der VfL macht vieles richtig, braucht gerade offensiv aber bessere Ideen.
Hannover 96 Werder Bremen
50
21:55
Muroya geht rechts an Agu vorbei und ist an der Grundlinie. Er gibt halbhoch scharf auf den kurzen Pfosten, wo Moisander mit dem Kopf hingeht und sich das Leder beinahe ins kurze Eck setzt. Zu seinem Glück trifft er nur das Außennetz.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
51
21:55
Doppelchance für Albers! Der Däne wird im Strafraum mit dem Rücken zum Tor stehend hoch angespielt. Er nimmt das Ding wunderbar mit der Brust mit und zieht aus sieben Metern und halblinker Position direkt ab. Ajani schmeißt sich aber in den Schuss. Auch der zweite Versuch aus spitzem Winkel wird geblockt!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
50
21:54
Großchance Bochum! Ein Žulj-Eckball von rechts kommt weit und scharf auf den zweiten Pfosten. Zentner wirkt etwas orientierungslos und Bella-Kotchap ist zur Stelle. Bei seinem Kopfball wird er zwar bedrängt, dennoch geht er auch etwas zu zaghaft vor. Das Spielgerät geht knapp neben dem Pfosten ins Aus und klatscht ans Außennetz.
Hannover 96 Werder Bremen
48
21:54
Chong muss den machen! Als vorletzter Spieler verliert Hübers den Ball kurz vor der Mittellinie an Chong, der Tempo aufnimmt und rechts in die Box geht. Aus zehn Metern schließt er genau auf Ratajczak ab, beim wenig motivierten Nachschuss aus drei Metern schießt die Man-United-Leihgabe ohne Körperspannung ans rechte Außennetz.
VfB Stuttgart SC Freiburg
50
21:53
Zunächst einmal beginnen die zweiten 45 Minuten ähnlich. Es ist wenig Tempo im Match, wobei die Neckarstädter aktiver wirken.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
50
21:53
Freistoß für den Jahn im linken Halbfeld. Ajani findet mit seiner Hereingabe aber keinen Abnehmer.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
49
21:53
Gleiches Bild im zweiten Durchgang: Bochum riskiert etwas mehr, findet aber keine Lücke für einen Abschluss und bringt die Rheinhessen mit zu leichten Ballverlusten immer wieder ins Umschaltspiel.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
49
21:52
Gelbe Karte für Marc Lais (SV Wehen Wiesbaden)
Hannover 96 Werder Bremen
47
21:51
Auf beiden Seiten wird einmal gewechselt, bevor es weitergehen kann. Schindler (Rechtsaußen) und Agu (Linksverteidiger) stehen sich gleich gegenüber während sich Haraguchi jetzt etwas mehr zurückfallen lassen muss.
VfB Stuttgart SC Freiburg
47
21:50
Und Churlinov hat gleich mal eine gute Aktion: Der 20-Jährige erobert die Kugel auf dem rechten Offensivflügel und zieht aus spitzem Winkel und 13 Metern ab. Uphoff pariert.
Hannover 96 Werder Bremen
46
21:50
Einwechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Hannover 96 Werder Bremen
46
21:50
Auswechslung bei Werder Bremen: Ludwig Augustinsson
Hannover 96 Werder Bremen
46
21:50
Einwechslung bei Hannover 96: Kingsley Schindler
VfB Stuttgart SC Freiburg
47
21:50
Mit einer personellen Veränderung geht es weiter: Churlinov ersetzt Coulibaly.
Hannover 96 Werder Bremen
46
21:50
Auswechslung bei Hannover 96: Jaka Bijol
Hannover 96 Werder Bremen
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart SC Freiburg
46
21:49
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
VfB Stuttgart SC Freiburg
46
21:49
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
VfB Stuttgart SC Freiburg
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
46
21:49
Beide Mannschaften kommen unverändert zurück auf's Feld.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
46
21:49
Weiter geht's!
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46
21:48
Die zweiten 45 Minuten laufen. Beide Teams stehen unverändert wieder auf dem Platz. Weiter geht's!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
45
21:34
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis geht es in die Kabinen. Zu Beginn waren die Regensburger die offensiv bessere Mannschaft und kam vor allem über die linke Seite immer wieder gefährlich vor das Gehäuse des SVWW. Die Gastgeber kamen aber zunehmend besser ins Spiel und waren vor allem in den letzten 15 Minuten die gefährlichere Mannschaft. Tietz hatte die Riesenchance zur Führung, auf der Gegenseite scheiterte Besuschkow kurz vor dem Pausenpfiff am Aluminium. Ein bis hierhin gerechtes Unentschieden in einer ausgeglichenen, temporeichen Partie.
Hannover 96 Werder Bremen
45
21:34
Halbzeitfazit:
Mit 0:2 geht es in die Kabinen! Mit einem Doppelschlag belohnt sich der SVW durch Gebre Selassie und Sargent in der 30. und 32. Spielminute! Das zentrale Anlaufen der 96er hat in der Anfangsphase gut funktioniert, dann reagierte Kohfeldt aber und schickte seine Außenverteidiger weiter nach vorne. Dadurch ging es immer wieder nach vorne und das Tor durch den Rechtsverteidiger war nur eine Frage der Zeit. Dadurch dass Sargent nachlegen konnte, scheint die Partie beinahe vorentschieden, weil die Niedersachsen kaum etwas nach vorne bringen. Kenan Kocak muss sich in der Kabine dringend etwas einfallen lassen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
45
21:33
Halbzeitfazit:
Pause in Stuttgart, der VfB führt nicht unverdient mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Dabei ist die Geschichte des ersten Durchgangs rasch erzählt: Die Schwaben nutzten durch Kalajdžić ihre erste wirkliche Gelegenheit zur Führung. Im Anschluss blieben die Roten optisch dominant, ohne wirklich zu glänzen. Noch wesentlich harmloser waren die Breisgauer, die offensiv nichts auf die Kette kriegen. Kurz vor der Halbzeit gab es aufgrund einer Rudelbildung erstmals Feuer in der Partie. Es bleibt zu hoffen, dass das auch auf das spielerische Element der Begegnung übergeht. Bis gleich!
Hannover 96 Werder Bremen
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45
21:32
Halbzeitfazit:
Mit einer 1:0-Führung geht Mainz gegen Bochum in die Pause. Die Rheinhessen nutzten nach einer kurzen Phase des Beschnupperns direkt ihre erste Torchance aus und erwischten die Bochumer damit eiskalt. Dem VfL fehlten lange die spielerischen Mittel, um zwingend ins Drittel der Nullfünfer vorzustoßen. In einer Phase, in der die Gäste aber mehr in die Offensive investierten, kam dann Mainz mit mehreren gefährlichen Kontern immer wieder zwingend vors Gästetor. Riemann rettete dabei zuerst gegen St. Juste, ehe Latza das Spielgerät nur eine Minute später völlig frei und ohne Bedrängnis übers Tor jagte. Die gute Nachricht für die engagierten Gäste aus dem Ruhrgebiet lautet, dass es eben nur 0:1 steht. Die Blau-Weißen sind damit noch lange nicht geschlagen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
45
21:32
Pfostentreffer von Besuschkow! Bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld segelt die Kugel Richtung langen Pfosten. Plötzlich steht der 23-Jährige frei im Fünfer und muss die Kugel nur noch über die Linie drücken. Er bekommt das Ding aber erst im zweiten Anlauf unter Kontrolle und spitzelt den Ball gegen den linken Pfosten!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart SC Freiburg
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
Hannover 96 Werder Bremen
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfB Stuttgart SC Freiburg
45
21:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
45
21:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hannover 96 Werder Bremen
44
21:30
Kaiser gibt von ganz weit hinten eine Freistoß-Flanke hinein. Am langen Pfosten setzt sich Fallette zehn Meter vor dem Tor durch, aber in Bedrängnis geht sein Volley weit drüber.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45
21:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
44
21:29
Wekesser marschiert auf links bis zur Torauslinie durch und findet dann Stolze in der Mitte. Der kommt am kurzen Pfosten aber nur mit der Fußspitze an den Ball und bekommt nicht genug Druck dahinter. Boss kann das Spielgerät aufnehmen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
44
21:29
Gelbe Karte für Pascal Stenzel (VfB Stuttgart)
Stenzel tobt vor Ärger und schubst Grifo von hinten. Der Freiburger geht zu Boden, steht aber rasch wieder auf. Es folgt eine kurze Rudelbildung. Während Streich außer sich ist, entspannt Schiri Brych die Gemüter und zeigt auch Stenzel Gelb.
