Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
90.
19:27
Fazit
Augsburg gewinnt das erste Spiel unter der Leitung von Jess Thorup mit 5:2 gegen Heidenheim. In der ersten Halbzeit war es teilweise ein wildes Spiel. Beide Mannschaften erzielten einen Doppelschlag. Die Halbzeitführung für Augsburg war etwas glücklich. Im zweiten Durchgang waren die Gäste dann aber die überlegene Mannschaft. Sie bauten die Führung nach einer Ecke aus. Am Ende verwandelte Rexhbeçaj noch einen Elfmeter. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, weil der FCA in der zweiten Halbzeit deutlich überlegen war, viel mehr Torchancen hatte und Heidenheim einfach nichts einfiel. Die Leistung der Hausherren war im zweiten Abschnitt nicht gut. Glückwunsch an Augsburg!
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
90.
19:23
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
90.
19:20
Gelbe Karte für Tim Siersleben (1. FC Heidenheim 1846)
Siersleben bringt Demirović an der Mittellinie durch ein hartes Einsteigen zu Fall. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
90.
19:20
Heidenheim spielt noch aktiv nach vorne. Die Hausherren haben aber nach wie vor keine Torchancen.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
90.
19:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
90.
19:18
Aus 0:2 mach 5:2. Das passiert auch nicht alle Tage. Die Führung für Augsburg ist aber auch in der Höhe verdient.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
88.
19:16
Tooor für FC Augsburg, 2:5 durch Elvis Rexhbeçaj
Was für ein traumhafter Elfmeter! Rexhbeçaj schießt den Ball absolut unhaltbar in den linken Winkel. Das war ein herausragender Elfmeter. Damit ist hier endgültig der Deckel drauf.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
87.
19:16
Elfmeter für Augsburg! Nach einem Steilpass von Engels bringt Gumny den Ball von rechts in die Mitte. Siersleben wehrt die Hereingabe mit dem Arm ab. Das ist ein klares Handspiel.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
85.
19:13
Heidenheim fällt nicht viel ein. Die langen Bälle kommen nicht an. Das Kurzpassspiel funktioniert auch nicht wirklich.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
83.
19:11
Gelbe Karte für Maximilian Bauer (FC Augsburg)
Bauer tritt Siersleben aus Versehen auf den Fuß. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
83.
19:11
Heidenheim erzeugt nicht wirklich Druck. Augsburg ist die bessere Mannschaft und hat auch die besseren Chancen.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
82.
19:10
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
82.
19:10
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Eren Dinkçi
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
80.
19:09
Einwechslung bei FC Augsburg: Tim Breithaupt
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
80.
19:08
Auswechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
80.
19:08
Einwechslung bei FC Augsburg: Maximilian Bauer
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
80.
19:08
Auswechslung bei FC Augsburg: Phillip Tietz
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
78.
19:06
Dinkçi probiert es mit einem Volley aus 20 Metern. Der lasche Schuss landet in den Armen von Dahmen.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
75.
19:03
Nächste Chance für Augsburg! Iago bringt den Ball flach von der Grundlinie in Richtung Fünfmeterkante. Dort schließt Tietz direkt mit dem rechten Fuß ab. Sein Schuss wird abgefälscht und geht rechts daneben. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
73.
19:01
Heidenheim wirft jetzt natürlich alles nach vorne. Bisher entsteht aber keine Torgefahr.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
71.
19:00
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Pieringer
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
71.
19:00
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
70.
18:59
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
70.
18:59
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Omar Traoré
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
70.
18:59
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
70.
18:59
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
70.
18:58
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
70.
18:57
Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
67.
18:55
Die Führung für Augsburg ist verdient. In den vergangenen Minuten wurden die Gäste immer besser. Das 4:2 hatte sich angedeutet.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
64.
18:53
Tooor für FC Augsburg, 2:4 durch Felix Uduokhai
Augsburg baut die Führung aus! Jensen bringt eine Ecke von der linken Seite auf den ersten Pfosten. Gumny geht mit der Hacke hin, trifft den Ball aber nicht. So rutscht die Kugel in den Fünfmeterraum, wo Uduokhai sie mit der Brust über die Linie drückt. Beste versucht noch, auf der Linie zu klären. Er haut den Ball aber nur ins Netz.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
64.
18:52
Nächste Chance für den FCA! Jensen bekommt halbrechts den Ball. Er zieht von der Strafraumgrenze flach ab. Müller pariert den Schuss mit einer Hand.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
62.
