Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:29
Fazit:
Schluss am Maschsee, der 1. FC Kaiserslautern entführt ein 1:1 bei Hannover 96 und nimmt einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf mit. Die Gäste gingen nach gutem Start der 96er im zweiten Durchgang etwas überraschend in Führung. Redondo veredelte einen schicken Raschl-Pass zum 1:0. Anschließend intensivierten die Niedersachsen ihre Bemühungen - dank eines Krahl-Fehlers schob Voglsammer zum durchaus verdienten Ausgleich ein. In der Schlussphase hatten beide Teams ihre Möglichkeiten zum Sieg, keines konnte den Ball jedoch ein zweites Mal im Netz unterbringen. Der FCK dürfte mit dem Remis ein wenig besser leben können, waren es schließlich die Norddeutschen, die tendenziell mehr vom Spiel hatten. Für die Roten Teufel geht es nach der Länderspielpause in zwei Wochen gegen Fortuna Düsseldorf weiter. Hannover reist einen Tag später zum 1. FC Magdeburg.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:26
Spielende
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:24
Auch Funkel tauscht noch mal aus. Aremu soll beim Lucky Punch mithelfen, Hanslik hat Feierabend.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:24
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Afeez Aremu
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:23
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:23
Brandgefährlich! Teuchert dringt durch die Mitte nach links in den Gäste-Sechzehner ein. Seine flache Hereingabe rutscht durch Freund und Fein hindurch - das war richtig eng.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:22
Latte! Bei einem schnell und sauber ausgespielten Tempogegenstoß ist es am Ende Raschl, der aus halblinken 20 Metern unbedrängt abziehen kann. Sein Schuss rauscht an den Querbalken, im Nachsetzen drückt Stojilković das Leder drüber.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:19
Gelbe Karte für Cedric Teuchert (Hannover 96)
Teuchert kontert, trifft dann Elvedi mit dem Knie an der Brust, während beide zum Ball grätschen. Dafür sieht er Gelb.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
87.
22:16
In diesen letzten Minuten verlegen sich die Pfälzer aufs Kontern, 96 übt dafür mehr Druck aus. Gibt es hier noch einen Lucky Punch?
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
85.
22:13
Leitl will es wissen. Er schickt Teuchert für Ernst ins Rennen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:13
Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
84.
22:13
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
81.
22:09
...der Standard mündet in einem Konter, den schließlich Arrey-Mbi stark unterbindet.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
80.
22:09
Über die rechte Außenbahn wurschtelt sich Schaub in die Box. Seinen Schuss blockt Voglsammer ab, am Ende springt immerhin eine Ecke von links heraus...
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
77.
22:05
Der zweite Wechsel bei der Funkel-Truppe. Opoku kommt für Redondo.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
77.
22:05
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
77.
22:05
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
74.
22:03
Der nächste Pfälzer muss behandelt werden. Diesmal ist es Krahl, der eine Ecke wegfaustet und sich dabei am Finger verletzt hat. Zunächst aber scheint der Keeper auf die Zähne zu beißen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
71.
22:01
Die Schlussphase dürfte nun ordentlich Spannung bringen. Beide Teams brauchen die drei Punkte, beide Teams müssen also nachlegen. Psychologisch ist nun Hannover erst mal im Vorteil.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
68.
21:56
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Andreas Voglsammer
Voglsammer besorgt den Ausgleich - und Krahl sieht nicht gut aus! Eigentlich vertändelt Arrey-Mbi das Spielgerät auf links bereits, dann aber schlägt Ernst aber aus vollem Lauf eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Krahl fliegt unter dem hohen Ball hindurch, sodass der hinter ihm stehende Voglsammer ins leere Tor einschieben kann.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
66.
21:55
Gelbe Karte für Filip Stojilković (1. FC Kaiserslautern)
...als auch der Lauterer werden verwarnt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
66.
21:55
Gelbe Karte für Jannik Dehm (Hannover 96)
Dehm und Stojilković geraten aneinander. Sowohl der Hannoveraner...
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
65.
21:54
Jetzt ist es Hanslik, der auf dem Rasen liegt. Der Ex-Kieler springt von hinten auf Dehm, dabei geht er allerdings selbst unglücklich zu Boden.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
63.
21:52
96 doppelt: Kunze und Oudenne gehen, Schaub und Nielsen übernehmen. Auf der Gegenseite muss Ache tatsächlich verletzungsbedingt raus, das sah nicht gut aus. Stojilković stürmt nun vorne drin.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
62.
21:51
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Filip Stojilković
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
62.
21:51
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ragnar Ache
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
61.
21:50
Einwechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
61.
21:50
Auswechslung bei Hannover 96: Kolja Oudenne
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
61.
21:50
Einwechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
61.
21:50
Auswechslung bei Hannover 96: Fabian Kunze
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
60.
21:49
Das könnten ganz bittere Nachrichten für die Pfälzer sein. Ohne Gegnereinwirkung geht Ache zu Boden, der Stürmer hält sich den Oberschenkel. Er wird behandelt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
59.
21:49
Dieser Rückstand ist natürlich ein Schock für die Leitl-Truppe. Das hatte sich keinesfalls angedeutet. Nun bleibt nur noch eine halbe Stunde, um noch Zählbares mitzunehmen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
56.
21:45
Wieder die Lauterer: Redondo passt von links quer durch den Fünfer, wo Ache einen Schritt zu spät dran ist. Letztlich wird auf Ballblockieren vom Angreifer entschieden.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
53.
21:41
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Kenny Redondo
Urplötzlich geht der FCK in Front! Infolge eines langen Passes erarbeiten sich die Gäste in der gegnerischen Hälfte den zweiten Ball. Ein tolles Außenrist-Zuspiel nach links in die Box von Raschl eröffnet dann Redondo die Chance. Der 29-Jährige schubst den Ball dann am herauseilenden Zieler vorbei ins Netz.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
52.
21:41
Schon jetzt hat die zweite Hälfte mehr zu bieten als ihre Vorgängerin. Jetzt ist es Voglsammer, der die Murmel aus 20 Metern über den Balken drischt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
49.
21:39
Die nächste gute Chance für die Gastgeber! Leopold flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld nach innen. Auf Höhe des Elfmeterpunktes kommt Neumann vor dem herausirrenden Krahl per Kopf an den Ball. Weil er diesen nicht richtig erwischt, gibt es sogar nur Einwurf für die Roten Teufel.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
48.
21:36
Voglsammer meldet seine Farben im zweiten Durchgang an! Tresoldi gibt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo sein Sturmpartner aus fünf Metern nur knapp links vorbei köpft.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
46.
21:35
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:20
Halbzeitfazit:
Pause in Niedersachsen, zwischen Hannover und Kaiserslautern sind noch keine Tore gefallen. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Geschehen, in welchem zunächst die Gäste, dann die Hausherren minimale Vorteile besaßen. Auf beiden Seiten gab es allerdings kaum einmal einen Abschluss zu bestaunen. Die beste Gelegenheit vergab Tresoldi nach 23 Minuten - ansonsten sind beide Keeper kaum gefordert. So geht es leistungsgerecht mit 0:0 in die Kabinen, Potenzial gibt es noch jede Menge. Bis gleich!
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
45.
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
44.
21:13
Gelbe Karte für Julian Niehues (1. FC Kaiserslautern)
Niehues foult im Mittelfeld per Grätscht sowohl rigoros wie auch taktisch. Gelb ist korrekt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
43.
21:13
Bald ist Halbzeit, aktuell deutet nicht viel darauf hin, dass es hier noch vorher einen Treffer geben wird.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
40.
21:09
Gelbe Karte für Andreas Voglsammer (Hannover 96)
Voglsammer grätscht von hinten in Redondo, trifft den ehemaligen Unioner aber nur ein bisschen. Glück für ihn, sonst hätte es für dieses Einsteigen auch Rot geben können.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
38.
21:08
Noch nicht richtig zum Zug kommt Lautern-Torjäger Ache. Der Stoßstürmer wird immer wieder in Luftduelle geschickt, selten aber in gefährliche Räume gebracht.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
35.
21:05
Jetzt zappelt der Ball im Netz, Tresoldi schießt frei vor Krahl aus wenigen Metern ein. Zuvor stand er bei dem Kopfball-Assist aber im Abseits.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
34.
21:05
Mit Ausnahme der Tresoldi-Gelegenheit ist die Begegnung noch arm an Höhepunkten. Der FCK steht defensiv sicher, kann offensiv aber zu selten Nadelstiche setzen. Hannover hat dagegen zu wenig Ideen im Spiel nach vorne.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
31.
21:00
Ache steigt nach einer hohen Hereingabe aus dem rechten Halbfeld hoch. Sein Kopfball landet in hohem Bogen in Zielers Armen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
28.
20:58
So springt nun auch die erste Ecke für die Gastgeber heraus. Der von links getretene ruhende Ball verpufft jedoch.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
26.
20:56
Seit einigen Minuten gewinnt 96 auch mehr Zweikämpfe. Der Favorit wird sichtlich stärker.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
23.
20:53
Die beste Möglichkeit der Partie! Rechts offensiv erkämpfen sich Oudenne und Ernst die Kugel, aus dem Halbfeld flankt schließlich Kunze nach innen. Den schwer zu nehmenden Ball drischt Tresoldi aus neun Metern von halbrechts volley über den Kasten.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
21.
20:51
Die Roten übernehmen nun zumindest in Sachen Ballbesitz ein wenig die Spielkontrolle. Es fehlen aber hüben wie drüben noch klar Torabschlüsse.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
18.
20:47
...die Hannoveraner haben aber in der Luft bisher alles im Griff, keine Gefahr.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
17.
20:46
Für den FCK gibt es links unweit des Strafraumecks eine gute Freistoßsituation...
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
14.
20:44
Auf der anderen Seite taucht Kaloč rechts in der Box auf. Seine Flanke ins Zentrum in Richtung Ache köpft Dehm stark aus der Gefahrenzone.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
13.
20:43
Da war mehr drin. Halstenberg findet mit einem Pass aus der halblinken Angriffsspur den auf dem Flügel durchstartenden Arrey-Mbi. Der heutige Linksverteidiger verschleppt jedoch das Tempo. Am Ende landet die Kugel bei Krahl.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
11.
20:41
Jetzt bekommt auch Krahl mal so etwas wie Arbeit. Der Keeper fängt einen harmlosen Tresoldi-Kopfball nach Freistoß aus dem Halbfeld problemlos ab.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
8.
20:38
Wieder die Pfälzer. Nahe des rechten Sechzehnmeterraumecks setzt sich Kaloč durch. Dessen Flachschuss aufs kurze Eck pariert Zieler sicher.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
6.
20:36
...den zweiten Standard bekommen die Hausherren geklärt.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
5.
20:35
Die erste Gelegenheit gehört den Gästen. Puchacz holt auf der linken Außenbahn einen Eckball heraus, den er auch direkt nach innen bringt. Aus zwölf mittigen Metern kommt Ache etwas zu frei mit dem Knie zum Abschluss. Zieler lenkt das Rund mit einer Hand über die Querlatte...
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
4.
20:34
Ruhiger Beginn in Hannover. Der FCK generiert in den ersten Minuten etwas mehr Ballbesitz. Noch weiß er damit aber nicht viel anzufangen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
1.
20:29
Auf geht's.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
1.
20:29
Spielbeginn
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
20:17
Für beide Klubs ist das Aufeinandertreffen aus historischer Sicht übrigens ein besonderes. Zum 70. Mal jährt sich das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft 1954, in das die Lauterer damals als Titelverteidiger und haushoher Favorit gingen. Erwartet wurde, dass die Truppe rund um Vereinslegende Fritz Walter den Titel ein weiteres Mal würde eintüten können. Stattdessen aber sicherten sich die Norddeutschen mit einem klaren Sieg die Meisterschaft (5:1) – zum zweiten und bisher letzten Mal.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
20:09
Die Formkurve jedenfalls zeigt bei den Pfälzern nach oben. Der Heimklatsche gegen den Karlsruher SV (0:4) folgten in den vergangenen beiden Wochen extrem wichtige Siege gegen Abstiegskonkurrenten (3:0 in Rostock, 3:2 gegen Osnabrück). Der Funkel-Effekt scheint demzufolge langsam Früchte zu tragen – auch in Hannover?
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
20:01
Von solchen Tabellenregionen können die Roten Teufel derzeit nur träumen. Sie rangieren vor der heutigen Abendpartie auf Position 15, einen Punkt vor dem Tabellen-17. Eintracht Braunschweig. Ihr Problem: Sowohl die Löwen (2:1 beim SC Paderborn) als auch der FC Hansa Rostock (Platz 16, 1:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth) haben ihre Hausaufgaben an diesem Wochenende gemacht. Um den Vorsprung auf die Abstiegszone nicht einzubüßen, muss heute ein Dreier her.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:50
In der Tabelle reicht das Ganze für die Niedersachsen für den fünften Rang. Vier Zähler trennen sie von den Düsseldorfern, die momentan den begehrten dritten Platz belegen. Die Ausgangslage im Kampf um den Aufstieg ist demnach weiterhin vielversprechend. Mit einem Dreier heute können sie nicht nur an F95 heranrücken, sondern zumindest für eine Nacht auch den Hamburger SV überholen.
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
19:42
Die Roten müssen aktuell einem kleinen Negativtrend entgegensteuern. Lief der Start ins neue Jahr mit vier Siegen und einem Remis noch richtig gut, gab es aus den letzten drei Begegnungen lediglich zwei Zähler (2:2 gegen Fortuna Düsseldorf, 1:1 beim SV Wehen Wiesbaden, dazu eine 0:1-Schlappe beim VfL Osnabrück) zu holen. Allerdings: Sowohl gegen die Fortuna als auch gegen die Hessen kamen sie nach Rückständen zurück – die Moral im Team von Coach Stefan Leitl stimmt also.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
90.
14:57
Fazit:
Kiel schlägt Elversberg mit 2:0 und bleibt damit weiterhin voll auf Kurs in Richtung Direktaufstieg in die Bundesliga. War die 1:0-Pausenführung noch leicht schmeichelhaft, da die Saarländer die zwingenderen Chancen hatten, während die Gäste von der Förde mit dem einzigen nennenswerten Angriff auch direkt trafen, war die Partie im zweiten Durchgang eine sehr einseitige Angelegenheit. Dass Sander mit einem abgefälschten Schuss früh auf 2:0 erhöhte (49.), zog der SVE frühzeitig den Stecker. Nach vorne agierten die Saarländer zu ideenlos, wobei die Kieler nach dem Seitenwechsel dermaßen sicher standen, dass es keinen einzigen vielversprechenden Abschluss mehr für den Aufsteiger gab, der nach der Länderspielpause nach Braunschweig reist. Die KSV kann dann zu Hause gegen Rostock den nächsten Schritt machen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:56
Fazit:
Schluss in Nürnberg, der FC St.Pauli erledigt seine Hausaufgaben und bezwingt den Club mit 2:0! Ein weiterer starker Auftritt der Kiezkicker, der den Aufstieg einen weiteren Schritt näher rücken lässt. Nach einer relativ verhaltenen ersten Hälfte, die Pauli dennoch mit einem späten Führungstor veredeln konnte, agierte das Team von Fabian Hürzeler in Durchgang zwei im Stile einer Spitzemannschaft. Der zweite Treffer fiel zur richtigen Zeit und die Gastgeber kamen überhaupt nicht mehr ins Spiel. Am Ende steht somit ein hochverdienter und souveräner Auswärtssieg, der den FC St. Pauli vorzeitig auf elf Punkte vom Relegationsplatz entfernt hält. Von Nürnberg kam insgesamt in der Offensive deutlich zu wenig, der Club bleibt damit auf Rang acht. Nach der Länderspielpause ist Pauli gegen Paderborn gefordert, der FCN ist in Berlin gefordert.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
90.
14:56
Spielende
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
90.
14:56
Boyamba legt für Stock ab, dessen Linksschuss zur Ecke abgefälscht wird. Der ruhende Ball bringt dann nichts weiter ein. Das war's.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
90.
