Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
20:29
Fazit:
Mit 1:3 endet das Spiel! Wie schon im ersten Durchgang bestrafen die Bayern das Liegenlassen einer großen Chance mit einem Treffer. Da das schon vor dem zweiten Treffer so ablief, kann man am Ende sagen, dass die Effizienz den unterschied gemacht hat. Der Ansatz der Gastgeber war zwar sehr risikobehaftet, doch aus den Möglichkeiten im Mittelfeld machte der FCB am Ende zu wenig. Mainz dagegen kommt mehrfach gefährlich vor den Kasten und hat mit zwei Pfosten-Treffern insgesamt sogar etwas Pech. Bayern klettert damit wieder auf Rang Drei, die Mainzer stecken trotz guter Leistung auf 17 fest.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
20:26
Spielende
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
20:26
Barreiro scheitert am kurzen Pfosten mit der Hacke nach halbhoher da Costa-Hereingabe. Er trifft nur das kurze Außennetz aus spitzem Winkel.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
20:23
Die Bayern lassen sich viel Zeit und haben das heftigste mit dem Pfosten-Treffer wohl überstanden.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
20:21
Gelbe Karte für Konrad Laimer (Bayern München)
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FSV Mainz 05 Bayern München
89.
20:19
Gruda an den Innenpfosten! Gruda dribbelt lange und wird trotz Körpereinsatz nicht vom Ball getrennt, weil er eine starke Ballkontrolle hat. Schließlich ist er 17 Meter vor dem Kasten und drückt mit links durch die Beine des grätschenden de Ligts ins rechte Eck. Der Ball rutscht über den Rasen und prallt dann links gegen den rechten Pfosten. Den zurückrollenden Ball klärt de Ligt. Was für eine knappe Nummer!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
88.
20:18
Einwechslung bei Bayern München: Thomas Müller
1. FSV Mainz 05 Bayern München
88.
20:18
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
1. FSV Mainz 05 Bayern München
87.
20:17
Richter bringt von rechts aus 15 Metern nochmal gefährlich mit rechts eine Hereingabe vor den Kasten. De Ligt ist aber da und entschärft im vollen Strafraum.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
84.
20:15
Svensson kann sich mit dem Plätschern auf dem Feld nicht anfreunden. Er möchte noch einen offensiven Impuls setzen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
84.
20:14
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1. FSV Mainz 05 Bayern München
84.
20:14
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stefan Bell
1. FSV Mainz 05 Bayern München
82.
20:13
Vom rechten Flügel findet Sarr aus 14 Metern Choupo-Moting. Der braucht bei der Annahme und Finte aber zu lange, sodass Bell die Kugel von hinten wegspitzeln kann.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
79.
20:10
Tel bringt auf dem linken Flügel wieder etwas Dynamik rein. Auf dem Rasen merkt man den Spielern die Länderspielreisen beziehungsweise das intensive Spiel deutlich an.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
20:09
Einwechslung bei Bayern München: Mathys Tel
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
20:09
Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
20:08
Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
20:08
Auswechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
1. FSV Mainz 05 Bayern München
76.
20:07
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
1. FSV Mainz 05 Bayern München
76.
20:07
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dominik Kohr
1. FSV Mainz 05 Bayern München
76.
20:07
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
1. FSV Mainz 05 Bayern München
76.
20:07
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
1. FSV Mainz 05 Bayern München
76.
20:06
Auf dem Rasen räumt Kim Gruda aber mal völlig kompromisslos aus dem Weg und leitet so den Konter ein. An dessen Ende verrutscht Coman aber die Flanke für Kane.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
74.
20:05
Goretzka scheint weiter Probleme an der Hand zu Haben und wird vorsichtshalber runtergenommen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
74.
20:05
Einwechslung bei Bayern München: Bouna Sarr
1. FSV Mainz 05 Bayern München
74.
20:04
Auswechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
1. FSV Mainz 05 Bayern München
72.
20:02
Das erste Mal lässt Bayern dem Aufbau der Kontrahenten etwas mehr Raum. Dadurch geht das Tempo etwas runter.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
69.
20:00
Beinahe ein Eigentor der Münchner. Eine weite Freistoßflanke von links titscht am Elfmeterpunkt auf. De Ligt rechnet mit dem Spieler vor sich und wird vom Spielgerät überrascht, dass er mit dem linken Schienbein nur Zentimeter neben den eigenen rechten Pfosten abfälscht.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
65.
19:56
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Mit dem Knie trifft er Musiala im Rücken, weil der sich schlicht und ergreifend zu schnell bewegt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
65.
19:56
Es ist schon sehr deutlich, wie deutlich die Bayern hinten langsam spielen, um die Mainzer hinten herauszulocken. Die machen das aber gerne, um bei möglichen Ballgewinnen einen möglichst kurzen Weg zu haben.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
62.
19:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Maxim Leitsch
1. FSV Mainz 05 Bayern München
62.
19:54
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Caci
1. FSV Mainz 05 Bayern München
62.
19:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
1. FSV Mainz 05 Bayern München
62.
19:54
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
1. FSV Mainz 05 Bayern München
62.
19:53
Goretzka muss an der Hand behandelt worden, Mainz möchte wohl wechseln.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
59.
19:49
Tooor für Bayern München, 1:3 durch Leon Goretzka
Wieder antworten die Bayern sofort! Eigentlich gewinnen die Gastgeber schon den Ball, doch am eigenen Sechzehnereck geht Caci ins Dribbling. Laimer gewinnt den ball und direkt vor ihm gibt Musiala aus 16 Metern in die Mitte. Goretzka nimmt aus der gleichen Distanz nach rechts mit und drückt mit dem zweiten Kontakt mit rechts flach ins linke Eck. Die Bayern heute mit dem "Sense of Urgency", sie erkennen die dringlichen Phasen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
57.
19:47
Beinahe der Ausgleich! Aus der eigenen Hälfte wird da Costa auf den völlig freien rechten Flügel geschickt. Er ist etwas zu langsam, legt aus 16 Metern aber genau im richtigen Moment nach links. Bell kommt gerade noch vor Kimmich aus 13 Metern mit der rechten Innenseite dran und schiebt mit der rechten Innenseite Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
55.
19:46
Mit zwei ganz schnellen Kontakten dribbelt Gruda scheinbar ohne Mühe an Davies vorbei. Was für ein Dribbling.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
53.
19:45
Die nächste Doppel-Chance! Kane bekommt einen Stecker aus dem Rückraum und läuft links an Zentner vorbei ehe der Winkel links an der Grundlinie doch zu spitz wird. Er legt schließlich zu Davies zurück, der dann Kimmich findet. Aus 19 Metern hält Zentner den Rechtsschuss dann aber ohne große Mühe im linken Eck.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
51.
19:42
Dieses Mal hat Goretzka nach dem Überspielen der ersten Welle viel Platz. Er läuft über 30 Meter, doch halbrechts wird sein Rechtsschuss ins linke Eck von van den Bergh geblockt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
50.
19:40
Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Musiala dreht sich erneut erfolgreich auf und muss dann gefoult werden.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
49.
19:40
Bayern spielt hinten munter weiter kurz, auch wenn die Gegenspieler anlaufen. Das sorgt schon das zweite Mal für viel Druck, doch beide Male befreit sich der FCB.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
46.
19:38
Mainz meldet sich gleich an. Aus über 30 Metern fällt ein Freistoß vor die Füße von Bell. Aus 14 Metern probiert er es mit rechts direkt, doch der flache Schuss ist im rechten Eck zu locker und keine Gefahr für Ulreich der ihn unter sich begräbt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
19:25
Halbzeitfazit:
Mit 1:2 geht es in die Kabinen! Kurz vor der Pause belohnt sich Mainz für seine mutige Gangart dann doch: Caci verkürzt, nachdem es zuvor immer wieder so aussah, also führte das Mainzer Anlaufen heute eher noch zu mehreren Gegentreffern. Immer wieder konnten die Bayern nämlich aus dem Mittelfeld durch einen gewonnenen Zweikampf Tempo aufnehmen. Die frühen Treffer von Coman und Kane entstanden durch einen Konter und einen Standard und doch haben die Gäste auch aus dem Spiel viele gute Chancen. Mainz wird dieses Risiko aber mit in den zweiten Durchgang nehmen, um in den eigenen Chancen noch effizienter zu werden.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
19:20
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
19:20
Gelbe Karte für Ludovic Ajorque (1. FSV Mainz 05)
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FSV Mainz 05 Bayern München
43.
19:14
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:2 durch Anthony Caci
Dann belohnt sich Mainz doch! Gruda bekommt von rechts die Kugel und dribbelt in die Mitte. Laimer schiebt von seiner Position heraus, sodass Gruda den Ball links in den Strafraum zu Caci mit viel Platz passen kann. Er hat viel Zeit und legt sich den Ball einmal vor, ehe er mit links und dem Spann perfekt in den langen Winkel unter das Tordach hämmert. Unhaltbar!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
39.
19:14
Ein Bayern-Schuss wird abgefälscht und fällt als Bogenlampe dann aus sechs Metern runter. Musiala kommt herangespritet und springt neben Zentner hoch, dem die Kugel beim Fang-Versuch auf den Oberarm fällt. Der Ball rutscht fast über die Linie, doch Zentner fischt ihn noch raus. Dann pfeift der Referee ab.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
36.
19:08
Nach Ablage von Ajorque zieht Edimilson Fernandes mit der rechten Innenseite aus 15 Metern halbrechts mit rechts deutlich über den rechten Winkel. Mainz ist im Spiel, aber eben auf sehr wackliger Basis.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
35.
19:07
Aber auch auf der anderen Seite ist es bei der Herangehensweise gefährlich. Durch eine gelungene Drehung hat Musiala viel Grün vor sich und legt zu Coman rechts in die Box. Dessen Ablage trifft Goretzka halbrechts aus 14 Metern mit dem rechten Innenrist zu locker. SO kann ein Verteidiger ganz einfach blocken.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
33.
19:05
Gruda macht den Ball vorne gut fest und legt dann zu Barreiro ab. Der ist aber in so hohem Tempo nachgerückt, dass ihm aus zentralen 17 Metern die Kugel über den rechten Schlappen rutscht. Entsprechend weit geht der Rechtsschuss rechts vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
31.
19:03
Gruda will das gegen Davies, Kimmich und Kim kopieren, doch beim Südkoreaner verliert er rechts im Strafraum dann die Kontrolle. Er stoppt den Ball versehentlich mit der Hand, ohnehin nimmt Ulreich dann ohne Probleme auf. Trotzdem ein kurzer Blick in die Fähigkeiten des jungen Mannes.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
29.
19:01
Eine Auenweide, wie Musiala in der eigenen Hälfte mehrere Mainzer wie Slalom-Stangen umkurvt. Durch das Stadion ist ein lautes Raunen zu vernehmen, zwischenzeitlich hatte er fünf Gegenspieler um sich herum.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
27.
18:58
Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Bayern München)
Mainz bricht über rechts durch, doch de Ligt grätscht den Angreifer weg. Zu seinem Glück ist der Weg sehr weit auf dem Weg nach außen, sodass kaum ein Mainzer auf Notbremse reklamiert.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
26.
18:58
Oft funktioniert das Mainzer Spiel zwar, doch wenn dann drei, viermal sechs Bayern-Spieler mit Tempo auf dich zulaufen ist oft vielleicht schon nicht gut genug. Dieses Mal kommt ein Mainzer gegen dem Tempo-Vorstoß ran, doch das sieht immer wieder schon im Ansatz gefährlich aus.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
23.
18:55
Davies hat links am Strafraumeck zu viel Zeit. Mit dem linken Innenrist gibt er hoch in die Mitte zu Kane, der aus halbrechten sieben Metern aber mit dem Kopf knapp rechts vorbei setzt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
21.
18:54
Mainz geht vorne weiter drauf, kommt dieses Mal aber nicht in den Zweikampf. So kann Sané wieder über das Zentrum aufdrehen und wie beim 0:1 nach rechts zu Coman durchstecken. Dem rutscht der Ball im Eins-gegen-Eins mit Zentner dann aber über den Fuß. So geht der Rechtsschuss weit rechts vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
19.
18:52
Und so steht es in einer bislang wirklich nicht einseitigen Partie schon nach einer guten Viertelstunde 0:2.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
16.
18:47
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Harry Kane
Dann machen es halt die Bayern! Einen Freistoß aus 30 Metern spielen die Bayern aus dem Zentrum nach rechts. Von dort kommt die Flanke dann auf de Ligt, dessen Kopfball aus zentralen zehn Metern von van den Berg nach oben abgefälscht wird. So fällt die Kugel neben dem linken Pfosten herunter, wo Goretzka zwei Meter vor der Grundlinie in die Mitte köpft. Drei Meter vor ihm ist Kane dann frei und drückt aus zwei Metern in die Mitte des Tores. Zentner kann nicht eingreifen, weil er beim Weg zu Goretzka etwas seltsam zögert und leicht wegrutscht.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
14.
18:45
Ulreich lenkt an den Innenpfosten! Rechts flankt da Costa aus knapp 20 Metern in die Mitte, wo Lee genau in den Ball geht. Nach seinem Kopfball aus zehn Metern ins rechte Eck, dreht er schon leicht zum Jubeln ab, doch mit einer tollen Technik ist Ulreich da. Er lenkt mit den Fingerspitzen gerade noch an den Innenpfosten, von dem der Ball zurück gegen seine Brust springt. Dann klärt ein Verteidiger. Beinahe die direkte Antwort!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
11.
18:42
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Kingsley Coman
Ist das bitter, Bayern kontert Mainz aus! Eine Flanke von links durch Lee ist etwas zu lang für den Stürmer am kurzen Pfosten. So können die Gäste über das Zentrum vorstoßen, wo Sané über die Mittellinie treibt. In höchstem Tempo steckt er nach rechts zu Coman, der zwei Meter rechts im Strafraum humorlos flach direkt neben den linken Pfosten schießt. Gnadenlose Effizienz!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
10.
18:41
Bayern spielt im eigenen Sechzehner einen haarsträubenden Ball, doch Lee kommt im Strafraum nicht zur Schuss-Chance.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
9.
18:41
Im Nachgang der Ecke wird Kimmich von rechts an der Mittellinie rechts geschickt. Im Stile eines Rechtsverteidigers gibt er am rechten Sechzehnereck gehoben mit dem Außenrist auf den zweiten Pfosten, doch die Flanke ist zu hoch für Goretzka. Der bekommt den Kopf nur unter den Ball, der als Bogenlampe nur auf das Tor fällt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
8.
18:39
Bei den Gästen geht viel über links. Von dort wird auch die zweite Ecke kurz herausgespielt. Kimmich zieht am Ende vom linken Sechzehnereck ab, doch der Flatterball wird von Zentner rechts drüber gelenkt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
6.
18:37
Den 05ern gelingt es in der Anfangsphase das Spiel nicht zu nah am eigenen Kasten zu haben. Ist der Ball in strafraum-Nähe wird sofort geklärt. Meistens werden die Bayern aber schon an der Mittellinie gestört.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
3.
18:34
In den ersten Minuten probieren es beide Teams flach von hinten raus. Bei den Gastgebern ist der Ball zwar schneller weg, der Ansatz ist aber auch bei ihnen sauber.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
1.
