Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:39
Fazit:
Dank einer absoluten Willensleistung erkämpft sich der 1. FC Nürnberg gegen Hannover 96 ein 2:2-Unentschieden! Beim Elfmeterfestival im Frankenland gingen die Niedersachsen dank zweier Strafstoßtore von Cedric Teuchert mit einer 2:0-Führung in den zweiten Abschnitt. Doch sie verpassten es den dritten Treffer nachzulegen. Das hielt den Club im Spiel, der nach dem Seitenwechsel lange Zeit zwar bemüht wirkte, aber trotzdem keinerlei Gefahr erzeugen konnte. Das Zusammenspiel von Can Uzun und Felix Lohkemper sorgte in der 66. Minute aus dem Nichts aber für das Anschlusstor und damit für neuen Schwung bei der Heimelf. Mit dem im Rücken belohnten sie sich in der Nachspielzeit ebenfalls vom Punkt erneut in Person von Can Uzun, der bei der Ausführung überhaupt keine Nerven zeigte. Durch den Doppelpack des Youngsters gelingt den Nürnbergern der fast schon nicht mehr für möglich gehaltene Punktgewinn. Als nächstes geht es für beide Teams im Pokal weiter. Hannover trifft auf Sandhausen und der FCN auf Oberneuland.
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:31
Spielende
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:30
Nürnberg macht tatsächlich das dritte Tor, aber aufgrund einer Abseitsstellung bleibt es beim 2:2! Der Club bleibt nach einem ungefährlichen eigenen Eckstoß dran. Aus dem rechten Halbfeld segelt der Ball hoch vor das H96-Tor. Gyamerah ist fast am Fünfer völlig frei und nickt aus kürzester Distanz das Ding ins Netz. Der Außenverteidiger stand zuvor allerdings einen Schritt zu weit vorne und damit im Abseits.
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:30
Fazit:
Der Karlsruher SC trotzt dem Hamburger SV in seiner Saisonheimpremiere ein 2:2-Remis. ab. Nach ihrer auf einem Treffer Schleuseners (14.) beruhenden 1:0-Pausenführung sorgten die Badener in einem zerfahrenen Wiederbeginn für ausgeglichene Kräfteverhältnisse. Die Norddeutschen kamen zwar nur langsam in die Gänge, konnten den Spielstand dann aber durch eine sehenswerte Freistoßausführung Bénes’ in der 61. Minute egalisieren. Wenig später nutzte die Walter-Auswahl einen Umschaltmoment, um durch Glatzel, der einen Distanzschuss Bénes’ in das Heimgehäuse abfälschte, die Führung an sich zu reißen (65.). In der Folge stemmten sich die Hausherren leidenschaftlich gegen die Pleite. Nach einem hervorragend parierten Mitteldistanzschuss Wanitzeks (76.) musste der KSC bis zur letzten Aktion des Spiels warten, ehe er den Ausgleich bejubeln durfte: Zivzivadze vergoldete einen Steilpass Stindls in Minute fünf des Nachschlags. Der Karlsruher SC tritt in der 1. Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Saarbrücken an. Der Hamburger SV ist bei Rot-Weiss Essen zu Gast. Einen schönen Tag noch!
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:29
Den anschließenden ruhenden Ball bringt Ezeh aus gut 30 Metern hoch vorne rein. Die FCN-Hintermannschaft steht aber gut und kann die Situation entschärfen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:28
Ahmet Gürleyen versucht tief in der eigenen Hälfte nach vorne zu verteidigen, aber bringt dabei Håvard Nielsen zu Fall. Es gibt noch einmal Freistoß für die Gäste.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
90.
15:26
Fazit:
Der Anschluss kam zu spät, Magdeburg gewinnt relativ souverän mit 2:1 gegen Braunschweig. In Durchgang zwei ruhten sich die Gastgeber auf der Führung durch die Treffer von Schuler und Condé aus und machten wenig für die Offensive. Von Braunschweig kam ebenfalls wenig. Erst in der Schlussminute profitierte der BTSV von einem Fehler von Lawrence und kam durch Ujah zum 1:2. Der Fehlstart für die Eintracht ist mit null Punkten aus zwei Spielen trotzdem perfekt, Magdeburg steht bei vier Punkten und kann mit dem Saisonstart zufrieden sein. Einen Schönen Tag noch!
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:26
Drei Minuten über der Zeit sind wir hier bereits. Dementsprechend sind nach dem Doppelpack von Megatalent Can Uzun jetzt noch sechs Minuten auf der Uhr. Mittlerweile scheint hier wirklich alles möglich!
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:24
Spielende
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
90.
15:24
Spielende
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:23
Tooor für Karlsruher SC, 2:2 durch Budu Zivzivadze
Tief in der Nachspielzeit sichert sich Karlsruhe noch das Unentschieden! Nachdem er mit einem Schussversuch aus halbrechten 17 Metern hängengeblieben ist, steckt Stindl genial zu Joker Zivzivadze durch. Der Georgier vollendet aus gut acht Metern mit dem ersten Kontakt per rechtem Innenrist in die linke Ecke.
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 9
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
90.
15:22
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:1 durch Anthony Ujah
Der Anschluss, der aber wohl zu spät kommt! Jamie Lawrence will nach einem langen Ball das Leder abschirmen, Ujah aber erobert das Leder und befördert die Kugel an Reimann vorbei in den Kasten.
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:22
Einwechslung bei Hamburger SV: Miro Muheim
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:22
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:21
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:2 durch Can Uzun
Uzun übernimmt die Verantwortung und zeigt keine Nerven! Im ganz großen Bogen läuft der 17-Jährige an und stoppt kurz vor dem Schuss fast ab. Im Duell mit dem Weltmeister im Tor der Gäste gelingt es dem 17-Jährigen zwar nicht den Keeper zu verladen, aber das ist komplett egal. Mit größtem Selbstvertrauen haut Uzun den Ball unhaltbar oben links in den Knick. Da ist Zieler wirklich absolut machtlos.
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:21
Die Doppelchance zum 1:3! Dompé findet bei freier Bahn erneut seinen Meister in Drewes; den Nachschuss setzt Jatta aus halbrechten neun Metern rechts neben den Kasten.
1. FC Nürnberg Hannover 96
90.
15:21
Patrick Alt schaut sich die Szene ganz lange selbst in der Video-Area an und bleibt bei seiner Entscheidung!
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:20
Dompé kann einen Konter aus halblinken 15 Metern unbedrängt abschließen, feuert den Ball aber direkt in die Arme Drewes'.
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag im BBBank-Wildpark soll 300 Sekunden betragen.
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:19
Einwechslung bei Karlsruher SC: Stefano Marino
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:19
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:19
Einwechslung bei Hamburger SV: Elijah Krahn
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
89.
15:19
Saulo Decarli köpft nach einer Ecke von links nur den eigenen Mann an, weshalb der Ball nicht gefährlich aufs Tor kommt.
1. FC Nürnberg Hannover 96
88.
15:19
Elfmeter für den 1. FC Nürnberg! Daichi Hayashi zieht von rechts in den Strafraum, schirmt den Ball ab und geht mit dem Bein dabei voll in den Laufweg von Bright Arrey-Mbi. Der Verteidiger drückt aber auch noch von oben. Deswegen gibt es den Pfiff. Das ist eine höchst knifflige Entscheidung! Die Tendenz ist eher kein Strafstoß. Der VAR schaut sich das Ganze auf jeden Fall noch einmal an.
Karlsruher SC Hamburger SV
90.
15:19
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
1. FC Nürnberg Hannover 96
87.
15:18
Den Hannoveranern ist es in den letzten Minuten gelungen den neu gewonnenen Schwung der Nürnberger wieder unter Kontrolle zu bekommen. Spannend dürfte es trotzdem bis zur Schlussekunde bleiben.
Karlsruher SC Hamburger SV
89.