VfB Stuttgart SC Freiburg
44
21:29
Gelbe Karte für Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
Grifo rauscht mit großem Risiko per Grätsche in Stenzel rein. Es gibt Gelb.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
43
21:28
Wieder St. Juste, der dieses Mal über rechts kommt und Latza findet, der erneut die Hacke zur Hilfe nimmt, das Spielgerät dieses Mal aber erwischt. Auch hier ist Riemann zur Stelle und kann den nicht allzu festen Schuss sicher unter sich begraben.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
43
21:28
Die Regensburger Abwehr wird immer wieder im Spielaufbau gestört und die Gäste müssen lange Bälle nach vorne spielen. Die landen meist beim Gegner und der SVWW hat die Kugel.
VfB Stuttgart SC Freiburg
43
21:27
"Weiter Lucas, weiter. Noch drei Minuten, durchziehen, komm!" - zum wiederholten Male motiviert Streich Höler, energischer zu pressen.
Hannover 96 Werder Bremen
42
21:27
Sargent zieht aus 19 Metern von links ab, aber Hübers kann den Strahl mit dem Kopf abwehren.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
43
21:27
St. Juste entfesselt das nächste Pfund aufs Bochumer Tor. Der harte Linksschuss aus 19 Metern aufs lange Eck fällt aber zu zentral aus. Riemann kann die Kugel zur Ecke wegfausten, die nichts weiter einbringt.
Hannover 96 Werder Bremen
40
21:26
Eine kurze Analyse zu den offensiven Werder-Außenverteidigern. Auch Kohfeldt scheint die in der sechsten Minute beschrieben Schwachstelle im Hannover-Pressing ausgemacht zu haben. Seit der zehnten Minute lässt sich Groß zu einem Dreieraufbau fallen, sodass die Außenverteidiger Bremens für so viel Offensivdrang sorgen können.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
40
21:25
Bochum drängt auf den Ausgleich, ebnet den Nullfünfern damit aber immer mehr Räume. Riemann hat jetzt richtig viel zu tun, kommt aber auch bei der ersten Mainzer Ecke der Partie rechtzeitig heraus und pflückt den Ball sicher aus der Luft.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
41
21:25
Der Rechtsverteidiger flankt das Leder auf den Elfmeterpunkt, dort kann aber ein Jahn-Akteur klären.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
40
21:25
Gut fünf Minuten stehen noch auf der Uhr. Die Gastgeber machen es jetzt vorne gut und holen nun auch den ersten Eckball heraus. Das ist eiN Fall für Ajani.
VfB Stuttgart SC Freiburg
40
21:25
Das Niveau dieses Kräftemessens nimmt immer weiter ab. Trotz des Tores bekommen wir wahrlich keinen Leckerbissen zu sehen. Es passiert absolut gar nichts.
Hannover 96 Werder Bremen
38
21:24
Eigentlich hat Hannover die Augustinsson-Flanke schon geklärt, aber der versuchte Befreiungsschlag geht direkt zu Eggestein. Links am Flügel drückt er aus 17 Metern ab, Ratajczak kann am kurzen Pfosten gerade noch über die Querstange lenken.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
37
21:23
Großchance Mainz! Das muss das 2:0 sein! Mit einem Konter kommt Mainz nach vorne und Onisiwo gewinnt dann den entscheidenden Zweikampf gegen Bella-Kotchap. Er bringt das Leder ins Zentrum, wo Latza völlig frei steht. Aus zehn Metern kann er sich die Ecke aussuchen und hat sogar die Zeit für eine Ballannahme. Stattdessen nimmt er den Ball direkt und setzt ihn hoch übers Tor gen Tribüne.
VfB Stuttgart SC Freiburg
37
21:22
Immerhin probiert es der SCF jetzt mal mit mehr Ballbesitz. Am Ende sind die Angreifer um Höler und Co. aber vorne zu wenig griffig. Eventuell muss sich Petersen für eine Einwechslung bereithalten.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
37
21:22
Stark von Prokop! Der Österreicher zeigt seine technischen Fähigkeiten und dribbelt vor dem gegnerischen Strafraum zwei Spieler aus. Dann will er durchstecken auf Korte. Der Pass ist aber minimal zu lang und der herauskommende Schlussmann Meyer hat den Ball.
Hannover 96 Werder Bremen
36
21:22
Gelbe Karte für Marvin Ducksch (Hannover 96)
Kuriose Szene: Aus 27 Metern gibt es Freistoß für die Roten. Während Gräfe noch die Mauer stellt, zieht Duksch einfach ab, weil Pavlenka am Pfosten steht. Der Ball war aber nicht freigegeben, sodass es Gelb gibt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
36
21:22
Glanzparade Riemann! St. Juste bringt den Ball scharf aufs Tor, wo Latza mit der Hacke einschieben möchte, das Leder aber nicht erwischt. Riemann antizipiert das aber perfekt und kann die Kugel mit einem bärenstarken Reflex noch von der Linie kratzen.
Hannover 96 Werder Bremen
35
21:22
Der Regen in Hannover wird noch stärker! Er allein deutet auf einen Pokal-Fight hin, auf dem Rasen sieht man davon wenig.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
35
21:21
Nach hohem Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt Losilla auf Höhe des Elfmeterpunktes zum Kopfball, bekommt aber keinen Druck hinter das Leder, das zu hoch aufs lange Eck segelt. Leitsch versucht dort noch einmal dranzukommen, steht aber im Abseits.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
35
21:20
Schlechte Ballmitnahme. Albers behauptet im gegnerischen Sechzehner den Ball und legt die Kugel links raus auf den mitgelaufenen Wekesser. Der will das mitnehmen, spitzelt es aber ins Aus. Abstoß.
VfB Stuttgart SC Freiburg
34
21:19
Noch immer feuert Trainer Streich seinen Stürmer Höler an, früher und energischer zu pressen. Auch ein Zeichen dafür, dass der Übungsleiter noch nicht zufrieden mit seiner Truppe ist.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
34
21:18
Robert Žulj probiert es einfach mal aus der Distanz, aber an dem Flachschuss aus 19 Metern sind noch mehrere Mainzer Füße dran. Auch nach der kurz ausgeführten Ecke entsteht dann nicht wirklich viel Gefahr. Ein weiterer Abschluss von außerhalb des Strafraums wird nach oben geblockt. Robin Zentner schraubt sich in die Luft und pflückt das Spielgerät sicher herunter.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
34
21:18
Unglückliche Szene. Hein will den Ball hinten rausschlagen, rutscht dabei aber weg und trifft Kempe mit der Sohle. Der bleibt liegen und wird behandelt. Dann kann es aber weitergehen.
