Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
120.
23:26
Fazit:
Borussia Mönchengladbach steht im Viertelfinale des DFB-Pokals, hat das einem 1:0-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg zu verdanken. Der entscheidende Treffer fiel in der Schlussminute der Verlängerung. Ob das verdient ist, kann angesichts dieser Dramatik nicht die Frage sein. Die Hausherren hatten über die 90 Minuten tatsächlich den etwas zielstrebigeren Eindruck hinterlassen. Doch zum Ende der regulären Spielzeit drehten die Gäste, die zuvor durchaus ihre Ballbesitzphasen hatten, dabei aber komplett harmlos bleiben, plötzlich auf, hätten die Partie mit zwei Großchancen entscheiden können. In der Verlängerung wirkten die Wölfe aktiver, schienen eine Entscheidung vor dem Elfmeterschießen erwirken zu wollen – bis dieser eine Gladbacher Umschaltmoment kam. Vor den 39.827 Zuschauern im Borussia-Park stehen die Gladbacher letztlich als glücklicher Sieger da. Doch ohne dieses späte Tor wäre es im Elfmeterschießen auch dramatisch geworden – mit einem bitteren Ende für den Verlierer. So oder so rächt es sich, wenn sehr gute Chancen nicht genutzt werden.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
120.
23:23
Spielende
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
120.
23:23
Wolfsburg bekommt keine Reaktion zustande. So viel Zeit bleibt den Niedersachsen ja auch nicht mehr.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
120.
23:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
120.
23:19
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Manu Koné
Manu Koné selbst leitet den Angriff mit einem im eigenen Sechzehner abgefangenen Ball ein, spielt zu Florian Neuhaus, der im Zusammenspiel mit Nathan N'Goumou und viel Laufbereitschaft über rechts marschiert und in den Sechzehner gelangt. Es folgt eine gelupfte Flanke. Auch Koné legt einen enormen Weg bis in den gegnerischen Torraum zurück und nickt aus zwei, drei Metern ein.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
119.
23:18
Hat hier noch jemand einen Pfeil im Köcher? Maximilian Arnold glaubt das zumindest, probiert es aus großer Distanz. Der Rechtsschuss aus zentraler Position ist allerdings zu hoch angesetzt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
117.
23:17
Jetzt probiert auch die Borussia noch etwas nach vorn. Zu Ende gespielt bekommen es die Fohlen allerdings nicht mehr. Das Elfmeterschießen nimmt so langsam Gestalt an.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
115.
23:14
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
115.
23:14
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
114.
23:14
Das Risiko sucht hier nach wie vor keiner. Bei aller gebotenen Vorsicht schaut man, was sich so ergibt. Manu Koné marschiert Richtung Sechzehner. Dort springt die Kugel zu Alassane Pléa, der im Abseits steht.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
112.
23:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
112.
23:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
112.
23:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
112.
23:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
110.
23:10
Wolfsburg ist jetzt die aktivere Mannschaft, nistet sich dauerhaft in der gegnerischen Hälfte ein. Allmählich entwickeln die Wölfe wieder mehr Nachdruck, ziehen die Schlinge um den Sechzehner immer enger zu.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
108.
23:08
Maximilian Arnold spielt einen Diagonalball in den Sechzehner. Während Jonas Wind zu Boden geht, nimmt Joakim Mæhle die Kugel links im Torraum sauber herunter und schießt dann mit dem rechten Fuß übers Tor. Die Niedersachsen nutzen ihre Chancen nicht.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
107.
23:06
Halblinks aus knapp 16 Metern kommt Joakim Mæhle zum Rechtsschuss. Dieser wird von Manu Koné abgefälscht. Moritz Nicolas ist zur Stelle und hält den Ball sicher.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
106.
23:04
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
105.
23:04
Zwischenfazit:
Noch immer vermissen wir Tore im Pokalspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg. Mittlerweile ist die Partie in den über lange Zeit vorherrschenden Trott zurückgekehrt. In der Form läuft hier alles auf ein Elfmeterschießen hinaus. Eine Viertelstunde trennt uns noch davon.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
105.
23:02
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
105.
23:00
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
104.
23:00
Für einen Wolfsburger Torabschluss sorgt Tiago Tomás, verzieht mit dem rechten Fuß allerdings deutlich. So können die Gäste nicht an die Schlussphase der regulären Spielzeit anknüpfen, als das Tor wirklich in der Luft lag.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
103.
22:59
Luca Netz zieht die linke Fußspitze zu sich. Das ist ein untrügliches Zeichen für einen Krampf. Der U21-Nationalspieler regelt das selbst und wird weiter mitmischen.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
101.
22:57
Links in der Box legt Alassane Pléa zu Robin Hack ab, der sofort mit dem rechten Fuß schießt. Moritz Jenz wirft sich dazwischen und blockt ab.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
99.
22:55
Im Zweikampf mit Aster Vranckx bekommt Robin Hack dessen Hand ins Gesicht, geht zu Boden und bleibt liegen. Bastian Dankert sieht keine Notwendigkeit, die Partie zu unterbrechen. Und das bestätigt sich trotz der Pfiffe des Publikums nach einiger Zeit, denn Hack steht schließlich wieder auf.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
97.
22:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marvin Friedrich
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
97.
22:52
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nico Elvedi
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
97.
22:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
97.
22:51
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Franck Honorat
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
94.
22:50
Nun sind die Hausherren in der Position, eher über Umschaltsituationen zu kommen. So erarbeitet sich die Borussia eine Ecke. Die segelt von rechts herein und wird von Koen Casteels abgefangen.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
93.
22:49
Wolfsburg zeigt sich jetzt weiter mehr um den Ball bemüht. Zumindest die Kontrolle haben die Niedersachsen damit. Und wenn die Wölfe weiter den Weg in die Box finden wie zuletzt, dann könnte das etwas werden.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
91.
22:45
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90.
22:44
Zwischenfazit:
Noch immer fehlen uns die Tore zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg. Über weite Strecken hatte sich die ereignisarme Partie dieses Ergebnis verdient. Zwar boten die Hausherren das etwas zielstrebigere Bemühen, doch in den Schlussminuten verzeichneten die Gäste die zwei klar besten Torchancen dieser Partie. Die blieben ungenutzt, weshalb es nun eine Verlängerung gibt.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
90.
22:43
Fazit:
Die sensationelle DFB-Pokal-Reise des FC Homburg endet nach einer 1:4-Niederlage gegen den FC St. Pauli. Der Tabellenführer der 2. Bundesliga war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Die starke Defensive der Hausherren verhinderte aber vor allem in der Anfangsphase klare Torchancen für den Favoriten. So fiel die Führung für den FC St. Pauli durch Hauke Wahl in der 24. Minute nach einem Eckball. Von Homburg war in der Offensive kaum etwas zu sehen. Doch Markus Mendler (28.) erzielte nach einem Pauli-Freistoß im eigenen Strafraum den Ausgleich, nachdem Torhüter Sascha Burchert einen Rückpass aufgrund eines Platzfehlers nicht kontrollieren konnte. So ging es mit Gleichstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel ergab sich zunächst das gleiche Bild. Das gedulgige Spiel der Gäste zahlte sich jedoch aus: Elias Saad (64.), Marcel Hartel (69.) und Johannes Eggestein (73.) machten den Einzug in das Viertelfinale perfekt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90.
22:41
Ende 2. Halbzeit
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90.
22:41
Was ist denn plötzlich mit den Wolfsburgern los, die tauchen schon wieder im Strafraum auf. Joakim Mæhle spielt kurz quer auf Jonas Wind. Dessen Rechtsschuss aus etwa zehn Metern streicht haarscharf am linken Pfosten vorbei. Auch das ist eine absolute Großchance.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90.
22:39
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90.
22:39
In der Schlussminute eröffnet sich Jonas Wind die Großchance zum Siegtreffer. Aster Vranckx flankt von der rechten Seite. Auf Höhe des zweiten Pfostens holt sich der Däne den Kopfball, setzt den gegen den Lauf von Moritz Nicolas. Gladbachs Keeper reagiert prächtig, streckt sich erfolgreich und pariert mit einer Hand. Das ist die mit Abstand beste Torszene der gesamten Partie.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
87.
22:37
Jetzt lauern die Wölfe doch in der Tat doch noch auf den entscheidenden Moment, um hier der Verlängerung zu entgehen. Ein entschlossenes Nachsetzen bleibt aber wenig überraschend aus. Wir bewegen uns überwiegend im gleichen Trott.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
90.
22:35
Spielende
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
86.
22:35
Wenig später stürmt Tiago Tomás rechts in die Box und schießt mit dem rechten Fuß präzise ins lange Eck. Der Ball zappelt tatsächlich im Tor, doch Anerkennung findet der Treffer nicht, denn der Portugiese ist aus Abseitsposition gestartet.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
88.
22:34
Gelbe Karte für Elias Saad (FC St. Pauli)
Elias Saad unterbindet mit einem Foulspiel einen Homburger Angriff. Er sieht die Gelbe Karte.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
85.
22:33
Einen langen Ball von Maximilian Arnold nimmt Ridle Baku ganz sauber an, bekommt die Kugel dann aber nicht schnell genug unter Kontrolle, womit der Abschluss ausbleibt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
83.
22:32
Beide Mannschaften haben offenbar nichts dagegen, bei diesem miesen Wetter Überstunden zu leisten. Da müssen die Zuschauer dann mit durch.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
86.
22:32
Gelbe Karte für Fabian Eisele (FC 08 Homburg)
Fabian Eisele tritt Philipp Treu in die Hacken. Dafür muss er sich den gelben Karton abholen.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
85.
22:31
Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
FC 08 Homburg FC St. Pauli
85.
22:31
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jackson Irvine
FC 08 Homburg FC St. Pauli
84.
22:31
Manolis Saliakas spielt den Ball auf Oladapo Afolayan auf dem rechten Flügel. Die kraftvolle Flanke fliegt jedoch einmal quer durch den gegnerischen Strafrau. Homburg entschärft die Situation.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
83.
