Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:33
Fazit:
Der FC St. Pauli feiert am 33. Spieltag einen 4:3-Auswärtssieg bei der KSV Holstein und wahrt seine Minimalchance auf das Erreichen der Aufstiegsrelegation. Nach dem auf Treffern Skrzybskis (28.) und Afolayans (39.) beruhenden 1:1-Pausenremis gelang den Störchen der bessere Wiedereinstieg; Reese ließ in Minute 48 eine Großchance zur erneuten Heimführung ungenutzt. Die Kiezkicker bestätigten die Effizienz des ersten Durchgangs und gingen nach einem Freistoß durch ein Eigentor Wahls in Führung (53.). Die Braun-Weißen blieben am Drücker und bauten ihren Vorteil durch einen sehenswerten Schuss Daschners von der Strafraumkante schnell aus (61.). Die Hürzeler-Auswahl ließ diesem Doppelschlag eine sehr souveräne Phase folgen und erzwang durch Paqarada sogar den vierten Treffer (74.). Die Störche zeigten in der Schlussphase Moral und stellten durch die Tore Komendas (78.) und Reeses (90.+3) ganz spät den Anschluss her, doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Kiel beschließt die Saison am Sonntag in Hannover. St. Pauli empfängt dann Karlsruhe. Einen schönen Abend noch!
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:29
Gelbe Karte für Hauke Wahl (Holstein Kiel)
Nach Abpfiff haben noch einige Kieler Bemerkungen beim Schiedsrichter abzugeben. Wahl tut dies in einer aus Sicht des Unparteiischen aggressiven Art und Weise, sodass er nachträglich verwarnt wird.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:28
Spielende
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:28
... Becker probiert es mit einem rechten Spannschuss aus 25 Metern. Der Ball segelt weit drüber. Das dürfte es gewesen sein im Holstein-Stadion.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:27
Nach Mets' Behandlung läuft die Partie wieder. Kiel bekommt noch einen Freistoß im offensiven Zentrum zugesprochen...
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
90.
20:27
Fazit:
Mit dem Abpfiff brechen am Böllenfalltor alle Dämme. Die Fans stürmen das Spielfeld. Der SV Darmstadt 98 steigt zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga auf. Die Lilien nutzen ihren dritten Matchball durch ein 1:0 gegen den 1. FC Magdeburg. In der Summe erwiesen sich die Hessen als die cleverere Mannschaft, die mit dem Ball mehr Zielstrebigkeit entwickelte. Hinsichtlich der großen Torchancen nahmen sich beide Mannschaften allerdings nicht viel, die 98er aber nutzen eine Gelegenheit. Und so half den Gästen vor 17.650 Zuschauern im ausverkauften Merck-Stadion der ausgiebige Ballbesitz von letztlich fast 70 Prozent nicht weiter. Gerade in der Schlussphase entfaltete man kaum noch Durchschlagskraft, weshalb der Darmstädter Aufstieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr geriet. So gilt unser herzlicher Glückwunsch den Lilien. Willkommen zurück im deutschen Fußball-Oberhaus!
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:26
Gelbe Karte für Marcel Rapp (Holstein Kiel)
Auch der KSV-Trainer hat sich so lautstark bei den Unparteiischen beschwert, dass er verwarnt wird.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
90.
20:25
Spielende
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
90.
20:25
Darmstadt verteidigt nur noch, tut das sehr geschickt. Dadurch ist natürlich wenig Platz in der Hälfte der Gastgeber. Der FCM findet keine Lücke.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:24
Gelbe Karte für Benedikt Pichler (Holstein Kiel)
In hektischen letzten Momenten operieren die Hausherren mit vielen langen Schlägen. Nach einem solchen fährt Pichler gegen Mets den rechten Ellenbogen aus. Es gibt nicht nur Freistoß für den Gast, sondern auch eine Verwarnung.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
90.
20:24
Von der linken Seite tritt Tatsuya Ito den Ball hoch in den Sechzehner. Diese Flanke will Marcel Schuhen unbedingt haben. Das ist ein anspruchsvoller Ball, doch den angelt sich der Keeper mit vollem Einsatz.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:23
Einwechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:23
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
90.
20:23
Natürlich können es die Lilien-Fans kaum erwarten, endlich mit den Feierlichkeiten beginnen zu dürfen, werden aber noch auf die Folter gespannt. Und die Magdeburger bauen noch einen Angriff auf.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:22
Tooor für Holstein Kiel, 3:4 durch Fabian Reese
Reese lässt die Störche bei seinem Heimabschied noch einmal hoffen! Pichler verlängert eine Ecke von der linken Fahne am kurzen Pfosten per Kopf auf die ferne Sechzehnerseite. Reese nimmt mit dem rechten Spann direkt ab. Vasilj ist in der halblinken Ecke noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
88.
20:21
Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch. Lange hat der FCM hier tatkräftig versucht, etwas Zählbares zu ergattern. Abgeschenkt haben die Gäste nichts. Jetzt aber scheint der Tank leer. Magdeburg lässt die Entschlossenheit vermissen.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:21
Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:21
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:21
Pichler gegen Vasilj! Der Österreicher wuselt sich auf halbrechts in den Sechzehner und produziert in Bedrängnis einen Rechtsschuss, der aus 14 Metern abgefälscht auf die halbhohe linke Ecke fliegt. Vasilj verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
Holstein Kiel FC St. Pauli
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Der Nachschlag im Holstein-Stadion soll 360 Sekunden betragen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
88.
20:19
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Keanan Bennetts
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
88.