18:31
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 Bayern München
18:16
Außerdem soll Manuel Neuer am kommenden Wochenende zurück ins Tor kehren. Damit steht heute und voraussichtlich auch am Dienstag in der Champions League bei Galatasaray Seven Ulreich im Kasten. Der angeschlagene Kimmich wird im Hinblick auf das Duell am Dienstag heute wohl keine 90 Minuten schaffen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
18:06
Auch die Münchner freuen sich über eine Personalie: Matthijs de Ligt ist zurück und einsatzbereit. Weil jetzt aber Upamecano ausfällt, muss der Niederländer sofort von Beginn an auflaufen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
18:03
Mut macht außerdem der Trainer: Bo Svensson gewann seine ersten drei Heimspiele als Trainer gegen den FCB. Alle anderen Mainz-Trainer konnten in zusammengerechneten 14 Heim-Duellen insgesamt sieben Punkte sammeln.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
17:59
Seit 12 Spielen sind die Mainzer in der Bundesliga ohne Sieg. Ironischerweise gelang der letzte Sieg ausgerechnet gegen den FC Bayern. Am 29. Spieltag der letzten Saison schlug man den Rekordmeister im April mit 3:1.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
17:46
Bevor es um den Sport gehen kann noch ein kurzer Ausflug zum furchtbaren Thema der vergangenen Wochen, weil es beide Vereine zu Reaktionen zwang. Anwar El Ghazi und Noussair Mazraoui standen beide in der Kritik weil ihre Instagram-Stories politische Statements über den Israel-Palästina-Konflikt enthielten, die positiv formuliert zu viel Interpretationsspielraum ließen. Mainz suspendierte El Ghazi, der verletzte Mazraoui musste in einer Pressemitteilung erklären, dass er sämtlichen Terror missbilligt.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
17:42
Bei den Mainzern gehen die Blicke natürlich auf ganz andere Regionen der Tabelle: Mit zwei Punkten stehen die 05-er auf dem vorletzten Rang der Tabelle.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
17:39
Die Bayern werden auch am Ende dieses Spieltags nicht an der Tabellen-Spitze stehen, weil die Konkurrenz weiter keine Federn lassen will. Mit einem Sieg würde man lediglich Borussia Dortmund an der dritten Position verdrängen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
17:36
Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Begegnung zwischen dem FSV Mainz 05 und dem FC Bayern München. Am 8. Spieltag geht es um 18:30 Uhr los.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
90.
17:31
Fazit:
Eintracht Frankfurt gewinnt verdient gegen die TSG Hoffenheim mit 3:1. Vor allem in der ersten Hälfte war das Spiel ein Offensivspektakel, wo Franfurt nach einem frühen 0:1 das Spiel drehte und noch vor der Pause das 3:1 erzielte. In der zweiten Halbzeit verwaltete die Eintracht dann das Spiel. Hoffenheim lief immer wieder an, doch am Ende fehlte es den Kraichgauern an Durchschlagskraft und die TSG kam nur zweimal gefährlich vor den Kasten von Grahl. Die Hessen springen durch den Sieg mit 13 Punkten nun auf den siebten Rang. Hoffenheim rutscht mit 15 Zählern auf den sechsten Platz ab. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:30
Fazit:
Der SC Freiburg schlägt den VfL Bochum verdient knapp mit 2:1! Bochum kam besser ins Spiel, belohnte sich entsprechend mit dem Führungstreffer. Der anschließende Ausgleich des SCF kam dann etwas überraschend, in Folge war Freiburg aber das dominantere Team und drehte die Partie folgerichtig. Im zweiten Durchgang trat das Heimteam dominanter auf, kam immer wieder zu Chancen. Gleichzeitig musste es immer wieder auf gefährliche Konter des VfL aufpassen. Zu selten kam Bochum vor das gegnerische Tor, sodass der Freiburger Sieg in Summe in Ordnung geht.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:30
Fazit:
RB Leipzig gewinnt das Auswärtsspiel bei kämpfenden Darmstädtern glanzlos mit 3:1. Die Lilien boten den Sachsen zwar lange die Stirn und überraschten etwa mit mehr Ballbesitz, können gegen die Leipziger Effizienz aber schließlich nichts machen. Vor allem in den ersten 25 Minuten konnten die Bullen diese unter Beweis stellen: Nach nur 43 Sekunden schoss Openda zur Führung ein (1.), Forsberg legte per direktem Freistoß nach und profitierte vom Schuhens Fehler (24.). Die zweite Halbzeit wurde enorm nicklig geführt, neun Gelbe Karten stellen das unter Beweis und ließen kaum Spielfluss zustande. Opendas Treffer ins lange Eck wurde nach langem VAR-Check gegeben und sorgte für den 3:1-Endstand (75.). Werner hätte noch das 4:1 machen müssen (89.). RB stehen in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad und in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln zwei Heimspiele bevor, Darmstadt ist nächste Woche bei den Bayern zu Gast. Einen schönen restlichen Samstag!
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
90.
17:28
Fazit:
Der VfB Stuttgart setzt seine Siegesserie mit einem 3:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Union Berlin fort und kann seinen zweiten Tabellenplatz mit grandiosen 21 Punkten nach acht Spieltagen verteidigen. Nach ihrer auf einem Treffer Guirassys (18.) beruhenden 1:0-Pausenführung hatten es die Schwaben mit einem auf drei Positionen veränderten, aber spielerisch kaum verbesserten und deshalb immer noch lange Zeit äußerst harmlosen Gastgeber zu tun. Bei ausgeglichenen Ballbesitzanteilen hatten sie ihre defensiven Räume weiterhin gut im Griff und hätten ihren Vorteil durch Leweling ausbauen können (62.). In einem Duell mit wenigen Höhepunkten wurden die Eisernen erst spät gefährlich: Behrens blieb freistehend an Gästekeeper Nübel hängen (79.); Fofana schoss wenig später aus bester Lage drüber (80.). Das Hoeneß-Team verschaffte sich dann doch noch eine entspannte Schlussphase: Erst schloss Joker Silas einen Ein-Mann-Konter erfolgreich ab (81.), dann traf der ebenfalls eingewechselte Undav per Kopf. (88.). Einen schönen Abend noch!
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:27
Spielende
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:27
Nürnberger findet mit seiner Hereingabe von der linken Seite nochmal Mehlem, der köpft aus kurzer Distanz drüber.
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:27
Spielende
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:26
Noch nie hat es in einer zweiten Halbzeit so viele Gelbe Karten gegeben wie heute am Böllenfalltor! Gleich neunmal zückte Osmers den gelben Karton, dabei gab es nicht überharte Fouls, sondern schlicht viele Nickligkeiten.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
90.
17:26
Fazit:
Leverkusen gewinnt in Wolfsburg mit 2:1 und erobert damit die Tabellenführung zurück. Nach ausgeglichener erster Hälfte, die zwar auch ihre Auszeiten hatte, aber insgesamt sehr chancenreich war, gab es im zweiten Durchgang deutlich weniger Strafraumszenen. Die besseren Chancen hatten aber die Rheinländer, die durch Grimaldo auch nach Arnold-Ballverlust zum Siegtor kamen, dem die Wölfe letztlich nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten. In der Nachspielzeit kam Wind zwar noch zur Doppelchance, letztlich wäre der Punktgewinn der Wölfe aber nach wenig offensiven Akzenten nach dem Seitenwechsel eher glücklich gewesen.
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:26
Von der linken Seite bekommt der SCF noch einmal einen Freistoß zugesprochen und lässt sich entsprechend bei der Ausführung viel Zeit. Die Uhr tickt, Bochum schein nun, ein wenig die Nerven zu verlieren.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
90.
17:25
Spielende
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
90.
17:24
Spielende
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
90.
17:24
Vier Minuten bleiben den Hausherren noch, um hier noch zum Anschlusstreffer zu kommen. Hoffenheim setzt sich nochmal in der gegnerischen Hälfte fest.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
90.
17:23
Die Heimfans setzen ihre bemerkenswerte Reaktion fort, feuern ihre Mannschaft bis zum Schluss lautstark an. In Anbetracht des märchenhaften Aufstiegs in den letzten Jahren scheint in Köpenick nimmt die Fassung zu verlieren.
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:23
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (SC Freiburg)
Der Mittelfeldspieler zerrt bei einer Umschaltsituation am Trikot von Daschner, sodass der Bochumer kein Tempo aufnehmen kann. Auch Eggestein sieht heute die Gelbe Karte.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:23
Der Ball zirkuliert in den Reihen der Darmstädter, die aber aktuell nicht mehr entscheidend vor den gegnerischen Kasten kommen. Hornbys Flanke wird abgefälscht, der folgende Eckstoß ist harmlos.
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:23
Adamu will den Ball bei einer Umschaltsituation in den Lauf von Gregoritsch durchstecken. Bernardo erkennt den Laufweg und fängt den Pass ab. Aktuell wirkt es nicht so, als könnte der VfL hier noch einmal wirklich gefährlich werden.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
90.
17:23
Spielende
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
90.
17:23
Doppelchance Wolfsburg! Jonas Wind hat das 2:2 gleich zwei Mal auf dem Fuß, lässt beide Chancen aber liegen. Nach Majer-Zuspiel kann er erst wuchtig aus elf Metern mit links abschließen. Hrádecký lässt frontal prallen und der Däne bekommt per Nachschuss eine zweite Chance. Der flache Abschluss ist aber zu zentral. Hrádecký begräbt die Kugel sicher unter sich und hält damit möglicherweise die drei Punkte fest.
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
90.
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Freiburg VfL Bochum
90.
17:22
Riemann schlägt den Ball nochmal weit nach vorne in Richtung Strafraum. Im Luftduell kann sich Daschner aber nicht gegen Ginter durchsetzen, sodass der SCF den Ball sichern kann.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
89.
17:22
Mal wieder die Frankfurter. Hauge erobert im Mittelfeld den Ball und macht das Spiel über die linke Seite schnell. Er legt die Kugel zu Ngankam, der passt das Leder mit dem ersten Ballkontakt an die zentrale Strafraumgrenze zu Shkiri und der ehemalige Kölner sieht auf der rechten Strafraumseite den eingewechselten Dina-Ebimbe. Der Spieler mit der Nummer 26 nimmt den Ball mit dem rechten Fuß volley, trifft aber nur das Außennetz!
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:21
Vor allem in der zweiten Halbzeit ist zwischenzeitlich kaum Spielfluss aufgekommen, viele Unterbrechungen und ein langer VAR-Check sorgen für eine siebenminütige Nachspielzeit.
SC Freiburg VfL Bochum
88.
17:21
Einwechslung bei SC Freiburg: Junior Adamu
SC Freiburg VfL Bochum
88.
17:20
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
SC Freiburg VfL Bochum
88.
17:20
Beinahe die Entscheidung! Grifos anschließende Ecke von rechts kommt im Zentrum auf Gulde, der das lange Eck anvisiert. Der Ball zischt hauchknapp am linken Pfosten vobei.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
89.
17:20
Werner scheitert an Schuhen! Das Jokertor bleibt Timo Werner dieses Mal vergönnt. Er wird mit einem tiefen Pass auf den Weg geschickt, ist der gesamten SVD-Defensive entrückt. Mit einer Körpertäuschung will er den gegnerischen Torwart Schuhen in die falsche Ecke schicken, doch Schuhen lässt sich nicht so einfach auswackeln. Er bekommt doch noch die Fußabwehr hinter den Ball, Werner war zu lässig!
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag im Stadion An der Alten Försterei soll 300 Sekunden betragen.
SC Freiburg VfL Bochum
87.
17:19
Eggestein kommt links im Strafraum aus zehn Metern zu Abschluss, der Schuss des Achters wird aber geblockt. Freiburg will es nun nochmal wissen!
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
88.
17:19
Bischof bringt einen scharfen Eckball von der linken Seite an den zentralen Fünfmeterraum. Bülter stiehlt sich im Rücken von Smolčić davon und schraubt sich hoch. Er nickt die Kugel knapp rechts über die Querlatte hinweg. Was für eine Chance für den Ex-Schalker!
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
90.
17:19
Vier Minuten trennen die Werkself noch vom Auswärtssieg in Wolfsburg.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Freiburg VfL Bochum
86.
17:18
Sildillia legt sich den Ball an zwei Gegenspielern vorbei und zieht auf der rechten Seite einen Freistoß. Grifo bringt diesen auf den zweiten Pfosten, wo Ginter aber keine Kontrolle über den Ball bekommt. Das Auswärtsteam kommt so an den Ball und hat die Möglichkeit, umzuschalten.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
89.
17:18
Mehlem bekommt den Ball per Kopf abgelegt und will volley abziehen, schwingt den Fuß aber über die Kugel.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
87.
17:18
Für die letzten Minuten ersetzt Smolčić nochmal Max auf dem Feld.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
88.
17:17
Tooor für VfB Stuttgart, 0:3 durch Deniz Undav
Wenn's läuft, dann läuft's: Stuttgart führt mit 3:0! Infolge einer hohen Eroberung spielen die Gäste Joker Jeong auf dem rechten Flügel frei. Dessen sanfte Hereingabe erreicht Undav im Strafraumzentrum. Der Leihspieler aus Brighton nickt aus sieben Metern gegen Rønnows Laufrichtung in die rechte Ecke ein.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
87.
17:17
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hrvoje Smolčić
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:17
Dreifachwechsel bei der Werkself. Xabi Alonso bringt für die letzten Minuten noch einmal frische Beine ins Match.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
87.
17:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Philipp Max
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:17
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nathan Tella
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
87.
17:17
Werner spielt zu Poulsen, der wartet etwas zu lang. Sein Querpass nach links wird von Darmstadt geblockt, der RB-Konter bleibt also ohne Konsequenz. Gleiches gilt aber für den Gegenstoß der Lilien, der mit einer Flanke in den Händen von Blaswich endet.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
86.
17:17
Bischof flankt nochmal von der linken Seite einen Ball hoch an den zentralen Fünfer. Aber die Hereingabe ist etwas zu lang für Bülter und Grahl fischt das Leder sicher aus der Luft.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:16
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
SC Freiburg VfL Bochum
84.
17:16
Über links traut sich der SCF nun noch einmal nach vorne, aber Grifo bleibt an Ordets hängen und verliert den Ball. Durch die vielen Wechsel ist nun ein wenig der Spielfluss dahin, was den Freiburgern wohl mehr entgegen kommen dürfte.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:16
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Odilon Kossounou
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:16
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Josip Stanišić
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
87.
17:16
Union gibt sich noch nicht auf! Nachdem Nübel eine Freistoßflanke von Berlins rechter Offensivseite an der Fünferkante unterlaufen hat, zieht Gosens aus der Luft direkt ab. Den Schuss aus halbrechten zehn Metern stoppt Anton in der rechten Ecke.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:16
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
88.
17:16
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jonas Hofmann
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
87.
17:16
Grimaldo bedient Wirtz, der aus 14 Metern zum Schlenzer aufs rechte obere Eck ansetzt. Ganz knapp vorbei!
SC Freiburg VfL Bochum
84.
17:15
Einwechslung bei VfL Bochum: Maximilian Wittek
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
85.
17:15
Honsak wird mit einer Flanke von Hornby gesucht, steht aber wohl knapp im Abseits. Die Direktabnahme hatte er aus vollem Lauf eh deutlich am Tor vorbeigesetzt.
SC Freiburg VfL Bochum
84.
17:15
Auswechslung bei VfL Bochum: Danilo Soares
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
85.
17:15
Die Brustringträger sind dem siebten Sieg im achten Bundesligamatch ganz nahe. Mit der Tabellenführung scheint dieser allerdings nicht einherzugehen, denn Leverkusen liegt in Wolfsburg mittlerweile wieder vorne (2:1).
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
83.
17:15
Hoffenheim setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Doch weiter fehlt es der TSG an Ideen, um die kompaktstehende Eintracht-Abwehr zu überwinden. Frankfurt macht das jetzt gut und lauert immer wieder auf Konter.
SC Freiburg VfL Bochum
82.
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
84.
17:14
Kempe zieht aus der Distanz ab, die Leipziger fälschen den Schuss ab. Der folgende Eckstoß ist schwach getreten und sorgt nicht für Gefahr.
SC Freiburg VfL Bochum
82.
17:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
86.
17:14
Gelbe Karte für Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen)
Tapsoba legt sich den Ball etwas zu weit vor und tritt Paredes dann auch noch auf den Fuß. Damit handelt er sich die Gelbe Karte ein.
SC Freiburg VfL Bochum
82.
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
SC Freiburg VfL Bochum
82.
17:13
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
82.
17:13
Wie gemacht für Dani Olmo. Der eingewechselte Comebacker chippt das Leder gefühlvoll über die Mauer, setzt den ruhenden Ball aber knapp über den Querbalken.
SC Freiburg VfL Bochum
80.
17:13
Mitterweile steht auch Riemann in Ballbesitz beinahe an der Mittellinie. Der VfL versucht, Druck auf das Gehäuse der Freiburger auszuüben, noch fehlt aber die zündende Idee. Die Badener sind gut organisiert, geben dem Auswärtsteam wenig Raum.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
80.
17:12
Die TSG versucht es nun gleich mit einer Ecke. Bischof bringt von links einen kurzen Eckball scharf auf den ersten Pfosten, Bülter läuft ein, doch sein Schussversuch bleibt hängen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
83.
17:12
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
83.
17:12
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Dan-Axel Zagadou
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
81.
17:12
Baumgartner legt sich den Ball an Gjasula vorbei, der lässt das Bein zentrale zwanzig Meter vor dem eigenen Tor stehen - eine klasse Freistoßposition!
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
82.
17:12
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Woo-yeong Jeong
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
83.
17:12
Paredes bringt jetzt deutlich mehr Wucht in einen Linksschuss aus 18 Metern, lässt aber erneut die Präzision vermissen. Der Gewaltschuss verfehlt den Knick knapp. Abstoß Leverkusen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
82.
17:12
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
82.
17:11
Auf der anderen Seite erzielt Frimpong zwar ein weiteres Tor, startet jedoch aus einer Abseitsposition heraus. Wie er Pervan umkurvt und dann aus spitzem Winkel einschiebt, ist dennoch sehenswert.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
79.
17:11
Auch die Kraichgauer wechseln ihr Personal nochmal durch. Bülter und Bischof sollen nun für neue Torgefahr sorgen. Dafür gehen Stach und Weghorst vom Feld. Bringen sie nochmal neue Akzente?
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
80.
17:11
Einwechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
80.
17:10
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
81.
17:10
Da ist die dicke Chance zum Ausgleich: Wind kommt mit dem Rücken zum Tor stehend zwar nicht an Tah vorbei, legt dann aber im rechten Moment für den völlig freien Paredes ab, der sich aus 14 Metern die Ecke aussuchen könnte. Heraus kommt ein schwacher und viel zu zentraler Schuss, der Hrádecký vor gar keine Probleme stellt.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
81.
17:10
Tooor für VfB Stuttgart, 0:2 durch Silas Katompa Mvumpa
Eiskalte Schwaben legen das beruhigende zweite Tor nach! Nach Millots Anspiel aus dem linken Mittelfeld ist Silas vor dem grätschenden Gosens am Ball und hat nach seinem ersten Kontakt plötzliche freie Bahn in Richtung Heimkasten. Nach einem 25-Meter-Solo lässt er den herauslaufenden Keeper Rønnow an der Sechzehnerkante mit einer Finte aussteigen und vollendet dann in die rechte Ecke des halbleeren Kastens.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
80.
17:10
Einwechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
SC Freiburg VfL Bochum
78.
17:10
Nahe der Grundlinie bringt Förster einen Freistoß von der rechten Seite ins Zentrum, wo Ordets zwar an den Ball kommt, diesen aber nicht kontrollieren kann. Sofort schmeißen sich zwei Verteidiger in den Ball und bereinigen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
81.
17:10
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Benedict Hollerbach
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
78.
17:10
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
80.
17:10
Auswechslung bei RB Leipzig: Loïs Openda
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
78.
17:10
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
81.
17:10
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robin Knoche
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
79.
17:10
Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
78.
17:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tom Bischof
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
78.
17:09
Openda und Poulsen tauchen im Lilien-Strafraum auf, der Belgier legt zum Dänen herüber und Poulsen schiebt ein. Doch es liegt eine deutliche Abseitsposition vor.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
78.
17:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
80.
17:09
Union wird gefährlicher! Becker hat auf der linken Außenbahn viel freien Rasen vor sich und spielt in das Strafraumzentrum. Der durch Anton verfolgte Fofana nimmt mit dem rechten Innenrist aus zehn Metern direkt ab und donnert den Ball über das Gehäuse.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
77.
17:09
Die Schlussphase läuft. Frankfurt macht das jetzt abgeklärt und verwaltet das Spiel. Nach einem Pass von Buta auf Ngakam, geht dieser im Sechzehner zu Boden und fordert Elfmeter. Doch die Pfeife des Unparteiischen Jöllenbeck bleibt richtigerweise still.
SC Freiburg VfL Bochum
77.
17:09
Daschner kommt auf der linken Seite zur Flanke, die aber deutlich zu lang ist. Hofmann kann im Zentrum das Leder nicht erreichen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
77.
17:08
Großchance zum 4:1! Poulsen spielt zu Kampl, der aufdrehen kann. Die Darmstädter sind viel zu weit aufgerückt und in der Defensive löchrig, Kampl kann so zum freien Openda spielen. Der läuft alleine auf Schuhen zu, der Keeper eilt heraus und macht sich breit - erfolgreich!
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
79.
17:07
Behrens vergibt die beste Chance Unions! Gosens lässt den Neu-Nationalspieler durch einen per Grätsche geschafften Ballgewinn an der halblinken Sechzehnerkante frei vor dem herausstürmenden Gästekeeper Nübel auftauchen. Behrens will ihn mit einem Lupfer aus dem Spiel nehmen, doch Nübel reißt die Arme hoch und sichert den Ball.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
78.
17:07
Die Niedersachsen kommen kaum noch gefährlich vors gegnerische Tor. Niko Kovač reagiert deshalb nun mit einem Doppelwechsel. Kevin Paredes und Jakub Kamiński sollen neue Impulse ins Spiel bringen.
SC Freiburg VfL Bochum
75.
17:07
Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Förster
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
75.
17:07
Auch die Gäste tauschen jetzt doppelt. Für die Torschützen Knauff und Marmoush kommen Ngankam und Hauge in die Partie.
SC Freiburg VfL Bochum
75.
17:07
Auswechslung bei VfL Bochum: Kevin Stöger
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
78.
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
SC Freiburg VfL Bochum
75.
17:07
Einwechslung bei VfL Bochum: Lukas Daschner
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
76.
17:07
Beim Jubel der Leipziger Spieler vor der Darmstädter Fankurve kochen die Emotionen etwas über, ein paar Lilien-Fans kommen aufgebracht in den Innenraum. Die Ordner deeskalieren zügig wieder.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
78.
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastiaan Bornauw
SC Freiburg VfL Bochum
75.
17:07
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
78.
17:06
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
78.
17:06
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
SC Freiburg VfL Bochum
74.
17:06
Bochum attackiert nun früher und drängt Freiburg nach Ballgewinn nun weiter zurück. Freiburg verteidigt nun tief, lässt Bochum durch eine enge Staffelung nicht durchkommen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
75.
17:06
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jens Hauge
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
77.
17:06
Die Leverkusener erhöhen noch einmal den Druck. Palacios schickt Frimpong in die Schnittstelle und Frimpong schließt aus der Drehung heraus sofort ab. Pervan macht sich groß und kann die Kugel mit der Hüfte noch entscheidend berühren, sodass der Ball am linken Pfosten vorbei fliegt. Knappe Kiste.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
75.
17:06
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
75.
17:06
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jessic Ngankam
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
75.
17:05
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Omar Marmoush
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
76.
17:05
Nach einem durch Ito eingeleiteten Konter, der durch einen geblockten Schuss Silas' nur unterbrochen worden ist, probiert sich Mittelstädt aus mittigen 21 Metern mit einem Linksschuss. Der rollt gut einen Meter rechts am Ziel vorbei.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
76.
17:05
Frimpong tankt sich einmal mehr rechts an Mæhle vorbei und sucht Boniface im Zentrum. Mit vereinten Kräften klären Bornauw und Jenz, der per Grätsche die Kugel noch gefährlich aufs eigene Tor bringt. Letztlich geht der Ball aber vorbei. Auch die anschließende Ecke ist dann ungefährlich.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
74.
17:05
Nach einem Eckball von Skov von der rechten Seite fliegt Becker am zweiten Pfosten heran, er bekommt aber nicht wirklich den Kopf hinter die Hereingabe und so fängt Grahl den Kopfball auf der Linie sicher.
SC Freiburg VfL Bochum
73.
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
SC Freiburg VfL Bochum
73.
17:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
75.
17:04
Tooor für RB Leipzig, 1:3 durch Loïs Openda
Simakan spielt vom rechten Flügel quer zu Baumgartner, der in einem engen Zweikampf tief zu Openda steckt. Der schießt aus kurzer Distanz zum vermeintlichen 3:1 ins lange Eck ein, doch die Fahne des Linienrichters ist oben. Der VAR-Check dauert enorm lang, nach knapp drei Minuten ist die Entscheidung des Kölner Kellers aber klar: Tor!
SC Freiburg VfL Bochum
73.
17:04
Einwechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
SC Freiburg VfL Bochum
73.
17:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
72.
17:04
Die Kraichgauer versuchen es weiter und kommen immer wieder in den gegnerischen Sechzehner. Doch meist ist der letzte Pass zu ungenau und Frankfurt kann klären. Die einzige Chance auf den Anschlusstreffer hatte Skov mit seinem Freistoß in der 59. Minute. Die bisherigen Wechsel bringen noch keine neuen Ideen in das Spiel der TSG.
SC Freiburg VfL Bochum
71.
17:03
Stöger sucht per Flugball in den Strafraum Hofmann, er findet auch seinen Zielspieler. Hofmann kann das Leder aber nicht annehmen, sondern versucht es sofort mit dem Kopfball. Dem Abschluss aus acht Metern fehlt es aber an Wucht, sodass Atubolu keine Probleme bekommt.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
73.
17:03
Die Heimfans sind auch noch vor Anbruch der Schlussphase geduldig, sorgen trotz der drohenden achten Pflichtspielniederlage in Serie für eine positive Grundstimmung. Kann Union die Fortsetzung der Krise auf den letzten Metern abwenden?
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
74.
17:03
Gelbe Karte für Jonas Hofmann (Bayer Leverkusen)
Nach einem harmlosen Foul scheint Hofmann sich gegenüber dem Schiedsrichter wohl im Ton vergriffen zu haben, der ihm die Gelbe Karte zeigt.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
72.
17:02
Raum jagt den anschließenden Freistoß zu hoch über das Darmstädter Gehäuse.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
73.
17:02
Majer marschiert mit dem Ball am Fuß bis zur Strafraumgrenze. Anstatt aber den gut postierten Sarr zu suchen, zieht er aus 16 Metern mit links direkt ab. Deutlich drüber.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
71.
17:01
Gelbe Karte für Jannik Müller (SV Darmstadt 98)
Nun weiß der schon überspielte Müller sich auf der rechten Abwehrseite nur mit einem Foul zu wehren.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
70.
17:01
Viel Spielfluss gibt es aktuell nicht, kleine Nickligkeiten bestimmen das Spielgeschehen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
70.
17:01
Und wieder die Hausherren! Vogt passt einen tiefen Ball ins Zentrum auf Prömel. Er legt die Kugel mit einem Kontakt weiter in den zentralen Sechzehner auf Weghorst, doch der Pass ist etwas zu lang für den Niederländer.
SC Freiburg VfL Bochum
68.
17:01
Mit einer schnellen Kombination hebelt Freiburg die gegnerische Defensive beinahe aus: Eggestein sucht den durchstatenden Sallai, der in allerletzter Sekunde noch von Schlotterbeck gestört wird und deshalb nicht an den Ball kommt.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
69.
17:00
Gelbe Karte für Loïs Openda (RB Leipzig)
Openda und den Leipzigern gefällt das nicht, es kommt zu einer kleinen Rudelbildung.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
71.
17:00
Der schwache Freistoß war die letzte Aktion von Svanberg. Der Schwede macht Platz für Majer.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
71.
17:00
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
71.
16:59
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
69.
16:59
Erneut die Gastgeber. Skov bringt den Ball von der linken Seite lang an den Fünfmeterraum. Zentral steigt Berisha hoch, doch er fliegt genau unter der hohen Hereingabe durch.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
70.
16:59
Ito und Silas sind die ersten freiwilligen Joker des VfB-Trainers Sebastian Hoeneß. Führich und der in den letzten Minuten immer fehlerhafter agierende Leweling verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
68.
16:59
Gelbe Karte für Matej Maglica (SV Darmstadt 98)
Maligca haut an der Seitenlinie Simakan mit Anlauf um.
SC Freiburg VfL Bochum
66.
16:59
Stöger kommt aus 18 Metern halblinker Position zum Schuss. Den Flachschuss fälscht Höfler noch ab, Atubolu kann den Ball trotzdem festhalten. Bochum macht nun wieder mehr Druck.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
67.
16:58
Gelbe Karte für Tim Skarke (SV Darmstadt 98)
Skarke unterbindet mit einer Grätsche einen Konter regelwidrig.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
66.
16:58
Darmstadt spielt weiterhin intensiv, kommt aber - auch bei ruhenden Bällen wie dem aktuellen Eckstoß - zu selten zu klaren Torchancen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
69.
16:58
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
69.
16:58
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
69.
16:58
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
67.
16:58
Die Frankfurter erobern im Mittelfeld den Ball. Dina-Ebimbe macht das Spiel durch das Zentrum schnell und legt die Kugel nach links zu Knauff. Der ehemalige Dortmunder legt sich das Leder dann aber zu weit vor und die Hoffenheimer sind wieder im Ballbesitz.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
64.
16:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
69.
16:58
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
64.
16:57
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
69.
16:57
Bei einem Freistoß aus 20 Metern stehen Arnold und Svanberg bereit. Letzterer setzt das Leder aus aussichtsreicher Position heraus allerdings deutlich über das Leverkusener Tor.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
64.
16:57
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fraser Hornby
SC Freiburg VfL Bochum
65.
16:57
Einwechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
64.
16:57
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
SC Freiburg VfL Bochum
65.
16:57
Auswechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
SC Freiburg VfL Bochum
65.
16:56
Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
SC Freiburg VfL Bochum
65.
16:56
Auswechslung bei VfL Bochum: Gonçalo Paciência
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
64.
16:56
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
65.
16:56
Auch die Gastgeber tauschen weiter. Für Szalai und Beier kommen Becker und Berisha ins Spiel.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
64.
16:56
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Klarer
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
67.
16:56
Undav macht eine hohe Hereingabe vom linken Flügel mit dem Rücken zum Tor stehend nach Brustannahme fest und legt flach zurück für Führich. Der bringt mit einem direkten Schuss per rechtem Innenrist aus halblinken 14 Metern nur einen harmlosen Abschluss zustande. Rønnow hat keine Mühe, den Ball in der halblinken Ecke festzuhalten.
SC Freiburg VfL Bochum
65.
16:56
Gelbe Karte für Manuel Riemann (VfL Bochum)
Der Keeper dirscht den Ball in Richtung Tribüne, obwohl die Partie bereits unterbrochen war. Dafür gibt es zurecht Gelb für den Bochumer.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
63.
16:56
Gelbe Karte für David Raum (RB Leipzig)
Raum kommt deutlich zu spät gegen Skarke und rennt mit Wucht in den Darmstädter herein.
SC Freiburg VfL Bochum
64.
16:56
... Grifo versucht es aus spitzem Winkel direkt, zielt aber etwas zu hoch. Der Ball rauscht zwei Meter über das kurze Eck.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
62.
16:56
Einwechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
65.
16:55
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Mërgim Berisha
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
62.
16:55
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
65.
16:55
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
67.
16:55
Frimpong steckt für Boniface durch, der aber nur noch mit der Fußspitze an den Ball kommt und die Kugel nicht am herauskommenden Pervan vorbei gespitzelt bekommt.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
64.
16:55
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
62.
16:55
Einwechslung bei RB Leipzig: Nicolas Seiwald
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
64.
16:55
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Attila Szalai
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
63.
16:54
Auch die Frankfurter wechseln nun das erste Mal. Für Chaïbi kommt Dina-Ebimbe in die Partie.
SC Freiburg VfL Bochum
63.
16:54
Gelbe Karte für Cristian Gamboa (VfL Bochum)
Der Costa-Ricaner lässt sich am rechten Strafraumeck von Weißhaupt narren und stellt dann das Bein zu spät raus. Es gibt Freistoß aus aussichtsreicher Position für den SCF...
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
63.
16:54
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Éric Dina-Ebimbe
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
63.
16:54
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Farès Chaïbi
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
62.
16:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
65.
16:53
Gelbe Karte für Joakim Mæhle (VfL Wolfsburg)
Die Werkself will kontern, aber Mæhle ist zur Stelle und räumt den startenden Frimpong ab. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
62.
16:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
65.
16:53
Arnold findet mit einem hohen Diagonalball Gerhardt, dessen Kopfballversuch jedoch von Grimaldo geblockt wird.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
64.
16:53
Bei Khedira reichen die Kräfte noch nicht wieder für die gesamten 90 Minuten. Urs Fischer ersetzt ihn im Mittelfeld durch Laïdouni.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
62.
16:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
SC Freiburg VfL Bochum
61.
16:53
Aus dem rechten Halbraum bringt Grifo einen Freistoß ins Zentrum, der in Richtung Elfmeterpunkt segelt. Dort ist Bernardo als Erster am Ball, er kann zur Ecke klären. Die wird im Zentrum von einem VfL-Verteidiger per Kopf geklärt.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
63.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Aïssa Laïdouni
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
60.
16:52
Leipzig lässt mal sein Können aufblitzen, das passierte heute noch zu wenig. Eine starke Kombination über Haïdara, einem hohen Lupfer von Xavi Simons und Forsbergs Querpass kann Openda mit einem Schuss ins Netz veredeln. Spätestens der Belgier stand dabei aber im Abseits.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
63.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
60.
16:51
Gelbe Karte für Attila Szalai (1899 Hoffenheim)
Auch Szalai kommt gegen Marmoush zu spät und zieht ihm am Trikot. Dafür sieht auch der Spieler mit der Nummer 41 die Gelbe Karte. Wieder einmal ist es Marmoush, der nur mit einem Foul zu stoppen ist.
SC Freiburg VfL Bochum
59.
16:51
Bochum wird jetzt gefährlicher, weil die Freiburger Restverteidigung nicht stimmt! Asano trägt den Ball nach vorne und kreiert so eine Zwei-gegen-Zwei-Situation. Der Japaner schließt aus 22 Metern selbst ab, zielt aber gute zwei Meter zu hoch.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
60.
16:51
Gelbe Karte für Fabian Nürnberger (SV Darmstadt 98)
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
59.
16:51
Beste Chance für die TSG1 Skov tritt den anschließenden Freistoß aus rund 21 Metern leicht rechter Position über die Mauer. Grahl sieht den Ball spät und fliegt nach rechts, wo er den hohen Schuss gerade noch mit beiden Händen aus der rechten Ecke kratzen kann. Der anschließende Eckball bleibt folgenlos.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
62.
16:51
Leweling mit der Großchance zum 0:2! Nachdem Undav eine flache Hereingabe vom linken Flügel an der mittigen Fünferkante verpasst hat, kollidiert er mit Keeper Rønnow. Leweling will daraufhin aus halbrechten sieben Meten unten rechts einschieben. Rønnow ist aber wieder rechtzeitig auf den Beinen und entschärft den unplatzierten Schuss.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
62.
16:50
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:2 durch Álex Grimaldo
Leverkusen geht erneut in Führung! Arnold lässt sich vor dem eigenen Sechzehner von Wirtz die Kugel abluchsen. Über Stanišić landet der Ball bei Frimpong, der sich zur Grundlinie tankt und dann scharf in die Box flankt. Wirtz verpasst knapp, aber der Ball landet bei Grimaldo, der aus zwölf Metern einfach mal volles Rohr draufhält. Ausgerechnet Arnold, dessen Ballverlust die Chance einleitete, fälscht dann auch noch mit der Fußspitze ab, sodass das Leder unhaltbar für Pervan zentral unter der Latte einschlägt.
SC Freiburg VfL Bochum
57.
16:50
Da ist die XXL-Chance auf den Augleich! Stöger spielt einen tollen Flugball in den Lauf von Antwi-Adjei, der links im Strafraum nur noch Atubolu vor sich hat. Im Strafraum wählt er den halbhohen Schuss aufs lange Eck - das hat der Freiburger Keeper gerochen, der zur Seite abwehren kann. Es gibt Standig Ovations für den Keeper.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
58.
16:50
Freistoß für die Hausherren. Nach einem Fehlpass von Shkiri arbeitet der Tunesier nach und foult dabei seinen Gegenspieler. Schiedsrichter Jöllenbeck gibt Freistoß für die TSG.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
61.
16:50
Boniface lässt Jenz mit einer herrlichen Körpertäuschung stehen und zieht dann aus 13 Metern mit links ab. Der Schuss ist nicht schlecht, geht aber knapp drüber.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
59.
16:49
Kempe möchte einen Halbfeldfreistoß aus großer Distanz ins Zentrum schlagen, doch Xavi hat in der Mauer seine Ellbogen zu weit abgewinkelt und bekommt den Ball an diesen. So darf es Kempe kurz danach nochmal aus etwa neun Metern näherer Position versuchen, bringt die Freistoßflanke aber zu nah ans Tor.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
60.
16:49
VfB-Schlussmann Nübel verlässt seinen Kasten nach einer Freistoßflanke Trimmels. Im Getümmel kann er mit der rechten Hand nur nach vorne abklatschen lassen. Fofana probiert aus halblinken 18 Metern einen Lupfer, doch der ist zu hoch angesetzt.
SC Freiburg VfL Bochum
56.
16:48
Immerhin mal ein Abschluss des VfL: Antwi-Adjei geht bei einer Umschaltsituation auf der linken Seite gegen Ginter ins Dribbling, schließt dann aus 25 Metern ab. Ihm rutscht der Ball über den Spann, sodass der Schuss klar am kurzen Eck vorbeigeht.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
60.
16:48
Adli hat jetzt Feierabend. Alonso schickt Wirtz aufs Feld.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
57.
16:48
Frankfurt verwaltet nun ein wenig das Spiel und passt das Leder im Mittelfeld hin und her. Damit nimmt die Eintracht ein wenig das Tempo aus der Partie. Immer wieder probieren es die Hessen dann mit langen Bällen auf Marmoush in die Spitze. Hoffenheim läuft nun früher an und erzwingt so immer wieder den Ball.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
60.
16:48
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
58.
16:48
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
60.
16:48
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
59.
16:48
Frimpong kann Svanberg nur per Foul stoppen, was den Wölfen einen ruhenden Ball nahe der linken Eckfahne einbringt. Hrádecký wackelt kurz, hat die Arnold-Hereingabe dann aber im Nachfassen sicher.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
58.
16:47
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
SC Freiburg VfL Bochum
55.
16:47
Freiburg schnuppert am 3:1. Bernardo wehrt eine Hereingabe per Kopf genau auf Eggestein ab, der aus 16 Metern zentraler Position sofort abzieht. Der Ex-Werderaner verzieht knapp, der Ball zischt rechts über den Querbalken.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
56.
16:47
Der Niederländer muss nach einer harten, aber fairen Grätsche von Klarer kurz behandelt werden, Xavi kann aber nach kurzer Behandlung weiterspielen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
58.
16:47
Die Eisernen können sich mal mit zwei Ecken vorne festsetzen, die Gästedefensive damit aber nicht wirklich gefährden. Über bisher ziemlich harmlose Flanken kommen sie auch nach einer knappen Stunde nicht hinaus.
SC Freiburg VfL Bochum
53.
16:46
Der erste Hochkaräter des zweiten Durchgangs gehört Freiburg! Dōan bringt einen Freistoß von links halbhoch auf den ersten Pfosten, wo Lienhart an den Ball kommt. Der Innenverteidiger hält aus zehn Metern seinen Fuß rein, zielt dabei aber gut einen Meter zu hoch.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
54.
16:45
Prömel mit einem tiefen Pass auf die linke Seite zu Kadeřábek. Er setzt sich mit seinem Tempo gegen seinen Gegenspieler durch und passt das Leder flach an den Fünfer. Nur Zentimeter fehlen Beier, um die Hereingabe zu erwischen.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
56.
16:44
Gelbe Karte für Amine Adli (Bayer Leverkusen)
Die nächste Gelbe Karte: Adli zieht gegen Svanberg das taktische Foul.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
54.
16:44
Xavis Steilpass ist etwas zu weit gespielt für Openda, Schuhen kommt heraus und nimmt den Ball auf.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
52.
16:44
Beim Eckstoß ist Skarke am zweiten Pfosten zu frei und probiert es mit einem Volleyschuss. Den zieht er mit vollem Risiko rechts über das Tor.
SC Freiburg VfL Bochum
52.
16:43
Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (VfL Bochum)
Der Ex-Freiburger kommt in einem Umschaltmoment des SCF klar zu spät und lässt gegen Weißhaupt das Bein stehen. Ein rüdes Foul des Innenverteidigers.
SC Freiburg VfL Bochum
51.
16:43
Danilo Soares kommt auf der linken Seite zur Grundlinie und flankt ins Zentrum. Am zweiten Pfostet wartet bereits Gonçalo Paciência, Atubolu ist aber auf seinem Posten und fängt die Hereingabe ab.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
55.
16:43
Leweling vergibt aus guter Position! Der von Union ausgeliehene Ex-Fürther wird auf der linken Sechzehnerseite durch einen Kurzpass Führichs bedient. Er zieht nach innen und visiert aus 14 Metern die flache rechte Ecke an. Die verfehlt er recht deutlich.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
51.
16:43
Kempe läuft von halbrechts nach innen, spielt die Kugel dann in den Lauf von Mehlem. Der zieht aus halbrechter Position und kurzer Distanz ab, mit einem langen Beim schmeißt sich Simakan in den Schuss - klasse Rettungstat!
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
55.
16:43
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Bayer Leverkusen)
Xhaka räumt Arnold rustikal von hinten ab. Für diese überzogene Aktion sieht er die Gelbe Karte.
SC Freiburg VfL Bochum
50.
16:42
Erstmals wagt sich nun auch der VfL in die gegnerische Hälfte, einen Einwurf von links kann Gonçalo Paciência aber nicht festmachen - Ginter ist vor ihm am Ball.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
52.
16:42
Nach eine Durchbruch Lewelings auf dem rechten Flügel zieht Rouault von der rechten Strafraumseite aus gut zwölf Metern mit dem rechten Spann ab. Leite steht im Weg und kann den wuchtigen Versuch blocken.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
51.
16:41
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1899 Hoffenheim)
Prömel zieht Chaïbi am Trikot und unterbindet mit dem taktischen Foulspiel an der Mittellinie den Frankfurter Gegenstoß. Dafür sieht der Hoffenheimer den gelben Karton.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
52.
16:40
Wind lässt Stanišić mit einer Körpertäuschung stehen und zieht dann von der Strafraumgrenze ansatzlos von der Strafraumgrenze aus ab. Der Rechtsschuss geht allerdings knapp drüber.
SC Freiburg VfL Bochum
48.
16:40
Sofort übernimmt Freiburg das Kommando und greift über links an: Weißhaupt hebt nahe des linken Strafraumecks den Ball in Richtung zweiter Pfosten, wo Philipp aus spitzem Winkel den Ball nicht mehr aufs Tor bekommt. Freiburg kommt besser in den zweiten Abschnitt!
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
49.
16:40
Gelbe Karte für Christoph Klarer (SV Darmstadt 98)
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
49.
16:40
Pfeiffer bekommt den Ball von einem Leipziger, kann zum rechten Pfosten laufen und aus spitzen Winkel abziehen. Blaswich fälscht den Ball ab, das Leder fliegt quer zum Tor und nur knapp am linken Pfosten vorbei.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
48.
16:40
Und gleich wirbelt Knauff auf der linken Seite wieder. Er bekommt nach einem Pass von Buta den Ball auf links im Sechzehner. Dann legt er sich das Leder aber etwas zu weit vor und Baumann sichert die Kugel.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
49.
16:40
Gelbe Karte für Sebastian Hoeneß (VfB Stuttgart)
Wegen Meckerns handelt sich auch der Gästetrainer eine Gelbe Karte ein.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
49.
16:39
Jeremie Frimpong fängt einen schwachen Pass von Maxence Lacroix, aber die Werkself spielt die anschließende Drei-gegen-Drei-Situation zu pomadig aus. Frimpong bedient Adli. Dessen Zuspiel auf Boniface lässt der Goalgetter per Hacke auf Verdacht für Frimpong prallen, der aber die Box gar nicht besetzt. Wolfsburgs Hintermannschaft kann somit mühelos klären.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
48.
16:38
Nürnberger spielt zu Holland, der mit Tempo in den Strafraum eindringt. Er legt sich den Ball an Henrichs vorbei und geht zu Boden, der Kontakt war aber etwas zu gewollt vom Darmstädter.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
49.
16:38
Gelbe Karte für Kevin Behrens (1. FC Union Berlin)
Der Neu-Nationalspieler hat im Luftduell mit Anton den Ellenbogen ausgefahren. Schiedsrichter Bastian Dankert ahndet das Vergehen mit einer Verwarnung.
SC Freiburg VfL Bochum
46.
16:38
Weiter geht's! Beide Teams bleiben unverändert, damit sind auch die Ginter und Antwi-Adjei zurück auf dem Platz, die Ende des ersten Druchgangs zusammengeprallt waren.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
48.
16:38
Während Sebastian Hoeneß in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Urs Fischer mit Kŕal, Fofana und Becker drei frische Kräfte ins Rennen. Tousart, Volland und Haberer sind in der Kabine geblieben.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
46.
16:37
Die zweite Hälfte läuft. Frankfurt stößt an und kommt unverändert aus der Kabine. Die TSG bringt für den schwachen Brooks, Akpoguma neu in die Partie.
SC Freiburg VfL Bochum
46.
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
46.
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
46.
16:36
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Holland legt sich den Ball zu weit vor und steigt dann Henrichs, der vor ihm am Spielgerät war, auf den Fuß. Der Kapitän sieht die erste Gelbe Karte dieser Partie.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
46.
16:36
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
46.
16:35
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: John Anthony Brooks
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
46.
16:35
Mit unverändertem Personal geht es auf beiden Seiten weiter, Darmstadt stößt an.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Stadion An der Alten Försterei! Der VfB präsentiert beim Champions-League-Teilnehmer aus der Hauptstadt sein ganzes in den Vorwochen gesammeltes Selbstvertrauen und hat die Partie auch nach der Herausnahme des angeschlagenen Angriffsmonsters Guirassy im Griff. Union hingegen leidet unter einer großen Trägheit im Zusammenspiel und steuert auf die achte Pflichtspielpleite in Serie zu.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:35
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
46.
16:34
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und beim VfL bleibt Tiago Tomás draußen, für den Niko Kovač Amin Sarr ins Rennen schickt. Die Gäste machen unverändert weiter. Der Ball rollt wieder in der Volkswagen Arena.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:34
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:34
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: David Fofana
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:34
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Volland
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:34
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Alex Král
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
46.
16:34
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Amin Sarr
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:34
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Lucas Tousart
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
46.
16:34
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
45.
16:26
Halbzeitfazit:
Eintracht Frankfurt führt verdient in Sinsheim mit 3:1 gegen die TSG Hoffenheim. Die Kraichgauer kamen perfekt ins Spiel und gingen gleich mit der ersten Aktion in Führung, doch Frankfurt schüttelte sich nur kurz und kam nur acht Minuten später zum verdienten 1:1-Ausgleich. Danach ging das Spiel hin und her und beide Teams hatten Chancen auf die Führung. In der 23. Minute erzielte dann Knauff das 2:1. In der Nachspielzeit erhöhte Shkiri dann auf den 3:1-Halbzeitstand. Kommt die TSG noch einmal zurück oder feiern die Hessen heute ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison?
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:23
Halbzeitfazit:
Mit 2:1 führt Freiburg vor heimischem Publikum gegen den VfL Bochum! Etwas besser ins Spiel kam der VfL, der immer wieder Umschaltmomente kreierte und folgerichtig durch ein Traumtor von Gonçalo Paciência in Führung ging. Zehn Minuten später kam Freiburg mit dem ersten geordneten Angriff zum Ausgleich und war in Folge die bessere Mannschaft. Eine umstrittene Strafstoßentscheidung sorgt dann dafür, dass der SCF die Partie drehen konnte. Wegen starker letzter 15 Minuten ist die Freiburger Führung verdient.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
45.
16:21
Halbzeitfazit:
Der SV Darmstadt liegt nach 45 Minuten in einem umkämpften Spiel gegen RB Leipzig mit 1:2 zurück. Die Lilien bieten hier eine starke Leistung an und bereiten den Leipzigern nicht selten Probleme, haben sogar etwas mehr Ballbesitz. Doch in den ersten 25 Minuten dieser Halbzeit zeigten sich die Gäste aus Leipzig einfach enorm effektiv. Weil Darmstadt die erste Minute verschlief, schlug Openda nach nur 43 Sekunden zu (1.). Danach war das Spielgeschehen bereits sehr ausgeglichen, doch Forsbergs direkter Freistoß rutschte Keeper Schuhen im Torwart-Eck durch (24.). Ein von Kampl verursachter Elfmeter brachte Darmstadt dann nochmal heran: Kempe verwandelte und sorgte für den 1:2-Halbzeitstand (31.). Ist für den Aufsteiger in Durchgang zwei noch was drin?
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
45.
16:21
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
45.
16:20
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Wolfsburg und Leverkusen leistungsgerecht 1:1. Die Werkself begann sehr stark, legte sich die Wölfe zurecht und kam dann im Zuge eines gegnerischen Eckballs zum Konter, der die 1:0-Führung brachte, bei der Pervan ganz und gar nicht gut aussah. Statt mit einem Reflex den Einschlag sicher zu verhindern, fing der VfL-Keeper das Leder deutlich hinter der Linie. Der Rückstand ließ dann die Niedersachsen aufwachen. Wolfsburg hatte mehrere gute Chancen auf die direkte Antwort, die allerdings ausblieb. Erst kurz vor der Pause war es dann ein Eckball, nach dem die Rheinländer die Kugel einfach nicht aus der Gefahrenzone bekamen, woraufhin Lacroix den verdienten Ausgleich markierte. Alles ist damit noch offen in diesem Spiel.
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:20
Nach einem Luftduell zwischen Ginter und Antwi-Adjei bleiben beide Spieler benommen liegen - die Partie ist aktuell unterbrochen. Beide Spieler werden behandelt.
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:19
Bochum ist um eine Antwort bemüht, Stöger kommt am rechten Strafraumeck an den Ball und schließt sofort ab. Sein Flachschuss in Richtung kurzes Eck ist kein Problem für Atubolu.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
45.
16:19
Es ist hitzig am Böllenfalltor! Ein Leipziger Handspiel wird nicht abgepfiffen, Holland und Openda führen noch einen engen Zweikampf, den Holland gewinnt und einen Konter vermeidet. Das war es dann aber wohl mit dem ersten Durchgang.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
45.
16:19
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt zur Pause seiner Bundesligaauswärtspartie beim 1. FC Union Berlin mit 1:0 und schielt auf die Tabellenführung. In einer an Offensivszenen armen Partie bewegten sich die Mannschaften in der Anfangsphase auf Augenhöhe. In der Folge übernahmen die Schwaben schrittweise die Kontrolle und rissen die Führung recht schnell an sich; Goalgetter Guirassy verwertete eine Flanke Rouaults per Kopf (16.). Sie blieben zunächst das aktivere Team, ohne sich weitere Abschlüsse erarbeiten zu können. Bei den in erster Linie durch eine harte körperliche Herangehensweise auffallenden Köpenickern lief im Vorwärtsgang so gut wie gar nichts zusammen, sodass der Tabellenzweite keine einzige brenzlige Situation zu überstehen hatte. Bis gleich!
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
45.
16:18
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:3 durch Ellyes Skhiri
Nach einem Ballverkust von Kadeřábek erobert Chaïbi im Zentrum den Ball und legt die Kugel nach rechts zu Skhiri. Er ist frei vor Baumann und legt das Leder noch einmal ins Zentrum zu Chaibi, doch der spielt das Leder direkt nach rechts zurück zum Ex-Kölner und der haut den Ball aus spitzem Winkel mit rechts unten rechts ins Netz.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
45.
16:18
Trimmel schlägt vom rechten Sechzehnereck eine Bogenlampe in Richtung des linken Fünferecks. VfB-Torhüter Nübel ist rechtzeitig vorgerückt und fängt den Ball sicher aus der Luft.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
45.
16:17
Wind fasst sich ein Herz und lässt gleich zwei Gegenspieler im Dribbling stehen. Anschließend will er auch noch an Tah vorbei, der aber bei seinem riskanten Tackling ein perfektes Timing beweist und den Dänen fair vom Ball trennt.
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:17
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Vincenzo Grifo
Der SCF dreht die Partie! Grifo bleibt eiskalt und trifft mustergültig ins obere rechte Eck. Riemann ist zwar in die richtige Richtung unterwegs, kommt aber nicht an den präzisen Schuss heran.
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
45.
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
45.
16:16
Etwas Unmut bei den Lilien-Fans, die nach einem Flankenlauf Skarkes gerne eine Ecke gesehen hätten. Doch tatsächlich war der Darmstädter zuletzt am Ball, hat den Block Simakans nochmal gegen das eigene Bein bekommen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
44.
16:16
Hoffenheim kommt schon wieder. Grillitsch flankt von der rechten Seite den Ball lang an den zweiten Pfosten. Skov läuft ein, trifft den Ball aber nicht wirklich. Hinter ihm hält Beier noch seinen Fuß rein und der Ball fliegt aufs Tor. Doch im letzten Moment wirft sich Buta in den Schuss, blockt den Ball und schlägt die Kugel aus dem Sechzehner.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
45.
16:16
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Zwei Minuten gibt es jetzt noch on top.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins im Stadion An der Alten Försterei soll um 180 Sekunden verlängert werden.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
45.
16:15
Knoche bringt Keeper Rønnow mit einem halbhohen Rückpass in Bedrängnis. Der Schlussmann Unions kann den Ball gerade noch vor Undav ins Seitenaus befördern.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
45.
16:15
Erneut darf Kempe einen ruhenden Ball aus halbrechter Position hereinbringen. Seine Flanke auf den zweiten Pfosten wird per Kopf auf Skarke zurückgelegt, der volley abzieht. Volles Risiko, daher ist der Schuss aber nicht genau genug und zischt hoch rechts über das Tor hinweg.
SC Freiburg VfL Bochum
45.
16:15
Strafstoß für Freiburg! Dōan steckt aus zentraler Position nahe der Strafraumkante auf Philipp durch. Der Angreifer dreht sich auf und schließt aus zehn Metern ab. Aus kurzer Distanz trifft Philipp Bernardo am Arm, der nicht wirklich absteht. Trotzdem steht die Entscheidung.
SC Freiburg VfL Bochum
44.
16:15
Nach einem Doppelpass schlenzt Grifo aus 25 Metern halblinker Position den Ball aufs lange Eck. Dem Abschluss fehlt es aber an Wucht, sodass Riemann genug Zeit hat, sich richtig zu positionieren. Der Keeper kann das Leder festhalten. Freiburg ist jetzt am Drücker!
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
45.
16:15
Gelbe Karte für Ridle Baku (VfL Wolfsburg)
Hofmann möchte einen Einwurf ausführen, aber Baku schnappt sich die Kugel und wirf sie ins Seitenaus. Das ist die nächste völlig unnötige Gelbe Karte dieser Partie.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
44.
16:14
Frimpong überläuft Mæhle, muss es dann aber aus ungünstigem Winkel direkt versuchen. Der Rechtsschuss aus zehn Metern klatscht nur ans Außennetz.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
44.
16:14
Klarer kämpft bei einem Halbfeldfreistoß mit Simakan um die bessere Position, nutzt dafür seine Arme sehr viel. Es wird jedoch nicht abgepfiffen, der Kopfball des Österreichers rauscht einen guten Meter über den Querbalken hinweg.
SC Freiburg VfL Bochum
42.
16:13
Immer wieder geht es bei Freiburg über die linke Seite, wo Weißhaupt und Grifo gut harmonieren. Im Dribbling kann sich der italienische Nationalspieler auf der Außenbahn aber nicht gegen seinen Gegenspieler durchsetzen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
42.
16:13
Forsberg hat zentrale 22 Meter vor dem Tor mal etwas Platz, der Ball hoppelt jedoch auf dem ausbaufähigen Rasen etwas. Die Nummer zehn möchte aus der zweiten Reihe abschließen, verzieht den Linksschuss aber komplett. Höhnischer Applaus von den Rängen, in die das Leder auch fliegt.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
42.
16:12
Gute Nachrichten gibt es für die VfB-Anhänger aus Wolfsburg. Dort hat nämlich Leverkusen den Ausgleich kassiert. Bedeutet für die Schwaben, dass sie in der Live-Tabelle den ersten Platz einnehmen.
SC Freiburg VfL Bochum
40.
16:12
Großchance für den SCF! Lienhart erkennt, dass Sallai Bernardo aus der Kette zieht und spielt einen punktgenauen Flugball in den frei gewordenen Raum. Dōan startet dort hinein und schließt aus zehn Metern technisch anspruchsvoll ab. Riemann steht genau richtig und kann den recht zentralen Schuss fangen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
41.
16:11
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Grillitsch kommt zu spät gegen Marmoush und grätscht ihm von hinten den Ball vom Fuß. Er trifft dabei aber auch den Stürmer und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
41.
16:11
Eine scharfe Flanke der Darmstädter wird von RB verteidigt. In einer eigenen Ballbesitzphase könnten die Sachsen mal wieder etwas Ruhe hereinbringen, doch Henrichs spielt tief zu Forsberg und der leitet hoch sofort ins Nichts weiter.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
41.
16:11
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Maxence Lacroix
Wolfsburg wird wieder stärker und belohnt sich nun auch mit dem verdienten Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke von links kann Svanberg aus 17 Metern abziehen. Der Schuss wird vor die Füße von Jenz geblockt, der nicht etwa abzieht, sondern das Auge für den besser postierten Lacroix hat, dem er mustergültig den Treffer auflegt. Lacroix zieht aus sieben Metern ab und versenkt die Kugel unhaltbar für Hrádecký im linken unteren Eck.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
40.
16:10
Tousart probiert sein Glück aus der zweiten Reihe mit einem rechten Spannschuss. Sein Versuch aus halbrechten 33 Metern segelt aber weit über Nübels Kasten. Stuttgarts Schlussmann erlebt bisher einen ruhigen Nachmittag.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
40.
16:10
Aktuell wird vor allem im Mittelfeld um den Ball gekämpft, ein geordneter Spielaufbau gelingt beiden Teams aktuell nicht wirklich.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
40.
16:10
Baku findet Wind, der jedoch nicht zum Abschluss kommt, weil Tah das Tempo mitgeht und zur Ecke klären kann. Beim ruhenden Ball von Arnold klärt Tah dann erneut per Kopf.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
39.
16:10
Nach einem Pass von der rechten Seite von Stach läuft Beier zentral im Sechzehner ein und hält einfach mal den linken Schlappen rein. Er trifft die Kugel aber nicht voll und so kullert das Leder flach auf Grahl zu, der den Ball ohne Probleme aufnimmt.
SC Freiburg VfL Bochum
39.
16:10
Eine Ecke von Grifo rauscht von der linken Seite mit viel Tempo in den Strafraum. Im Zentrum steht Ordets goldrichtig und kann per Kopf klären. Keine schlechte Ecke des Freiburgers!
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
37.
16:08
Marmoush lässt auf der linken Seite des Sechzehners Brooks einfach im Dribbling stehen und zieht dann aufs Tor. Sein Schuss aus rund sieben Metern aus spitzem Winkel fliegt dann aber klar über den Kasten hinweg. Da war mehr für die Eintracht drin!
SC Freiburg VfL Bochum
36.
16:08
Eine Dōan-Hereingabe von rechts rutscht auf den zweiten Pfosten zu Grifo durch, der aus 10 Metern aber klar zu hoch zielt. Zuvor war Sallai mit der Hand ab Ball - ein potenzieller Treffer hätte also nicht gezählt.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
38.
16:08
Leipzig muss eigentlich den Anspruch haben, als favorisiertes Team hier mehr Ballbesitz zu haben. Aktuell ist gar Darmstadt in der Statistik knapp vorne.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
36.
16:07
Nach den starken Offensivminuten häufen sich nun in letzter Zeit immer wieder die Ungenauigkeiten bei den Pässen. Das Spiel findet viel im Mittelfeld statt und es gibt einige nicklige Zweikämpfe.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
37.
16:07
Gelbe Karte für Exequiel Palacios (Bayer Leverkusen)
Nach einem nicht weiter der Rede werten Foul im Zentrum will Mæhle den Freistoß schnell ausführen. Palacios hat etwas dagegen und schießt den Ball weg. Das bringt ihm eine völlig unnötige Gelbe Karte ein.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
37.
16:07
Undav kommt einen Schritt zu spät! Nach feiner Vorarbeit Führichs taucht Millot auf der tiefen linken Strafraumseite auf und spielt halbhoch und scharf vor den Kasten. Undav will am langen Fünfereck grätschend vollenden, erreicht den Ball aber nicht.
SC Freiburg VfL Bochum
35.
16:07
Bochum verteidigt nun wieder tiefer, lässt Freiburg kommen. Dem SCF fehlen aber zu oft die Ideen, um wirklich gefährlich zu werden. Eine Hereingabe von links wird von Schlotterbeck per Befreiungsschlag geklärt.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
36.
16:06
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Arnold setzt gegen Hofmann in einem beidseitig hart geführten Zweikampf für den Geschmack des Unparteiischen zu sehr nach und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie. Eine durchaus harte Entscheidung.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
35.
16:05
Und natürlich gibt dieser Anschlusstreffer etwas Rückenwind, die Lilien sind wieder stark in den Zweikämpfen und mit mehr Überzeugung unterwegs. Der Torschütze Kempe probiert es aus der zweiten Reihe, hat aber zu viel Rückenlage beim Schuss und kontrolliert den Ball nicht richtig, zieht weit vorbei.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
34.
16:05
Arnold findet Baku auf dem rechten Flügel, dessen Flanke im Gesicht von Grimaldo landet. Der Leverkusener Spielmacher muss sich eine Weile lang schütteln, ehe es weitergeht.
SC Freiburg VfL Bochum
33.
16:05
Bei einem langen Ball in die Tiefe rauschen Bernardo und Philipp ineinander, sodass der SCF-Angriff abgepfiffen wird. Kurz erhitzen die Gemüter auf beiden Seiten, schnell beruhigt sich die Szenerie dann wieder.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
34.
16:04
Stark nachgesetzt! Hoffenheim kommt schon wieder über die rechte Seite, doch die Flanke an den zweiten Pfosten ist zu unpräzise und Buta versucht zu klären. Stach setzt nach und zieht dann aus dem Zentrum aus rund 17 Metern selbst ab. Sein Schuss fliegt unten links aufs Tor zu, doch Grahl hat freie Sicht und begräbt die Kugel sicher unter sich.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
34.
16:04
Gelbe Karte für Anthony Rouault (VfB Stuttgart)
... sowie der den schnellen Gegenstoß der Hausherren stoppende Rouault Gelbe Karten.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
34.
16:03
Gelbe Karte für Janik Haberer (1. FC Union Berlin)
Rouault löst mit einem taktischen Foul an Haberer eine leichte Handgreiflichkeit und dann eine Rudelbildung aus. An deren Ende kassieren Heißsporn Haberer...
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
32.
16:03
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Tobias Kempe
Kempe verzögert und kurz und versenkt den Ball dann halbhoch im rechten Eck. Nicht allzu platziert, doch RB-Keeper Blaswich ist in die falsche Ecke unterwegs. Darmstadt erzielt den nicht unverdienten Anschlusstreffer!
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
31.
16:02
Elfmeter für Darmstadt! Doch plötzlich gibt es den Pfiff, Harm Osmers zeigt auf den Punkt. Klare Sache, denn Kampl trifft Kempe mit einem ungestümen Einsatz am Bein.
SC Freiburg VfL Bochum
31.
16:02
Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (VfL Bochum)
Der Flügelspieler klammert am Trikot seines Gegenspielers und unterbindet einen Konter. Auch für ihn gibt es für ein taktisches Foul die Verwarnung.
SC Freiburg VfL Bochum
31.
16:02
Atubolu geht auf Nummer sicher! Gamboa geht aus 25 Metern zentraler Position entschlossen zum Ball und schließt sofort volley ab. Der Ball flattert ein wenig, kommt aber recht zentral aufs Tor. Der Keeper faustet das Leder sicher aus der Gefahrenzone.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
31.
16:02
Nach mehr als einer halben Stunde agieren beide Mannschaften sehr offensiv und kommen immer wieder zu Möglichkeiten. Vor allem die starken Paraden der Törhüter tragen dazu bei, dass es hier erst 2:1 für die Eintracht steht.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
31.
16:02
Im direkten Gegenzug kommt die Werkself über den emsigen Boniface mal wieder zum Abschluss. Der Nigerianer nimmt aus 17 Metern aufs lange Eck Maß, das er nur um eine Haaresbreite verfehlt.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
30.
16:01
Yannick Gerhardt könnte abschließen, macht es dann aber zu umständlich. Bei seinem Versuch, im Dribbling in die Box der Rheinländer einzudringen, verliert er die Kugel.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
30.
16:01
Darmstadt hat auch nicht zu selten Ballbesitz. Doch Leipzig zeigte sich bis dato einfach sehr effizient und einen 0:2-Rücckstand noch zu drehen, ist für den Aufsteiger doch ein überaus kompliziertes Unterfangen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
31.
16:01
Guirassy hat sich glücklicherweise wohl nicht schwerwiegend verletzt, doch aus Vorsichtsgründen schickt ihn sein Trainer Sebastian Hoeneß in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Leihspieler Undav, der beim jüngsten 2:0-Auswärtssieg in Köln beide Treffer erzielte.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
29.
16:00
Was für ein Schlagabtausch! Beier mit einem Pass von der linken Seite mit dem Außenrist in den zentralen Sechzehner auf Prömel. Er nimmt den Ball volley und die Kugel fliegt nur Zentimeter rechts am Kasten vorbei.
SC Freiburg VfL Bochum
28.
15:59
Gelbe Karte für Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
Der Vorbereiter des 1:1 rauscht mit offener Sohle in den Knöchel Gamboas, der erst einmal liegen bleibt. Der Schiedsrichter zeigt für das Vergehen nur Gelb - da kann der Freiburger froh sein, nicht schon vom Platz zu müssen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
30.
15:59
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Deniz Undav
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
30.
15:59
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Serhou Guirassy
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
27.
15:58
Skov! Nach einem Ballverlust der Gäste im Aufbauspiel probiert es Skov einfach mal von der linken Seite aus rund 17 Metern. Sein Schuss fliegt aber rund einen Meter links über das Tor hinweg.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
28.
15:58
Beim Eckstoß steigt Vilhelmsson am höchsten, der Schwede kommt zentral zum Kopfball. Nur minimal zu hoch ist die Flanke, er kann das Leder nicht gut drücken und köpft hoch rechts am Tor vorbei.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
27.
15:58
Immerhin mal wieder ein Abschluss: Adli wirbelt über links und zieht dann nach innen. Vom linken Strafraumeck aus zieht er einfach mal ab. Der Rechtsschuss kommt aber genau auf Pervan, der keine Mühe hat, den Abschluss festzumachen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
27.
15:57
Der Nationalspieler Guineas ist infolge einer Behandlung neben dem Rasen wieder auf den Beinen, wird seinen Arbeitstag aber wohl nicht fortsetzen können.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
27.
15:57
Poulsen macht mit einem schnell ausgeführten Einwurf das Spiel schnell, Opendas Vorstoß wird aber stark von Müller verteidigt. Auf der anderen Seite behauptet Skarke den Ball an der rechten Strafraumkante stark, seine Flanke wird aber von Simakan ins Toraus geklärt.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
26.
15:57
Ecke nun für die Gastgeber. Grillitsch bringt den Eckball von der linken Seite kurz an den Fünfer. Der Ball fliegt über Beier hinweg, doch er stochert nach und jagt die Kugel von der linken Seite aus zwei Metern über die Querlatte hinweg.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
26.
15:57
Der Werkself gelingt es, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Bei vielen Quer- und Rückpässen plätschert die Partie im Moment ereignisarm vor sich hin und nimmt sich eine kleine Auszeit.
SC Freiburg VfL Bochum
26.
15:56
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Ritsu Dōan
Der Ausgleich! Ordets klärt einen langen Ball unsauber per Kopf auf Weißhaupt, der an der Strafraumkante den Ball auf links zu Grifo rauslegt. Der Edeltechniker flankt mustergültig auf den zweiten Pfosten, wo sich Dōan im Luftduell gegen Bernardo durchsetzt. Aus kurzer Distanz kann auch Riemann nicht mehr reagieren, sodass der Ball über die Linie fliegt.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
25.
15:56
Guirassy scheint sich am linken Oberschenkel verletzt zu haben, nachdem er ungeahndet durch Doekhi an diesem getroffen worden ist. Möglicherweise muss Sebastian Hoeneß den aktuell wohl besten Stürmer Europas vom Feld nehmen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
26.
15:56
Skarke spielt auf der rechten Außenbahn tief zu Pfeiffer, der weiter ins Zentrum leiten möchte. Simakan hat aber ein gutes Stellungsspiel.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
23.
15:54
Leverkusen scheint die jüngste Sturmphase der Wölfe vorläufig überstanden zu haben und nimmt wieder deutlich aktiver am Geschehen teil. Bei einem hohen Ball in die Tiefe ist Boniface aber alleine auf weiter Flur, wodurch im Spiel nach vorne weiterhin wenig von Bayer 04 kommt.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
23.
15:53
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Ansgar Knauff
Da ist die verdiente Führung für die Gäste! Nach einem starken Heber von Tuta aus dem zentralen Mittelfeld auf die rechte Seite des Sechzehners zu Chaïbi flankt der Spieler mit der Nummer acht den Ball lang an den zweiten Pfosten. Dort rutscht Knauff in die Hereingabe und schiebt die Kugel mit links über die Linie.
SC Freiburg VfL Bochum
23.
15:53
Gelbe Karte für Manuel Gulde (SC Freiburg)
Bei einer Umschaltsituation hält der Innenverteidiger den durchstartenden Asano fest. Für das taktische Foul gibt es natürlich die erste Verwarnung des Spiels.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
24.
15:53
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Emil Forsberg
Raum und Henrichs laufen über das Leder, Forsberg schießt dann halbhoch an der Mauer vorbei ins Torwarteck. Den wuchtigen, aber nicht besonders stark platzierten Schuss muss Schuhen eigentlich halten, doch er bekommt die Hände nicht richtig hinter den Ball, der dem Keeper ins lange Eck durchflutscht.
SC Freiburg VfL Bochum
22.
15:53
Ein Chipball setzt Sallai nahe der Grundlinie auf der rechten Seite ein, er kratzt den Ball noch von der Linie, bringt dann den Ball aber nicht zu einem Mitspieler. Freiburg bleibt harmlos.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
21.
15:53
Gute Aktion von Buta. Das Spiel geht hin und her. Nach einem tiefen Pass ist Beier an der zentralen Strafraumgrenze fast durch, doch im letzten Moment grätscht ihm Buta das Leder vom Fuß.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
23.
15:53
Henrichs legt sich den Ball an Holland vorbei, der etwas ungestüm hinterherläuft und nach dem Spielgerät stochert. Dabei trifft der Lilien-Kapitän jedoch Henrichs. Gute Freistoßposition halblinke 18 Meter vor dem Tor!
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
20.
15:52
Erneut die Hessen! Diesmal setzt sich Marmoush im Dribbling auf der rechten Seite des Sechzehners durch und zieht frei auf Baumann. Aus spitze Winkel schießt er die Kugel mit links aufs Tor. Er visiert die kurze Ecke an, aber wieder ist Baumann auf der Linie da. Es gibt Eckball für Frankfurt, doch die Ecke bleibt folgenlos.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
21.
15:52
Forsberg steckt nach einem Einwurf zu Openda durch, das geht aus Sicht des Gastgebers etwas zu einfach. Spielt aber keine größere Rolle mehr, denn der Torschütze des 1:0 stand im Abseits.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
22.
15:51
Union ist spielerisch weit entfernt vom Niveau des VfB. Die Hausherren kassen einen präzisen Aufbau vermissen, kommen fast ausschließlich durch lange Bälle in die Nähe des gegnerischen Strafraums.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
20.
15:51
Seit dem Führungstor geht bei der Werkself nicht mehr viel. Wolfsburg hat das Heft vollumfänglich in die Hand genommen und arbeitet daran, sich weitere Abschlüsse herauszuspielen. Die Rheinländer haben mit der Defensivarbeit alle Hände voll zu tun.
SC Freiburg VfL Bochum
20.
15:50
Die Führung des VfL ist mittlerweile verdient. Das Auswärtsteam wirkt klar gefährlicher, kommt immer wieder mit Tempo ins letzte Drittel. Offensiv kommt vom SCF bislang herzlich wenig.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
20.
15:50
Zwanzig Minuten sind gespielt, Darmstadt kann das Spielgeschehen am Böllenfalltor sehr ausgeglichen gestalten. Das größte Manko ist aber der Rückstand, weil die Lilien die erste Minute verschliefen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
19.
15:50
Stark herausgespielt von der Eintracht! Buta setzt sich auf rechts an der Grundlinie gegen seinen Gegenspieler durch und flankt das Leder kurz an den ersten Pfosten. Marmoush läuft ein und nickt die Kugel aufs lange Eck. Baumann streckt sich und pariert die Kugel links neben das Tor.
SC Freiburg VfL Bochum
18.
15:49
Beinahe der Doppelschlag! Eine Hereingabe von rechts wird auf den zweiten Pfosten verlängert, wo Asano ins Zentrum zu Gonçalo Paciência ablegt. Der Torschütze kommt fünf Meter zentraler Position an den Ball und will abschließen. In allerletzter Sekunde hält Ginter noch sein Bein in den Schuss und klärt in höchster Not.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
19.
15:48
Mit Guirassys 14. Saisontor halten die Brustringträger "nur" den zweiten Tabellenplatz, den Spitzenreiter Bayer Leverkusen liegt in Wolfsburg ebenfalls bereits mit 1:0 vorne.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
18.
15:48
Auch auf der anderen Seite ist der Keeper dazwischen, Xavi sucht Openda mit einem tiefen Zuspiel. Doch Schuhen arbeitet nicht zum ersten Mal gut mit und klärt ins Seitenaus.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
17.
15:48
Die Niedersachsen sind jetzt hellwach und drücken auf den Ausgleich. Baku tankt sich rechts in den Strafraum hinein und schließt dann aufs kurze Eck ab. Der brachiale Rechtsschuss verfehlt das Tor nur denkbar knapp und klatscht gegen die Bande.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
17.
15:48
Knauff probiert es selbst. Nach einem Pass von Skhiri aus dem zentralen Mittelfeld auf Linksaußen zu Knauff, zieht dieser mit der Kugel am Ball in den Sechzehner und schießt mit rechts aufs Tor. Sein halbhoher Abschluss bleibt dann aber in der Abwehr hängen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
17.
15:47
Nürnberger will Vilhelmsson mit einem Steilpass suchen, der Pass des 14-Jährigen ist aber zu steil und wird so dankend von Blaswich aufgenommen.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
15.
15:47
Dreifachchance Wolfsburg! Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Erst pariert Hrádecký brillant gegen Tomás, dann lässt der Rückhalt der Werkself aber die hohe Flanke, die dem zweiten Ball folgt, fallen, woraufhin aber kein Spieler der Grün-Weißen zur Stelle ist, um ins leere Tor einzuschieben, und dann rauscht auch noch ein Gerhardt-Nachschuss aus der zweiten Reihe scharf aufs rechte Eck, wo Hrádecký dann wieder zur Stelle ist.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
16.
15:46
Und wieder kommen die Gäste. Chaïbi flankt das Leder halbhoch von der rechten Seite an den zweiten Pfosten. Knauff probiert es mit einem Seitfallzieher, doch er trifft den Ball nicht voll und so fliegt die Kugel links klar am Pfosten vorbei.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15.
15:46
Viele enge Situationen und Mittelfeld-Zweikämpfe gibt es bisher, ein umkämpftes Spiel! Dafür könnten auch die Darmstadt-Fans sorgen, die die erste Viertelstunde der Partie als Protest gegen den Verein, RB bei Ballbesitz auspfeifen. Nun sind 15 Minuten vorbei, die Lilien-Fans feuern nun ihre eigene Mannschaft an.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
16.
15:46
Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Serhou Guirassy
Guirassy trifft auch in der Hauptstadt und bringt den VfB nach vorne! Rouault kann aus dem halbrechten Offensivkorridor ohne Gegnerdruck flanken. Er lässt den Ball mit dem rechten Innenrist in das Strafraumzentrum hinter die Abwehrkette segeln. Guirassy verlängert mit der Stirn aus vollem Lauf und zwölf Metern in die obere rechte Ecke.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
14.
15:45
Eckball für die Gäste. Knauff holt gegen Vogt einen Eckball heraus. Chaïbi flankt die Kugel von der linken Seite hoch an den Fünfmeterraum, Vogt köpft das Leder aus dem Sechzehner ins Seitenaus.
SC Freiburg VfL Bochum
15.
15:45
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Gonçalo Paciência
Der VfL führt - und wie! Riemann schlägt schnell auf den rechten Flügel ab, wo Eggestein am Ball vorbeisäbelt, sodass Asano den Ball auf die linke Seite per Flugball verlagern kann. Aus 20 Metern halblinker Position nimmt Gonçalo Paciência den Ball aus spitzem Winkel volley und schließt ihn präzise per Aufsetzer ins lange Eck ab. Überragendes Tor des Portugiesen, ganz unhaltbar war der Ball aber wohl nicht.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
13.
15:44
Blaswich hält das 1:0 fest! Darmstadt hat eine erste längere Druckphase. Pfeiffer setzt sich im Laufduell mit Lukeba quer zur Strafraumkante mit gutem Körpereinsatz durch und zieht dann den hoppelnden Ball aus der Luft ab. Den Volleyschuss mit links platziert der Stürmer nicht genau genug, Blaswich kann parieren.
SC Freiburg VfL Bochum
12.
15:43
... Und die ist nicht ungefährlich! Stöger bringt den Standard von rechts auf den kurzen Pfosten, wo Ordets verlängert. Am langen Pfosten wartet Bernardo, der seinen anschließenden Kopfball nicht sauber kontrollieren kann. Aus acht Metern frei stehend geht sein Kopfball klar links vorbei.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
13.
15:43
Die Hoeneß-Auswahl bringt eine erste längere Ballbesitzphase auf den Rasen, kombiniert nach dem vereinsfußballfreien Wochenende schon wieder sehr flüssig. Auf ihren ersten Abschluss wartet sie wie die Hausherren aber noch.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
13.
15:43
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Jeremie Frimpong
Leverkusen kontert nach dem Wind-Fehlschuss und erzielt dabei den Treffer zum 1:0, bei dem Pervan gar nicht gut aussieht. Boniface ist von drei Gegenspielern nicht zu stoppen und chippt die Kugel dann auf Frimpong, der das nicht allzu präzise Zuspiel mit gestrecktem Bein aus spitzem Winkel aufs Tor drückt. Der Ball kommt genau auf Pervan, der mit einem Reflex wohl mühelos den Einschlag verhindern könnte. Der Keeper will die Partie stattdessen schnell machen, fängt den Ball und sprintet sofort nach vorne. Das Problem an der Sache ist, dass er die Kugel deutlich hinter der Linie fängt. Schiri Fritz bekommt das Signal auf die Uhr und gibt den Treffer.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
12.
15:42
Wind spielt einen starken öffnenden Pass aus dem Zentrum heraus, mit dem er Baku auf dem rechten Flügel nach vorne schickt. Einen Meter vor dem Strafraum wird der allerdings von Grimaldo von den Beinen geholt. Der fällige Freistoß kommt dann flach auf Wind, der sich jedoch aus zwölf Metern selbst anschießt.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
11.
15:42
Schuhen ist sehr wach bisher! Xavi Simons spielt einen Steilpass zu Poulsen, der halblinks alleine auf das Darmstädter Tor zuläuft, das Leder bei der Ballmitnahme jedoch etwas zu weit prallen lässt. Darmstadts Torwart pariert den Ball gegen den anstürmenden Poulsen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
11.
15:42
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Omar Marmoush
Was ist den hier los! Grahl schlägt den Ball unter Druck von der rechten Seite lang in die gegnerische Hälfte. Marmoush erläuft auf rechts den Ball und setzt sich gegen Brooks durch. Er zieht in den Sechzehner und schießt das Leder aus rund zwölf Metern mit dem rechten Außenrist rechts ins Tor. Frankfurt ist zurück!
SC Freiburg VfL Bochum
11.
15:42
Bochum bekommt nun mehr Zugriff aufs Spiel. Atubolu schlägt einen langen Ball genau in die Beine von Ordets, der sofort nach vorne spielt. Gamboa kann anschließend über rechts Tempo aufnehmen und provoziert eine Ecke...
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
10.
15:41
Und wieder ein Ballverlust der Gäste im Aufbauspiel. Nach einem schnellen Pass ins Zentrum, nimmt Weghorst das Leder direkt. Sein Schussversuch aus rund 17 Metern bleibt aber in der Abwehr hängen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
9.
15:40
Es ist eine intensive Anfangsphase in Darmstadt. Poulsen läuft zentral an und wird erst von der Lilien-Verteidigung gestoppt, kann sich jedoch mit dem Ball wieder aufrichten und zieht zügig ab. Aus etwa zwanzig Metern Distanz zielt er nicht präzise genug, Schuhen hält den zu mittigen Schuss recht mühelos.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
10.
15:40
Gegen aufgerückte Hausherren schickt Guirassy Leweling mit einem diagonalen Flugball in den halbrechten Offensivkorridor. Der von Union ausgeliehene Ex-Fürther will im Sechzehner für Millot ablegen. Das Anspiel ist aber ungenau und wird durch Knoche abgefangen.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
8.
15:39
Und schon wieder die Hoffenheimer. Beier flankt einen Ball von der rechte Seite lang an den zweiten Pfosten. Skov steigt hoch, verpasst die hohe Hereingabe aber knapp. Die TSG setzt aber nach und kommt gleich wieder über Grillitsch.
SC Freiburg VfL Bochum
8.
15:39
Nach einem Einwurf von links versucht es Danilo Soares mit einem Schuss aus 25 Metern halblinker Position, verfehlt aber das Tor klar. Sein Schuss rauscht weit über den Kasten von Atubolu. Es ist der erste Abschluss des Spiels.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
9.
15:39
Grimaldo zieht eine Ecke von rechts sehr weit in den Strafraum, findet hinter dem zweiten Pfosten aber Tah, der aus elf Metern jedoch direkt in die Hände von Pervan köpft. Der VfL-Torhüter packt sicher zu.
SC Freiburg VfL Bochum
7.
15:38
Nach einem Ballgewinn der Bochumer treibt Asano den Ball schnell nach vorne, kreiert dadurch eine Zwei-gegen-Zwei-Situation. Dann verpasst er aber den Moment des Abspiels und muss das Tempo rausnehmen. Die Chance verpufft.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
7.
15:38
Bei einem Halbfeldfreistoß kommt Klarer am langen Pfosten zum Kopfball, legt den Ball nochmal hoch ins Zentrum. Dort kommt Pfeiffer mit dem Schädel an den Ball, doch er bekommt nicht genug Druck hinter den Ball.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
6.
15:37
Was für ein Beginn! Erst hat hier Frankfurt mit der ersten Chance die Möglichkeit auf das Führungstor und dann kontern die Hoffenheimer stark und machen mit der ersten Aktion das 1:0. Wie reagieren nun die Gäste?
SC Freiburg VfL Bochum
6.
15:37
Freiburg übernimmt jetzt mehr und mehr das Kommando, lässt das Leder viel durch die eigenen Reihen laufen. Bochum greift erst hinter die Mittellinie an und lässt die Badener kommen. Noch tut sich aber keine Lücke beim VfL auf, der sicher steht und auf Konter lauert.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
6.
15:37
Raum gewinnt ein Kopfballduell gegen Kempe bei einer Flanke von der linken Seite. Im Rückraum kommt Nürnberger zum Schuss, trifft den Volley aber nicht voll.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
6.
15:37
Die Rheinländer pressen hoch und drängen den VfL von Anfang an in die Defensive. Die Niedersachsen tun sich bislang schwer, sich spielerisch zu befreien.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
5.
15:35
Blaswich wird im Spielaufbau angelaufen und lässt sich etwas zu lange Zeit, sein hoher Pass rauscht nur knapp am Kopf von Pfeiffer vorbei.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
7.
15:35
Die Köpenicker scheinen sich eine harte körperliche Gangart vorgenommen zu haben. Sie ziehen in den ersten Zweikämpfen voll durch, wollen die herausragend gestarteten Schwaben auf diese Weise wohl beeindrucken.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
3.
15:35
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Maximilian Beier
Der direkte Gegenschlag! Nach einem langen Abschlag von Torhüter Baumann erläuft im Zentrum Beier den Ball und setzte sich mit der Kugel am Ball stark gegen Buta durch und schießt das Leder aus rund 13 Metern unten rechts ins Tor. Es ist sein sechstes Tor im siebten Bundesliga-Spiel.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
2.
15:35
Super Chance für Chaïbi! Nach einem Fehlpass von Brooks in die Füße von Marmoush. Er spielt von der linken Seite den Ball an die zentrale Strafraumgrneze zu Chaibi und der schießt aus rund 15 Metern den Ball oben links aufs Tor. Baumann pariert den Schuss links neben das Tor. Der anschließende Eckball bringt keine Gefahr.
SC Freiburg VfL Bochum
3.
15:34
Grifo steckt stark links in den Strafraum auf Weißhaupt durch, der von der Grundlinie Philipp sucht, aber nur Schlotterbeck findet. Die erste echte Offensivaktion gehört also dem SCF.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
3.
15:34
Granit Xhaka steckt die Kugel einfach mal zentral in den Lauf von Victor Boniface durch, der aus acht Metern jedoch an einer Fußabwehr von Pavao Pervan scheitert. Wäre allerdings wohl auch Abseits gewesen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
4.
15:33
Nachdem ihm Behrens auf den rechten Fuß getreten ist, bleibt Karazor zunächst liegen. Der Ex-Kieler kann dann aber schnell ohne Behandlung weiterspielen.
SC Freiburg VfL Bochum
3.
15:33
Zu Beginn tasten sich die beiden Teams erst einmal ab. Erst unterbricht Freiburg die erste Ballbesitzphase des VfL, nachdem Ginter einen langen Ball abfängt. Nun lässt das Heimteam Ball und Gegner laufen.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
1.
15:32
Arnold gibt direkt mal einen Warnschuss ab. Hrádecký klärt fahrig in die Füße des Wolfsburger Spielers, der aus gut 40 Metern wuchtig Maß aufs leere Tor nimmt. Denkbar knapp rauscht der stramme Abschluss rechts am Pfosten vorbei.
SC Freiburg VfL Bochum
1.
15:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Tobias Reichel hat die Partie freigegeben, die Auswärtsmannschaft hat angestoßen und lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
1.
15:31
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Loïs Openda
43 Sekunden benötigen die Leipziger nur zur Führung! Forsberg spielt zu Henrichs, der kurz vor dem Strafraum nach innen zieht und mit einem starken Gassenpass den rechts gestarteten Openda findet. Der legt den Ball aus leicht spitzem Winkel am herauseilenden SVD-Keeper Schuhen vorbei ins lange Eck.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
1.
15:31
Darmsradt spielt in den blau-weißen Heimoutfits, RB agiert in den rot-blauen Auswärtstrikots.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
1.
15:31
Los geht's! Schiedsrichter Jöllenbeck gibt die Partie frei und Hoffenheim stößt an.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
1.
15:31
Spielbeginn
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
1.
15:30
Der Ball rollt in Niedersachsen. Wolfsburg spielt ganz in Neongrün. Die Gäste aus dem Rheinland tragen hellblaue Trikots über schwarzen Hosen. Los geht's.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
1.
15:30
Union gegen den VfB – auf geht's im Stadion An der Alten Försterei!
SC Freiburg VfL Bochum
1.
15:30
Spielbeginn
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
1.
15:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
1.
15:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:30
Bevor es losgeht, wird den Opfern des Nahostkonflikts gedacht.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
1.
15:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:28
Harm Osmers ist der Schiedsrichter der Begegnung und hat die Mannschaften auf das Feld geführt. Im Kölner Keller wirft Sven Jablonski ein Auge auf seine Entscheidungen.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
15:26
Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Akteure den Rasen betreten.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
15:20
Auch Eintracht-Coach Dino Toppmöller schickt eine andere Startelf als beim 2:0-Sieg gegen Heidenheim auf den Platz. Er verändert seine Anfangsformation zweimal. Für Ngankam (Bank) startet heute Knauff von Beginn an. Außerdem muss Toppmüller seinen Keeper Trapp kurzfristig wegen Rückenproblemen ersetzen. Für ihn startet Grahl.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:20
RB-Coach Marco Rose rotiert hingegen viermal nach dem enttäuschenden 0:0 gegen Bochum. Henrichs beginnt in der Viererkette statt Klostermann. Auf der Doppelsechs läuft neben Kampl, der seinen Vertrag unter der Woche bis 2026 verlängerte, Haïdara anstelle von Schlager auf. Offensiv verdrängen Forsberg und Poulsen Forsberg und Šeško auf die Bank.
SC Freiburg VfL Bochum
15:18
SCF-Coach Streich tauscht im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen die Bayern auf gleich vier Positionen: In die Startelf kehren die beiden Schlüsselspieler Höfler nach Sperre und Ginter nach überstandener Krankheit zurück. Zudem dürfen Weißhaupt und Philipp erstmals in dieser Saison von Beginn an ran. Bochums Trainer Letsch wechselt im Vergleich zum 0:0 in Leipzig lediglich einmal: Für Mittelfeldspieler Osterhage kommt Flügelflitzer Antwi-Adjei. Damit stellt Letsch wohl wieder von einer Doppelspitze auf einen Dreiersturm mit zwei Flügeln um.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:14
Lilien-Trainer Thorsten Lieberknecht sieht nach den Siegen zuletzt keine Notwendigkeit, Änderungen an der Startelf vorzunehmen. Zu einem Wechsel ist er jedoch gezwungen, für den krankheitsbedingt fehlenden Bader beginnt Vilhelmsson. Skarke wird wahrscheinlich etwas nach hinten rücken, sodass der Schwede im Sturm auflaufen kann.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
15:09
Hoffenheims Cheftrainer Pellegrino Matarazzo tauscht seine Startelf gegenüber dem 3:2-Sieg gegen Werder Bremen nur auf einer Position für den verletzten Kabak (Schulterluxation) steht heute Attila Szalai in der Startformation. Weiter fehlen der TSG Dennis Geiger (Aufbautraining), Marco John (Kreuzbandteilriss), Andrej Kramarić (Schlag auf den hinteren Oberschenkel) und Stanley N'Soki (Probleme an der Patellasehne).
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:08
Leipzig könnte hingegen erstmals unter Trainer Marco Rose vier Pflichtspiele und drei Bundesligaspiele in Folge sieglos bleiben. Die Sachsen stehen unter Druck, denn falls sie heute keine drei Punkte einfahren würden, droht der Abstand auf die Top-Klubs Leverkusen, Stuttgart, Bayern und Dortmund auf fünf bis acht Punkte anzuwachsen.
SC Freiburg VfL Bochum
15:08
Zwar hat Bochum noch kein Spiel gewinnen können, der VfL bewies aber immer wieder, dass er mit gestandenen Bundesligateams mithalten kann. So erzielte Bochum am vergangenen Spieltag ein 0:0 in Leipzig und entführte einen Punkt ins Ruhrgebiet. Besonders herausragend war dabei Keeper Manuel Riemann, der 2,3 erwartete Gegentore verhinderte und mit fünf Paraden seinem Team zum Punktgewinn verhalf. Auch Kreativspieler Stöger spielt eine gute Saison: Er sammelte drei Scorer-Punkte und kreiert über sein Passspiel regelmäßig gute Chancen für seine Mitspieler.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
15:05
55 Pflichtspiele fanden bislang zwischen beiden Mannschaften statt. Dabei führt Bayer Leverkusen den direkten Vergleich mit 24 Siegen an (zehn Remis, 21 Niederlagen). Die Rheinländer holten 17 von 21 möglichen Punkten aus ihren letzten sieben Gastspielen in der Volkswagen Arena, haben aber auch selbst keines ihrer letzten sieben Heimspiele gegen Wolfsburg gewonnen. Damit stehen in dieser Paarung bereits 14 aufeinanderfolgende Bundesliga-Spiele zu Buche, in denen die Heimmannschaft nicht gewinnen konnte.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:04
Vier Bundesliga-Spielzeiten haben die Darmstädter (vor dieser Saison) in ihrer Vereinsgeschichte gespielt, nur einmal konnten sie drei Spiele in Serie gewinnen. 2017, als der Abstieg schon so gut wie feststand, schlugen die Lilien Schalke, den HSV und Freiburg. Heute könnten sie zum zweiten Mal das Kunststück vollbringen.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
15:00
Die letzten beiden Duelle, zwei Zu-Null-Siege aus Leipziger Sicht (2:0 in Darmstadt und 4:0 in Leipzig), fanden in der Bundesligasaison 2016/17 statt. Darmstadt stieg am Ende dieser Spielzeit nach zwei Bundesligajahren ab, Leipzig wurde als damaliger Aufsteiger sofort Vizemeister. Seitdem haben sich die zuvor schon ungleichen Gegebenheiten in Sachsen und Hessen bekanntlich stark verändert: Leipzig hat sich unter den deutschen Top-Klubs etabliert und ist zweimal Pokalsieger geworden. Darmstadt hat sich nach Mittelfeldplatzierungen in Liga zwei – und mit klar anderen finanziellen Möglichkeiten als RB – unter Lieberknecht zurück in die Bundesliga gekämpft.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
14:59
Während Wolfsburg mit nur einem Gegentor die beste Heimdefensive der Bundesliga stellt, steht bei Leverkusen bei nur sechs Gegentreffern aus sieben Ligaspielen die zweitbeste Defensive der Liga zu Protokoll (hinter Frankfurt mit fünf Gegentoren). Allerdings reisen die Rheinländer mit viel offensiver Wucht an. Kein Team schoss in der Saison 2023/24 in der Bundesliga bislang noch mehr Tore als die Werkself (schon 23).
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
14:59
Bei den Schwaben, die nur einen der bisherigen zehn Pflichtspielvergleiche mit dem FCU für sich entschieden und denen im Falle eines eigenen Sieges bei gleichzeitigem Punktverlust Leverkusens in Wolfsburg die Spitzenreiterposition winkt, stellt Coach Sebastian Hoeneß nach dem 3:1-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg zweimal um. Mittelstädt und Zagadou bekommen den Vorzug vor Ito und Stenzel (beide auf der Bank).
SC Freiburg VfL Bochum
14:58
Die Länderspielpause kam dem SCF gelegen. Nachdem die Badener in der Europa-League West Ham unterlagen, gab es auch in der Liga eine 0:3-Niederlage gegen den FC Bayern. Damit gewann Freiburg nur eines der letzten fünf Ligaspiele. Ein Sieg heute wäre für das Selbstbewusstsein der Mannschaft wohl nicht unwichtig. Erstmals seit seiner Rückkehr steht heute Stürmer Maximilian Philipp in der Startelf, der mit seinem Last-Minute-Treffer gegen Werder Bremen auf sich aufmerksam machte und vor allem durch seine Beweglichkeit besticht.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
14:55
Besser lief der Saisonstart für die Eintracht. Die Hessen waren die ersten fünf Partien ungeschlagen und holten nach einem 1:0-Sieg im Hessen-Derby gegen Darmstadt, mehrere Unentschieden gegen Mainz (1:1), Köln (1:1), Bochum (1:1) und Freiburg (0:0). Am sechsten Spieltag kassierte dann die Mannschaft von Chefcoach Dino Toppmöller eine 0:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg. Zuletzt gewann die Frankfurter aber souverän mit 2:0 gegen den Aufsteiger 1. FC Heidenheim. Damit stehen die Adler mit zehn Punkten auf den achten Rang in der Bundesliga.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
14:54
Auch der direkte Vergleich spricht deutlich für die Sachsen. Sechs Aufeinandertreffen gab es bisher, je zwei davon in Liga drei, Liga zwei und dem Oberhaus. Leipzig gewann fünf Duelle, Darmstadt fuhr 2014 zu Hause den bisher einzigen Sieg gegen RB ein (1:0).
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
14:54
Bayer Leverkusen feierte vor der Länderspielpause einen 3:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln. Xabi Alonso, der in sechs der bisherigen sieben Ligaspiele unverändert spielen ließ, wechselt trotzdem doppelt: Erstmals in der laufenden Saison stehen Amine Adli und Josip Stanišić in der Startelf. Draußen bleiben dafür Florian Wirtz und Odilon Kossounou (beide Bank).
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
14:53
Auf Seiten der Köpenicker, die in der vergangenen Saison beide Matches gegen den VfB gewannen (1:0 und 3:0) und im Optimalfall als Tabellenzehnter aus diesem Wochenende hervorgehen, hat Trainer Urs Fischer im Vergleich zur 2:4-Auswärtsniederlage bei Borussia Dortmund vier personelle Änderungen vorgenommen. Knoche, Khedira, Tousart und Volland verdrängen Bonucci, Laïdouni, Král und Becker auf die Bank.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
14:50
Das Momentum spricht also ein wenig für die Darmstädter, sonst aber das allermeiste für Leipzig. Zwar trennen die beiden Klubs nur fünf Plätze in der Tabelle voneinander (RB 6., SVD 11.), doch hat RB doppelt so viele Punkte geholt wie Darmstadt (14:7).
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
14:48
Werfen wir einen Blick auf die Mannschaftsaufstellungen: Bei den Wölfen gibt es im Vergleich zur 1:3-Niederlage beim VfB Stuttgart, mit dem die Niedersachsen sich in die Länderspielpause verabschiedet haben, drei Veränderungen an der Startformation: Sebastiaan Bornauw und Moritz Jenz erhalten den Vorzug vor Cédric Zesiger und Lovro Majer (beide Bank). Zwischen den Pfosten vertritt außerdem Pavao Pervan den verletzten Stammkeeper Koen Casteels, der wegen einer Entzündung im Bauchbereich fehlt.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
14:45
Genau gegensätzlich sieht es bei RB Leipzig aus. Sechs Siege in Folge feierten die Bullen, ehe in einem zuletzt schwierigen Programm kein weiterer Erfolg zu verbuchen war. Im Topspiel gegen die Bayern (2:2-Remis) und bei der 1:3-Niederlage in der Champions League gegen Titelverteidiger Manchester City war das zu verkraften. Das torlose Remis gegen den Abstiegskandidaten VfL Bochum tat schon mehr weh. In der Länderspielpause testete RB gegen den tschechischen Klub FK Mlada Boleslav und verlor mit einer B-Elf 2:4. Heute sollen nach drei Spielen ohne Sieg also mal wieder drei Punkte her.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
14:45
Der VfB Stuttgart ist durch die herausragende Bilanz von 18 Punkten in sieben Partien als Tabellenzweiter in das vereinsfußballfreie Wochenende gegangen. Vor 14 Tagen stellten die Brustringträger im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg ihre Comebackqualitäten unter Beweis. Nachdem sie lange Zeit in Rückstand gelegen waren, drehten sie in der letzten halben Stunde mächtig auf und zogen den Spielstand durch einen Dreierpack des aktuell wohl besten Stürmers Europas Guirassy (67., 78., 82.) mit beeindruckender Abgeklärtheit noch auf ihre Seite.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
14:42
Auch der VfL Wolfsburg geht durchaus mit Momentum in dieses Spiel. Die Wölfe gewannen alle drei Heimspiele der Saison 2023/24 bei 6:1-Toren und ließen im eigenen Stadion bislang rein gar nichts anbrennen. Aber: Aus den letzten sieben Bundesliga-Heimspielen gegen die Werkself holten die Niedersachsen gerade einmal zwei Punkte (zwei Remis, fünf Niederlagen). In den letzten fünf dieser sieben Heimspiele glückte den Grün-Weißen noch nicht einmal mehr ein Tor.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
14:41
Die TSG verlor erst zwei von den ersten sieben Spielen in dieser Saison in der Bundesliga. Nach einer 1:2-Niederlage gegen den SC Freiburg zum Auftakt, gab es danach vier Siege. Unter anderem gewann die Mannschaft von Cheftrainer Pellegrino Matarazzo gegen Wolfsburg (3:1), Köln (3:1), Union Berlin (2:0) und Heidenheim (3:2). Danach kassierten die Hoffenheimer dann aber eine 1:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund. Vor der Länderspielpause siegten die Kraichgauer in einer torreichen Partie mit 3:2 gegen Werder Bremen. Hoffenheim steht so mit 15 Zählern auf dem fünften Rang in der Bundesliga und könnte mit einem Sieg heute an amtierenden Meister Bayern München vorbeiziehen und den vierten Platz belegen.
SC Freiburg VfL Bochum
14:41
Als Favorit geht heute die Heimmannschaft in die Partie. Der SC Freiburg hat aus sieben Spielen zehn Punkte holen können und befindet sich auf dem neunten Tabellenplatz. Bochum konnte dagegen noch kein Spiel gewinnen und steht deshalb mit vier Punkten auf Relegationsplatz 16. Auch in der vergangenen Saison gewann der SCF beide Partien: Vor heimischem Publikum sorgte Grifo für den 1:0 Sieg, Anfang Januar bezwang Freiburg Bochum an der Castroper Straße mit 2:0. Die beiden Torschützen hießen damals Gregoritsch und Höler.
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
14:39
Der 1. FC Union Berlin hat seine sportliche Misere auch unmittelbar vor der jüngsten Länderspielpause nicht beenden können; die 2:4-Auswärtsniederlage bei Borussia Dortmund, bei der die Eisernen einen 2:1-Pausenvorsprung verspielten, war wettbewerbsübergreifend ihr siebtes punktloses Match in Serie. In der Bundesliga befindet sich der FCU mittlerweile im unteren Tabellenmittelfeld und benötigt ein schnelles Ende der Talfahrt, um nicht dauerhaft im Abstiegskampf zu versinken.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
14:37
Für die einen kam die Länderspielpause zum genau richtigen, für die anderen zum ungünstigen Zeitpunkt. Nach fünf sieglosen Spielen kam Aufsteiger Darmstadt vor der Pause erstmals ins Rollen, besiegte zu Hause Werder Bremen mit 4:2 und auswärts den FC Augsburg mit 2:1. Den Lauf hätten die Hessen am liebsten fortgeführt, doch die Länderspielpause könnte den Rhythmus brechen. Immerhin hat der SVD mit einem 4:2-Testspielsieg gegen den Zweitligisten SV Elversberg die breite Brust behalten können.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
14:36
Die Werkself erwischte den historisch besten Bundesliga-Start der Vereinsgeschichte. 19 von 21 möglichen Punkten fuhr Leverkusen ein, obwohl sogar schon die schwierigen Spiele gegen den amtierenden Meister Bayern (2:2) und den amtierenden Pokalsieger Leipzig (3:2) auf dem Programm standen. Wettbewerbsübergreifend blieben die Rheinländer in allen zehn Pflichtspielen der Saison 2023/24 ungeschlagen (neun Siege, ein Remis).
1. FC Union Berlin VfB Stuttgart
14:31
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der stark kriselnde 1. FC Union Berlin fordert am 8. Spieltag den Senkrechtstarter VfB Stuttgart heraus. Köpenicker und Schwaben stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Stadions An der Alten Försterei gegenüber.
1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt
14:30
Herzlich willkommen zu den Samstagnachmittagsspielen des achten Spieltages in der 1. Bundesliga in der Saison 2023/24. Um 15.30 Uhr empfängt die TSG Hoffenheim im eigenen Stadion Eintracht Frankfurt. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck leitet die Partie.
SV Darmstadt 98 RB Leipzig
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum Samstagnachmittag in der Bundesliga! Der Aufsteiger SV Darmstadt 98 empfängt den Champions-League-Klub RB Leipzig, am Böllenfalltor geht’s um 15:30 Uhr los.
VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus der Volkswagen Arena. Hier empfängt der VfL Wolfsburg heute um 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen im Rahmen des 8. Spieltags der Bundesliga.
SC Freiburg VfL Bochum
14:28
Hallo und herzlich willkommen zum 8. Spieltag der Bundesliga! Um 15:30 Uhr trifft der SC Freiburg im heimischen Europa-Park-Stadion auf den VfL Bochum.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434286089:246590
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34234778:393973
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34233894:454972
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198777:393865
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34189768:432563
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE341114951:50147
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341371466:66046
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3410121250:55-542
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW341191448:54-642
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341191445:58-1342
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341091550:60-1039
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341071741:56-1537
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05347141339:51-1235
14Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG347131456:67-1134
151. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU34961933:58-2533
16VfL BochumVfL BochumBochumBOC347121542:74-3233
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE345121728:60-3227
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9834382330:86-5617
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München323651,13
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart282841
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig342420,71
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart301800,6
51899 HoffenheimMaximilian Beier1899 Hoffenheim331600,48

Aktuelle Spiele