22:29
Einwechslung bei FC 08 Homburg: David Hummel
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
81.
22:29
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
81.
22:29
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
FC 08 Homburg FC St. Pauli
83.
22:28
Auswechslung bei FC 08 Homburg: Phil Harres
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
81.
22:28
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Manu Koné
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
81.
22:28
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
FC 08 Homburg FC St. Pauli
80.
22:28
Einwechslung bei FC St. Pauli: Maurides
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
80.
22:28
In dieser Phase sammeln die Borussen wieder verstärkt Ballbesitz und zeigen das größere Interesse an einem Sieg innerhalb der regulären 90 Minuten. Christoph Kramer schießt aus etwa 18 Metern, verzieht seinen Rechtsschuss aber deutlich.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
80.
22:28
Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
FC 08 Homburg FC St. Pauli
79.
22:27
Der FC St. Pauli hat das Spiel fest im Griff. Homburg kommt weiterhin nicht aus der eigenen Hälfte heraus.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
78.
22:26
Den Gästen hilft auch ihre insgesamt vierte Ecke nicht weiter. Wenn es unter diesen Voraussetzungen über Standards nicht klappt, dann läuft es wohl mindestens auf eine Verlängerung hinaus. Die Niedersachsen bleiben extrem diszipliniert.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
77.
22:25
Einwechslung bei FC 08 Homburg: Fabian Eisele
FC 08 Homburg FC St. Pauli
77.
22:25
Auswechslung bei FC 08 Homburg: Maximilian Jansen
FC 08 Homburg FC St. Pauli
77.
22:24
Einwechslung bei FC 08 Homburg: Ivan Knežević
FC 08 Homburg FC St. Pauli
77.
22:24
Auswechslung bei FC 08 Homburg: Philipp Hoffmann
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
76.
22:24
An der Strafraumgrenze bemüht sich Rocco Reitz um den Ball, bekommt es dort mit drei Gegenspielern zu tun. Cédric Zesiger geht am intensivsten zu Werke. Reitz kommt zu Fall, der Pfiff aber bleibt aus.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
77.
22:24
Einwechslung bei FC 08 Homburg: Dominic Schmidt
FC 08 Homburg FC St. Pauli
77.
22:24
Auswechslung bei FC 08 Homburg: Max Dombrowka
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
73.
22:23
Die Wölfe fangen mit ihrem größeren Ballbesitz seit der Pause nach wie vor gar nichts an. Da gibt es keinerlei Ideen, es geht wohl nur um Kontrolle und das Warten auf einen Fehler des Gegners.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
71.
22:21
Nach wie vor deuten die Hausherren einen Hauch mehr Zielstrebigkeit an. Jetzt gelangen die Fohlen über rechts in den Sechzehner. Links in der Box versucht es Christoph Kramer aus spitzem Winkel mit einem Heber, den Koen Casteels locker abfängt.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
73.
22:19
Tooor für FC St. Pauli, 1:4 durch Johannes Eggestein
Der FC St. Pauli macht den Sack zu! Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel der Homburger fällt Johannes Eggestein 18 Meter vor dem Tor der Ball vor der Füße. Er zieht sofort in den Strafraum ein bringt den Ball in der linken Torecke unter.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
70.
22:18
20 Minuten sind noch auf der Uhr. Reicht das für den Spitzenreiter der Regionalliga West, um doch nochmal ins Spiel zurückzukommen?
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
68.
22:17
Der letzte und bislang einzige Torschuss im zweiten Durchgang liegt fast 20 Minuten zurück. Das sagt alles über den Unterhaltungswert dieser Partie aus. Das ist eine ziemlich fade Angelegenheit.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
65.
22:15
Es fehlt beiden Mannschaften insbesondere auch an Risikobereitschaft. Keiner möchte zu viel wagen und irgendwie ins offene Messer laufen. Fakt ist aber auch, dass hier ein Fehler für die Entscheidung sorgen wird. Und den gilt es, aktiv zu provozieren. Aber natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass kein Fehler passiert und wir ein Elfmeterschießen erleben. Der Weg bis dorthin wäre unter den aktuellen Voraussetzungen ein weiter und vor allem zäher.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
68.
22:14
Tooor für FC St. Pauli, 1:3 durch Marcel Hartel
Ist das die Entscheidung? Von der linken Seite zieht Elias Saad nach innen und spitzelt den Ball auf Marcel Hartel. Der hält aus halbrechter Position von der Strafraumgrenze einfach mal drauf und setzt das Leder perfekt in den linken Torwinkel.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
65.
22:14
Im Gegensatz zur 1. und 2. Pokalrunde gibt es aber dem Achtelfinale auch im DFB-Pokal den Videobeweis. Der Treffer wird daher kurz auf ein Abseitsstellung überprüft. Die liegt aber nicht vor - das Tor zählt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
63.
22:11
Nach einer Balleroberung von Rocco Reitz bekommen die Gladbacher Tempo rein. Von der rechten Seite passt Franck Honorat flach in die Box, kommt aber nicht zu Alassane Pléa durch, der sich zudem ein Offensivfoul gegen Moritz Jenz erlaubt.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
64.
22:10
Tooor für FC St. Pauli, 1:2 durch Elias Saad
Da zappelt der Ball im Netz! Aus halbrechter Position flankt Eric Smith den Ball scharf in den Strafraum. Drei Pauli-Spieler stehen plötzlich frei vor Tom Kretzschmar. Elias Saad schnappt sich das Leder und netzt nach einer schnellen Körpertäuschung aus fünf Metern ins leere Tor ein.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
62.
22:09
Einen schönen Flugball nimmt Oladapo Afolayan auf der rechten Seite auf. Seine Flanke wird aber sofort aus der Box geklärt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
61.
22:09
Tomáš Čvančara, der gerade erst nach muskulären Problemen zurückgekehrt ist, muss offenbar angeschlagen vom Platz. Von einer neuerlichen Verletzung wollen wir mal nicht reden, der Tscheche geht schließlich auch aus eigener Kraft den langen Weg um den Platz zur Bank.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
60.
22:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
FC 08 Homburg FC St. Pauli
60.
22:07
Einwechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
60.
22:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
59.
22:07
Somit können wir uns der offiziellen Zuschauerzahl widmen, die gerade verkündet wird. 39.827 Menschen haben heute den Weg in den Borussia-Park gefunden.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
60.
22:07
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
57.
22:05
Nach dem vielversprechenden Wiederbeginn verflacht die Partie derzeit. Die Wölfe sind momentan recht häufig am Ball, fangen mit dem Spielgerät aber nicht viel an.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
55.
22:04
Aus der gegnerischen Hälfte spielt Aster Vranckx über locker 60 Meter den Rückpass. Der führt zu einer Ecke für den Gegner. Doch ein Schrei des Belgiers und ein offenbar leichter Kontakt von Rocco Reitz hat einen Freistoßpfiff für Wolfsburg zur Folge.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
57.
22:04
Einwechslung bei FC 08 Homburg: Angelos Stavridis
FC 08 Homburg FC St. Pauli
57.
22:03
Auswechslung bei FC 08 Homburg: Markus Mendler
FC 08 Homburg FC St. Pauli
54.
22:03
Es geht weiter wie im ersten Durchgang. Die Gäste haben deutlich mehr Spielanteile. Hinter der Mittellinie wird es jedoch schwierig. Der FC Homburg verteiditgt kompakt mit der gesamten Mannschaft. Für St. Pauli ist es auch ein Geduldsspiel.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
52.
22:01
Jetzt bietet sich der Fohlenelf mal etwas Platz zum Umschalten. Über rechts stürmt Tomáš Čvančara in den Strafraum, versucht den Flachpass in die Mitte. Den aber fängt Maxence Lacroix ab, klärt zur Ecke, die in der Folge nichts einbringt.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
51.
21:58
Johannes Eggestein bringt den Ball von der Grundlinie flach vor das Tor. Bevor Jackson Irvine und Marcel Hartel aber an die Kugel kommen, hat Tom Kretzschmar das Spielgerät bereits unter sich begraben.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
49.
21:58
Eine Gladbacher Ecke von der rechten Seite kommt flach in den Sechzehner. Julian Weigl schießt direkt mit dem rechten Fuß. Dann greift der im Abseits stehende Alassane Pléa ein, wird ebenfalls abgeblockt. Die Kugel springt im Torraum zu Fabio Chiarodia, der das ganze Tor offen vor sich hat, es aus etwa drei Metern aber fertigbringt, über die Kiste zu schießen. Zu seinem Glück ertönt dann der Abseitspfiff.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
50.
21:57
Der FC St. Pauli setzt sich am gegnerischen Strafraum fest. Zum Abschluss kommen die Hamburger aber nicht. Immer wieder ist ein Bein der Hausherren dazwischen.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
48.
21:56
Einen Doppelpass mit Luca Netz veredelt Alassane Pléa mit einem Außenrist-Ball. So kann Netz auf links in den Sechzehner marschieren, kommt mit seinem Pass zur Mitte dann aber nicht an Moritz Jenz vorbei.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
46.
21:53
Einwechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
FC 08 Homburg FC St. Pauli
46.
21:53
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
FC 08 Homburg FC St. Pauli
46.
21:53
Einwechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
FC 08 Homburg FC St. Pauli
46.
21:53
Auswechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
FC 08 Homburg FC St. Pauli
46.
21:52
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Bei den Gästen sind zwei neue Gesichter zu sehen. Das Heimteam bleibt unverändert.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
46.
21:52
Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
46.
21:52
Anpfiff 2. Halbzeit
FC 08 Homburg FC St. Pauli
46.
21:50
Anpfiff 2. Halbzeit
FC 08 Homburg FC St. Pauli
45.