Hannover 96 Werder Bremen
32
21:17
Tooor für Werder Bremen, 0:2 durch Josh Sargent
Der Doppelschlag! Moisander wird hinter der Mittellinie nicht richtig angegriffen, sodass er nach vorne dribbelt. Er hat im Gegensatz zu den passiven Verteidigern schon Tempo, sodass er sich durchsetzen kann und erst 30 Meter vor dem Kasten abgeben muss. Den Steckpass spitzelt er perfekt zu Sargent, der im Zentrum in die Box geht und aus zehn Metern mit dem linken Fuß ins rechte Eck einschieben kann. So viele Spieler waren auf Moisander konzentriert, dass der eine Pass alles aufgerissen hat, weil Muroya zusätzlich das Abseits außen aufhob.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
33
21:17
Das Team von Rüdiger Rehm wird offensiv stärker. Die Mannschaft in den dunklen Trikots befindet sich jetzt in einer echten Druckphase und drängt die Regensburger weit hinten rein.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
32
21:16
Gelbe Karte für Maxim Leitsch (VfL Bochum)
Burkardt erobert im Zentrum den Ball und will das Spiel schnell machen. Leitsch tritt ihm auf den Fuß. Der Schiedsrichter sieht darin richtigerweise ein taktisches Foul und zückt die Gelbe Karte.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
31
21:16
Eine halbe Stunde ist rum und die Gäste aus dem Ruhrgebiet haben den Schock des frühen Gegentors inzwischen voll verarbeitet. Bochum wird zunehmend stärker und zwingender in den Vorstößen. Noch hält Mainz den Laden defensiv aber am Laufen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
31
21:15
Auch nach einer halben Stunde finden die Breisgauer keinen Zugriff. Kaum einmal schaffen sie es bis ins letzte Drittel. So machen sie es den Hausherren äußerst leicht.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
30
21:15
Das muss die Führung für die Hausherren sein! Ajani findet Tietz mit einer Flanke von rechts. Der vergibt freistehend aus vier Metern und haut das Ding drüber! Unfassbar!
Hannover 96 Werder Bremen
30
21:15
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Theodor Gebre Selassie
Genau der gleiche Angriff mit einem anderen Ausgang! Augustinsson wird am linken Flügel bedient, legt sich die Kugel einmal vor und gibt dann erneut hoch rein. Wieder ist Gebre Selassie eingerückt und weil sich Hübers und Falette zu Sargent orientieren, kann er aus sechs Metern rechts erneut Maß nehmen. Dieses Mal ist er genau beim Auftitschen dran, sodass das Leder flach ins linke Eck rauscht!
Hannover 96 Werder Bremen
27
21:14
Die erste gute Chance! Augustinsson setzt sich am linken Flügel gegen Muroja durch und gibt dann hoch in die Mitte. Der andere Außenverteidiger, Gebre Selassie, ist auch aufgerückt und kommt am langen Pfosten kurz nach dem Auftitschen dran. Weil er minimal zu spät ist, fliegt der Drop-Kick aus kurzer Distanz aber weit über das Gehäuse.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
28
21:13
Holtmann gewinnt das Duell mit St. Juste und bringt den Ball scharf auf den kurzen Pfosten, wo Hack allerdings zur Stelle ist und vor Žulj klärt. Die Rheinhessen bekommen alle Vorstöße des Zweitligisten verteidigt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
29
21:13
Kempes Flanke von links segelt über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus. Einwurf Regensburg.
VfB Stuttgart SC Freiburg
28
21:13
Zwar ist die Matarazzo-Elf die spielbestimmende Mannschaft. So wirklich aufbrausend ist das ganze Match aber noch immer nicht. Es gibt hüben wie drüben kaum Chancen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
27
21:11
Hein foult Tietz nahe der Außenlinie und wird vom Schiri zurückgepfiffen. Klarer Freistoß für den SVWW. Ajani tritt an und bringt das Spielgerät von links mit Zug vor das Tor. Meyer kommt aber aus seinem Kasten und pflückt das Ding aus der Luft.
Hannover 96 Werder Bremen
25
21:11
Links tritt Kaiser aus 30 Metern zur Freistoßflanke an. Nach der Kopfball-Verlängerung am Elfmeterpunkt wird aber zurecht auf Abseits entschieden.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
25
21:10
Mainz hat das Geschehen insgesamt gut im Griff. Die Rot-Weißen stehen defensiv sehr gut und machen alle relevanten Räume dicht, sodass der VfL bislang auf Granit beißt. Zudem bleibt der FSV im Umschaltspiel stets brandgefährlich, ohne aber sonderlich viel zu riskieren.
VfB Stuttgart SC Freiburg
25
21:10
Bei den Gästen stimmt einiges nicht. Zwar stehen sie defensiv meistens stabil. Offensiv geht dabei so gut wie gar nichts. Auch die Passquote ist mit etwa 60 Prozent unterirdisch.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
24
21:09
Guter Angriff der Gäste! Nach dem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Regensburger blitzschnell um. Wekesser hat auf der linken Seite viel grünen Rasen vor sich, marschiert durch und flankt nach innen. Dort klärt ein Wehener per Kopf zur Ecke. Die bringt nichts ein.
Hannover 96 Werder Bremen
22
21:08
Man erkennt also den Plan der Zweitligisten, die es auf das Umschalten nach Ballgewinnen anlegen. Das war gerade aber das erste Mal erfolgreich.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
22
21:08
Gamboa schickt Blum über rechts. Niakhaté klärt humorlos zur Ecke, die Blum scharf direkt aufs Tor tritt. Burkardt geht dann nicht hin, was Zentner kurz auf dem falschen Fuß erwischt. Er kann das Spielgerät gerade so nach vorne fausten und hat viel Glück, dass es dort keinem Gegenspieler vor die Füße fällt, sondern Boëtius, der anschließend klärt.
VfB Stuttgart SC Freiburg
22
21:07
Bei einem schnell vorgetragenen Angriff findet Castro mit einem halbhohen Steilpass von rechts den mittig postierten Kalajdžić. Aus 22 Metern bleibt der Torschütze aber hängen.
Hannover 96 Werder Bremen
20
21:06
Bijol gewinnt die Kugel im Mittelfeld, rutscht auf dem durchnässten Rasen dann aber in die Beine Schmids. Gräfe lässt weiterlaufen, sodass von rechts aus dem Halbraum in die Mitte geflankt werden kann. Kaisers Fallrückzieher im Zentrum aus 12 Metern rutscht aber ab und geht links vorbei.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
22
21:06
Beim SSV Jahn geht viel über links. Beste bietet sich immer wieder an und macht viele Meter. Engagierter Auftritt des 21-Jährigen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
20
21:06
Jean-Paul Boëtius erobert im Zentrum das Leder, wird nicht attackiert und spielt dann einen wunderschönen Steckpass für den über links ins Zentrum einlaufenden Robin Quaison. Maxim Leitsch antizipiert diesen Ball aber hervorragend und kann ihn in letzter Sekunde abfangen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
19
21:04
Castro schickt Coulibaly aus dem Zentrum nach rechts an die Boxkante durch. Der 19-Jährige gibt flach nach innen, wo letztlich Kalajdžić nach abgefälschtem González-Versuch die Fußspitze aus acht Metern reinhält. Uphoff nimmt locker auf.
