Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90.
22:30
Fazit:
Schluss in der MCDD-Arena, der 1. FC Magdeburg gewinnt mit 4:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Insgesamt ist der Sieg zwar verdient, er fällt jedoch etwas zu hoch. Nach der ausgeglichenen ersten Hälfte übernahm der Club im zweiten Durchgang zunehmend das Kommando. Bereits in der 51. minute traf Bockhorn zur neuerlichen Führung. Mehrere Wechsel unterbrachen den Spielfluss ein wenig, dann war es Krempicki, der in Minute 75 die Vorentscheidung brachte. Piccini erhöhte gegen tapfer kämpfende Gäste per Elfmeter kurz vor Schluss auf 4:1. Magdeburg war in der zweiten Halbzeit besser, zugleich aber auch gnadenlos effektiv. Trotzdem war bei den Pfälzern nicht alles schlecht. Sie treffen am Dienstag im DFB-Pokal auf den 1. FC Nürnberg, in der Liga geht es am Samstag gegen Hertha BSC weiter. Der FCM bekommt es ebenfalls am Dienstag im Pokal mit Fortuna Düsseldorf zu tun, am Samstag reist er zur SpVgg Greuther Fürth.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90.
22:23
Spielende
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90.
22:21
Die Nachspielzeit läuft, der Torhunger der Titz-Elf scheint fürs Erste gestillt. Alles deutet auf ein 4:1 als Endergebnis hin.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
88.
22:17
Mit dem vierten Gegentor ist die Geschichte für die Martin-Truppe gelaufen. Jetzt sollte eine noch höhere Pleite vermieden werden.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
86.
22:14
Tooor für 1. FC Magdeburg, 4:1 durch Cristiano Piccini
Das Ding ist durch! Piccini trifft aus Schützensicht halbhoch links. Krahl hat die Ecke, hat aber keine Chance.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
84.
22:13
Elfmeter für Magdeburg! Niehues lässt im Strafraum gegen Bockhorn das Bein stehen. Schiedsrichter Exner zeigt nach kurzem Zögern auf den Punkt.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
83.
22:13
So kommt es auch. Schuler wird durch Nollenberger ersetzt, außerdem übernimmt Hoti für Gnaka.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
82.
22:12
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
82.
22:12
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
82.
22:12
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
82.
22:12
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
81.
22:10
Bittere Kiste: Der eben erst eingewechselte Schuler vertritt sich im Mittelfeld bei einem Zweikampf mit Soldo. Ohne Einwirkung des Gegners verletzt er sich dabei am Oberschenkel. Er muss ausgetauscht werden.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
78.
22:07
Hanslik steigt nach Flanke vom rechten Flügel nach oben. Sein Kopfball fliegt links daneben. Wer weiß - vielleicht hätte der ausgewechselte Boyd mehr daraus gemacht?
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
77.
22:06
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
77.
22:06
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
77.
22:06
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
77.
22:05
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
75.
22:03
Tooor für 1. FC Magdeburg, 3:1 durch Connor Krempicki
Die Vorentscheidung? Ito setzt sich auf der linken Außenbahn klasse durch und gibt flach an den Elfmeterpunkt. Dort wehrt zunächst Soldo die Direktabnahme von Heber mit der Hand ab. Krempicki schweißt den Nachschuss aus ähnlicher Position dann unten links in die Maschen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
72.
22:01
Mittlerweile haben die Gastgeber das Geschehen relativ gut im Griff. Defensiv sind sie kaum einmal gefordert. Im Gegenteil, jetzt geht es auch offensiv mal wieder zur Sache: Erst scheitert Krempicki mit einem Schuss aus 17 Metern an Krahl. Wenig später steht der Keeper im kurzen Eck auch gegen Ito im Weg.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
69.
21:57
Auch Titz wechselt zweifach. Schuler und Krempicki kommen, Castaignos und Condé haben Feierabend.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
68.
21:57
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
68.
21:56
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
67.
21:56
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
67.
21:56
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
64.
21:53
Doppelwechsel bei der Auswärtsmannschaft. Interimstrainer Martin schickt Soldo und Hanslik anstelle von Kraus und Boyd ins Rennen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
63.
21:52
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nikola Soldo
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
63.
21:52
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kevin Kraus
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
63.
21:52
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
63.
21:51
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
62.
21:51
Gelbe Karte für Luc Castaignos (1. FC Magdeburg)
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
60.
21:48
Der erste Wechsel der Partie. FCM-Coach Titz bringt Ito für den angeschlagenen Atik.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
59.
21:47
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
59.
21:47
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
58.
21:47
Gelbe Karte für Amara Condé (1. FC Magdeburg)
Condé zupft am Trikot seines Gegenspielers. Der geht zu Boden, ein wirkliches Foul war das aber nicht. Gelb ist zu hart.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
57.
21:46
Seit dem 2:1 schwimmen die Roten Teufel. Sie sind nun gut beraten, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
54.
21:45
Fast das 3:1! Bei einem schellen Magdeburger Konter taucht Amaechi halblinks an der Strafraumkante auf. Sein Pass nach rechts in die Box erreicht Atik, dessen Direktschuss Krahl klasse mit dem Fuß abwehrt. Im Nachsetzen kriegen Amaechi und Castaignos die Pille nicht mehr aufs Tor.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
51.
21:40
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:1 durch Herbert Bockhorn
Die neuerliche Führung für die Sachsen-Anhaltiner! Eine Flanke von Atik von links fällt genau am Fünfmeterraum herunter. Bockhorn schaltet am schnellsten und nickt sehenswert per Flugkopfball ein.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
48.
21:38
Gefährlich: Heber kommt nach einer Ecke von rechts zwischen Fünfer und Strafstoßpunkt beinahe zum Kopfball. Da die Kugel einen Tick zu hoch ist, bekommt er aber keinen Druck dahinter. Links vorbei.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46.
21:35
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45.
21:21
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Magdeburg, zwischen dem FCM und Kaiserslautern steht es 1:1. Nach verhaltenen ersten 15 Minuten beider Mannschaften stach Castaignos mit der ersten Chance der Partie eiskalt zu. Anschließend brauchten die Pfälzer einige Augenblicke, um sich zu fangen. Dann war es Boyd, der technisch anspruchsvoll zum Ausgleich netzte. Seitdem sind die Spielanteile weitgehend ausgeglichen, den etwas aktiveren Eindruck machten hinten heraus die Roten Teufel. Das 1:1 ist insgesamt verdient, beide Mannschaften sind in etwa auf einem Level. So ist hier noch alles drin, bis gleich!
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45.
21:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45.
21:16
Eine hohe Hereingabe von der linken Lauterer Außenbahn rutscht beinahe komplett durch. Aus spitzem Winkel versucht es Niehues, Reimann ist allerdings da.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
42.
21:13
Gute Chance für die Gastgeber! Eine scharfe Flanke vom rechten Flügel senkt sich gefährlich am Fünfer runter. Vor dem heranrauschenden Castaignos ist Krahl mit beiden Händen zur Stelle. Gute Aktion.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
41.
21:11
Der ruhende Ball bringt nichts ein.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
40.
21:10
Direkt danach muss Reimann wieder ran! Raschl feuert die Kugel aus 14 Metern von halbrechts per Dropkick aufs kurze Eck. Magdeburgs Schlussmann pariert zur Ecke.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
39.
21:09
Per Doppelpass mit Boyd kombiniert sich Touré hervorragend nach rechts in den Sechzehner. Reimann ist jedoch rechtzeitig zur Stelle und entschärft im Eins-gegen-Eins.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
36.
21:07
Die Spielanteile sind sehr verteilt. Kein Team kann sich echte Vorteile erarbeiten.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
33.
21:04
Heber steht nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt vollkommen blank. Seine Direktabnahme per Kopf ist kein Problem für Krahl. Ein Treffer hätte wegen einer Abseitsstellung aber ohnehin keine Anerkennung gefunden.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
30.
21:01
Gelbe Karte für Herbert Bockhorn (1. FC Magdeburg)
Bockhorn legt sich den Ball bei einem eigenen Angriff etwas zu weit vor. An der Strafraumkante des Clubs zieht er mit dem langen Bein gegen Elvedi voll durch. Korrekterweise entscheidet Schiedsrichter Exner auf Foul - und Gelb.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
28.
20:59
Nun wiederum haben die Lauterer das Momentum auf ihrer Seite. Der Ausgleich dürfte Balsam für die angeschlagene Seele sein.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
25.
20:55
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Terrence Boyd
Boyd gleicht aus! Infolge eines Einwurfs bedient Zimmer in der Mitte des Strafraums seinen US-amerikanischen Teamkollegen. Kurz orientiert er sich rückwärts, dann schiebt er aus zentralen 14 Metern im Stile eines Tippkick-Spielers aus dem Stand unten rechts ein.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
25.
20:54
Condé hat 22 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse viel Platz und ziemlich freie Schussbahn. Statt für einen Abschluss entscheidet er sich für ein Abspiel. Wenig später ist die Chance vertan.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
22.