14:56
Fazit:
Der FC Hansa Rostock sichert sich mit einem 1:0-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Der erste Durchgang begann zunächst ereignislos. Nach einer halben Stunde hatten die Hausherren durch Svante Ingelsson und Kevin Schumacher die ersten guten Chancen. Das 1:0 durch Nico Neidhart in der 40. Minute war daher durchaus verdient. Im zweiten Durchgang konzentrierte sich die Elf von Mersad Selimbegović weitgehend auf die Verteidigung. Das Rezept ging auf, denn nur selten kamen die Fürther gefährlich vor das Tor der Kogge. Für die Gäste ist das erneut ein schwerer Rückschlag im Kampf um den Aufstieg und die 6. Niederlage aus den vergangenen sieben Spielen.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
90.
14:55
Hier passiert wirklich gar nichts mehr. Die Saarländer haben die Waffen vollständig gestreckt. Beide Teams sehnen den Abpfiff herbei und schieben sich die Bälle zwischen den Strafräumen hin und her.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
90.
14:54
Spielende
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:52
Spielende
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
90.
14:51
Aufgrund einiger Behandlungspausen gibt es jetzt noch einen Nachschlag von fünf Minuten.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:51
Einwechslung bei FC St. Pauli: Eric da Silva Moreira
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:51
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:50
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Zoller
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:50
Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
88.
14:50
Gibt es für die SpVgg Greuther Fürth die 3. Niederlage in Folge? Das wäre der nächste erhebliche Dämpfer im Kampf um den Aufstieg. Ein wenig Zeit ist noch auf der Uhr, doch die große Schlussoffensive bleibt bisher aus.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:50
Lediglich drei Minuten lässt Schiedsrichter Willenborg hier in Nürnberg noch nachspielen. Anlass für mehr haben ihm die Akteure auf dem Platz allerdings auch nicht geliefert.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
88.
14:49
Rapp schöpft sein Kontingent vollständig aus und bringt noch Kirkeskov für Rothe.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
88.
14:49
Einwechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
88.
14:49
Auswechslung bei Holstein Kiel: Tom Rothe
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:49
Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
14:48
Auswechslung bei FC St. Pauli: Philipp Treu
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
87.
14:48
Ereignisarm plätschert die Partie dem Abpfiff entgegen. Pinckert will auf Boyamba durchstecken, gibt dem Ball aber zu viel Power mit auf den Weg, der im Toraus strandet.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
86.
14:46
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Denis Pfaffenrot
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
86.
14:46
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
88.
14:46
Wenn hier noch ein Tor fällt, dann wohl eher für die Gäste. Der Spitzenreiter sucht in den Schlussminuten mal wieder den Pass ins letzte Drittel, wenn auch nicht mit der gleichen Intensität wie zuvor. Von Nürnberg kommt im Angriff so gut wie überhaupt nichts mehr.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
85.
14:45
Der FC Hansa Rostock verteidigt sehr offensiv. Die Gäste kommen nur selten bis in das letzte Spieldrittel. Was fällt dem Kleeblatt noch ein?
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
84.
14:45
Allzu viel passiert im Saarland schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Kiel überlässt Elversberg zwar etwas mehr Platz, aber die Hausherren haben keine zündenden Ideen. Offensiv ist das einfach zu wenig, was von der SVE kommt.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
84.
14:44
Einwechslung bei Hansa Rostock: Janik Bachmann
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
84.
14:44
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
84.
14:43
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sveinn Guðjohnsen
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
84.
14:43
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
85.
14:43
Der eingewechselte Kemlein schickt Metcalfe mit einem schönen Steilpass zentral in den Sechzehner. Der Australier geht mit Tempo Richtung Abschluss, wird aber im letzten Moment noch entscheidend von Brown und Horn gestört.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
81.
14:42
Rapp bringt für die letzten zehn Minuten jetzt ebenfalls noch drei frische Kräfte. Mit Sander geht nun auch der Torschütze zum 2:0.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
81.
14:41
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
81.
14:41
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
80.
14:41
Einwechslung bei Holstein Kiel: Lasse Rosenboom
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
80.
14:41
So langsam läuft den Gästen die Zeit davon. Insgesamt erspielt sich die Elf von Alexander Zorniger zu wenige Chancen. Der FCH verteidigt zudem sehr souverän.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
80.
14:41
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Bernhardsson
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
80.
14:41
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Schulz
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
80.
14:40
Auswechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
82.
14:40
Die Partie trudelt in den Schlussminuten locker aus. Beim Club fehlt es in den Offensivaktionen momentan einfach am nötigen Tempo, um für wirklich ernsthafte Gefahr vor dem Kasten von Nikola Vasilj zu sorgen. St.Pauli hat alles im Griff und verwaltet den Vorsprung souverän.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
78.
14:40
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
78.
14:40
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
78.
14:39
Derweil hat der auffällige Wanner sich müde gelaufen. Boyamba übernimmt für die knapp 15 Minuten, die noch verbleiben.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
78.
14:39
Einwechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
78.
14:39
Auswechslung bei Hansa Rostock: Júnior Brumado
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
78.
14:39
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
80.
14:39
Einwechslung bei FC St. Pauli: Aljoscha Kemlein
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
78.
14:39
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
80.
14:39
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
78.
14:39
Die KSV gibt weiterhin den Ton an und lässt defensiv kaum etwas anbrennen. Die Saarländer scheinen dem Anschlusstreffer, geschweige denn dem möglichen Punktgewinn meilenweit entfernt zu sein.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
77.
14:38
Fast der Ausgleich! 14 Meter vor dem Tor wird Armindo Sieb halbrechts im Sechzehner bedient. Mit einem schnellen Richtungswechsel lässt er zwei Gegenspieler ins leere laufen. Sein Abschluss fliegt jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
75.
14:37
Die Schlussviertelstunde bricht an. Was ist noch drin für die SpVgg Greuter Fürth?
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
79.
14:37
Fabian Hürzeler sieht in Durchgang zwei einen sehr erwachsenen und kontrollierten Auftritt seiner Mannschaft. Die Kiezkicker lassen in der Defensive weiterhin so gut wie gar nichts anbrennen und bringen den Vorsprung aktuell zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Der nächste Auswärtsdreier rückt von Minute zu Minute näher.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
75.
14:36
Entwarnung! Timon Weiner steht wieder und bleibt im Spiel. Ersatzkeeper Marcel Engelhardt nimmt wieder auf der Bank Platz.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
74.
14:35
Timon Weiner kommt bei einem hohen Ball aus dem Tor raus und pflückt die Kugel sicher vor Luca Schnellbacher weg. Allerdings wird er von seinem eigenen Mitspieler Timo Becker unterlaufen und kommt dann nicht nur unglücklich mit dem Rücken auf, sondern kracht auch mit dem Hinterkopf auf den Rasen. Das sieht gar nicht gut aus. Besorgte Blicke auf der Kieler Bank.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
76.
14:35
Carl Klaus darf sich auch mal wieder auszeichnen! Jackson Irvine befördert einen Eckball von Marcel Hartel von der linken Seite per Kopf auf die kurze Ecke. Allerdings ist Nürnbergs Schlussmann auf dem Posten und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über die Latte - der anschließende Eckball bleibt ungefährlich.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
75.
14:33
In den letzten Minuten findet das Spielgeschehen eher zwischen den beiden Strafräumen statt. St.Pauli verwaltet den Vorsprung geschickt, ist in der Offensive aber nicht mehr so zwingend wie noch kurz nach Wiederbeginn. Nürnberg ist zwar bemüht, findet aber noch immer keine Mittel gegen die beste Defensive der Liga.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
72.
14:33
Die Saarländer pressen jetzt deutlich höher und scheinen noch einmal etwas versuchen zu wollen. Kiel behält aber weiterhin die Kontrolle und lässt wenig zu.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
72.
14:32
Einwechslung bei Hansa Rostock: Jannis Lang
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
72.
14:32
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
70.
14:32
Starke Parade von Markus Kolke! Der eingewechselte Dennis Srbeny steckt das Leder steil in die rechte Strafraumhälfte durch. Aus kurzer Distanz kommt Armindo Sieb völlig frei zum Abschluss, aber Markus Kolke reißt seinen Arm rechtzeitig hoch.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
72.