21:42
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten steht es zwischen dem FC Homburg und dem FC St. Pauli 1:1. Der Zweitligist hat von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz. Nennenswerte Torchancen können die Hausherren aber weitgehend verhindern. So brauchte es für die Führung der Gäste einen Standard. Einen Eckball von der linken Seite verlängerte Eric Smith auf Hauke Wahl (24.), der zum 1:0 vollendete. Nur vier Minuten später brachte der FC St. Pauli den "Pokalschreck" selbst zurück ins Spiel. Einen Freistoß spielte Karol Mets im eigenen Strafraum auf Sascha Burchert zurück, der den Ball wegen eines Platzfehlers nicht unter Kontrolle brachte. Markus Mendler (28.) war zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Damit wird es im zweiten Durchgang in jedem Fall noch einmal richtig spannend. Wer zieht in die nächste Runde ein?
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45.
21:38
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Pokalspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg. Insgesamt geht dieses Remis bis hierhin durchaus in Ordnung. Auch wenn es mittlerweile Ballbesitzvorteile für die Hausherren gibt, und deren Passqualität höher ist, so handelt es sich darüber hinaus doch um eine ziemlich ausgeglichene Partie. Die Gäste tragen aktiv ihren Teil dazu bei. 4:4 Torschüsse und ausgeglichene Zweikampfwerte bestätigen die Eindrücke. Zudem sorgten beide Mannschaften für gleichermaßen wenig Torgefahr, doch immerhin gab es die schon. In dieser Hinsicht darf sich nach dem Seitenwechsel im Borussia-Park aber sehr gern mehr tun.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45.
21:35
Ende 1. Halbzeit
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45.
21:35
Einen Schussversuch gibt es noch. Das Ding von Yannick Gerhardt ist nicht wirklich der Rede wert. Offiziell gibt das einen Torschuss für die Wölfe. Moritz Nicolas wird dadurch aber nicht ernsthaft herausgefordert.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45.
21:34
Nahe der Mittellinie unterbaut Alassane Pléa den zum Kopfball hochsteigenden Maxence Lacroix und bekommt das als Foul abgepfiffen. Diese Szenen behindern weiter den Spielfluss.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
45.
21:33
Ende 1. Halbzeit
FC 08 Homburg FC St. Pauli
45.
21:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC 08 Homburg FC St. Pauli
44.
21:33
Patrick Weihrauch schickt mit einem starken Pass auf der rechten Außenbahn Philipp Hoffmann auf die Reise. Seine flache Hereingabe klärt St. Pauli aber am ersten Pfosten ins Toraus.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45.
21:32
Mit Pléa und Vranckx auf dem Platz wird der Spielbetrieb fortgesetzt. Die fünf Nachspielminuten laufen. Aktuell tut sich allerdings nicht viel.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45.
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
44.
21:31
Unglücklich rasseln Alassane Pléa und Aster Vranckx gegeneinander, haben da nur Augen für den Ball. Erstgenannter bleibt zumindest auf den Beinen und wird wohl weiterspielen können. Doch der ohnehin schon angeschlagene Wolfsburger liegt auf dem Rasen und benötigt medizinische Betreuung.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
42.
21:30
Gelbe Karte für Lars Ritzka (FC St. Pauli)
Nach einem Eckball gewinnt Homburg den Ball. Markus Mendler will schnell umschalten. Mit einer Grätsche wird er aber von Lars Ritzka von den Beinen geholt. Die Gelbe Karte hat er sich mehr als verdient.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
40.
21:30
Fünf Minuten sind noch auf der Uhr. Gibt es vor der Pause nochmal eine Torchance?
FC 08 Homburg FC St. Pauli
39.
21:29
Das Spiel hat bisher nur wenige nennenswerte Torchancen zu bieten. Gefährlich wird es vor allem bei Standards. Die beiden Tore fielen ebenfalls nach einem ruhenden Ball.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
36.
21:27
Ein Schuss von Etienne Amenyido wird von Michael Heilig abgeblockt. Vom Homburger springt der Ball an die Hand von Amenyido. Der Angriff wird vom Referee unterbrochen.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
41.
21:26
Gelbe Karte für Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg)
Nico Elvedi holt sich den Ball von Tiago Tomás und gerät dann an Yannick Gerhardt. Als die Kugel schon wieder weg ist, steigt der Wolfsburger dem Gladbacher auf den rechten Fuß und fängt sich dafür Gelb ein.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
39.
21:26
Bei Aster Vranckx ist der Stutzen und das Tape unten am linken Sprunggelenk innen mit etwas Blut getränkt. Der Belgier beißt trotz der Schmerzen auf die Zähne und spielt erst einmal weiter.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
37.
21:24
Aus der zweiten Reihe versucht Joe Scally sein Glück, setzt seinen Rechtsschuss aus halbrechter Position aber deutlich links am Tor vorbei.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
34.
21:24
Insgesamt haben die Gäste das Spiel wieder vollständig in der Hand. Im letzten Spieldrittel fehlt es den Hamburgern jedoch an Durchschlagskraft. Gefährliche Abschlüsse gibt es kaum.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
35.
21:23
Beim Blick auf die Daten offenbart sich, dass Julian Weigl gerade neun Ballaktionen zu Buche stehen hat. Für einen zentralen Mittelfeldakteur ist das verheerend wenig. Das Spiel läuft quasi am Ex-Nationalspieler vorbei. Da reißt es die 100-prozentige Passquote auch nicht wirklich raus.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
31.
21:23
Mit einem langen Ball wird Phil Harres in Richtung St. Pauli Tor geschickt. Der Stürmer wäre frei durch, doch Sascha Burchert ist wachsam. 30 Meter vor dem Tor schlägt der Torwart den Ball raus aus der Gefahrenzone.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
29.
21:20
Eine bittere Aktion für den FC St. Pauli. So bringen die Gäste den Pokalschreck selbst zurück ins Spiel. Angedeutet hatte sich der Treffer nicht.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
33.
21:19
Leicht nach rechts versetzt an der Strafraumgrenze nimmt Ridle Baku einen zu kurz abgewehrten Ball volley mit dem linken Fuß. Der Schuss kommt nicht durch. Ohnehin ertönt dann der Abseitspfiff, der in der Entstehung dieser Szene Tiago Tomás betrifft.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
31.
21:16
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Maximilian Arnold packt gegen Rocco Reitz die Beinschere aus, trifft zwar zunächst den Ball, räumt dann aber auch den Gegenspieler ab. Dem Unparteiischen ist dieser Einsatz zu heftig, Bastian Dankert zückt erstmals die Gelbe Karte.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
29.
21:16
Auch diese nun folgende Standardsituation führt Honorat aus. Nach dessen Hereingabe wird es kurz unübersichtlich, es wird ein Wolfsburger Handspiel moniert und am Torraum streckt sich Rocco Reitz vergeblich nach dem Ball, den sich Koen Casteels schnappt. Elfmeterwürdig ist hier nichts.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
28.
21:16
Tooor für FC 08 Homburg, 1:1 durch Markus Mendler
Was war das denn?! Einen Freistoß spielt Karol Mets im eigenen Strafraum zurück auf Sascha Burchert. Aufgrund eines Platzfehler rutscht dem Torhüter der Ball durch. Blitzschnell ist Markus Mendler zur Stelle und bringt das Leder aus nur einem Meter im Tor unter.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
27.
21:15
Gelbe Karte für Eric Smith (FC St. Pauli)
Für ein Foulspiel an Philipp Hoffmann sieht Eric Smith die erste Gelbe Karte der Begegnung.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
25.
21:15
Wie reagiert der FC Homburg auf den Rückstand? Bisher ging es eher selten nach vorne. Nun muss die Elf von Danny Schwarz etwas mutiger werden.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
28.
21:15
Franck Honorat tritt eine Ecke von der rechten Seite, findet den Schädel von Tomáš Čvančara. Dessen Kopfball wird abgefälscht und führt zu einem weiteren Eckstoß.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
26.
21:13
Allmählich kristallisieren sich Ballbesitzvorteile für die Fohlenelf heraus. Allerdings machen die Gastgeber noch viel zu wenig daraus. Da fehlt es insbesondere an Tempo und letztlich auch an Ideen. So wirken die Wölfe sogar eine Spur zielstrebiger.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
24.
21:11
Ridle Baku geht auf die rechte Seite, übernimmt dort für Joakim Mæhle, der auf dem linken Flügel fortan an die Position des verletzen Rogério bekleiden wird.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
24.
21:11
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Hauke Wahl
Drin ist das Ding! Einen Eckball von der linken Seite verlängert Eric Smith auf den zweiten Pfosten. Dort reagiert Hauke Wahl schnneller als zwei Gegenspieler und drückt den Ball aus drei Metern über die Linie.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
21.
21:10
Eine Flanke von Marcel Hartel klärt Michael Heilig vor Jackson Irvine zur Ecke. Gefährlich wird es nach dem Eckstoß nicht, weil Schiedsrichter Martin Petersen ein Offensivfoul von Irvine gesehen hat.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
18.
21:10
Die Elf von Danny Schwarz muss viel Laufbereitschaft investieren. Der Gast aus Hamburg hat mittlerweile mehr als 70 % Ballbesitz. Dem Viertligisten gelingt es bisher aber klare Torchancen zu verhindern.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
23.
21:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
23.
21:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Rogério
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
22.
21:08
Rogério bekommt eine Bandage am linken Oberschenkel, wird so aber nicht weiterspielen können. Die Niedersachsen bereiten einen frühen Wechsel vor.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
21.
21:07
Nach der ersten Gladbacher Ecke, die nichts einbringt, geht Wolfsburgs Rogério am eigenen Sechzehner zu Boden und bittet um medizinische Betreuung. Das schaut nach muskulären Problemen aus.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
18.
21:06
Wolfsburg kombiniert sich an den Strafraum heran. Joakim Mæhle bekommt in der Box den Ball, darf sich noch drehen und schießt mit dem rechten Fuß einen guten Meter rechts an der Kiste vorbei.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
15.