20:53
Für die Pfälzer ist dieser Start natürlich maximal ärgerlich. Das 0:1 dürfte aufs Gemüt der ohnehin angeschlagenen Gäste schlagen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
19.
20:49
Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)
Zimmer steigt Atik in die Hacken. Dafür sieht der Kapitän der Gäste Gelb.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
17.
20:46
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Luc Castaignos
Plötzlich geht der FCM in Front! Gnaka findet mit einem tollen hohen Pass aus dem Mittelkreis Castaignos. Der Angreifer stürmt auf Krahl zu, schießt aus acht Metern halbrechter Position und hat Glück. Krahl ist noch dran, die Murmel fliegt trotzdem rein.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
15.
20:45
Zimmer vernascht in der eigenen Hälfte mit einem guten Trick einen Gegner. Sein Pass in die Spitze zu Tachie ist jedoch viel zu steil.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
12.
20:42
Abgesehen von den fehlenden spielerischen Highlights ist die Partie zweikampfbetont geführt. Sowohl die Magdeburger als auch die Lauterer wissen sich in den direkten Duellen zu wehren.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
9.
20:39
Ansonsten geschieht nicht allzu viel in den ersten zehn Minuten. Beide Teams sind darauf bedacht, keine Fehler zu begehen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
6.
20:36
Jetzt meldet sich auch der FCM mal an. Gnaka bleibt mit seinem Linksschuss aus 20 Metern halblinker Position an Kraus hängen.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
4.
20:34
In den ersten Minuten beginnen die Roten Teufel druckvoll. Sie agieren vornehmlich im zweiten und dritten Drittel.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
1.
20:30
Los geht's.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
1.
20:30
Spielbeginn
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
20:16
So oder so: Für beide Mannschaften wäre ein Erfolg heute Gold wert. Dadurch, dass Vereine in Schlagdistanz (unter anderem der 1. FC Nürnberg und der SV Wehen Wiesbaden mit drei bzw. fünf Punkten Vorsprung auf Kaiserslautern und Magdeburg) an diesem Spieltag bereits verloren haben, könnte tabellarisch alles noch enger zusammenrücken. Und: Sowohl der VfL Osnabrück (18.) als auch Eintracht Braunschweig (17.) haben Schlappen erlitten. Auch der Abstand auf die direkte Abstiegszone könnte vergrößert werden.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
20:03
Auf der anderen Seite ist es heute Spiel eins nach der Ära Dirk Schuster. Der Aufstiegstrainer der Pfälzer musste unter der Woche seinen Hut nehmen – drei Pleiten am Stück waren zu viel für die Verantwortlichen des FCK. In seiner Abwesenheit bereitete nun der langjährige Co-Trainer Niklas Martin die Roten Teufel auf die Auswärtsbegegnung vor. Klangvolle Namen – unter anderem Miroslav Klose und Dimitrios Grammozis – werden gehandelt. Allein: Einen Nachfolger gibt es noch nicht.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
19:43
Es war ein ganz, ganz wichtiger Sieg für den Club am vergangenen Wochenende. Nach zuvor vier Niederlagen am Stück (Ausnahme: Der 4:3-Sieg bei Holstein Kiel im DFB-Pokal), unter anderem auch gegen Kellerkind Hansa Rostock im Derby (1:2), konnten sie beim VfL Osnabrück einen Dreier holen (2:0). Dadurch schob sich der ursprünglich stark in die Saison gestartete Verein aus Sachsen-Anhalt auf den 13. Platz. Momentan sind sie jedoch punktgleich mit den Rostockern (und dem FC Schalke 04 sowie dem Karlsruher SC), die aktuell den 16. Rang einnehmen. Ein Sieg heute ist also eminent wichtig im Abstiegskampf.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
90.
15:04
Fazit:
Fortuna Düsseldorf gewinnt das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg deutlich mit 5:0 und rückt am 15. Spieltag auf einen Punkt an den dritten Tabellenplatz heran. Nach ihrer auf Treffern Vermeijs (39., 45.+1) und Tanakas (41.) beruhenden 3:0-Pausenführung setzten die Rheinländer ihren auf einem präzisen Passspiel beruhenden Kontrollmodus fort. Durch einen von Horn verursachten und durch Vermeij verwandelten Handelfmeter konnten sie in der 56. Minute sogar ihr viertes Tor bejubeln. Die Franken waren weiterhin nicht in der Lage, ihre passive Grundhaltung zu verlassen, vermittelten über weite Strecken einen beinahe leblosen Eindruck und blieben in der Offensive harmlos. So ließen die Flingeraner diese erste Partie einer Englischen Woche ungefährdet austrudeln und schraubten das Endergebnis durch einen Treffer des eingewechselten Niemiec in der Schlussphase sogar noch in die Höhe (84.). Der 1. FC Nürnberg tritt im DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstag beim 1. FC Kaiserslautern an. Fortuna Düsseldorf kämpft dann beim 1. FC Magdeburg um das Weiterkommen. Einen schönen Tag!
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
90.
15:03
Spielende
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
90.
15:02
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang zwei im Max-Morlock-Stadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
15:01
Fazit:
Danach ist Feierabend! Eintracht Braunschweig
unterliegt die Spvgg Greuther Fürth mit 0:1. Diese Begegnung war bezeichnend für die aktuelle Saison der Braunschweiger, die aufopferungsvoll kämpften und am Ende durch einen diskutablen Elfmeter verlieren. Vor allem im zweiten Durchgang waren die Mannen von Daniel Scherning am Drücker, verpassten es aber, zu zwingenden Chancen zu kommen. Die wenigen Möglichkeiten, die sie hatten, wurden leichtfertig vergeben. Die Gäste aus Franken feiern ihren fünften Sieg in Folge zu Null und sind nun ernsthafte Kandidaten für die oberen Tabellenplätze. Wer solche Spiele gewinnt, kann sich nicht davor verstecken. Für Braunschweig geht es am kommenden Spieltag in Wiesbaden weiter, während Fürth den 1. FC Magdeburg zu Gast hat. Vielen Dank fürs Mitlesen und ein schönes erstes Adventswochenende!
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
15:00
Fazit:
Dann ist das Spiel aber aus, Kiel gewinnt gegen Wiesbaden mit 3:2. Die Gastgeber waren komplett überlegen und führten auch in der Höhe verdient mit 3:0. Von den Gästen war lange überhaupt gar nichts zu sehen, doch irgendwie haben sie am Ende doch noch den Fuß in die Partie bekommen. So gab es eine, aus Störche-Sicht unnötig, spannende Schlussphase. Am Ende haben die Kieler aber das bessere Ende für sich, durch den Sieg springen sie auf Platz zwei der Tabelle. Weiter geht es dann gegen Düsseldorf in einem Spitzenspiel. Wehen bleibt im Mittelfeld hängen, gegen Braunschweig muss man dann sicherlich eine bessere Leistung zeigen. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Samstag noch.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
87.
14:58
Nürnberg kassiert innerhalb von sieben Tagen satte neun Gegentore und wird den Blick in der Tabelle daher jedenfalls vorerst wieder nach unten richten müssen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:57
Spielende
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:56
Mathisen leistet sich einen technischen Fehler, so kommt Machino im Mittelfeld an die Kugel. Anschließend vertändelt er das Leder jedoch wieder. Unterdessen bekommt auf der Kieler Bank jemand eine Gelbe Karte wegen Meckerns.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:56
Spielende
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:56
Tatsächlich kommt Maurice Multhaup nochmal zum Schuss. Nach einem langen Einwurf über rechts kommt er glücklich an den Ball und kann aus spitzem Winkel abschließen. Er jagt den Ball allerdings in den Braunschweiger Himmel.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:56
Die Wiesbadener schlagen die Kugel nun natürlich nur noch lange nach vorne, viele Spieler tummeln sich im Kieler Strafraum. Ein Abschluss springt dadurch gerade nicht heraus.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
85.
14:55
Der Schneefall hat in den letzten Minuten zugenommen; das Feld wird immer weißer und rutschiger.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
84.
14:55
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:5 durch Jona Niemiec
Düsseldorf bleibt bis zum Schluss effizient! Niemiec macht einen langen Schlag Kastenmeiers im offensiven Zentrum fest. Durch einen Doppelpass mit dem ebenfalls eingewechselten Klaus hat er plötzlich freie Bahn in Richtung Heimkasten und überwindet Mathenia aus 13 Metern mit einem flachen Schuss in die rechte Ecke.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:54
Auf der linken Seite geht Arp Richtung Eckfahne und wird dabei von Goppel ungestüm zu Fall gebracht. Das bringt den Gastgebern natürlich Zeit, ein unnötiges Foul des Niederländers.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:54
Zorniger zeigt an, dass seine Männer die Brust nochmal breitmachen sollen, damit der fünfte Sieg in Serie gleich unter Dach und Fach gebracht werden kann.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
83.