18:51
Tietz vergibt die Riesenchance! Nach einem Heidenheimer Ballverlust hat Augsburg Platz zum Kontern. Jensen spielt den Ball perfekt in den Lauf von Tietz, der alleine auf Müller zugeht. Aus zehn Metern zieht der Stürmer mit rechts ab. Der Ball rutsch ihm über den Schlappen und geht deutlich rechts daneben. Danach ärgert sich Tietz sehr doll über sich selbst.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
62.
18:51
Einwechslung bei FC Augsburg: Iago
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
62.
18:51
Auswechslung bei FC Augsburg: Sven Michel
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
58.
18:46
Wieder zieht Dinkçi nach einer Ecke aus der zweiten Reihe ab. Sein Volley geht einen Meter rechts daneben.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
57.
18:45
Es ist immer noch ein sehr unterhaltsames Spiel. Es geht hin und her. Beide Mannschaften spielen mit offenem Visier.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
55.
18:43
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
55.
18:43
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adrian Beck
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
54.
18:42
Die folgende Ecke führt zu einem Schuss von Dinkçi aus der zweiten Reihe. Der Ball geht knapp rechts daneben.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
53.
18:41
Beinahe der Ausgleich! Beste spielt den Ball von rechts flach in den Strafraum auf Maloney, der direkt abzieht. Sein Schuss wird leicht abgefälscht und geht ins Außennetz.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
51.
18:39
Gelbe Karte für Adrian Beck (1. FC Heidenheim 1846)
Beck bringt Dorsch am Mittelkreis zu Fall. Damit unterbindet er ein Tempodribbling des Augsburgers. Deshalb gibt es die Gelbe Karte.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
51.
18:38
Jensen bringt eine gute Flanke von rechts in die Mitte. Müller faustet den Ball weg.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
49.
18:38
Erste Strafraumaktion in der zweiten Halbzeit. Demirović könnte aus 20 Metern zentraler Position abziehen. Er macht aber noch einen Haken und geht nach rechts. Von der Grundlinie bringt er den Ball flach vor das Tor. Ein Verteidiger klärt.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
48.
18:36
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Pause. Das Spiel hat weiterhin eine gute Intensität.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
46.
18:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
45.
18:23
Halbzeitfazit
Augsburg geht in Heidenheim mit einer 3:2-Führung in die Pause. Die erste Halbzeit war sehr unterhaltsam. Zu Beginn war Heidenheim die überlegene Mannschaft. Durch eine Doppelschlag gingen die Hausherren verdient in Führung. Danach überließen sie Augsburg mehr den Ball. Die Gäste wussten aber nicht viel damit anzufangen. Trotzdem erzielten sie nach einer Ecke den Anschlusstreffer. Danach veränderte sich das Spiel. Der FCA wurde immer mutiger und Heidenheim ließ sich hinten reindrücken. Aber das Heimteam überstand diese Druckphase. Es wurde wieder ein ausgeglichenes Spiel, bis Augsburg plötzlich auch einen Doppelschlag raushaute. Die Führung zur Halbzeit ist etwas glücklich. Die Mannschaften agierten insgesamt auf Augenhöhe.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
45.
18:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
45.
18:17
Gelbe Karte für Mads Pedersen (FC Augsburg)
Pedersen foult Maloney im Mittelfeld. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
45.
18:16
Traoré schlägt von rechts eine gute Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Beck zum Kopfball. Jensen stört den Heidenheimer entscheidend, sodass der Abschluss deutlich drüber geht.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
45.
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
45.
18:15
Der Augsburger Doppelschlag kam etwas überraschend. Es war eigentlich ein ausgeglichenes Spiel.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
42.
18:12
Tooor für FC Augsburg, 2:3 durch Ermedin Demirović
Und plötzlich führen die Gäste! Es ist ein wildes Spiel. Michel schickt Jensen auf der rechten Seite. Der Finne bringt den Ball flach in den Fünfmeterraum. Müller müsste ihn klären, er haut aber mit der Hand am Ball vorbei. Dadurch kommt Demirović ins Spiel. Der Kapitän drückt die Kugel am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz über die Linie.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
41.
18:10
Tooor für FC Augsburg, 2:2 durch Mads Pedersen
Augsburg macht durch ein Traumtor den Ausgleich! Tietz bedient Pedersen an der linken Strafraumecke. Der Däne fasst sich ein Herz und schießt direkt mit dem linken Außenrist aufs Tor. Er trifft den Ball perfekt. Der wunderschöne Schuss fliegt oben rechts in den Winkel. Was für ein Tor!
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
39.
18:09
Michel zieht einfach mal aus 25 Metern mit links ab. Sein Schuss geht zwei Meter rechts daneben.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
36.