VfB Stuttgart SC Freiburg
18
21:04
Damit gehen die Gastgeber im eigenen Stadion in Front - das ist deshalb erwähnenswert, weil ihnen in der Liga bislang noch kein Heimsieg widerfahren ist. Sechs Remis und zwei Pleiten stehen zurzeit zu Buche.
Hannover 96 Werder Bremen
17
21:03
Dieser geht rechts nach vorne und flankt hoch auf den langen Pfosten wo Sargent zurücklegt auf Eggestein. Dessen Volley mit links geht aus acht Metern links vorbei.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
19
21:03
Der Jahn hat mehr vom Spiel. Die Regensburger bauen das Spiel besser auf als der Gegner und können sich regelmäßig ins letzte Drittel spielen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
17
21:02
Riemann schickt Soares mit einem weiten Abschlag, aber Burkardt geht entscheidend dazwischen. Die Nullfünfer sind insbesondere defensiv richtig gut im Spiel und bieten den Blau-Weißen bislang praktisch gar keine Lücke.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
16
21:02
Andreas Albers versucht es aus der Distanz! Der Däne fasst sich in zentraler Position zwanzig Meter vor dem Gehäuse ein Herz und zieht ab. Der Schuss ist aber zu langsam und unplatziert. Tim Boss kann das Leder festhalten.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
16
21:00
Stolze geht auf der linken Seite gegen Mockenhaupt ins Dribbling, verliert den Ball und geht dann zu Boden. Er hält sich das Gesicht, obwohl er gar nicht getroffen wurde. Der SVWW-Akteur spielt trotzdem fairerweise den Ball ins Aus.
Hannover 96 Werder Bremen
14
21:00
Den Gästen gelingt es bislang in Person von Moisander und Veljković das hohe Pressing mit Pässen ins Mittelfeld zu umgehen. Von dort wird oft auf die freien Außenverteidiger gegeben, vor allem Gebre Selassie schaltet sich so immer wieder ein.
VfB Stuttgart SC Freiburg
15
21:00
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Saša Kalajdžić
Und aus dem Nichts führt der VfB! Coulibaly setzt sich im Mittelfeld gut durch, dann geht es schnell: Über Klimowicz und Castro gelangt die Kugel in den Strafraum. Dort löst sich Kalajdžić im perfekten Moment und überwindet Uphoff freistehend aus zwölf Metern unten rechts.
VfB Stuttgart SC Freiburg
15
20:59
Die erste Viertelstunde ist absolviert. Ein Kracher ist diese Begegnung bei Weitem noch nicht. Es gibt Verbesserungspotenzial.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
14
20:59
Žulj bringt eine Ecke von links hinein, aber erst köpft Hack das Leder aus der Gefahrenzone und dann kann Danilo Soares mit seinem Nachschuss Barreiro nicht überwinden, der mit der Brust abblockt.
Hannover 96 Werder Bremen
11
20:57
Insgesamt passiert sehr viel im Mittelfeld. Die Ballkontrolle wechselt viel.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
11
20:57
Das ist zumindest eine Mini-Chance für den VfL. Losilla chippt das Leder in den Sechzehner, wo sich Žulj mit einem Kopfball nicht wirklich bekennt. Für einen Torversuch ist der Abschluss zu schwach und für eine Vorlage zu planlos, da am anderen Pfosten gar niemand steht. Letztlich muss Žulj seinem Kopfball selbst hinterherlaufen, läuft dabei aber Hack über den Haufen. Stürmerfoul und Freistoß für Mainz.
VfB Stuttgart SC Freiburg
12
20:57
Vom Spielfeldrand sind immer wieder Zurufe von Gästecoach Streich zu hören. Wiederholt treibt er vor allem Stoßstürmer Höler an, auf den ballführenden Mann zu gehen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
13
20:56
Vor allem Wehen tut sich schwer, sich hinten raus zu spielen. Beide Mannschaften produzieren viele Ballverluste.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
10
20:55
Das frühe Tor gibt den Rheinhessen jetzt viel Sicherheit. Der Ball läuft gut durch die eigenen Reihen. Bochum presst zwar hoch, kann die Viererkette der Mainzer aber bislang nicht überwinden.
Hannover 96 Werder Bremen
8
20:55
Die nächste Halb-Chance für Bremen: Chong gibt von rechts hoch in die Mitte, von Hübers' Hinterkopf wird verlängert. Sargent wird beim Volley-Abschluss aus zehn Metern aber gut nach rechts abgedrängt, sodass er keine Zeit zum Zielen und keinen guten Winkel hat. Der Versuch geht zentral auf den Torwart.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
9
20:54
Dicke Chance für Jan-Niklas Beste! Die Regensburger kombinieren sich über die rechte Seite klasse bis zur Grundlinie durch und spielen das Leder dann in den Rückraum auf den 21-Jährigen. Der nimmt die Kugel an und zieht dann ab. Sein Schuss zentral aus 11 Metern wird aber geblockt und Wehen Wiesbaden kann klären.
VfB Stuttgart SC Freiburg
9
20:54
Es deutet sich bereits an, worauf die Partie hinauslaufen wird. Der VfB generiert gefühlte 80 Prozent Ballbesitz und muss sich im Spiel nach vorne etwas einfallen lassen. Freiburg dagegen presst aggressiv und wartet auf Konter.
Hannover 96 Werder Bremen
6
20:52
Die Niedersachsen gehen es tatsächlich so an, wie gegen die Bochumer: Weydandt läuft die Innenverteidigung im Aufbau an, kurz dahinter macht die Dreierreihe die Passwege zu. Dabei werden die Außenverteidiger weit offengelassen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
8
20:52
Der Jahn presst im Spiel gegen den Ball bereits tief in der gegnerischen Hälfte und stört die Hausherren schon im Spielaufbau. Die Rehm-Elf muss daher immer wieder lange Bälle spielen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
6
20:51
Da gibt es einen ersten Versuch: Nach flacher Flanke von rechts an der Sechzehnmeterraumkante entlang versucht es Kempf von links aus 22 Metern. Sein Schuss bleibt an Lienhart hängen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
7
20:51
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Jean-Paul Boëtius
Mit dem ersten Angriff und Abschluss der Partie geht Mainz mit 1:0 in Führung. Barreiro erobert den Ball und schickt Burkardt, der das Spielgerät gegen Leitsch behauptet und für Boëtius auflegt. Dieser dringt rechts in den Strafraum ein und nagelt das Leder aus 13 Metern dann mit viel Frust mit einem hohen Gewaltschuss unter die Latte. Obschon der Schuss recht zentral ist, hat Riemann keine Chance, gegen dieses Pfund irgendwie noch die Arme hochzubekommen und den Einschlag zu verhindern.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
5
20:50
Beide Teams halten ihren Gegner bislang weit vom eigenen Strafraum fern. Die Partie spielt sich ausschließlich im Mittelfeld ab.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
5
20:50
Kempe findet mit seiner Flanke von links Malone in der Mitte. Der 20-Jährige schubst aber zunächst Beste, um sich Platz zu verschaffen und köpft dann drüber. Der Unparteiische pfeift richtigerweise Foulspiel gegen den Wehener.