14:54
Hayashi köpft nach einer Flanke Valentinis vom rechten Strafraumeck aus halblinken sieben Metern auf die halblinke Ecke. Kastenmeier packt dort problemlos zu. Es ist Nürnbergs erster Ball auf den Gästekasten.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:53
So richtig glaubt wohl keiner mehr an den Treffer für die Eintracht. Viel zu viele Abspielfehler machen die Gastgeber im Moment.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:53
Das hat sich Kiel hier natürlich selbst zuzuschreiben, dass es hier nochmal eng wird. Durch den VAR-Einsatz wird es sicherlich mehr als die angezeigten sechs Minuten Nachspielzeit geben.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
82.
14:53
Die Thioune-Truppe kämpft in den Schlussminuten um ihr viertes gegentorlose Match dieser Zweitligasaison. Es wäre das erste seit Ende August.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:51
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Ein klares taktisches Foul von Nikolaou gegen Srbeny, der sonst viel freie Wiese vor sich gehabt hätte.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
79.
14:51
Letzter Joker in dieser entschiedenen Partie ist Oberdorf, der in der Düsseldorfer Abwehrreihe de Wijs ersetzt.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:51
Fünf Minuten werden nachgespielt. Es ist also noch genug Zeit für die Gastgeber.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:51
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:2 durch Ivan Prtajin
Prtajin macht es nochmal spannend. Er schießt flach auf das linke Eck, Weiner hat die Ecke und kommt auch an die Kugel, kann diese jedoch nicht entscheidend abwehren. So geht das Leder ins Netz.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:50
Elfmeter für Wiesbaden! Tatsächlich, es gibt Elfmeter. Remberg hatte gegen Prtajin den Fuß draufgehalten und diesen so am platzierten Abschluss gehindert.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:50
Sechs Minuten gibt es noch obendrauf. Unterdessen schreitet Alt nach Hinweis vom VAR zum Bildschirm. Remberg hatte bei der Dreifachchance gegen Prtajin den Fuß draufgehalten und diesen durchaus getroffen.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
89.
14:50
Mit viel Tempo geht es bei den Braunschweiger über Donkor. Er sucht in der Mitte den frischen Krüger, doch wieder ist Urbig da.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
78.
14:49
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tim Oberdorf
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
78.
14:49
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jordy de Wijs
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
90.
14:49
Dreifachchance für Wiesbaden! Nach einer Hereingabe von rechts, die durchrutscht, kommt links im Sechzehner Günther zum Abschluss. Beide Versuche werden jedoch abgewehrt, auch der anschließende Schuss aus kurzer Distanz von Prtajin kann abgewehrt werden. Die Versuche müssen einfach gefährlicher auf das Tor kommen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
77.
14:49
Goller hat auf der rechten Strafraumseite freie Schussbahn, zögert aber viel zu lange. Augenblicke später wird er von drei Düsseldorfern umringt und kann den Ball nicht halten.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
87.
14:47
Gelbe Karte für Gideon Jung (SpVgg Greuther Fürth)
Jung grätscht Donkor um und muss dafür Gelb sehen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
89.
14:47
Die Ecke wird von links in die Mitte gebracht, wo Erras auch zum Kopfball kommt. Allerdings kann er diesen nicht Drücken, so gibt es Abstoß für die Gäste.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
86.
14:47
Donkor schickt Johan Gómez mit einem Steckpass in den Strafraum. Er zieht aus 14 Metern ab und trifft nur das Außennetz.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
88.
14:46
Über links machen Rothe und Arp einen Ball fest, nehmen Zeit von der Uhr. Der Linksverteidiger holt letztlich eine Ecke heraus.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
75.
14:46
Nürnberg bekommt nach einem ungenauen Rückpass in der Düsseldorfer Defensive, kann aber auch diesen nicht in eine zwingende Strafraumszene umwandeln. Es ergibt sich sogar ein schneller Gegenstoß über Klaus. Der wird dann aber sauber durch Márquez gestoppt.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
86.
14:46
Beide Trainer haben nun ihr Wechselkontingent aufgebraucht.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
85.
14:46
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Orestis Kiomourtzoglou
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
85.
14:46
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
85.
14:45
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
85.
14:45
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
84.
14:45
Kaufmann wird am Strafraum zentral mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld bedient. Bei der Ballannahme ist jedoch Jonas Urbig direkt da und schnappt sich den Ball. Kaufmann trifft den Keeper dabei unglücklich und ohne Absicht am Kopf. Es geht nach einigen Sekunden zum Glück weiter für den Torhüter.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
86.
14:44
Gelbe Karte für Jann-Fiete Arp (Holstein Kiel)
Arp quittiert einen Foulpfiff von Alt mit Gemecker. Dafür wird er verwarnt, das war unnötig.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
84.
14:43
Das Gegentor scheint die Kieler wieder etwas aus ihrem Schlaf gerissen zu haben, Spannung wollen sie hier aufgrund von Passivität nicht nochmal aufkommen lassen. Die Störche setzen sich am gegnerischen Strafraum fest.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
72.
14:43
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
72.
14:43
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jan Gyamerah
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
71.
14:43
Nach einem haarsträubenden Ballverlust Sieberts ergibt sich für den FCN mal eine Überzahlsituation in der Offensive. Møller Dæhli verschleppt das Tempo auf halblinks jedoch; der erste Schuss Nürnbergs auf den Gästekasten lässt immer noch auf sich warten.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
82.
14:42
Çalhanoğlu rennt Kaufmann auf Rechtsaußen über den Haufen. Den fälligen Freistoß schnappt sich Multhaup, doch auch dieser Freistoß aus aussichtsreicher Position ist viel zu ungefährlich.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
83.
14:42
Stritzel hält gegen Machino! Der neue Mann wird links geschickt und zieht dann in die Mitte. Aus elf Metern sucht er den Abschluss, den flachen Versuch auf das lange Eck wischt der Wehener Keeper noch klasse per Flugparade um den Pfosten.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
81.
14:41
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Kaan Caliskaner
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
81.
14:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Hasan Kuruçay
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
81.
14:41
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Florian Krüger
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
81.
14:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marvin Rittmüller
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
69.
14:40
Gelbe Karte für Nathaniel Brown (1. FC Nürnberg)
Nach eigenem Foul im Mittelfeld kickt Brown frustriert den Ball weg. Er sieht seine vierte Gelbe Karte in der laufenden Saison.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
80.
14:40
Es laufen die letzten zehn Minuten im Eintracht-Stadion. Weiterhin rennen die Gastgeber dem Rückstand hinterher. Gelingt noch der Ausgleich?
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
68.
14:40
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
68.
14:39
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
68.
14:39
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Sima Suso
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
81.
14:39
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Ivan Prtajin
Es gibt doch einen Treffer für die Gäste, wird es nochmal spannend? Günther zieht über links das Tempo an und flankt dann parallel zur Grundlinie an den zweiten Pfosten. Dort ist Rothe nicht gut platziert und so kann Prtajin aus zwei Metern einköpfen, Weiner konnte nicht rechtzeitig herübereilen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
68.
14:39
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
79.
14:39
Löwen-Coach Scherning fordert seine Jungs auf, mit etwas mehr Ruhe in die Aktionen zu gehen und nicht zu überhastet zu agieren.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
66.
14:39
Einwechselspieler Nummer vier beim CLub ist Hayashi. Der Japaner übernimmt im Angriff von Lohkemper.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
78.
14:38
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Kerim Çalhanoğlu
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
78.
14:38
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
79.
14:38
Nach einem Luftzweikampf mit Angha bleibt Simakala liegen. Nach einer kurzen Unterbrechung kann es für den neuen Mann aber weitergehen.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
76.
14:37
Die Löwen weiter im Pech. Kaufmann bringt den Ball von der rechten Außenbahn in die Box, wo Multhaup direkt abschließt. Das Leder geht in Richtung Tor, doch dann steht Mitspieler Gómez im Weg. Von dessen Knie geht der Ball ins Aus.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
65.
14:36
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
65.
14:36
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
64.
14:36
De Wijs dribbelt an das linke Strafraumeck und zieht mangels Anspielstationen mit dem linken Spann ab. Der Ball rauscht weit an der kurzen Ecke vorbei.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
77.
14:36
Die Störche lassen es ruhiger angehen, so kommt Wehen zu einer Möglichkeit. Prtajin zieht aus 20 Metern zentraler Position ab, die Kugel geht knapp einen Meter links vorbei. Weiner muss nicht eingreifen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
76.
14:35
Kauczinski zieht seinen letzten Wechsel. Lee, noch mit einer der Besten bei den Gästen, wird durch Iredale ersetzt.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
75.
14:35
Gelbe Karte für Marco Meyerhöfer (SpVgg Greuther Fürth)
Der Verteidiger der Fürther lässt sich bei einem Einwurf zu lange Zeit. Schlager gibt Gelb.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
76.
14:34
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
62.
14:34
Daniel Thioune schont Gavory und den Mann des Tages Vermeij in der verbleibenden Spielzeit für das anstehende Pokalspiel in Magdeburg. Uchino und Niemiec sind die ersten beiden Einwechselspieler bei der Fortuna.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
76.
14:34
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Hyun-ju Lee
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
73.
14:34
Consbruch legt Multhaup auf dem halbrechten Flügel und gibt somit einen Freistoß aus 35 Metern her. Der Gefoulte bringt den Ball in die Box, wo Nikolaou per Kopf an die Kugel kommt. Doch Urbig ist da und packt sich den Ball.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
75.
14:34
So geht das Wechselspiel munter weiter. Der gute Holtby hat Feierabend, dafür ist nun Remberg mit dabei.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
75.
14:33
Einwechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
75.
14:33
Auswechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
73.
14:33
Das Spiel plätschert etwas vor sich hin, Kiel muss nicht, Wiesbaden kann nicht. So ist die letzte wirkliche Chance schon etwas her.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
61.
14:33
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
61.
14:32
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Vincent Vermeij
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
61.
14:32
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Uchino
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
61.
14:32
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nicolas Gavory
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
60.
14:32
Der Club hat noch eine ganz ungemütliche letzte halbe Stunde vor sich; ein Aufbäumen ist nicht wirklich erkennbar. Bei einsetzendem Schneefall müssen die FCN-Kicker nun Mentalität zeigen.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
71.
14:32
Gelbe Karte für Lukas Petkov (SpVgg Greuther Fürth)
Petkov ist knapp drei Minuten auf dem Rasen und räumt Endo rustikal ab.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
70.
14:31
Die Eintracht ist weiter viel in Ballbesitz, schafft es aber viel zu selten, Geschwindigkeit in die Aktionen zu bekommen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
71.
14:31
Rapp nimmt die nächsten Wechsel vor. Skrzybski und Pichler werden durch Simakala und Machino ersetzt.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
71.
14:30
Einwechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
71.
14:30
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
71.
14:30
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ba-Muaka Simakala
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
71.
14:30
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
68.
14:29
Auch Zorniger wechselt zum ersten Mal. Er bringt Petkov und Consbruch für Sieb und den nicht ganz gesunden Green.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
69.
14:28
Skrzybski setzt rechts zum Dribbling an, bekommt dabei jedoch einen von Jacobsen ab. Der Torschütze muss behandelt werden.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
68.
14:28
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
57.
14:28
Gelbe Karte für Vincent Vermeij (Fortuna Düsseldorf)
Wohl wegen eines extensiven Jubels handelt sich der Dreierpacker eine Verwarnung ein.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
68.
14:28
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
68.
14:28
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
68.
14:28
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
67.
14:27
Das Publikum wird hier und da etwas unruhig, aufgrund der Planlosigkeit ihrer Mannschaft.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
56.
14:27
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:4 durch Vincent Vermeij
Vermeij verwandelt sicher und bejubelt seinen dritten Treffer! Der Niederländer befördert den Ball vom Punkt mit dem rechten Innenrist in die flache rechte Ecke. Die Ausführung ist platziert, sodass Mathenia, der die richtige Seite gewählt hat, machtlos ist.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
66.
14:27
Keita Endo soll nun etwas mehr Power in die Braunschweiger Offensive bringen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
55.
14:27
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Nürnberg)
Während die Überprüfung durch den VAR noch läuft, kassiert Horn wegen Meckerns die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte in der laufenden Saison, sodass er am nächsten Wochenende fehlen wird.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
66.
14:26
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Keita Endo
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
66.
14:26
Die Gastgeber vermitteln noch den Eindruck, als würden sie das eine oder andere Tor noch mitnehmen wollen. Von Wiesbaden hingegen kommt kaum etwas, die Angriffsversuche verlaufen sofort im Sande.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
66.
14:26
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
54.
14:25
Es gibt Strafstoß für Düsseldorf! Appelkamps Flanke von Fortunas rechter Außenbahn soll Horn mit dem abgespreizten linken Arm geklärt haben; es ist nicht auf Anhieb zu erkennen, ob es nicht vielleicht die Brust war. Referee Assad Nouhoum zeigt nach Hinweis seines Linienrichters auf den Punkt.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
64.
14:23
Porath scheint leicht angeschlagen zu sein und verlässt den Platz. Dafür ist nun Sterner mit von der Partie.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
52.
14:22
Die Gäste geben mit langen Ballbesitzphasen weiterhin den Takt vor, scheinen erst einmal in den Verwaltungsmodus zu schalten. Mit nun 32 Saisontoren verfügen sie übrigens mittlerweile über die gefährlichste Offensive des nationalen Fußball-Unterhauses.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
63.
14:22
Gelbe Karte für Fabio Kaufmann (Eintracht Braunschweig)
Die dritte Gelbe Karte für die Hausherren. Diesmal, weil sich Kaufmann zu vehement über das Zeitspiel der Gäste beschwert.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
64.
14:22
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
62.
14:22
Asta traut sich wieder in die Offensive und holt den nächsten Eckball über rechts heraus. Nach diesem prüft Hrgota Ron-Thorben Hoffmann per Kopf. Der Torhüter ist zur Stelle.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
64.
14:22
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
62.
14:21
Fast das 4:0! Von Angha abgefälscht kommt ein Pass von links nach rechts in den Sechzehner zu Porath, der erneut vollkommen frei ist. Stritzel stürmt aus seinem Kasten heraus, so setzt der Angreifer zum Lupfer an, der sich jedoch nur knapp hinter der Latte auf das Tordach senkt.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
61.
14:21
Die SpVgg kann sich kaum mehr aus der eigenen Defensive befreien. Nun muss Braunschweig noch Lösungen finden, um gefährlich vor das Tor zu kommen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
49.
14:20
Während Gästetrainer Daniel Thioune auf personelle Umstellungen in der Pause verzichtet hat, schickt Cristian Fiél mit Loune, Møller Dæhli und Wekesser gleich drei frische Kräfte ins Rennen. Okunuki, Uzun und Schleimer sind in der Kabine geblieben.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
60.
14:19
Die Gäste waren durchaus zumindest etwas griffiger im zweiten Durchgang, doch weiterhin ist Kiel komplett überlegen. Von Wiesbaden kommt kaum etwas, insbesondere was auch die Zweikampfführung und die Passquote angehen. Die Führung ist auch in der Höhe komplett verdient.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
58.
14:18
Wieder die Eintracht aus der Ferne! Diesmal versucht es Donkor aus noch größerer Distanz. Der verzieht aber auch sehr deutlich.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:17
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im Max-Morlock-Stadion! Infolge des spektakulären Heimsiegs gegen Schalke präsentierte die Fortuna zunächst einen kontrollieren, aber hinsichtlich der offensiven Ambitionen biederen Auftritt. Den machte sie dann aber durch eine enorm effiziente Schlussphase vergessen und sind auf dem Weg zu einem souveränen Auswärtserfolg, während der Club eine echte Klatsche fürchten muss.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:17
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
58.
14:17
Tooor für Holstein Kiel, 3:0 durch Finn Porath
Das ist wohl der Deckel für diese Partie. Über links wird der Angriff vorgetragen, etwas glücklich kommt die Kugel zu Arp, der zu Skrzybski zentral am Sechzehner ablegt. Überlegt gibt er das Leder weiter nach rechts zu Porath, der sehr viel Platz hat und aus zehn Metern wuchtig rechts einschießt. Stritzel hat keine Chance.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:16
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ali Loune
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
46.
14:16
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
55.
14:15
Es fehlen weiterhin die finalen Pässe bei den Löwen. Deswegen versucht es der eingewechselte Nikolaou mit links aus knapp 25 Metern. Doch mit diesem Schuss kann er den Fürther Keeper nicht überwinden.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
56.
14:15
Rechts wird Goppel mit einem Pass gefunden, er hat viel Zeit für eine Flanke. Diese erahnt jedoch Weiner, der so zur Stelle ist und das Leder wegwischt.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
55.
14:13
In der Tat, für Bennetts geht es nicht weiter, das ist bitter, er wurde erst in der 38. Minute eingewechselt. Günther ist nun für ihn dabei.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
54.
14:13
Das Kleeblatt ist etwas zu passiv unterwegs. Das Team von Alexander Zorniger hat nicht mehr so den Zugriff, wie noch in der ersten Hälfte.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
55.
14:13
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
55.
14:13
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Keanan Bennetts
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
54.
14:12
Das Spiel ist unterbrochen, Bennetts liegt auf dem Boden und muss behandelt werden. Da war er ohne Gegnereinwirkung zu Boden gegangen, es geht wohl nicht weiter für ihn.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
52.
14:12
Auch der flinke Kaufmann ist wie ausgewechselt. Erst setzt er sich am rechten Flügel gegen zwei Gegenspieler durch und testet dann Urbig mit einer leicht verrutschten Hereingabe. Der Keeper klärt zur Ecke.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
52.
14:11
Auf der linken Seite setzt sich Rothe mit einem Dribbling durch und bedient dann Holtby links im Sechzehner. Der legt flach zurück, doch am Fünfmeterraum kann Jacobsen vor Skrzybski klären.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
49.
14:10
Die Löwen sind viel wacher und energischer als noch vor der Pause. Die Halbzeitansprache des Coaches scheint gewirkt zu haben. Es fehlt nur noch das Tor.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
51.