14:30
Gelbe Karte für Adam Dźwigała (FC St. Pauli)
Dźwigała schießt nach einem Foul von Irvine an Schleimer unnötigerweise den Ball weg und sieht dafür die Gelbe Karte von Schiedsrichter Willenborg - da gibt es wenig zu diskutieren.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
69.
14:30
Derweil ist klar, dass es für Fellhauer nicht mehr weitergeht. Der Abwehrspieler hat sich bei seiner Monstergrätsche entscheidend verletzt und wird nun durch Conrad ersetzt. Außerdem bringt Steffen noch Martinovic für Feil.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
71.
14:30
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Joseph Hungbo
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
71.
14:30
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
69.
14:29
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Dominik Martinovic
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
71.
14:29
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
69.
14:29
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
69.
14:29
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Kevin Conrad
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
69.
14:29
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Robin Fellhauer
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
71.
14:29
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Andersson
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
68.
14:29
Die KSV wechselt erstmals. Für den Torschützen zum 1:0 ist der Arbeitstag nun beendet. Rapp schickt Pichler ins Rennen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
71.
14:29
Nach dem Abschluss von Castrop kurz nach Wiederbeginn hat der Club keinen weiteren Torschuss abgegeben. Folgerichtig möchte Trainer Cristian Fiél in den verbleibenden zwanzig Minuten für frischen Wind sorgen. An der Seitenlinie machen sich sowohl Kanji Okunuki als auch Joseph Hungbo bereit.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
68.
14:28
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
68.
14:28
Auswechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
68.
14:27
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oualid Mhamdi
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
66.
14:27
Fellhauer bezahlt seine Rettungstag allerdings teuer, hält sich den linken Arm und spielt bei eigenem Ballbesitz die Kugel ins Aus, um von den Physios behandelt werden zu können.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
68.
14:27
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Niko Gießelmann
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
68.
14:27
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
68.
14:27
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
65.
14:26
Rothe saugt einen herrlichen Diagonalball im gegnerischen Sechzehner runter und hätte aus zehn Metern das 3:0 auf dem Fuß. Fellhauer wirft sich allerdings mit einer perfekt getimten Grätsche dazwischen und trennt den Kieler vom Ball.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
68.
14:26
Mit der komfortablen Führung im Rücken können die Gäste nun natürlich auch frei aufspielen. Das Team von Fabian Hürzeler agiert im zweiten Durchgang bislang im Stile einer Spitzenmannschaft und wirkt sehr abgeklärt. Eine Aufholjagd der Hausherren wirkt enorm unwahrscheinlich.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
65.
14:26
Einen Augenblick zu spät! Aus dem linken Halbfeld fliegt ein Freistoß scharf in den Fürther Strafraum. Am zweiten Pfosten rauscht Kai Pröger nur wenige Zentimeter am Ball vorbei.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
63.
14:23
Holtby bringt eine Ecke von rechts gefährlich in die Box und wieder ist die Kopfballabwehr von Stock etwas zu fahrig. Dieses Mal können die Störche den zweiten Ball jedoch nicht behaupten.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
63.
14:23
Gelbe Karte für Niko Gießelmann (SpVgg Greuther Fürth)
Für ein Foulspiel im Mittelfeld an Júnior Brumado sieht Niko Gießelmann den gelben Karton.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
65.
14:23
Nach dem guten Start der Gastgeber in Durchgang zwei hat St.Pauli das Spiel mittlerweile an sich gerissen. Der Spitzenreiter hat deutlich mehr Ballbesitz und dringt inzwischen auch immer öfter ins letzte Drittel vor. Mit dem 2-Tore-Rückstand sieht sich der FCN nun natürlich einer Herkules-Aufgabe gegenüber.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
62.
14:23
Auch nach dem Seitenwechsel behält Hansa Rostock in der Defensive die Lufthoheit. Ob Flanke oder Freistoß: Die Verteidigung köpft alles aus dem Strafraum heraus.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
61.
14:22
Nachdem bei Vandermersch schnell die Entwarnung kommt, kann nun auch Porath weiterspielen. Die Partie kann damit fortgesetzt werden.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
60.
14:22
Horst Steffen nutzt die Behandlungspause der Spieler, um erstmals nachzujustieren. Rochelt kommt für den blassen Dürholtz.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
58.
14:21
Erneut gibt es eine gute Möglichkeit für den FCH! Kai Pröger tankt sich an der Grundlinie durch. Er hebt den Ball auf den zweiten Pfosten. Dort köpft Kevin Schumacher knapp am Gehäuse vorbei.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
60.
14:21
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Jannik Rochelt
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
60.
14:21
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
59.
14:21
Hässliche Szene! Im Luftduell rauschen Vandermersch und Porath ineinander. Beide bleiben benommen liegen. Insbesondere bei Porath sieht das gar nicht gut aus.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
62.
14:20
Tooor für FC St. Pauli, 0:2 durch Marcel Hartel
Pauli erhöht auf 2:0! Connor Metcalfe hat im rechten Halbfeld viel Zeit und schickt den sträflich freien Johannes Eggestein mit einem Steilpass rechts in den Sechzehner, Finn Jeltsch hebt das Abseits auf. Der Torschütze zum 0:1 behält die Übersicht und legt clever quer auf den zweiten Pfosten, wo Marcel Hartel aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten muss. Ob sich der Club davon noch erholen kann?
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
58.
14:19
Holtby zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Box und die Kopfballabwehr der SVE landet direkt vor den Füßen von Porath, dem der Rechtsschuss aber komplett über den Schlappen rutscht. Der Abschluss ist ein Fall für die Tribüne.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
60.
14:18
Die Auswechslung von Enrico Valentin zieht eine taktische Veränderung in der Ausstellung der Hausherren nach sich. Taylan Duman, der neue Mann, rückt ins zentrale Mittelfeld. Von dort aus rückt Jens Castrop in die Defensive und beackert nun die rechte Abwehrseite.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
55.
14:16
Feil hat auf dem rechten Flügel mal etwas Platz, zieht nach innen, spielt dann jedoch vom rechten Strafraumeck aus einen verunglückten Chip. Der Ball kommt hoch aufs Kieler Tor, wo Weiner keine Mühe hat, abzuspringen und die Kugel sicher aus der Luft zu pflücken.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
57.
14:16
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
57.
14:15
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
57.
14:15
Auch wenn der Club natürlich offensiver werden sollte, muss das Team von Cristian Fiél auch weiterhin auf eine gute Absicherung achten. Ansonsten laufen die Hausherren hier Gefahr, mitten ins offene Messer zu laufen. Schon in diesen Anfangsminuten ist aus dem Spiel heraus im Angriff der Kiezkicker mehr zu Stande gekommen als noch im gesamten ersten Durchgang.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
54.
14:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Kerim Çalhanoğlu
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
54.
14:14
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
52.
14:14
Kai Pröger schließt nach Vorarbeit den Freistoß aus sieben Metern ab. Der Schuss wird jedoch abgeblockt.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
52.
14:13
Ein Aufbäumen der Saarländer bleibt bislang aus. Die KSV lässt den Ball sehr sicher durch die eigenen Reihen laufen und wartet weiterhin sehr geduldig darauf, dass sich weitere Lücken auftun. Elversberg hat mit dem Verteidigen weiterhin alle Hände voll zu tun.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
50.
14:12
Rückpass! Nach einem guten Schuss von Nico Neidhart lässt Jonas Urbig den Ball nach vorne abprallen. Daraufhin spielt ihm Oussema Haddadi halbwegs kontrolliert den Ball in die Arme. Referee Richard Hempel gibt den indirekten Freistoß.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
54.
14:12
An Mut mangelt es dem 1.FC Nürnberg in diesem zweiten Durchgang nicht. Die Hausherren wissen, dass sie mehr investieren müssen und schalten sich jetzt öfter in der Offensive ein. Das öffnet auf der Gegenseite natürlich Räume für die Gäste, die aktuell zu einigen Gelegenheiten im Angriff kommen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
53.
14:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
53.
14:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
51.
14:10
Auf der Gegenseite die Riesengelegenheit zum 0:2! Nach schönen Zusammenspiel zwischen Marcel Hartel und Connor Metcalfe legt der Australier links in den Strafraum, wo Elias Saad alleine vor Carl Klaus zum Abschluss kommt. Der Tunesier hat viel Zeit, setzt den Flachschuss aber um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei!
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
49.
14:09
Tooor für Holstein Kiel, 0:2 durch Philipp Sander
Die Störche kommen gut aus der Kabine und erhöhen mit einer brutalen Effizienz auf 2:0. Stock klärt einen Einwurf per Kopf direkt in die Füße von Sander, der aus 18 Metern sofort abzieht. Der Rechtsschuss wird von Feil noch entscheidend abgefälscht und schlägt dann im rechten unteren Eck ein. Kristof kann aufgrund des Richtungswechsels des Balls überhaupt nicht mehr reagieren.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
49.
14:08
Der Club startet gut in den zweiten Durchgang! Auf Zuspiel von Uzun legt sich der aufgerückte Castrop die Kugel in zentraler Position im Sechzehner auf den linken Fuß und zieht per Vollspann ab. Die Sicht von Torhüter Vasilj ist zwar eingeschränkt, allerdings reagiert der Schlussmann der Gäste stark und fährt rechtzeitig den Arm aus - die beste Chance für die Hausherren bislang!
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
47.
14:08
Sofort gibt es eine gute Möglichkeit für die Gäste! Über die rechte Seite geht es nach vorne. Im Strafraum legt Lukas Petkov den Ball für Jomaine Consbruch ab. Der stramme Flachschuss ist jedoch etwas unplatziert. Markus Kolke begräbt die Kugel unter sich.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
46.
14:07
Gelbe Karte für Luca Dürholtz (SV 07 Elversberg)
Dürholtz räumt Holtby ab und sieht dafür eine etwas harte Gelbe Karte. Vielleicht hat der Schiedsrichter aber auch schon die eine oder andere Nickligkeit aus dem ersten Durchgang in seine Entscheidung einfließen lassen. Für sich genommen war es nämlich ein Allerweltsfoul.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
46.
14:06
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Es gibt keine personellen Veränderungen. Weiter geht's!
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
46.
14:06
Keine Wechsel. Die Mannschaften kehren unverändert aufs Feld zurück. Weiter geht's in der Ursapharm-Arena.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
47.
14:05
Gelbe Karte für Elias Saad (FC St. Pauli)
Elias Saad regt sich ein wenig zu sehr auf, weil er einen Eckball nicht bekommt und schleudert den Ball weg. Das gefällt Schiedsrichter Frank Willenborg überhaupt nicht und es gibt die erste Verwarnung der Partie. Für Saad ist es die fünfte, folglich wird er nach der Länderspielpause gegen Paderborn fehlen.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
46.
14:04
Weiter gehts! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine und bestreiten den zweiten Durchgang.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Pause im Max-Morlock-Stadion, nach 45 Minuten führt der Spitzenreiter St.Pauli mit 1:0 beim 1.FC Nürnberg! Die Kiezkicker waren hier von Beginn an die aktivere Mannschaft, hatten über weite Strecken des ersten Durchgangs ihre Probleme gegen die gut sortierte Defensive der Hausherren. Der Club verteidigte lange Zeit diszipliniert und beherzt und ließ gerade aus dem Spiel so gut wie gar nichts zu. Allerdings stehen die Gäste nicht umsonst auf Platz eins der Tabelle. Denn kurz vor der Pause nutzte das Team von Fabian Hürzeler eine kleine Nachlässigkeit der Hausherren eiskalt aus und ging quasi mit dem Pausenpfiff in Führung. Ein herber Rückschlag für den FCN, der im zweiten Durchgang folglich auch in der Offensive mehr investieren muss.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
45.
13:50
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt der FC Hansa Rostock mit 1:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth. In der ersten halben Stunde hatten die Hausherren mehr Ballbesitz, aber es gab kaum nennenswerte Möglichkeiten. Anschließend wurde die Qualität der Chancen besser. Svante Ingelsson (30.) scheiterte mit einem Kopfball an Jonas Urbig. Ein Schuss von Kevin Schumacher (35.) verfehlte das Tor nur knapp. So war die Führung durch Nico Neidhart in der 40. Minute durchaus verdient. Die Fürther agieren vor allem in der Offensive zu harmlos.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
45.
13:49
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Kiel mit 1:0 in Elversberg, was mit Blick auf die Spielanteile etwas schmeichelhaft ist. Nur ein einziges Mal wackelte die ansonsten so gut sortierte Defensive der Saarländer, was den Störchen für das einzige Tor der Partie reichte. Davor verpufften die Vorstöße der Norddeutschen praktisch vollständig, während die SVE insbesondere bei Kontern die deutlich zwingenderen Szenen hatte. Die einzige Großchance vergab jedoch Schnellbacher (19.). Dass die sehr defensiven Hausherren durch den Rückstand nun mehr fürs Spiel tun müssen, dürfte den auswärtsstarken Gästen von der Förde im zweiten Durchgang zusätzlich in die Karten spielen. Noch sind die drei Punkte aber natürlich nicht in trockenen Tüchern.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
42.
13:45
Unverhofft kommt Lukas Petkov links im Rostocker Strafraum zum Abschluss. Der Schuss geht jedoch am langen Pfosten vorbei.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
45.
13:45
Sander findet Holtby mit einem starken Chip, der die Kugel seitlich zum Tor perfekt mitnimmt und aus spitzem Winkel nicht lange fackelt. Der stramme Linksschuss klatscht jedoch nur ans Außennetz.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
44.
13:44
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Johannes Eggestein
Es passiert also doch noch - kurz vor der Pause schlägt der Spitzenreiter zu! Metcalfe legt von der rechten Seite an die Strafraumecke zurück, wo Treu deutlich zu viel Platz hat und eine maßgeschneiderte Flanke an den kurzen Pfosten schlägt. Dort kann sich Eggestein im Luftduell durchsetzen und vollendet mit einem unhaltbaren Kopfball in die rechte Ecke. Extrem bitter für den 1.FC Nürnberg, der in dieser ersten Halbzeit eigentlich so wenig zugelassen hat!
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
41.
13:44
Mit einem Blick auf die Qualität der Torchancen in den vergangenen Minuten geht die Führung für den FC Hansa Rostock durchaus in Ordnung. Wie reagiert die SpVgg Greuther Fürth?
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
44.
13:43
Aktuell wirkt es aber nicht so, als würde sich hier vor dem Pausenpfiff noch etwas tun. St.Pauli rennt zwar weiter unermüdlich vorne an, hat aber immer wieder das Nachsehen gegen die Defensive der Hausherren. Besonders der junge Finn Jeltsch erweist sich heute einmal mehr als echter Fels in der Brandung.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
40.
13:41
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Nico Neidhart
Drin ist das Ding! Einen brillanten Pass in die Schnittstelle von Simon Rhein nimmt in der linken Strafraumhälfte Svante Ingelsson auf. Mit einem Querpass bedient er vor dem Tor Nico Neidhart, der den Ball nur noch über die Linie drücken muss.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
42.
13:41
Mit der Führung im Rücken spielt es sich für die Norddeutschen jetzt deutlich komfortabler. Holtby setzt nach und holt einen weiteren Eckstoß heraus, den Sander jedoch zu nah aufs Tor zieht. Elversberg kann mühelos klären.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
41.
13:41
In dieser Phase kommt Nürnberg kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Der Club sieht sich tief in die Defensive gedrängt und kommt auch zu selten zu eigenen, kontrollierten Ballbesitzphasen. Allerdings muss das Team von Cristian Fiél ja auch nur noch wenige Minuten überstehen, ehe es in die Halbzeitpause geht.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
38.
13:39
Die Standards der Gäste sind zu ungefährlich. Julian Green bringt erneut einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Dort hat Hansa Rostock erneut die Lufthoheit.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
39.