20:19
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
Holstein Kiel FC St. Pauli
89.
20:19
Die Kieler Spieler bilden ein Spalier für Bartels, der seine Karriere nach dieser Saison beenden wird. Zudem wird der Norddeutsche lautstark von den Fans gefeiert. Wriedt betritt den Rasen für die Schlussmomente.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
88.
20:19
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Thomas Isherwood
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
88.
20:18
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
Holstein Kiel FC St. Pauli
88.
20:18
Einwechslung bei Holstein Kiel: Kwasi Wriedt
Holstein Kiel FC St. Pauli
88.
20:18
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
Holstein Kiel FC St. Pauli
88.
20:17
Gelbe Karte für Fabian Hürzeler (FC St. Pauli)
Wegen Meckerns sieht der junge Gästetrainer die Gelbe Karte.
Holstein Kiel FC St. Pauli
87.
20:17
Gelb-Rote Karte für Oladapo Afolayan (FC St. Pauli)
Afolayan ist dann doch recht schnell wieder auf den Beinen. Er kehrt eigenmächtig auf den Rasen zurück. Dem Unparteiischen Robert Kampka bleibt nichts anderes übrig, als den verwarnten Engländer mit Gelb-Rot des Feldes zu verweisen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
85.
20:17
Damit schöpft Christian Titz sein Wechselkontingent restlos aus.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
85.
20:17
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
Holstein Kiel FC St. Pauli
86.
20:17
Afolayan scheint sich ohne gegnerische Einwirkung nach der Annahme eines Flugballs das rechte Knie verdreht zu haben. Der Torschütze und -vorbereiter muss auf dem Rasen behandelt werden.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
85.
20:16
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Mo El Hankouri
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
85.
20:16
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Cristiano Piccini
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
85.
20:16
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Daniel Elfadli
Holstein Kiel FC St. Pauli
85.
20:16
Kiel drückt! In den Nachwehen einer Ecke will Porath im Strafraumzentrum zu Pichler durchstecken. Am linken Fünfereck wirft sich Torhüter Vasilj gerade noch rechtzeitig auf den Ball.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
83.
20:15
Die Hessen feiern sich mittlerweile enthusiastisch für gute Defensivaktionen. Es geht nur noch darum, den knappen Vorsprung ins Ziel zu retten. Der Aufstieg winkt. Oder hat Magdeburg noch Einwände?
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
80.
20:14
Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
Dann erwischt Marvin Mehlem Gegenspieler Daniel Elfadli mit der Sohle voran an der Wade. Damit schwingt sich der Mittelfeldspieler zu Darmstadts Gelbkönig auf - das ist nämlich seine elfte Karte.
Holstein Kiel FC St. Pauli
84.
20:13
Plötzlich wollen es die Störche noch einmal wissen und den Anschluss herstellen. Sie zeigen Moral, hoffen noch auf einen einigermaßen positiven Abschied für die elf im Sommer abwandernden Akteure.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
80.
20:11
Gelbe Karte für Fabian Schnellhardt (SV Darmstadt 98)
Nach einem Foul an Mo El Hankouri holt sich Fabian Schnellhardt seine vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ab.
Holstein Kiel FC St. Pauli
81.
20:11
Pichler nimmt Vasiljs Geschenk nicht an! Nachdem der Gästeschlussmann im Sechzehner gege Irvines Rücken geschossen hat, legt Bartels flach zurück zum Österreicher. Der will Vasilj aus halblinken 13 Metern per Lupfer überwinden, doch der Ball landet auf dem Tor.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
79.
20:10
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Clemens Riedel
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
79.
20:09
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
76.
20:09
Aus der zweiten Reihe zieht Marvin Mehlem nach einer Kopfballablage von Mathias Honsak ab. Den Linksschuss pariert Tim Boss. Auf der Gegenseite feuert Maximilian Ullmann kurz darauf aus richtig großer Distanz, hat damit keinen Erfolg.
Holstein Kiel FC St. Pauli
79.
20:09
Einwechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
74.
20:09
Auf der Gegenseite werden die Gäste gefährlich. Nach einem langen Ball und einer Kopfballablage von Maximilian Ullmann ist Luca Schuler in Erwartung der Kugel, wird im Torraum von Marcel Schuhen abgeräumt, der dabei aber sauber den Ball faustet. Der Lilien-Keeper ist dann auch beim Nachschuss von Jason Ceka zur Stelle und feiert seine Parade.
Holstein Kiel FC St. Pauli
79.
20:08
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
Holstein Kiel FC St. Pauli
78.
20:08
Einwechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
Holstein Kiel FC St. Pauli
78.
20:08
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
Holstein Kiel FC St. Pauli
78.
20:07
Tooor für Holstein Kiel, 2:4 durch Marco Komenda
Die Störche wehren sich doch noch und verkürzen! Infolge einer durchgerutschten Freistoßflanke spielt Reese von der halbrechten Sechzehnerkante flach in das Strafraumzentrum. Der eingewechselte Komenda befördert den Ball mit dem rechten Innenrist in die halbhohe rechte Ecke.
Holstein Kiel FC St. Pauli
77.
20:07
Gelbe Karte für Oladapo Afolayan (FC St. Pauli)
Afolayan kommt auf der halbrechten Abwehrseite zu spät gegen Becker und handelt sich seine vierte Verwarnung in der laufenden Saison ein.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
73.
20:06
Natürlich ist der Eckstoß eine Sache für Tobias Kempe. Dessen Hereingabe von der linken Seite köpft Patric Pfeiffer aus etwa sechs Metern aufs Tor. Tim Boss ist zur Stelle und hält sicher.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
72.
20:05
Einen hohen Ball legt Christoph Zimmermann im Strafraum klug per Kopf ab. In halblinker Position fackelt Mathias Honsak nicht lange, doch dessen Linksschuss wird doppelt abgefälscht und bringt lediglich eine Ecke.
Holstein Kiel FC St. Pauli
75.
20:05
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Holstein Kiel FC St. Pauli
75.
20:05
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
Holstein Kiel FC St. Pauli
75.
20:05
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
Holstein Kiel FC St. Pauli
75.
20:04
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Holstein Kiel FC St. Pauli
74.
20:04
Tooor für FC St. Pauli, 1:4 durch Leart Paqarada
St. Pauli ist auf dem Weg zum Kantersieg! Gegen eine völlig wilde Kieler Abwehr spielt Paqarada auf der linken Strafraumseite einen Doppelpass mit Saad, der ihm aus acht Metern eine freie Schussbahn beschert. Kirkeskov will für den geschlagenen Keeper Dähne rettet, fälscht aber in den eigenen Kasten ab.
Holstein Kiel FC St. Pauli
73.
20:03
Der durch Sander an die linke Sechzehnerlinie geschickte Joker Pichler visiert aus spitzem Winkel die flache rechte Ecke an. FCSP-Schlussmann Vasilj taucht ab und kann den Ball festhalten.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
71.
20:02
Gelbe Karte für Daniel Elfadli (1. FC Magdeburg)
Wegen eines Fouls an Patric Pfeiffer fängt sich Daniel Elfadli seine fünfte Gelbe Karte der Saison ein und wird am letzten Spieltag gesperrt fehlen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
70.
20:02
Auf der rechten Seite spielt Emir Karic zu Marvin Mehlem, der in die Box zieht und aus nicht idealem Winkel im Wegrutschen mit dem rechten Fuß schießt. Tim Boss dichtet das kurze Eck ab, klärt zur Ecke, die keine Folgen hat.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
70.
20:01
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
Holstein Kiel FC St. Pauli
71.
20:00
Afolayan mit der Gelegenheit zum Doppelpack! Der Engländer treibt einen Konter über rechts nach vorne, zieht vor dem Sechzehner nach innen und dringt in den Strafraum ein. Sein linker Spannschuss aus 15 Metern rauscht wegen klarer Rücklage weit drüber.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
70.
20:00
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Filip Stojilković
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
67.
20:00
Ausgiebig führt der FCM den Ball, doch Vortrieb entwickelt man kaum. So verharrt man lange Zeit in der eigenen Hälfte. Und das lassen die Darmstädter natürlich geschehen.
Holstein Kiel FC St. Pauli
69.
19:58
Nach seinen letzten Heimminuten für die KSV verabschiedet sich Thesker von den Kieler Anhängern. Er wird durch Angreifer Pichler ersetzt.
Holstein Kiel FC St. Pauli
68.
19:57
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Holstein Kiel FC St. Pauli
68.
19:57
Auswechslung bei Holstein Kiel: Stefan Thesker
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
64.
19:57
Ein zu kurz abgewehrter Ball landet mittig im Sechzehner bei Maximilian Ullmann. Dessen Linksschuss bleibt an Patric Pfeiffer hängen. Daniel Heber setzt nach, trifft dabei Christoph Zimmermann, der einen Hauch eher am Ball ist. So ist das ein Offensivfoul. Freistoß Darmstadt!
Holstein Kiel FC St. Pauli
65.
19:54
Gelbe Karte für Fin Bartels (Holstein Kiel)
Nach einem ungenauen Anspiel Reeses rutscht Bartels im offensiven Zentrum Irvine hinein und erwischt den Australier am rechten Bein. Die zweite Gelbe Karte des Abends ist fällig.
Holstein Kiel FC St. Pauli
64.
19:54
Können sich die Störche noch einmal aufrichten? Während der Gast mit einer ganz anderen Ernsthaftigkeit als vor der Pause auftritt, geht die Entwicklung beim Heimteam in die falsche Richtung. Die defensive Abstimmung passt überhaupt nicht mehr.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
63.
19:54
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
63.
19:53
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
62.
19:53
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Maximilian Ullmann
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
62.
19:53
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
60.
19:53
Nach wie vor verzeichnet der FCM deutlich mehr Spielanteile, doch aktuell wissen die Bördestädter mit der Kugel wenig anzufangen. Die Lilien können mit einer gut gestaffelten Defensive vieles verhindern.
Holstein Kiel FC St. Pauli
61.
19:51
Tooor für FC St. Pauli, 1:3 durch Lukas Daschner
St. Pauli legt das dritte Tor nach! Afolayan zieht vom rechten Flügel nach innen und spielt einen flachen Diagonalpass an die mittige Sechzehnerkante. Der unbewachte Daschner vollendet mit dem rechten Innenrist sehenswert in die obere rechte Ecke.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
58.
19:51
Während Marvin Mehlem recht schnell wieder auf den Beinen ist, benötigt Tim Boss länger. Doch dann gibt es Entwarnung. Der Keeper steht wieder und wird weiterspielen können.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
56.
19:50
Mit einem Querpass tief in der eigenen Hälfte lädt Jamie Lawrence die Darmstädter ein. Marvin Mehlem spritzt dazwischen, stürmt in den Sechzehner. Dort wirft sich ihm Tim Boss entgegen. Beide rasseln übel zusammen. Lawrence sichert den Ball kurz darauf unmittelbar vor der Torlinie auf. Dann unterbricht der Unparteiische, die Betreuer sind gefragt.
Holstein Kiel FC St. Pauli
60.
19:50
St. Pauli unterfüttert das zweite Tor mit einer aktiveren Phase und drängt nun auf die Vorentscheidung. Die KSV scheint den Rückstand noch nicht wirklich verdaut zu haben, rennt nach einer knappen Stunde erstmals für längere Zeit hinterher.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
55.
19:48
Nach einem Diagonalball kann sich Filip Stojilković links in der Box nicht gegen Mo El Hankouri durchsetzen. Doch kurz darauf kommt der Schweizer in ähnlicher Position doch noch zu einem Rechtsschuss, der über die Kiste rauscht.
Holstein Kiel FC St. Pauli
58.
19:47
Becker tankt sich über die halbrechte Offensivspur in den Sechzehner und spielt scharf vor den Kasten. Dort rutscht sowohl Reese als auch Skrzybski am Ball vorbei.
Holstein Kiel FC St. Pauli
56.
19:46
Durch die Führung gelangen die Kiezkicker in der Live-Tabelle wieder in Sichtweite zum Stadtrivalen Hamburger SV. Der ist nun "nur" noch drei Punkte sowie sieben Treffer entfernt.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
52.
19:45
Links in der Box sucht Tatsuya Ito den Abschluss. Dem Rechtsschuss des Japaners fehlt es jedoch an der nötigen Präzision. Da muss Marcel Schuhen keinen Finger krümmen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
51.
19:44
Vor dem Block der Gästefans möchte Tobias Kempe einen Freistoß ausführen, doch es fliegen Bierbecher von den Rängen. Der Darmstädter Profi muss sich als Tatortreiniger betätigen. Derweil bedeutet Magdeburgs Amara Condé in Richtung der Anhänger, dass es derartiges Fehlverhalten wahrlich nicht braucht.
Holstein Kiel FC St. Pauli
53.
19:43
Tooor für FC St. Pauli, 1:2 durch Hauke Wahl (Eigentor)
St. Pauli dreht den Spielstand! Infolge eines Handspiels Reeses flankt Hartel den fälligen Freistoß von der tiefen linken Außenbahn scharf an die Fünferkante. Nachdem Medić verpasst hat, fälscht Abwehrmann Wahl unglücklich per Kopf in den eigenen Kasten ab.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
50.
19:41
Vollends wollen die Lilien dem Gegner das Spiel natürlich nicht überlassen. Das entspräche auch nicht dem Anspruch eines Tabellenführers.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
48.
19:40
Barış Atik schießt einen Freistoß aus Nähe des linken Strafraumecks direkt drauf. Da muss Marcel Schuhen auf der Hut sein und wehrt etwas unorthodox, aber immerhin zur Seite ab.
Holstein Kiel FC St. Pauli
51.
19:40
Weder Marcel Rapp noch Fabian Hürzeler haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
47.
19:39
Magdeburg könnte jetzt natürlich noch mehr vom Spiel bekommen und so deutet sich das auch an. Die Gäste haben seit Wiederbeginn das Kommando - nun mit Mo El Hankouri auf der rechten Seite und dem neu eingewechselten Tatsuya Ito in der Spitze.
Holstein Kiel FC St. Pauli
48.
19:38
Reese mit der Großchance zum 2:1! Gegen aufgerückte Braun-Weiße wird der künftige Herthaner durch Bartels in die zentrale Tiefe geschickt. Reese hat freie Bahn in Richtung Gästekasten und schießt aus vollem Lauf und 16 Metern auf die rechte Ecke. Keeper Vasilj ist schnell unten und pariert zur Seite.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
46.
19:36
Ohne personelle Veränderungen schickt Torsten Lieberknecht seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
46.
19:36
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
46.
19:36
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
46.
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel FC St. Pauli
46.
19:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Holstein-Stadion! Die um eine einstellige Endplatzierung kämpfenden Störche vermitteln bisher den entschlosseneren Eindruck als die Kiezkicker, die eher glücklich zu ihrem Treffer gekommen sind. Hält Kiel weiterhin gut dagegen und beschert zahlreichen verdienten Spielern einen erfolgreichen Heimabschied oder schaltet der Gast einen Gang hoch und wahrt seine Minimalchance auf Rang drei?
Holstein Kiel FC St. Pauli
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
45.
19:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause hat der SV Darmstadt 98 den Aufstieg in die Bundesliga fest im Blick, führt gegen den 1. FC Magdeburg mit 1:0. Beide Mannschaften verzeichneten bisher zwei Großchancen, die Lilien nutzen eine davon. Darüber hinaus hatten die Gäste mit dem Klassenerhalt in der Tasche deutlich mehr vom Spiel. Doch das ist nichts Neues bei den Sachsen-Anhaltern, die hier absolut auf Augenhöhe agierten. Eine Spur zielstrebiger wirkten dagegen die Gastgeber. Insofern ist die Führung der Hessen ganz sicher nicht unverdient und schürt die Hoffnung, dass heute die große Aufstiegssause endlich steigen kann.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
45.
19:19
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
45.
19:19
Ausgleichschance! Die Nachspielzeit ist abgelaufen. Darmstadt wird noch eine Ecke zugesprochen, die letztlich nichts einbringt. Doch Magdeburg kontert. Über links stürmt Mo El Hankouri in den Strafraum und bringt eine gute Flanke an. Auf Höhe des zweiten Pfostens rauscht Jason Ceka heran, nimmt den Ball volley mit dem rechten Fuß und haut den Marcel Schuhen aus etwa sieben Metern zu unplatziert voll vor den Latz.
Holstein Kiel FC St. Pauli
45.
19:18
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der Zweitligafreitagspartie zwischen der KSV Holstein und dem FC St. Pauli. In einer ausgeglichenen Anfangsphase verzeichneten die Hausherren durch Bartels, der aus kurzer Distanz eine Direktabnahme verpasste, eine frühe Gelegenheit (4.); wenig später schoss auf der Gegenseite Saliakas im Sechzehner über den Kasten (7.). In der Folge mangelte es hüben wie drüben im offensiven Zusammenspiel an Präzision, sodass weitere zwingende Strafraumszenen zunächst ausblieben. Nach einer knappen halben Stunde foulte Mets Bartels im Sechzehner; den fälligen Strafstoß verwandelte Skrzybski sicher (28.). In der jüngsten Viertelstunde war St. Pauli zwar optisch überlegen, im Vorwärtsgang aber weitgehend ideenlos. Dementsprechend überraschend kam Afolayans Ausgleichstor, das auf einem Solo beruhte (39.). Bis gleich!
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
45.
19:17
Tobias Kempe tritt einen Freistoß von der rechten Seite. Im Zentrum bemüht sich Phillip Tietz um den Kopfball, erwischt diesen aber nicht voll genug. So fliegt der Ball deutlich am langen Eck vorbei.
Holstein Kiel FC St. Pauli
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel FC St. Pauli
45.
19:16
Gelbe Karte für Timo Becker (Holstein Kiel)
Becker bremst einen braun-weißen Konter aus, indem er Hartel unweit der Mittellinie mit einem harten, ballfernen Körpereinsatz abräumt. Schiedsrichter Robert Kampka ahndet das taktische Foul mit der ersten Verwarnung.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Holstein Kiel FC St. Pauli
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Holstein-Stadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
45.
19:15
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Wegen eines Fouls an Emir Karic kassiert Barış Atik seine neunte Gelbe Karte der Saison.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
43.
19:15
In der Folge des Erfolgserlebnisses nehmen sich die Hausherren erst einmal ein wenig zurück und überlassen dem Gegner den Ball. Die ohnehin größeren Spielanteile des FCM wachsen nun wieder an.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
40.
19:13
Nach ihrer Führung würden die Lilien Stand jetzt vorzeitig in die Bundesliga aufsteigen. Das sorgt natürlich für allerbeste Stimmung im Merck-Stadion am Böllenfalltor.
Holstein Kiel FC St. Pauli
42.
19:12
Im Falle eines Unentschiedens könnte Kiel im Laufe des Wochenendes auf Rang zehn der Tabelle abrutschen. Behält die KSV alle drei Zähler hier, wäre der Sprung auf den siebten Platz möglich. Dann müsste Kaiserslautern am Sonntag in Karlsruhe verlieren.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
38.
19:11
Die ausgiebige VAR-Überprüfung zum Treffer hat offenbart, dass es sich nicht um eine Abseitsposition von Tobias Kempe handelte, weil diese vom am Boden liegenden Daniel Heber aufgehoben wurde. Durch dessen horizontale Lage war das schwer zu sehen. Und so findet der zwölfte Saisontreffer von Phillip Tietz nachträglich Anerkennung.
Holstein Kiel FC St. Pauli
39.
19:08
Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Oladapo Afolayan
Aus heiterem Himmel gleicht St. Pauli aus! Afolayan dribbelt entlang der Sechzehnerkante von halbrechts nach innen. Mit einem ersten Schussversuch bleibt er zunächst an Thesker hängen. Den Abpraller versenkt er dann mit dem linken Spann gegen Dähnes Laufrichtung aus 14 Metern in der flachen rechten Ecke.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
36.
19:07
Tooor für den SV Darmstadt 98, 1:0 durch Phillip Tietz
Filip Stojilković tritt die Kugel lang nach vorn in den Sechzehner. Dort holt sich Phillip Tietz den Kopfball, sucht damit Tobias Kempe. Dieser bekommt das Spielgerät nicht unter Kontrolle, doch der Ball springt zurück zu Tietz. Halbrechts von der Strafraumgrenze wuchtet der Stürmer seinen Rechtsschuss in die Maschen. Der umgehende Abseitspfiff wird kurz darauf hinfällig, das Tor zählt.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
34.
19:05
Halbrechts in Strafraumnähe probiert sich Barış Atik. Auch dieser Rechtsschuss wird abgefälscht und somit nicht gefährlich. Die anschließende Magdeburger Ecke verpufft.
Holstein Kiel FC St. Pauli
36.
19:05
Natürlich wahren die Kiezkicker nur mit einem Dreier ihre Minimalchance auf das Erreichen der Aufstiegsrelation. Der ein oder andere Braun-Weiße vermittelt aber den Eindruck, mit den Gedanken bereits in der Sommerpause zu sein.
Holstein Kiel FC St. Pauli
33.
19:04
Bartels wird am Ende eines schnellen Gegenstoßes, den Reese fast im Alleingang trägt, von diesem an der halbrechten Sechzehnerkante bedient. Er visiert mit dem linken Fuß die linke Ecke an, doch seinen Schuss blockt Smith.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
31.
19:01
Gelbe Karte für Silas Gnaka (1. FC Magdeburg)
Erstmals greift Harm Osmers zum gelben Karton. Den bekommt Silas Gnaka zu sehen, der Marvin Mehlem auf den Fuß tritt und die schnelle Ausführung eines gegnerischen Freistoßes stört. Für den Mittelfeldspieler ist das die dritte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
31.
19:01
Auf der Gegenseite schießt Mo El Hankouri halbrechts von der Strafraumgrenze im Fallen mit dem linken Fuß. Der Ball wird von Patric Pfeiffer zur Ecke abgefälscht, die im Anschluss nichts einbringt.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
30.
19:00
Wenig später kommt ein Distanzschussversuch von Emir Karic durch, der Kullerball sorgt allerdings nicht für Gefahr und rollt rechts am Kasten von Tim Boss vorbei.
Holstein Kiel FC St. Pauli
30.
19:00
Saad zieht von der halblinken Offensivspur nach innen und legt für Saliakas quer. Der probiert sich aus halbrechten 18 Metern mit einem rechten Spannschuss. Der Ball fliegt weit links am Ziel vorbei.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
28.
18:59
Somit schauen wir nun wieder auf eine Standardsituation der Hessen, doch die Hoffnungen der heimischen Fans erfüllen sich erneut nicht. Kurz darauf versucht es Fabian Schnellhardt aus der zweiten Reihe, kommt mit seinem Linksschuss aber nicht durch.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
25.
18:58
In dieser Phase sind die Lilien mal etwas ausgiebiger am Ball, halten sich in der gegnerischen Hälfte auf. Doch aus dem Spiel heraus tut sich mit Ausnahme der 13. Minuten nichts Nennenswertes.
Holstein Kiel FC St. Pauli
28.
18:58
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Steven Skrzybski
Die Störche gehen in Führung! Skrzybski befördert den Ball mit dem rechten Innenrist in die flache linke Ecke. Gästeschlussmann Vasilj hat sich für die falsche Seite entscheiden und ist machtlos.
Holstein Kiel FC St. Pauli
27.
18:56
Es gibt Strafstoß für Kiel! Nach einer Bogenlampe Saliakas' wollen Torhüter Vasilj und Abwehrmann Mets am Elfmeterpunkt vor Bartels klären. Dabei schubst der Verteidiger den Routinier in den Keeper hinein. Referee Robert Kampka zeigt sofort auf den Punkt.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
23.
18:56
Nach einem Fehler von Patric Pfeiffer gelangt Jason Ceka im rechten Halbfeld an den Ball und versucht es dann im Eins gegen Eins. Doch der Magdeburger Offensivmann bleibt noch vor dem Sechzehner hängen.
Holstein Kiel FC St. Pauli
26.
18:56
St. Pauli hält den Schwerpunkt des Geschehens nach einer knappen halben Stunde in der gegnerischen Hälfte, kommt im letzten Felddrittel aber weiterhin ziemlich ideenlos daher. Die Partie gleicht in dieser Phase einem Sommerkick ohne echte Relevanz.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
22.
18:54
Somit richten sich unsere Hoffnungen auf die nun anstehende Standardsituation. Von der rechten Seite tritt Tobias Kempe einen Freistoß hoch in die Mitte. Phillip Tietz holt sich den Kopfball und setzt diesen aus gut fünf Metern rechts neben die Kiste.
Holstein Kiel FC St. Pauli
23.
18:53
Paqarada flankt einen Freistoß aus der halbrechten Offensivspur mit dem linken Innenrist und viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Der Ball segelt direkt in die Hände des KSV-Schlussmanns Dähne.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
19.
18:52
Nach den beiden Großchancen ist die Partie wieder deutlich abgekühlt. Man bewegt sich zwischen den Strafräumen und bearbeitet sich dort nach Kräften.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
17.
18:51
Obwohl sich die Gastgeber um das Spiel bemühen, schafft man es nicht, dem Gegner in Sachen Ballbesitz Paroli zu bieten. Magdeburg führt die Kugel auch heute ausgiebig in den eigenen Reihen - bei Werten von aktuell jenseits der 70 Prozent.
Holstein Kiel FC St. Pauli
20.
18:49
Reese nimmt Maß! Der künftige Herthaner packt vom rechten Strafraumeck einen Schuss mit dem rechten Spann aus, der flatternd in Richtung langer Ecke rauscht. Letztlich verfehlt der Ball das Aluminium um gut einen halben Meter.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
15.
18:49
Beim derzeitigen 0:0 würde der Vorsprung der Darmstädter auf den drittplatzierten Hamburger SV auf fünf Punkte anwachsen. Das wäre äußerst komfortabel, der Aufstieg dann aber noch nicht sicher.
Holstein Kiel FC St. Pauli
17.
18:47
Paqarada schickt Hartel mit einem tollen Steilpass auf die tiefe linke Sechzehnerseite. Der kann den Ball gerade noch von der Linie kratzen; Torhüter Dähne klärt am kurzen Pfosten auf Kosten einer Ecke. Die bringt den Kiezkickern nichts ein.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
13.
18:46
Prompte Antwort des FCM! Praktisch im Gegenzug werden die Gäste gleichermaßen gefährlich. Mo El Hankouri taucht vollkommen frei halblinks in der Box auf und schießt mit dem linken Fuß. Marcel Schuhen pariert mit dem linken Bein für die 98er.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
13.
18:44
Großchance für die Lilien! Wunderbar kombinieren sich die Darmstädter links in den Sechzehner. Phillip Tietz geht noch elegant links an Torwart Tim Boss vorbei, schießt dann aus spitzem Winkel mit dem linken Fuß. Auf der Linie rettet Daniel Heber.
Holstein Kiel FC St. Pauli
14.