21:05
Nach einem Foulspiel von Laurin von Piechowski an Etienne Amenyido bekommt der FC St. Pauli einen Freistoß aus 25 Metern in zentraler Position. Eric Smith setzt den Standard aber ein gutes Stück über das Gehäuse.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
16.
21:04
Nach wie vor läuft die Sache ziemlich ausgeglichen ab. Bei je einer guten Torannäherung ist der Ballbesitz gleich verteilt. Die Passquote liegt beiderseits bei 80 Prozent.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
12.
21:03
Plötzlich landet der Ball im Strafraum bei Marcel Hartel in zentraler Position. Der Kopfball ist jedoch zu unplatziert. Tom Kretzschmar packt mit beiden Händen sicher zu.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
14.
21:00
Nun wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Und kurz darauf kehrt auch Tiago Tomás auf den Rasen zurück, macht dabei einen recht agilen Eindruck.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
10.
21:00
Auf der linken Seite tankt sich Johannes Eggestein bis zur Grundlinie durch. Die harte flache Hereingabe begräbt Torhüter Tom Kretzschmar aber am ersten Pfosten unter sich.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
13.
20:59
Im Kampf um den Ball bekommt Tiago Tomás unglücklich das Knie von Julian Weigl unten in den Rücken und geht mit Schmerzen zu Boden. Kurz darauf wird die Partie unterbrochen, um eine Behandlung mit Eisspray zu ermöglichen.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
9.
20:59
Das war wichtig: Einen gefährlichen Pass in die Schnittstelle fängt Laurin von Piechowski kurz hinter der Strfarumgrenze ab. Etienne Amenyido hätte freie Bahn gehabt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
12.
20:58
Jetzt dürften beide Mannschaften wissen, wo das gegnerische Tor steht. Dem Spiel sollte das doch guttun. Die etwa 40.000 Zuschauer auf den Rängen versuchen, ihren Teil beizutragen.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
7.
20:57
Homburg steht tief in der eigenen Hälfte. Nach Ballgewinn sucht der Underdog dennoch mutig den Weg nach vorne. Die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen aber die Gäste.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
10.
20:56
Nach einer Freistoßhereingabe von Maximilian Arnold von der linken Seite bekommen das die Fohlen nicht abschließend geklärt. So kommt Aster Vranckx halbrechts in der Box frei zum Rechtsschuss. Den flachen Ball hält Moritz Nicolas sicher.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
5.
20:54
Auf der rechten Außenbahn wird Philipp Hoffmann aussichtsreich in Richtung Grundlinie geschickt. Bevor es gefährlich wird, ertönt allerdings ein Pfiff. Der Homburger stand im Abseits.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
7.
20:53
Dann greifen die Hausherren über rechts an. Dort ist Joe Scally unterwegs, bringt eine Flanke an. Die wird abgefälscht und landet eher ungeplant bei Christoph Kramer, der aber nicht lange fackelt und aus etwa 21 Metern mit dem rechten Fuß schießt. Der Ball streicht knapp am rechten Pfosten vorbei.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
5.
20:52
Insgesamt bleibt es bei Stückwerk. Somit sind wir von Torannäherungen nach wie vor sehr weit entfernt. Das Bemühen um den Ball lässt sich beiderseits erkennen. Das zumindest ist ein positives Zeichen.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
4.
20:52
Lars Ritzka versucht auf der linken Seite in den Sechzehner einzuziehen. Er bleibt am Gegenspieler hängen, aber holt immerhin eine Ecke heraus. Die fällige Hereingabe wird jedoch nicht gefährlich.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
3.
20:50
In den ersten Spielminuten gehört der Ballbesitz den Gästen. Die Hausherren ziehen sich kompakt in die eigene Hälfte zurück. So läuft die Kugel vorerst ruhig durch die Reihen von St. Pauli.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
3.
20:49
Viel zu sehen gibt es bislang allerdings nicht. Beide Mannschaften tasten sich mehr schlecht als recht ins Spiel, zeigen wenig fußballerisch Erhellendes.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
1.
20:48
Bei nebligen zwei Grad und leichtem Nieselregen herrschen wenig angenehme Bedingungen in Mönchengladbach. Zudem wird im Gästeblock gezündelt, was für zusätzliche Rauchentwicklung sorgt. Noch gibt es genügend Durchblick.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
1.
20:48
Der Ball rollt in Homburg! Gewinnt der Favorit oder sorgt der Außenseiter für die nächste dicke Überraschung?
FC 08 Homburg FC St. Pauli
1.
20:46
Spielbeginn
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
1.
20:45
Spielbeginn
FC 08 Homburg FC St. Pauli
20:40
Am Spielfeldrand ist noch etwas Schnee zu sehen, doch der Rasen ist frei. Seit Tagen arbeitete der Club aus dem Saarland daran, den Rasen im altehrwürdigen Waldstadion bei den frostigen Temperaturen bespielbar zu halten - denn eine Rasenheizung gibt es nicht. Stattdessen wurde auf Schutzplanen zurückgegriffen, die normalerweise auf Spargelfeldern zum Einsatz kommen.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:38
Erst im November fand die letzte Auseinandersetzung beider Klubs statt. Die Borussia feierte einen klaren 4:0-Heimsieg und ist inzwischen acht Partien ungeschlagen (vier Siege). Die letzten Wolfsburger Erfolge gab es 2019 – sowohl daheim im Dezember ein 2:1, als auch auswärts im Februar ein 3:0. Das einzige Pokalspiel zwischen beiden Vereinen war ausgerechnet das Endspiel 1995. Gladbach behielt gegen den damaligen Zweitligisten mit 3:0 die Oberhand.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:29
Bei den Wölfen nahmen die Misserfolge zuletzt etwas Überhand. Vor allem auswärts haben die Niedersachsen kaum etwas bewegt, da steht man bei sechs Pleiten in Folge. Der letzte Erfolg in der Fremde geht auf Ende August und ein 2:1 in Köln zurück. Auf Reisen erledigten die Wolfsburger immerhin auch ihre Auftaktaufgabe im Pokal, siegten bei Makkabi Berlin mit 6:0. In der zweiten Runde kegelte man daheim RB Leipzig mit 1:0 aus dem Wettbewerb.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
20:28
Der Weg ins Achtelfinale führte den FC Homburg über Siege sensationelle Siege gegen den SV Darmstadt 98 (3:0) und die SpVgg Greuther Fürth (2:1). St. Pauli siegte in der ersten Runde souverän mit 5:0 gegen Atlas Delmenhorst. Im Zweitliga-Duell gegen den FC Schalke 04 (2:1) fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:22
Mit Blick auf die Bundesligatabelle erwartet uns das Aufeinandertreffen zweier Nachbarn, der Zehnte hat den Elften zu Gast. Da beide Teams auch noch punktgleich sind, ließe sich auf viel Augenhöhe schließen. Allerdings könnte der Heimvorteil den Ausschlag geben. Gladbach ist zu Hause seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen, gewann die letzten vier allesamt. Die letzte Niederlage im Borussia-Park setzte es Mitte September gegen Leipzig (0:1). Zur derzeitigen Heimserie gehört auch das 3:1 in der zweiten Pokalrunde gegen Heidenheim. Zuvor hatten sich die Fohlen gegen den Oberligisten Bersenbrück keine Blöße gegeben (7:0).
FC 08 Homburg FC St. Pauli
20:20
Die Gäste aus Hamburg spielten zuletzt ebenfalls remis. Nach 2:0-Führung trennte sich das Team von Fabian Hürzeler im Derby mit 2:2 vom Hamburger SV. Drei Veränderungen nimmt der Trainer vor. Ersatztorhüter Sascha Burchert steht wie in den beiden vorherigen Runden zwischen den Pfosten. Stammkeeper Nikola Vasilj nimmt auf der Bank Platz. Zudem werden Manolis Saliakas und Elias Saad (beide Bank) durch Lars Ritzka und Etienne Amenyido ersetzt.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:15
Von den sechs im Wettbewerb verblieben Bundesligisten, treffen im Achtelfinale vier direkt aufeinander. Es steht also bereits fest, dass das deutsche Fußball-Oberhaus in der Runde der letzten Acht maximal noch mit vier Mannschaften vertreten sein wird. Für Außenseiter eröffnen sich somit gute Chancen, im Wettbewerb weit vorzudringen, es vielleicht sogar ins Finale zu schaffen. Doch auch die übrigen Top-Klubs wittern die große Gelegenheit. Der Weg zum Pokalsieg scheint weit weniger steinig als sonst üblich. Das sollte den Profis bewusst sein – auch in diesem Duell zweier ehemaliger Titelgewinner. Die Borussia gewann den Pokal 1960, 1973 und 1995, die Wölfe waren 2015 siegreich.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:07
Im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Hoffenheim nimmt Gerardo Seoane vier Wechsel vor. Anstelle von Marvin Friedrich, Florian Neuhaus, Manu Koné und Nathan N'Goumou (alle Bank) rücken Fabio Chiarodia, Julian Weigl (zurück nach Zerrung), Christoph Kramer und Tomáš Čvančara (zurück nach muskulären Problemen) in die Gladbacher Startelf. Ebenfalls vier Veränderungen gibt es aufseiten der Gäste nach der 1:3-Niederlage am Samstag in Bochum. Ridle Baku, Lovro Majer, Mattias Svanberg und Vaclav Černý müssen mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Dafür beordert Niko Kovač heute Joakim Mæhle, Maximilian Arnold (zurück nach Rückenproblemen), Yannick Gerhardt und Tiago Tomás in die Wolfsburger Anfangsformation.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
20:05
"Man spürt überall die Vorfreude. Der Klub hat jahrzehntelang darauf hingefiebert, wieder mal so ein Ereignis zu haben", sagte Danny Schwarz im Vorfeld. Am Wochenende trennte sich seine Mannschaft vom Aufstiegskonkurrenten 1899 Hoffenheim II mit 1:1. Im Vergleich dazu verändert er seine Startaufstellung auf einer Position. Mittelfeldspieler Lukas Quirin weicht für Abwehrspieler Laurin von Piechowski.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
20:03
Fazit:
Fortuna Düsseldorf schlägt den 1. FC Magdeburg im Zweitliga-Duell nach zwei späten Toren mit 2:1 und steht damit im Pokal-Viertelfinale! Die Rheinländer entreißen dem FCM dank eines Doppelpacks von Joker Niemiec (87./90 + 2) das Ticket für die nächste Runde und entscheiden gewinnen das umkämpfte Duell der beiden Zweitligistn am Ende dank einer Willensleistung. Dem FCM gehörte zunächst der erste Durchgang, in dem Atik in der 15. Minute das 1:0 durch eine Flanke machte, die zum Torschuss wurde und glücklich ins Tor segelte. Im zweiten Durchgang steigerten sich daraufhin aber die Düsseldorfer und erspielten sich mehr Chancen als noch im zuvor sehr harmlosen ersten Durchgang. Die Magdeburger konnten ihre Führung bis kurz vor Schluss noch dank ihrer Abwehr verteidigen, wurden vom 1:1-Ausgleich der Fortuna dann aber kalt erwischt und geschockt. Die Gäste witterten hingegen ihre Chance auf mehr und drehten die Partie sogar noch vor der Verlängerung dank Matchwinner Niemiec.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:57
Spielende
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:57
Fazit:
Völlig verdient besiegt der 1. FC Kaiserslautern den 1. FC Nürnberg und steht im Viertelfinale des DFB-Pokals! Nachdem der erste Durchgang chancenarm war, hatten beide Teams im zweiten Durchgang ein etwas offeneres Visier. Ab der 65. Minute übernahm der FCK aber die volle Kontrolle und erspielte sich Chance um Chance. Nach dem Doppelschlag blieb das Heimteam die bessere Mannschaft und hatte zahlreiche Möglichkeiten, das Ergebnis noch höher ausfallen zu lassen. Der FCN muss sich in allen belangen steigern, um auch in der Liga weiter mithalten zu können!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:56
Nochmal ein langer Ball vom FCM! Arslan stoppt ab und lupft den Ball von rechts hoch in den Sechzehner. Die Hereingabe ist aber zu ungenau und verendet bei Niemiec!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:55
Jetzt läuft Magdeburg die Zeit davon! Bockhorn will auf rechts nochmal eine Chance einleiten, läuft aber de Wijs in die Hacken. Stürmerfoul und wichtige Sekunden für Fortuna!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:54
Spielende
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:53
Nach einem langen Ball von Geis kommt Gürleyen aus 18 Metern zum Schuss und feuert mit vollem Risiko den Ball aus halbrechter Position gute drei Meter über das Tor.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:52
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:2 durch Jona Niemiec
Niemiec schlägt Magdeburg mit einem Doppelpack K.o.! Wow! Die Fortuna dreht die Partie mit zwei späten Toren auf 2:1. Erneut legt Jóhannesson für Niemiec vor, der sich im hohen Fünfer locker an Bell Bell vorbeidreht und den Ball links unten einschweißt!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:52
Das Stadion ist auch geschockt und verstummt fast. Fangen sich die Hausherren nochmal oder gibt es sogar noch den späten K.o. der Gäste?
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:52
Die FCK-Fans feiern bereits den Sieg, wirklich viel passiert auf dem Platz nicht mehr. Immer wieder liegt ein FCK-Akteur am Boden und schindet clever Zeit. Diesmal ist es Raschl.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:51
Geis bringt eine Ecke von rechts in Richtung erster Pfosten, wo Lohkemper aber verpasst. Der Ball trudelt anschließend in Richtung Krahl, der den Ball mit aller Ruhe aufnimmt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
19:50
Magdeburg muss sogar um die Verlängerung zittern! Die Hausherren haben den späten Ausgleich noch nicht ganz verarbeitet und agieren jetzt auch zu hektisch und unruhig.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
19:49
Schreibt der FC Homburg sein Pokal-Märchen weiter? Der einzig verbliebende Viertligist ist Tabellenführer in der Regionalliga West. Seit elf Pflichtspielen mit acht Siegen ist die Elf von Trainer Danny Schwarz ungeschlagen. Das Selbstvertrauen für ein Fußballwunder ist also da - dennoch bleibt der FC St. Pauli als aktueller Spitzenreiter der 2. Bundesliga natürlich der Favorit.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
88.
19:49
Gelbe Karte für Jamil Siebert (Fortuna Düsseldorf)
Kurz nach dem Ausgleich holt sich Siebert für ein taktisches Vergehen den Gelben Karton ab.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
90.
19:48
Gelbe Karte für Boris Tomiak (1. FC Kaiserslautern)
Im Mittelfeld stellt sich der Defensivspieler vor den Ball und verzögert die Auführung eines Freistoßes. Dafür gibt es wegen Zeitspiels Gelb.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
89.
19:48
Ache humpelt in Richtung Seitenlinie und scheint sich am Wadenmuskel verletzt zu haben. Akutell wird Zehn-gegen-Elf gespielt, wirklich ins Gewicht wird dies aber nicht fallen - das Spiel scheint entschieden.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
88.
19:47
Puchacz darf zur Grundlinie spazieren und den Ball in den Rückraum zu Ache heben. Der Angreifer kommt aus acht Metern zentraler Position volley zum Abschluss, bleibt aber an Mathenia hängen, der den Ball zur Seite abprallen lassen kann.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
87.
19:46
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Jona Niemiec
Fortuna schafft noch den 1:1-Ausgleich! Die Gäste kontern Magdeburg nach einem Ballverlust von Gnaka eiskalt aus und sind wieder im Spiel. Jóhannesson treibt den Ball durch das Mittelfeld und legt nach rechts für Niemiec raus. Der Joker der Fortuna zieht ab und ballert die Kugel hoch ins kurze Eck!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
87.
19:46
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
87.
19:45
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
85.
19:45
Wir gehen so langsam in die Phase, in der Düsseldorf nur noch ein Lucky Punch helfen kann. Gibt es noch einen Hochkaräter für die Gäste?
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
87.
19:45
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
85.
19:45
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
87.
19:45
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
85.
19:44
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
85.
19:44
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
85.
19:44
Gelbe Karte für Johannes Geis (1. FC Nürnberg)
Dem Sechser fehlt das Tempo und das Timing bei der Grätsche. Er streckt Ritter im Mittelfeld zu Boden.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
85.
19:44
Lautern muss den Sack zumachen! Ache hat auf der rechten Seite viel, viel Platz und bedient den einlaufenden Puchacz am zweiten Pfosten. Aus kürzester Distanz scheitert der Pole an Mathenia, der mit seinem Kopf zur Ecke klärt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
85.
19:44
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christos Tzolis
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
83.
19:44
Gute Chance für Tanaka! Der Japaner zieht nach Vorlage von Vermeij aus 16 Metern ab und prüft Reimann mit einem Flachschuss. Der FCM-Keeper pariert souverän.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
81.
19:44
Bei den Gastgebern mischen nun Hoti und Arslan neu mit, während der bisherig Matchwinner Atik und Condé runtergehen. Fun fact: Hoti läuft mit einer kuriosen Marotte auf und hüpft zunächst dreimal auf dem linken Bein, ehe es auf das Spielfeld geht. Bringt's dem Magdeburger Glück?
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
84.
19:43
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Erik Durm
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
84.
19:42
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
83.
19:42
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
83.
19:42
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
81.
19:41
Und der Freistoß führt beinahe zur endgültigen Entscheidung! Ritter nimmt sich der Sache an und hebt den Ball wunderschön über die Mauer in Richtung oberes rechtes Eck. Der Ball klatscht aber gegen den Querbalken und springt ins Toraus. Da konnte Mathenia nur hinterherschauen!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
81.
19:41
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
81.
19:41
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
81.
19:41
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Ahmet Arslan
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
81.
19:40
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
80.
19:40
So langsam darf der 1. FC Magdeburg vorm Viertelfinale träumen! Nur noch rund zehn Minuten fehlen dem FCM zum Einzug unter die letzten Acht und rund 1,7 Millionen Euro!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
80.
19:39
Gelbe Karte für Erik Wekesser (1. FC Nürnberg)
Der Eingewechselte kann das Tempo von Tachie nicht mitgehen und bringt ihn 18 Meter vor dem Tor zentraler Position zu Fall...
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
78.
19:39
Da fehlt nicht viel! Nach einer gefühlvollen Flanke von Engelhardt läuft Tzolis im Strafraum in Position und drückt den Ball mit der Fußspitze nur knapp links vorbei.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
79.
19:39
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
79.
19:38
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
79.
19:38
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
79.
19:38
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
77.
19:37
Währenddessen nähert sich Fortuna mal wieder an! Jóhannesson setzt aus 20 Metern einen Fernschuss ab und dreht den Ball knapp am linken Pfosten vorbei. Gute Gelegenheit für Düsseldorf!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
76.
19:37
Das Stadion macht sich schon mal bereit für die absolute Schlussphase und koch jetzt fast über. Die FCM-Fans liefern sich ein irres Gesangsduell und schreien sich gegenseitig immer wieder von Tribüne zu Tribüne lautstark an.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
78.
19:36
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Ragnar Ache
Doppelschlag! Ache macht einen langen Ball klasse gegen Hübner fest und dreht sich auf. Dann legt er den Ball auf Tachie heraus, der wiederum den Stoßstürmer in den Lauf bedient. Zwölf Meter vor dem Tor bleibt Ache eiskalt und schließt flach ins linke Eck ab. War das die Vorentscheidung?
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
74.
19:34
Der FCM kann die Schlussoffensive der Rheinländer momentan stoppen und versammelt sich mit seiner Offensive wieder weiter vorne in der gegnerischen Hälfte.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
75.
19:34
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Richmond Tachie
Kaiserslautern führt - und das ist verdient! Ritter darf einmal quer durch die gegnerische Hälfte spazieren und auf der rechten Seite Zimmer mitnehmen. Der flankt von der Außenbahn mustergültig auf den zweiten Pfosten, wo Tachie den Ball aus acht Metern mit dem rechten Knie problemlos über die Linie drückt!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
72.
19:33
Mal wieder ein Versuch vom FCM! Condé probiert es aus der zweiten Reihe und zirkelt den Ball von rechts in Richtung kurzes Eck. Niemczycki hebt zur Parade ab und boxt die Kugel sicher zur Ecke ins Toraus. Der Eckstoß danach bleibt ereignislos.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
74.
19:32
Puchacz bringt eine Ecke von rechts ins Zentrum. Ache kommt aus kurzer Distanz vor Mathenia zum Kopfball, der Stürmer hat aber Rücklage. Aus vier Metern segelt sein Abschluss klar drüber.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
71.
19:32
Vermeij flankt mit viel Zeit vom rechten Flügel und schickt den Ball hoch in den Fünfer. Reimann rennt sofort aus seinem Tor und angelt die Flanke sicher vom Himmel.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
72.
19:31
Der Club kontert über Hayashi, der rechts in den Strafraum einzieht. Links muss er anschließend Okunuki bedienen, der völlig blank im Strafraum ist. Das Zuspiel kommt in den Rücken des Flügelspielers, sodass keine Großchance entsteht.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
70.
19:30
Doppelwechsel jetzt auch bei der Fortuna: Iyoha humpelt mit Krämpfen runter und wird von Jastrzembski ersetzt. Dazu spielt ab sofort Jóhannesson für den unauffälligen Klaus.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
70.
19:30
Kaiserlautern ist dem 1:0 nah! Von rechts segelt eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Ache beinahe per Kopf ans Leder kommt. Hinter ihm wartet aber Puchacz, dessen Schuss aus sieben Metern geblockt wird. Im Anschluss kommt Mathenia zwar nicht an den Ball, weil er wegrutscht - irgendwie bekommt Gürleyen den Ball per Befreiungsschlag geklärt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
70.
19:29
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ísak Jóhannesson
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
70.
19:29
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
70.
19:29
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
70.
19:29
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
68.
19:28
Mittlerweile ergeben sich auch für den FCM Konterchancen. Die Düsseldorfer erhöhen mit ihren druckvollen Angriffen das Risiko und sind danach teilweise zu langsam in der Rückwärtsbewegung.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
68.
19:27
Tachie wird von links im Strafraum bedient, wird dann aber von Gürleyen abgekocht. Der zweite Ball ist bei Ritter, der rechts im Strafraum sofort abzieht. Er trifft den Ball aber nicht wirklich, der weit über das FCN-Tor segelt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
67.
19:27
Tanaka schaut vor dem Strafraum nach einem möglichen Abnehmer vor dem FCM-Tor und hebelt den Ball hoch vors linke Alu. Appelkamp läuft ein, kann die zu hohe Hereingabe jedoch nicht erreichen.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
67.
19:26
Lautern läuft nun an, kommt aber einfach nicht in gefährliche Abschlusspositionen. Hübner ist vor dem lauernden Ache am Ball und klärt zur Seite.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
65.
19:25
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Atik foult Siebert bei einer Umschaltktion und sieht für ein Foul im Mittelfeld Gelb.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
64.
19:25
Chance vertan! Der FCM kontert nach zwei rassigen Zweikämpfen im Mittelfeld und steht mit einem Mal einer Überzahl vor dem Fortuna-Tor. Bell Bell braucht direkt vor dem Strafraum etwas zu lange für seinen Abschluss und wird dann von Sieber gestoppt.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
65.
19:24
Über links gibt Puchacz ins Zentrum, das Zuspiel in Richtung Ache wird aber von Gyamerah unterbunden. Lautern macht nun aber mehr Druck und kommt immer wieder mit vielen Spielern ins offensive Drittel. Auch beim Puchacz-Zuspiel lauerten bereits vier Lauterer im Strafraum.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
64.
19:23
FCM-Trainer Titz reagiert auf die gute Phase der Düsseldorfer und bringt mit Ito und Nollenberger zwei neue Spieler. Amaechi und Castaignos haben Feierabend.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
63.
19:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
63.
19:22
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
64.
19:22
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ragnar Ache
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
62.
19:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
64.
19:22
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
62.
19:22
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
62.
19:21
Gyamerah vergaloppiert sich in der eigenen Hälfte und verliert den Ball an Tomiak. Clever begeht der Rechtsverteidiger dann ein Foul, ohne eine Karte zu sehen. Der anschließende Freistoß wird von Hübner per Kopf geklärt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
60.
19:20
Noch 30 Minuten. Die Fortuna arbeitet sich nach vorne und nimmt den 1:1-Ausgleich ins Visier. Obedorf setzt sich auf der rechten Seite mit einem Beinschuss gegen Bell Bell durch, bringt die Hereingabe danach aber nicht an den Mann.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
58.
19:18
Nach einm Pass von Iyoha rennt Tzolis mit dem Ball am Fuß in den linken Strafraum-Korridor und will abziehen. Der Düsseldorfer probiert es zweimal, trifft den Ball aber beide Mal nicht richtig und verpasst.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
59.
19:17
Duman kommt nach eine FCK-Ecke an den Ball und will das Spiel sofort schnell machen. Sein Steckpass in den Lauf von Okunuki wird in letzter Sekunde von Tachies langem Bein zum Einwurf geklärt. Im zweiten Durchgang ist der Club etwas zielstrebiger.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
57.
19:17
Der FCM hat das 1:0 weiterhin auf der Habenseite, sollte aber gegen die neu motivierten Düsseldorfer auch nicht zu passiv werden. Die Fortuna wird im zweiten Durchgang immer stärker.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
56.
19:16
Das Spiel nimmt jetzt Fahrt auf! Erneut schiebt Zimmer über rechts an. Sein Zuspiel ins Zentrum rutscht zu Raschl durch, der 20 Meter vor dem Tor sofort abzieht. Sein Abschluss wird noch abgefälscht und trudelt am rechten Pfosten vorbei. Die anschließende Ecke wird von Mathenia geklärt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
54.
19:15
Den nachfolgenden Freistoß übernimmt Klaus. Der Düsseldorfer probiert es aus zentralen 23 Metern direkt, bleibt aber an der Mauer hängen. Castaignos stoppt den Ball mit der Schulter.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
56.
19:14
Zimmer bringt eine Flanke von rechts in Richtung zweiter Pfosten, wo Boyd recht frei steht. Der Angreifer kommt aber nicht an den Ball, weil Gürleyen noch seinen Scheitel ans Leder bekommt. So entsteht keine Gefahr.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
54.
19:12
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nathaniel Brown
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
53.
19:12
Gelbe Karte für Daniel Elfadli (1. FC Magdeburg)
Jetzt gibt es Gelb, sogar Dunkelgelb! Elfaldli wird von Tanaka kurz vor dem eigenen Strafraum überrannt und greift daher zum taktischen Foul als letztes Mittel. Da Kollege Heber noch in der Nähe ist, kommt der Magdeburger nochmal mit Gelb davon.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
54.
19:12
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
51.
19:12
Amaechi macht bei Tanaka einen harten Trikottest und dehnt das Shirt des Düsseldorfers mindestens von L auf XL. Schiri Hartmann lässt heute allerdings generell mehr laufen und verzichtet daher erstmal auf Gelb.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
53.
19:12
... und die führt zur besten Chance des FCN bislang! Duman bringt den Ball von links nah ans Tor an den ersten Pfosten, wo Gürleyen zum Kopfball kommt. Der Abschluss des Innenverteidigers aus fünf Metern flach aufs kurze Eck, holt Krahl gerade noch so von der Linie und lenkt zur Seite ab.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
52.
19:11
Schleimer schiebt über das Zentrum an und steckt den Ball auf die linke Seite des Strafraums zu Okunuki durch. Der Japaner kratzt das Leder von der Grundlinie und holt eine Ecke heraus...
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
50.
19:10
Der Wiederbeginn dürfte F95-Trainer Thioune Mut machen. Die Fortuna findet in der Offensive jetzt mehr Lösungen und kommt auch zu Abschlüssen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
49.
19:10
Außenpfosten! Diesmal machen die Gäste mehr aus ihrem Standard und schnuppern sogar am Ausgleich: De Wijs überspringt seinen Gegenspieler im Fünfer und drückt das Leder mit einem Kopfball von außen ans rechte Alu!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
50.
19:09
Puchacz bringt den Ball ins Zentrum, wo Mathenia den Ball mit einer Faust vor die Füße von Tachie bringt. Der hat aber zu viel Rücklage, sodass der Ball in Richtung Nachthimmel segelt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
48.
19:09
Tanaka legt sich den Ball nach einer Ecke für einen Nachschuss vor und wird am linken Strafraum-Eck noch abgedrängt. Es folgt die nächste Ecke, nun von links.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
49.
19:08
Tachie schiebt über die rechte Seite an, nachdem Schleimer weggerutscht war. Der Angreifer holt im Anschluss einen Ecktstoß von der rechten Seite heraus...
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
47.
19:06
Der FCM läuft die Gäste auch in der zweiten Hälfte direkt wieder hoch an und will die Fortuna-Abwehr weiter stressen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
19:05
In Magdeburg beginnen die zweiten 45 Minuten. Beide Teams spielen unverändert weiter.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
19:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
46.
19:03
Weiter geht's! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine, der Club aus Nürnberg hat den ersten Ballbesitz.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
46.
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
18:49
Halbzeitfazit:
Im Duell der beiden Zweitligisten führt der 1. FC Magdeburg zur Halbzeit mit 1:0. Die Hausherren waren im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft und erzielten in der 14. Minute das bisher einzige Tor durch Atik. Düsseldorf hatte danach eher mit Abwehrproblemen zu kämpfen und blieb auch offensiv bisher zu harmlos. Legt der FCM gleich im zweiten Durchgang auch das zweite Tor nach oder kommen die Rheinländer nochmal zurück?