13:38
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Shuto Machino
Mehr oder minder aus dem Nichts gehen die Störche jetzt mit 1:0 in Führung. Zum ersten Mal tut sich eine Lücke im Defensivverbund der Saarländer auf und im Stil einer absoluten Spitzenmannschaft nutzt die KSV diese Lücke sofort aus. Remberg bedient per Steckpass Machino, der die Kugel sehenswert annimmt und aus 14 Metern mit einem satten Rechtsschuss unhaltbar für Kristof im linken Eck versenkt.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
35.
13:38
Da hat nicht viel gefehlt! An eine Hereingabe von der rechten kommt Grundlinie Júnior Brumado nicht heran. Hinter ihm wartet aber Kevin Schumacher, dessen Direktabnahme aus zehn Metern nur haarscharf über den Querbalken hinweg fliegt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
38.
13:38
Die Kiezkicker versuchen hier vor dem Pausenpfiff den Druck noch ein wenig zu erhöhen. Allerdings fehlt in den Aktionen des Teams von Fabian Hürzeler noch immer das nötige Tempo, um die Ketten der Hausherren in Bewegung zu setzen. So prallen fast alle Angriffsversuche immer wieder an der Hintermannschaft des Clubs ab.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
38.
13:37
Auch die SVE probiert es mal aus der Distanz. Der Rechtsschuss von Hugo Vandermersch aus 18 Metern misslingt jedoch völlig und ist ein Fall für die Tribüne.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
36.
13:36
Wieder schließt Lewis Holtby aus der zweiten Reihe ab. Der Linksschuss aus 20 Metern wird aufs linke Eck abgefälscht, aber Nicolas Kristof ist rechtzeitig unten und packt entschlossen zu.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
35.
13:35
Jackson Irvine legt im Sechzehner mit dem Rücken zum Tor rechts zu Elias Saad rüber, der bis an die Grundlinie dribbelt. Von dort schlägt er eine hohe Hereingabe, die letztendlich fast zum Torschuss wird und nur knapp an der langen Ecke vorbeizscht - nicht ungefährlich!
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
32.
13:34
Beide Mannschaften stoßen zuletzt öfter in das letzte Spieldrittel vor. Gestaltet sich die Begegnung vor der Pause nochmal etwas offensiver?
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
33.
13:33
Machino schleudert einen Einwurf wie eine Ecke in den Elversberger Strafraum und die Kopfballabwehr landet direkt vor den Füßen von Holtby, der nicht lange fackelt. Der stramme Linksschuss wird noch abgefälscht, aber Kristof steht goldrichtig und kann den Ball sicher fangen.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
30.
13:32
Die beste Chance bisher! Zunächst flankt Kai Pröger von der rechten Seite in die Box. In der linken Strafraumhälfte holt Simon Rhein den Ball freistehend herunter. Butterweich hebt er die Kugel vor den Kasten, aber den Kopfball von Svante Ingelsson pariert Jonas Urbig.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
32.
13:32
Den Störchen fehlen im Spiel nach vorne ein Stück weit die Ideen, wie sie hinter die Ketten der Saarländer gelangen könnten. Insgesamt sind die zaghaften Vorstöße der KSV sehr leicht für den Aufsteiger zu verteidigen, zumal die Hintermannschaft sehr wach und aufmerksam ist.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
32.
13:32
Es bleibt dabei, Cristian Fiél kann nach dieser ersten halben Stunde definitiv zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft sein. Nürnberg lässt in der Defensive wenig bis gar nichts anbrennen und sorgt hin und wieder für Entlastungsangriffe. Bleibt abzuwarten, wie lange der Club diese Intensität halten kann.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
28.
13:31
Branimir Hrgota gelangt in der linken Strafraumhälfte an den Ball. Er sucht aus 12 Metern Entfernung den Abschluss. Ihm stellen sich jedoch zwei Verteidiger in den Weg, die den Schussversuch abblocken.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
31.
13:30
Gelbe Karte für Tom Rothe (Holstein Kiel)
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
29.
13:30
Insgesamt macht der Aufsteiger aus dem Saarland seine Sache weiterhin richtig gut. Die Hausherren lassen hinten nur sehr wenig zu und sind bei Balleroberungen deutlich zielstrebiger im Kontern. Kiel tut sich deutlich schwerer.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
29.
13:29
Erneut schlägt Marcel Hartel einen Eckball von der rechten Seite an den ersten Pfosten. Dort stiegt Jackson Irvine eine Etage höher als sein Gegenspieler, befördert die Kugel per Kopf allerdings deutlich über den Kasten von Carl Klaus.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
26.
13:28
Niko Gießelmann ist wieder auf den Beinen. Weiter geht's!
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
28.
13:27
Trotzdem ist es wichtig zu erwähnen, dass der FC St.Pauli hier die spielbestimmende Mannschaft ist. Auch wenn es im letzten Drittel momentan noch ein wenig hapert, bleibt das Team von Fabian Hürzeler geduldig und lässt Ball und Gegner laufen.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
26.
13:27
Die Störche werden immer giftiger und erhöhen das Pressing. Mit Erfolg. Immer wieder gewinnen die Kicker von der Förde im gefährlichen Bereich den Ball, können aber noch keinen Profit daraus schlagen. Stock schießt die Kugel aus neun Metern über das Elversberger Tor hinweg. Er stand allerdings ohnehin im Abseits, weshalb ein Treffer nicht gezählt hätte.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
25.
13:27
Nach einem Zweikampf zwischen Niko Gießelmann und Svante Ingelsson bleibt der Fürther verletzt am Boden liegen. Es gibt eine kurze Spielunterbrechung.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
23.
13:26
Zunächst fordert Kevin Schumacher nach Ballverlust einen Freistoß, den er nicht bekommt. Nur einen Moment später wird Branimir Hrgota von den Beinen geholt. Dieses Mal unterbricht Schiedsrichter Richard Hempel die Begegnung. Das Heimpublikum ist damit hörbar nicht einverstanden.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
25.
13:25
Nach guten 25 Minuten tut sich der Tabellenführer in der Chancenkreation noch schwer. Die gut sortierte Defensive der Hausherren hält die Räume durch diszipliniertes Verschieben enorm kompakt - aktuell hat der FC St.Pauli aus dem Spiel heraus in der Offensive kaum etwas zu Stande gebracht.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
23.
13:23
Hugo Vandermersch hat auf dem linken Flügel richtig viel Platz, zieht nach innen und nimmt dann Maß aufs lange Eck. Der Flachschuss kommt nicht schlecht, rauscht letztlich aber einen Meter rechts am Kieler Kasten vorbei.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
22.
13:22
Nach einem Foul von Brown an Treu bekommen die Gäste einen Freistoß im rechten Halbfeld zugesprochen. Hartel bringt die Kugel mit Zug auf den zweiten Pfosten. Allerdings ist FCN-Keeper Klaus auf dem Posten und pflückt die Hereingabe aus der Luft.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
20.
13:22
Von seinem eigenen Mitspieler wird Torhüter Jonas Urbig mit einem schwachen Rückpass unter Druck gesetzt. Nach einem kurzen Sprint bekommt der Schlussmann den Ball aber unter Kontrolle.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
22.
13:22
Bei einem gechippten Ball aus dem linken Halbfeld brennt es wieder lichterloh im Elversberger Strafraum. Zum wiederholten Mal bekommen die Saarländer die Kugel einfach nicht resolut aus der Gefahrenzone geschlagen, stehen jedoch insgesamt so dicht und engmaschig beisammen, dass die Kieler keinen Abschluss zustande bringen.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
18.
13:21
Da war sicherlich mehr drin: Der Freistoß aus dem Halbfeld kommt bereits am Sechzhner wieder herunter. Die Gastgeber schlagen das Leder aus der Gefahrenzone.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
19.
13:20
Jetzt haben die Gastgeber die dicke Chance auf das Führungstor, lassen die Gelegenheit aber verstreichen. Wanner hält die Kugel im gegnerischen Strafraum mehrfach im Spiel und legt dann auf Stock ab, der das Auge für den nachrückenden Schnellbacher hat. Dessen Rechtsschuss aus zehn Metern kommt dann aber viel zu zentral aufs Tor, sodass Weiner sich auszeichnen und den Einschlag verhindern kann.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
19.
13:20
Umschaltaktionen wie etwa vor wenigen Minuten können ein entscheidendes Mittel für die Gastgeber sein. Lässt der Club den Gästen zu viel Zeit sich zu sortieren, wird es natürlich enorm schwierig. Nicht umsonst stellt das Team von Fabian Hürzeler die mit Abstand beste Defensive der Liga.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
17.
13:18
Gelbe Karte für Kevin Schumacher (Hansa Rostock)
Kevin Schumacher trifft Branimir Hrgota auf der rechten Außenbahn am Standbein. Dafür sieht der FCH-Spieler die erste Gelbe Karte des Spiels.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
15.
13:18
Bei Ballbesitz der Gäste attackiert Hansa Rostock früh in der gegnerischen Hälfte. Die SpVgg Greuther Fürth zeigt jedoch eine gute Ballkontrolle. Rostocks Pressing zwingt das Kleeblatt zu schnellen Entscheidungen, doch sie halten den Ball geschickt in den eigenen Reihen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
16.
13:17
Auch der Club meldet sich nun in der Offensive an! Nach einer Umschaltbewegung treibt Jens Castrop die Kugel bis an den gegnerischen Sechzehner und legt anschließend rechts rüber. Dort startet Benjamin Goller ein, jagt die Kugel mit dem rechten Vollspann allerdings nur ans Außennetz - Nikola Vasilj wäre wohl zur Stelle gewesen.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
16.
13:17
Eine Viertelstunde ist rum und die Partie flacht nach einigen munteren Offensivaktionen beider Teams wieder etwas ab. Die Saarländer lassen sich weit zurückfallen. Immer wieder versucht Kiel zwar, die SVE aus der Reserve zu locken. Die Hausherren laufe jedoch nicht ins offene Messer und lauern ihrerseits darauf, dass die Norddeutschen zu viel riskieren und in eine weitere Umschaltsituation hineinlaufen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
15.
13:16
Nach einer Viertelstunde segelt ein erster Eckball in den Nürnberger Strafraum. Hartel zieht die Kugel mit dem rechten Fuß auf den zweiten Pfosten, wo die Kugel zunächst nicht vernünftig geklärt werden kann und von Dźwigała gefährlich aufs Tor geköpft ist. Allerdings ist Stürmer Andersson im eigenen Strafraum zur Stelle und klärt vor seinen Keeper.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
12.
13:14
Hansa Rostock dominiert derzeit den Ballbesitz, während sich beide Teams vorsichtig abtasten. Bisher hat noch keines der Teams einen Schuss auf das gegnerische Tor abgegeben. Wer macht den Anfang?
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
13.
13:13
In den letzten Minuten hat sich das Spielgeschehen mehr und mehr in die Hälfte der Gastgeber verlagert. Das Gegenpressing des Spitzenreiters funktioniert in dieser Phase ziemlich gut. So findet die Kugel derzeit immer wieder seinen Weg zurück in die Reihen der Gäste.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
13.
13:13
Der nächste Konter der Saarländer rollt und Wanners Schuss aus sieben Metern halblinker Position wird gerade noch von Erras per Grätsche zur Ecke geblockt. Der ruhende Ball kommt dann allerdings viel zu unpräzise herein, sodass die Ecke komplett verpufft.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
9.
13:12
Auf dem linken Flügel setzen sich die Fürther mit vier Spielern fest. Trotz des Drucks finden die Gäste kein Durchkommen. Die gut organisierte Rostocker Abwehr drängt den Angriff zurück.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
11.
13:11
Nach einer Kieler Ecke bekommt Elversberg die Kugel nicht weg. Beckers Schuss aus elf Metern wird zunächst noch geblockt, aber erneut ist der zweite Ball bei den Störchen. Porath nimmt Maß, verfehlt mit dem Linksschuss aus 13 Metern das rechte Eck jedoch um eine Haaresbreite.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
10.
13:11
Der erste Torschuss der Partie geht an die Gäste! Marcel Hartel legt sich die Kugel nach Zuspiel von Jackson Irvine zentral vor dem Sechzehner auf den rechten Fuß und zieht mit der Innenseite ab. Der Schlenzer des Pauli-Topstürmers verfehlt die obere Ecke aber um etwa einen Meter.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
10.
13:10
Porath will nahe des rechten Strafraumecks eine Flanke schlagen, schießt dabei aber den im Weg stehenden Vandermersch an, der den Ball mit voller Wucht ins Gesicht bekommt. Nach kurzer Behandlungspause geht es dann aber weiter.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
7.
13:09
Ein schneller Konterzug von Hansa Rostock! Kevin Schumacher wird auf der linken Außenbahn mit einem präzisen langen Ball geschickt. Mit Tempo dringt er in den Strafraum ein und schließt aus spitzem Winkel ab. Doch der Schuss landet am Außennetz.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
9.
13:09
Die beiden Defensivreihen leisten in dieser Anfangsphase bislang gute Arbeit. Sowohl bei Pauli als auch bei den Hausherren werden die Zweikämpfe angenommen und mit der nötigen Härte geführt. Dementsprechend sind Torschüsse in dieser Partie aktuell noch Fehlanzeige.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
8.
13:07
Die SVE steht extrem tief und geht überdies auch erst kurz vor dem eigenen Drittel ins Pressing. Dann allerdings schalten die Saarländer bei einer Balleroberung blitzartig um und kombinieren sich sehenswert nach vorne. Wanner holt hierbei die erste Ecke heraus, die Machino jedoch am ersten Pfosten mühelos per Kopf klärt.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
5.
13:07
Gefährlich wird der Eckstoß aber nicht. Hansa Rostock klärt die Hereingabe aus der Gefahrenzone.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
4.
13:07
Armindo Sieb dringt auf der linken Seite energisch in den Strafraum ein. Er holt einen Eckball heraus. Die Mannschaften bereiten sich auf den bevorstehenden Standard vor.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
6.
13:06
Nürnberg schafft es allerdings in den Anfangsminuten auch, sich spielerisch aus dem Druck zu befreien. Die Gastgeber lassen den Ball aktuell in den eigenen Reihen laufen, kommen in der Offensive aber bislang noch nicht zum Zug. Christian Fiél sieht hier einen ordentlichen Beginn seiner Mannschaft.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
5.
13:05
Feil geht bei einem hohen Ball von Becker auf Nummer sicher und klärt zur Ecke, die allerdings zu nah vors Elversberger Tor gezogen wird. Kristof faustet das Leder entschlossen aus der Gefahrenzone.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
3.
13:05
Die SpVgg Greuther Fürth agiert mit einer Dreierkette. Beide Mannschaften starten behutsam und lassen den Ball durch ihre eigenen Reihen laufen, ohne sich bisher vor den Toren zu zeigen. Es herrscht eine abwartende Atmosphäre auf dem Platz.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
4.
13:04
Bislang gibt es noch wenig Ballkontakte für die Saarländer. Die KSV lässt den Ball sehr sicher durch die eigenen Reihen laufen, ohne sich dem gegnerischen Strafraum nennenswert anzunähern.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
1.
13:02
Anpfiff im Ostseestadion! Welches Team erwischt den besseren Start?
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
3.
13:02
Die Kiezkicker zeigen früh, in welche Richtung es heute gehen soll. Von Beginn an steht das Team von Fabian Hürzeler enorm noch und setzt die Hausherren schon früh im Spielaufbau unter Druck. Auch die gute Strafraumbesetzung des Spitzenreiters könnte heute zu einem echten Problem für die Nürnberger werden.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
1.
13:00
Der Ball rollt! Die Zuschauer im Max-Morlock-Stadion freuen sich auf die Partie zwischen Nürnberg und St.Pauli.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
1.
13:00
Spielbeginn
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Spielbeginn
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
1.