Hannover 96 Werder Bremen
4
20:49
Auch Bremen meldet sich vorne an: Schmid wird links am Strafraumeck von Bijol gefoult und nimmt sich den folgenden Standard aus 17 Metern. Unter der Mauer spielt er durch, doch im linken Eck ist Ratajczak am viel zu lockeren Flachschuss.
VfB Stuttgart SC Freiburg
4
20:49
Ruhiger Auftakt in Stuttgart. Noch gibt es nach vorne keinerlei spannende Szenen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
4
20:49
Vrenezi versucht Stolze mit einem langen Pass in den Sechzehner in Szene zu setzen. Das Zuspiel ist aber zu steil und landet bei SVWW-Keeper Boss.
Hannover 96 Werder Bremen
2
20:48
Die Hausherren können gleich die erste Ecke für sich verzeichnen, doch die Hereingabe von rechts rauscht über alle hinweg, ehe Falette aus 13 Metern in Seitenaus abzieht.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
2
20:47
Erster Abschluss der Gäste! Erik Wekesser hat im linken Halbfeld jede Menge Platz und geht einige Meter. Er zieht aus zwanzig Metern und halblinker Position flach ab. Die Kugel rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei!
Hannover 96 Werder Bremen
1
20:47
Los geht's im strömenden Regen von Hannover. Der SVW stößt in weiß-mintgrün an, Hannover trägt die Heimtrikots.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
2
20:46
Gelbe Karte für Cristian Gamboa (VfL Bochum)
Quaison will es nach Balleroberung schnell machen. Gamboa muss früh in der Partie das taktische Foul begehen und sich die Gelbe Karte abholen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
1
20:46
Los geht's.
VfB Stuttgart SC Freiburg
1
20:46
Spielbeginn
Hannover 96 Werder Bremen
1
20:45
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
1
20:45
Das Spiel läuft. Die Hausherren treten in ihren gewohnten rot-weißen Farben an. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet sind komplett in Blau gekleidet.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
1
20:45
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
1
20:45
Los geht's! Der Ball rollt.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
1
20:45
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
20:40
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
20:38
Die beiden Klubs trafen in der vergangenen Saison noch in der 2. Liga aufeinander. Im Hinspiel in Wehen gewann der Jahn mit einem satten 5:0. Auch im Rückspiel behielten die Regensburger die Oberhand und gewannen durch ein Tor von Wekesser mit 1:0. Insgesamt gab es 25 Aufeinandertreffen zwischen den beiden Vereinen. 13 Mal gewann Regensburg, acht Mal setzte sich der SVWW durch und vier Mal gab es ein Remis.
Hannover 96 Werder Bremen
20:35
Obwohl der Bremer Coach die Klasse der Kontrahenten zu schätzen weiß, zeigt er sich erfrischend selbstbewusst: "Hannover verfügt über eine Mannschaft mit sehr viel Erstliga-Erfahrung, nichtsdestotrotz haben wir die Favoritenrolle und nehmen diese auch an." Dort geht man mit dieser Einschätzung konform, rechnet sich aber natürlich auch Chancen aus, indem an das starke Heimspiel vor einer Woche gegen Bochum (2:0) erinnert wird: "Wir müssen am besten da weitermachen, wo wir gegen Bochum aufgehört haben" sagt Kocak.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
20:30
Die Regensburger tauschen im Vergleich zum Spiel gegen Hannover 96 auf zwei Positionen. Beste kommt ins Team und reiht sich im linken Mittelfeld ein. Er spielt dort für Opoku, der auf der Bank Platz nimmt. Zudem rückt Vrenezi in die erste Elf. Dafür weicht Caliskaner.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:27
Fazit:
Die Überraschung ist perfekt! Regionalligist RW Essen bezwingt den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf mit 3:2 und zieht erstmals nach 12 Jahren ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein! Alles in allem hat sich der Underdog diesen Coup auch absolut verdient. Über die gesamte Spieldauer zeigten die Essener eine sehr konzentrierte Leistung, gerade defensiv ließen die Gastgeber nur wenig zu. Im Umschaltspiel zeigte sich die Neidhart-Elf hingegen immer wieder gefährlich und setzte auch nach dem Seitenwechsel Nadelstiche. Joker Kefkir legte kurz nach seiner Einwechslung den dritten Treffer nach. Nach dem Strafstoßtreffer durch Hennings wurde es in der Schlussphase zwar nochmal spannend, die RWE-Defensive hielt jedoch dicht. Somit schalten die Essener nach Bielefeld den nächsten höherklassigen Gegner aus und dürfen einen Tag vor Heiligabend den Einzug in die nächste Pokalrunde bejubeln. Die Fortuna erleidet hingegen einen herben Rückschlag und verabschiedet sich mit einem Negativerlebnis in die Winterpause.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
90
20:23
Fazit:
Der VfL Wolfsburg besiegt Zweitligist Sandhausen locker mit 4:0 und steht im Achtelfinale des DFB-Pokals. Der verletzungsplagte VfL ließ dem SV Sandhausen heute zu keiner Zeit eine Chance und machte bereits in der 1. Halbzeit mit drei Toren in nur 14 Minuten schon frühzeitig alles klar. Nach einigen guten Paraden von Sandhausen-Keeper Wulle markierte zunächst Gerhardt nach einem abgefälschten Fernschuss das 1:0 (27.). Danach drehten die Wölfe auf und erhöhten durch Weghorst (30.) und João Victor (41.) schnell auf 3:0. Im zweiten Durchgang verwaltete der VfL das 3:0 dann ohne Probleme und setzte in 90. Minute mit dem 4:0 durch Weghorst den Schlusspunkt. Frohe Weihnachten!
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:22
Spielende
VfB Stuttgart SC Freiburg
20:22
Gleiches haben die Breisgauer vor. Die wiederum performen dagegen aber zurzeit richtig stark. Nach den zwei Unentschieden in der Liga (1:1 beim FC Augsburg und 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach) fuhren sie in der Englischen Woche die perfekte Ausbeute ein. Sowohl gegen Arminia Bielefeld (2:0) als auch beim FC Schalke 04 (2:0) und gegen Hertha BSC (4:1) waren sie nicht zu bezwingen. Der Trend spricht also für die Schwarzwälder.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
90
20:21
Spielende
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:20
Gelbe Karte für Marco Kehl-Gómez (Rot-Weiss Essen)
Kehl-Gómez lässt sich bei der Ausführung des Freistoßes zu viel Zeit. Es gibt Gelb wegen Zeitspiels.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:20
Platzek zieht im Duell mit Danso den Freistoß. Das bringt den Essenern Zeit.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:19
240 Sekunden bleiben den Rheinländern noch, um die Verlängerung zu erzwingen.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
90
20:18
Tooor für VfL Wolfsburg, 4:0 durch Wout Weghorst
Ja, ein Ping-Pong-Tor von Weghorst! Marmoush zieht rechts auf und übergibt tödlich in die Mitte. João Victor knallt den Ball aus kurzer Distanz an den rechten Pfosten, ehe Weghorst in Stürmermanier abstaubt und das 4:0 macht!
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
90
20:18
Essen steht jetzt mit allen Mann hintendrin. Die Fortunen schlagen einen langen Ball nach dem anderen in den Strafraum.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
90
20:18
Schiri Winkmann hat noch ein bisschen Lust auf Fußball und verlängert die Partie nochmal um 180 Sekunden. Passiert noch was?