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
45.
18:49
Halbzeitfazit:
Torlos geht es nach 45 umkämpften Minuten in der Partie zwischen Kaiserslautern und Nürnberg in die Kabinen! Lautern begann aggressiv und suchte immer wieder den Weg in den Strafraum, während der Club über die vollen 45 Minuten ängstlich, unkonzentriert und wenig selbstbewusst wirkte. Defensiv steht der FCN gut, sodass auch Lautern kaum zu klaren Abschlusssitationen kommt. Das 0:0 geht zur Pause in Ordnung, etwas gefährlicher wirken aber die Roten Teufel.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
18:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
45.
18:46
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
18:46
Nochmal eine Abschluss von Düsseldorf: Engelhardt bedient Oderdorf, der aus 20 Metern sofort abzieht. Der Schuss geht durch die Beine von Condé, ist für FCM-Keeper Reimann aber trotzdem kein Problem.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
45.
18:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
44.
18:45
Im Nachgang an eine FCK-Ecke kommt Tomiak an den Ball, der links im Strafraum den Ball an seinem Gegenspieler vorbei legt. Anschließend schließt der Defensivspieler aus 15 Metern ab - sein Schuss wird aber abgefälscht und trudelt in die Arme von Mathenia.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
43.
18:44
Nun ergibt sich auch für die Gäste mal eine Gelegenheit nach einem Fehler in der Abwehr der Magdeburger. Vermeij verzieht jedoch einen Pass und liegt danach auch noch im Weg, als Tanaka zum Nachschuss ansetzen will. Unglückliche Szene für die Fortuna. Da war mehr drin.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
43.
18:44
Flick sucht mit einem Steilpass in die Spitze Hayashi, doch weder der Pass noch der Laufweg sind optimal. So kann Krahl problemlos einschreiten und den Ball im Strafraum unter sich begraben.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
41.
18:42
Schleimer löst im Mittelfeld schön aus, indem er auf Duman durchsteckt. Der Achter läuft im Drei-gegen-Drei auf die letzte Kette zu und legt auf rechts zu Goller raus. Der sucht am zweiten Pfosten Hayashi, die Flanke misslingt aber völlig und segelt ins Toraus.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
41.
18:42
Exemplarisch: Tzolis läuft mit der Kugel am Fuß in die falsche Richtung und vertändelt das Leder an Bockhorn. Diese unnötigen Ballverluste nerven F95-Coach Thoiune draußen richtig.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
39.
18:40
Flick verliert im Aufbau den Ball, sodass Tachie auf die Reise geschickt wird. Hübner ist knapp vor dem schnellen Angreifer am Ball, unterbindet die Großchance und lässt sich feiern.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
39.
18:39
Die letzten Minuten gehen klar an den FCM, der hier auch schon 2:0 führen konnte. Fortuna stoppt und verunsichert sich selbst zu vielen Ungenauigkeiten im eigenen Spielaufbau.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
37.
18:38
Piccini ist tricky unterwegs! Der Magdeburger legt sich den Ball im gegnerischen Strafraum gleich mehrfach mit kleinen Lupfern vor und kickt das Leder dabei auch an den Unterarm von Iyoha. Einen Elfmeter gibt es aber nicht: Der Düsseldorfer hält seinem Arm natürlich und dicht am Körper.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
37.
18:37
Hayashi spielt tief in der eigenen Hälfte Hand, sodass Ritter den Ball aus halbrechter Position in den Strafraum hebt. Ein Nürnberger Kopf klärt das Leder, auch der anschließende Tomiak-Schuss wird im Gewusel geklärt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
35.
18:36
Die Hausherren spüren die Verunsicherung in der Hintermannschaft der Düsseldorfer und laufen F95 daher umso früher an. Nun hat Bockhorn eine Schusschance aus dem Rückraum und wird beim Abschluss aus der Drehung noch abgeblockt. Die Ecke danach landet bei Fortuna.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
34.
18:35
Die Ecke wird von Krahl erst aus der Gefahrenzone gefaustet, dann bekommt Handwerker von rechts noch eine zweite Chance. Gürleyen ist vorne geblieben und verpasst zentral im Strafraum nur hauchzart.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
33.
18:34
Während der FCM hinten sehr sicher steht, erlaubt sich Fortuna in der eigenen Defensive zu viele Aussetzer. Magdeburg lauert genau auf diese Fehler und kommt so immer wieder zu schnellen Umschaltmomenten.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
33.
18:34
Nach einem Ballgewinn geht es schnell über die linken Seite und Okunuki. Über Umwege kommt der Ball zurück zum Japaner, der aus 20 Metern zentraler Position abzieht. Sein Schuss wird abgefälscht und wird zur Ecke.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
31.
18:33
Pfosten-Pech für Magdeburg! Der FCM überrumpelt Fortuna nach einem Ballgewinn im Rückraum und vergibt das 2:0. Bell Bell schickt den Ball von links in den freien Strafraum, wo Castaignos mit einer verunglückten Ballannahme nach rechts weiterleitet. Amaechi kommt dort eher unverhofft zum Abschluss und hämmert die Kugel ans rechte Alu!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
31.
18:31
Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)
Der FCK-Kapitän lässt gegen Okunuki im direkten Duell das Bein stehen und lässt den Japaner deshalb nicht vorbei kommen. Dafür gibt es die Gelbe Karte!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
29.
18:30
Derzeit geht nicht viel für die Fortuna. Magdeburg geht bei den Angriffen der Düsseldorfer rechtzeitig dazwischen und steht kompakt. Die Titz-Elf transportiert das 1:0 so in Richtung Halbzeit.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
29.
18:30
Zimmer bedient Boyd im Strafraum, der im Duell mit Hübner den Arm zur Hilfe nimmt. Zurecht wird der Angreifer zurückgepfiffen. Lautern ist die druckvollere Mannschaft, da es immer wieder in die Box kommt.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
26.
18:27
Gyamerah fasst sich mal ein Herz, spaziert durch den rechten Halbraum in Richtung Strafraum und zieht aus 20 Metern ab. Der Ball rutscht ihm über den Spann, sodass das Leder klar rechts vorbeigeht.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
27.
18:26
Die Gäste erarbeiten sich mehr Ballbesitz und drücken Magdeburg tiefer in die eigene Zone. Findet die Thioune-Elf eine Lösung für den Abwehrverbund der Hausherren?
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
25.
18:26
Aufbaufehler reiht sich beim Club an Aufbaufehler. Erneut ist es nun Flick, der den Ball unbedrängt ins Seitenaus spielt. Nach den beiden hohen Niederlagen fehlt den Franken jegliches Selbstbewusstsein.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
23.
18:25
Gürleyen rutscht im Aufbau weg, sodass Boyd sich das Leder stibitzt und links in den Strafraum einzieht. Weil kein Mitspieler mitgelaufen ist, versucht es es mit einem Schlenzer in Richtung langes Eck. Der Schuss misslingt ihm völlig, der Ball geht deutlich am rechten Pfosten vorbei.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
24.
18:24
Auf der anderen Seite stoppt Tanaka auf der linken Seite ab und zieht ebenfalls etwas zu verfrüht aus der Distanz ab. Sein Schuss geht zwei Meter über den Querträger.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
23.
18:23
Iyoha verliert den Ball im Aufbau der Düsseldorfer und schenkt dem FCM eine mögliche Konterchance. Castaignos holt daraufhin zu überhastet zu einem Steilpass aus und gibt den Gästen den Ball als Rückgabe zurück.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
22.
18:23
Auch die zweite gute Chance der Partie gehört Lautern! Nach einem Club-Ballverlust im Spielaufbau bekommt Ritter das Leder. Der Zehner zieht aus 23 Metern halblinker Position in Richtung langes Eck ab. Mathenia fliegt in die Ecke und lässt das Leder zur Seite abklatschen.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
21.
18:21
Zimmer wird nach einer tollen Flachpasskombination auf der rechten Seite angespielt und kann anschieben. Sein Steilpass in den Halbraum in Richtung Tachie ist dann aber zu steil, der Ball trudelt ins Toraus.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
20.
18:21
Kann die Fortuna antworten? Vermeij löst sich mit einer Drehung vor der Strafraum-Kante will von rechts abziehen. Bell Bell stellt sich in den Weg und blockt den Ball mit seinem Oberkörper ab.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17.
18:20
Der Treffer wird noch mehrere Minuten auf eine mögliche Abseitsposition von Castaignos geprüft. Da der Magdeburger aber gar nicht mehr dran ist, wird das Tor gegeben.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
19.
18:19
Handwerker nimmt sich der Sache aus 18 Metern halbrechter Position an, hebt das Leder aber gut anderthalb Meter über das kurze Eck. Da war mehr drin!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
18.
18:18
Gelbe Karte für Nikola Soldo (1. FC Kaiserslautern)
Der Innenverteidiger bringt den agilen Duman an der Strafraumkante im rechten Halbraum zu Fall und kassiert den gelben Karton. Es gibt Freistoß aus Top-Position für den Club...
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
16.
18:17
Nürnberg bekommt nun mehr Ruhe ins Spiel und schafft es, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Weil Kaiserslautern aber gut anläuft, schafft es der Club nicht, sich Raumgewinn zu erspielen. Vor allem Gürleyen und Hübner sammeln viele Ballkontakte.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
15.
18:15
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Barış Atik
Atik schlenzt den Ball ins Tor! Der Magdeburger hat auf der halblinken Seite viel Zeit für eine Flanke und hebelt das Leder hoch und weit auf den langen Pfosten. Der Ball wird immer länger und rutscht an Niemczycki ins Tor! Castaignos grätscht auch noch rein, muss aber gar nicht mehr eingreifen: Das krumme Ding geht auch so rein!
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
14.
18:14
Nach Ballgewinn wird Goller mit einem Diagonalball in Szene gesetzt. Der Flügelspieler nimmt Tempo auf und schließt aus 20 Metern ab. Goller trifft den Ball nur mit dem Schienbein, sodass das Leder weiter über das Tor segelt.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
13.
18:13
Handwerker bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in Richtung Strafraum, wo ein Roter Teufel den Ball aus der eigenen Hälfte köpft. Vom Club kommt bis dahin sehr wenig.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
12.
18:11
Der Start des Zweitliga-Duells geht absolut klar! Beide Teams spielen mutig nach vorne und halten sich nicht zurück. Nur die nötige Präzision und Ruhe fehlt noch bei den Angriffen.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
11.
18:11
Gelbe Karte für Taylan Duman (1. FC Nürnberg)
Für ein recht unauffälliges Foul im Mittelfeld zückt Schiedsrichter Ittrich die Gelbe Karte - womöglich auch, weil Duman sich im Anschuss an den Pfiff beschwert.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
10.
18:11
Erneut geht es beim FCK über rechts, wo eine Flanke geblockt wird. Im Rückraum steht aber Tomiak richtig, der aus 25 Metern den Ball volley nimmt. Sein Schuss rauscht genau in die Arme von Mathenia.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
8.
18:10
Der Innenpfosten rettet für Mathenia! Ritter schickt auf der rechten Außenbahn Tachie in die Tiefe, der schneller als Hübner ist. Der schnelle Angreifer dringt in die Box ein und legt auf Ritter zurück. Der schließt aus zwölf Metern halbrechter Position flach ins lange Eck ab und scheitert am Innenpfosten. Die Fahne geht im Anschluss hoch, es war aber eine hauchzarte Nummer, die überprüft worden wäre!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
9.
18:10
Die erste Torchance haben die Fortunen! Nach einem schnellen Umschaltmoment ballert Tanaka mittig aufs Tor und zwingt Reimann im FCM-Tor zu einem Abpraller. Danach will Klaus per Nachschuss abziehen, wird aber noch rechtzeitig abgeblockt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
8.
18:07
Nervöser Beginn von F95-Torhüter Karol Niemczycki! Der Vertreter von Florian Kastenmeier haut den nächsten Fehlpass aus seinem Sechzehner in die Magdeburger Offensive. Eine Torchance für den FCM ergibt sich aus dem Querschläger aber nicht.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
6.
18:07
Der FCN wirkt im Aufbauspiel einfallslos: Duman wird auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte von Gürleyen bedient. Er schlägt den Ball lang in Richtung Schleimer, der im Luftduell mit Soldo aber keine Chance hat. Beim Auswärtsteam sind die Bälle schnell weg.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
6.
18:05
Mit zwei Ecken nacheinander zeigen sich nun auch die Gäste mal in der Offensive. Appelkamp verfrachtet den Ball jeweils mittig in den Fünfer, findet dort aber keinen Abnehmer.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
4.
18:05
Ein Freistoß aus dem linken Halbraum von Ritter segelt zu Tomiak, dessen Schuss aus 15 Metern halbrechter Position im Getümmeln geblockt wird. Lautern wirkt anfänglich wacher!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
4.
18:04
Die Düsseldorfer sind noch nich ganz da. Keeper Karol Niemczycki patzt bei einem Abschlag und schenkt dem lauernden Luc Castaignos beinahe den Ball.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
3.
18:04
Nürnberg hat in den ersten Minuten mehr Ballbesitz, wird aber von den Roten Teufeln hoch attackiert. So entstehen viele Ballverluste im Aufbauspiel des Clubs, Lautern kommt aber noch zu keiner klaren Chance.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
2.
18:03
Der Eckstoß bringt dem FCM aber nichts ein. Die Titz-Elf spielt den Eckball kurz aus und bleibt damit an der Fortuna-Abwehr hängen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
2.
18:01
Die Hausherren legen stürmisch los! Schon nach wenigen Sekunden dribbelt sich Amaechi auf der rechten Seite an Iyoha vorbei und holt so die direkt die erste Ecke heraus.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
1.
18:00
Schiedsrichter Patrick Ittrich hat die Partie freigegeben, der Ball rollt! Die Heimmannschaft aus Kaiserslautern hat angestoßen und den ersten Ballbesitz.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
1.
18:00
Jetzt geht's los! Die Magdeburger stoßen an und sind heute komplett in Weiß unterwegs. Die Gäste aus NRW tragen ein dunkles Outfit.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
1.
18:00
Spielbeginn
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
1.
18:00
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
17:48
Im Vergleich zur 1:4-Niederlage gegen Magdeburg wechselt Neu-Coach Dimitrios Grammozis auf zwei Positionen: In der Innenverteidigung ersetzt Soldo Kraus, auf der Sechs darf Tomiak für Niehues ran. Damit bleibt Grammozis wohl beim 3-4-1-2-System seiner Vorgänger. Beim Club wechselt Trainer Cristian Fiél gleich auf fünf Positionen im Vergleich zum Wochenende: In der Viererkette kommen Handwerker, Gürleyen und Hübner für Brown, Horn und Iván Márquez ins Spiel. Auf der Achterposition verdrängt Duman Youngster Uzun, während im Sturm Hayashi statt Lohkemper von Beginn an starten darf.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17:42
FCM-Trainer Titz verzichtet hingegen trotz der Englischen Woche auf Rotation und schickt die gleiche Startelf aufs Feld, die vor drei Tagen Kaiserslautern besiegte.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17:41
Blicken wir kurz vor dem Anpfiff noch schnell auf die wichtigsten Personalien: Fortuna-Coach Thioune wechselt im Pokal seinen Torhüter und entscheidet sich heute für Niemczycki anstelle von Kastenmeier. Außerdem kehren auch Oberdorf, Klaus und Tzolis in die Startelf zurück.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
17:36
Auch beim 1. FC Nürnberg muss nach den beiden hohen Niederlagen eine Trendwende her, zudem könnte der Einzug ins Pokal-Viertelfinale dem finanziell klammen Club eine ordentliche Summe einspülen. Es gibt also heute einen doppelten Anreiz für die Franken, den Bock umzustoßen. Vor allem im Spiel mit Ball muss der Club es wieder vermehrt schaffen, ins offensive Drittel zu kommen und über die Flügel Zug zum Tor zu entwickeln. Der zuletzt schwache Kanji Okunuki ist dabei immer wieder für Überraschungsmomente gut - auf ihn könnte es heute ankommen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17:35
Wer sich gleich durchsetzen wird und vielleicht sogar schon mal „Berlin“ bei Google Maps zumindest abspeichern darf, scheint offen. Klar ist dafür die Belohnung: Rund 1,7 Millionen Euro winken dem heutigen Sieger für den Einzug ins Viertelfinale.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17:27
Auch Fortuna Düsseldorf fährt nach einem deutlichen 5:0-Auswärtssieg in Nürnberg mit Selbstvertrauen nach Magdeburg und gehört als Tabellenvierter sogar zu den Zweitligisten, die in dieser besonderen Pokalsaison vielleicht mit etwas Losglück sogar noch von etwas mehr träumen dürfen. Damit das gelingt, bedarf es laut Daniel Thioune aber mehr als nur der Favoritenrolle: „Es ein Duell von Zweiligisten, da entscheidet die Tagesform“, sagte der F95-Trainer.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
17:25
Nach einer Abwärtstendenz zuletzt entließ der 1. FC Kaiserslautern Coach Dirk Schuster und machte sich auf die Suche nach einem Nachfolger. Vorgestern stellte der Verein dann Dimitrios Grammozis vor, der bereits bei Darmstadt und Schalke coachte. Er soll nun also für frischen Wind sorgen und den Verein wieder in die obere Tabellenhälfte führen. Hoffnung auf einen Umschwung macht neben dem Trainer auch Stürmer Ragnar Ache, der in den ersten zehn Spielen stolze sechsmal traf, zuletzt aber wegen eines Bänderrisses ausfiel. Nun ist der Mittelstürmer erstmals wieder im Kader.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17:20
Nur drei Tage nach dem deutlichen 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern geht es für den 1. FC Magdeburg heute direkt mit dem nächsten Highlight weiter: Der FCM empfängt Fortuna Düsseldorf im Pokal-Achtelfinale zum Zweitliga-Duell und könnte mit einem Sieg erstmals seit 2001 wieder ins Viertelfinale einziehen.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
17:12
Es riecht nach viel Tradition im Fritz-Walter-Stadion zu Kaiserlautern. Während der FCK vier Meisterschaften und zwei Pokalsiege in der Vereinshistorie zu Buche stehen hat, kann der Club mit neun Meistertiteln und vier Pokalsiegen auftrumpfen. Aktuell befinden sich beide Teams im grauen Mittelfeld der 2. Bundesliga und sind in einer Formdelle. Lauern verlor nun vier Ligaduelle am Stück und entließ zuletzt den Trainer, Nürnberg ließ sich in den letzten beiden Partien hochkant abschießen und verlor mit 1:4 und 0:5.
FC 08 Homburg FC St. Pauli
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel FC 08 Homburg - FC St. Pauli! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie im Achtelfinale des DFB-Pokals.
Bor. Mönchengladbach VfL Wolfsburg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie im Achtelfinale des DFB-Pokals.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Magdeburg - Fortuna Düsseldorf! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie im Achtelfinale des DFB-Pokals.
1. FC Kaiserslautern 1. FC Nürnberg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Nürnberg! Das DFB-Pokal-Achtelfinalspiel steigt um 18 Uhr auf dem Betzenberg in Kaiserslautern.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayer LeverkusenAmine AdliBayer Leverkusen4411
SC Paderborn 07Filip BilbijaSC Paderborn 073401,33
FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli4431
Hertha BSCFabian ReeseHertha BSC4411
5Bayer LeverkusenAdam HložekBayer Leverkusen3301

Aktuelle Spiele