14:09
Gelbe Karte für Marcus Mathisen (SV Wehen Wiesbaden)
Im Mittelfeld kommt Mathisen gegen Pichler zu spät und haut diesem dann voll gegen das Knie. Dafür wird der Verteidiger verwarnt.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
48.
14:09
Die Gäste versuchen durchaus, nach vorne zu kommen, doch das ist einfach zu ungenau gespielt. So hat die Kieler Defensive keine großen Probleme, die Angriffsbemühungen der Wehener zu überstehen.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
47.
14:08
Die Eintracht kommt gut aus der Kabine und kommt über Multhaup zu einer guten Möglichkeit. Der prüft Urbig aus spitzem Winkel und peilt das kurze Eck an. Urbig klärt mit dem Fuß zur Ecke. Doch diese gibt es nicht, da der Assistent den Kontakt des Torhüters nicht gesehen hat.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
46.
14:06
Weiter geht es in Braunschweig! Scherning wechselte das zweite Mal und bringt Jannis Nikolaou für Sidi Sané.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jannis Nikolaou
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
46.
14:05
Das Spiel läuft wieder. Wiesbaden tauscht erneut, Mockenhaupt kommt für Vukotić rein.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Sidi Sané
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
46.
14:05
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
46.
14:05
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Aleksandar Vukotić
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
45.
14:04
Halbzeitfazit:
Fortuna Düsseldorf liegt zur Pause der Auswärtspartie beim 1. FC Nürnberg mit 3:0 vorne. Die Rheinländer bestimmten die Anfangsphase mit klaren Ballbesitz- und Feldvorteilen, ohne diese in gefährliche Offensivszenen umwandeln zu können. Der Club baute seine aktiven Momente nur leicht aus und war im Vorwärtsgang ähnlich harmlos, sodass sich zunächst keine zwingenden Strafraumszenen ergaben. Nachdem es wegen einer Verletzung des hauptverantwortlichen Unparteiischen Richard Hempel eine gut 13-minütige Unterbrechung gegeben hatte, legten die Gäste an Zielstrebigkeit zu und kamen nach einer abgefälschten und durch FCN-Keeper Mathenia falsch eingeschätzten Flanke Gavorys durch Vermeij zu einer Chance der höchsten Güteklasse. Die war der Startschuss für eine furiose Schlussphase, in der Vermeij die Thioune-Truppe per Kopf in Führung brachte (39.) und Tanaka diese mit einem überlegten Strafraumschuss wenig später ausbaute (41.). Nach einem Lattenschuss Jóhannessons (43.) erhöhte Vermeij in der Nachspielzeit sogar noch auf 0:3. Bis gleich!
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
45.
14:01
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
45.
14:00
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:3 durch Vincent Vermeij
In der Nachspielzeit schafft die Fortuna die Vorentscheidung! Momente nach einem Abstimmungsfehler zwischen Mathenia und seinen Vorderleuten flankt Tanaka vom rechten Strafraumeck in das Zentrum. Vermeij ist erneut blank und vollendet per Kopf in die Maschen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
45.
13:58
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins soll um 60 Sekunden verlängert werden.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
43.
13:57
Jóhannesson scheitert an der Latte! Der Leihspieler aus Kopenhagen zirkelt den Ball aus halbrechten 21 Metern mit dem linken Innenrist in Richtung oberer linker Ecke. Für den geschlagenen Keeper Mathenia rettet das Aluminium.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
41.
13:54
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Ao Tanaka
Düsseldorf legt schnell nach! Jastrzembski bricht auf links durch, nimmt den Kopf hoch und passt flach an die mittige Sechzehnerkante. Schleimer kommt zwar vor Tanaka an den Ball, rutscht aber weg. Der Japaner vollendet aus zentralen 13 Metern per linkem Innenrist in die flache linke Ecke.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
45.
13:52
Halbzeitfazit:
Pause in Braunschweig! Die Gäste aus Fürth führen nach 45 Minuten verdient mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig. Das Tor fiel durch einen verwandelten Foulelfmeter von Julian Green in Minute 31. Die Braunschweiger wollten die Entscheidung über diesen Elfmeter nicht wahrhaben und fingen danach an, sich zu arg mit dem Schiedsrichter zu beschäftigen. Eigentlich war die Elf von Daniel Scherning bis dato gut im Spiel und hielt gut mit. Doch oftmals fehlte der vorletzte oder letzte Pass, um zu Chancen zu kommen. Die größte Gelegenheit hatte Johan Gómez nach knapp einer Viertelstunde, doch er scheiterte an Urbig. Das Kleeblatt spielte im Stile einer Spitzenmannschaft und nahm diese Führung souverän mit in die Kabine. Gleich geht's weiter!
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
39.
13:52
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Vincent Vermeij
Vermeij nutzt seine zweite Chance und bringt die Fortuna in Führung! Der durch Jastrzembski aus dem Zentrum auf den rechten Flügel geschickt Appelkamp flankt an das linke Fünfererck. Vermeij ist unbewacht und nickt gegen Mathenias Laufrichtung in die rechte Ecke ein.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
38.
13:52
Düsseldorfs Konkurrent im oberen Tabellendrittel Kiel liegt zur Pause seines Heimspiels gegen Wehen Wiesbaden übrigens mit 2:0 vorne und rückt auf Rang drei vor. Da Fürth zudem in Braunschweig vorne ist, geht es für die Fortuna wohl "nur" darum, den vierten Platz zu halten.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
45.
13:50
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Kiel führt hochverdient mit 2:0 gegen Wiesbaden. Die Störche kontrollieren das Spiel und kombinieren sich zum Teil sehenswert nach vorne. Die Treffer sind so nur folgerichtig, es hätte sogar noch der eine oder andere mehr fallen können. Die Gäste wirken überfordert, Kauczinski hat auch bereits doppelt gewechselt, da passt wenig zusammen. Für Durchgang zwei muss Wehen nun zu seiner eigentlich stabilen Verteidigung zurückfinden, sonst kann es heute auch ganz bitter werden. Bis gleich.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
36.
13:48
Gelbe Karte für Nicolas Gavory (Fortuna Düsseldorf)
Gavory hat im Mittelfeld Temponachteile gegenüber Goller und hält ihn fest, um einen Nürnberger Konter zu stoppen. Referee Assad Nouhoum ahndet das taktische Vergehen mit einer Gelben Karte.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
35.
13:48
Jastrzembski aus der zweiten Reihe! Der 23-Jährige taucht auf halbrechts vor der heimischen Abwehrkette auf und visiert aus gut 22 Metern mit dem linken Fuß die obere linke Ecke an. Der Ball rutscht ihm leicht über den Schlappen und verfehlt das Gehäuse um etwa anderthalb Meter.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
45.
13:48
Es wird nochmal sehr eng! Ein eigentlich harmloser langer Ball wird rechts im Sechzehner von Pichler erlaufen, Mathisen sieht da nicht gut aus. Letztlich greift der Verteidiger dann zur Schulter des Angreifers, der deshalb aus sechs Metern nicht gut zum Abschluss kommt, Stritzel kann per Fuß parieren. Der VAR schaut sich das Ganze an, letztlich ggibt es dafür aber keinen Elfmeter. Glück für die Gäste.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
33.
13:47
Vermeij mit der Großchance zum 0:1! Gavorys Flanke von der linken Außenbahn fälscht Gyamerah so ab, dass sie zu einer Bogenlampe wird, die sich in der langen Ecke zu senken schneint. Torhüter Mathenia verhindert dies zwar mit der linken Hand, drückt den Ball aber direkt auf Vermeijs rechten Oberschenkel. Aus zwei Metern fliegt das Spielgerät von dort Zentimeter an der rechten Stange vorbei.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
45.
13:47
Die Gastgeber sollten sich mehr auf ihr Spiel konzentrieren, als sich permanent über Entscheidungen von Daniel Schlager zu beschweren. Klar, es läuft viel gegen die Eintracht, doch das dauernde Beschweren beim Unparteiischen wird ihnen keine Punkte bringen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
45.
13:46
Zwei Minuten gibt es im ersten Durchgang obendrauf. Kiel hat hier Alles im Griff.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
45.
13:45
Mit einem Einwurf wird rechts Pichler geschickt, der Jacobsen mit einer Finte stehen lässt und dann in die Mitte gibt. Der Abschluss von Skrzybski kann jedoch dann geblockt werden.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
44.
13:44
Wiesbaden versucht nur noch, sich irgendwie in die Pause zu retten, man steht sehr tief. Die Störche lassen die Kugel ruhig laufen, vielleicht gelingt ihnen sogar noch ein dritter Treffer vor der Halbzeit.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
43.
13:44
Auf der Gegenseite dringt Sieb viel zu einfach von rechts in die Box ein und zieht aus spitzem Winkel ab. Dabei trifft der 20-jährige nur das Außennetz.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
42.
13:43
Bei seinen beiden Chancen hätte Skrzybski jeweils noch die Möglichkeit gehabt, in der Mitte eventuell auf Pichler abzulegen. Dann gäbe es definitiv eine höhere Führung, doch auch so kann Kiel sehr zufrieden sein bisher.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
42.
13:42
Johan Gómez testet Urbig aus der zweiten Reihe. Aus dem linken Halbfeld zieht der Löwe aus knapp 35 Metern ab. Doch Urbig im Tor taucht ab und hat die Kugel.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
30.
13:42
Nach knapp 30 gespielten Minuten verzeichnet die Fortuna weiterhin Ballbesitz- und Feldvorteile, taucht aber viel zu selten im letzten Felddrittel auf. Hüben wie drüben lassen zwingende Chancen noch auf sich warten.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
41.
13:42
Diese Ecke bringt Sander von links an den Elfmeterpunkt, der anschließende Kopfball von Erras geht jedoch direkt auf Stritzel. So hat dieser keine Probleme, das Leder sicher zu halten und das Spiel anschließend zu beruhigen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
40.
13:41
Die Führung ist hochverdient, sie könnte sogar noch höher ausfallen. Kiel fängt an zu Zaubern, der eine oder andere Tunnel ist drin im Moment. Unterdessen leisten sich Goppel und Stritzel beinahe ein fatales Missverständnis, letztlich kommt es zu einer Ecke.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
40.
13:41
Die Höchststrafe für Helgason. Da in der Offensive eben wenig geht, muss Helgason für Multhaup raus.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
38.
13:40
Kauczinski reagiert mit einem frühen Doppelwechsel, ist sehr unzufrieden mit seiner Mannschaft. Ćatić und Fechner ereilt die Höchststrafe, Jacobsen und Bennetts sollen es besser machen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
27.
13:40
Gyamerahs hohe Hereingabe vom rechten Flügel erreicht Lohkemper am Elfmeterpunkt zwar mit dem Kopf, bringt bei starker Rücklage aber nur einen harmlosen Kopfstoß zustande, der den linken Pfosten klar verfehlt.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
38.
13:40
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
40.
13:39
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
38.
13:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
40.
13:39
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Þórir Jóhann Helgason
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
38.
13:39
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Keanan Bennetts
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
38.
13:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amar Ćatić
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:38
Es geht weiter im Max-Morlock-Stadion; gut 13 Minuten hat die Partie geruht.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
37.
13:38
Braunschweig fällt weiterhin zu wenig in der Offensive ein. Arg weit kommt die Scherning-Elf aktuell nicht in die Hälfte des Gegners. Da muss sich der Trainer Ideen einfallen lassen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
37.
13:38
Tooor für Holstein Kiel, 2:0 durch Jann-Fiete Arp
Jetzt fällt der Treffer aber. Porath wird rechts geschickt und gibt dann flach in die Mitte. Vorne lässt Pichler durch und so kommt Arp aus zehn Metern zum Abschluss, er schiebt noch unter Bedrängnis links unten ein. Stritzel kann nicht eingreifen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:37
Endlich naht die Fortsetzung: Angeführt vom neuen hauptverantwortlichen Schiedsrichter Assad Nouhoum wird der Ball in Kürze wieder rollen. Richard Hempel schlüpft in die Rolle des Vierten Offiziellen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
36.
13:37
Das muss der zweite Treffer sein! Sander gewinnt nach einem Wiesbaden-Freistoß die Kugel und schickt Skrzybski halblinks auf die Reise. Der Torschütze ist auf und davon, zieht links in den Sechzehner und hat dann nur noch Stritzel vor sich. Allerdings setzt er das Leder hauchzart neben den rechten Pfosten, den wollte er geschmeidig einschieben.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
34.
13:36
Die SpVgg belohnt sich für den guten Auftritt in der ersten Halbzeit mit diesem Elfmetertreffer. Die Führung geht aufgrund der Passivität der Eintracht auch in Ordnung. Wie reagiert der Tabellenvorletzte nun?
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:35
Die Hauptdarsteller machen sich wieder warm. Vom Unparteiischengespann ist derweil noch nichts zu sehen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
34.
13:34
Nach wie vor wirkt Kiel hier sehr druckvoll, ist überlegen. Wiesbaden schafft es nicht, selbst gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Führung ist mehr als verdient für die Störche.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:33
Nach knapp acht Minuten kehren die 22 Spieler auf den Rasen zurück.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
32.
13:32
Gelbe Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
Krauße hält gegen Lemperle voll drüber und bekommt seine vierte Gelbe Karte in der Saison.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
32.
13:32
Die Emotionen kochen hoch! Die Gastgeber sind mit der Entscheidung des Elfmeters ganz und gar nicht zufrieden.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:31
Die Stimmung auf den Rängen ist weiterhin gut, obwohl sich die Teams schon über fünf Minuten in den Katakomben befinden.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
31.
13:31
Holtby ist überall, gewinnt im Mittelfeld einen Ball und leitet den Angriff ein. Nach Pass von Pichler flankt Arp von links an den zweiten Pfosten. Vukotić springt dort unter dem Leder durch, damit hatte Porath jedoch nicht gerechnet, er ist zu überrascht, um aus vier Metern einen Abschluss zu produzieren.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
31.
13:31
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Julian Green
Green bleibt eiskalt und schiebt flach rechts unten ein. Hoffmann ist in der falschen Ecke.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
29.
13:29
Stritzel rettet! Nach einer langen Ballstafette lässt Holtby etwas glücklich zu Skrzybski durch, der aus dem Mittelfeld gestartet war. So kann der Torschütze rechts in den Strafraum vordringen, wobei der Winkel jedoch etwas spitz wird. Dennoch versucht er es flach auf das lange Eck, der Wehener Keeper ist aber per Fußabwehr zur Stelle.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
29.
13:29
Elfmeter für Fürth! Sieb legt sich die Kugel an Bičakčić im Sechzehner vorbei. Der Verteidiger fährt sein Hinterteil aus, an welchem Sieb hängen bleibt. Das reicht für Schlager, um auf den Punkt zu zeigen. Eine sehr mutige Entscheidung, welche die Gastgeber nicht verstehen können.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
27.
13:28
Haddadi und Kaufmann krachen vor dem Strafraum der Gäste im Luftzweikampf zusammen. Kaufmann bleibt kurzzeitig liegen, kann jedoch weiterspielen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
27.
13:27
Nach langer Zeit zeigen sich die Gäste wieder vorne, eine Ecke von links sorgt für Chaos vor Weiner. Ein Abschluss springt jedoch nicht heraus.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:27
Richard Hempel schickt die beiden Mannschaften erst einmal in die Kabinen und unterbricht die Partie. Warum es nicht sofort mit einem neuen Hauptverantwortlichen weitergeht, ist nicht ersichtlich.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
25.
13:26
Die Hausherren kommen kaum spielerisch aus der eigenen Hälfe. Wenn es das gelingt, dann nur durch hohe Bälle. Das Kleeblatt stellt die Räume ziemlich gut zu.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
25.
13:26
Mit einem tollen langen Seitenwechsel findet Holtby links Rothe, der den Ball geschickt mit der Brust in den Strafraum mitnimmt. Dort kann er dann jedoch von Angha gestoppt werden. Die anschließende Ecke wischt Stritzel weg.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
25.
13:25
Schiedsrichter Richard Hempel hat sich an der linken Wade eine Verletzung zugezogen und wird nun vom medizinischen Stab der Fortuna behandelt. Der Vierte Offizielle Assad Nouhoum, regulär in der 3. Liga im Einsatz, könnte übernehmen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
23.
13:24
Mehrere Ecken und Einwürfe segeln in unterschiedlichen Varianten von links in den Strafraum der Wehener. Zu einem Abschluss reicht es zwar nicht, doch ungefährlich ist das Ganze auch nicht. Holstein setzt sich vorne fest.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
22.
13:23
Den fälligen Freistoß vom rechten Flügel bringt Green in die Mitte. Dort können die Löwen zum vierten Eckball für die Fürther klären.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
21.
13:22
Die Gastgeber bleiben gleich dran. Arp wird links mit einem langen Ball in den Sechzehner geschickt, legt sich die Kugel zurück auf den rechten Fuß und zieht dann aus 14 Metern ab. Gerade noch so bekommt ein Verteidiger den Kopf dazwischen, so muss Stritzel nicht eingreifen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
22.
13:22
Lohkemper ist gegen aufgerückte Gäste Adressat eines steilen Anspiels Uzuns in die halbrechte Gasse. Der gebürtige Hessen behauptet den Ball im Sechzehner zunächst gegen de Wijs und will aus vollem Lauf abziehen, doch dies kann der Abwehrmann mit einer sauberen Grätsche unterbinden.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
21.
13:20
Gelbe Karte für Hasan Kuruçay (Eintracht Braunschweig)
Ein heftiges Foul von Kuruçay gegen Asta. Beide grätschen zum Ball, doch der Braunschweiger trifft Asta unglücklich am Schienbein. Diese Gelbe Karte geht völlig in Ordnung.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
19.