15:17
... Wanitzkes Ausführung ist zu hoch angesetzt und verpasst im Strafraumzentrum einen blau-weißen Abnehmer.
1. FC Nürnberg Hannover 96
85.
15:17
Mit Julian Börner und Sebastian Ernst kommen bei den Gästen zwei frische Kräfte, die dabei helfen sollen den Sieg über die Zeit zu retten. Damit steht auch fest, dass Marcel Halstenberg erstmals nach seiner Rückkehr über die volle Distanz gehen wird.
Karlsruher SC Hamburger SV
88.
15:17
Nach Herolds Flanke von links klärt Ambrosius am kurzen Pfosten vor Stindl auf Kosten einer Ecke...
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
87.
15:17
Nur noch gut drei Minuten plus Nachspielzeit sind zu gehen. Kommt noch was von Braunschweig?
Karlsruher SC Hamburger SV
87.
15:16
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Herold
Karlsruher SC Hamburger SV
87.
15:16
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
86.
15:16
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
86.
15:15
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jean Hugonet
1. FC Nürnberg Hannover 96
85.
15:15
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
1. FC Nürnberg Hannover 96
85.
15:15
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
85.
15:15
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Kaan Caliskaner
1. FC Nürnberg Hannover 96
85.
15:15
Einwechslung bei Hannover 96: Julian Börner
1. FC Nürnberg Hannover 96
85.
15:15
Auswechslung bei Hannover 96: Jannik Dehm
Karlsruher SC Hamburger SV
86.
15:15
Hamburg schleppt sich in Richtung Ziellinie. Es gibt kaum noch Entlastungsmomente in Form schneller Gegenstöße für die Norddeutschen. Gleichzeitig lassen sie abgesehen von Wanitzeks Schuss in Minute 76 auch nicht die ganz großen Chancen zu.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
85.
15:15
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Niko Kijewski
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
85.
15:14
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Mo El Hankouri
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
85.
15:14
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
85.
15:14
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
85.
15:14
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Cristiano Piccini
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
84.
15:13
Auf der Gegenseite rauscht ein Flachschuss von links von Anton Donkor haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
1. FC Nürnberg Hannover 96
83.
15:13
Gelbe Karte für Jens Castrop (1. FC Nürnberg)
Jetzt wird es hitzig! Jens Castrop packt auf der rechten Defensivseite gegen den eingewechselten Brooklyn Ezeh die Schere aus und hat sich dafür die Gelbe Karte mehr als verdient.
1. FC Nürnberg Hannover 96
82.
15:13
Gelbe Karte für Ahmet Gürleyen (1. FC Nürnberg)
Gürleyen zieht rechts im Mittelfeld gegen Nielsen das taktische Foul und sieht dafür Gelb.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
84.
15:12
Attika Distanzschuss aus der Zentrale hat Hoffmann erst im Nachfassen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
83.
15:12
Magdeburg lässt den Ball jetzt durch die eigenen Reihen laufen und verwaltet nur noch das Ergebnis. Braunschweig kriegt kein Zugriff. Alles sieht nach dem Dreier für den FCM aus.
Karlsruher SC Hamburger SV
83.
15:11
Glatzel gelangt im Sechzehner an der Grundlinie an den Ball. Aus sehr spitzem Winkel probiert sich der Goalgetter mit einem Heber. Der landet aber auf dem Heimkasten.
1. FC Nürnberg Hannover 96
81.
15:11
Gelbe Karte für Jannik Dehm (Hannover 96)
Dehm schießt nach einem Foul an Hübner den Ball weg und sieht dafür die Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg Hannover 96
79.
15:11
Die Schlussviertelstunde ist längst angebrochen und mittlerweile ist es hier richtig spannend. Hannover kann kaum für Entlastung sorgen. Den Gästen gelingt es aber zumindest aus dem Spiel heraus keine FCN-Chancen entstehen zu lassen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
77.
15:11
Jetzt liegt sogar der Ausgleich in der Luft! Brown bringt eine Ecke von der linken Fahne hoch an den Fünfer. Dort setzt sich Gürleyen in der Luft durch und köpft mustergültig auf das linke Eck. Nielsen verteidigt am Pfosten und kann den Ball im letzten Moment von der Linie kratzen. Im Anschluss bleibt der Club aber dran. Gleich drei Akteure in Rot-Schwarz stehen zum Nachschuss bereits. Allerdings behindern sie sich gegenseitig. Das nutzt Zieler, der sich einfach auf den Ball wirft und damit die Situation bereinigt.
Karlsruher SC Hamburger SV
82.
15:10
Karlsruhe drückt den HSV weit in dessen Hälfte und kommt zu vielen Kontakten am und im gegnerischen Sechzehner. Die Badener kämpfen leidenschaftlich darum, sich auf den letzten Metern noch einen Punkt zu sichern.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
81.
15:10
Atik mit dem Seitenwechsel von links rüber zu Ito. Sein Schlenzer aus 18 Metern aus der Zentrale geht knapp drüber. Magdeburg macht das Spiel nicht zu!
1. FC Nürnberg Hannover 96
76.
15:08
Can Uzun hat sich durch seine Bude als jüngster Nürnberger Torschütze in die Geschichtsbücher eingetragen. Der Treffer des 17-Jährigen ist außerdem das erste Pflichtspieltor der Franken in dieser Saison.
Karlsruher SC Hamburger SV
79.
15:08
Christian Eichner bringt seine ersten beiden frischen Akteure. Zivzivadze, vor dem heutigen Match aus der Startelf gerutscht, und Burnić, Siegtorschütze der Vorwoche, kommen für Rossmann und Nebel.
Karlsruher SC Hamburger SV
78.
15:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Karlsruher SC Hamburger SV
78.
15:07
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Karlsruher SC Hamburger SV
78.
15:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Karlsruher SC Hamburger SV
78.
15:06
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Rossmann
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
78.
15:06
Braunschweig sammelt jetzt Ecken, kommt aber noch zu selten gefährlich zum Abschluss. Auch diesen Eckstoß köpft Condé aus der Gefahrenzone.
1. FC Nürnberg Hannover 96
73.
15:06
Mit Cedric Teuchert ist jetzt der Doppeltorschütze raus. Zudem hat auch der auffällige Derrick Köhn Feierabend. Dafür sind Brooklyn Ezeh und António Fóti neu dabei.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
76.
15:06
Ujah kommt nach einer Ecke von rechts in der Mitte zum Kopfball, der aber am Tor vorbei geht. Magdeburg aber macht in dieser Phase jetzt zu wenig und so schöpfen die Gäste hier noch Hoffnung. Ein Anschlusstreffer und wir haben wieder ein spannendes Spiel.
Karlsruher SC Hamburger SV
76.
15:05
Wanitzek verlangt Heuer Fernandes alles ab! Jungs Querpass vom rechten Flügel zirkelt Karlsruhes Zehner aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Innenrist wuchtig auf die obere rechte Ecke. Heuer Fernandes verhindert den Einschlag während einer sehenswerten Flugeinlage mit der linken Hand.
Karlsruher SC Hamburger SV
75.
15:04
Jung erreicht Heises hohe Hereingabe von der linken Außenbahn unbewacht auf der rechten Sechzehnerseite. Wegen starker Rücklage rauscht seine Direktabnahme aus 13 Metern aber im hohen Bogen über Heuer Fernandes' Gehäuse.
1. FC Nürnberg Hannover 96
73.
15:03
Einwechslung bei Hannover 96: António Fóti
1. FC Nürnberg Hannover 96
73.
15:03
Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
1. FC Nürnberg Hannover 96
73.
15:03
Einwechslung bei Hannover 96: Brooklyn Ezeh
1. FC Nürnberg Hannover 96
73.
15:03
Auswechslung bei Hannover 96: Derrick Köhn
1. FC Nürnberg Hannover 96
72.