18:43
Durch eine flache Verlagerung Reeses in den halblinken Offensivraum taucht Skrzybski vor der gegnerischen Abwehrkette auf und schießt aus 18 Metern mit dem rechten Spann. Der Ex-Unioner bleibt mit seinem Versuch mit dem rechten Fuß an Abwehrmann Medić hängen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
10.
18:41
So entwickelt sich hier eine sehr offene Partie, in der die Börderstädter weiter sehr interessiert am Ball sind. Natürlich kann der FCM nach dem vollbrachten Klassenerhalt auch frei aufspielen. Und die aktuelle Form stimmt ja ohnehin.
Holstein Kiel FC St. Pauli
12.
18:41
Saad will einen Freistoß aus halblinken 21 Metern mit dem rechten Innenrist in die obere linke Ecke schlenzen. Seine Ausführung ist aber viel zu hoch angesetzt und segelt weit über Dähnes Gehäuse hinweg.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
8.
18:40
Auf der Gegenseite kommen wenig später die Gäste zu ihrer ersten Abschlusshandlung. Halbrechts in der Box fackelt Jason Ceka nicht lange, wuchtet seinen Rechtsschuss allerdings deutlich über das Gehäuse von Marcel Schuhen.
Holstein Kiel FC St. Pauli
10.
18:39
Die Mannschaften bewegen sich hinsichtlich der Spielanteile bislang weitgehend auf Augenhöhe. Der Gast präsentiert die etwas bessere Anlage, lässt im Zusammenspiel aber meist die nötige Geschwindigkeit vermissen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
7.
18:38
Plötzlich bietet Daniel Heber mit einem Konzentrationsfehler etwas an. Doch der Innenverteidiger macht seinen Patzer sofort wieder gut und trennt Filip Stojilković im letzten Moment im Sechzehner fair wieder vom Ball.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
5.
18:37
Eine weitere Darmstädter Standardsituation zieht ebenfalls keinen Ertrag nach sich. Den Freistoß angelt sich Magdeburgs Keeper Tim Boss herunter. Dann kommt bei den Lilien über rechts Schwung rein, doch Emir Karic bringt den Ball von dort draußen nicht an einen Teamkollegen.
Holstein Kiel FC St. Pauli
7.
18:35
Die erste Annäherung der Kiezkicker! Eine hohe Hereingabe Paqarada Paqaradas von der tiefen linken Außenbahn rutscht zu Saliakas an die halbrechte Sechzehnerkante durch. Der zieht mit dem zweiten Kontakt per rechtem Spann ab und setzt den Ball knapp über den Querbalken.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
4.
18:34
Derzeit steigen die Magdeburger Ballbesitzwerte massiv an. Insgesamt aber stecken wir hier jetzt in der üblichen Abtastphase, in der Vorsicht regiert und Tempoarmut an der Tagesordnung ist.
Holstein Kiel FC St. Pauli
4.
18:33
Die frühe Chance der Störche! Infolge eines Ballverlusts Smiths im Aufbau taucht Reese an der rechten Sechzehnerlinie auf und spielt flach vor den kurzen Pfosten. Bartels will einschieben, verpasst den Ball aber.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
2.
18:32
Magdeburg lässt aber auch umgehend erkennen, sich hier nicht verstecken zu wollen. Das Bemühen, etwas im Spiel nach vorn zu entwickeln, ist unübersehbar, auch wenn es der FCM auch noch nicht zu Ende gespielt bekommt.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
1.
18:31
Schon legen die Hausherren den Vorwärtsgang ein, greifen über links mit Marvin Mehlem an. Dabei springt gleich mal die erste Ecke dieser Begegnung raus. Mit der wissen die Darmstädter in der Folge nichts anzufangen.
Holstein Kiel FC St. Pauli
1.
18:30
Kiel gegen St. Pauli – auf geht's im ausverkauften Holstein-Stadion!
Holstein Kiel FC St. Pauli
1.
18:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
1.
18:30
Spielbeginn
Holstein Kiel FC St. Pauli
18:27
Soeben haben die beiden Mannschaften den Rasen betreten.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
18:16
Zum sechsten Mal stehen sich beide Klubs in einem Pflichtspiel gegenüber. Die bisherigen Partien gewann allesamt Darmstadt – darunter das Hinrundenduell vom 16. Spieltag mit 1:0. Zu Hause durften die 98er erst einmal gegen Magdeburg antreten und behaupteten sich im November 2018 mit 3:1. Das war zugleich der deutlichste Sieg, ansonsten gab es immer nur einen Treffer Unterschied und in einem der beiden Pokalspiele ging es sogar in die Verlängerung.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
18:12
Dem FCM ist erstmals der Klassenerhalt in der 2. Liga gelungen. Nach dem ersten Aufstieg 2018 ging es umgehend wieder runter. Nun aber haben sich die Bördestädter ihre insgesamt dritte Saison im deutschen Fußball-Unterhaus verdient, taten das vor allem mit einer guten Rückrunde. In der sammelten die Sachsen-Anhalter nur fünf Punkte weniger als Darmstadt und schossen dabei sogar zwei Tore mehr als die Lilien. Zudem schlug sich Magdeburg in der Fremde besser als zu Hause, holte als sechstbeste Auswärtsmannschaft zwei Zähler mehr als daheim. Seit vier Partien ist man ungeschlagen (zwei Siege) und punktete bei den Gastspielen in Braunschweig (2:1) und Heidenheim (0:0). Die letzte Niederlage setzte es Mitte April auf eigener Wiese gegen Sandhausen (1:2). Auf Reisen hatte man ziemlich genau einen Monat davor in Fürth letztmals das Nachsehen (0:3). Daran schlossen sich drei Auswärtsspiele ohne Niederlage an.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
18:03
Für die Darmstädter wäre es der vierte Aufstieg in die Bundesliga nach 1978, 1981 und 2015. Nach sechs Zweitligaspielzeiten in Folge wären die 98er wieder erstklassig. In erster Linie haben die Lilien ihre gute Saison der besten Defensive der Liga zu verdanken, kassierten lediglich 29 Gegentreffer, feierten überdies 19 Siege und verloren daheim nur eine Partie. Der Status als beste Auswärtsmannschaft ist im heutigen Heimspiel natürlich kein Faktor. In jedem Fall muss der Tabellenführer rechtzeitig vor dem Saisonende die Kurve bekommen und nach zwei Niederlagen in Folge wieder etwas Zählbares verbuchen. Zu Hause gab es zuletzt ein 0:3 gegen St. Pauli. Der letzte Dreier im Merck-Stadion wurde Mitte April gegen den KSC eingefahren (2:1).