18:07
Heidenheim hat die Augsburger Druckphase erstmal überstanden. Die Gäste stehen wieder etwas tiefer und der FCH hat wieder mehr den Ball.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
33.
18:03
Augsburg ist durch das Tor zurück ins Spiel gekommen. Die Gäste drücken jetzt. Heidenheim lauert auf Konter.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
31.
18:01
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Kleindienst foult Rexhbeçaj und unterbindet dadurch einen aussichtsreichen Angriff. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
29.
17:59
Tooor für FC Augsburg, 2:1 durch Phillip Tietz
Augsburg macht aus dem Nichts den Anschlusstreffer! Eine Ecke von Jensen landet am zweiten Pfosten bei Tietz, der komplett frei steht. Er nimmt den Ball direkt mit der rechten Innenseite. Sein Schuss aus sechs Metern geht gegen den Oberkörper von Mainka und von da aus ins Tor.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
27.
17:57
Beste spielt einen Freistoß aus dem Halbfeld flach auf Traoré, der den Ball dann hoch in den Strafraum bringt. Kleindienst gewinnt das Kopfballduell. Er köpft aber ins Toraus.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
24.
17:54
Heidenheim überlässt jetzt Augsburg den Ball. Den Gästen fällt aber nicht viel damit ein. Sie kommen kaum aus der eigenen Hälfte.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
21.
17:52
Die Führung für Heidenheim ist verdient. Nach ausgeglichenen ersten Minuten wurde das Heimteam immer besser. Der Doppelschlag war die Konsequenz.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
18.
17:49
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:0 durch Jan-Niklas Beste
Der Doppelschlag für die Hausherren! Direkt nach dem 1:0 legt Heidenheim noch einen nach. Kleindienst spielt Traoré rechts im Strafraum an. Der Außenverteidiger legt nochmal quer. Beste kommt aus acht Metern zum Abschluss. Er nimmt den Ball direkt mit der rechten Innenseite. Sein überlegter Abschluss geht unhaltbar flach neben den linken Pfosten.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
17.
17:47
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Tim Kleindienst
Heidenheim geht in Führung! Beste bringt die Ecke von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Dort steht Beck total frei. Ihm misslingt aus kurzer Distanz der Abschluss mit der Innenseite. Sein Schussversuch wird zur perfekten Vorlage für Kleindienst, der den Ball aus vier Metern unter die Latte schießt.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
16.
17:46
Dinkçi holt auf der rechten Seite im Zweikampf mit Dorsch eine Ecke raus.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
13.
17:44
Augsburg kombiniert sich nach einem Einwurf in den Strafraum. Michel legt für Tietz quer. Mainka kommt gerade noch dazwischen und klärt.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
10.
17:41
Heidenheim hat jetzt die Spielkontrolle übernommen. Die Hausherren haben einen Gang hochgeschaltet.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
8.
17:39
Erste Chance des Spiels! Bei einer Heidenheimer Ecke kommt es zu einem Gewühl im Fünfmeterraum. Kleindienst kommt fast zum Abschluss, aber Dahmen klärt den Ball in höchster Not mit dem Fuß.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
6.
17:36
Augsburg ist in dieser Anfangsphase leicht überlegen, aber auch die Gäste sind noch viel zu ungenau. Deshalb entstehen keine Torchancen.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:36
Fazit:
Köln gewinnt ein wildes Derby gegen Gladbach am Ende hochverdient mit 3:1, muss sich aber dennoch den Vorwurf gefallen lassen, zu wenig aus den Chancen gemacht zu haben. Bereits zur Pause hätte es mindestens 2:0, eher 3:0 stehen müssen. Stattdessen reichte den blassen Fohlen im zweiten Durchgang eine Standardsituation, um die Partie mit dem schmeichelhaften Ausgleich kurzzeitig auf den Kopf zu stellen. Weil dann aber Koné sein Team mit einem rustikalen Foul schwächte und Nicolas einen weiteren Strafstoß verschuldete, den Kainz erst bei der Wiederholung verwertete, blieben die drei Punkte letztlich dann doch in der Domstadt. Der Effzeh feiert den verdienten Derbysieg, beendet seine Sieglos-Serie und klettert auf Platz 16.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:34
Spielende
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:34
Aytekin lässt auch die Behandlungspause von Kilian noch nachspielen, aber allzu viel passiert hier schon seit einigen Minuten nicht mehr auf dem Feld.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
3.
17:33
Das Spiel geht zerfahren los. Es gibt noch keine längeren Ballbesitzphasen.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
1.
