Suchen Sie hier nach allen Meldungen
7. Spieltag
26.09.2019 19:00
Beendet
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
23:22
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
11:11
Spielort
Swiss Life Hall
Zuschauer
6.023

Liveticker

60
20:45
Fazit:
TSV Hannover-Burgdorf schlägt die SG Flensburg-Handewitt in einem dramatischen Spitzenspiel mit 23:22 (11:11). Damit bleiben DIE RECKEN in der stärksten Liga der Welt weiterhin ohne Punktverlust. Der amtierende Meister aus dem hohen Norden hat den etwas besseren Start erwischt, in der Offensive allerdings viele Fahrkarten geworfen. Nach Wiederanpfiff hat Hannover unzählige Fehler verbucht, weshalb die SG über Tempogegenstöße mühelos davongezogen ist. Nach 21:17 (50.) ist der Meister über sieben Minuten torlos geblieben und hat danach den Faden verloren. Hannover-Burgdorf ist über kollektiven Kampf zurückgekommen. Urban Lesjak, der mit der Sirene einen direkten Freiwurf aus dem Winkel gekratzt hat, ist einer der Erfolgsgaranten gewesen.
Mit nunmehr fünf Minuspunkten fällt Flensburg im Titelrennen weit zurück!
60
20:44
Spielende
60
20:42
2 Minuten für Cristian Ugalde (TSV Hannover-Burgdorf)
60
20:42
17 Sekunden sind noch zu gehen! Nach einer weiteren Parade von Lesjak haben die Hausherren den Ball und könnten mit einer weiteren Hütte den siebten Sieg im siebten HBL-Spiel eintüten.
60
20:41
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)!
59
20:39
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:22 durch Mait Patrail
Mait Patrail ruft in den wichtigen Momenten an diesem Abend seine Leistung ab. In Überzahl beschert er dem Heimteam die erneute Führung.
59
20:39
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
58
20:38
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:22 durch Magnus Rød
58
20:38
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:21 durch Evgeni Pevnov
Von 17:21 kommen die Gastgeber auf 22:21. Unglaublich, wie sich DIE RECKEN reinhauen.
57
20:36
Auszeit (SG Flensburg-Handewitt! Urban Lesjak entwickelt sich im Kasten der Hausherren zum Faktor. Der TSV-Keeper lässt die SG verzweifeln. Nach einer Vier-Tore-Führung der Flensburger steht es nun 21:21. Seit siebeneinhalb Minuten ist der Meister ohne eigenen Treffer!
57
20:35
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 21:21 durch Morten Olsen
Dieser Siebenmeter sitzt! Torbjørn Bergerud wäre fast dran gewesen.
56
20:33
In dieser Phase verteidigen die Hannoveraner stark und profitieren davon, dass Flensburg häufig zu parallel stößt. Da fehlt einfach die Tiefe im Angriffsspiel der SG.
55
20:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:21 durch Ivan Martinović
Fünf Minuten vor Spielende liegt die TSV nur noch mit einem Tor zurück. Flattern beim Meister tatsächlich die Nerven?
54
20:32
Lasse Svan schließt überhastet ab und verfehlt das Ziel. Plötzlich könnte der Branchenprimus wieder bis auf eine Bude rankommen. Unglaublich. Im Handball ist wirklich immer alles möglich.
53
20:30
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:21 durch Mait Patrail
53
20:29
Technische Fehler bleiben der Knackpunkt bei den gastgebenden Niedersachsen. In dieser Szene wirft der eigentliche Leistungsträger Morten Olsen deutlich am Kasten vorbei.
51
20:27
Aufgeben ist für den Spitzenreiter der HBL keine Option. Die Sieben von Antonio Carlos Ortega haut sich voll rein und lässt den Meister ganz schön ackern. Ärgern wird sich die TSV Hannover-Burgdorf, dass kurz nach Wiederbeginn der Partie viele technische Fehler begangen worden sind. Dadurch hat die SG leichte Gegenstoßtreffer erzielen dürfen.
50
20:26
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:21 durch Mait Patrail
Ilija Brozović sperrt schön und verschafft den notwendigen Raum. Mait Patrail zieht dynamisch durch und nagelt die Harzpille aus kürzester Distanz in den linken Giebel.
50
20:26
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:21 durch Magnus Rød
48
20:24
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:20 durch Johannes Golla
48
20:24
Auffällig ist, dass Hannovers 6:0-Deckung sehr offensiv agiert und den Gegner früh annimmt. Zwischenzeitlich sieht es chaotisch aus, allerdings scheint ein handfestes System dahinter zu stecken.
47
20:23
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 17:19 durch Ivan Martinović
47
20:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:19 durch Simon Jeppsson
46
20:22
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:18 durch Cristian Ugalde
46
20:22
Timo Kastening und Morten Olsen spielen an diesem Abend unterirdisch. Kein Wunder also, dass Hannover im Angriff derart schwächelt. Trotzdem ist Flensburg noch nicht durch. Dafür ist die Abwehr der Hausherren zu aggressiv und engagiert.
45
20:21
7-Meter verworfen von Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)
44
20:19
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
Es gibt die erste Zeitstrafe gegen die Norddeutschen! Außerdem bekommen die Niedersachsen einen Siebenmeter zugesprochen. Geht da noch etwas? Zeit genug wäre!
43
20:18
Auszeit (SG Flensburg-Handewitt)! "So, Abwehr ist gut. Jetzt dürfen wir nicht bequem werden und müssen weiter die zweite Welle machen", gibt Maik Machulla vor. Zuletzt hat seine Mannschaft wieder ein paar Probleme gehabt.
42
20:15
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:18 durch Fabian Böhm
42
20:15
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:18 durch Magnus Jøndal
42
20:14
Hannover-Burgdorf begeht gegen die 5:1-Deckung der Machulla-Truppe zu viele technische Fehler und wird womöglich viel Lehrgeld zahlen.
40
20:14
7-Meter verworfen von (SG Flensburg-Handewitt)
40
20:13
Wie schon in Halbzeit eins kann die SG die Führung nicht entscheidend ausbauen. Beim Meister greifen noch nicht alle Mechanismen ineinander.
39
20:12
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 14:17 durch Ivan Martinović
39
20:10
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:17 durch Gøran Johannessen
39
20:10
Die insgesamt dritte Zeitstrafe hat die TSV Hannover-Burgdorf ganz schön verunsichert. Momentan wirken die Niedersachsen ein wenig ratlos. Offensiv sowie in der Abwehr fehlt ein ganz klares Konzept. Dabei hat der Ligaprimus noch Glück, dass die SG ab und an freie Würfe nicht nutzt.
37
20:09
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:16 durch Fabian Böhm
37
20:08
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)!
37
20:07
Warum der Meister aktuell marschiert? Weil sich die spielerische Klasse der Nordlichter durchsetzt. Inzwischen verteilt sich die Last auf viele, viele Schultern. Die TSV gibt alles, allerdings kann Leidenschaft die individuellen Unterschiede nicht kompensieren.
37
20:07
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:16 durch Johannes Golla
36
20:06
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:15 durch Jim Gottfridsson
Per Siebenmeter erhöht Gottfridsson auf drei Buden. Langsam aber sicher verliert Hannover ein wenig den Anschluss...
35
20:05
2 Minuten für Joshua Thiele (TSV Hannover-Burgdorf)
35
20:05
Alfred Jönsson packt die Fackel aus, aber erneut rettet Torbjørn Bergerud. Flensburg kann sich bei seinem Schlussmann bedanken. Bereits in der Anfangsphase der ersten Hälfte hat Bergerud wichtige Würfe entschärft und zudem zwei Strafwürfe gehalten.
34
20:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:14 durch Gøran Johannessen
Immer wieder schlägt Johannessen zu! Hannover bekommt keinen Zugriff auf die 23 der Gäste. Das gefällt Antonio Carlos Ortega gar nicht. Er fordert mehr Einsatz und eine bessere Absprache.
33
20:03
Gelbe Karte für (TSV Hannover-Burgdorf)
33
20:01
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 12:13 durch Alfred Jönsson
32
20:01
Maik Machullas Schützlinge kommen bissiger aus der Pause und legen gleich zwei Treffer in Serie hin. Das Tempospiel der Flensburger ist einfach immer wieder brandgefährlich.
32
20:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:13 durch Gøran Johannessen
32
20:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:12 durch Lasse Svan
31
19:59
Weiter geht es in Niedersachsen!
31
19:58
Beginn 2. Halbzeit
30
19:44
Halbzeitfazit:
Hannover und Flensburg gehen mit 11:11 in die Kabine! Das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf und Meister SG Flensburg-Handewitt könnte nicht spannender sein. In einem von der Abwehr dominierten Partie hat sich der Gast zwischenzeitlich ein wenig absetzen können. Doch die Hannoveraner haben sich nicht abschütteln lassen und selbst in Unterzahl gut dagegengehalten. Beide Vereine werfen viele Fahrkarten und werden sich in Durchgang zwei steigern müssen.
30
19:44
Ende 1. Halbzeit
30
19:43
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 11:11 durch Fabian Böhm
Der Kessel kocht! Gøran Johannessen scheitert an Domenico Ebner und zwei Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit erzielt Kapitän Böhm den Ausgleich! Mit 11:11 geht es in die Pause!
29
19:42
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:11 durch Fabian Böhm
29
19:42
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:11 durch Magnus Rød
28
19:42
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 9:10 durch Nejc Cehte
28
19:40
Auszeit (TSV Hannover-Burgdorf)! DIE RECKEN sammeln sich kurz vor der Pause noch einmal. Natürlich soll die harte Arbeit nicht auf den letzten Metern weggeworfen werden. Zeitspiel ist bereits angezeigt worden und somit hat Hannover noch sechs Pässe übrig.
27
19:39
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:10 durch Gøran Johannessen
Gøran Johannessen ist nicht zu bändigen! Die 23 der Gäste shootet nach Belieben aus dem Rückraum und trifft wie am Fließband.
27
19:38
2 Minuten für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Eieiei! Fabian Böhm kassiert eine sehr harte, aber noch so eben vertretbare, Zeitstrafe. Damit ist Hannover zum zweiten Mal an diesem Abend in Unterzahl.
26
19:37
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:9 durch Simon Hald
26
19:36
Ligaprimus Hannover beißt und meldet sich mit dem Ausgleich zurück. Flensburg verschiebt hinten nicht ganz sauber und kommt hier und da einen Schritt zu spät.
25
19:36
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:8 durch Evgeni Pevnov
25
19:36
Fünf Minuten stehen für den ersten Durchgang noch auf der Uhr. Kann sich eine der beiden Mannschaften noch vor dem Pausentee absetzen oder bleibt es einer derart knappe Kiste?
24
19:34
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:8 durch Ivan Martinović
Hannover kompensiert die Unterzahl vorne mit einem zusätzlichen Feldspieler und nimmt den Keeper raus - mit Erfolg. Ivan Martinović verkürzt auf 7:8. In 40 Sekunden ist die TSV wieder vollzählig.
23
19:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:8 durch Gøran Johannessen
Sofort nutzen die Nordlichter ihre Überzahl aus. Konsequent stößt der vermeintliche Favorit auf die Nahtstellen. Gøran Johannessen fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz und platziert die Pille flach im langen Eck. Was für ein Strahl!
23
19:32
2 Minuten für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
22
19:31
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:7 durch Ilija Brozović
So einfach kann Handball sein! Die Hausherren kommen über die schnelle Mitte zum Erfolg. Am Ende schweißt Ilija Brozović die Harzkugel wuchtig ein.
21
19:31
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:7 durch Jim Gottfridsson
21
19:31
Titelverteidiger Flensburg kann sich die knappe Führung immer wieder zurückholen und individuelle Fehler der Hannoveraner gut nutzen. Torbjørn Bergerud zieht Hannovers Angriff den Zahn. Auf der anderen Seite kommt die SG zu etwas leichteren Hütten.
20
19:29
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:6 durch Gøran Johannessen
20
19:28
Gelbe Karte für Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt)
19
19:28
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 5:5 durch Cristian Ugalde
Ausgleich und die Halle kocht!
18
19:26
Auszeit (SG Flensburg-Handewitt! "Wir müssen uns mehr bewegen", fordert Maik Machulla in der Auszeit von seinen Schützlingen. Zwar hat die SG die Offensivproblematik ein wenig lösen können, zufrieden kann der Meister mit seiner bisherigen Ausbeute indes nicht sein.
17
19:25
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:5 durch Cristian Ugalde
16
19:24
7-Meter verworfen von Cristian Ugalde (TSV Hannover-Burgdorf)
Wahnsinn! Torbjørn Bergerud fischt den zweiten Siebenmeter weg und lässt sich von den mitgereisten SG-Fans abfeiern - zu Recht!
15
19:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:5 durch Jim Gottfridsson
14
19:22
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:4 durch Ilija Brozović
14
19:22
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:4 durch Magnus Rød
14
19:22
Weiter geht das Defensivfestival: Nach einer knappen Viertelstunde sind erst fünf Treffer gefallen. Dennoch ist das Geschehen auf der Platte keineswegs langweilig. Der Ligaprimus und der amtierende Champion kommen über die physische Komponente und rühren hinten Beton an.
13
19:20
In weniger als 24 Stunden muss die SG Flensburg-Handewitt in der Champions League ran. Es geht bei SC Pick Szeged zur Sache.
11
19:19
Insgesamt hat der Meister leichte Vorteile auf seiner Seite. Die Jungs von Trainer Maik Machulla zwingen die TSV Hannover-Burgdorf zu einigen Fehlwürfen und profitieren von einer starken Leistung von Bergerud. Allerdings verteidigen die Hausherren ebenfalls gut und machen es den Gästen keineswegs leicht. Flensburg fehlt ein bisschen das Zielwasser.
9
19:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:3 durch Magnus Jøndal
9
19:16
7-Meter verworfen von Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)
Stark! Torbjørn Bergerud packt erneut zu und entschärft diesmal einen Strafwurf der Gastgeber. Generell lassen die Hannoveraner nun einiges liegen. Morten Olsen hat zum Beispiel zwei freie Würfe einfach ausgelassen.
9
19:15
"Flensburg gehört zu den Teams, die mit das beste Umschaltspiel besitzen. Wir brauchen im Angriff eine hohe Verantwortung für den Ball und benötigen eine sehr gute Rückzugsphase. In der Abwehr müssen wir unsere Leistungen aus den Vorwochen wiederholen", beschrieb Carlos Ortega die zentralen Knackpunkte für den heutigen Abend.
8
19:13
Gelbe Karte für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
7
19:12
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:2 durch Magnus Rød
Der Spitzenreiter kann einen langen Wechsel des Flensburger Rückraums nicht unterbinden. Magnus Rød kommt mit Dampf über halblinks und vollendet problemlos.
6
19:11
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:1 durch Evgeni Pevnov
Fabian Böhm spielt einen schönen Bodenpass zum Kreis. Evgeni Pevnov schnappt sich das Kunstleder und wuchtet das Ding in die gegnerischen Maschen.
6
19:11
Hinten stehen beide Klubs sehr kompakt und versuchen, den ballführenden Spieler früh anzugehen. Zudem sind beide Torhüter gut aufgelegt. Allerdings lassen die Offensivreihen auch noch die letzte Präzision und Konsequenz vermissen.
4
19:09
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:1 durch Fabian Böhm
Ansatzlos steigt Böhm auf der halbrechten Rückraumposition hoch und pfeffert die harzige Kugel hoch ins kurze Eck.
3
19:09
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 0:1 durch Michał Jurecki
Kielce-Neuzugang Michał Jurecki kommt schön aus der Bewegung auf die Nahtstelle und ist nach einem Überzieher auch von drei Mann nicht zu halten.
3
19:07
Wie wichtig dieses Match ist, wird früh deutlich. Beide Seiten sind sichtlich nervös und kommen (noch) nicht richtig in Fahrt. Sowohl Hannover als auch der amtierende Meister wollen unbedingt den Sieg. Insbesondere Flensburg braucht ihn aber fast schon, um überhaupt noch im Meisterschaftsrennen zu bleiben.
1
19:06
Gleich wird sich zeigen, ob Hannover auch gegen ein absolutes HBL-Topteam bestehen kann. Geleitet wird der Hammer übrigens von Denis Regner und Julian Koppl.
1
19:05
Und damit rein ins Geschehen! Der Spielbeginn hat sich verzögert, da es vorab Probleme mit dem Hallenlicht gegeben hat. Die Hausherren haben Anwurf und spielen in grün-weißen Trikots zunächst von rechts nach links.
1
19:05
Spielbeginn
18:52
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf ein spannendes und intensives Spitzenspiel. Viel Vergnügen!
18:45
Etwas angespannter gestaltet sich die Situation bei den Gästen aus dem hohen Norden. Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt rangiert mit 9:3 Punkten "nur“ auf Platz drei der Tabelle. Der 24:28-Pleite beim THW Kiel ließen die Mannen von Trainer Maik Machulla ein 30:22 gegen den DHfK Leipzig folgen. Dass die Gäste heute ebenfalls in der Pflicht stehen, weiß auch Christophersen: "Der Druck liegt ganz klar bei der SG. Sie sind in der Favoritenrolle, aber wir wollen positiv überraschen und ich traue das unserer Mannschaft auch zu".
18:40
"Das ist eine schöne Momentaufnahme. Die Jungs freuen sich darüber, das Selbstvertrauen wird nicht weniger, die Mechanismen greifen ineinander", lobte Hannovers sportlicher Leiter Sven-Sören Christophersen: "Wir drehen nicht durch, aber es hilft der Mannschaft, Selbstvertrauen zu entwickeln."
18:35
Spitzenreiter vs. Meister: Die Partie zwischen Hannover und Flensburg wird seit Wochen mit Spannung erwartet. Mit einer perfekten Ausbeute von 12:0 Punkten liegt Hannover-Burgdorf an der Spitze der stärksten Liga der Welt. Vergangenen Spieltag setzten sich "DIE RECKEN" mit 28:23 beim TVB 1898 Stuttgart durch. Mit einem weiteren Erfolg könnte sich die Auswahl von Coach Antonio Carlos Ortega weiter oben festbeißen.
18:30
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum Kracher am 7. Spieltag der liqui moli Handball-Bundesliga. Die ungeschlagene TSV Hannover-Burgdorf empfängt Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt. Anwurf in der TUI Arena ist um 19:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

06.10.2019 16:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
TSV Hannover-Burgdorf
HAN
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
Bergischer HC
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
TBV Lemgo Lippe
Lemgo
TBV
TBV Lemgo Lippe
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
HBW Balingen
Balingen
BAL
HBW Balingen
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen

TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf Herren
vollst. Name
Turn- und Sportvereinigung Hannover-Burgdorf Handball GmbH
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Weiß, Grün
Gegründet
1922
Sportarten
Handball
Spielort
Swiss Life Hall
Kapazität
4.200

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300