Holstein Kiel FC St. Pauli
18:01
Bei den Kiezkickern, die seit September 2017 auf einen Auswärtssieg bei der KSV warten (seitdem vier Niederlagen) und die im zweiten Saisonabschnitt bisher nur zehn Gegentore zuließen, verzichtet Coach Fabian Hürzeler nach dem 0:0-Heimremis gegen Fortuna Düsseldorf auf Umstellungen in seiner Startelf. Im 3-4-3 nimmt Daschner die zentrale Offensivrolle ein.
Holstein Kiel FC St. Pauli
17:55
Auf Seiten der Störche, die heute gleich elf Spieler mit der Erfahrung von zusammen 1434 Zweitligaspielen verabschieden und die mit 22 Punkten das sechstschwächste Heimligateam des nationalen Fußball-Unterhauses stellen, hat Trainer Marcel Rapp im Vergleich zum 2:1-Heimerfolg gegen den Karlsruher SC eine personelle Änderung vorgenommen. Mühling verdrängt Wriedt auf die Bank.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
17:52
Aus tabellarischer Sicht hat der Spitzenreiter den Elften zu Gast. Während es für die Magdeburger angesichts von sieben Punkten Polster zur Abstiegszone um nichts mehr geht, die Bördestädter seit dem vergangenen Spieltag den Klassenerhalt sicher haben, wollen die Lilien den Platz an der Sonne behaupten, den dritten Matchball nutzen und endlich den direkten Aufstieg fixieren. Mit einem Sieg würden die Hessen den Abstand auf den drittplatzierten HSV auf uneinholbare sieben Zähler ausbauen. Dann könnte die Party am Böllenfalltor heute Abend steigen.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
17:45
Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Hannover nimmt Torsten Lieberknecht aufseiten der Hausherren überwiegend gezwungenermaßen vier Wechsel vor. Anstelle von Jannik Müller (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich), Matthias Bader, Braydon Manu (beide Gelb-Rot-Sperre) und Mathias Honsak (Bank) rücken Marvin Mehlem (zurück nach Gelbsperre), Fabian Schnellhardt, Tobias Kempe und Klaus Gjasula in die Darmstädter Startelf. Lediglich eine Veränderung gibt es bei den Gästen nach deren 2:2 gegen Nürnberg. Cristiano Piccini findet sich auf der Bank wieder. Dafür beordert Christian Titz heute Jamie Lawrence von Beginn an auf den Platz.
Holstein Kiel FC St. Pauli
17:45
Der FC St. Pauli befindet sich zwar auf der Zielgerade einer herausragenden Rückrunde, doch seine Chancen auf den Einzug in die Aufstiegsrelegation sind mittlerweile nur noch theoretischer Natur. Nach dem jüngsten 0:0-Heimunentschieden gegen Fortuna Düsseldorf liegen die Braun-Weißen nämlich nicht nur sechs Zähler hinter ihrem Stadtrivalen Hamburger SV, sondern haben auch das um acht Treffer schlechtere Torverhältnis. Realistisch betrachtet geht es "nur" noch um Rang vier.
Holstein Kiel FC St. Pauli
17:38
Die KSV Holstein bestreitet ihr letztes Heimspiel der sechsten aufeinanderfolgenden Saison in der 2. Bundesliga und ist als Tabellenneunter hinsichtlich einer erneuten einstelligen Endplatzierung 180 Spielminuten vor der Sommerpause immer noch auf Kurs. Nachdem die Spielzeit wegen vorheriger 0:3-Niederlagen beim 1. FC Heidenheim 1846, gegen den SV Darmstadt 98 und bei Fortuna Düsseldorf unerfreulich auszulaufen gedroht hatte, rangen die Störche am Samstag den Karlsruher SC mit 2:1 nieder.
SV Darmstadt 98 1. FC Magdeburg
17:35
Herzlich willkommen in der 2. Fußball-Bundesliga! Zu Beginn des 33. Spieltages steht um 18:30 Uhr unter anderem die Begegnung zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem 1. FC Magdeburg auf dem Programm.
Holstein Kiel FC St. Pauli
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Die KSV Holstein empfängt in ihrem letzten Heimspiel der Saison den FC St. Pauli. Störche und Kiezkicker stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Holstein-Stadions gegenüber.

Blitztabelle

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC6711,17
Hannover 96Cedric TeuchertHannover 967751
31. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern7600,86
4Hamburger SVLászló BénesHamburger SV6520,83
Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV7500,71

Aktuelle Spiele