Hannover 96 Werder Bremen
20:18
Auch im Pokal lief es in dieser Saison bei den Roten nicht problemlos: In der ersten Runde lag man zwar zur 78. mit 0:3 vorne, doch die Würzburger Kickers konnten per Doppelschlag noch für Spannung sorgen. Der SVW siegte etwas souveräner mit 0:2 bei Carl Zeiss Jena.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
88
20:17
Auch Neidhart zieht seine letzten beiden Wechseloptionen. Grund und Backszat kommen für die letzten Minuten.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
88
20:17
Gleich haben alle Weihnachten! Der VfL wird nach einer starken 1. Halbzeit ins Achtelfinale einziehen und der SV Sandhausen kann sich im neuen Jahr komplett auf den Abstiegskampf in Liga zwei konzentrieren.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
88
20:16
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Kevin Grund
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
88
20:16
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Felix Herzenbruch
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
88
20:16
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Felix Backszat
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
20:16
Die Bilanz spricht übrigens klar für die Nullfünfer. Mainz hat keines der letzten sieben Aufeinandertreffen mit dem VfL Bochum verloren. In der gesamten Geschichte endete zudem nur ein einziges der sieben Heimspiele gegen die Blau-Weißen mit einer Niederlage. Lediglich die Pokalbilanz der Rheinhessen könnte deutlich besser sein. In den vergangenen sieben Jahren überstand Mainz lediglich ein einziges Mal die zweite Runde und scheiterte schon so manches Mal früh an einem unterklassigen Verein...
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
88
20:16
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Amara Condé
Hannover 96 Werder Bremen
20:15
Bei den Gastgebern nimmt Kocak eine Änderung vor: Kaiser ist zurück in der Anfangsformation, Schindler muss erstmal zuschauen. Haraguchi rückt somit eine Reihe weiter nach vorne, um seine offensiven Qualitäten besser auszuspielen, die am Freitag kaum zur Geltung kamen. Keeper Michael Esser ist nicht rechtzeitig fit geworden, sodass Ratajczak erneut zwischen den Pfosten stehen wird.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
87
20:14
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:2 durch Rouwen Hennings
Es wird noch einmal spannend an der Hafenstraße! Hennings übernimmt die Verantwortung und verwandelt ganz sicher. Oben rechts schlägt das Leder ein, Davari war in die andere Ecke unterwegs.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
85
20:14
Bei den Wölfen erhält auch Yunus Mallı nochmal ein paar Einsatzminuten. Der türkische Mittelfeldspieler ist bei den Niedersachsen weitestgehend außen vor und darf heute erst zum zweiten Mal in der Saison aufs Feld.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
86
20:14
Es gibt Elfmeter für Fortuna Düsseldorf! Nach einer Ecke von der linken Seite ringt Hahn am Elfmeterpunkt Düsseldorfs Hoffmann zu Boden. Dr. Jöllenbeck entscheidet zu Recht auf Strafstoß.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
85
20:14
Damit hat Uwe Rösler sein Wechselkontingent erschöpft.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
85
20:13
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Klarer
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
85
20:13
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
85
20:13
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yunus Mallı
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
85
20:12
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
20:12
Die Gastgeber treten mit der gleichen Elf an, die zuletzt gegen 1860 München ein 2:2-Unentschieden holte. Vor der defensiven Viererkette agieren Medić und Lais auf der Doppel-Sechs. Prokop, Korte und Malone spielen hinter der einzigen echten Spitze Tietz.
Hannover 96 Werder Bremen
20:12
So landete das Kohfeldt-Team den wichtigen Dreier im Abstiegskamp und kann mit etwas Ruhe auf Platz 14 in die kurze Pause gehen. Viele fragen sich natürlich, ob der goldene Joker heute länger ran darf: In der Startaufstellung steht er nicht, obwohl Kohfeldt viermal tauscht: Möhwald, Toprak und Osako rücken auf die Bank, Friedl fällt kurzfristig mit Oberschenkelproblemen aus. Dafür rücken Moisander, Veljković, Mbom und Chong in die Startelf.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
20:12
Jan-Moritz Lichte wechselt bei den Rheinhessen im Vergleich zur 0:1-Heimpleite gegen Bremen vom Samstag auf fünf Positionen munter durch: Leandro Barreiro, Karim Onisiwo, Danny Latza, Luca Kilian und Jonathan Burkardt rutschen in die erste Elf. Draußen bleiben dafür Aarón Martín, Jean-Philippe Mateta, Kevin Stöger, Edimilson Fernandes (alle vier Bank) und Pierre Malong (nicht im Kader).
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
84
20:11
Gelbe Karte für Ridle Baku (VfL Wolfsburg)
Baku macht auf der rechten Seitenlinie einen Ausfallschritt und wirft damit die Tür vor Rossipal zu. Baku lässt den Sandhäuser auflaufen und sieht Gelb.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
83
20:11
Kefkirs Flanke von der linken Seite wird von Hoffmann zur Ecke abgeblockt. Das bringt den Gastgebern nun wertvolle Sekunden.
VfB Stuttgart SC Freiburg
20:10
Zuletzt zeigte die Kurve ein bisschen nach unten bei den Schwaben. Nach den überzeugenden Siegen beim SV Werder Bremen (2:1) und insbesondere bei Borussia Dortmund (5:1) schienen sie in einen richtigen Lauf zu kommen. Gegen den 1. FC Union Berlin (2:2) und jüngst beim VfL Wolfsburg (0:1) blieben sie allerdings zwei Mal ohne Dreier. Zum Jahresabschluss soll nun die dritte Pokalrunde klargemacht werden.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
81
20:10
Wulle zeichnet sich nochmal aus! Der Schlussmann der Sandhäuser zeigt sein Können und pariert im Fünfer aus kurzer Distanz gegen den einlaufenden Marmoush. Wulle macht sich groß und blockt den Schuss des Wolfsburgers zur Seite ab.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
20:10
Der SSV Jahn musste in der ersten Pokalrunde ins Elfmeterschießen. Die Mannschaft von Mersad Selimbegović spielte gegen die Roten Teufel aus Kaiserslautern und kamen nach 120 Minuten nicht über ein 1:1 hinaus. Letztlich war es Jahn-Keeper Alexander Meyer, der den entscheidenden Elfmeter parierte und das Weiterkommen perfekt machte.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
81
20:08
Was ist hier noch drin für den Zweitligisten? Die Essener sind auf dem besten Wege zur nächsten Überraschung. Die Mannschaft von Christian Neidhart verteidigt weiterhin sehr konzentriert.
Hannover 96 Werder Bremen
20:07
Von einem faden Spiel würde man beinahe auch bei Werder sprechen, doch dann sollte alles anders kommen: Beim so wichtigen Krisenduell in Mainz stand es nach vier Niederlagen und neun sieglosen Spieltagen bis zur 90. Minute 0:0 in einem ereignisarmen Spiel. Dann kam Eren Dinkçi in seinem Bundesliga-Debut mit dem ersten Kontakt an eine Hereingabe von Chong, die er mit dem Kopf zum Sieg verwandeln konnte.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
78
20:07
Gibt es noch ein Highlight oder einen Eintrag auf dem Notizzettel? Die Wölfe führen die Kugel in der Hälfte der Sandhäuser, doch greifen den SVS nicht wirklich ernsthaft an.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
78
20:07
Mal wieder ein Abschluss der Fortunen. Ofori probiert es vom rechten Strafraumeck aus. Davari hat gegen den Flachschuss aber keine großen Probleme. Der Keeper ist im bedrohten linken Eck und packt zu.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
20:05
Dabei vertraut Trainer Thomas Reis im Kern der Elf, die am Freitagabend einen souveränen 3:0-Heimsieg über den 1. FC Heidenheim feierte. Nur eine einzige Änderung nimmt der Übungsleiter der Blau-Weißen vor: Robert Tesche spielt für Erhan Mašović (Bank).
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
76
20:04
Und auch bei Essen gibt es nochmal einen Doppelwechsel. Platzek und Hildebrandt übernehmen für Engelmann sowie Endres.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
20:04
Die Hausherren sorgten in der ersten Runde bereits für eine Überraschung. Die Mannschaft von Coach Rüdiger Rehm schaltete den 1.FC Heidenheim mit 1:0 aus und zog in die nächste Runde ein. Ein Traumtor von Phillip Tietz machte am Ende den Unterschied und ließ die Wehener jubeln.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
76
20:04
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Jonas Hildebrandt
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
76
20:04
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Joshua Endres
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
76
20:03
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Marcel Platzek
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
76
20:03
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Simon Engelmann
Hannover 96 Werder Bremen
20:03
Im vergangenen Jahr setzte sich die Misere fort, die Niedersachsen konnten nie oben mitspielen und hatten viel mit internen Querelen zu kämpfen. Dieses Jahr sollte es unter Kenan Kocak von Beginn an besser laufen, doch richtig rund läuft es weiter nicht: Nach 13 Spieltagen steht das Team auf einem enttäuschenden zwölften Rang. Zuletzt gab es ein fades 0:0 bei Jahn Regensburg.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
73
20:03
Rösler reagiert direkt auf den dritten Gegentreffer. Peterson und Ofori sollen das Offensivspiel nochmal in Schwung bringen.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
75
20:02
15 Minuten sind noch zu gehen und der VfL spielt seine Führung bisher souverän und ohne Probleme runter. Die Partie in der Volkswagen-Arena bietet dementsprechend nur noch wenig Highlights und läuft mehr oder weniger aus.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
73
20:02
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
73
20:02
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
74
20:02
Einwechslung bei SV Sandhausen: Aziz Bouhaddouz
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
74
20:01
Auswechslung bei SV Sandhausen: Robin Scheu
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
74
20:01
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bartosz Białek
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
74
20:01
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
73
20:01
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kelvin Ofori
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
73
20:01
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
20:00
Das Momentum der Nullfünfer könnte aktuell geringer kaum sein. Seit fünf Ligaspielen wartet Mainz auf einen weiteren Dreier. In den letzten drei Ligaspielen blieb die Auswahl von Jan-Moritz Lichte zudem ohne eigenen Torerfolg. Bochum hat hingegen vier der letzten sechs Ligaspiele gewonnen und feierte in diesem Zeitraum sogar drei Zu-Null-Siege. Ende November siegten die Blau-Weißen sogar beim HSV auswärts mit 3:1. Entsprechend furchtlos dürfte der Gast aus dem Ruhrgebiet heute auflaufen.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
73
20:00
Verletzungspause! Erik Zenga bleibt in der eigenen Hälfte liegen und klagt über Schmerzen in der Wade.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
70
19:59
Mit Omar Marmoush wechselt VfL-Trainer einen seiner vier Ergänzungsspieler ein. Der starke Renato Steffen klatscht ab und darf nach starken 70 Minuten unter die Dusche.
Hannover 96 Werder Bremen
19:59
Zuletzt gab es das Aufeinandertreffen im Januar 2019 in der Bundesliga. Die Bremer gewannen am 18. Spieltag mit 0:1 bei den Hannoveranern, die am Saisonende den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten mussten.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
19:58
Oftmals gibt es gerade in den ersten Runden im DFB-Pokal einen Favoriten und einen Underdog. Etwas anders sieht es im Duell zwischen dem Zweitliga-Absteiger Wehen Wiesbaden und dem Zweitligisten Jahn Regensburg aus. Die Wehener sind Tabellensechster der 3. Liga, der Jahn rangiert in Liga zwei auf Platz 13.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
70
19:58
Tooor für Rot-Weiss Essen, 3:1 durch Oğuzhan Kefkir
Der Joker sticht! Amara Condé bereitet den Treffer überragend vor, in dem er im Mittelfeld Kenan Karaman abschüttelt und dann im perfekten Moment für den gerade eingewechselten Oğuzhan Kefkir durchsteckt. So ist die gesamte Fortuna-Hintermannschaft aus dem Spiel. Kefkir läuft aus halblinker Position alleine auf Raphael Wolf zu. Aus zehn Metern zieht er per Flachschuss ab und trifft trocken ins rechte Eck!
VfB Stuttgart SC Freiburg
19:57
Die Gäste nehmen mit Blick auf den Sonntag (4:1 gegen Hertha BSC) dieselbe Anzahl an Wechseln vor. Uphoff, Heintz, Jeong und Höler ersetzen Müller, Gulde, Sallai und Demirović.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
69
19:57
Hoffmann und Kehl-Gómez prallem im Luftduell mit den Köpfen aneinander. Beide stehen aber schnell wieder und können weitermachen.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
69
19:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
69
19:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
67
19:56
Casteels meldet sich fit und macht weiter - also kommt es noch nicht zum Einsatz einer der drei Ersatztorhüter der Wolfsburger. Währenddessen tauscht der SVS: Nartey hat ab sofort Weihnachts-Ferien, Linsmayer kommt.
Hannover 96 Werder Bremen
19:55
Das Nord-Duell verspricht eines der spannendsten Spiele dieser Runde zu werden. Der Aufstiegsaspirant in der zweiten Spielklasse empfängt die seit längerer Zeit stets abstiegsbedrohten Bremer.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
66
19:54
Einwechslung bei SV Sandhausen: Denis Linsmayer
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
66
19:54
Auswechslung bei SV Sandhausen: Nikolas Nartey
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
67
19:54
Erster Wechsel bei den Gastgebern. Kefkir soll im Umschaltspiel nochmal für frisches Tempo sorgen.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
65
19:54
Muss Casteels runter? Der Belgier wirkt etwas benommen und muss erstmal länger behandelt werden.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
66
19:53
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Oğuzhan Kefkir
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
66
19:53
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Isaiah Young
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
64
19:53
War da was? Casteels verschätzt sich bei einer Ecke der Gäste und faustet gegen Behrens ins Leere. Kurz darauf visiert Kister das verwaiste Tor an und Steffen wird auf der Linie zum Aushilfs-Keeper.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
19:52
Mehr als zehn Jahre ist es her, dass sich beide Teams letztmalig in einem Pflichtspiel gegenüberstanden. Am 20. Februar 2010 hieß es in der Bundesliga in Mainz damals 0:0-Remis. Nun feiern beide Mannschaften im Pokal ein Wiedersehen. Derzeit bekleiden die Rheinhessen einen direkten Abstiegsplatz und gehen als 17. der Bundesliga in dieses Heimspiel. Bochum ist derweil Vierter in der 2. Fußball-Bundesliga. Gut möglich also, dass sich beide Teams auch im Jahr 2021 wieder in einem Ligaspiel in einer der beiden höchsten Spielklassen begegnen.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
63
19:51
Gelbe Karte für Alfredo Morales (Fortuna Düsseldorf)
Der gerade erst eingewechselte Morales langt im Mittelfeld gegen Condé zu und holt sich Gelb ab.