15:02
Gelbe Karte für Joseph Hungbo (1. FC Nürnberg)
Hungbo setzt rechts im Strafraum zum Dribbling gegen Halstenberg an und versucht mit einer ganz plumpen Schwalbe einen Elfmeter rauszuholen. Der Unparteiische hat alles im Griff, erkennt die Situation genau richtig und zeigt dem Engländer den gelben Karton.
1. FC Nürnberg Hannover 96
70.
15:02
Der Anschlusstreffer hat bei den Nürnbergern für richtig Aufbruchstimmung gesorgt. plötzlich ist richtig Schwung in ihren Aktionen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
73.
15:02
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
1. FC Nürnberg Hannover 96
68.
15:01
Die Routiniers bei den Hausherren haben heute nicht sonderlich überzeugt. Dann muss es eben das große Talent der Franken richten. Can Uzun belohnt sich mit seinem ersten Treffer in der 2. Bundesliga für einen wirklich vielversprechenden Auftritt.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
73.
15:01
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
Karlsruher SC Hamburger SV
73.
15:01
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
Heise bremst mit einem Handspiel einen aussichtsreichen Gegenstoß der Hanseaten aus. Das taktische Vergehen zieht die obligatorische Verwarnung nach sich.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
72.
15:01
Was macht den Dominik Reimann da?!? Einen harmlosen Schuss von Anton Donkor muss der Keeper eigentlich nur sicher aufnehmen, das Leder rutscht ihm aber aus der Hand und beinahe in das eigene Tor. Es gibt nur eine Ecke, Glück für den FCM.
Karlsruher SC Hamburger SV
72.
15:00
Auch das zweite Gegentor wirft den KSC nicht wirklich aus der Bahn. Er muss bei Anbruch der Schlussphase aber höllisch aufpassen, gegen den konterstarken HSV nicht ins offene Messer zu laufen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
69.
14:58
Der eingewechselte Ito direkt mit einem Abschluss aus der Zentrale aus 18 Metern. Hoffmann hat den Flachschuss sicher.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
69.
14:57
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
Karlsruher SC Hamburger SV
69.
14:57
Heise nimmt Maß! Jung legt von der tiefen rechten Strafraumseite flach zurück in den halblinken Offensivkorridor. Heise will aus vollem Lauf mit dem linken Innenrist unten links vollenden, schiebt den Ball aus 18 Metern aber am Gästekasten vorbei.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
69.
14:57
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
68.
14:57
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Rayan Philippe
Karlsruher SC Hamburger SV
68.
14:57
Nun sind es die Hanseaten, die die noch junge Live-Tabelle der 2. Bundesliga anführen. Neben dem HSV gibt es mit den anderen Nordklubs Kiel und Rostock nur zwei andere Vereine, die ebenfalls sechs Zähler vorzuweisen haben.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
68.
14:57
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
67.
14:56
Die Partei ist aktuell sehr wild. Beide Teams verlieren früh die Bälle und schaffen es nicht zu klaren Gelegenheiten zu kommen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
66.
14:55
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Can Uzun
Aus dem berühmten Nichts ist der Club wieder da! Uzun leitet die Szene selbst mit ein. Der 17-Jährige erhält tief in der eigenen Hälfte von Brown den Ball und treibt den anschließend im Alleingang nach vorne. Kurz vor dem Strafraum legt er links raus zu Lohkemper, der in die Mitte dribbelt und erneut den Youngster anspielt. Uzun behält halbrechts in der Box die Ruhe, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und zirkelt das Ding an mehreren Verteidigern vorbei in das lange Eck.
1. FC Nürnberg Hannover 96
65.
14:55
Obwohl vom Club nach dem Seitenwechsel in der Offensive eigentlich noch gar nichts zu sehen war, feuern die FCN-Anhänger ihr Team weiter lautstark an.
1. FC Nürnberg Hannover 96
62.
14:55
Bereits in der 62. Spielminute tätigt Cristian Fiél seinen fünften und damit letzten Wechsel. Der nicht sonderlich glücklich agierende Jamie Lawrence macht Platz für Florian Hübner.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
65.
14:54
Gelbe Karte für Johan Gómez (Eintracht Braunschweig)
Nächste Karte, diesmal gegen den eingewechselten Gómez. Auch er ging zu hart zu Werke.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
65.
14:54
Gelbe Karte für Marvin Rittmüller (Eintracht Braunschweig)
Rittmüller sieht Gelb, wofür ist nicht klar zu erkennen.
Karlsruher SC Hamburger SV
65.
14:54
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Robert Glatzel
Hamburg dreht den Spielstand innerhalb von fünf Minuten! Im Rahmen eines Gegenstoßes will Bénes aus halblinken 21 Metern abziehen. Sein Versuch wird zur Vorlage für den unbewachten Glatzel, der den rechten Fuß in die Schussbahn hält und den Ball aus acht Metern in die halbhohe rechte Ecke verlängert.
Karlsruher SC Hamburger SV
64.
14:52
Karlsruhe reagiert auf den zu diesem Zeitpunkt unerwarteten Rückschlag optimal, übernimmt direkt wieder das Kommando. Mit vollem Selbstvertrauen will der KSC wieder in Führung gehen. Stindl feuert einen Schuss aus halblinken 18 Metern nicht weit über den nahen Winkel hinweg.
1. FC Nürnberg Hannover 96
62.
14:52
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Florian Hübner
1. FC Nürnberg Hannover 96
62.
14:52
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jamie Lawrence
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
63.
14:51
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Nikolaou sieht für ein hartes Einsteigen gegen Condé die zweite gelbe Karte der Partei.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
62.
14:51
.... es macht Brian Behrendt, der zunächst den eigenen Mitspieler abschießt. Dieser kann das Leder dann zwar kontrollieren und abschließen, aber Reimann pariert ohne Probleme.
1. FC Nürnberg Hannover 96
61.
14:51
Derrick Köhn zieht von halblinks vor dem Sechzehner ab. Der Schuss ist nicht sonderlich gut platziert. Trotzdem hat Christian Mathenia seine Probleme und kann nur nach vorne klatschen lassen. Zu seinem Glück kann der lauernde Schaub den kleinen Patzer nicht ausnutzen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
58.
14:50
Nicolo Tresoldi hat erneut einen starken Auftritt hingelegt und mit dem herausgeholten Elfmeter vor dem 1:0 bereits seinen dritten Scorerpunkt gesammelt. Für den Youngster kommt nun mit Håvard Nielsen der etatmäßige Stürmer.
Karlsruher SC Hamburger SV
61.
14:49
Tooor für Hamburger SV, 1:1 durch László Bénes
Bénes besorgt den Ausgleich für den HSV! Der Slowake zirkelt den Freistoß mit dem linken Innenrist über die blau-weiße Mauer hinweg auf die obere rechte Ecke. KSC-Schlussmann Drewes streckt sich, ist gegen den präzisen Schuss aber machtlos.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
60.
14:49
Freistoß in guter Position für Braunschweig. 18 Metern, zentrale Position.....
1. FC Nürnberg Hannover 96
58.
14:49
Einwechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
1. FC Nürnberg Hannover 96
58.
14:49
Auswechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
1. FC Nürnberg Hannover 96
57.
14:48
Marcel Halstenberg ist nach dem Foul liegen geblieben und muss behandelt werden. Anscheinend blutet der Leipziger an der Lippe.
Karlsruher SC Hamburger SV
60.
14:48
Pherai muss in der Folge am ohnehin schon lädierten linken Knöchel behandelt werden. Möglicherweise wird Gästecoach Tim Walter zu seinem vierten personellen Tausch gezwungen.
Karlsruher SC Hamburger SV
59.
14:47
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Der KSC-Kapitän streckt den flinken Pherai im defensiven Zentrum unweit des Sechzehners mit einer Grätsche nieder. Zum Freistoß in gefährlicher Position gesellt sich eine Verwarnung.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
56.
14:45
Braunschweigs Offensivbemühungen bleiben extrem armlos. Einen wirklich gefährlichen Schuss auf das Tor von Reimann gab es weiterhin nicht.