17:30
Spielbeginn
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:30
Gelbe Karte für Joe Scally (Bor. Mönchengladbach)
Scally legt Martel an der Seitenlinie und tritt gegen den am Boden liegenden Kölner dann noch ganz dezent nach. Nichts übermäßig Wildes, aber allemal genug, um dem frustrierten Scally die Gelbe Karte zu zeigen.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:29
Luca Kilian muss nach einem Zusammenstoß kurz auf dem Feld behandelt werden, kann aber weiterspielen.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:28
Satte sieben Minuten gibt es jetzt noch als Nachschlag. Die Entscheidung ist mit dem Treffer zum 3:1 aber gefallen. Die Anhänger auf den Rängen feiern den bevorstehenden Derbysieg.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:26
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
90.
17:26
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Luca Waldschmidt
Da ist die Entscheidung! Köln trifft zum 3:1! Nach Ballgewinn im Zentrum bedient der eben eingewechselte Huseinbašić den an der Strafraumgrenze lauernden Waldschmidt, der die Kugel nun aus 16 Metern perfekt trifft. Der flache Linksschuss touchiert den Innenpfosten noch leicht und zappelt dann im Gladbacher Tor.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
89.
17:26
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
89.
17:26
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
88.
17:26
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
88.
17:25
Auswechslung bei 1. FC Köln: Davie Selke
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
88.
17:25
Die Borussia will sich nicht ergeben und greift noch einmal an. Im Laufduell zwischen N'Goumou und Chabot beharken sich beide Spieler. Letztlich pfeift Aytekin die Szene aber wegen eines Offensivfouls ab. Strittig.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
85.
17:22
Kainz flankt vom linken Flügel aus in die Box, wo die Kugel direkt in die Füße von Waldschmidt abgefälscht wird. Aus 13 Metern kann der Angreifer frei abschließen. Der Dropkick mit links hat viel Wucht, kommt aber zu zentral aufs Gladbacher Tor, wo Nicolas mit einem starken Reflex die Vorentscheidung verhindert. Es bleibt dabei: Der Effzeh lässt einfach unfassbar viel liegen.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
85.
17:20
Waldschmidt holt im Eins-gegen-Eins gegen Friedrich eine weitere Ecke heraus. Kainz führt flach auf Paqarada aus, dessen Mischung aus Torschuss und scharfer Hereingabe aber abgefangen wird.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
82.
17:18
Die Fohlenelf gibt sich zumindest nicht auf. Nach Flanke von links probiert Hack es aus 16 Metern einfach mal per Kopf direkt. Der Ball ist aber ein gefundenes Fressen für Schwäbe, der den Ball sicher fängt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:16
Beide Trainer wechseln erneut. Seoane braucht dabei im Rahmen eines Dreifachwechsels sein komplettes Kontingent auf.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:16
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:16
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Franck Honorat
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:15
Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Kilian
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Timo Hübers
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
79.
17:14
Mit der Führung im Rücken und einem Mann mehr auf dem Feld ist nun beim Effzeh die Leichtigkeit zurück. Die Kölner drängen auf die Entscheidung.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
76.
17:12
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Florian Kainz
Dieses Mal behält Kainz die Nerven. Mit viel Wucht haut er das Leder halbhoch aufs linke Eck. Nicolas ist dieses Mal auf die andere Seite unterwegs und kann den Einschlag nicht mehr verhindern. Die Kölner gehen mit 2:1 in Führung.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
76.
17:12
Unglaublich! Der Linienrichter zeigt an, dass Nicolas beim Strafstoß keinen Fuß auf der Linie hat. Der Strafstoß muss folgerichtig wiederholt werden.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
75.
17:11
Elfmeter verschossen von Florian Kainz, 1. FC Köln
Das gibt es doch nicht! Kainz übernimmt erneut die Verantwortung, schießt nun allerdings völlig fahrig frontal nach oben. Nicolas bleibt stehen und lenkt die Kugel über die Latte hinweg.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
74.
17:10
Gelbe Karte für Moritz Nicolas (Bor. Mönchengladbach)
Gelb gibt es für den Keeper der Fohlen noch on top.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
74.
17:10
Elfmeter für Köln! Die Geißböcke greifen übe rechts an und Alidou findet mit einer starken Flanke Waldschmidt. Nicolas verschätzt sich und foult Waldschmidt fünf Meter für dem eigenen Tor. Aytekin zeigt sofort auf den Punkt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
73.
17:09
Baumgart reagiert direkt und bringt mit Alidou für Maina einen frischen Mann für die Offensive.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
73.
17:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Faride Alidou
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
73.
17:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
72.
17:07
Rote Karte für Manu Koné (Bor. Mönchengladbach)
Der Unparteiische muss nicht allzu oft hinsehen, um die Dimension dieses Fouls zu verstehen. Er nimmt die Gelbe Karte zurück und zeigt Koné die Rote Karte. Gladbach ab jetzt in Unterzahl.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
71.
17:07
Der VAR macht Aytekin auf das rustikale Foul von Koné aufmerksam. Der Unparteiische geht zur Seitenlinie, um sich die Szene selbst noch einmal anzusehen.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
70.
17:06
Gelbe Karte für Manu Koné (Bor. Mönchengladbach)
Koné langt gegen Ljubicic zu und erwischt mit einer Grätsche von hinten nur den Knöchel des Kölners. Das ist ganz nah an Rot. Mit Gelb ist der 22-Jährige richtig gut bedient.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
68.
17:04
Martel flankt vom rechten Flügel aus eine Nuance zu sehr in den Rücken von Selke, der sich dennoch nach oben schraubt und die schwer zu verwertende Kugel aufs Gladbacher Tor drückt. Jedoch nicht platziert genug. Aus fünf Metern geht der Ball deutlich rechts vorbei.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
66.
17:02
Die Domstädter dürfen jetzt nicht in ein Loch fallen, hadern aber angesichts ihres immensen Chancenplus aktuell sichtlich mit dem neuen Spielstand, der den Gästen überdies Oberwasser verschafft. Auf einmal läuft die Kugel viel unbeschwerter und leichter durch die Reihen der Gäste.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
63.
16:58
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Nico Elvedi
Aus dem buchstäblichen Nichts erzielen die Gäste jetzt den mehr als schmeichelhaften Ausgleich zum 1:1. Bei einer Ecke von links passt dieses Mal alles. Honorat zieht die Kugel mit viel Effet zum ersten Pfosten und findet dort den einlaufenden Elvedi, der am höchsten springt, den Kopf hinhält und die Kugel unhaltbar für Schwäbe im langen Eck versenkt. Der Spielverlauf ist damit auf den Kopf gestellt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
62.
16:58
Plea wird im Zentrum gelegt, aber Honorat findet mit dem ruhenden Ball aus gut 40 Metern, den er einfach nur auf Verdacht in den Kölner Strafraum schlägt, keinen Mitspieler. Die Gladbacher bleiben offensiv einfach zu ideenlos.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
16:55
Thorup nimmt bei Augsburg vier Wechsel im Vergleich zum 1:2 gegen Darmstadt vor. Er stellt auf ein 4-4-2 um. Pedersen startet hinten links. Dorsch beginnt auf der Sechs. Jensen spielt im rechten Mittelfeld und Michel im Sturm. Dafür rücken Pfeiffer, Breithaupt, Iago und Beljo auf die Bank.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
59.
16:54
Weigl spielt einen Querpass, der direkt im Lauf von Selke landet. Der Angreifer hat aber nicht das Auge für Waldschmidt und probiert es direkt. Friedrich klärt zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt. Glück für Weigl, der sich hier einen katastrophalen Fehlpass leistet.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
57.
16:52
Die Fohlen erarbeiten sich einen Eckball, aber die flache Hereingabe von Honorat findet im Rückraum des Strafraums keinen Abnehmer. Schwache Ecke.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
16:51
Frank Schmidt nimmt bei Heidenheim zwei Wechsel im Vergleich zum 0:2 gegen Frankfurt vor. Beck beginnt heute im zentralen Mittelfeld. Außerdem startet Thomalla im Sturm. Dafür sitzen Theuerkauf und Pieringer zunächst auf der Bank.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
54.
16:50
Der Effzeh bleibt allerdings präsent und spielt einmal mehr nach Ballgewinn schnell nach vorne. Eine flache Hereingabe landet bei Selke, der das Leder sechs Meter vor dem Tor unter starker Bedrängnis aber nicht behaupten, geschweige denn in einen Abschluss verwandeln kann.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
53.
16:49
Gladbach hat insgesamt schon mehr Zugriff auf die Partie bekommen, die sich jetzt zunehmend ins Zentrum verlagert. Den Fohlen fehlt im Spiel nach vorne aber noch die zündende Idee gegen gut postierte Kölner.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
16:49
Bei Augsburg sitzt heute zum ersten Mal der neue Trainer Jess Thorup auf der Bank. Vor der Länderspielpause wurde Enrico Maaßen nach der 1:2-Heimniederlage gegen Darmstadt entlassen. Thorup ist in Deutschland ein unbekannter. Der Däne hat bisher in Dänemark und Belgien trainiert. Die meisten Spiele (165) stand er beim FC Midtjylland an der Seitenlinie. Zuletzt hat er den FC Kopenhagen trainiert. Er wurde mit beiden Vereinen einmal Meister. Außerdem gewann er 2013 mit Esbjerg den dänischen Pokal.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
50.
16:46
Hübers verschätzt sich gegen Koné, was den Gästen einen Freistoß aus 30 Metern einbringt. Honorat probiert es einfach mal direkt, aber der Gewaltschuss geht deutlich rechts vorbei.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
49.
16:45
Die Elf vom Niederrhein will sich nun natürlich besser präsentieren, aber Köln hat weiterhin alles im Griff und knüpft an die starke erste Hälfte nahtlos an.
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
16:42
Heidenheim könnte heute durch einen Sieg etwas Abstand zu den Abstiegsrängen schaffen. Aktuell ist die Mannschaft Zehnter. Das hört sich erstmal gut an, aber der erste direkte Abstiegsplatz(Bochum) ist nur drei Punkte entfernt. Es ist extrem eng im Tabellenkeller. Deshalb sind die Spiele gegen die direkte Konkurrenz besonders wichtig. Die gute Heimbilanz sollte den Heidenheimern aber Mut machen: Sie haben zwei ihrer drei bisherigen Heimspiele gewonnen.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
46.
16:42
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und bei den Fohlen bleiben gleich zwei Spieler in der Kabine. Scally und Reitz übernehmen für Netz und Neuhaus. Der angeschlagene Wöber kann derweil weitermachen. Weiter geht's im Derby.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
46.
16:42
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
46.
16:41
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
46.
16:41
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
46.
16:41
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
46.
16:41
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 FC Augsburg
16:31
Hallo und herzlich willkommen zum 8. Spieltag in der Bundesliga. Heute um 17:30 Uhr trifft der 1. FC Heidenheim auf den FC Augsburg.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
45.
16:27
Halbzeitfazit:
Im Rheinischen Derby führt Köln zur Pause hochverdient mit 1:0 gegen Gladbach. Die Geißböcke legten von Anfang an los wie die Feuerwehr und gingen durch einen von Kainz verwandelten Handelfmeter früh in Führung. Auch danach spielte praktisch nur der Effzeh, der die Fohlen mit galligem Pressing immer wieder zu Ballverlusten zwang und dann blitzartig ausschwärmte. Das hatte zahlreiche hochkarätige Chancen zur Folge. Die Borussia kann von Glück reden, dass es nur 0:1 steht. Gleich zwei Mal rettete denkbar knapp das Aluminium. Einmal die Unterkante der Latte und einmal der Innenpfosten. Umgekehrt kam von den Gästen vom Niederrhein nicht ein gefährlicher Angriff. Schwäbe war bislang gänzlich beschäftigungslos. Und dennoch: Es ist nur ein Tor Differenz, weshalb die Fohlenelf durchaus noch einmal zurückkommen könnte.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
45.
16:25
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
45.
16:22
Drei Minuten beträgt der Nachschlag im ersten Durchgang.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
45.
16:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
44.
16:22
Für die Fohlen, bei denen auch Wöber immer noch schwer die Zähne zusammenbeißen muss, geht es im Moment nur noch darum, den knappen Rückstand gegen aggressive Kölner in die Kabine zu retten, um sich dann neu sammeln zu können. Der Effzeh läuft derweil energisch an und drückt aufs 2:0.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
41.
16:18
Riesendusel für Gladbach! Waldschmidt zieht aus 20 Metern zentraler Position ab und nagelt die Kugel an den rechten Innenpfosten, von dem aus das Leder fast schon parallel zur Torlinie auf die andere Seite fliegt, jedoch nicht die Linie überschreitet. Somit bleibt es beim 1:0.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
40.
16:16
Waldschmidt steckt auf Maina durch, dessen Flanke aber vom immer noch nicht rund laufenden Wöber zur Ecke klärt. Paqarada führt kurz aus, bekommt die Kugel zurück, findet am zweiten Pfosten aber keinen Abnehmer für seine Hereingabe.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
38.
16:14
Wöber hat sich scheinbar das Knie verdreht. Nachdem er erst auf dem Feld behandelt werden muss, geht die Behandlung nun draußen weiter. Fürs Erste kehrt der Österreicher dann aber aufs Feld zurück.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
35.
16:11
Luca Waldschmidt hat Platz am gegnerischen Strafraum, zieht dann aber aus 16 Metern etwas zu überhastet ab. Beim Rechtsschuss trifft er das Leder nicht perfekt, das deutlich links am Gästetor vorbei rauscht.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
32.
16:09
Weiterhin kommt von der Elf vom Niederrhein sehr wenig, weil die Geißböcke auch kaum etwas zulassen. Köln verdichtet das Zentrum, stellt die Anspielstationen gut zu und erobert mit giftigem Pressing immer wieder hoch den Ball.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
29.
16:05
Maina will im Dribbling an Friedrich vorbei, der kurz vor dem eigenen Sechzehner das Bein stehen lässt. Das bringt den Geißböcken einen gefährlichen Freistoß aus etwas mehr als 16 Metern ein. Kainz führt aus, jagt die Kugel aber in die Mauer, ehe der Nachschuss von Ljubicic dann genau auf Nicolas landet. Der Gästekeeper packt sicher zu.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
27.
16:04
Martel behauptet gegen Koné die die Kugel und leitet einen weiteren Angriff über rechts ein. Die Hereingabe ist aber zu nah ans Gästetor gezogen. Nicolas schraubt sich nach oben und pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
24.
16:01
Die Fohlen tun sich weiterhin extrem schwer, dieses Derby anzunehmen. Auch wegen des sehr galligen Pressings der Kölner verliert Gladbach im Aufbauspiel immer wieder den Ball.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
21.
15:58
Da ist das erste Lebenszeichen der bislang völlig überforderten Gäste: Čvančara setzt Honorat mit einem Steckpass in Szene, der aus sehr spitzem Winkel aber das Kölner Tor deutlich verfehlt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
21.
15:57
Wieder der Effzeh: Linton Maina zieht vom rechten Flügel aus nach innen, lässt Max Wöber stehen und zieht dann kurz vorm rechten Strafraumeck mit links ab. Der fürs lange Eck gedachte Schuss bekommt aber nicht genug Effet und geht gut zwei Metern am Gladbacher Tor vorbei.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
18.
15:54
Dicke Chance für Köln! Ljubicic tanzt Friedrich im Dribbling aus und kann aus zwölf Metern abschließen. In letzter Sekunde grätscht Wöber noch dazwischen und kann den Ball, der wohl im langen Eck gepasst hätte, zur Ecke klären, bei der Waldschmidt dann aus 19 Metern den Nachschuss deutlich links am Gästetor vorbei setzt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
16.
15:53
Eine Viertelstunde ist rum und das Derby gehört bislang voll und ganz den Domstädtern, die verdient mit 1:0 führen und gegen wacklige Borussen weiterhin das Gaspedal durchdrücken.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
13.
15:50
Latte für Köln! In letzter Sekunde kann Netz eine hohe Flanke vom linken Flügel noch vor Maina zur Ecke klären, bei der es erneut lichterloh im Sechzehner der Fohlen brennt. Paqarada macht den zweiten Ball fest und flankt auf Chabot, der das Leder aus acht Metern an die Unterkante der Latte köpft. Im Gewusel springt der Ball dann Selke an die Hand. Freistoß Gladbach.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
11.
15:48
Die Kölner setzen nach und kommen im Zuge einer hohen Balleroberung zum nächsten Angriff. Selke drängt in Richtung Schnittstelle, aber Maina nutzt den Platz lieber für einen Direktversuch. Der Linksschuss aus 22 Metern kommt jedoch zu flach und zentral aufs Gladbacher Tor. Nicolas begräbt das Leder sicher unter sich.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
9.
15:45
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Florian Kainz
Kainz übernimmt die Verantwortung und knallt die Kugel sehr scharf und platziert halbhoch ins rechte Eck. Nicolas ahnt die Ecke zwar voraus, hat aber keine Chance, diesen perfekt getretenen Handelfmeter noch zu erreichen. Die Geißböcke gehen damit mit 1:0 in Führung.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
8.
15:45
Elfmeter für Köln! Beim Eckball kommt Waldschmidt noch zum Nachschuss, den Koné zwar klärt, allerdings mit abgespreiztem Arm. Der VAR schaut sich das Ganze an und muss noch prüfen, ob das Handspiel wirklich innerhalb des Sechzehners war, was kurze Zeit später festgestellt wird. Aytekin zeigt auf den Punkt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
7.
15:43
Obwohl auch die Gäste vom Niederrhein munter nach vorne spielen, ist der Effzeh zunächst am Drücker. Der auffällige Carstensen kocht Netz an der Grundlinie ab und holt dann die nächste Ecke heraus. Wieder übernimmt Paqarada, aber die etwas zu kurze Ecke klärt Neuhaus am ersten Pfosten.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
4.
15:41
Nach einem Weigl-Foul lässt Aytekin den Vorteil der Kölner laufen, bei dem die Geißböcke sich erstmals richtig gefährlich nach vorne kombinieren. Nach einem Doppelpass zwischen Carstensen und Maina kann Gladbach noch zur Ecke klären, bei der Hübers zum Kopfball kommt, jedoch etwas zu früh abspringt. Der wenig druckvolle Abschluss geht überdies links vorbei.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
1.
15:37
Jetzt geht es mit einigen Minuten Verzögerung endlich los im Rheinischen Derby. Die Hausherren treten ganz in Weiß an, die Gäste vom Niederrhein in Grün. Der Ball rollt.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
1.
15:36
Spielbeginn
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
15:34
Auf den Rängen herrscht bereits Derbystimmung. Nach exzessivem Gebrauch von Feuerwerkskörpern von beiden Seiten hängt ein tiefer Nebel über dem Rasen, der die Sicht stark einschränkt. Schiedsrichter Aytekin sieht sich daher noch nicht imstande, die Partie freizugeben.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
15:02
Bislang lagen Borussia Mönchengladbach die Gastspiele in Köln ausgesprochen gut. 25 der 48 Auswärtsspiele in der Bundesliga gewannen die Fohlen in der Domstadt. Das kann nur der FC Bayern München toppen, der schon 26 Bundesliga-Siege beim Effzeh feierte. Auch letzte Saison holte die Elf vom Niederrhein vier von sechs möglichen Punkten gegen die Geißböcke. Das bislang letzte Aufeinandertreffen beider Rivalen im RheinEnergieStadion endete am 2. April 2023 allerdings mit einem torlosen Remis.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
14:56
Während Gladbach theoretisch erstmals seit April 2022 wieder zwei Bundesliga-Auswärtsspiele in Folge gewinnen könnte, könnte Köln zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte die ersten vier Bundesliga-Heimspiele einer Saison allesamt verlieren. Während die Geißböcke in sieben Ligaspielen erst vier Tore erzielten, stehen bei den Fohlen schon sage und schreibe zehn Auswärtstore zu Protokoll – und damit im Schnitt 3,3 Auswärtstore pro Ligaspiel der Saison 2023/24.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
14:51
Fohlen-Coach Gerardo Seoane vollzieht im Vergleich zum 2:2 gegen die Mainzer für das heutige Derby drei Veränderungen an seiner Startelf: Für Jordan Siebatcheu, Rocco Reitz (beide Bank) und Ko Itakura (Reizung des linken Innenknöchels) beginnen Manu Koné, Tomáš Čvančara und Marvin Friedrich.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
14:46
Auch Borussia Mönchengladbach erwischte keinen allzu guten Start. Die Elf vom Niederrhein gewann nur eines der bisherigen sieben Ligaspiele (drei Remis, drei Niederlagen) und verpasste auch kurz vor der Länderspielpause vor heimischer Kulisse gegen den kriselnden 1. FSV Mainz 05 den Sieg (Endstand: 2:2). Zwar schossen die Fohlen bereits 13 Tore, ließen umgekehrt allerdings auch schon 16 Gegentreffer in sieben Ligaspielen zu.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
14:41
Vor der Länderspielpause gerieten die Kölner auswärts bei Bayer 04 Leverkusen mit 0:3 unter die Räder. Steffen Baumgart justiert heute auf zwei Positionen nach und beordert Luca Waldschmidt und Linton Maina in die erste Elf. Draußen bleiben dafür Faride Alidou und Denis Huseinbašić (beide Bank).
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
14:36
Die Geißböcke erwischten einen absoluten Fehlstart und sind nach sieben Ligaspielen nach wie vor sieglos (ein Remis, sechs Niederlagen). Damit geht der Effzeh als Schlusslicht der Bundesliga in das Rheinische Derby, in dem einerseits auf einen Schlag mit einem Heimsieg ein großer Schritt gen Wiedergutmachung erreicht wäre, während andererseits eine Heimpleite einen neuen Tiefpunkt in der bisherigen Krise markieren würde.
1. FC Köln Bor. Mönchengladbach
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem RheinEnergieStadion. Hier empfängt der 1. FC Köln heute um 15:30 Uhr Borussia Mönchengladbach im Rahmen des 8. Spieltags der Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434286089:246590
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34234778:393973
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34233894:454972
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198777:393865
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34189768:432563
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE341114951:50147
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341371466:66046
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3410121250:55-542
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW341191448:54-642
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341191445:58-1342
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341091550:60-1039
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341071741:56-1537
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05347141339:51-1235
14Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG347131456:67-1134
151. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU34961933:58-2533
16VfL BochumVfL BochumBochumBOC347121542:74-3233
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE345121728:60-3227
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9834382330:86-5617
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München323651,13
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart282841
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig342420,71
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart301800,6
51899 HoffenheimMaximilian Beier1899 Hoffenheim331600,48

Aktuelle Spiele