SV Wehen Wiesbaden Jahn Regensburg
19:51
Hallo und herzlich willkommen in der Brita-Arena zur 2. Runde des DFB-Pokals und der Partie zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und Jahn Regensburg. Um 20:45 Uhr geht’s los.
VfB Stuttgart SC Freiburg
19:51
Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren tauschen im Vergleich zum zurückliegenden Wochenende (0:1 beim VfL Wolfsburg) auf vier Positionen. Bredlow, Castro, Klimowicz und Kalajdžić beginnen für Kobel, Sosa, Wamangituka und Didavi.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
63
19:51
Auch wenn die Hoffnung immer weiter schwindet, so halten die Sandhäuser weiterhin tapfer dagegen. Die Kurpfälzer lassen sich nicht hängen und spielen weiter, im Rahmen der Möglichkeiten, nach vorne.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
62
19:50
Erneut geht Young bei einem Konter ins Duell mit Fortunas Abwehrspieler Danso. Am Ende schubst der Essener den Fortunen zu Boden. Dr. Jöllenbeck pfeift Offensivfoul.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
61
19:48
Steffen sorgt mal wieder für einen Angriff der Niedersachsen und bedient auf der linken Torauslinie Paulo Otávio. Der Brasilianer wird leicht von Robin Scheu leicht weggeschoben und sinkt dann etwas vorschnell auf den Rasen. Reicht nicht für einen Pfiff...
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
59
19:47
Doppelwechsel bei der Fortuna. Appelkamp und Morales übernehmen jeweils positionsgetreu für Pledl sowie Bodzek.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
60
19:47
Eine Stunde ist in Wolfsburg vorüber und die Partie ist im Prinzip entschieden. Die Wölfe verwalten das errungene 3:0 locker und stehen kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
58
19:46
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Alfredo Morales
Hannover 96 Werder Bremen
19:46
Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Zweiten Pokalrunde. Hannover empfängt Werder Bremen um 20:45 Uhr.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
58
19:46
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
58
19:46
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
58
19:46
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Thomas Pledl
VfB Stuttgart SC Freiburg
19:45
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Runde im DFB-Pokal! Im Bundesliga-Duell reist heute der SC Freiburg zum VfB Stuttgart. Anstoß in der Mercedes-Benz-Arena ist um 20:45 Uhr.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
19:45
Guten Abend und herzlich willkommen aus der Opel Arena, wo der 1. FSV Mainz 05 heute Abend um 20:45 Uhr den VfL Bochum im Rahmen der zweiten Runde des DFB-Pokals empfängt.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
57
19:44
Gelbe Karte für Alexander Esswein (SV Sandhausen)
Nächste Karte! Esswein will Baku auf der rechten Außenbahn einfach nur zu Fall bringen und sieht nun eine sehr deutliche Verwarnung.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
54
19:44
Die Bank der Kurpfälzer kann sich mit der Entscheidung von Schiri Winkmann überhaupt nicht anfreunden und meckert lautstark in Richtung des vierten Offiziellen. Winkmann läuft zur Bank und zeigt dem SVS-Manager Kabaca Gelb.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
55
19:43
Starke Aktion von Young, der sich nach einem weiten Schlag von Davari im Duell gegen Danso an der Außenbahn gut behauptet. Seine Hereingabe wird allerdings von Koutris zur Ecke geblockt. Diese bringt nichts ein.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
53
19:41
Der Fortuna fehlt es im und um den Sechzehner der Gastgeber noch an der letzten Genauigkeit. Bislang bekommt Essen die Angriffe gut wegverteidigt.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
52
19:39
Gelbe Karte für Nikolas Nartey (SV Sandhausen)
Etwas Dusel für die Wölfe! Nartey und Baku rasseln im Sechzehner bei einem Pressschlag zusammen und dafür wird Sandhausens Nartey mit Gelb bestraft. Wenn überhaupt gepfiffen werden muss, dann eher gegen den VfL!
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
50
19:38
Nun sehen wir wieder das gewohnte Bild. RWE zieht sich zurück, Düsseldorf hat den Ball. Bis auf Fortuna-Keeper Wolf sind alle Spieler aktuell in der Hälfte der Gastgeber.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
49
19:37
VfL-Trainer Glasner verzichtet erstmal auf personelle Änderungen, hat allerdings auch kaum Optionen. Gerade mal vier ausgebildete Feldspieler sitzen auf der Bank. Sogar die Ersatztorhüter Kasten und Klinger tragen ein Feldspieler-Trikot und könnten im Notfall aushelfen.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
47
19:35
An der Aller läuft nun der zweite Durchgang. Sandhausen wechselt zur Pause gleich dreifach.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
47
19:35
Gute Chance für Essen! Engelmann setzt sich über links durch und flankt dann auf den zweiten Pfosten. Zehn Meter vor Wolf erwischt Plechaty die Kugel zwar nicht wirklich, legt so aber perfekt für Young auf. Doch auch der Flügelspieler trifft am Fünfer das Spielgerät nicht voll. So trudelt der Ball links am Pfosten vorbei.
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:35
Einwechslung bei SV Sandhausen: Ivan Paurević
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:35
Auswechslung bei SV Sandhausen: Diego Contento
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:34
Einwechslung bei SV Sandhausen: Besar Halimi
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:34
Auswechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:34
Einwechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:34
Auswechslung bei SV Sandhausen: Daniel Keita-Ruel
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
46
19:33
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten nach der Pause auf personelle Wechsel.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
45
19:19
Halbzeitfazit:
Der VfL Wolfsburg hat sein Pokalspiel gegen Zweitligist Sandhausen locker im Griff und führt schon zur Halbzeit komfortabel mit 3:0. Die Wölfe schossen Sandhausen-Keeper Wulle in der Anfangsphase erst mehrfach warm und profitierten dann von krummen 1:0, bei dem SVS-Verteidiger Scheu einen Fernschuss von Gerhardt unglücklich ins eigene Tor lenkte (27.). Danach lief es bei den Wölfen: Weghorst legte via Kopf das 2:0 nach (29.) und kurz vor der Pause machte João Victor das sehenswerte 3:0 mit einer Einzelleistung.
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
45
19:18
Halbzeitfazit:
Schiedsrichter Dr. Jöllenbeck beendet pünktlich den ersten Durchgang. Der Regionalligist RW Essen führt nach 45 Minuten gegen den Zweitligisten aus Düsseldorf mit 2:1. Bis hierhin geht die Taktik der Gastgeber voll auf. Die Neidhart-Elf zog sich über weite Strecken des Spiels in die eigene Hälfte zurück und überließ Düsseldorf den Ball, womit die Fortunen jedoch nicht allzu viel anzufangen wussten. Engelmann und Kehl-Gómez brachten RWE zweimal in Front, Hennings sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Wir sind gespannt, ob die Rheinländer nach dem Seitenwechsel die stabile Defensive der Gastgeber knacken können. Bis gleich!
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg SV Sandhausen
43
19:15
Und mit diesem 3:0 ist der VfL Wolfsburg schon vor der Pause wohl so gut wie durch. Sandhausen gibt kurz nach dem dritten Einschlag immerhin den ersten Torschuss ab: Keita-Ruel probiert es frech aus 25 Metern und pfeffert den Ball rund einen halben Meter am rechten Pfosten vorbei.
Rot-Weiss Essen