Karlsruher SC Hamburger SV
56.
14:45
Tim Walter reagiert schnell auf die drohende Unterzahl und schickt Ramos in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Ambrosius, der in der Vorsaison an den KSC ausgeliehen war. Zudem kommen Dompé und Jatta für Königsdörffer und Öztunali.
1. FC Nürnberg Hannover 96
55.
14:44
Gelbe Karte für Daichi Hayashi (1. FC Nürnberg)
Daichi Hayashi erwischt Marcel Halstenberg im Zweikampf unglücklich mit dem Arm im Gesicht. Im Anschluss schießt der Japaner obendrein auch noch den Ball weg und sieht deswegen die Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg Hannover 96
52.
14:44
Schaub scheitert am Pfosten, aber stand zuvor ohnehin im Abseits! Beim ersten H96-Angriff der zweiten Hälfte wird es direkt brandgefährlich. Tresoldi macht den Ball mittig vor dem Strafraum fest, kommt kurz zu Fall und behält dennoch den Überblick. Mit einem Geistesblitz steckt der 18-Jährige für den durchstartenden Schaub durch. Der Österreicher umkurvt Mathenia noch gekonnt, aber scheitert dann aus extrem spitzem Winkel von rechts im Fünfer tatsächlich noch am Pfosten.
Karlsruher SC Hamburger SV
55.
14:44
Einwechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Karlsruher SC Hamburger SV
55.
14:44
Auswechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
1. FC Nürnberg Hannover 96
49.
14:44
Der 1. FC Nürnberg zeigt sich seit dem Wiederanpfiff auf jeden Fall gewillt sich von einer besseren Seite zu zeigen. Dadurch sammeln sie in den ersten Augenblicken viel Ballbesitz, aber finden nicht den Weg zum Tor.
Karlsruher SC Hamburger SV
55.
14:43
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
Karlsruher SC Hamburger SV
55.
14:43
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Karlsruher SC Hamburger SV
55.
14:43
Einwechslung bei Hamburger SV: Stephan Ambrosius
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
54.
14:43
Herbert Bockhorn verliert in der eigenen Hälfte das Leder an Fabio Kaufmann. Der probiert es aus über 25 Metern mal aus der Distanz, das Leder fliegt aber deutlich über die Querstange.
Karlsruher SC Hamburger SV
55.
14:43
Auswechslung bei Hamburger SV: Guilherme Ramos
Karlsruher SC Hamburger SV
53.
14:41
Ramos wandelt auf einem schmalen Grat! Der bereits verwarnte Portugiese lässt Heise auf der rechten Abwehrseite über die Klinge springen. Dies veranlasst Referee Felix Brych noch nicht zum Zeigen der Ampelkarte, aber zu einer klaren Ansage, dass sich Ramos nichts mehr erlauben darf.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
52.
14:41
Ceka und Atik spielen die Braunschweiger Defensive schwindelig. Der Schlenzer von Atik von links von der Strafraumkante geht dann aber doch recht deutlich am Kasten vorbei.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
50.
14:40
Kleine Unachtsamkeit in der Magdeburger Defensive. Die Löwen erobern deshalb früh das Leder, Ujah aber verpasst im Strafraum zunächst den Moment des Abschlusses und dann auch des Abspiels.
1. FC Nürnberg Hannover 96
47.
14:40
Daichi Hayashi ist sofort zur Stelle. Doch auch der Joker steht in der Entstehung der Szene im Abseits. Das ist aber ohnehin egal, da der Joker den Ball von rechts in der Box aus spitzem Winkel über das kurze Eck jagt.
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:38
Weiter geht's! Cristian Fiél setzt für den zweiten Abschnitt ein ganz klares Zeichen und wechselt gleich vierfach. Jan Gyamerah, Ali Loune, Daichi Hayashi und Felix Lohkemper sollen dabei helfen hier doch noch etwas Zählbares einzufahren.
Karlsruher SC Hamburger SV
50.
14:37
Weder Christian Eichner noch Tim Walter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Karlsruher SC Hamburger SV
49.
14:37
Gelbe Karte für Paul Nebel (Karlsruher SC)
Nebel kann Bénes im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo nur mit einem seitlichen Tritt stoppen. Als erster Karlsruher handelt sich der Youngster eine Gelbe Karte ein.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
48.
14:37
Gelbe Karte für Jean Hugonet (1. FC Magdeburg)
Jean Hugonet sieht für ein taktisches Foul in der Nähe des Mittelkreises den gelben Karton.
Karlsruher SC Hamburger SV
48.
14:36
Schleusener erreicht Nebels Eckstoßflanke von der rechten Fahne am nahen Fünfereck vor Bewacher Ramos. Mit seinem Kopfball erwischt er aber den Schädel des Innenverteidigers. Die folgende Ecke bringt dem KSC nichts ein.
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:36
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Jan Gyamerah
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
47.
14:36
Jason Ceka mit einem Distanzschuss von halbrechts. Seinen Flachschuss muss Ron-Thorben Hoffmann zur Ecke entschärfen. Diese bringt nichts ein.
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:36
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:36
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ali Loune
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Christoph Daferner
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
1. FC Nürnberg Hannover 96
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
46.
14:35
Weiter geht's! Jens Härtel nimmt einen Doppelwechsel vor, Titz wechselt zunächst nicht.
Karlsruher SC Hamburger SV
46.
14:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang BBBank-Wildpark! Neun Tage nach dem Schützenfest gegen Schalke hat es der Favorit aus dem hohen Norden mit einem äußerst engagierten und ziemlich gut organisierten Gastgeber zu tun, der die bisherige Schlagzahl in konditioneller Hinsicht aber auch bis zum Ende durchhalten muss. Der HSV hat schon gegen S04 Comebackqualitäten unter Beweis gestellt.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
46.
14:34
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marvin Rittmüller
Karlsruher SC Hamburger SV
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
46.
14:34
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Keita Endo
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
46.
14:33
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
46.
14:33
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hannover 96
45.
14:26
Halbzeitfazit:
Hannover 96 führt zur Pause mit 2:0 in Nürnberg! Dafür brauchten die Gäste keinesfalls eine überragende Leistung. Stattdessen nutzten sie zwei Elfmeter-Geschenke des Clubs in Person von Cedric Teuchert einfach eiskalt aus. Ansonsten ist offensiv von der Leitl-Elf gar nicht so viel zu sehen. Da sie das Ergebnis aber entspannt verwalten und von den Franken nach dem zweiten Gegentor fast gar nichts mehr kam, ist die Führung keinesfalls unverdient. Der 1. FC Nürnberg muss sich nach dem Seitenwechsel deutlich verbessern und vor allem die leichten Fehler im Aufbauspiel abstellen, um überhaupt noch einmal die Chance haben hier zurückzukommen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hannover 96
45.
14:20
Schaub verpasst das 3:0! Castrop verliert den Ball auf der rechten Defensivseite viel zu einfach und sofort schalten die Gäste um. Teuchert setzt Schaub zentral an der Strafraumgrenze in Szene. Dabei profitiert er davon, dass Lawrence ganz unglücklich ausrutscht. Frei vor Mathenia täuscht Schaub gleich mehrfach den Schuss an und schickt den Keeper damit sogar auf den Boden. Am Ende ist Mathenia trotzdem mit dem rechten Arm zur Stelle und kann einen noch höheren Rückstand verhindern - starke Aktion des FCN-Schlussmanns.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
45.
14:20
Halbzeitfazit:
Magdeburg führt zur Pause verdient mit 2:0 gegen Braunschweig. Die Löwen agieren offensiv harmlos und defensiv teils sehr unstrukturiert. Der FCM kam in der 22 Minute durch Schuler zur verdienten Führung. Stark bedient von Atik traf er zum 1:0. Und auch den zweiten Treffer von Kapitän Condé bereitete Atik, den Braunschweig nicht in den Griff bekommt, mustergültig vor. Braunschweig muss sich in Durchgang zwei enorm steigern, wollen sie hier noch etwas zählbares mitnehmen.
Karlsruher SC Hamburger SV
45.
14:19
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC führt zur Pause seiner Heimpremiere gegen den Hamburger SV mit 1:0. In ereignisarmen Anfangsminuten bewegten sich selbstbewusste Badener in Sachen Ballbesitz auf Augenhöhe und verzeichneten Feldvorteile. Nach einer knappen Viertelstunde wurden sie dann vor allem dank ihrer schnellen Außenbahnen im letzten Felddrittel durchschlagskräftiger und belohnten sich durch den von Stindl und Heise in Szene gesetzten Schleusener mit dem Führungstreffer (14.). In der Folge konnten sich die Hanseaten im Aufbau- und Kombinationsspiel stabilisieren, ohne sich zunächst klare Abschlüsse zu erarbeiten. Nachdem sich nun deutlich passivere Hausherren eine Kopfballchance durch Rossmann erarbeitet hatten (35.), kam die Walter-Truppe im Rahmen einer Drangphase zu einigen aussichtsreichen Strafraumszenen, aus denen Glatzels den Heimkasten knapp verfehlender Schuss aus spitzem Winkel herausragte (39.). Bis gleich!
Karlsruher SC Hamburger SV
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hannover 96
45.
14:17
Vier Minute Nachschlag gibt es im ersten Durchgang. Aufgrund der zwei VAR-Checks vor den Elfmetern geht das absolut in Ordnung.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
45.
14:16
Cristiano Piccini mit einer klasse Grätsche gegen Ujah, der sonst frei durchgeben wäre, aber wohl auch leicht im Abseits stand. Trotzdem ein klasse Tackling des Verteidigers.
1. FC Nürnberg Hannover 96
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Nürnberg Hannover 96
44.
14:16
Joseph Hungbo und Derrick Köhn liefern sich auf ihrer Seite einige robuste Zweikämpfe. Dieses Mal versucht es der FCN-Akteur mit dem Kopf durch die Wand und wird problemlos gestoppt.
Karlsruher SC Hamburger SV
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Die erste Pflichtspielhalbzeit im fertiggestellten BBBank-Wildpark soll um 120 Sekunden verlängert werden.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
43.
14:14
Braunschweig möchte sich mit diesem Ergebnis jetzt in die Pause retten. Ein weiterer Gegentreffer würde wohl schon die sichere Niederlage bedeuten.
Karlsruher SC Hamburger SV
42.
14:12
Gelbe Karte für Dennis Hadžikadunić (Hamburger SV)
Hadžikadunić unterbindet einen Karlsruher Konter infolge einer Gästeecke, indem er Stindl mit einer Grätsche niederstreckt. Das taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte geahndet.
Karlsruher SC Hamburger SV
41.
14:12
Bénes flankt die fällige Ecke von der rechten Fahne scharf an die Fünferkante. Nachdem Keeper Drewes mit der rechten Hand verpasst hat, kann Bormuth per Kopf in höchster Not vor dem lauernden Glatzel retten.
Karlsruher SC Hamburger SV
40.
14:11
Hamburg schnuppert am Ausgleich! Van Der Brempt erkämpft einen verlorenen Ball an der rechten Sechzehnerkante zurück und legt für Glatzel ab, der mit dem rechten Innenrist direkt abnimmt. Heise steht im Weg und blockt.
1. FC Nürnberg Hannover 96
41.
14:11
Gelbe Karte für Enrico Valentini (1. FC Nürnberg)
Köhn kann ein langes Anspiel auf dem linken Flügel gut festmachen, tunnelt Valentini und will dann an ihm vorbei laufen. Das lässt der Routinier natürlich nicht mit sich machen, lässt das Bein stehen und bringt seinen Gegenspieler damit zu Fall. Da Köhn sonst auf und davon gewesen wäre, ist die Gelbe Karte absolut vertretbar.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
40.
14:11
Die Gäste sind offensiv weiterhin total harmlos und bringen nichts auf den Rasen. Auch die Defensive steht teils sehr löchrig.
1. FC Nürnberg Hannover 96
39.
14:11
Aktuell ist auf dem Platz wenig los. Hannover ist darum bemüht das Ergebnis zu verwalten und Nürnberg hat dem aktuell nicht viel entgegenzusetzen. Dadurch gibt es jede Menge Leerlauf.
1. FC Nürnberg Hannover 96
37.
14:10
Nürnberg bleibt beim Aufbauspiel einfach zu unsicher. Ein Rückpass auf Christian Mathenia gerät deutlich zu kurz. Der 31-jährige Torwart muss weit raus und sogar zur Grätsche ansetzen, um den Ballverlust zu vermeiden. Mit ein bisschen Glück landet der Befreiungsschlag zudem nicht beim lauernden Nicolo Tresoldi, sondern bei Jamie Lawrence über den es dann ruhig weitergeht.
Karlsruher SC Hamburger SV
39.
14:09
Glatzel aus spitzem Winkel! Ein abgefälschter Schuss Bénes von der halblinken Sechzehnerkante rutscht zum Mittelstürmer durch, der dann mit dem zweiten Kontakt von der tiefen linken Strafraumseite aus sieben Metern die lange Ecke anvisiert. Der Ball rauscht gut einen halben Meter an der Stange vorbei.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
38.
14:08
Wieder findet Atik im Strafraum den völlig freien Amara Condé. In zentraler Position setzt er das Leder aus zwölf Metern aber knapp über den Kasten. Was für eine Chance!
1. FC Nürnberg Hannover 96
34.
14:07
Kuriose Statistik: In der gesamten Vorsaison gab es nur drei Elfmeter gegen den 1. FC Nürnberg. Heute waren es nach 23 Minuten bereits zwei Strafstöße.
Karlsruher SC Hamburger SV
37.
14:07
Debütant Hadžikadunić rückt mit auf und probiert sich aus halblinken 26 Metern mit einem Fernschuss. Der Aufsetzer wird durch den nassen Rasen zwar schnell, ist in der halblinken Ecke letztlich aber leichte Beute für KSC-Schlussman Drewes.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
35.
14:06
Die Löwen aus Braunschweig verlieren jetzt extrem schnell das Leder und sind sichtlich angeschlagen. In der Defensive bekommen sie zudem den flinken Barış Atik überhaupt nicht in den Griff.
Karlsruher SC Hamburger SV
35.
14:05
Rossmann mit dem Kopf! Das Eigengewächs, für Zivzivadze in die Startelf gerückt, ist am Elfmeterpunkt Adressat einer scharfen Flanke Jungs vom rechten Flügel. Er lässt sie über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten und verfehlt das Aluminium um etwa einen halben Meter.
1. FC Nürnberg Hannover 96
32.
14:05
Christoph Daferner wird im linken Halbraum in die Tiefe geschickt. Der Stürmer kommt mit Tempo in den Strafraum und visiert aus spitzem Winkel das lange Eck an. Am Ende fehlen ihm nur wenige Zentimeter zum Torerfolg. Allerdings hätte der Treffer ohnehin nicht gezählt, da er bei der Entstehung aus dem Abseits startete.
Karlsruher SC Hamburger SV
34.
14:04
Das Walter-Team dominiert nun das Geschehen, drängt den KSC immer weiter in dessen Hälfte. Es steigert das Tempo in seinen Kombinationen und erhöht den Druck auf die heimische Defensivabteilung.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
32.
14:02
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:0 durch Amara Condé
Magdeburg erhöht! Keeper Reimann mit einem klasse Ball auf links zu Ceka. Der legt das Leder in die Mitte zu Atik, der mit einem feinen Steckpass dann im Strafraum seinen Kapitän bedient. Dieser bleibt dann links im Sechzehner aus sieben Metern cool und schiebt das Leder durch die Hosenträger von Hoffmann ins Tor. Nach kurzem VAR-Check wegen eine möglichen Abseitsposition von Ceka wird der Treffer zum 2:0 gegeben.
1. FC Nürnberg Hannover 96
29.
14:02
Der 1. FC Nürnberg zeigt eigentlich keine schlechte Leistung. Die Franken waren bis zum 2:0 sogar das überlegene Team. Der zweite Treffer scheint nun aber ein wenig für Verunsicherung gesorgt zu haben. Zumindest haben die Gäste seitdem die Kontrolle übernommen und lassen den Ball in Ruhe laufen.
Karlsruher SC Hamburger SV
32.
14:01
Da war viel mehr drin für die Hanseaten! Öztunali bricht auf links durch und legt auf Höhe der Sechzehnerkante für Glatzel quer. Der verpasst eine Direktabnahme und wird dann durch eine saubere Grätsche Wanitzeks gestoppt.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
30.
14:00
Der FCM hat hier jetzt deutlich mehr vom Spiel und führt mittlerweile auch verdient mit 1:0. Von Braunschweig kommt offensiv noch viel zu wenig.
Karlsruher SC Hamburger SV
29.
13:59
Nach einer guten halben Stunde scheint das Powerplay der Eichner-Auswahl vorerst beendet zu sein. Der HSV zeigt etwas mehr Präsenz im letzten Felddrittel, verzeichnet aber nur ganz wenige Kontakte im gegnerischen Sechzehner.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
27.
13:58
Auf der Gegenseite probiert es Anthony Ujah von links aus acht Metern aus spitzem Winkel. Sein Flachschuss rauscht rechts am Kasten vorbei.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
26.
13:57
Atik, Ceka und Condé kombinieren sich über links in den Strafraum, der finale Pass auf Condé gerät dann aber einen Tick zu lang und der Magdeburger begeht ein Stürmerfoul.
1. FC Nürnberg Hannover 96
27.
13:57
Gelbe Karte für Christoph Daferner (1. FC Nürnberg)
Ein Schussversuch von Joseph Hungbo landet ein gutes Stück neben dem linken Pfosten im Toraus. Einige Nürnberger beschweren sich, dass es wohl eine Ecke hätte geben müssen. Im Zuge dessen wird Christoph Daferner, der sich wohl zu vehement beim Schiedsrichter meldete, verwarnt.
Karlsruher SC Hamburger SV
26.
13:56
Öztunali dribbelt vom linken Flügel nach innen und sucht Glatzel mit einer Flanke vor den langen Pfosten. Die ist ungenau und segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus. KSC-Schlussmann Drewes erlebt bislang einen ruhigen Nachmittag.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
24.
13:55
Magdeburg bleibt dran und erhöht den Druck. Erneut sucht Atik Schuler, es wird aber nicht gefährlich.
1. FC Nürnberg Hannover 96
25.
13:55
Aus dem Spiel heraus konnten die Hannoveraner, abgesehen von der dreifachen Möglichkeit im Vorlauf des zweiten Elfmeters, noch nicht wirklich für Gefahr sorgen. Durch die zwei Elfer-Geschenke der Clubberer dürfte es den Niedersachsen aber völlig egal sein.
Karlsruher SC Hamburger SV
23.
13:53
Sinnbildlich für die ersten 23 Minuten aus Hamburger Sicht: Auf der linken Offensivseite unterläuft Bénes die falsche Ausführung eines Einwurfs.
1. FC Nürnberg Hannover 96
23.
13:53
Tooor für Hannover 96, 0:2 durch Cedric Teuchert
Erneut verwandelt Teuchert sicher! Der 26-Jährige entscheidet sich wieder für das halbhohe rechte Eck. Dieses Mal macht sich Mathenia auf den Weg zur richtigen Seite. Gegen den strammen und gut platzierten Schuss hat der Keeper dennoch keine Chance.
1. FC Nürnberg Hannover 96
21.
13:52
Schon wieder Strafstoß für die Gäste! Zunächst kommt es zu einer H96-Tripple-Chance. Bei der kann zunächst Mathenia gegen Kunze parieren und die anschließenden Nachschüsse von Köhn und Teuchert werden von FCN-Verteidigern geblockt. Doch der Club kriegt den Ball einfach nicht weg. Deswegen landet der erneut bei Teuchert, der von Lawrence umgegrätscht wird. Die Szene wird noch einmal vom VAR überprüft, aber die sofortige Elfmeterentscheidung beleibt berechtigterweise bestehen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
22.
13:52
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Luca Schuler
Ujah will Reimann mit einem Kupfer überraschen, was aber misslingt und dann läuft der Konter der Magdeburger. Am Ende von diesem steckt Atik mit der Fußspitze fein durch zu Luca Schuler, der frei vor Ron-Thorben Hoffmann eiskalt bleibt und das Leder über das Bein des Keepers hinweg ins Tor befördert, 1:0!
1. FC Nürnberg Hannover 96
19.
13:51
Geis übernimmt den fälligen Freistoß aus halblinker Position. Von den Hannoveranern steht tatsächlich gar keine Mauer bereit. Stattdessen stellen die Franken selbst eine, um dem Keeper die Sicht zu nehmen. Der Schuss von Geis fliegt jedoch ohnehin mehrere Meter links neben den Kasten.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
19.
13:50
Der erste gefährliche Abschluss der Partie! Magdeburg kann mal Tempo aufnehmen, Schuler bedient in der Zentrale Léon Bell Bell, der aus 18 Metern draufhält. Das Leder fliegt knapp links am Pfosten vorbei.
Karlsruher SC Hamburger SV
20.
13:50
Königsdörffer taucht auf der tiefen rechten Seite auf und will Pherai bedienen. Sein Pass erwischt den Neuzugang aus Braunschweig jedoch auf dem falschen Fuß; der Ball rollt ins Toraus.
1. FC Nürnberg Hannover 96
18.
13:48
Gelbe Karte für Phil Neumann (Hannover 96)
Phil Neumann klammert sich etwas über 25 Meter vor dem eigenen Tor an Christoph Daferner fest, der dadurch zu Fall kommt. Für das Vergehen gibt es Gelb und eine aussichtsreiche Freistoßposition für den Club.
1. FC Nürnberg Hannover 96
15.
13:48
Der 1. FC Nürnberg tut sich wirklich schwer, wenn Hannover ganz vorne draufgeht. Jetzt schlägt Christian Mathenia den Ball von rechts aus seinem Sechzehner fast blind in die Mitte. Dieses Mal wird der Fehler jedoch nicht bestraft.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
17.
13:47
Wieder liegen gleich zwei Spieler innerhalb kürzester Zeit auf dem Boden. Spielfluss kommt kaum auf.
Karlsruher SC Hamburger SV
17.
13:47
In der noch jungen Live-Tabelle des nationalen Fußball-Unterhauses rückt der KSC durch die Führung auf den zweiten Tabellenrang vor. Mit einem weiteren Treffer würde er an Hansa Rostock vorbeiziehen und den Platz an der Sonne einnehmen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
12.
13:46
Das muss der Ausgleich sein! Nürnberg ist keinesfalls geschockt von dem Rückstand und sucht sein Glück direkt wieder in der Offensive. Hungbo bringt den Ball fast vom rechten Strafraumeck an den zweiten Pfosten. Dort ist Daferner völlig alleine gelassen und könnte sich das Eck quasi aussuchen. Mit seiner Direktabnahme aus etwa sieben Metern scheitert er allerdings am genau richtig positionierten Zieler, der den Ball zunächst nur prallen lässt, aber auch dann noch einmal zur Stelle ist.
Karlsruher SC Hamburger SV
14.
13:44
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Fabian Schleusener
Schleusener lässt den Wildpark beben! Infolge einer hohen Verlagerung Stindls auf die linke Außenbahn passt Heise flach in den Sechzehner. Der unbewachte Schleusener muss aus gut neun Metern nur noch mit dem rechten Innenrist einschieben.
Karlsruher SC Hamburger SV
13.
13:44
Wanitzek aus der zweiten Reihe! Karlsruher Zehner taucht mittig vor der letzten gegnerischen Linie auf und feuert den Ball aus 19 Metern mit dem rechten Spann mittig und hoch auf den Gästekasten. Heuer Fernandes reißt die Arme hoch und lenkt den Ball über sein Gehäuse. Die folgende Ecke ist harmlos.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
13.
13:44
Atik sucht Luca Schuler mit einem langen Ball in die Spitze, den der Stürmer aber knapp verpasst. Torchancen sind weiterhin Mangelware.
1. FC Nürnberg Hannover 96
10.
13:44
Aus Sicht der Hannoveraner hätte der Start kaum besser laufen können. Für Cedric Teuchert ist es derweil bereits das zweite Saisontor und auch der zweite Erfolg vom Punkt. Bereits in der Vorwoche konnte der Angreifer einen von Nicolo Tresoldi herausgeholten Elfmeter verwandeln.
Karlsruher SC Hamburger SV
12.
13:43
Wanitzek zieht vom linken Flügel in den Halbraum ein und sucht Rossmann mit einer hohen Hereingabe an das ferne Fünfereck. Das Anspiel ist für das Eigengewächs aber viel zu hoch geraten und landet im rechten Toraus.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
11.
13:42
Jannis Nikolaou mit einem ersten Abschluss auf das Tor. Nach einem Einwurf von rechts und der anschließenden Kopfballlverlängerung schließt der Mittelfeldspieler aus zwölf Metern mit der Hacke aus der Luft ab. Dominik Reimann fängt das Leder problemlos.
Karlsruher SC Hamburger SV
9.
13:40
Die Norddeutschen leisten sich in der Anfangsphase einige Ungenauigkeiten im Aufbau, suchen noch nach ihrem Einstieg. Der KSC arbeitet aber auch clever gegen den Ball und untermauert, dass er ein unangenehmer Widersacher für den Gast sein könnte.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
10.
13:39
Viele Zweikämpfe prägen bislang das Bild, auf dem Rasen wird sich rein gar nichts geschenkt.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
8.
13:39
Schuler fällt im Laufduell mit Brian Behrendt und möchte dort eine Notbremse vom Braunschweiger gesehen haben. Schiedsrichter Siebert entscheidet zu Recht auf weiterspielen.
1. FC Nürnberg Hannover 96
8.
13:37
Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Cedric Teuchert
Teuchert trifft gegen seinen Ex-Klub! Teuchert, der zu Beginn seiner Karriere das FCN-Trikot trug, übernimmt die Verantwortung und behält die Nerven. Der 26-Jährige schickt Mathenia in das falsche Eck und vollendet sicher halbhoch in das rechte Eck.
1. FC Nürnberg Hannover 96
7.
13:37
Elfmeter für Hannover 96! Mathenia spielt Geis im Aufbau an, obwohl der Sechser eng gedeckt ist. Dem 29-Jährigen unterläuft dazu noch ein Fehler bei der Annahme. Dadurch kommt Tresoldi rechts im gegnerischen Sechzehner dazwischen und wird im Anschluss von Geis mit dem gestreckten Bein erwischt. Dafür gibt es völlig zu Recht den Strafstoß.
Karlsruher SC Hamburger SV
6.
13:37
Gelbe Karte für Guilherme Ramos (Hamburger SV)
Ramos kommt im Mittelfeld deutlich zu spät gegen Heimkapitän Gondorf und erwischt ihn mit einem Tritt im Unterleib. Schiedsrichter Felix Brych ahndet das Vergehen mit der ersten Verwarnung der Partie.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
6.
13:37
Freistoß für Braunschweig von links nahe der Seitenauslinie. Die Hereingabe aber segelt direkt ins Toraus und es entsteht keinerlei Gefahr.
1. FC Nürnberg Hannover 96
4.
13:36
Der nachfolgende Standard wird deutlich gefährlicher. Hannover kann die Flanke zwar erneut wegköpfen, doch dieses Mal landet der Ball im Rückraum bei Valentini. Der FCN-Kapitän legt quer zum freien Brown, der es aus der zweiten Reihe einfach mal probiert. Sein Distanzschuss rauscht nur haarscharf links am Tor vorbei. Da hätte Zieler nicht den Hauch einer Abwehrchance gehabt.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
4.
13:35
Die Stimmung von den Rängen ist fantastisch. Über 28.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sind hier heute vor Ort und sorgen für eine extrem laute und stimmungsvolle Atmosphäre.
Karlsruher SC Hamburger SV
5.
13:35
Nach Wanitzeks Pass auf die linke Außenbahn passt Heise direkt flach und hart nach innen. Vor Schleusener klärt Hamburgs neuer Abwehrmann Hadžikadunić (FK Rostov, Leihe).
1. FC Nürnberg Hannover 96
3.
13:35
Die erste Ecke der Partie tritt Johannes Geis von der rechten Fahne in die Mitte. Dort passen die Gäste aber auf und klären direkt zum nächsten Eckstoß.
Karlsruher SC Hamburger SV
4.
13:34
Die Badener zeigen in den ersten Momenten, dass sie aktiv am Geschehen teilnehmen wollen. Sie lassen sich zu diesem frühen Zeitpunkt von der tollen Atmosphäre tragen und halten den Ball erst einmal fern von Drewes' Gehäuse.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
2.
13:34
Erster Vorstoß der Gäste: Anton Donkor legt von links von der Grundlinie zurück in den Sechzehner, wo Endo der Ball bei der Ballannahme aber leicht verspringt und ein Magdeburger deshalb in höchster Not klären kann.
1. FC Nürnberg Hannover 96
1.
13:32
Los geht's! Hannover stößt an und trägt heute heute das grau-grüne Ausweichtrikot. Nürnberg hält im gewohnten Rot-Schwarz dagegen.
Karlsruher SC Hamburger SV
1.
13:31
Karlsruhe gegen den HSV – Durchgang eins im BBBank-Wildpark läuft!
Karlsruher SC Hamburger SV
1.
13:31
Spielbeginn
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
1.
13:30
Los geht's, der Ball in diesem Nachbarschaftsduell läuft!
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hannover 96
1.
13:30
Spielbeginn
Karlsruher SC Hamburger SV
13:27
Angeführt vom Schiedsrichter Felix Brych haben die beiden Teams soeben vor ausverkauften Rängen die Katakomben in Richtung Rasen verlassen. Die Heimfans präsentieren zur Fertigstellung des neuen Wildparkstadions eine beeindruckende Choreographie.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
13:27
Die Teams kommen in die MDCC-Arena in Magdeburg. Schiedsrichter Daniel Siebert nimmt die Seitenwahl vor. Gleich geht’s es hier los!
1. FC Nürnberg Hannover 96
13:19
Das Duell zwischen dem FCN und H96 ist eins mit ganz viel Tradition. Dabei ist der direkte Vergleich nahezu ausgeglichen. Von 63 Aufeinandertreffen konnte Nürnberg 21 gewinnen. Dazu gab es 19 Unentschieden und 23 Siege für Hannover. Auch bei den letzten beiden Begegnungen in Nürnberg gab es sehr ausgeglichene Begegnungen, die jeweils torlos endeten.
1. FC Nürnberg Hannover 96
13:16
Stefan Leitl nimmt nach dem 2:2 gegen Elversberg ebenfalls drei personelle Wechsel vor. Nicolo Tresoldi wusste in der Vorwoche nach seiner Einwechselung für den angeschlagenen Håvard Nielsen durchaus zu überzeugen und hat sich damit für die Anfangsformation empfohlen. Die beiden weiteren Veränderungen sind Fabian Kunze für Max Besuschkow und Bright Arrey-Mbi für Brooklyn Ezeh, der unter der Woche krankheitsbedingt nicht voll mittrainieren konnte.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
13:16
In der vergangenen Saison konnte immer das jeweilige Auswärtsteam mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Magdeburg gewann in Braunschweig mit 2:1, verlor aber das Heimspiel gegen die Löwen mit 0:2.
1. FC Nürnberg Hannover 96
13:11
Iván Márquez hat sich bei der Auftaktniederlage gegen Hansa Rostock eine Schultereckgelenksprengung zugezogen und wird damit mehrere Wochen ausfallen. Der Spanier wird in der Innenverteidigung von Jamie Lawrence ersetzt. Zudem beginnen Jens Castrop und Can Uzun für Tim Handwerker und Lukas Schleimer, die beide zunächst auf der Bank sitzen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
13:09
Sein Gegenüber, Jens Härtel, nimmt nach der Niederlage zum Auftakt drei Wechsel vor. In der Verteidigung ersetzt Decarli den Gelb-Rot gesperrten Kurucay. Zudem beginnen Donkor und Multhaupt für Wiebe (wegen Adduktorenproblemen nicht im Kader) und Gomez (Bank).
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
13:02
Kommen wir zu den Aufstellungen. Der Trainer der Gastgeber, Christian Titz, nimmt nach dem Unentschieden am ersten Spieltag einen Doppelwechsel in seiner Startelf vor. Für Lawrence und Gnaka (beide Bank) beginnen Piccini und Hugonet.
Karlsruher SC Hamburger SV
13:00
Bei den Hanseaten, die durch die gegen den KSC auf dramatische Art und Weise gewonnene Relegation 2015 den Absturz in die Zweitklassigkeit noch verhinderten und die in der Vorsaison das beste Auswärtsteam der 2. Bundesliga stellten, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zum 5:3-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 ebenfalls eine personelle Änderung vorgenommen. Neuzugang Hadžikadunić (FK Rostov, Leihe), feiert sein Pflichtspieldebüt und bekommt in der Innenverteidigung den Vorzug vor Ambrosius (Bank).
1. FC Nürnberg Hannover 96
12:59
Auch bei Hannover 96 haben die großen Erwartungen direkt zu Beginn mal wieder einen herben Dämpfer bekommen. Gegen den Liganeuling aus Elversberg reichte es vor eigenem Publikum nur zu einem 2:2-Remis. Aus Sicht der Niedersachsen war dabei noch das Beste, dass die 96-Mannschaft Moral bewies und nach einem 2:0-Rückstand zurückkam. Denn der Aufsteiger hatte eigentlich ausreichend Gelegenheiten noch mehr Treffer zu erzielen. Sollte nun gegen den FCN der nächste uninspirierte Auftritt folgen, dürfte in Hannover bereits vor dem Pokalspiel in Sandhausen ziemlicher Druck herrschen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
12:54
Dies zeigte sich auch im ersten Saisonspiel gegen Wiesbaden, als Magdeburg in Überzahl gegen den Aufsteiger noch den Ausgleich kassiert und sich mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben musste.
Karlsruher SC Hamburger SV
12:54
Auf Seiten der Badener, die von den jüngsten elf Pflichtspielvergleichen mit dem HSV lediglich den jüngsten im März für sich entschieden (4:2) und die seit Ende Januar nicht mehr vor eigenem Publikum verloren haben, stellt Coach Christian Eichner nach dem 3:2-Auswärtserfolg beim VfL Osnabrück einmal um. Rossmann verdrängt Zivzivadze auf die Bank.
Karlsruher SC Hamburger SV
12:46
Der Hamburger SV hat seine sechste Mission Wiederaufstieg mit einem aufsehenerregenden Spiel eingeläutet, gelang den Rothosen im Eröffnungsmatch des nationalen Fußball-Unterhauses doch ein 5:3-Erfolg gegen den FC Schalke 04. Hatten sie trotz Glatzels Führungstor (17.) zur Pause zurückgelegen (22., 45.+1), zogen sie den Spielstand durch einen Doppelschlag Bénes’ (56., 60.) wieder auf ihre Seite, nur um wenig später wieder den Ausgleich zu kassieren (66.). Treffer Glatzels (90.+1) und Dompés (90.+9) machten das Volksparkstadion dann in der Nachspielzeit zu einem Tollhaus.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
12:45
„Wir sind eine Umschaltmannschaft, sagte Löwen-Coach Jens Härtel auf der Spieltagpressekonferenz und erwartet von seinem Team aber auch „mit dem Ball weitere Lösungen, da müssen alle Spieler einen Schritt nach vorne machen". Im heutigen Gegner sieht er „eine der spielstärksten Mannschaften der Liga“, die aber hinten „nicht immer fehlerfrei ist."
1. FC Nürnberg Hannover 96
12:40
Der Saisonstart verlief für die Nürnberger alles andere als nach Plan. Nach einer erfolgreichen Vorbereitung mit fünf Siegen aus acht Tests und obendrein einem 1:1-Unentschieden gegen den Arsenal FC hatten sich die Franken einiges ausgerechnet. Allerdings folgte zum Auftakt die Ernüchterung. In Rostock zeigte der FCN zwar eine ordentliche Leistung, aber konnte die eigenen Chancen einfach nicht ausnutzen. Dafür wurden sie von abgezockten Ostseestädtern eiskalt bestraft und kassierten eine 2:0-Niederlage. Im ersten Heimspiel will der Club es heute besser machen und zusätzlich zum ersten Torerfolg auch die ersten Punkte bejubeln.
Karlsruher SC Hamburger SV
12:39
Der Karlsruher SC hat die in der Vorbereitung entstandene Euphorie in seiner Auftaktpartie bei Aufsteiger VfL Osnabrück mit einem 3:2-Sieg unterfüttern können. Bei den Niedersachsen wurden Wanitzeks Führungstreffer (2., 71.) zunächst jeweils ausgeglichen (13., 71.), ehe Neuzugang Burnić (1. FC Heidenheim 1846) mit einem sehenswerten Fernschuss in der 87. Minute das Siegtor erzielte. Ob die Eichner-Auswahl im weiteren Saisonverlauf den allerhöchsten Zweitligaansprüchen genügen könnte, wird sich an diesem 2. Spieltag zeigen.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
12:38
Nachdem beide Teams am ersten Spieltag keinen Sieg feiern konnten, wollen es beide heute natürlich besser machen und die ersten drei Punkte der neuen Saison einfahren. Unterstütz von gut 3000 Fans wollen die Braunschweiger hier heute den Auswärtssieg landen, nachdem man am ersten Spieltag daheim in Unterzahl in der Nachspielzeit noch gegen Kiel mit 0:1 verlor.
1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig
12:31
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag in Liga zwei mit dem Duell des 1. FC Magdeburgs gegen Eintracht Braunschweig. Anpfiff bei dieser Partie ist um 13:30!
1. FC Nürnberg Hannover 96
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Der 1. FC Nürnberg empfängt Hannover 96. Anstoß der Partie ist um 13:30 Uhr im Max-Morlock-Stadion.
Karlsruher SC Hamburger SV
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der Karlsruher SC empfängt zu seiner Heimpremiere der Saison 2023/2024 den Hamburger SV. Das erste Pflichtspiel im nach fast fünf Jahren währenden Umbau fertiggestellten BBBank-Wildpark soll um 13:30 Uhr beginnen.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1486027:111630
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1483328:181027
3Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1482426:21526
4Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951473429:181124
5SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1473423:17624
6SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV1473423:20324
7Hannover 96Hannover 96HannoverH961465328:171123
8SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW1463515:15021
91. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1463523:26-321
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1453626:24218
111. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1453625:28-318
12SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1453622:27-518
131. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM1444623:23016
14Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1444623:24-116
15Hansa RostockHansa RostockRostockROS1451815:21-616
16FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041441923:33-1013
17Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS14221011:28-178
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1414914:33-197
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV141000,71
2Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC13910,69
3Hannover 96Cedric TeuchertHannover 9611860,73
4Hamburger SVLászló BénesHamburger SV13730,54
FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli14720,5

Aktuelle Spiele