13:20
Das Publikum bekommt ein unterhaltsames Spiel zu sehen, mit etwas mehr Spielanteilen für die Mittelfranken. Aber die großen Chancen haben eher die Gastgeber.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
20.
13:20
Appelkamp taucht nach einer schnellen Direktkombination auf der rechten Außenbahn auf und kann ungestört flanken. Seine Hereingabe ist aber zu niedrig angesetzt und kann durch Innenverteidiger Márquez souverän geklärt werden.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
19.
13:19
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Steven Skrzybski
Skrzybski nimmt sich den Ball und bleibt eiskalt. Im Anlauf verzögert er kurz und schiebt dann rechts unten ein, Stritzel war ins andere Eck unterwegs gewesen. Die Führung für die Störche ist unverdient, sie springen in der Blitztabelle auf Rang zwei.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
18.
13:19
Elfmeter für Kiel! Erneut leistet sich Wehen in Person von Angha einen Fehlpass im Aufbau, so kann Holtby links in den Sechzehner ziehen. Fechner versucht ihn von hinten mit viel Risiko noch zu stoppen, trifft aber nur den ehemaligen Schalker und bringt ihn so zu Fall. Kein Zweifel, das geht so in Ordnung.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
18.
13:17
Die Fiél-Auswahl ist weiterhin fast ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert. Da sie diese aber sehr konzentriert ausführt und die defensiven Räume durchgängig im Griff hat, kann sie die Passivität jedenfalls vorerst akzeptieren.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
16.
13:17
Großchance für Johan Gómez! Die Fürther sind mit der Abwehr zu hoch aufgerückt, was Donkor erkennt. Er schickt seinen Stürmer mit einem genauen Steckpass auf die Reise. Gómez platziert seinen Schuss auf elf Metern von links am Ende aber zu ungenau und Urbig im Tor hat keine Mühe.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
16.
13:17
Latte! Aus 20 Metern halblinker Position kann Sander abziehen, weil er nicht richtig angegriffen wird. Stritzel bekommt noch die Fingerspitzen an das Geschoss und kann dieses so noch rechts über das Tor lenken, die Oberkante des Querbalkens hilft mit.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
15.
13:16
Inzwischen haben auch die Gäste in diese Partie gefunden, dadurch ist es aktuell ein ausgeglichenes Spiel. Noch prägt die eine oder andere Ungenauigkeit das Spiel.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
15.
13:14
Okunuki findet über links einen Weg in die Tiefe und passt flach zurück in den Sechzehner. Bevor es für die Fortuna auch nur ansatzweise brenzlig wird, schlägt de Wijs den Ball in Richtung Mittelfeld.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
14.
13:14
Fürth kombiniert sich im Zentrum mit vielen Kurzpässen in den Strafraum. Hrgota sucht mit seinem finalen Pass Green in der Box, welcher aber in letzter Sekunde gestoppt wird, ehe er abschließen kann.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
13.
13:13
Jetzt haben auch die Gäste ihren ersten guten Abschluss. Goppel entwischt rechts Rothe und legt dann von der Grundlinie zurück. Zentral am Sechzehner hat Lee kurz Probleme mit der Ballkontrolle, schließt dann aber doch ab, das Leder fliegt klar rechts drüber. Dennoch, das war eine gute Möglichkeit.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
13.
13:12
Appelkamp findet Vermeij! Der Japaner lässt die zweite Gästeecke von der linken Fahne per rechtem Innenrist im hohen Bogen in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt segeln. Dort schraubt sich sein niederländischer Kollege am höchsten, bringt in Bedrängnis aber nur einen tempoarmen sowie unplatzierten Kopfball zustande. Keeper Mathenia packt problemlos zu.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
11.
13:12
Die Ecke bringt keine wirkliche Gefahr, im Gegenteil, der anschließende Schuss von Goppel aus 20 Metern wird geblockt und dann läuft der Konter. Im Vollsprint stößt Arp rechts in den Sechzehner vor, letztlich wird er dann jedoch von zwei Gegenspielern gestellt.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
11.
13:11
Abiama mit einem feinen Abschluss von der Strafraumkante. Der Schussversuch auf das lange Eck kann ein Eintracht-Verteidiger abblocken.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
10.
13:11
Auf der rechten Seite wird mit einem langen Ball Goppel geschickt. Kurz, bevor er flanken kann, kommt dann Rothe herangerauscht und kann noch zur Ecke abwehren.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
9.
13:09
Nach mehreren Zweikämpfen im Mittelfeld schlägt Holtby einen Ball einfach lange nach vorne, doch den bekommt Pichler an der linken Außenbahn sogar erlaufen. Am Ende gelingt es Mathisen, doch noch in den Zweikampf zu kommen und so kann er klären.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
8.
13:09
Rittmüller erkämpft sich am rechten Flügel gegen Haddadi den Ball, da der den Ball im Zweikampf viel zu fahrlässig hergibt. Er bringt direkt eine flache Hereingabe vor das Tor, wo Sané den Ball nicht richtig verarbeiten kann. Er schiebt den Ball deutlich am Tor vorbei. Pech für den Stürmer!
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
10.
13:08
Die Rheinländer kombinieren in dieser Anfangsphase flüssiger und halten den Schwerpunkt des Geschehens in der gegnerischen Hälfte. Beim FCN dominieren in aktiven Phasen die Ungenauigkeiten.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
7.
13:07
Die Gäste haben Probleme in ihrem Aufbauspiel, beinahe spielt Stritzel die Kugel in die Füße von Holtby. Anschließend bekommt Ćatić das Leder dann nicht zum Mitspieler, letztlich geht jedoch alles gut.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
7.
13:07
Der erste Abschluss der Partie geht ans Kleeblatt! Simon Asta kann auf die Grundlinie gehen und von dort zurücklegen auf Green. Der nimmt das Leder direkt mit rechts. Sein Direktschuss aus 13 Metern geht weit drüber.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
7.
13:07
Gelbe Karte für Florian Kastenmeier (Fortuna Düsseldorf)
Nach einem ungenauen Rückpass kann der Düsseldorfer Torhüter den Ball nicht mehr vor dem linken Seitenaus bewahren. Um eine ganz gefährliche Situation zu verhindern, behindert er den Versuch eines schnellen Einwurfs. Diese Unsportlichkeit ahndet der Unparteiische Richard Hempel mit einer Gelben Karte.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
6.
13:06
Wenn die Braunschweiger in Ballbesitz kommen, ist das nur von kurzer Dauer. Das Team von Daniel Scherning verliert die Kugel nach Eroberung viel zu schnell.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
5.
13:05
Die Gastgeber kommen gut rein in dieses Spiel, machen früh Druck und stressen Wiesbaden so. Die Energie der Störche stimmt.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
5.
13:05
Tanaka taucht nach einer starken Verlagerung Appelkamps aus dem Zentrum auf der rechten Strafraumseite auf und will Vermeij mit einer hohen Hereingabe in Szene setzen. Horn steht im Weg und fälscht zur Ecke ab. Die bringt dem Gast nichts ein.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
4.
13:05
Kiel hat die erste gute Gelegenheit. Rothe kommt im Nachgang eines Freistoßes von links zur Flanke. Am ersten Pfosten steigt Kleine-Bekel, der vorne geblieben war, hoch, köpft jedoch knapp am rechten Eck vorbei. Stritzel muss nicht eingreifen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
2.
13:03
Den anschließenden Freistoß in der Nähe des rechten Strafraumecks bringt Holtby in den Sechzehner. Dort steigt Ivezić hoch, verliert jedoch die Orientierung und so kommt keine Gefahr auf, Stritzel packt zu.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
4.
13:03
In den ersten Minuten haben die Gäste viel den Ball, während die Eintracht erstmal nur hinterherläuft und das Kleeblatt kommen lässt.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
2.
13:02
Lohkemper gelangt im Rahmen des ersten Vorstoßes über links gleich an die Grundlinie. In Sieberts Rücken verspringt ihm aber der Ball und überquert die Feldbegrenzung, die heute vorsichtshalber rot markiert ist.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
1.
13:01
Gelbe Karte für Aleksandar Vukotić (SV Wehen Wiesbaden)
Es gibt eine ganz frühe Gelbe Karte für Vukotić. Erst spielt der Verteidiger einen schlechten Ball im Aufbau und grätscht dann rigoros Pichler um, der Richtung Tor unterwegs war.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Auf geht's! Die Löwen eröffnen diese Partie.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
1.
13:00
Nürnberg gegen Düsseldorf – Halbzeit eins im Max-Morlock-Stadion läuft!
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
1.
13:00
Dann rollt der Ball auch schon. Wiesbaden hat angestoßen.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
1.
13:00
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Spielbeginn
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
12:58
Vor wenigen Momenten haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen betreten. Dieser ist vom Schnee befreit.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
12:57
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Patrick Alt den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
12:57
Bei leichtem Schneefall und eisigen Temperaturen führt Schiedsrichter Daniel Schlager die 22 Akteure ins Eintracht-Stadion.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
12:45
Das bedeutet jedoch nicht, dass heute wenige Tore fallen müssen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es in der Saison 2019/2020, damals gewann Wehen auswärts mit 2:1. Insgesamt haben die Mannschaften eine ausgeglichene Bilanz gegeneinander, in 12 Spielen gab es fünf Unentschieden sowie vier Siege der Kieler. Vielleicht schaffen die Gäste hier heute den Ausgleich.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
12:40
Am Fürther Ronhof sah es vor einigen Wochen noch sehr bedrohlich aus. Nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal bei Regionalligist Homburg wurde die Luft für Trainer Alexander Zorniger dünn. Doch es folgten zuletzt vier Siege in Serie, dabei ohne Gegentor. Unter anderem wurden wichtige Siege gegen Düsseldorf und Wiesbaden eingefahren. Somit stehen die Kleeblätter aktuell auf dem fünften Rang mit zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Vor dem Spiel sprach Zorniger davon, dass sein Team das Spiel heute hochkonzentriert angehen müsse. Vor allem nach dem Ausgang des gestrigen Spiels auf Schalke, werde die Eintracht heute mit allem was sie haben, auf die Fürther los gehen. Darauf sei die Mannschaft von Zorniger die ganze Woche vorbereitet worden. Dabei muss er heute auf Maximilian Dietz verzichten. Für ihr rückt Marco Meyerhöfer ins linke Mittelfeld. Auch interessant ist, dass Edgar Prib heute auf der Bank sitzt. Der 33-jährige ist ursprünglich nur für die zweite Mannschaft eingeplant. Da er dort aber eine Rotsperre absitzt, ist er heute in Braunschweig dabei.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
12:33
Bei den Rheinländern, die die letzten vier Ligaduelle mit dem FCN bei einem Gesamttorverhältnis von 0:6 allesamt verloren und ihm in der Vorsaison im DFB-Pokal-Achtelfinale nach Elfmeterschießen unterlegen waren, stellt Coach Daniel Thioune nach dem 5:3-Heimerfolg gegen den FC Schalke 04 viermal um. De Wijs, Tanaka, Appelkamp und Jastrzembski nehmen die Plätze von Sobottka, Oberdorf (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel), Tzolis und Klaus (allesamt auf der Bank) ein.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
12:31
Allerdings sollte man Wiesbaden nicht unterschätzen. Zwar gab es zuletzt eine Niederlage gegen Greuther Fürth, davor standen aber vier Siege in Folge zu Buche. Dadurch hat sich der Aufsteiger auf einen starken achten Platz vorgearbeitet, mit 21 Punkten steht man mehr als gut dar. Die große Stärke der Wiesbadener ist die Verteidigung, erst 15 Gegentore haben sie bekommen und damit die zweitwenigsten der Liga. Darunter leidet jedoch auch die Offensive, denn auch da stehen erst 15 Treffer auf dem Konto, der wiederum drittschlechteste Wert.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
12:25
Auf Seiten der Franken, die den jüngsten Vergleich mit den Flingeranern Ende April dank der Treffer Browns (10.) und Duahs (90.+3) mit 2:0 für sich entschieden und deren Defensivabteilung mit 26 Gegentoren die schwächste in der oberen Tabellenhälfte ist, hat Trainer Cristian Fiél im Vergleich zur 1:4-Auswärtspleite beim Karlsruher SC eine personelle Änderung vorgenommen Lohkemper verdrängt Møller Dæhli auf die Bank.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
12:24
Der Trainerwechsel bei der Eintracht von Jens Härtel zu Daniel Scherning vor einigen Wochen scheint bereits erste Früchte zu tragen. Im ersten Spiel unter dem neuen Übungsleiter wurde der direkte Konkurrent aus Osnabrück in einem wilden Spiel tief in der Nachspielzeit besiegt. Auch die zweite Partie unter Scherning konnte sich sehen lassen. Zwar stand gegen den HSV unter dem Strich eine 1:2-Niederlage. Doch die Leistung der Mannschaft, vor allem in Durchgang zwei, konnte sich sehen lassen. Die Mannschaft lebt also und erhielt durch den 40-jährigen Trainer frischen Wind. Heute muss allerdings ein Sieg her. Durch den 4:0-Sieg von Schalke gestern gegen Osnabrück beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer bereits acht Zähler. Scherning versucht es heute mit drei Umstellungen in seiner Startformation: Sidi Sané ersetzt Krüger in der Spitze. Außerdem starten Hasan Kuruçay und Robin Krauße für Kapitän Jannis Nikolaou (Bank) und Saulo Decarli (Kopfverletzung).
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
12:16
Es ist ein Duell zweier formstarker Teams, das wir heute erleben dürfen. Nach einem kleinen Durchhänger hat sich Kiel zuletzt nämlich wieder reingearbeitet, sowohl der Hamburger SV als auch Kaiserslautern wurden klar geschlagen. Damit belegen die Störche Rang drei der Tabelle, durch einen Sieg heute könnte man sogar noch am HSV vorbei auf einen direkten Aufstiegsplatz springen. Die Motivation sollte damit klar sein.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
12:16
Die Fans dürfen sich heute auf ein sportlich hochbrisantes Duell freuen. Auf der einen Seite steht die Eintracht, die unbedingt Punkte braucht, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Auf der Gegenseite findet sich die SpVgg aus Fürth, welche gerne weiter in der Tabelle nach oben klettern möchte. Mit einem Sieg heute kann sogar Rang drei erreicht werden.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
12:13
Fortuna Düsseldorf antwortete auf die erste Niederlagenserie von zwei Partien in dieser Saison am vergangenen Samstag mit einem Erfolgserlebnis. Nachdem F95 gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:3) und bei der SpVgg Greuther Fürth verloren hatte, konnte der FC Schalke 04 vor allem dank einer grandiosen ersten halben Stunde mit 5:3 geschlagen werden. Das Thioune-Team kann heute bei paralleler Schützenhilfe und eigenem Dreier den dritten Tabellenplatz erobern; der Rückstand auf den zweiten Rang würde auf einen Punkt verkürzt werden.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
12:06
Der 1. FC Nürnberg zeigte zuletzt schwankende Leistungen. Nach dem starken Gastauftritt bei der KSV Holstein (2:0) unterlag der Club vor eigenem Publikum dem FC Schalke 04 mit 1:2; dem 3:1-Triumph beim SC Paderborn 07 folgte eine 1:4-Niederlage beim im unteren Tabellendrittel befindlichen Karlsruher SC. Passend zur Unsicherheit, wohin sich der FCN im weiteren Saisonverlauf tabellarisch orientieren muss, beträgt sowohl sein Rückstand auf Rang drei als auch der Vorsprung auf den 16. Platz fünf Punkte.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
12:04
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Kiel nimmt Trainer Marcel Rapp im Vergleich zum letzten Spiel eine Veränderung vor. Für Becker kommt Ivezić in die Startelf, dadurch wird wohl auf eine Dreierkette umgestellt. Dabei muss er weiterhin auf die verletzten Dähne und Johansson verzichten, Becker ist erkrankt. Auf der anderen Seite hingegen rotiert Wiesbaden-Coach Markus Kauczinski nicht, er vertraut seiner eingespielten Elf. Verletzungsbedingt können Reinthaler und Taffertshofer nicht mitwirken.
1. FC Magdeburg 1. FC Kaiserslautern
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Magdeburg - 1. FC Kaiserslautern! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 15. Spieltag der 2. Bundesliga.
Eintracht Braunschweig SpVgg Greuther Fürth
Herzlich willkommen und einen schönen Samstagmittag zur 2. Bundesliga! Ab 13:00 Uhr empfängt die Braunschweiger Eintracht die SpVgg Greuther Fürth zum 15. Spieltag. Viel Spaß bei dieser Partie aus dem Eintracht-Stadion.
1. FC Nürnberg Fortuna Düsseldorf
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der 1. FC Nürnberg empfängt in seinem ersten Heimspiel seit vier Wochen Fortuna Düsseldorf. Der Anstoß des Duells zwischen Franken und Rheinländern im Max-Morlock-Stadion soll um 13 Uhr erfolgen.
Holstein Kiel SV Wehen Wiesbaden
Herzlich willkommen zum 15. Spieltag in der 2. Bundesliga, es stehen sich Holstein Kiel und Wehen Wiesbaden gegenüber. Anstoß im Holstein-Stadion ist um 13:00 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP23139143:222148
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE23133744:321242
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV23125646:331341
4SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF23115736:29738
5Hannover 96Hannover 96HannoverH9623107643:311237
6SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP23114836:38-237
7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9523106748:321636
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2396843:37633
9Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC2388744:40432
10SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV2395935:37-232
111. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2386938:33530
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN2386932:42-1030
13SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW23761026:30-427
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0423821334:45-1126
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS23731322:35-1324
161. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK23641335:48-1322
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS23641322:38-1622
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN23291220:45-2515
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV231500,65
2FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli231230,52
3Hamburger SVLászló BénesHamburger SV201130,55
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC211110,52
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf201130,55

Aktuelle Spiele