13:00
Anpfiff im Saarland. Die Elversberger treten ganz in Weiß an. Die Gäste aus Kiel sind komplett in Rot gekleidet. Los geht's.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:55
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Frank Willenborg. An den Seitenlinien wird er von Marcel Pelgrim und Felix Weller assistiert.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:44
Der 1.FC Nürnberg bleibt sich scheinbar ebenfalls treu und geht heute mit dem bewährten 4-3-3-System in die Partie. Ähnlich wie sein Gegenüber nimmt Trainer Christian Fiél lediglich einen personellen Wechsel im Vergleich zum Auswärtssieg in Magdeburg vor. Auch beim Club fehlt nämlich der Rechtsverteidiger, in diesem Fall Jan Gyamerah, gelbgesperrt. Für ihn beackert heute Enrico Valentini die rechte Abwehrseite. Ansonsten bleibt alles beim alten, der FCN-Coach vertraut seiner Mannschaft. Bleibt für alle, die es mit dem Club halten zu hoffen, dass sich heute kein ähnliches Debakel wie bei der 5:1-Klatsche im Hinspiel vergangenen Oktober ereignet.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
12:42
Die Bilanz spricht für die SV Elversberg, die bereits im Hinspiel einen Punkt an der Förde holte (Endstand: 1:1). Die Saarländer haben keines der bisherigen drei Pflichtspiele im Profifußball gegen Holstein Kiel verloren (ein Sieg, zwei Remis). Auch Trainer Horst Steffen verfügt über eine bemerkenswerte Bilanz gegen die Störche. In seiner Karriere als Trainer traf der 55-Jährige sechs Mal auf die Kieler und blieb dabei gänzlich ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis).
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
12:40
Bei den Hausherren lief es in demselben Zeitraum punktemäßig besser. Die Rostocker holten zusätzlich zu einem Sieg gegen Eintracht Braunschweig (1:0) am vergangenen Spieltag auch zwei Remis gegen den VfL Osnabrück und den Hamburger SV. Kann die Elf von Mersad Selimbegović, der die Kogge Ende des Jahres 2023 übernahm, das Momentum für sich nutzen? Der Trainer wechselt nur auf einer Position das Personal. Es beginnt Kostas Stafylidis für Jonas David (nicht im Kader). Unter Druck gesetzt wird der FCH durch den 2:1-Erfolg von Konkurrent Eintracht Braunschweig (16.) beim SC Paderborn am Freitagabend.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:29
Die Gäste vom Kiez werden heute im gewohnten 3-4-3-System erwartet. Im Vergleich zum mühsamen, aber dennoch verdienten Heimsieg über die Hertha vergangene Woche verzichtet Trainer Fabian Hürzeler auch auf großartige Rotation und nimmt lediglich einen notgedrungenen Wechsel vor. Mit Manolis Saliakas fehlt nämlich der etatmäßige Rechtsverteidiger heute aufgrund einer Gelbsperre und wird von Lars Ritzka vertreten. Die Ausrichtung vor der heutigen Partie ist mehr als eindeutig: der FC St. Pauli geht als Favorit in dieses Spiel und will die Tabellenführung mit einem Auswärtssieg weiter ausbauen, um den Druck auf die Verfolger Kiel, HSV und Co. zu erhöhen.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
12:20
Die KSV ist zwar die Mannschaft der Stunde in der 2. Fußball-Bundesliga. Kein Team holte aus den letzten 13 Zweitliga-Spielen mehr Punkte als Kiel (26). Immer wieder gab es in den letzten Wochen jedoch auch Rückschläge. So wurde beispielsweise nur eines der letzten drei Ligaspiele am Ende auch wirklich gewonnen (ein Remis, eine Niederlage). Ein Spaziergang wird das Gastspiel bei den ambitionierten Saarländern folgerichtig nicht.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
12:19
Allerdings benötigt die SpVgg Greuther Fürth eine Trendwende. Nach einem Sieg am 19. Spieltag gegen Holstein Kiel lag die Elf von Alexander Zorniger noch auf dem 2. Platz. Seitdem gab es aus den vergangenen sechs Partien fünf Niederlagen und nur einen Sieg. Zuletzt ging das Kleeblatt im eigenen Stadion mit 1:4 gegen den SV Elversberg unter. Im Vergleich dazu gibt es in der Startaufstellung vier Veränderungen: Kerim Çalhanoğlu (Bank), Maximilian Dietz (Gelbsperre), Robert Wagner (Gelb-Rot-Sperre) und Tim Lemperle (Knieverletzung) weichen für Simon Asta, Niko Gießelmann, Jomaine Consbruch und Lukas Petkov.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:15
Der Spitzenreiter St. Pauli kommt dem ersten Aufstieg in die Bundesliga seit geschlagenen vierzehn Jahren Woche für Woche näher. Mittlerweile hat das Team von Fabian Hürzeler schon satte acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und gilt gleichzeitig auch als der wohl heißeste Anwärter auf die Meisterschaft in Liga zwei. Ob Pauli seiner Favoritenrolle heute gerecht werden kann, hängt natürlich auch vom Gegner ab. Der 1. FC Nürnberg steht momentan mit 36 Punkten auf Rang acht der Tabelle und konnte zuletzt zwei Siege am Stück feiern. Die Mannschaft von Christian Fiel ist damit aktuell „nur“ sieben Punkte vom Relegationsplatz entfernt und dürfte somit vielleicht sogar noch vom Aufstieg träumen. Dafür müssen aber auch heute schon Punkte gegen den Tabellenführer her – sicherlich keine leichte Aufgabe.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
12:14
Tore scheinen in diesem Match im Saarland schon vorprogrammiert zu sein. Einerseits schoss Holstein Kiel in zwölf Zweitliga-Auswärtsspielen der Saison 2023/24 ausnahmslos immer mindestens ein Tor (22 Treffer insgesamt), während sich andererseits die SV Elversberg sehr schwer damit tat, zu Null zu spielen. In keinem der letzten 15 Zweitliga-Partien behielt der Aufsteiger eine Weiße Weste. Das ist die längste, laufende Gegentor-Serie im Unterhaus des deutschen Fußballs.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
12:08
Holstein Kiel siegte letzten Samstag mit 1:0 gegen den Karlsruher SC. Trainer Marcel Rapp vollzieht heute zwei Veränderungen an seiner Startformation. Colin Kleine-Bekel und Philipp Sander starten für Marko Ivezić (Bank) und Marco Komenda (Knieprobleme).
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
12:07
Die Ausgangslage beider Mannschaften könnte neun Spieltage vor Saisonende kaum unnterschiedlicher sein. Für den FC Hansa Rostock (17.) geht es um den Klassenerhalt. Das rettende Ufer ist drei Punkte entfernt. Bei den Gästen aus Fürth besteht noch eine Chance auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt lediglich fünf Zähler.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
12:06
Soeben wurden die Aufstellungen veröffentlicht. Bei den Hausherren aus dem Saarland gibt es im Vergleich zum 4:1-Auswärtssieg bei Greuther Fürth nur einen Wechsel: Für den verletzten Semih Sahin (Muskelfaserriss in der Wade; nicht im Kader) beginnt heute Luca Dürholtz.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
12:00
Die Kieler sind weiterhin auf Kurs in Richtung Bundesliga und könnten mit einem Auswärtssieg im Saarland einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg machen. Für die Störche spricht die starke Performance auf fremden Plätzen. Kein anderer Zweitligist holte in 2023/24 auswärts so viele Siege (sieben) und Punkte (24) wie die Elf von der Förde, die heute bei der drittschwächsten Heimmannschaft der 2. Bundesliga gastiert. Nur Osnabrück (elf) und Rostock (14) holten im eigenen Stadion noch weniger Punkte als Elversberg (17).
Hannover 96 1. FC Kaiserslautern
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Hannover 96 - 1. FC Kaiserslautern! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 26. Spieltag der 2. Bundesliga.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
Hallo und herzlich willkommen zum 26.Spieltag der 2. Bundesliga! Um 13:00 trifft der 1.FC Nürnberg im heimischen Max-Morlock-Stadion auf den FC St. Pauli.
Hansa Rostock SpVgg Greuther Fürth
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Hansa Rostock - SpVgg Greuther Fürth! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 26. Spieltag der 2. Bundesliga.
SV 07 Elversberg Holstein Kiel
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SV 07 Elversberg - Holstein Kiel! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 26. Spieltag der 2. Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele