Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:29
Fazit:
...die Ecke ist zu kurz, danach ist Schluss: Der FC Schalke 04 gewinnt knapp mit 2:1 gegen den VfB Stuttgart. Nach der verdienten Pausenführung mussten die Königsblauen sich im zweiten Abschnitt mit deutlich verbesserten Schwaben auseinandersetzen. Der VfB kam wesentlich agiler aus den Katakomben, konnte sich aber nicht sofort belohnen. Erst ein dicker Fährmann-Patzer nach Weitschuss von Sosa machte die Geschichte hier so richtig spannend. In der Schlussphase liefen die Roten unermüdlich an, kamen aber gerade hinten heraus zu selten in gute Abschlusssituationen. Am Ende triumphiert S04 dank einer wahren Abwehrschlacht nicht unverdient, aber glücklich - und rücken bis auf drei Zähler an Platz 16 und auch an den VfB heran. In einer Woche wartet beim VfL Bochum der nächste Abstiegskracher. Stuttgart hat drei Stunden später den FC Bayern München zu Gast.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:25
Spielende
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:24
...der Freistoß wird zur Ecke geblockt...
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:23
Gelbe Karte für Leo Greiml (FC Schalke 04)
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:23
Tomás holt auf der linken Außenbahn einen allerletzten Freistoß heraus...
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:22
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft, beide Teams kratzen und beißen und kämpfen um jeden Zentimeter. Dann hat Endo das Bein zu weit oben gegen Jenz. Offensivoul - und wertvolle Sekunden für die Gelsenkirchener.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:19
Einwechslung bei FC Schalke 04: Leo Greiml
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:19
Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:19
Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
Karazor foult Terodde taktisch und wird verwarnt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:19
Tomás versucht es aus 24 Metern von halbrechts. Sein Flachschuss rauscht klar links vorbei.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:18
...die Kugel rutscht einmal komplett durch und sorgt nicht für Gefahr.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90.
20:17
Wieder bekommen die Gäste einen Freistoß auf der linken Außenbahn. Diesmal holt ihn Tomás gegen Aydın heraus...
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
89.
20:16
Nach einer nicht ideal geklärten Drexler-Ecke kommt Latza aus mittigen 15 Metern zum Schuss. Die Kugel wird zur nächsten Ecke abgefälscht, die nichts einbringt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
87.
20:14
...Fährmann faustet Sosas Freistoßflanke aus der Gefahrenzone. Dann verspringt Couilbaly die Pille.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
86.
20:13
Drexler verursacht einen Freistoß nahe der rechten Strafraumkante. Das könnte spannend werden...
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
84.
20:12
Im Luftzweikampf treffen Tomás und Terodde aufeinander. Beide halten sich den Kopf, gerade Terodde scheint es an der Nase erwischt zu haben. Beide können aber weitermachen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
83.
20:10
Silas entwischt auf dem rechten Flügel und sucht mit einer Flanke ins Zentrum seine Mitstreiter. Jenz wehrt mit der Schulter zur Ecke ab, es gibt korrekterweise nicht den geforderten Strafstoß. Der Standard verpufft letztlich.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
80.
20:07
Die letzten Stuttgarter Wechsel dieses Matches. Mit Pfeiffer und Tomás anstelle von Führich und Haraguchi soll es für den Ausgleich reichen - mindestens.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79.
20:06
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Luca Pfeiffer
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79.
20:06
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79.
20:06
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tiago Tomás
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79.
20:06
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Genki Haraguchi
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
78.
20:05
Bei den Gästen machen sich frische Kräfte bereit. Labbadia wird in Kürze all-in gehen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
75.
20:02
Mavropanos probiert es aus der Distanz. Aus 30 Metern senst der 25-Jährige das Spielgerät aber deutlich drüber.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
73.
20:01
S04 tauscht dreifach. Terodde, Karaman und Latza kommen für Frey, Bülter und Zalazar.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
20:00
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
20:00
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
20:00
Einwechslung bei FC Schalke 04: Kenan Karaman
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
20:00
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
19:59
Einwechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
19:59
Auswechslung bei FC Schalke 04: Michael Frey
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
72.
19:59
Den ruhenden Ball knallt Zalazar vom rechten Sechzeherrand direkt auf den Kasten. Bredlow reißt beide Fäuste hoch und rettet zur Ecke. Diese nickt Jenz aus dem Zentrum nur haarscharf am rechten Eck vorbei.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
70.
19:58
Gelbe Karte für Borna Sosa (VfB Stuttgart)
Sosa läuft Zalazar von hinten am eigenen Strafraum unnötig in die Hacken. Dafür sieht er Gelb.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
69.
19:57
Der nächste Abschluss für die Roten! Zagadou legt nach einer Ecke kurz für Mavropanos ab. Der Grieche schaufelt die Murmel aus 18 Metern zentraler Position drüber.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
67.
19:55
Reis nimmt auf diesen Fast-Schocker den ersten Wechsel vor. Krauß wird von Balanta ersetzt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
66.
19:54
Einwechslung bei FC Schalke 04: Éder Balanta
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
66.
19:54
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tom Krauß
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
66.
19:54
Doppelchance für den VfB! Nach Hereingabe von Sosa von links scheitert Endo zunächst aus acht Metern per Kopf am klasse reagierenden Fährmann. Den nicht leicht zu nehmenden Abstauber bugsiert Silas aus sechs Metern knapp drüber.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
65.
19:52
Damit dürfte sich jetzt ein richtig heißer Fight entwickeln. Gerade schien es, als könnten sich die Schalker von dem gegnerischen Dauerdruck ein wenig lösen. Nun müssen sie wieder zittern.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
63.
19:50
Tooor für VfB Stuttgart, 2:1 durch Borna Sosa
Fährmann patzt Stuttgart zum Anschluss! Sosa hat im linken Halbfeld zu viel Platz und zieht wuchtig und flach ab. Den zu unplatzierten Schuss lässt Fährmann durch die Hosenträger rutschen. Bitter, aber das Tor hatte sich ein wenig angebahnt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
60.
19:47
Coulibaly zieht von rechts in die Mitte und schießt mit dem linken Fuß aufs lange Eck. Dabei zielt er etwas zu weit nach links. Abstoß.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
58.
19:45
Der dritte Tausch bei den Baden-Württembergern. Anton geht, Vagnoman verteidigt nun rechts hinten.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
57.
19:44
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Josha Vagnoman
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
57.
19:44
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Waldemar Anton
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
57.
19:44
Über rechts geht's beim VfB schnell: Silas schickt Coulibaly in die Spitze. Dessen Flachpass auf den zweiten Pfosten klärt Aydın.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
54.
19:41
Schalke steht aktuell ziemlich tief. Zwar schafft es das Tabellenschlusslicht jetzt über mehrere Minuten, das Geschehen vom eigenen Tor fernzuhalten. Dennoch ist mit der Labbadia-Elf inzwischen zu rechnen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
51.
19:39
Die Schwaben machen nach Wiederanpfiff richtig Druck! Sosa pflückt eine Seitenverlagerung auf links stark herunter. Mit dem rechten Fuß schlenzt er die Pille in Richtung langes Eck. Fährmann greift über und hält gut.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
49.
19:36
...Jenz bereinigt die Situation per Flugkopfball.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
48.
19:35
Aydın köpft eine Flanke von Silas von rechts zur Ecke von links...
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46.
19:34
Mit zwei personellen Veränderungen bei den Gästen geht es in den zweiten Abschnitt. Für Gil Dias und Ito sind nun Coulibaly und Zagadou mit dabei.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46.
19:33
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Dan-Axel Zagadou
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46.
19:33
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46.
19:33
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46.
19:33
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gil Dias
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46.
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45.
19:19
Halbzeitfazit:
Pause auf Schalke, die Königsblauen führen mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart. Nach abwartendem Beginn war es Drexler, der den Torlos-Bann seiner Farben nach Frey-Flanke durchbrach. In der Folge waren es jedoch die Süddeutschen, die sich immer besser in die Partie arbeiteten und den einen oder anderen Abschluss generierten. Nach einer halben Stunde konsolidierten sich die Knappen und hatten einige gute Gelegenheiten - eine davon verwertete Bülter sehenswert per Hacke. Insgesamt geht der Vorsprung in Ordnung, insbesondere defensiv steht die Reis-Truppe bisher sehr gut. Durch ist die Angelegenheit hier aber noch lange nicht, es bleiben 45 Minuten für eine Aufholjagd. Bis gleich!
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45.
19:16
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45.
19:16
Silas geht nach langem Ball in den Fünfer etwas zu rabiat gegen Fährmann in den Zweikampf und bekommt das Offensivfoul gegen sich gepfiffen. Das dürfte es für Hälfte eins gewesen sein.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
42.
19:12
Gelbe Karte für Alex Král (FC Schalke 04)
Král grätscht Haraguchi im Mittelfeld rigoros ab. Gelb ist korrekt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
42.
19:12
Diese Bude tut der geschundenen Seele der Knappen natürlich richtig gut. Auf der anderen Seite müssen die Schwaben nun versuchen, noch vor der Pause zurückzukommen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
40.
19:10
Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Marius Bülter
Ein klasse herausgespielter Treffer von Königsblau! Frey spielt kurz zu Zalazar, der sich auf der rechten Bahn gegen Sosa nach vorne wühlt. Seine flache Hereingabe bugsiert Bülter aus acht Metern halbrechter Position überragend mit der Hacke ins lange Eck.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
40.
19:09
Da muss Zalazar zwingend mehr draus machen. Mavropanos spielt die Kugel direkt in die Füße des Südamerikaners, der durchs Zentrum marschiert. Auf rechts will er Frey mitnehmen, passt aber viel zu steil ins Toraus.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
39.
19:09
Inzwischen hat sich eine offene Partie eingestellt. Schalke hat die besseren Chancen, Stuttgart immer wieder aussichtsreiche Angriffssituationen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
36.
19:06
Zalazar! Der Uruguayer nimmt eine weite und hohe Flanke vom linken Flügel von Bülter aus acht Metern von halbrechts volley. Bredlow steht wie eine Bank und pariert zur Seite weg. Zuvor hatte sich Sosa kapital verschätzt, sodass Zalazar überhaupt abziehen konnte.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
34.
19:04
Bei den Süddeutschen geht es über links. Führich legt ab für Endo, der Japaner bolzt die Murmel aus 22 Metern von halblinks in den Abendhimmel.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
32.
19:02
Der nächste Abschluss: Infolge der anschließenden Ecke haut Krauß eine Kopfballabwehr vom rechten Sechzehnereck volley aufs Tor. Erneut ist Bredlow zur Stelle - der Schuss war zu unplatziert.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
31.
19:01
Gefährlich! Bülter hat auf links viel Platz und passt flach an den ersten Pfosten zu Frey. Der Stürmer scheitert mit seiner Direktabnahme am gut abgrätschenden Ito.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
31.
19:01
Wieso nicht? Zalazar drischt einen Freistoß aus 28 Metern einfach mal halbhoch und wuchtig durch die Mauer aufs Tor. Bredlow taucht aber schnell ab und hält sicher.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
29.
18:59
Mal wieder die Königsblauen. Aydın gibt von rechts flach an den Fünfer, wo es Frey per Hackentrick versucht - und hängen bleibt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
26.
18:56
Erneut Endo per Kopf: Der Japaner nickt eine Hereingabe von Gil Dias von rechts aus neun Metern aufs rechte Eck. Fährmann steht aber gut und pariert.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
23.
18:53
Führich bringt aus dem linken Halbfeld eine Flanke mit Schnitt zum Tor an den Fünfer. Anton rennt durch, kriegt seinen Kopf aber nicht mehr in die Flugbahn. Fährmann ist zur Stelle.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
22.
18:52
Immer dann, wenn sich S04 spielerisch befreien möchte, greift das Gäste-Pressing relativ gut zu. Noch finden die Ballgewinne aber nicht in den gefährlichen Räumen statt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
20.
18:49
Der VfB kommt nun besser rein in die Partie. Auffällig: Immer wieder geht es über die Flügel, auf denen die Gastgeber ersatzgeschwächt verteidigen müssen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
17.
18:46
Über links holt Haraguchi gegen Aydın Grätschen-Abwehr eine Ecke heraus. Sosas Hereingabe drückt Endo aus zentralen neun Metern genau in Fährmanns Arme.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
15.
18:45
Daraus können die Roten mehr machen! Jenz vertändelt den Ball vor dem eigenen Strafraum. Am Ende ist es Führich, der aus 19 Metern eine eigentlich gute Abschlusssituation hat - und drüber schießt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
13.
18:43
Für die Hausherren ist das natürlich der absolute Traumstart. Mit diesem Zwischenergebnis wären sie bis auf drei Zähler am Relegationsplatz 16 dran. Aber: Es sind erst 13 Minuten absolviert, und die Stuttgarter werden spätestens jetzt wachgerüttelt sein.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
10.
18:39
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Dominick Drexler
S04 erzielt das lang ersehnte Tor! Matriciani verlängert einen Fährmann-Abstoß auf der linken Seite in den Lauf von Frey. Der 28-Jährige startet durch, seine Flanke landet fünf Meter vor dem Kasten genau bei Drexler. Der muss aus kurzer Distanz nur noch einköpfen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
7.
18:37
In den ersten Minuten haben die Schalker sehr viel Ballbesitz. Der VfB dagegen lauert auf Ballgewinne und schnelle Umschaltmomente.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
4.
18:34
...der Standard mündet in einen Stuttgarter Konter, der am Ende im Nichts endet.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
3.
18:33
Die erste nennenswerte Offensivaktion gehört den Knappen: Jenz fängt einen Ball in der eigenen Hälfte ab und schickt Bülter über links. Frey lässt im Zentrum dessen flache Hereingabe durch, dahinter klären die Gäste zur Ecke...
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
1.
18:30
Auf geht's.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
1.
18:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
18:09
Genau das möchten auf der Gegenseite die Schwaben erzwingen. Auch sie stehen sechs Zähler vor den Schalkern, belegen dank der besseren Tordifferenz aber den 14. Platz. Jüngst gelang ihnen mit Neu-Trainer Bruno Labbadia auch endlich der erste Sieg in der Liga – nach zuvor zwei Remis und drei Pleiten. Gegen den 1. FC Köln (3:0) zeigten sie ihre beste Leistung seit Amtsübernahme ihres Coaches und sicherten sich drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Diese Performance wollen sie heute natürlich wieder abliefern – dann könnten sie sich da unten vielleicht etwas Luft verschaffen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
17:56
Sie haben einen neuen Bundesligarekord aufgestellt – so richtig zufrieden sind die Gelsenkirchener damit allerdings nicht. Vier Mal in Serie trennten sie sich zuletzt torlos, holten demzufolge auch nur vier Zähler. In Anbetracht ihrer prekären Lage am Tabellenende – der Abstand auf den VfL Bochum auf Platz 16 beträgt sechs Punkt – ist das eigentlich zu wenig. Neben achtbaren Punktgewinnen wie zuletzt beim 1. FC Union Berlin sprang vor allem in den Begegnungen bei Borussia Mönchengladbach und daheim gegen den VfL Wolfsburg nicht genug heraus. Heute muss der Offensivknoten platzen, ansonsten könnte das rettende Ufer in die Ferne rücken.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
17:48
Auf der Gegenseite lebt Labbadia nach dem Motto: „Never change a winning team". Dieselbe Elf, die zuletzt den 1. FC Köln bezwang (3:0), startet auch im Ruhrpott.
Hertha BSC FC Augsburg
90.
17:35
Fazit:
Hertha BSC gewinnt mit 2:0 gegen den FC Augsburg. Damit sichert sich die Elf von Sandro Schwarz drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Vor allem im ersten Durchgang hatte die Begegnung vor den Toren nur wenig zu bieten. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren aber effektiv. In der 61. Minute erzielte der ehemalige Augsburger Marco Richter die Führung. Nur wenige Minuten später legte Dodi Lukébakio (70.) das 2:0 nach. Den Augsburgern gelang es nicht noch einmal zurück in die Partie zu finde. Hertha BSC verlässt damit die Abstiegsränge und rückt auf den 14. Platz. Die Augsburger auf Rang 13 sind nur noch vier Punkte entfernt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
17:35
Schauen wir direkt auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Bei S04 muss Coach Reis in der Abwehr umbauen: Matriciani rückt für Uronen ins Team, außerdem beginnt Aydın anstelle von Brunner. Der Rest bleibt genauso wie am vergangenen Wochenende (0:0 bei Union Berlin).
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel des 22. Spieltags in der Bundesliga! In einem echten Abstiegskracher gastiert der VfB Stuttgart heute beim FC Schalke 04. Anstoß ist um 18:30 Uhr.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:30
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt bei der TSG 1899 Hoffenheim mühsam mit 1:0 und übernimmt durch den siebten Bundesligasieg in Serie für mindestens eine Nacht die Tabellenspitze. Nach ihrer auf einem Treffer Brandts (43.) beruhenden 1:0-Pausenführung hatten es die Schwarz-Gelben mit einem wieder deutlich besser aufgelegten und nun auch zielstrebig vorgehenden Gastgeber zu tun, dem zunächst ein Strafstoß auf kuriose Art und Weise verwehrt wurde (52.). Wenig später ließ Wolf das Netz des Heimkastens zappeln, doch wegen eines Fouls im Vorfeld wurde der vermeintliche Treffer zurückgenommen (56.). In der Folge flogen die Bälle gefühlt im Minutentakt auf die beiden Gehäuse und zwangen die Torhüter Baumann und Kobel zu Glanztaten, wobei die Kraichgauer ein Chancenübergewicht verzeichneten. Mit einer ordentlichen Portion Dusel brachte die Terzić-Truppe den Vorsprung über die Ziellinie und unterstreicht ihre Ambitionen im Titelrennen. Die TSG 1899 Hoffenheim tritt am Samstag beim 1. FSV Mainz 05 an. Borussia Dortmund empfängt am Freitag den RB Leipzig. Einen schönen Abend noch!
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:29
Fazit:
Feierabend im Rhein-Energie-Stadion: Der 1. FC Köln unterliegt mit 0:2 gegen den VfL Wolfsburg. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Rheinländer weiterhin bemüht, kamen aber mit einer Ausnahme - Tigges vertändelte eine gute Möglichkeit - kaum einmal in Abschlusssituationen. Stattdessen verursachte Hector einen Elfmeter, den Arnold sicher zur Vorentscheidung verwertete. Danach konzentrierten sich die Grün-Weißen aufs Verteidigen und machten das auch weitgehend gut. Eine Selke-Gelegenheit und ein Abseitstor kurz vor Schluss waren die besten Chancen auf Seiten des Effzehs, der heute zu wenig Durchschlagskraft und Gefahr entwickelte. Am Samstag geht es beim 1. FC Union Berlin weiter, der VfL empfängt am Sonntag Eintracht Frankfurt.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:28
Fazit
Bremen fährt einen wichtigen 3:0-Sieg gegen Bochum ein. In der ersten Halbzeit war Bochum teilweise leicht überlegen, lag zur Pause aber trotzdem 0:2 hinten, weil der VfL defensiv zweimal große Lücken offenbarte. Bei den Gegentoren verteidigten die Gäste nicht bundesligareif. Im zweiten Durchgang wurde Bremen besser, ohne aber viele Torchancen zu haben. Bochum brachte vor allem ungefährliche Flanken in die Mitte. Auch das 3:0 für Bremen war aus Bochumer Sicht absolut vermeidbar. Danach war der Drops gelutscht. Bochum verliert ein Spiel, bei dem die xGoals am Ende bei ungefähr 1:1 stehen, mit 0:3. Solche Fehler darf man sich in der Bundesliga nicht erlauben. Werder war heute eiskalt.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:28
Fazit:
Es bleibt dabei: RB Leipzig gewinnt das Verfolgerduell gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1 und bleibt oben dran! Den Grundstein für die Big Points im Kampf um die Champions League legten die Roten Bullen heute mit einer stürmischen und starken 1. Halbzeit. Werner erzielte bereits in der 6. Minute das 1:0, in der 40. Minute legte Forsberg gegen harmlose Hessen auch noch das 2:0 nach. Nach einer schwachen Vorstellung im ersten Durchgang steigerten sich die Hessen daraufhin in der 2. Halbzeit deutlich und machten die Partie durch einen Treffer von Sow zum 1:2-Anschluss (61.) wieder spannend. Kurz darauf schnupperten die Hessen sogar am möglichen 2:2-Ausgleich, konnten den Druck aber in der Schlussphase nicht aufrechthalten, um RB nochmal wirklich gefährlich zu werden.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:28
Spielende
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:27
... Angeliños Ausführung von der rechten Fahne findet zwar den Weg zu Bičakčić. Der kann aber nur bei starker Rücklage köpfen. Der Ball fliegt aus gut acht Metern weit an der rechten Stange vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:27
Hoffenheim erzwingt einen letzten Eckstoß, für den auch Keeper Baumann mit nach vorne eilt ...
Hertha BSC FC Augsburg
90.
17:26
Spielende
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:26
Malen probiert's von der linken Sechzehnerlinie mit einem Kunstschuss per rechtem Innenrist, der für die lange Ecke bestimmt ist. Letztlich fehlt ein Fünkchen Effet; der Ball landet im rechten Toraus.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:25
Die TSG scheint mit den Kräften am Ende zu sein. Sie bringt keine schnelleren Kombinationen mehr zustande und taucht daher kaum noch in der gegnerischen Hälfte aus.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:24
Spielende
Hertha BSC FC Augsburg
90.
17:24
Gelbe Karte für Ruben Vargas (FC Augsburg)
Eine Kopfballrückgabe von Jonjoe Kenny fängt Oliver Christensen ab. Anschließend wird von Ruben Vargas ruppig angegangen und geht zu Boden. Der Augsburger sieht dafür die Gelbe Karte.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:24
Einwechslung bei Werder Bremen: Fabio Chiarodia
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:24
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:24
Auswechslung bei Werder Bremen: Amos Pieper
Hertha BSC FC Augsburg
90.
17:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:24
Einwechslung bei Werder Bremen: Maximilian Philipp
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:23
Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
Vogt, der mit einem überharten Körpereinsatz gegen Malen einen BVB-Konter vergeblich zu stoppen versucht hat, sieht bei der nächsten Unterbrechung die Gelbe Karte.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:23
VAR-Entscheidung: Das Tor durch T. Hübers (1. FC Köln) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:2
Nicht das 1:2! Hector zirkelt den fälligen Freistoß halbhoch und scharf an den Fünfer. Dort schaltet Hübers am schnellsten und trifft mit dem langen Bein ins rechte Eck. Dabei steht der 26-Jährige aber im Abseits.
Hertha BSC FC Augsburg
89.
17:23
Oliver Christensen hält das 2:0 fest! Eine Flanke von der rechten Seite erreicht Mërgim Berisha. Der hält aus der Drehung per Volleyschuss drauf, aber der Hertha-Keeper ist auf seinem Posten und packt sicher zu.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:23
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:23
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:22
Die Bochum-Fans stimmen sich schon auf das Derby nächste Woche gegen Schalke ein. Aus dem Gästefanblock sind hämische Gesänge zu hören.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:22
Bellingham scheitert am Pfosten! Nach Cans Verlgarung auf die linke Strafraumseite hat der Engländer zwar zwei Blau-Weiße vor sich, bringt den Ball mit dem linken Spann aber an diesen vorbei. Der Schuss rauscht gegen den nahen Außenpfosten.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:22
Jetzt holen die Sachsen auch noch eine Ecke heraus und spielen diese bewsusst kurz und hintenherum. Sogar Schlussmann Blaswich wird mit eingebunden.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:22
Dortmund entlastet sich mit einer längeren Ballbesitzphase. An deren Ende zieht Brandt aus halblinken 19 Metern mit dem linken Spann ab. Baumann hat keine Mühe, den unplatzierten Versuch zu entschärfen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:22
Gelbe Karte für Felix Nmecha (VfL Wolfsburg)
Nmecha foult Hector im rechten Defensivhalbfeld taktisch. Dafür sieht er den gelben Karton.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:21
Der Ausgang der Partie ist angesichts der ablaufenden Zeit klar, die Kovač-Elf wird einen Auswärtssieg feiern. Nur noch die Höhe scheint variabel.
Hertha BSC FC Augsburg
87.
17:21
Enrico Maaßen bringt noch einmal frischen Wind. Die Zeit läuft den Gästen aber davon. Für Hertha BSC stehen die Weichen auf Heimsieg.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:20
Genügend Zeit hätten die Frankfurter noch. Momentan kontrolliert RB aber den Ball im Mittelfeld nimmt mit einem sicheren Passspiel wertvolle Sekunden von der Uhr.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Satte sechs Minuten soll der Nachschlag in der PreZero-Arena betragen.
Hertha BSC FC Augsburg
86.
17:20
Einwechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
Hertha BSC FC Augsburg
86.
17:20
Auswechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
Hertha BSC FC Augsburg
86.
17:19
Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:19
Einwechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
Hertha BSC FC Augsburg
86.
17:19
Auswechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
Werder Bremen VfL Bochum
87.
17:19
Einwechslung bei VfL Bochum: Jacek Góralski
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:19
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:19
Im Anschluss an eine Ecke versucht es Adamyan von rechts aus 15 Metern. Sein Schuss wird direkt zu Hübers abgefälscht, dessen Versuch aus mittiger Position Casteels locker abfängt.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen VfL Bochum
87.
17:19
Auswechslung bei VfL Bochum: Pierre Kunde
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
89.
17:19
Nein! Lenz bringt die Flanke vor das rechte Alu, wo Kolo Muani ein Stürmerfoul begeht. RB pustet durch!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
88.
17:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
88.
17:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
1. FC Köln VfL Wolfsburg
90.
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
88.
17:18
Baumann verhindert die Entscheidung! Nach einem Dribbling Reus' kann Guerreiro vom linken Fünfereck mit links abziehen. Baumann reißt die Arme hoch und pariert nach vorne.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
89.
17:18
Nochmal Freistoß für die Eintracht! Haïdara geht auf der linken Seitenlinie in einen Zweikampf mit Lenz und tritt dem Frankfurter dabei auf den Fuß. Wird's jetzt gefährlich für RBL?
Werder Bremen VfL Bochum
85.
17:18
Für Bremen ist der heutige Sieg enorm wichtig, um den Abstand zu den Abstiegsrängen groß zu halten. Bochum behält seine Auswärtsschwäche bei.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
87.
17:17
Hoffenheim zeigt nach der Pause eine Leistung auf einem sehr hohen Niveau und hätte ein Unentschieden zweifellos verdient. Viel Zeit bleibt allerdings nicht mehr, BVB-Schlussmann Kobel erstmals zu bezwingen.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
88.
17:17
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Lucas Alario
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
88.
17:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
1. FC Köln VfL Wolfsburg
89.
17:17
Selke! Eine weite Flanke aus dem linken Halbfeld rutscht bis an den langen Pfosten durch. Dort scheitert Selke im Eins-gegen-Eins an Casteels.
Hertha BSC FC Augsburg
83.
17:17
Dodi Lukébakio zieht von der rechten Seite nach innen. Vom Sechzehnereck lässt er einen satten Linksschuss ab, der knapp am linken Pfosten vorbei zischt.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
87.
17:16
Das dritte Tor der Sachsen liegt in der Luft! André Silva steigt bei einer Flanke von der rechten Seite im Sechzehner hoch und drückt den Ball aus sechs Metern wuchtig aufs Tor. Trapps Handschuhe verhindern den Knockout der Hessen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
88.
17:16
Zwei frische Kräfte bei den Gästen: Paredes und Wind sind nun anstelle von Wimmer und Marmoush dabei.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
85.
17:15
Beinahe die Entscheidung für Leipzig! Laimer macht nach seiner Verwarnung auch wieder sportlich von sich reden und rast auf der rechten Seite unaufhaltsam aufs Tor zu. Vor Trapp entscheidet sich der Österreicher im letzten Moment fälschlicherweise für einen Querpass, den André Silva nicht erreicht.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
87.
17:15
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
85.
17:15
Asllani beinahe mit dem 1:1! Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankt Angeliño vom linken Sechzehnereck vor den langen Pfosten. Joker Asllani hat sich von Bewacher Guerreiro gelöst und will aus drei Metern einnicken, befördert den Ball aber per Aufsetzer am nahen Pfosten vorbei.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
87.
17:15
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
1. FC Köln VfL Wolfsburg
87.
17:15
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
Werder Bremen VfL Bochum
82.
17:15
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
1. FC Köln VfL Wolfsburg
87.
17:15
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
Werder Bremen VfL Bochum
82.
17:15
Auswechslung bei Werder Bremen: Jens Stage
Werder Bremen VfL Bochum
82.
17:14
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
Hertha BSC FC Augsburg
81.
17:14
Einwechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
Werder Bremen VfL Bochum
82.
17:14
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
84.
17:14
Dortmund verpasst die Entscheidung einmal mehr. Brandt treibt den Ball über halbrechts in den Strafraum, rennt sich dort aber fest. Nach der Rückgabe zu Bellingham und dessen Pass auf den Flügel ist Wolfs Hereingabe einfach zu verteidigen.
Hertha BSC FC Augsburg
81.
17:14
Auswechslung bei Hertha BSC: Marc Oliver Kempf
Werder Bremen VfL Bochum
82.
17:14
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
Werder Bremen VfL Bochum
82.
17:14
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
84.
17:13
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Werder Bremen VfL Bochum
81.
17:13
Der VfL ist immer noch sehr bemüht, aber heute einfach glücklos.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
84.
17:13
Gelbe Karte für Konrad Laimer (RB Leipzig)
...sieht für sein temperamentvolles Meckern die Gelbe Karte! Hasebe wird ebenfalls verwarnt.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
85.
17:13
Lemperle schickt Ljubicic klasse über den rechten Flügel in die Spitze. Dessen halbhohe Hereingabe findet aber in der Mitte keinen Abnehmer.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
84.
17:13
Nicht übertreiben! Laimer will den Ball gegen Hasebe mit aller Macht erkämpfen und stößt den Japaner dabei etwas plump zu Boden. Als der Pfiff ertönt, kann sich der Österreicher überhaupt nicht mehr beruhigen und...
Hertha BSC FC Augsburg
79.
17:12
Einwechslung bei Hertha BSC: Stevan Jovetić
Hertha BSC FC Augsburg
79.
17:12
Auswechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
Werder Bremen VfL Bochum
80.
17:12
Gelbe Karte für Anthony Jung (Werder Bremen)
Jung bekommt die Gelbe Karte für ein Halten an Osei-Tutu.
Hertha BSC FC Augsburg
76.
17:12
Gefährlicher Eckstoß der Gäste! Die Hereingabe von Arne Engels verlängert Jeffrey Gouweleeuw am ersten Pfosten. Fredrik Jensen kommt zum Kopfball, aber köpft unkontrolliert haarscharf drüber.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
84.
17:12
Einwechslung bei 1. FC Köln: Justin Diehl
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
82.
17:11
... Süle kann Angeliños flache Ausführung im zweiten Anlauf klären und leitet dann den schwarz-gelben Konter ein. Er zerstört ihn aber selbst durch einen ungenauen Steilpass in Richtung Malen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
84.
17:11
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
81.
17:11
Der unermüdliche Angeliño erzwingt über links gegen Wolf einen Eckstoß...
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
82.
17:11
RB Leipzig kontrolliert den Ball in dieser Phase und lässt eine Schlussoffensive der Hessen erstmal nicht zu. Derzeit läuft die Zeit für die Roten Bullen.
Hertha BSC FC Augsburg
73.
17:10
Hoffenheim und Bochum liegen zurück. Dadruch rutscht Hertha BSC bis auf den 14. Platz vor und auf vier Punkte an den FC Augsburg hern. Das Team von Sandro Schwarz muss den Sieg aber noch über die Zeit bringen.
Werder Bremen VfL Bochum
78.
17:10
Links kommt ein Ball in den Lauf von Antwi-Adjei. Der Bochumer spielt die Kugel von der Grundlinie in die Mitte. Hofmann verpasst.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79.
17:09
Die TSG, die die Schlussphase mit Stiller anstelle von Rudy angeht, ist in der Live-Tabelle mittlerweile übrigens auf den Relegationsplatz abgerutscht, denn Hertha liegt gegen Augsburg vorne.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
80.
17:09
Eintracht-Coach Glasner verstärkt seine weiter seine Offensive und wirft auch noch Borré auf den Platz. Für den Kolumbianer geht Kamada runter.
Werder Bremen VfL Bochum
76.
17:09
Einwechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Werder Bremen VfL Bochum
76.
17:08
Auswechslung bei Werder Bremen: Niklas Schmidt
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
78.
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Angelo Stiller
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
78.
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
Werder Bremen VfL Bochum
76.
17:08
Bochum schlägt jetzt immer mehr flanken in die Mitte. Bisher klärt Werder aber ohne Probleme.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
81.
17:08
Auch bei den Niedersachsen gibt es einen weiteren Wechsel. Svanberg weicht für Nmecha.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
79.
17:08
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
77.
17:07
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
78.
17:07
Edin Terzić nimmt den glücklosen Haller vom Feld und ersetzt ihn durch Mittelfeldmann Özcan. Malen rückt in die Spitze vor.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
80.
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Nmecha
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
77.
17:07
In Leipzig beginnt nun die Schlussphase! Schaffen die Frankfurter noch den 2:2-Ausgleich oder bleiben alle drei Zähler in Leipzig? Nach ein bisschen Leerlauf holen die Hessen mal wieder eine Ecke raus. Die Hereingabe von Lenz landet allerdings direkt bei der RBL.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
80.
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
Hertha BSC FC Augsburg
72.
17:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Jonjoe Kenny
Hertha BSC FC Augsburg
72.
17:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
77.
17:06
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Salih Özcan
Werder Bremen VfL Bochum
74.
17:06
Riemann bringt einen Freistoß von der Mittellinie weit in den Strafraum. Schlotterbeck schießt daneben.
Hertha BSC FC Augsburg
72.
17:06
Einwechslung bei Hertha BSC: Jean-Paul Boëtius
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
77.
17:06
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
Hertha BSC FC Augsburg
72.
17:06
Auswechslung bei Hertha BSC: Suat Serdar
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
76.
17:06
Die Terzić-Auswahl spielt nach dem Seitenwechsel nicht wie ein Spitzenreiter und zittert mit dem knappen Vorsprung dem Ende entgegen. Entlastung schafft sie nun ausnahmsweise durch Mitteldistanzschüsse Brandts und Bellinghams, die jeweils durch Baumann entschärft werden.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
79.
17:05
Da ist der angekündigte Tausch. Lemperle kommt, Tigges geht.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
78.
17:05
Einwechslung bei 1. FC Köln: Tim Lemperle
1. FC Köln VfL Wolfsburg
78.
17:05
Auswechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
1. FC Köln VfL Wolfsburg
77.
17:04
Die Schlussviertelstunde ist in vollem Gange. Noch immer kriegen die Domstädter keine Durchschlagskraft aufs Feld. Deswegen wechseln sie gleich mit Lemperle eine weitere Offensivkraft ein.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
76.
17:04
Gelbe Karte für Djibril Sow (Eintracht Frankfurt)
Sow trifft André Silva im Luftduell und wischt dem Leipziger mit den Fingern eher ungewollt durch das Gesicht. Auch da André Silva deshalb behandelt werden muss, zückt Brych wohl direkt Gelb.
Werder Bremen VfL Bochum
72.
17:04
Bei der folgenden Ecke von der linken Seite kommt Stage am zweiten Pfosten zum Kopfball. Riemann pariert den Abschluss.
Werder Bremen VfL Bochum
71.
17:04
Bremen bekommt jetzt immer wieder Platz. Ducksch bringt den Ball von rechts in die Mitte. Ein Bochumer klärt.
Werder Bremen VfL Bochum
70.
17:03
Nach einem Gefühl im Strafraum kommt Schlotterbeck zum Abschluss. Der Ball fliegt rechts am Tor vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
74.
17:03
Das Gästetor steht unter Dauerbeschuss! Dolberg wird auf der linken Sechzehnerseite durch einen Kurzpass Angeliños vom nahen Flügel bedient und schießt aus spitzem Winkel und acht Metern auf die kurze Ecke. Kobel ist erneut schnell unten und mit der rechten Hand zur Stelle.
Hertha BSC FC Augsburg
70.
17:02
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Dodi Lukébakio
Drin ist das Ding! Ein langer Freistoß aus der eigenen Hälfte heraus von Agustín Rogel rutscht in den Strafraum durch. Dort ist Dodi Lukébakio zur Stelle, den Ball aus zwölf Metern mit einem platzierten Schuss ins linke Toreck einnetzt.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
74.
17:02
Baumgart legt noch mal offensiv nach. Für Olesen kommt Adamyan.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
73.
17:02
In der SGE-Offensive ist Lindstrøm auffällig und viel unterwegs. Nun zieht der Däne mit enger Ballführung wieder über die rechte Seite nach vorne, wird jedoch beim Querpass von Orban abggeblockt.
Hertha BSC FC Augsburg
67.
17:02
Da hat nicht viel gefehlt! Eine Flanke von links rutscht zu Mërgim Berisha in der rechten Strafraumhälfte durch. Der lässt aus spitzem Winkel einen Schuss ab, der von Marvin Plattenhardt knapp zur Ecke abgefälscht wird.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
73.
17:01
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
72.
17:01
Kramarić fehlen Zentimeter! Der Kroate jagt den Ball aus zentralen 19 Metern mit dem rechten Spann wuchtig in Richtung linker Ecke. Der Schuss rauscht nur hauchdünn am Aluminium vorbei und wäre für Kobel unerreichbar gewesen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
73.
17:01
Auswechslung bei 1. FC Köln: Mathias Olesen
1. FC Köln VfL Wolfsburg
73.
17:00
Gelbe Karte für Mattias Svanberg (VfL Wolfsburg)
Svanberg erwischt Maina mit dem Fuß am Oberschenkel. Gelb geht in Ordnung.
Hertha BSC FC Augsburg
64.
17:00
Wie reagieren die Gäste auf den Rückstand? Fortgesetzt wird die Begegnung aufgrund des eingesetzten Schneetreibens mit einem roten Ball.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
71.
17:00
Für die Hessen wird es jetzt ein schmaler Grat zwischen Risiko und einer guten Restverteidigung. Derzeit ist der Ball bei der Eintracht, bewegt sich momentan aber eher im Mittelfeld.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
70.
16:59
Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
Der junge Engländer stößt absichtlich mit der rechten Schulter in Rudys Rücken und handelt sich für dieses ballferne Vergehen eine Gelbe Karte ein.
Werder Bremen VfL Bochum
67.
16:59
Bremen spielt einen Konter gut aus. Dann müsste Schmidt von der Strafraumgrenze nach links auf Ducksch spielen. Er macht aber noch einen Haken und verliert den Ball.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:59
RB-Trainer Rose tauscht auf einen Schlag gleich dreimal und bringt mit seinen Jokern vor allem neue Spieler für offensive Entlastung. Noch sind ganze 20 Minuten auf der Uhr. Die Leipzige sind noch lange nicht durch...
1. FC Köln VfL Wolfsburg
71.
16:59
Damit wird es für die Rot-Weißen nun natürlich richtig schwer mit einem Punktgewinn. Gegen die kompakte Defensive des heutigen Gegners müssen sie noch mindestens zweimal treffen.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:58
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:58
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Xaver Schlager
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
67.
16:57
Baumgartner gegen Kobel! Der Österreicher zieht von der halblinken Offensivspur nach innen und schlenzt den Ball aus 19 Metern mit dem rechten Innenrist auf die lange Ecke. Kobel ist rechzeitig abgehoben und lenkt die Kugel um den Pfosten.
Hertha BSC FC Augsburg
62.
16:57
Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
Werder Bremen VfL Bochum
65.
16:57
Einwechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
Werder Bremen VfL Bochum
65.
16:57
Einwechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
Werder Bremen VfL Bochum
65.
16:57
Auswechslung bei VfL Bochum: Kevin Stöger
Werder Bremen VfL Bochum
65.
16:57
Auswechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: André Silva
Hertha BSC FC Augsburg
62.
16:57
Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
69.
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
Hertha BSC FC Augsburg
62.
16:57
Einwechslung bei FC Augsburg: Julian Baumgartlinger
Hertha BSC FC Augsburg
62.
16:57
Auswechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
Werder Bremen VfL Bochum
64.
16:57
Antwi-Adjei zieht von links in die Mitte und flankt dann aufs kurze Eck. Kein Bochumer kommt an den Ball. Pavlenka fängt die Hereingabe ab.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
66.
16:56
Fast der 2:2-Ausgleich! Lindstrøm dribbelt sich zunächst auf der rechten Strafraumseite an Kampl vorbei und zieht danach aus zehn Metern kraftvoll ab. Blaswich macht rechtzeitig einen Schritt nach vorne und pariert den Schuss mit den Fäusten.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65.
16:56
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kasper Dolberg
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65.
16:55
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65.
16:55
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Fisnik Asllani
Werder Bremen VfL Bochum
63.
16:55
Schmidt geht rechts in den Strafraum und schießt dann mit links aufs lange Eck. Der Ball fliegt weit am Tor vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65.
16:55
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65.
16:55
Guerreiro mit der großen Gelegenheit zum 0:2! Erneut kann der Portugiese infolge eines Doppelpasses mit Reus von der linken Sechzehnerseite unbedrängt abziehen. Der noch leicht von Vogt berührte Schuss rauscht aus gut zwölf Metern auf die halbhohe rechte Ecke. Wieder ist Baumann mit den Fingerspitzen zur Stelle.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
68.
16:55
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Maximilian Arnold
Arnold, vor zwei Wochen gegen Schalke noch verschossen, tritt die Kugel unten rechts in die Ecke. Schwäbe war in die andere Richtung unterwegs.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
63.
16:55
Eintracht macht jetzt Druck! Kamada läuft auf der rechten Seite im Vollsprint nach vorne und will für Kolo Muani auflegen. Orban passt auf und blockt die Flanke zur Ecke ab. Beim Eckstoß kann Smolčić köpfen, drückt den Ball aber über die Latte.
Werder Bremen VfL Bochum
61.
16:54
Auch das dritte Tor war aus Bochumer Sicht ziemlich überflüssig. Einen Spieler hinter die Mauer zu legen, ist im Jahr 2023 eigentlich Standard. Wenn man das nicht macht, sollte die Mauer zumindest nicht 50 Zentimeter hochspringen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
66.
16:54
Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
Hector sieht für sein zu ungestümes Einsteigen den gelben Karton.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65.
16:54
Youngster Bynoe-Gittens, heute ziemlich unauffällig, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Er wird in der schwarz-gelben Offensive durch Malen ersetzt.
Hertha BSC FC Augsburg
61.
16:54
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Marco Richter
Was für ein Treffer! Der fällige Freistoß wird von den Augsburgern zunächst geklärt - allerdings nicht weit genug. Arne Maier spielt dem Marco Richter den Ball in die Füße. Der ehemalige Augsburger lässt aus 20 Metern einen Strahl ab, der perfekt in der rechten Torecke einschlägt.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
66.
16:54
Elfmeter für Wolfsburg! Nach Pass von rechts von Kamiński dreht Fischer im gegnerischen Sechzehner eine Pirouette. Dabei wird er von Hector zu Boden gebracht.
Hertha BSC FC Augsburg
60.
16:53
Gelbe Karte für Renato Veiga (FC Augsburg)
Renato Veiga holt im rechten Halbfeld mit einer Grätsche Lucas Tousart von den Beinen. Den gelben Karton holt er sich zu Recht ab.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
64.
16:53
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
64.
16:53
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
63.
16:53
Nach einer guten Stunde ist die Partie in Sinsheim völlig offen; es geht in diesen Minuten hin und her. Hoffenheim rückt mutig mit fast allen Feldspielern auf und riskiert bei hohem Druck auf die Dortmunder Abwehr schnelle Gegenstöße des BVB.
Hertha BSC FC Augsburg
57.
16:52
Guter Schussversuch! Tolga Ciğerci probiert es einfach mal aus der Distanz. Um den strammen Flachschuss aus 25 Meter zu parieren muss sich Rafał Gikiewicz ordenlich strecken - aber es gelingt ihm. Der Keeper ist rechtzeitig in der linken Torecke.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
64.
16:52
Anschließend wechselt Kovač erstmals. Kamiński ersetzt Baku.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
63.
16:52
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
1. FC Köln VfL Wolfsburg
63.
16:52
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
1. FC Köln VfL Wolfsburg
63.
16:51
Tigges urplötzlich mit der Chance! Hector versucht es mit einem Steilpass über halblinks in die Spitze. Das Zuspiel wird abgefälscht und landet genau in Tigges' Lauf. Der Angreifer ist aber zu überrascht und befördert das Leder gegen den herauseilenden Casteels aus leicht spitzem linken Winkel links vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
60.
16:51
Kramarić mit der Chance zum Ausgleich! Rudy passt einen Freistoß von der tiefen rechten Außenbahn flach in Richtung Elfmeterpunkt. Der Kroate zieht aus vollem Lauf direkt mit rechts ab. In der halbrechten Ecke pariert Kobel mit dem linken Fuß.
Werder Bremen VfL Bochum
59.
16:51
Tooor für Werder Bremen, 3:0 durch Marvin Ducksch
Ducksch mit einem frechen Freistoßtor! Bochum stellt bei dem Freistoß aus 16 Metern zwei Mauern auf, um einen Schuss aufs Torwarteck zu verhindern. Die Gäste legen deshalb aber keine Spieler hinter die Mauern. Ducksch nutzt das eiskalt aus. Er schießt den Ball unter der hochspringenden Mauer durch ins linke untere Eck.
Hertha BSC FC Augsburg
54.
16:50
Das Wetter passt sich dem Kampfspiel an: Starker Schneeregen herrscht im Berliner Olympiastadion.
Werder Bremen VfL Bochum
58.
16:50
Füllkrg setzt sich gut an der Strafraumgrenze gegen Mašović durch. Der Bochumer bringt ihn zu Fall, um Schlimmeres zu verhindern. Es gibt Freistoß aus guter Position.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
61.
16:50
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:1 durch Djibril Sow
Nur noch 2:1! RB Leipzig verliert bei einem Angriff der Frankfurter im Rückraum kurz die Übersicht und ist direkt vor dem Tor unsoritert. Sow fällt der Ball nach einem Pass von Buta vor die Füße und hämmert die Kugel mit einem Gewaltschuss oben ins linke Eck!
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
60.
16:49
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Buta
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
60.
16:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Philipp Max
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
60.
16:49
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Kristijan Jakić
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
60.
16:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
60.
16:49
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Christopher Lenz
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
60.
16:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
Werder Bremen VfL Bochum
56.
16:48
Das Spiel ist jetzt etwas hitzig, weil Bochum immer wieder hart in die Zweikämpfe geht. Noch hat Badstübner aber alles im Griff.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
59.
16:48
Einwechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
59.
16:48
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
58.
16:48
RB schaltet wieder einen Gang hoch! Trapp ist nach dem Freistoß zweimal kurz nacheinander gefordert. Erst pariert der SGE-Keeper einen Schuss von Henrichs, danach boxt er auch noch einen Eckball von Halstenberg aus dem kurzen Eck.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
60.
16:48
Weiterhin ist die Stimmung aufgeheizt. Immer dann, wenn es ein Foul gibt, unterstützen die Heimfans ihre Truppe mit lauten Aufschreien.
Hertha BSC FC Augsburg
51.
16:47
Es bleibt wie schon im ersten Durchgang eine umkämpfte Begegnung. Im Mittelfeld werden viele Zweikämpfe geführt. Zu Offensivaktionen kommen die beiden Teams kaum.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
57.
16:46
Gelbe Karte für Oliver Baumann (1899 Hoffenheim)
Baumann hatte zwar allen Grund zum Meckern, doch seine Verwarnung hat natürlich auch nach Rücknahme des Tores Bestand.
Werder Bremen VfL Bochum
54.
16:46
Bochum spielt viele hohe Bälle in die Mitte, die bisher wenig Gefahr bringen. Der VfL ist momentan weit vom Anschlusstreffer entfernt.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
58.
16:46
Hübers packt aus 30 Metern halbrechter Position einfach mal ein sattes Pfund aus. Casteels pariert das Geschoss sicher zur rechten Seite weg.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
56.
16:45
VAR-Entscheidung: Das Tor durch M. Wolf (Borussia Dortmund) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:1
Der BVB bejubelt nach einem satten Schuss Wolfs am Ende eines Konters über rechts, der den Weg in den rechten Winkel findet, zunächst das vermeintliche zweite Tor. Wegen eines klaren Fouls Schlotterbecks an Bebou in der Entstehung nimmt der Schiedsrichter den Treffer aber zurück.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
57.
16:45
Gelbe Karte für Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt)
Während immer mehr Schneeflocken vom Himmel ins Stadion wehen, langt Rode auf dem nassen Boden mit einem taktischen Foul. Der Frankfurter sieht Gelb nach einem Foul an Forsberg.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
55.
16:45
Nach der bärenstarken Schlussphase in Durchgang eins hat der BVB den roten Faden verloren und ist erst einmal fast durchgängig in der eigenen Hälfte gefordert. Der nächste Bundesligadreier ist noch lange nicht in trockenen Tüchern.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
52.
16:44
... und es gibt weder Straf- noch Freistoß, sondern Ballbesitz für den BVB! Der Unparteiische verwertet Cans Einsteigen gegen Akpoguma nachträglich als regelgerecht und entgeht damit der Frage des Tatorts.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
54.
16:43
Jetzt sind die Frankfurter da! Kolo Muani ist wieder im RB-Sechzehner unterwegs und schirmt den Ball auf der linken Seite mit dem Körper gegen Orban ab. Dabei rutscht der Franzose allerdings kurz ins Toraus ab und wird von Brych zurückgepfiffen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
55.
16:43
Aktuell ist die Partie relativ zerfahren. Immer wieder gibt es kleine Fouls und Unterbrechungen. So kann natürlich nur schwer Spielfluss aufkommen.
Werder Bremen VfL Bochum
51.
16:43
Gelbe Karte für Philipp Hofmann (VfL Bochum)
Hormann tritt Friedl aufs Sprunggelenk. Das ist schmerzhaft für den Bremer. Hofmann bekommt zu Recht Gelb.
Hertha BSC FC Augsburg
48.
16:42
Die erste gute Aktion gehört den Gästen. Der eingewechselte Ruben Vargas marschiert über die rechte Seite. Mit einem Querpass sucht er vor dem Tor Mërgim Berisha, aber Agustín Rogel kommt mit einer Grätsche dazwischen.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
53.
16:42
Nächste Torchance für Eintracht! Kolo Muani zimmert aus rund 16 Metern wuchtig und hoch aufs Tor. Blaswich reagiert stark und pariert mit einer spektakulären Flugparade.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
51.
16:41
Nach Cans Foul an Akpoguma, das möglicherweise auf der Strafraumlinie oder sogar im Sechzehner stattgefunden hat, wird Referee Martin Petersen, der zunächst auf Freistoß entschieden hat, vom VAR in die Review-Area gerufen...
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
51.
16:40
Was geht noch für Eintracht? Sow hebelt den Ball hoch auf die rechte Seite und bedient dort Lindstrøm. Der Däne löst sich von Gvardiol und ballert die Kugel flach in die Hände von Blaswich. Eintrachts erster Torschuss ist damit abgehakt!
Werder Bremen VfL Bochum
48.
16:40
Bittencourt probiert es mit einem Schlenzer mit dem linken Fuß. Riemann fängt den Ball.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
52.
16:40
Wimmer ist inzwischen wieder auf den Platz zurückgekehrt - für das Wolfsburger Offensivspiel sind das gute Nachrichten.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
49.
16:39
Wieder gelingt dem Außenseiter ein guter Einstieg. Kramarić gelangt nach einer flachen Hereingabe von rechts im Strafraumzentrum an den Ball und schießt aus neun Metern und aus der Drehung auf die rechte Ecke. Schlotterbeck steht im Weg und blockt.
Hertha BSC FC Augsburg
46.
16:39
Einwechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukébakio
Hertha BSC FC Augsburg
46.
16:39
Auswechslung bei Hertha BSC: Jessic Ngankam
Werder Bremen VfL Bochum
47.
16:39
Gelbe Karte für Amos Pieper (Werder Bremen)
Pieper stößt Antwi-Adjei im linken Halbfeld zu Boden, um dessen Durchbruch zu verhindern. Dafür gibt es Gelb.
Hertha BSC FC Augsburg
46.
16:39
Einwechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
48.
16:39
Weder Pellegrino Matarazzo noch Edin Terzić haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
48.
16:38
Der Auftakt im zweiten Durchgang ist erstmal gemächlich. Den ersten Aufschrei gibt es bei einem harten Zweikampf zwischen Max und Szoboszlai. Der Frankfurter hält dabei den Fuß von oben drauf und wird von der gesamten RB-Bank wütend angeschrien. Brych behält die Ruhe und lässt die Gelbe Karte stecken.
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:38
Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Förster
Hertha BSC FC Augsburg
46.
16:38
Auswechslung bei FC Augsburg: Kelvin Yeboah
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:38
Auswechslung bei VfL Bochum: Vassilios Lampropoulos
Hertha BSC FC Augsburg
46.
16:38
Weiter geht's im Olympiastadion. Auf beiden Seiten gibt es einen Wechsel. Wer kommt besser aus der Pause?
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC FC Augsburg
46.
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln VfL Wolfsburg
49.
16:37
Unterdessen findet Ljubicic nahe des linken Strafraumecks mit einem Pass Selke. Der ehemalige Herthaner zieht kurz nach innen, stellt Casteels mit seinem Flachschuss aus 17 Metern aber nicht vor Probleme.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
46.
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der PreZero-Arena! 30 Minuten lang hat die TSG im dritten Match unter Pellegrino Matarazzo überraschend gut mitgehalten, wurden daraufhin aber vom formstarken BVB förmlich an die Wand gespielt. Dementsprechend kommt der knappe Pausennachteil sogar schmeichelhaft daher. Kehrt Hoffenheim nach dem Seitenwechsel zurück ins Rennen um die Punkte oder übernimmt der BVB mit dem siebten Ligasieg in Serie die Tabellenspitze?
1. FC Köln VfL Wolfsburg
47.
16:35
Im Mittelkreis bekommt Wimmer den Ellenbogen von Mitspieler Svanberg in die Bauchregion. Der Österreicher muss behandelt werden.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
46.
16:34
In der Red Bull Arena laufen die zweiten 45 Minuten. Beide Teams spielen zunächst unverändert weiter.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
46.
16:33
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln VfL Wolfsburg
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:25
Halbzeitfazit
Bremen geht mit einer 2:0-Führung gegen Bochum in die Pause. Die ersten 45 Minuten waren von überschaubarer Qualität. Von Beginn an waren viele Ungenauigkeiten dabei und es kam kaum zu Strafraumaktionen. Bochum war über weite Strecken noch die leicht überlegene Mannschaft, aber in zwei Situationen verteidigte der VfL einfach nicht bundesligareif. Werder nutzte diese Fehler eiskalt aus. Füllkrug und Schmidt bekamen bei ihren Toren jeweils viel zu viel Platz. Bochum macht eigentlich kein schlechtes Spiel, muss aber die Lücken in der Abwehr unbedingt schließen. Bremen kann vor allem mit der Effektivität zufrieden sein.
Hertha BSC FC Augsburg
45.
16:25
Halbzeitfazit:
Torlos gehen Hertha BSC und der FC Augsburg nach den ersten 45 Minuten in die Kabine. Insgesamt ist es keine langweilige Partie. Beide Teams suchen den Weg nach vorne und verteidigen konzentriert. Im letzten Spieldrittel passiert jedoch nur wenig. So hat die Begegnung nur wenige Highlighs zu bieten. Die beste Möglichkeit hatte Ex-Augsburger Florian Niederlechner bereits in der 3. Minute. Kurz vor der Pause setzte Jessic Ngankam (44.) einen Schuss knapp über das Tor von Rafał Gikiewicz. Nach dem Seitenwechsel ist im Kampf um den Klassenerhalt somit weiterhin alles offen.
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:21
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:21
Gelbe Karte für Marco Friedl (Werder Bremen)
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:21
Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (VfL Bochum)
Nach der kleinen Rudelbildung bekommen Schlotterbeck und Friedl eine Gelbe Karte.
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hertha BSC FC Augsburg
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
45.
16:20
Halbzeitfazit:
RB Leipzig ist im Topspiel gegen Eintracht Frankfurt bereits früh auf Kurs und führt schon zur Halbzeit verdient mit 2:0. Die Sachsen überrumpelten die Frankfurter direkt nach Anpfiff mit RB-Powerfussball und erzielten nach einem Fehler in der SGE-Abwehr schon in der 6. Minute das 1:0 durch Werner. Die Eintracht stabilisiere sich danach nur langsam und kassierte dann ausgerechnet in ihrer besten Phase kurz vor der Halbzeit auch noch das 0:2 durch ein Kontertor von Forsberg (40.).
Hertha BSC FC Augsburg
45.
16:20
Gelbe Karte für Robert Gumny (FC Augsburg)
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:20
Hofmann köpft von links im Strafraum aufs Tor. Pavlenka wehrt den Ball ab. Danach kommt es zu einem Zweikampf zwischen Kunde und Friedl, bei dem der Bochumer zu Boden geht. Es gibt keinen Elfmeter. Die Bochumer regen sich auf und es kommt zu einer kleinen Rudelbildung.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
45.
16:19
Halbzeitfazit:
Pause im Rheinland, Wolfsburg führt mit 1:0 in Köln. Die Wölfe erwischten durch Gerhardts eigentlich harmlosen Schuss, den Schwäbe durchrutschen ließ, einen Traumstart. Zwar waren die Müngersdorfer darum bemüht, eine schnelle Antwort zu finden - echte Torgefahr kreierten sie allerdings nicht. Nach und nach neutralisierten sich beide Teams, sodass das Resultat weiterhin Bestand hat. Eine spielerisch hochklassige Begegnung sehen wir hier nicht, das wird aber insbesondere den Grün-Weißen egal sein. Sie liegen in Front und stehen defensiv äußerst kompakt. Dennoch bleibt es spannend - bis gleich!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45.
16:19
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt zur Pause der Bundesligaauswärtspartie bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0. Die Schwarz-Gelben kamen durch Bynoe-Gittens in Minute fünf zu einer ersten guten Möglichkeit. Ansonsten gestalteten die Hausherren die Kräfteverhältnisse in der Anfangsphase ausgeglichen und schrammten durch eine Doppelchance Baumgartners und Kabaks (17.) jeweils hauchdünn an der Führung vorbei. Auch in der Folge arbeitete die Matarazzo-Truppe konzentriert gegen den Ball und konnte so lange Zeit verhindern, dass sich die offensiven Fähigkeiten des formstarken Gastmannschaft entfalteten. In der jüngsten Viertelstunde schaltete der BVB dann aber doch einen Gang hoch, schnürte die TSG an deren Sechzehner ein und ließ durch Haller zwei Großchancen ungenutzt (34., 35.). Nach etlichen weiteren aussichtsreichen Szenen im heimischen Sechzehner belohnte sich Terzić-Auswahl durch einen mit dem Rücken erzielten Treffer Brandts mit der Führung (43.). Reus (45.) und Wolf (45.+2) hätten das zweite Tor nachlegen können. Bis gleich!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC FC Augsburg
45.
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45.
16:17
Wolf mit der nächsten Chance! Nach einem Kurzpass Guerreiros verlagert Brandt von links an die halbrechte Sechzehnerkante zum Ex-Frankfurter, der aus vollem Lauf mit dem rechten Innenrist abschließen kann. Er setzt den Ball nicht weit über den rechten Winkel.
Hertha BSC FC Augsburg
44.
16:17
Jessic Ngankam setzt sich an der rechten Strafraumgrenze gegen seinen Gegenspieler durch. Er lässt aus der Drehung einen strammen Schuss ab, der nur knapp über den Querbalken hinweg fliegt.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen VfL Bochum
43.
16:16
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Niklas Schmidt
Bremen legt das zweite Tor nach! Wieder sieht Bochums Defensive überhaupt nicht gut aus. Jung spielt den Ball aus dem linken Halbfeld rechts an die Strafraumgrenze zu Schmidt, der weit und breit keinen Gegenspieler hat. Er nimmt den Ball gut an und schießt dann aus 15 Metern flach aufs kurze Eck. Riemann zeigt keine Reaktion.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins in Sinsheim soll um 180 Sekunden verlängert werden.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45.
16:15
Reus rutscht am 0:2 vorbei! Haller gelangt über rechts an die Grundlinie und passt flach vor den Kasten. Reus will grätschend unbewacht vollenden, verfehlt den Ball aber aus kurzer Distanz um wenige Zentimeter.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Köln VfL Wolfsburg
45.
16:14
Wimmer bedient Baku mit einer Seitenverlagerung am rechten Sechzehnmeterraumeck. Der Linksschuss des 24-Jährigen ist aber kein Thema für Schwäbe.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
43.
16:14
So abgezockt wie die Sachsen jetzt das 2:0 in der guten Phase der Hessen nachlegen, dürfte es für die Gäste nun sehr schwer werden. Mit dem Vorsprung im Rücken kann RB dazu auf noch mehr Umschaltmomente warten.
Werder Bremen VfL Bochum
42.
16:14
Schmidt zieht aus der zweiten Reihe ab. Riemann fängt den zentralen Aufsetzer.
Hertha BSC FC Augsburg
40.
16:14
Fünf Minuten sind im ersten Durchgang regulär noch auf der Uhr. Bekommt ein Team noch einmal die Chance zur Führung?
1. FC Köln VfL Wolfsburg
43.
16:13
Viel scheint hier nicht mehr zu passieren. Zu strukturiert tritt vor allem die Gäste-Abwehr auf.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
43.
16:13
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Julian Brandt
Dortmund erzwingt noch vor der Pause die verdiente Führung! Reus' scharfe Freistoßflanke aus der Nähe des linken Strafraumecks verpasst Brandt an der mittigen Fünferkante zwar mit seinem Kopf. Nach Kontakt am oberen Rücken des Ex-Leverkuseners findet der Ball trotzdem den Weg in die lange Ecke.
Werder Bremen VfL Bochum
39.
16:12
Die Ecke führt zum Nächsten Abschluss von Füllkrug. Ducksch bringt den Ball von rechts in die Mitte. Pieper verlängert am Fünfereck und Füllkrug kommt mit dem linken Fuß an den Ball. Sein unkontrollierter Abschluss geht knapp links daneben.
Hertha BSC FC Augsburg
37.
16:12
Tolga Ciğerci hebt den Ball stark in den Augsburger Strafraum. Florian Niederlechner hat freie Bahn, aber steht knapp im Abseits.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
42.
16:12
Can probiert sich aus mittigen 22 Metern per rechtem Spann mit einem Gewaltschuss. Der rauscht unplatziert auf den Heimkasten, hat aber soviel Tempo, dass Baumann nur noch die Arme hochreißen und zur Ecke retten kann.
Werder Bremen VfL Bochum
38.
16:11
Bremen wirkt in den Offensivaktionen jetzt etwas strukturierter. Die Grün-Weißen erarbeiten sich den nächsten Eckball.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
41.
16:10
Die Westfalen drängen mit aller Macht auf das Führungstor vor dem Kabinengang. Hoffenheim kann sich mittlerweile kau noch befreien und kämpft vorerst nur darum, es ohne Gegentor in die Halbzeit zu schaffen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
40.
16:10
Nur noch fünf Zeigerumdrehungen sind es bis zum Halbzeitpfiff. Von den Domstädtern ist offensiv immer weniger zu sehen. Ljubicic' Distanzversuch war nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
40.
16:09
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Emil Forsberg
Ein Tor wie aus dem RB-Lehrbuch! Forsberg erkämpft den Ball im Mittelfeld und leitet damit sofort einen blitzschnellen Konter ein. Der Ball geht über Szoboszlai nach links, wo Werner mit einem Querpass in den Fünfer ideal auflegt. Forsberg geht währenddressen im Zentrum mit und drückt den Ball aus sechs Metern locker über die Linie.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
39.
16:09
Die nächsten Schüsse des BVB! Erst bleibt Guerreiro infolge eines Doppelpasses mit Reus mit einem Versuch aus halblinken 15 Metern an Bičakčić hängen. Augenblicke später donnert Süle den Ball aus halbrechten 18 Metern über den rechten Winkel.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
38.
16:09
Die ganz große Gefahr strahlen die Adler im Osten der Republik noch nicht aus. Die letzten Minuten machen den Hessen aber Hoffnung, da Eintracht nun deutlich mehr Spielanteile übernimmt und auch offensiv mehr Zugriff erhält.
Hertha BSC FC Augsburg
35.
16:08
Gelbe Karte für Marco Richter (Hertha BSC)
Kelvin Yeboah wird im Mittelfeld gefoult. Marco Richter spielt trotz Pfiff des Referees weiter und sieht dafür die Gelbe Karte. Eine harte Entscheidung.
Werder Bremen VfL Bochum
35.
16:07
Bochum zeigt eine gute Reaktion auf den Gegentreffer und geht direkt wieder in die Offensive. Bisher kommen die Gäste aber nicht gefährlich vor das Tor.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
37.
16:07
Casteels im Nachfassen. Nach Balleroberung in der gegnerischen Hälfte gelangt das Spielgerät zu Ljubicic. Den Schuss des 25-Jährigen aus halbrechten 22 Metern hat der Wolfsburger Keeper im zweiten Anlauf unter Kontrolle.
Hertha BSC FC Augsburg
30.
16:07
Nach einer halben Stunden ist die Begegnung weiterhin torlos. Beiden Teams gelingt es klare Torgelegenheiten für den Gegner zu vermeiden. Dennoch ist die Partie keineswegs langweilig, denn beide Teams spielen höchstkonzentriert. Fehler dürfen sich die Mannschaften nicht erlauben.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
35.
16:05
Max macht's! Der Neuzugang der Eintracht visiert die rechte Ecke an und bleibt mit einem Schlenzer an der Mauer hängen. Poulsen springt hoch und klärt mit dem Kopf.
Werder Bremen VfL Bochum
32.
16:05
Das Tor für Bremen ist nicht verdient. Den Hausherren ist offensiv bisher fast nichts gelungen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
35.
16:05
Wieder die Niedersachsen. Wimmer legt von links flach an den Elfmeterpunkt. Dort rutscht Marmoush bei der Ballmitnahme unglücklich aus, ansonsten hätte das ganz anders aussehen können für die Kölner.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
36.
16:04
Rudy aus der zweiten Reihe! Der Ex-Nationalspieler taucht mittig vor der letzten schwarz-gelben Linie auf und visiert aus 19 Metern mit dem rechten Spann die flache rechte Ecke an. Die verfehlt er nur hauchdünn; Kobel wäre machtlos gewesen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
35.
16:04
... und auch die hat es in sich! Brandts Eckstoßflanke von rechts verlängert Schlotterbeck vom Elfmeterpunkt vor den linken Pfosten. Haller hält geistesgegenwärtig den rechten Oberschenkel hin, findet aber erneut seinen Meister in Baumann, der wieder toll pariert.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
34.
16:04
Haller verlangt Baumann alles ab! Der Ivorer behauptet den Ballbesitz nach einer hohen Hereingabe Wolfs von rechts am Elfmeterpunkt alleine gegen drei Blau-Weiße. Er schießt mit dem linken Fuß auf die halbhohe rechte Ecke. Baumann taucht schnell ab und pariert auf Kosten einer Ecke...
1. FC Köln VfL Wolfsburg
34.
16:04
Endlich mal wieder ein Abschluss: Arnold schießt aus 20 Metern von halbrechts gefühlvoll aufs Tor. Den zu unplatzierten Versuch entschärft Schwäbe mühelos.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
33.
16:04
Gelbe Karte für Willi Orban (RB Leipzig)
Schiri Brych versichert sich zunächst, ob das Foul außerhalb oder innerhalb des Strafraums war und zeigt Orban danach auch noch die Gelbe Karte. Wer übernimmt jetzt den Freistoß bei der SGE?
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
33.
16:03
Gefährlicher Freistoß für Frankfurt! Kolo Muani hat seinen ersten Auftritt und läut im Vollsprint mittig auf den RB-Stafraum zu. Orban will klären und erwischt den Franzosen beim Pass nach außen mit einer Grätsche.
Hertha BSC FC Augsburg
27.
16:02
Arne Engels findet für seine scharfe Ecke erneut keinen Abnehmer. Hertha ist zuerst am Ball und klärt die Situation.
Werder Bremen VfL Bochum
29.
16:02
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Niclas Füllkrug
Bremen macht aus dem Nichts das 1:0! Veljković spielt einen langen Ball aus der Bremer Hälfte auf den linken Flügel. Jung gewinnt das Kopfballduell an der Strafraumecke gegen Osei-Tutu. Der Bremer bringt den Ball zu Füllkrug, der aus zehn Metern mit rechts abzieht. Da kann Riemann nichts machen. Bochums Hintermannschaft sah in dieser Situation gar nicht gut aus.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
31.
16:01
Die Stimmung im Rund des Rhein-Energie-Stadions ist weiterhin fantastisch. Anhänger der Geißböcke brüllen ihre Elf nach vorne.
Werder Bremen VfL Bochum
28.
16:01
Schmidt flankt den Ball aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Stage kommt am Elfmeterpunkt zum Kopfball. Sein Abschluss bringt aber keine Gefahr.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
31.
16:01
Bičakčić bekommt den Vorzug vor Winterneuzugang Brooks und kommt damit zu seinem vierten Ligaeinsatz in dieser Saison. Er bildet nun zusammen mit Akpoguma und Vogt die Dreierkette.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
30.
16:00
Nach 30 Minuten führt RB dank einer starken Anfangsphase verdient mit 1:0 gegen die Eintracht. Aktuell finden die Hessen aber etwas besser zu ihrem Spiel und kommen auch zu mehr offensiven Aktionen, da RB nicht mehr so druckvoll auftritt wie noch zu Beginn.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
30.
16:00
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ermin Bičakčić
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
30.
15:59
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ozan Kabak
Hertha BSC FC Augsburg
24.
15:59
Der Ballbesitz ist weiterhin weigehend ausgeglichen. Hertha BSC hat etwas mehr Zug zum Tor und bisher mehr Torschüsse abgegeben. Augsburg hingegen führt bei den Standards.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
28.
15:58
RB ist bisher immer dann besonders gefährlich, wenn die Sachsen mit einem oder zwei Pässen der gesamten Eintracht-Abwehr im Rücken davonlaufen. Auf solche Momente warten vor allem Werner und Poulsen.
Werder Bremen VfL Bochum
25.
15:58
Osei-Tutu geht rechts in den Strafraum und zieht ab. Sein Schuss fliegt an den Rücken von Stöger, der daraufhin aus spitzem Winkel aufs Tor schießt. Pieper fälscht ab und Pavlenka fängt die Kugel.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
28.
15:57
Es bleibt dabei, dass beide Teams sich zunehmend neutralisieren. Chancen sind derzeit Mangelware.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
27.
15:57
Gelbe Karte für Ozan Kabak (1899 Hoffenheim)
Nach einem Flugball auf Hoffenheims halbrechte Offensivseite verpasst Kabak mit seiner Grätsche das Spielgerät und trifft nur Gästekapitän Reus. Nicht nur kassiert der Türkei die Gelbe Karte; er hat sich bei seinem Einsteigen auch noch am linken Knöchel verletzt und kann nicht weitermachen.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
26.
15:56
Erster Abschluss von Eintracht: Kolo Muani setzt sich auf der rechten Straumseite durch und schießt aus spitzem Winkel aufs kurze Eck. Blaswich pariert am Boden souverän zur Ecke. Diese lassen die Hessen danach ungenutzt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
26.
15:56
Angeliño flankt von der linken Außenbahn mit viel Effet hinter die schwarz-gelbe Abwehrkette. Der adressierte Kramaríc hat aber keine Chance auf eine Verarbeitung, denn BVB-Keeper Kobel ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt den Ball am Elfmeterpunkt aus der Luft.
Hertha BSC FC Augsburg
20.
15:55
Arne Maier steckt den Ball in den Strafraum auf Ermedin Demirović durch. Dem springt die Kugel umringt von Hertha-Verteidigern vom Fuß. Oliver Christensen nimmt den Ball auf.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
24.
15:55
Trapps Handschuhe glühen! RB spielt sich auf der rechten Seite fest und schickt nun Laimer nach einer Balleroberung schnell und direkt vors Tor. Der Österreicher zieht aus rund elf Metern ab und ballert die Kugel auf die Fäuste von Trapp.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
25.
15:54
Offensiv bekommen die Wölfe dennoch relativ wenig zustande. Mit Ausnahme des Treffers war Schwäbes Kasten noch nicht ernsthaft in Gefahr.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
23.
15:53
Gefährlicher sind aber weiterhin die Gastgeber! Wieder geht es bei RBL schnell nach vorn und diesmal über die rechte Seite, wo Werner aus dem Rückraum abzieht. Smolčić wirft sich in die Flugbahn und verhindert so die nächste RB-Chance.
Hertha BSC FC Augsburg
18.
15:53
Die Begegnung wird fortgesetzt. Kurz darauf ist auch Niklas Dorsch zurück auf dem Rasen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
23.
15:52
Der Terzić-Auswahl geht bislang noch die nötige Passsicherheit ab, um das hohe Anlaufen der Kraichgauer beständig zu überspielen. Immer wieder schenkt sie den Ball noch vor der Mittellinie her und gerät so in Schwierigkeiten.
Werder Bremen VfL Bochum
20.
15:52
Bittencourt bringt von rechts einen scharfe Flanke vor das Tor. Am zweiten Pfosten rettet Osei-Tutu kurz vor Jung.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
22.
15:52
Eintracht steigert sich so langsam. Die Glasner-Elf holt sich mit mehr Ballbesitz neues Selbstvertrauen und verlagert das Match etwas weiter in die Hälfe der Hausherren.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
22.
15:52
Inzwischen haben es die Autostädter geschafft, den Angriffsdruck des Gegners abzuschwächen. Sie haben die Führung konsolidiert.
Hertha BSC FC Augsburg
17.
15:51
Aus kurzer Distanz bekommt Niklas Dorsch einen Ball von Florian Niederlechner mitten ins Gesicht. Die Begegnung ist unterbrochen und der Augsburger wird behandelt.
Werder Bremen VfL Bochum
17.
15:51
Bochum bringt den Ball von rechts in die Mitte. Am Elfmeterpunkt kommt es zu einem Zweikampf zwischen Veljković und Hofmann, bei dem der Stürmer zu Boden geht. In der Wiederholung ist zu erkennen, dass Veljković ihn am Fuß berührt hat, aber das reicht nicht für einen Elfmeter.
Hertha BSC FC Augsburg
15.
15:50
In den erster Viertelstunde entwickelt sich ein ausgeglichenes Fußballspiel. Zwischen den beiden Strafäumen geht es hin und her. Im letzten Drittel treten beide Teams jedoch nur selten in Erscheinung. Dementsprechend sind klare Torchancen noch die Seltenheit.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
20.
15:50
Schlotterbeck auf der Gegenseite! Süle nickt den Ball nach einer Ecke Brandts von rechts vom Elfmeterpunkt an die halbrechte Fünferkante. Schlotterbeck erreicht die Vorarbeit zwar mit der Stirn, köpft aber unkontrolliert an der nahen Ecke vorbei.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
19.
15:50
Auf der gegenüberliegenden Seite legt derweil Werner den Turbo ein! Der bereits erfolgreiche RB-Stürmer löst sich von der Abwehrkette der Hessen und rennt einem Steilpass hinterher. Trapp passt auf und wirft sich an der Strafraum-Kante auf den Ball.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
19.
15:49
Otávio bricht über die linke Außenbahn durch. Seine Flanke fängt Schwäbe aber mühelos ab.
Werder Bremen VfL Bochum
16.
15:48
Auch Bremen bringt den Ball das erste Mal in Richtung Tor. Füllkrug probiert es aus der zweiten Reihe. Sein Schuss geht weit drüber.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
18.
15:48
Die Eintracht-Offensive ist noch nicht auf Betriebstemperatur! Ein Beispiel: Kamada steuert den nächsten Angriff und gibt einem einfach Querpass für Rode viel zu viel Power mit. Der Ball rollt klar ins Seitenaus.
Hertha BSC FC Augsburg
13.
15:48
Im Luftuell gibt Suat Serdar Niklas Dorsch einen Stoß. Der Augsburger braucht einen Moment bis er wieder auf den Beinen ist. Mit Freistoß geht es weiter.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
17.
15:47
Beinahe die Führung für Hoffenheim! Nach einer Flanke von rechts sowie einer Kopfballvorarbeit Kabaks will Baumgartner den Ball aus gut sechs Metern in Bedrängnis in die Maschen stochern, bleibt aber an Kobel hängen. Kabak setzt aus zwei Metern per Kopf nach, nickt aber bei starker Rücklage über das Tor.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
16.
15:46
Griffige Leipziger! Kamada treibt für Eintracht den Ball nach vorne und will ebenfalls mit einem hohen Tempo für Torgefahr sorgen. Noch bevor der Japaner den mitgelaufenen Kolo Muani bedienen kann, funkt Laimer aufmerksam dazwischen und holt sich den Ball sogar mit der Hacke.
Werder Bremen VfL Bochum
13.
15:45
Bochum hat den ersten Abschluss. Nach einem Einwurf von der linken Seite wird der Ball verlängert und Schlotterbeck zieht mit links ab. Der Ball rutscht ihm ab und geht deutlich daneben.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
16.
15:45
...Mainas Hereingabe findet aber keinen Abnehmer. Aus den Standardsituationen resultiert noch zu wenig Gefahr.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
15.
15:45
Nahe der linken Eckfahne erkämpft Hector einen Freistoß...
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14.
15:44
Die TSG bringt in den Nachwehen einer Ecke eine erste Drangphase auf den Rasen, verpasst aber auch nach einer knappen Viertelstunde Kontakte in abschlussreifen Positionen. BVB-Schlussmann Kobel wartet noch auf seine erste echte Prüfung.
Hertha BSC FC Augsburg
10.
15:44
Im rechten Halbfeld bekommt Hertha BSC einen Freistoß. Den Ball schläft Marvin Plattenhardt hoch in den Strafraum hinein. Dort überragt Keeper Rafał Gikiewicz alle anderen Spieler und fängt die Kugel locker ab.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
14.
15:44
Erstmals betreten die Gäste aus Frankfurt nun auch mal das letzte Drittel vor dem RBL-Gehäuse. Kamada hat auf der linken Seite auch etwas Platz, findet dort allerdings keinen freien Mann und muss den Angriff daher abbrechen.
Werder Bremen VfL Bochum
12.
15:44
Das Spiel hat sehr niedriges Bundesliganiveau. Es gab noch keine Abschlüsse.
Hertha BSC FC Augsburg
8.
15:43
Die Augsburger bekommen den ersten Eckball des Spiels zugesprochen. Arne Engels schlägt die Hereingabe hart auf den Elfmeterpunkt. Ein Herthaner ist zur Stelle und köpft das Spielgerät weit aus der Gefahrenzone.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
13.
15:42
Seit dem 0:1 haben die Gäste kaum noch einmal den Ball. Es spielt ausschließlich der Effzeh.
Hertha BSC FC Augsburg
6.
15:42
Auf der linken Außenbahn zieht der ehemaliger Herthaner Arne Maier an Tolga Ciğerci vorbei. Seine Flanke findet Mërgim Berisha, der aber unter Bedrängnis nur mit dem Rücken an den Ball kommt. Das Leder landet links im Toraus.
Werder Bremen VfL Bochum
9.
15:42
Bremen kommt bisher nicht in den Strafraum. Die Hausherren tun sich im Passspiel schwer.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
12.
15:41
Frankfurt ist überhaupt noch nicht in der Partie und kommt auch in den Zweikämpfen bisher nicht an den Ball. RB Leipzig ist hingegen genau so drauf, wie es die Fans auf den Rängen singen: on fire!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
11.
15:40
Reus nimmt Maß! Infolge einer kurzen Ausführung einer Ecke von der rechten Fahne taucht der Ex-Mönchengladbacher an der mittigen Sechzehnerkante auf und schießt mit dem rechten Innenrist in Richtung linker Ecke. Der Ball segelt abgefälscht ins linke Toraus. Die folgenden beiden Ecken bringen dem Gast nichts ein.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
10.
15:40
Die Reaktion der Baumgart-Elf ist gut. Sie ist um den schnellen Ausgleich bemüht und stellt die Wolfsburger Defensive vor Probleme.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
9.
15:40
Die Sachsen wollen auch das 2:0! Die Elf von Marco Rose hält die Schlagzahl weiter hoch und stresst die SGE-Abwehr mit einem enormen Tempo beim Anlaufen.
Werder Bremen VfL Bochum
6.
15:39
Nach einem Bochumer Einwurf geht Schlotterbeck mit dem Kopf zum Ball. Pavlenka fängt die Kugel ab. Der Bochumer Verteidiger springt in den Torwart rein. Danach bleibt er liegen und muss sich erstmal berappeln. Er kann aber weiterspielen.
Hertha BSC FC Augsburg
4.
15:39
Wieder steht ein ehemaliger Augsburger im Mittelpunkt. Dieses Mal wird Marco Richter von Niklas Dorsch in der Vorwärtsbewegung mit einem Foul gestoppt. Der Freistoßpfiff folgt prompt.
Werder Bremen VfL Bochum
5.
15:38
Osei-Tutu hat mal auf dem rechten Flügel etwas Platz. Er bringt den Ball flach in den Strafraum. Ein Bremer klärt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
8.
15:37
Die Matarazzo-Auswahl verzeichnet in den Anfangsminuten leichte Ballbesitz- und Feldvorteile, bringt am und im gegnerischen Strafraum aber noch nichts zustande. Der BVB sucht in der Arbeit gegen den Ball noch nach dem Zugriff.
Hertha BSC FC Augsburg
3.
15:37
Fast das 1:0 für die Hausherren! Niklas Dorsch verliert nur wenige Meter vor dem Strafraum im Aufbauspiel den Ball. Der ehemalige Augsburger Florian Niederlechner wird geschickt und spitzelt die Kugel von der Sechzehnerlinie nur knapp links am Tor vorbei.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
7.
15:37
Fast die postwendende Antwort! Schindler gibt aus dem rechten Halbfeld hoch an den zweiten Pfosten. Dort wird Selke von hinten geschubst, sein Kopfball landet über dem Kasten. Der 28-Jährige stand aber auch im Abseits.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
6.
15:36
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Timo Werner
Jetzt muss Trapp hinter sich greifen! RB bestraft einen Fehler von Tuta im Rückraum gnandelos und macht eiskalt das 1:0. Forsberg ergattert den Ball vor dem Sechzehner und schickt Werner schnell auf die Reise in den freien Strafraum. Der Nationalspieler kommt vor Trapp etwas ins Straucheln, trifft aber mit Hilfe des rechten Innenpfostens trotzdem.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
5.
15:35
RB drängt auf die frühe Führung! Poulsen kann vor dem Sechzehner der Hessen nicht abschließen und bedient daher lieben den freien Mitspieler neben sich. Forsberg übernimmt und schlenzt das Leder von links nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Eintracht gerät in der Anfangsphase unter Druck.
Werder Bremen VfL Bochum
2.
15:34
Das Spiel fängt mit einigen Ungenauigkeiten an. Keine der beiden Mannschaft kommt ins letzte Drittel.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
5.
15:34
Die erste Chance hat der BVB! Kapitän Reus treibt den Ball über den halblinken Offensivkorridor an den Sechzehner und steckt steil zu Bynoe-Gittens durch. Der schießt mit dem zweiten Kontakt aus gut neun Metern auf die kurze Ecke. Dort pariert Baumann mit einem starken Reflex.
Hertha BSC FC Augsburg
1.
15:34
Der Ball rollt nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck! Welches Team erwischt den besseren Start ins Spiel?
1. FC Köln VfL Wolfsburg
4.
15:34
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Yannick Gerhardt
Der VfL geht in Führung! Wimmer steckt durchs Zentrum für Gerhardt durch, der die Kugel aber nicht mitnehmen kann. Diese springt nach links zu Marmoush, der mit seinem Flachpass wiederum Gerhardt findet. Die Direktabnahme aus 13 Metern von halblinks lässt Schwäbe durch die Beine rutschen. Den muss der Keeper haben.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
3.
15:34
Der Nachmittag in Sinsheim beginnt mit einem kuriosen Vorfall: Obwohl eine durchgerutschte Hoffenheimer Freistoßflanke vom rechten Flügel die linke Grundlinie noch nicht überquert hat, rennt der zuständige Balljunge auf das Feld und passt den Ball einfach zurück in Richtung Dortmunder Kasten. Es geht mit einem Schiedsrichterball weiter.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
4.
15:33
Maina tritt einen ersten Eckstoß von links an die Fünfmeterraumkante. Casteels geht resolut mit beiden Fäusten und zum Ball und bereinigt die Situation.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
2.
15:32
Erste gute Chance! RBL behält trotzdem die Übersicht und macht sofort Alarm: Nach einem Umschaltmoment schließt Poulsen von halbechts ab und prüft Trapp mit einem Schuss auf die Tormitte. Halstenberg hat danach freie Bahn für den Nachschuss, ballert die Kugel aber klar rechts vorbei.
Werder Bremen VfL Bochum
1.
15:32
Spielbeginn
Hertha BSC FC Augsburg
1.
15:32
Spielbeginn
Werder Bremen VfL Bochum
15:32
Thomas Letsch nimmt beim VfL fünf Wechsel im Vergleich zum 0:2 gegen Freiburg vor. Kunde, Mašović, Osei-Tutu, Stafylidis und Lampropoulos starten anstelle von Janko, Ordets, Danilo Soares, Zoller und Losilla.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
1.
15:31
In den ersten Minuten ist das Spielfeld noch etwas verbenebelt. Grund dafür sind Rauchtöpfe aus dem Gästeblock.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
1.
15:31
Das Topspiel läuft! RBL tritt beim Heimspiel wie gewohnt in weißen Trikots an und trifft heute auf ein in schwarz gekleidetete Eintracht. Der Schiri der Partie heißt Felix Brych.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
1.
15:30
Hoffenheim gegen Dortmund – der Bundesligasamstag in der PreZero-Arena ist eröffnet!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Köln VfL Wolfsburg
1.
15:30
Auf geht's!
1. FC Köln VfL Wolfsburg
1.
15:30
Spielbeginn
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
1.
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC FC Augsburg
15:29
Hertha-Coach Sandro Schwarz muss doch einen Wechsel vornehmen. Márton Dárdai kann aufgrund von Rückenproblemen beim Aufwärmen nicht auflaufen. Für ihn beginnt kurzfristig Agustín Rogel.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
15:28
Vor wenigen Momenten haben die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Werder Bremen VfL Bochum
15:27
Zum Personal: Ole Werner nimmt bei Bremen drei Wechsel im Vergleich zum 0:2 gegen Frankfurt vor. Pieper, Bittencourt und Groß ersetzen Stark, Schmid und Gruev.
Hertha BSC FC Augsburg
15:20
Während die Startelf von Sandro Schwarz im Vergleich zum BVB-Spiel unverändert bleibt, wird Enrico Maaßen zu zwei verletzungsbedinten Wechseln gezwungen. Felix Uduokhai und Elvis Rexhbeçaj fallen jeweils mit einer Muskelverletzung aus. Sie werden durch Iago und Niklas Dorsch ersetzt.
Hertha BSC FC Augsburg
15:16
Am vergangenen Wochenende gab es einen weiteren 1:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim. "Das wichtigste Spiel ist immer das nächste. Wir sind heiß und wollen unbedingt punkten", sagt FCA-Trainer Enrico Maaßen. Verzichten muss der Trainer auf seine Stammkräfte Elvis Rexhbecaj und Felix Uduokhai, die mit Muskelverletzungen ausfallen.
Hertha BSC FC Augsburg
15:12
Die Bilanz des FC Augsburg sieht mit drei Siegen und drei Niederlagen besser aus – jedoch fehlt es an Konstanz. Auf die Siege gegen Borussia Mönchengladbach (1:0) und Bayer Leverkusen (1:0) folgte jeweils eine Niederlage. Wie sieht es heute aus?
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
15:10
Glasners Trainerkollege und guter Bekannter Marco Rose - beide kennen sich aus der österreichischen Liga - tauscht in seiner Startelf ingesamt dreimal: Henrichs, Kampl und Poulsen spielen für André Silva, Schlager und den verletzten Klostermann. Der wiedergenesene Nkunku sitzt zunächst als Joker auf der Bank.
Werder Bremen VfL Bochum
15:08
Bochum hat die letzten drei Pflichtspiele in Folge verloren. Die Gegner hießen aber auch Dortmund, Bayern und Freiburg. Der VfL ist mitten im Abstiegskampf, hat aber alles noch selbst in der Hand. Ein Dreier gegen Bremen würde die Mannschaft von Thomas Letsch vorerst auf einen Nichtabstiegsplatz bringen. Bochum hat in dieser Saison aber erst einmal auswärts gewonnen.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
15:08
Den wollen natürlich auch die Wölfe um jeden Preis einfahren – bei ihnen liest sich die Bilanz seit einigen Wochen deutlich schlechter. Seit dem 18. Spieltag holten sie lediglich beim Schlusslicht FC Schalke 04 einen Punkt (0:0), und auch der war eher schmeichelhaft. Ansonsten gingen die Begegnungen beim SV Werder Bremen (1:2), beim 1. FC Union Berlin (1:2), zuhause gegen die Bayern (2:4) und jüngst gegen RB Leipzig (0:3). Um ihre Europa-Ambitionen aufrecht erhalten zu können, müssen in der Domstadt heute eigentlich drei Punkte her.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
15:07
Schauen wir aufs Personal. Glasner wechselt bei der Eintracht im Vergleich zur Champions League viermal: Smolčić, Hasebe, Rode und Knauff rücken in die erste Elf und ersetzen Ndicka, Buta, Jakić und Götze, der wegen Rückenproblemen ausfällt.
Hertha BSC FC Augsburg
15:04
Der Start in das Jahr 2023 lief bei den Hausherren keineswegs rund. Fünf der vergangenen sechs Spiele gingen verloren. Lediglich der 4:1-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach am 20. Spieltag war ein Hoffnungsschimmer. Zuletzt gab es eine 1:4-Niederlage bei Borussia Dortmund.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
15:00
Der Zielspieler bei diesen Konterangriffen ist Frankfurts Top-Torjäger Kolo Muani. Der Franzose erzielte in dieser Saison bereits zehn Bundesliga-Treffer und dürfte nach seiner unglücklichen Roten Karte bei der 0:2-Niederlage gegen Neapel heute umso motivierter sein, wieder mit Toen für positive Schlagzeilen zu sorgen. Eintracht-Trainer Oliver Glasner hat da keine Zweifel: „Zwei Tore in Leipzig und die Rote Karte ist schnell vergessen“, sagte Glasner zur Situation um seinen Goalgetter.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:58
Bei den Westfalen, die das Hinspiel Anfang September im Signal-Iduna-Park dank eines Treffers durch Kapitän Reus (16.) mit 1:0 für sich entschieden und die nach der Winterpause bereits vier Tore nach Standardsituationen erzielten, stellt Coach Edin Terzić nach dem 4:1-Heimsieg gegen Hertha BSC fünfmal um. Anstelle von Hummels, Özcan, Malen (allesamt auf der Bank), Ryerson (Augenverletzung) und Adeyemi (Muskelfaserriss im Oberschenkel) beginnen Süle, Guerreiro, Bellingham, Bynoe-Gittes und Haller.
Hertha BSC FC Augsburg
14:58
Auf der anderen Seite haben die Augsburger (13.) mit fünf Punkten ein kleines Polster auf die Abstiegsränge. "Wir haben eine Riesenchance, uns abzusetzen", sagt FCA-Trainer Enrico Maaßen zur Begegnung. Der trifft heute auch auf seinen Ex-Torjäger Florian Niederlechner, der im Winter an die Spree gewechselt ist.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:54
Auf Seiten der Kraichgauer, die mit elf Punkten das zweitschwächste Heimteam des deutschen Fußball-Oberhauses sind und die im Falle einer weiteren Niederlage bereits an diesem Nachmittag auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen könnten, hat Trainer Pellegrino Matarazzo im Vergleich zur 0:1-Auswärtspleite beim FC Augsburg drei personelle Änderungen vorgenommen. Akpoguma, Rudy und Kramarić verdrängen Brooks, Delaney und Dolberg auf die Bank.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
14:51
Es war ein kleiner Dämpfer, den die Geißböcke am vergangenen Spieltag erlitten. Gelang der Start nach der WM-Pause mit neun Punkten aus fünf Partien (darunter u.a. ein Sieg gegen Eintracht Frankfurt sowie achtbare Unentschieden beim FC Bayern München und daheim gegen RB Leipzig), verloren sie zuletzt deutlich beim Abstiegskandidaten VfB Stuttgart (0:3). Auch deshalb müssen sie den Blick wenn überhaupt eher nach unten richten. Frankfurt auf dem sechsten Rang ist bereits zwölf Zähler voraus, der Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 beträgt dagegen deren sieben. Umso mehr werden sie heute einen Erfolg anstreben.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
14:50
Für RBL spricht dabei neben dem Achtungserfolg gegen Manchester City in der Königsklasse auch eine besonders gute Statistik gegen die Eintracht: Vor eigenem Publikum hat RB noch nie gegen die Hessen verloren und ist seit sechs Heimspielen unbesiegt. Damit diese Serie der Sachsen so weitergeht, fordert RBL-Coach Marco Rose einen mutigen Auftritt seiner Mannschaft: „Unser Ansatz ist nicht, zu null zu spielen nur zu hoffen, dass wir eins schießen“, sagte Rose mit Blick auf das starke Umschaltspiel der Hessen.
Hertha BSC FC Augsburg
14:50
Für beide Mannschaften geht es um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Berliner (17.) liegen auf einem direkten Abstiegsplatz. Zwei Punkte ist das rettende Ufer entfernt. "Wir sollten uns auf ein Kampfspiel gegen einen gut organisierten Gegner einstellen", sagt Hertha-Coach Sandro Schwarz.
Werder Bremen VfL Bochum
14:49
Bremen hat in der vergangenen Woche mit 0:2 gegen Frankfurt verloren. Das war die zweite Niederlage in Folge. Die Bremer Saison ist zwar nach wie vor eine gute, aber der Klassenerhalt ist noch nicht gesichert. Gegen den direkten Konkurrenten aus Bochum sollten wieder Punkte eingefahren werden.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:48
Borussia Dortmund ist im Kalenderjahr 2023 das komplette Gegenteil zum heutigen Gastgeber, konnten die Schwarz-Gelben doch sämtliche acht Pflichtspieleinsätze nach der langen Winterpause erfolgreich gestalten. Während sie in das DFB-Pokal-Achtelfinale eingezogen sind und sich eine gute Ausgangslage für das Champions-League-Rückspiel beim Chelsea FC erarbeitet haben, machten sie in der Bundesliga neun Punkte auf Spitzenreiter FC Bayern München gut und können die erste Meisterschaft seit elf Jahren wieder aus eigener Kraft schaffen.
Hertha BSC FC Augsburg
14:43
Hallo und herzlich willkommen zum 22. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Im Berliner Olympiastadion empfängt Hertha BSC heute Nachmittag den FC Augsburg. Viel Spaß!
Werder Bremen VfL Bochum
14:43
Hallo und herzlich willkommen zum 22. Spieltag der Bundesliga. Heute um 15:30 Uhr trifft Werder Bremen auf den VfL Bochum.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:38
Die TSG 1899 Hoffenheim taumelt seit vier Monaten der Abstiegszone entgegen und konnte die Negativserie, die mittlerweile aus zehn sieglosen Partien besteht, auch unter Breitenreiter-Nachfolger Pellegrino Matarazzo bislang nicht stoppen. Infolge der 1:3-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen mussten sich die Blau-Weißen beim FC Augsburg durch ein Gegentor in der 88. Minute mit 0:1 geschlagen geben – mittlerweile trennt sie nur noch das bessere Torverhältnis vom Relegationsplatz.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
14:37
Direkt nach dem 1:1 gegen Manchester City in der Champions League geht es für RB Leipzig auch in der Bundesliga auf großer Bühne mit einem Topspiel gegen Eintracht Frankfurt weiter. Beide Mannschaften sind als Fünfter und Sechster direkte Tabellennachbarn und wollen mit einem Sieg heute im Spitzenspiel oben dranbleiben.
1. FC Köln VfL Wolfsburg
14:32
Hallo und herzlich willkommen zum 22. Spieltag der Bundesliga! Der 1. FC Köln bekommt es mit dem kriselnden VfL Wolfsburg zu tun. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Die TSG 1899 Hoffenheim fordert am 22. Spieltag die auf die Tabellenspitze schielende Borussia aus Dortmund heraus. Kriselnde Kraichgauer und formstarke Westfalen stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der PreZero-Arena gegenüber.
RB Leipzig Eintracht Frankfurt
14:28
Hallo und herzlich willkommen zum Bundesliga-Topspiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt! Wer gewinnt das Verfolgerduell und bleibt oben dran?

Blitztabelle

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele