Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:38
Fazit:
Eintracht Frankfurt sichert sich durch ein Comeback nach einem 0:2-Rückstand gegen RB Leipzig einen Zähler, den die SGE nach Hoffenheims Sieg über die Bayern auch dringend benötigte. So beenden die Adler die Saison auf Rang sechs, der sicher zur Europa-League-Qualifikation reicht und bei einem Dortmunder Coup in der Königsklasse sogar einen Champions-League-Platz bedeuten würde. Es war eine phasenweise sehr beschauliche Angelegenheit, die mit dem Xavi-Elfmeter kurz vor der Pause Fahrt aufnahm. Šeško erhöhte nicht einmal eine Minute nach dem Seitenwechsel per Traumtor, ehe die Eintracht nach einer kuriosen Unterbrechung aufgrund eines Problems mit dem Videowürfel zurückkam und den Punkt schließlich festmachte, ehe Rode und Hasebe in der Nachspielzeit ein versöhnliches Ende ihrer großen Eintracht-Karrieren erhielten.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:35
Fazit:
Der SV Werder Bremen beendet eine starke Saison mit einem 4:1-Sieg über den desolaten VfL Bochum und schickt den Revierklub in die Relegation! Von Anfang an machten die Norddeutschen ordentlich Dampf und spielten sich in beiden Durchgängen in einen Rausch. Friedl besorgte nach sechs Minuten den frühen Führungstreffer. Wenn sich Werder etwas ankreiden muss, dann ist es, mit den eigenen Chancen zu fahrlässig umzugehen. Fast wäre es nochmal trotz des Heidenheimer Kantersiegs spannend im Kampf um Platz acht geworden, weil Jung (78.) und Stage (89.) mit einem Doppelschlag den Bochumern die Lichter ausknipsten und das Torverhältnis zur relevanten Größe hätte werden können. Kurz nach dem Ehrentreffer durch Antwi-Adjei stellte Schmid den Endstand her. Der VfL, der sich eigentlich schon gerettet wähnte, rutscht tatsächlich noch auf den Relegationsplatz und hat nun zwei Partien gegen Fortuna Düsseldorf vor sich. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und hoffen, Euch auch in der kommenden Saison im Liveticker begrüßen zu dürfen - gut Kick und Tschau!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:34
Spielende
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:33
Fazit:
Ein letztes Mal pfeift Marco Fritz eine Bundesliga-Partie ab und die TSG Hoffenheim gewinnt 4:2 gegen den FC Bayern München. Im zweiten Durchgang machte die TSG den frischeren Eindruck und wollte, speziell ab der 60. Minute, die wichtigen Punkte erzielen. Müller hatte zweimal die Möglichkeit, die Partie in eine andere Richtung zu lenken, verpasste die Chancen jedoch. Somit hatten die Kraichgauer in den letzten Minuten den größeren Willen und einen überragenden Andrej Kramarić, der mit drei Treffern im zweiten Durchgang die drei Punkte für die Hoffenheimer sicherte! Tuchel und die Bayern verpassen somit einen versöhnlichen Abschied und auch die Vizemeisterschaft, die damit an den VfB Stuttgart geht. Für die Hoffenheimer reicht dieser starke Erfolg nicht für den sechsten Rang, da die Frankfurter zuhause gegen Leipzig einen Punkt ergattern. Dennoch können die heutigen Gastgeber auf diese Leistung und Siegeswillen stolz sein. Das war es von der unterhaltsamen Bundesliga-Saison 23/24. Wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr. Bis dahin eine gute Zeit und bleibt gesund!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:33
Unter großem Applaus bekommen Rode und Hasebe ihren gebührenden Abschied. Auf dem Rasen passiert in dieser Phase nicht mehr viel.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:32
Einwechslung bei RB Leipzig: Jonathan Norbye
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:32
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:32
Einwechslung bei RB Leipzig: Nuha Jatta
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:31
Fazit:
Union Berlin schlägt Freiburg mit 2:1, überholt damit in letzter Sekunde den VfL Bochum und bleibt erstklassig. Dabei stand das Spiel in der hitzigen Schlussphase völlig auf der Kippe. Erst glich Dōan kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit das Hollerbach-Führungstor aus, ehe es in der Nachspielzeit noch einen Strafstoß für die Köpenicker gab, den Volland ebenso verschoss wie Juranović bereits im ersten Durchgang. Weil der Pfostentreffer aber ins Spiel zurück sprang, konnte ausgerechnet der Ex-Freiburger Haberer den erlösenden 2:1-Siegtreffer markieren. Freiburg fällt damit sogar noch auf Rang zehn und verpasst im letzten Spiel unter Christian Streich den Einzug in einen europäischen Wettbewerb, während die Eisernen mit einem blauen Auge davonkommen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:31
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:31
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:31
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:30
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:30
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Farès Chaïbi
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:30
Marmoush zieht nochmal aus 17 Metern halbrechter Position ab, legt die Kugel aber flach zentral in die Arme von Blaswich.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:30
In Berlin ist Schluss! Der 1. FC Union rettet sich und für den VfL geht es tatsächlich noch in die Relegation. Dort wartet Fortuna Düsseldorf auf die Elf von Heiko Butscher.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:30
Fazit:
Es ist vollbracht für den FSV! Durch das 3:1 beim VfL Wolfsburg sichert sich Mainz 05 aus eigener Kraft den Klassenerhalt und feiert das neunte ungeschlagene Spiel in Serie! In einer deutlich ereignisärmeren zweiten Halbzeit gab es lange wenig Abschlüsse, ehe van den Berg und Burkardt innerhalb von acht Minuten den Deckel draufmachten und den Gästeblock zum Beben brachten. Wolfsburg konnte nicht an eine gute erste Hälfte anknüpfen und beendet die Saison somit mit einer Niederlage auf Rang zwölf. Mainz kommt einen Rang dahinter ins Ziel und die Feierlichkeiten können beginnen. Danke fürs Mitlesen und einen schönen Abend!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:29
Jetzt gibt es noch vier Minuten obendrauf.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:29
Rode und Hasebe bereiten sich nun für ihren letzten Einsatz im Eintracht-Dress vor.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:28
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:28
An der Alten Försterei laufen die letzten Sekunden. Union führt mit 2:1 und würde somit den VfL in die Relegation schicken.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:27
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:27
Aus 16 Metern versucht es Paciencia mit einem Flachschuss und streichelt den Ball knapp am Kasten vorbei.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:27
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Niels Nkounkou
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:27
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Hugo Ekitike
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:27
Gelbe Karte für Kevin Volland (1. FC Union Berlin)
Volland will einen Eckball herausholen, kann den Ball gegen Makengo aber nicht behaupten, der einen Abstoß für Freiburg herausholt. Weil der Berliner Angreifer die Kugel daraufhin nicht herausrückt, gibt es die nächste Gelbe Karte.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:26
Chaïbi holt nochmal eine Ecke heraus. Die bringt er von links in den Sechzehner, am langen Pfosten klärt Bitshiabu per Kopf.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:26
Fazit:
Bayer 04 Leverkusen feiert die erste Meisterschaft und ist auch der erste ungeschlagene Meister in der Geschichte der Bundesliga! Mit 2:1 besiegen sie heute den FC Augsburg. Hatte die Werkself im ersten Durchgang durch Tore von Victor Boniface und Robert Andrich noch alles im Griff, wollte Augsburg im zweiten Durchgang nochmal den Spielverderber spielen. Mert Kömür wurde mit dem Anschlusstreffer zum jüngsten Torschützen des FCA, danach verpassten Demirović, Pep Biel und Co. den Ausgleich. Auf der anderen Seite hatte Leverkusen aber auch viele Chancen, um auf 3:1 zu stellen. Koubek stellte sich allerdings in den Weg und so bleibt es beim Ergebnis. Während Augsburg den europäischen Wettbewerb verpasst, darf in Leverkusen jetzt gefeiert werden. Es geht noch weiter in Europa League und DFB-Pokal, aber erstmal muss diese historische Leistung gewürdigt werden. Herzlichen Glückwunsch!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:26
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:25
Nochmal Ecke für Bochum: Friedl fälscht eine Flanke von Bernardo zum Standard hinters Tor ab.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:25
Gelbe Karte für Aïssa Laïdouni (1. FC Union Berlin)
Laïdouni holt sich für ein taktisches Foul, mit dem er einen möglichen Gegenstoß der Breisgauer vereitelt, die Gelbe Karte ab.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
90.
17:25
Fazit:
Feierabend auf dem Heidenheimer Schlossberg. Der 1. FC Heidenheim setzt ein Ausrufezeichen zum Abschluss ihrer ersten Bundesligasaison und besiegt den 1. FC Köln hochverdient mit 4:1. Damit muss der 1. FC Köln den bitteren Gang in Liga zwei antreten. Die Ausfälle von Huseinbašić, Finkgräfe und Schmitz waren heute nicht aufzufangen. Von Anfang an liefen die Geißböcke hinterher und konnten so mutlos kaum ins Spiel finden. Schon zur Halbzeit lagen die Mannen von Timo Schultz mit 0:3 zurück. Die fehlende Qualität, Verletzungspech und und und waren Gründe für diesen siebten FC-Abstieg ins Unterhaus. Heidenheim hingegen beendet die Saison auf einem bockstarken achten Platz. Auch Europapokal scheint im Bereich des Möglichen für den FCH. Vielen Dank für’s Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:25
Die Zeit wurde im Stadion nach der Unterbrechung zurückgedreht, auch das Schiedsrichtergespann scheint diese Zeit zu verfolgen. Es läuft im Stadion derzeit die 88. Minute.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:25
Der Sport-Club hat die Waffen aber noch lange nicht gestreckt. Dōan dringt in den Strafraum ein, wird hart attackiert, bleibt aber auf den Beinen und zieht mit links ab. Rønnow kann die Kugel im Nachfassen sicher unter sich begraben. Die Köpenicker dürfen sich aber durchaus bei Dōan für die Fairness bedanken. Geht der Japaner beim Kontakt einfach zu Boden, gibt es ziemlich sicher einen Elfmeter.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:25
In Berlin gibt es sieben Minuten Nachspielzeit.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
90.
17:24
Fazit:
Der VfB Stuttgart schlägt Borussia Mönchengladbach am letzten Bundesligaspieltag mit 4:0 und feiert mit historischen 73 Punkten dank später Schützenhilfe die Vizemeisterschaft. Nach ihrer auf einem Doppelpack Guirassys (23., 31.) beruhenden, hochverdienten 2:0-Pausenführung hatten es die Schwaben mit einer zunächst engagierteren Elf vom Niederrhein zu tun, die sich durch Pléa eine schnelle Großchance ausließ (47.). Die Hoeneß-Truppe übernahm etwa ab Minute 55 wieder die Kontrolle und erarbeitete sich bei abnehmender Spielintensität durch einen Distanzschuss Undavs eine gute Gelegenheit zum Ausbau des Vorteils (61.). In der letzten halben Stunde spielte der VfB zwar nur noch mit angezogener Handbremse, konnten die Höhe ihres 23. Saisonsieges aber noch verdoppeln: So trafen die eingewechselten Jeong (75.) und Silas (83.). Die Pflichtspielsaison beginnt am 16. August mit der 1. Runde des DFB-Pokals. Die Bundesligasaison 2024/2025 startet am 23. August. Einen schönen Abend noch!
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:24
Spielende
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:24
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:24
Josuha Guilavogui darf nochmal Wolfsburger Luft schnuppern. Er spielte zwischen 2014 und 2023 215 Partien für den VfL und wurde 2015 Pokalsieger mit den Wölfen. Jetzt kommt er erstmals gegen seinen alten Arbeitgeber zum Einsatz, ein besonderer Moment für ihn.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:24
Da fehlt nicht viel zum 5:1! Aus spitzem Winkel probiert es rechts in der Box nochmal Weiser mit einem Schuss aus der Drehung, zirkelt ihn aber knapp ans Außennetz des ersten Pfostens.
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:24
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:23
Jubel in der Landeshauptstadt! Der Treffer zählt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:23
Dina-Ebimbe schlenzt die Kugel von der linken Strafraumkante aufs lange Eck, verpasst den rechten Pfosten aber um wenige Zentimeter.
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:23
Gelbe Karte für Bryan Zaragoza (Bayern München)
Bryan Zaragoza zeigt sich gefrustet und foult den Mann des Spiels unfair. Dafür gibt es Gelb.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:23
Entsetzte Gesichter im Gästeblock! Den Elfmeter für Union konnte Noah Atubolu im Freiburger Tor halten, konnte beim Nachschuss aber nichts ausrichten! Somit ist der VfL auf den Relegationsplatz abgerutscht! Welch ein Drama an diesem 34. Spieltag, meine Damen, Herren und alle dazwischen und außerhalb!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:23
Wieder müssen die Berliner bangen. Es steht im Raum, Haberer könne zu früh in den Strafraum gelaufen sein. Wieder muss der VAR hinschauen.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:23
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
90.
17:23
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt verdient mit 4:0 gegen den SV Darmstadt 98 und feiert damit im letzten Heimspiel von Marco Reus einen versöhnlichen Abschluss. In der ersten Halbzeit brauchten die Schwarz-Gelben etwas Anlauf und Reus' Lattentreffer wirkte als Warnschuss (11.). Nach einem BVB-Konter besorgte Maatsen aus 18 Metern das 1:0 (30.) und Reus erhöhte kurz darauf sehenswert mit einem direkt verwandelten Freistoß (38.). zum Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel konnten die Lilien nicht mehr mithalten und die Joker Brandt (72.) sowie Malen (88.) zündeten aus Sicht der Dortmunder. Für den BVB geht es am 01. Juni im Champions-League-Finale weiter, Darmstadt wird sich nach der Sommerpause wieder in der zweiten Liga beweisen müssen. Danke fürs Mitlesen und ein schönes Wochenende noch!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:23
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Nadiem Amiri
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
90.
17:23
Spielende
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:23
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Josuha Guilavogui
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:23
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
90.
17:22
Nachdem Freiburg zwischenzeitlich ausgeglichen hat, geht Berlin soeben mit 2:1 in Führung. Somit steht Heidenheim wieder auch Platz acht.
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:22
Ein Eckball von Kimmich findet nochmal den Kopf von de Ligt. Aber der Kopfball des Niederländers geht deutlich über den Querbalken.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:22
Gelbe Karte für Ansgar Knauff (Eintracht Frankfurt)
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:22
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:22
Die Gastgeber glauben nicht mehr an die Wende, der große Offensivdrang ist verpufft. Die Partie trudelt in der Nachspielzeit dem Ende entgegen.
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:22
Die Gäste finden kaum mehr statt. Ein Freistoß vom rechten Halbfeld findet den völlig blanken Bebou sieben Meter vor dem Kasten. Im letzten Moment reißt Neuer die Pranke hoch und verhindert Schlimmeres.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:22
Gelbe Karte für Xavi Simons (RB Leipzig)
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:21
Derweil in Berlin: Es gibt Elfmeter für den 1. FC Union und ganz Bochum hält den Atem an.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:21
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Janik Haberer
Haberer ist aber hellwach, rennt am schnellsten in den Strafraum und jagt den Pfostentreffer von Volland mit rechts aus zwölf Metern ins linke untere Eck. Unglaubliche Szenen!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:21
Rose wechselt nochmal doppelt, während Rode und Hasebe bei ihrem Abschied aufgrund der Brisanz noch keine Minuten bekommen.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:21
Elfmeter verschossen von Kevin Volland, 1. FC Union Berlin
Das gibt es ja nicht! Die Köpenicker vergeben den zweiten Elfmeter des Nachmittags. Volland schießt schwach und flach aufs rechte untere Eck und mit den Fingerspitzen lenkt Atubolu die Kugel an den rechten Pfosten.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:21
Jetzt verhindert Koubek auch noch die Tore in der Nachspielzeit! Hincapié nimmt links Schick mit, der im Strafraum wieder querlegt. Mit dem ersten Kontakt zieht der Ecuadorianer ab, doch Koubek macht den Weg mit dem langen rechten Bein zu! Zugegeben, danach geht auch die Fahne wegen Abseits hoch.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:21
Einwechslung bei Werder Bremen: Isak Hansen-Aarøen
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
90.
17:21
Spielende
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:21
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
90.
17:21
Gelbe Karte für Deniz Undav (VfB Stuttgart)
Das hat der Nationalspieler doch gar nicht nötig: Undav will einen Strafstoß mit einer Schwalbe schinden. Schiedsrichter Daniel Schlager fällt auf diese nicht herein und zeigt die Gelbe Karte.
Werder Bremen VfL Bochum
90.
17:21
Aus der Distanz hält Paciencia einfach mal drauf, scheitert aber am wachen Michael Zetterer. Die anschließende Ecke kommt auf den zweiten Pfosten, wo Takuma Asanos Kopfball weit am Tor vorbeigeht.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag in Bad Cannstatt soll 120 Sekunden betragen.
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:20
Einwechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
89.
17:20
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Auf den letzten Metern seiner Karriere holt sich Herrmann noch eine Gelbe Karte für ein hartes Einsteigen gegen Mittelstädt ab.
1899 Hoffenheim Bayern München
90.
17:20
Für die Bayern bedeutet dieses Ergebnis auch den Verlust der Vizemeisterschaft. Stuttgart schiebt sich aktuell an München vorbei und einige Aussagen von Deniz Undav würden sich rückwirkend auch auf dem Papier bestätigen.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:20
Der 20-jährige Mahmut Kücüksahin darf noch sein Debüt in der Bundesliga feiern. Ansonsten ist er für die Zweitvertretung im Einsatz.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:20
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:20
Auch der saftige Nachschlag von sieben Minuten dürfte nichts mehr am Ausgang der Partie ändern. "Nie mehr zweite Liga" singen die Mainz-Fans auf der Tribüne lautstark.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:20
Elfmeter für Union Berlin! Irre! Bei einem Freistoß aus dem Zentrum heraus reißt Eggestein Doekhi von hinten um. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
90.
17:20
Vier Minuten werden nachgespielt. Vorerst die letzten vier Minuten für den 1. FC Köln in der Bundesliga.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:20
Sieben Minuten gibt es jetzt noch on top.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:20
Einwechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:19
Auswechslung bei FC Augsburg: Ermedin Demirović
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:19
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (SC Freiburg)
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:19
Einwechslung bei FC Augsburg: Mahmut Kücüksahin
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
90.
17:19
Spielende
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:19
Auswechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Union Berlin SC Freiburg
90.
17:19
Der anschließende Eckball verpufft komplett. Die reguläre Spielzeit ist damit so gut wie abgelaufen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:19
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bayer Leverkusen FC Augsburg
90.
17:19
Eine Ecke blocken die Augsburger direkt vor den eigenen Strafraum. Da läuft Xhaka an, aber spielt den Ball mit der Innenseite direkt zum Gegner. Schwer zu sagen, ob das überhaupt ein Schuss war.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
89.
17:19
Florent Muslija legt ein starkes Solo hin, in dessen Rahmen er dann zum Schluss mit rechts die Pike auspackt. Der leicht abgefälschte Ball rauscht allerdings knapp rechts am Tor der Berliner vorbei.
1899 Hoffenheim Bayern München
88.
17:19
Gelbe Karte für Andrej Kramarić (1899 Hoffenheim)
Auch das Trikot bleibt nicht mehr am Körper von Kramarić. Dafür sieht er natürlich noch die Gelbe Karte.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
89.
17:18
Die Bundesligasaison der beiden Teams plätschert in Richtung Feierabend. Köln lässt die Kugel laufen und versucht es hier und da noch, gelingen mag aber nichts.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90.
17:18
Einwechslung bei RB Leipzig: El Chadaïlle Bitshiabu
Werder Bremen VfL Bochum
87.
17:18
Tooor für Werder Bremen, 4:1 durch Romano Schmid
Nach einem spektakulären Alleingang erhöht Schmid wieder auf 4:1, weil er weder von Ordets noch von Schlotterbeck irgendwie gestört wird! Da schaut dann auch Manuel Riemann, der sich für das unterirdische Abwehrverhalten seiner Vordermänner bedanken kann, dumm aus der Wäsche und das Zittern geht weiter. Nach aktuellem Stand würde es für Bochum aber noch reichen.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
89.
17:18
Jetzt muss Koubek nicht eingreifen. Der abgefälschte Schuss von Andrich springt links am Kasten vorbei.
Werder Bremen VfL Bochum
87.
17:18
Stand jetzt ist Werder drei Tore vom internationalen Geschäft entfernt. Hier ist gerade ziemlich alles möglich!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
89.
17:17
Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
87.
17:17
Hoffenheim hat die Partie gegen die Bayern gedreht und führt bereits mit 4:2. Die Eintracht muss das Remis also dringend verteidigen.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
88.
17:17
Wieder hat Wirtz den Ball gut liegen, scheitert aber unten links an Koubek. Der Tscheche arbeitet daran, den Fehler vor dem 1:0 zu korrigieren. Mancher würde sagen, das ist bereits gelungen.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
86.
17:17
Rote Karte für Michael Gspurning (1. FC Union Berlin)
Michael Gspurning übertreibt es aus Sicht des Unparteiischen ebenfalls maßlos. Der Torwarttrainer muss auf die Tribüne.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
88.
17:17
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Donyell Malen
Auch Malen trifft als Joker! Schlotterbeck wird auf Höhe der Mittellinie nicht angegriffen und hat mit einem flachen Steilpass auf Malen ein gutes Auge. Der Niederländer zieht in den Strafraum ein und hebt den Ball über Schuhen hinweg - sein erster Schuss prallt noch an den Pfosten, aber Malen läuft durch und verwandelt den Abpraller ohne Not zum 4:0.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
85.
17:16
Ekitike kommt am Fünfer an die Kugel, behauptet sich stark, wird aber im letzten Moment beim Abschluss geblockt.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
87.
17:16
Im Parallelspiel hat Freiburg beim Abschied von Trainer Streich den Ausgleich kassiert. Damit ist Mainz durch, da sollte nichts mehr anbrennen! Kommt nochmal was von Wolfsburg?
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
89.
17:16
In Sinsheim überschlagen sich die Ereignisse: Die Bayern liegen mit 2:4 hinten. Stuttgart wird das Spieljahr nicht nur mit historischen 73 Punkten, sondern als Tabellenzweiter beenden.
1899 Hoffenheim Bayern München
87.
17:16
Tooor für 1899 Hoffenheim, 4:2 durch Andrej Kramarić
Der FC Bayern scheint auseinanderzubrechen. Wieder bringt Neuer einen gefährlichen Pass zum Mitspieler, diesmal zu Laimer, der die Kugel an Kramarić verliert. Sieben Meter vor dem Kasten steigt er nochmal auf den Ball und legt die Kugel überlegt in die rechte Ecke. Mit einem Dreierpack und einer Vorlage entscheidet er beinahe alleine die Partie für die Gastgeber.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
87.
17:16
Auf der anderen Seite jagt Michel einem tiefen Pass hinterher. Hrádecký läuft entgegen, schlägt den Ball an die Beine von Michel, von dem die Kugel unkontrolliert in Richtung Eckfahne und ins Aus springt.
Werder Bremen VfL Bochum
85.
17:16
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Werder Bremen VfL Bochum
85.
17:16
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
87.
17:16
Beim FCH wird nochmals doppelt gewechselt. Pieringer und Thomalla kommen für Beste und Schöppner.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
86.
17:16
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
86.
17:15
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
88.
17:15
Stuttgart ist der Vizemeisterschaft ganze nahe, denn Hoffenheim hat soeben das 3:2 gegen die Bayern erzielt. Die Nachricht sickert ganz schnell durch; das ganze Stadion bis auf den Gästeblock ist euphorisiert.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
85.
17:15
Gelbe Karte für Janik Haberer (1. FC Union Berlin)
Dem Treffer ging eine sehr grenzwertige Balleroberung von Makengo voraus, die ungeahndet blieb. Entsprechend groß fallen nun die Beschwerden der Köpenicker aus. Haberer sieht hierbei die Gelbe Karte.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
87.
17:15
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
85.
17:15
Henrichs geht einfach an Knauff auf der linken Seite vorbei und zieht aus zehn Metern ab. Der flache Abschluss ist aber ungefährlich, Blaswich hat die Kugel sicher.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
87.
17:15
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
Bayer Leverkusen FC Augsburg
86.
17:15
Koubek pariert den nächsten Schuss, wobei danach wegen Handspiels von Wirtz abgepfiffen wird. Der hätte nicht gezählt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
86.
17:15
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Pieringer
Werder Bremen VfL Bochum
85.
17:15
Tooor für VfL Bochum, 3:1 durch Christopher Antwi-Adjei
Bochum kommt nochmal ran! Nach einem Steckpass von Kevin Stöger verkürzt Antwi-Adjei in der Box aus spitzem Winkel mit seinem Schuss aufs lange Eck auf 1:3.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
86.
17:15
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
86.
17:15
Guirassy beendet diese grandiose Saison mit 28 Treffern und darf sich alleine feiern lassen. Haraguchi betritt den Rasen für die letzten Momente.
Werder Bremen VfL Bochum
84.
17:15
Gute Nachrichten für den VfL: Freiburg hat eben in Berlin das 1:1 erzielt!
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
84.
17:14
Paqarada findet mit seinem Flachpass von links den in den Strafraum einlaufenden Florian Dietz. Der zieht direkt aus 12 Metern ab und verzieht klar.
Werder Bremen VfL Bochum
81.
17:14
Meine Güte, was ist denn hier los? Jetzt feuert Werder aus allen Rohren. Zunächst rettet Riemann im Eins-gegen-Eins mit seinen Reflexen gegen einen Abschluss von Schmid, lässt den Ball aber abprallen. Nur die Latte verhindert nach einem wuchtigen Schuss von Jens Stage aus leicht rechter Position im Sechzehner den vierten Einschlag!
1899 Hoffenheim Bayern München
85.
17:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:2 durch Andrej Kramarić
Das gibt es nicht! Hoffenheim dreht die Partie und geht tatsächlich sechs Minuten vor dem Ende in Führung. Wieder kommen die Hoffenheimer, über den starken Jurásek, auf der linken Seite in die Offensive. Er bedient erneut Bebou sieben Meter vor dem Kasten, der sich jedoch nicht mit Bischof einigen kann. Dadurch verlieren sie beinahe die Kugel doch Bischof kann im letzten Moment zu Kramarić ablegen, der aus 15 Metern die Kugel perfekt in der linken Ecke platziert.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
85.
17:14
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
85.
17:14
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:3 durch Jonathan Burkardt
Das dürfte der Klassenerhalt sein! Wolfsburg verliert den Ball im Vorwärtsgang und dann fährt Mainz den Konter über die rechte Seite. Gruda ist auf rechts enteilt und dringt in die Gefahrenzone ein. Er legt ihn sich fast etwas weit vor, bringt den Ball aber dann noch in die Mitte, wo Burkardt per Flugkopfball zum Abschluss kommt. Casteels gleitet der zentral platzierte Ball durch die Handschuhe, da ist er nicht ganz unschuldig am Gegentor.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
85.
17:14
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Ritsu Dōan
Die Schwarzwälder gleichen jetzt aus. Weißhaupt marschiert den linken Flügel entlang und legt dann für Grifo ab, der mit einer butterweichen Flanke Dōan findet. Der Japaner hat sich im Rücken von Gosens davongestohlen und versenkt die Kugel per Kopf aus knapp sechs Metern im rechten Eck. Damit ginge es - Stand jetzt - für die Eisernen wieder in die Relegation.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
85.
17:14
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
84.
17:13
Die Lilien bäumen sich noch mal auf und setzen zum Konter an. Wolf stellt den eingewechselten Honsak rechts im Strafraum und dann ist es wie so oft Hummels, der mit tollem Stellungsspiel einen Pass ins Zentrum abfängt.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
85.
17:13
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Genki Haraguchi
1899 Hoffenheim Bayern München
83.
17:13
Beide Teams bringen nochmal frische Kräfte für die Schlussphase. Auf Seiten der Bayern geht Tel vom Feld, der einfach kaum mehr Kraft hatte und wird von Bryan Zaragoza ersetzt. Bei den Gastgebern ersetzt Bischof Stach.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
84.
17:13
Aus der Distanz versucht Wirtz sein Glück, trifft die Kugel aber nicht richtig. So jagt er sie relativ deutlich oben rechts vorbei.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
85.
17:13
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Serhou Guirassy
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
82.
17:12
Es geht nun recht wild hin und her, beide Teams wollen offensichtlich noch den Siegtreffer.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
84.
17:12
Eine Freiburger Ecke wird zum Bumerang. Union Berlin kontert und der Steckpass kommt im rechten Moment auf Hollerbach, der in allerletzter Sekunde von Makengo abgegrätscht wird, der damit zur Ecke klärt. Der ruhende Ball verpufft dann allerdings komplett.
1899 Hoffenheim Bayern München
81.
17:12
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tom Bischof
1899 Hoffenheim Bayern München
81.
17:12
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
1899 Hoffenheim Bayern München
81.
17:12
Einwechslung bei Bayern München: Bryan Zaragoza
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
82.
17:12
Die Partie an der Brenz geht dem Ende entgegen. Der 1. FC Heidenheim feiert den Heimsieg und möglicherweise auch den Einzug in die Europa-Conference-League. Auf der Gegenseite nehmen die Kölner Fans das Spiel nur noch hin. Der Abstieg ist besiegelt. Es bleibt zu hoffen, dass alles ruhig bleibt nach Abpfiff.
1899 Hoffenheim Bayern München
81.
17:12
Auswechslung bei Bayern München: Mathys Tel
1. FC Union Berlin SC Freiburg
83.
17:12
Muslija übernimmt für Höfler, der ebenfalls mit den Kräften am Ende angelangt ist.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
82.
17:11
Bei den Wölfen geht in dieser Phase wenig nach vorne, das Tor hat die Gastgeber im Offensivdrang gebremst. Mainz verteidigt mit Leidenschaft und will den Sieg nach Hause bringen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
81.
17:11
Ekitike versucht es frech aus gut 28 Metern halbrechter Position, setzt den Ball aber ans Außennetz.
1899 Hoffenheim Bayern München
80.
17:11
Müller verpasst das 3:2 für die Münchner! Wieder kann sich Davies auf der linken Seite durchsetzen und bedient Müller am langen Pfosten im Sechzehner. Das Bayernurgestein, der heute sein 473. Bundesligaspiel absolviert und damit mit Sepp Maier gleichzieht, legt sich die Kugel perfekt hin und schlenzt den Ball haarscharf aus 14 Metern über den Kasten.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
82.
17:11
Nun ist es soweit! Marco Reus verlässt das Feld und der komplette BVB-Kader bildet ein Spalier für die lebende Legende. Tolle und emotionale Szenen im Dortmunder Stadion!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
83.
17:11
Einwechslung bei SC Freiburg: Florent Muslija
1. FC Union Berlin SC Freiburg
83.
17:11
Auswechslung bei SC Freiburg: Nicolas Höfler
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
83.
17:11
Tooor für VfB Stuttgart, 4:0 durch Silas Katompa Mvumpa
Stuttgart hat noch nicht genug! Der Kongolese nimmt in der halbrechten Spur an Fahrt auf, lässt gleich drei Grüne stehen. Im Sechzehner ist er eigentlich schon durch Chiarodia abgelaufen, als er den Ball aus spitzem Winkel und acht Metern humorlos mit rechts in den nahen Winkel knallt.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
82.
17:11
Herrmann will's noch einmal wissen! Nach Fukuds gewonnenem Kopfballduell zieht der Mönchengladbacher mit der sieben auf dem Rücken aus mittigen 20 Metern mit dem rechten Spann ab. Der Ball rauscht recht klar links am Ziel vorbei.
Werder Bremen VfL Bochum
80.
17:11
Tooor für Werder Bremen, 3:0 durch Jens Stage
Das geht zu einfach! Nach einer Flanke von Romano Schmid schraubt sich am Elferpunkt Stage nach weit oben und befördert mit einem Kopfball das Leder locker-leicht zum 3:0 ins Netz. Bitter für die Gäste, die gerade auf volle Offensive schalten wollten.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
82.
17:10
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Josip Stanišić
Bayer Leverkusen FC Augsburg
82.
17:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
80.
17:10
Im Anschluss an eine Xavi-Ecke von links setzt Lukeba aus sechs Metern halblinker Position zum Fallrückzieher an, der misslingt jedoch vollkommen und fliegt weit über Trapps Kasten.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
82.
17:10
Gelbe Karte für Felix Uduokhai (FC Augsburg)
Bevor Leverkusen kontern kann, zieht Uduokhai ein taktisches Foul.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
82.
17:10
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Felix Nmecha
1. FC Union Berlin SC Freiburg
81.
17:10
Jubel auf den Berliner Tribünen. Werder Bremen führt inzwischen mit 3:0 gegen Bochum. Dadurch wären die Eisernen sicher gerettet, wenn die knappe Führung über die Zeit gebracht wird. Noch bleibt ein Aufbäumen der Schwarzwälder aber aus.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
82.
17:10
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
78.
17:09
Toppmöller reagiert mit einem Doppelwechsel auf den Ausgleich. Dina-Ebimbe und Larsson kommen für Buta und Skhiri.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
81.
17:09
Ito holt sich noch seinen verdienten Einzelapplaus ab und macht Platz für Rouault. Bei den Fohlen kommen Herrmann, der sein letztes Bundesligaspiel bestreitet, Fukuda und Chiarodia für Netz, Koné und Jordan.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
80.
17:09
Plötzlich ist Hrádecký gefordert! Pep Biel wird rechts im Strafraum freigespielt und hat aus spitzem Winkel Platz zum Schießen. Mit einem Schuss aufs kurze Eck will er den Finnen im Tor überraschen, doch der ist rechtzeitig zur Stelle, um den Schuss zu blocken!
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
79.
17:09
Es scheint fast, als würden seine Mitspieler Reus noch ein Tor aus dem Spiel heraus vorlegen wollen: Bynoe-Gittens zieht von links in den Strafraum, könnte selbst aus 15 Metern abschließen, doch er legt noch mal quer auf den BVB-Kapitän. Es stehen zu viele Abwehrspieler um Reus herum und der Routinier spielt wieder hinten herum.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
80.
17:09
Ist das bitter für Patrick Wimmer! Nachdem er erst zur Pause kam, muss er nun vorzeitig runter. Dafür feiert der erst 17-Jährige Bennit Bröger sein Bundesliga-Debüt für den VfL!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
78.
17:09
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hugo Larsson
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
79.
17:09
Doppelpacker Eren Dinkçi bekommt seinen verdienten Feierabend und wird durch Norman Theuerkauf ersetzt.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
80.
17:09
Aaronson hat sein Herz auf dem Platz gelassen und ist sichtlich platt. Laïdouni übernimmt.
1899 Hoffenheim Bayern München
80.
17:08
Mittlerweile ist die Tür für Hoffenheim auf Rang sechs zu rücken geschlossen. Das wird die Kraichgauer jedoch nicht davon abbringen unbedingt drei Punkte in Sinsheim halten zu wollen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
78.
17:08
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ellyes Skhiri
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
80.
17:08
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Anthony Rouault
1. FC Union Berlin SC Freiburg
80.
17:08
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Aïssa Laïdouni
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
79.
17:08
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
Werder Bremen VfL Bochum
78.
17:08
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Anthony Jung
Nach einem Freistoß für Werder von der rechten Strafraumkante legt Marvin Ducksch für Anthony Jung auf, der im Fünferraum mit dem Hinterkopf an den Ball kommt und entscheidend verlängert. Der Referee überprüft den Treffer kurz, aber da war alles regelkonform und somit rückt die Relegation für Bochum näher!
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
80.
17:08
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
79.
17:08
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Eren Dinkçi
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
78.
17:08
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Éric Dina-Ebimbe
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
80.
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bennit Bröger
1. FC Union Berlin SC Freiburg
80.
17:08
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Brenden Aaronson
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
78.
17:08
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Buta
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
80.
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
79.
17:08
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Fabio Chiarodia
Werder Bremen VfL Bochum
77.
17:08
Einwechslung bei VfL Bochum: Gonçalo Paciência
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
79.
17:08
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
79.
17:08
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Shio Fukuda
Werder Bremen VfL Bochum
77.
17:08
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
1899 Hoffenheim Bayern München
78.
17:08
Tel wird nun auf die Reise geschickt, hat aber keinen Mitspieler dabei. So muss er es am Sechzehner alleine machen und bleibt an Kabak hängen. Im Nachgang begeht Zvonarek noch ein Stürmerfoul und der Angriff wird zurückgepfiffen.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
79.
17:08
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Manu Koné
Werder Bremen VfL Bochum
77.
17:07
Einwechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
79.
17:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Werder Bremen VfL Bochum
77.
17:07
Auswechslung bei VfL Bochum: Tim Oermann
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
79.
17:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
Bayer Leverkusen FC Augsburg
78.
17:07
Wieder verhindert Koubek das 3:1! Nach Fehler im Spielaufbau taucht Wirtz frei vor Koubek auf, macht noch den Schlenker um den Torwart herum, als Koubek plötzlich ganz tief nachgreift und dem Zehner den Ball noch vom Fuß schlägt!
Werder Bremen VfL Bochum
77.
17:07
Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
Werder Bremen VfL Bochum
77.
17:07
Auswechslung bei VfL Bochum: Maximilian Wittek
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
77.
17:07
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:2 durch Omar Marmoush
Frankfurt gleicht aus! Marmoush nimmt sich der Sache an und legt die Kugel sicher in die linke Ecke, Blaswich war in die rechte Ecke unterwegs.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
77.
17:07
Mit den beiden Doppelwechseln hat Leverkusen wieder mehr Kontrolle ins Spiel gebracht. Wohl dem, der einen Gegner in der Bundesliga bespielen kann und dann noch Xhaka, Wirtz, Schick und Hincapié bringt.
Werder Bremen VfL Bochum
75.
17:07
Nach einem doppelten Doppelpass mit Marvin Ducksch schickt David Kownacki den Stürmer der Bremer steil in Richtung Riemann, macht dabei aber die Rechnung ohne den zweikampflustigen Keven Schlotterbeck, der sich in den entscheidenden Querpass wirft.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
78.
17:07
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
78.
17:06
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
78.
17:06
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 4:1 durch Jan-Niklas Beste
Damit ist der Sack zu! Beste hält aus 28 Metern einfach mal mit links drauf und überwindet den überraschten Schwäbe mit dem satten Schuss. Die Kugel schlägt links oben ein, war aber nicht unhaltbar.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
78.
17:06
Mönchengladbach holt sich also doch noch eine Packung zum Saisonabschluss ab. Tabellarisch hat die wahrscheinliche Niederlage anscheinend Konsequenzen, denn Mainz liegt in Wolfsburg mittlerweile mit 2:1 vorne, womit die Fohlen auf Rang 14 abrutschen.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
77.
17:06
Bei den Breisgauern übernimmt nun Maximilian Philipp für Roland Sallai.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
77.
17:06
Wimmer und Barreiro knallen zusammen, dabei bekommt der Österreicher unabsichtlich die linke Hand des Mainzers an den Kehlkopf. Er muss behandelt werden, das Spiel ist unterbrochen.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
77.
17:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
76.
17:06
Elfmeter für Frankfurt! Nach Ansicht der Bilder zeigt Zwayer auf den Punkt. Auch das war eine fragwürdige Entscheidung, gleicht dann aber wohl den Xavi-Elfmeter des ersten Durchgangs aus.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
76.
17:06
Ein Schuss von Frimpong wird mit dem Arm geblockt, der jedoch komplett angelehnt ist. Das muss nicht weiter geprüft werden.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
77.
17:06
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
77.
17:06
Gelbe Karte für Linton Maina (1. FC Köln)
Maina beschwert sich lautstark bei Welz und bekommt auch Gelb.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
76.
17:05
Zwayer wird von VAR-Assistent rausgerufen und schaut sich die Szene an.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
76.
17:05
Stürmer für defensiven Mittelfeldspieler - Dietz kommt für Martel beim FC.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
76.
17:05
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Behrens
1899 Hoffenheim Bayern München
75.
17:05
Im zweiten Durchgang mal ein seltener Gegenstoß der Gäste. Tel macht die Kugel fest und nimmt Goretzka mit. Der sieht auf der linken Seite Davies marschieren und bedient den Kanadier gut in den Lauf. Aus halblinker Position sucht Davies die Hereingabe auf den zweiten Pfosten, aber die Kugel wird abgefälscht und landet in den Armen von Neuer.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
76.
17:05
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
76.
17:05
Die Joker um Malen und Brandt kurbeln das Offensivspiel der Gastgeber noch mal an, bei Darmstadt werden die Beine immer schwerer. Mittlerweile stehen alle Borussen in der gegnerischen Hälfte!
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
76.
17:05
Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Dietz
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
76.
17:05
Auswechslung bei 1. FC Köln: Eric Martel
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
74.
17:05
Marmoush setzt sich rechts gegen Henrichs durch und zieht in den Strafraum ein. Es gibt einen leichten Kontakt, der Marmoush zu Fall bringt.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
76.
17:05
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
76.
17:04
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
Bayer Leverkusen FC Augsburg
75.
17:04
Mert Kömür geht vom Feld. Er ist übrigens der jüngste Torschütze der Bundesliga in der Geschichte des FC Augsburg. Zuvor hielt Kevin Danso den Rekord, den er ebenfalls mit einem Treffer gegen die Werkself aufstellte.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
75.
17:04
Noch eine Viertelstunde ist zu spielen. Mainz hat mit Ludovic Ajorque und Anthony Caci frische Kräfte gebracht. Nun kommen auch Kevin Behrens und Vaclav Černý beim VfL ins Spiel.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
76.
17:04
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Der Stürmer tritt gegen Martel unnötig nach und kassiert die dritte Karte am Nachmittag.
Werder Bremen VfL Bochum
73.
17:04
Mit Standing Ovations wird Nick Woltemade, der definitiv den Verein - wahrscheinlich Richtung Stuttgart - verlassen wird, von den Bremer Fans verabschiedet. Auch Christian Groß bekommt nach langjähriger Vereinszugehörigkeit den wohlverdienten Abschied von den Heimfans.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
75.
17:04
Gelbe Karte für Lukas Kübler (SC Freiburg)
Der Schiedsrichter zeigt beiden Spielern die Gelbe Karte.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
75.
17:04
Gelbe Karte für Robin Gosens (1. FC Union Berlin)
Ein Foul an Aaronson löst eine Konfrontation zwischen Gosens und Kübler aus.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
75.
17:03
Tooor für VfB Stuttgart, 3:0 durch Woo-yeong Jeong
Das Traumduo vom Heimsieg gen die Bayern glänzt auch heute! Undav setzt sich auf rechts gegen Reitz und Ullrich durch, bevor er Silas an die Grundlinie schickt. Der spielt flach nach innen. Nachdem Guirassy verpasst hat, vollendet der blanke Jeong aus sieben Metern in die flache linke Ecke.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
73.
17:03
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Caci
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
74.
17:03
Einwechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
Bayer Leverkusen FC Augsburg
74.
17:03
Einwechslung bei FC Augsburg: Pep Biel
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
73.
17:03
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
74.
17:03
Auswechslung bei RB Leipzig: Eljif Elmas
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
73.
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
Bayer Leverkusen FC Augsburg
74.
17:03
Auswechslung bei FC Augsburg: Mert Kömür
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
73.
17:03
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ludovic Ajorque
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
73.
17:03
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
Werder Bremen VfL Bochum
73.
17:03
Einwechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
Bayer Leverkusen FC Augsburg
74.
17:03
Einwechslung bei FC Augsburg: Sven Michel
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
73.
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
74.
17:03
Erneut kann Uth zu frei im Strafraum angespielt werden und abziehen. Diesmal kann Mainka in höchster Not zur Ecke blocken. In Folge des Eckstoßes gibt es leichte Kölner Proteste über ein Heidenheimer Handspiel. Das war aber nicht der Fall.
Werder Bremen VfL Bochum
73.
17:03
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Bayer Leverkusen FC Augsburg
74.
17:03
Auswechslung bei FC Augsburg: Phillip Tietz
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
73.
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Werder Bremen VfL Bochum
73.
17:03
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
73.
17:03
Dabei kommt Tuta aus gut neun Metern am langen Pfosten in der Rückwärtsbewegung zum Kopfball, kann diesem aber nicht mehr genügend Druck verleihen, Blaswich packt sicher zu.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
73.
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Ryerson
1899 Hoffenheim Bayern München
73.
17:03
Die Gastgeber drängen gegen den FC Bayern München auf die Führung und sieht nah dran. Nach einem Eckball kommt Jurásek in der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein Schuss auf die lange Ecke ist aber kein Problem für Neuer.
Werder Bremen VfL Bochum
73.
17:02
Auswechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Werder Bremen VfL Bochum
71.
17:02
Und weil auf nichts und niemanden Verlass ist, gibt's gleich noch mehr Hiobsbotschaften für Bochum: Der FSV Mainz 05 hat den 2:1-Führungstreffer in Wolfsburg erzielt.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
73.
17:02
...und dann zeigt Willenborg auf den Punkt, der Treffer zählt! Lautstarker Jubel kommt aus dem Gästeblock, das ist die perfekte Antwort auf das Tor von Union Berlin im Parallelspiel!
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
74.
17:02
Jeong zieht vor dem Sechzehner von halblinks nach innen und visiert aus 19 Metern die kurze Ecke an. Der satte, halbhohe Schuss raucht nicht weit am Gästekasten vorbei; Omlin wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
72.
17:02
Chaïbi flankt aus dem rechten Halbfeld an den Fünfer, wo Klostermann resolut zur Ecke klärt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
73.
17:02
Koubek verhindert das Gegentor! Da geht er fast ein bisschen früh in die Knie, als Xhaka das Leder unter die Latte setzen will. Koubek reißt die Arme aber rechtzeitig hoch und lenkt den Ball übers Tor!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
73.
17:02
Bei einer Kübler-Hereingabe von rechts kann Gregoritsch aus zwölf Metern direkt abschließen, schießt aber nur Eggestein an, der den Weg zum Tor unglücklich verstellt.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
72.
17:01
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Julian Brandt
Brandt erhöht zum 3:0! Sancho sorgt mit einem gelupften Pass aus dem Stand für einen Überraschungsmoment, Brandt startet im richtigen Moment in die Tiefe und versenkt vom linken Fünfmetereck aus im langen Eck.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
72.
17:01
Pick testet Schwäbe aus der Distanz. Sein Schuss aus 24 Metern kann der Keeper brillant zur Seite klären.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
69.
17:01
Hoffenheim hat soeben gegen die Bayern ausgeglichen, die Eintracht steht nun also unter Druck, bei einem weiteren Tor der TSG wäre die SGE bei einer Niederlage nur noch auf Rang sieben.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
72.
17:01
Die Werkself sammelt die nächsten Abschlüsse. Den ersten Versuch von Andrich blockt Koubek mittig nach vorne. Wirtz nimmt den freien Ball auf, bleibt mit seinem Schuss allerdings an den Füßen eines Verteidigers hängen.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
73.
17:01
Vor Anbruch der Schlussphase hat die Partie in Bad Cannstatt nur noch den Charakter eines freundschaftlichen Vergleichs in der Sommervorbereitung. Hier will sich niemand mehr so kurz vor der EM bzw. dem Urlaub noch verletzen.
1899 Hoffenheim Bayern München
71.
17:00
Und auch nach dem Treffer ist Hoffenheim aktiver. Die Bayern lassen sich nun stark in den Sechzehner drücken und können sich nur wenig entlasten.
Werder Bremen VfL Bochum
69.
17:00
Die anschließende Ecke führt zu nichts, was man gesondert erwähnen müsste. So etwas ist hingegen in Berlin passiert: Union ist mit 1:0 in Führung gegangen und würde nach aktuellem Stand den VfL Bochum auf Rang 16 in die Doppelschicht gegen Düsseldorf schicken. Jetzt geht das große Zittern los!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
72.
17:00
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:2 durch Sepp van den Berg
Ganz enge Kiste! Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld köpft van den Berg aus kurzer Distanz aufs Tor, Casteels pariert zunächst. Den Abpraller drückt der Verteidiger dann über die Linie. Es wird aber auf Abseits geprüft...
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
71.
17:00
Gelbe Karte für Lovro Majer (VfL Wolfsburg)
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
70.
17:00
Mittlerweile führt Union Berlin mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Das Ergebnis wird soeben im Stadion eingeblendet und es brechen Jubelstürme auf den Rängen aus. Nun wäre der FCH auf Platz acht und kann bei einem Pokalsieg von Leverkusen von Europa träumen. Der 1. FC Köln wäre damit auch fix abgestiegen.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
70.
17:00
In Berlin hat Union das Führungstor erzielt. Mainz muss also zittern, da bei einem weiteren Gegentor die Nullfünfer auf den Relegationsrang abstürzen würden. Den hat nach aktuellem Stand der VfL Bochum inne. Alle drei Teams haben 33 Punkte, für Mainz und Union spricht aktuell das Torverhältnis.
Werder Bremen VfL Bochum
68.
16:59
Wow! Inmitten einer Drangphase des VfL kommt der Bochumer Innenverteidiger Keven Schlotterbeck, der mit einem Haken zwei Bremer Abwehrspieler aussteigen lässt, im Sechzehner zum Abschluss! Michael Zetterer reißt beide Arme hoch und lenkt den überragend getretenen Ball über den Balken.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
70.
16:59
Gelbe Karte für Josip Juranović (1. FC Union Berlin)
Aaronson dringt links in die Freiburger Box ein und kommt nach einer leichten Berührung zum Fall. Die Eisernen fordern einen Strafraum, den es jedoch nicht gibt. Das Spiel läuft weiter und Sallai trägt einen Konter vor, den Juranović mit einem taktischen Foul stoppen muss. Klare Gelbe Karte.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
69.
16:59
Müller pariert glänzend gegen Uth! Der Mittelfeldmann kann in die Box einziehen und aus der Drehung abziehen. Doch Müller ist hellwach und pariert mit dem Fuß.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
70.
16:58
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
69.
16:58
Auch weiterhin spielt sich alles am Strafraum der Gäste ab und Ryerson probiert es mal aus rund 16 Metern. Sein Abschluss von der Strafraumkante fliegt jedoch zu zentral auf Schuhen zu, der leichtes Spiel hat.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
70.
16:58
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Álex Grimaldo
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
69.
16:58
Wolfsburg hat den Ball und die Chance! Erst geht es behäbig hinten herum, dann kommt ein lange Ball von Lacroix nach links an den Sechzehner zu Wimmer. Der trifft den Ball mit links aber ungenau und verzieht deutlich.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
70.
16:58
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Granit Xhaka
Bayer Leverkusen FC Augsburg
70.
16:58
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
Werder Bremen VfL Bochum
67.
16:58
In Heidenheim hat derweil der 1. FC Köln den 1:3-Anschlusstreffer erzielt. Legen die Domstädter eine Aufholjagd wie in der letzten Woche hin?
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
70.
16:58
Es gibt hoffnungsvolle Nachrichten für den VfB aus Sinsheim, denn dort hat die TSG soeben gegen die Bayern ausgeglichen. Damit ist Stuttgart nur noch ein weiteres Gegentor des Rekordmeisters von der Vizemeisterschaft entfernt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
66.
16:57
Openda setzt sich an der Strafraumkante halbrechts durch und schlenzt die Kugel flach in Richtung langes Eck. Der Abschluss bleibt aber ungefährlich, Trapp packt sicher zu.
1899 Hoffenheim Bayern München
68.
16:57
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:2 durch Andrej Kramarić
Da ist der mittlerweile verdiente Ausgleich für die Hausherren. Jurásek bekommt einen Schubser gegen Kimmich nicht abgepfiffen und holt einen Einwurf auf der linken Seite heraus. Diesen führen die Kraichgauer schnell aus und die Hintermannschaft aus München wirkt total unsortiert. Bebou kann im Sechzehner die Kugel zu einfach festmachen und legt dann in den Fünfmeterraum quer. Im Fünfer läuft Kramarić perfekt ein und kann aus vier Metern einschieben.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
68.
16:57
Nicht nur mehr Offensivpower, Alonso will auch mehr Struktur ins Spiel bringen. Entsprechend bereitet sich Granit Xhaka auf eine Einwechslung vor.
1899 Hoffenheim Bayern München
67.
16:57
Hoffenheim wird stärker und der Rekordmeister hat Probleme. Wieder kommt Beier im Sechzehner zum Abschluss, verfehlt den Kasten aber knapp. Hoffenheim will nun den Ausgleich und das ist zu spüren.
Werder Bremen VfL Bochum
66.
16:57
Einwechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
1. FC Union Berlin SC Freiburg
68.
16:57
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Benedict Hollerbach
Fast schon aus dem Nichts heraus geht Union Berlin nun mit 1:0 in Führung. Brenden Aaronson setzt sich im Sechzehner gegen Maximilian Eggestein und Jordy Makengo durch und bedient dann den im Rückraum lauernden Benedict Hollerbach, der das Leder aus 16 Metern trocken im linken oberen Eck versenkt. Keine Chance für Noah Atubolu. Die Eisernen klettern damit vorläufig auf Platz 15.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
66.
16:57
Kevin Sessa wird mit großem Applaus vom Feld begleitet. Florian Pick ersetzt den Torschützen zum 3:0.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
67.
16:57
Die Gäste wechseln drei Mal und davon ist ein Wechsel verletzungsbedingt, weil Zimmermann wegen einer muskulären Verletzung nicht mehr weitermachen kann.
Werder Bremen VfL Bochum
66.
16:57
Auswechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
67.
16:56
Gerardo Seoane schickt mit Ullrich und Čvančara seine ersten beiden Joker ins Rennen. Pléa und N'Goumou verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
65.
16:56
Was für eine Szene! Tuta klärt eine Openda-Flanke von rechts mit der Brust völlig unbedrängt an den eigenen Pfosten. Von dort springt der Ball von Elmas, der den Ball aber aus sechs Metern halbrechter Position erneut an den Pfosten setzt!
Werder Bremen VfL Bochum
65.
16:56
Bochum hat in diesen Minuten etwas mehr Ballkontrolle ins eigene Vorgehen gebracht. Noch ist es aber schwer, eine Lücke in der gut sortierten Bremer Mannschaft zu finden.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
67.
16:56
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Thomas Isherwood
1899 Hoffenheim Bayern München
65.
16:56
Kramarić fordert Neuer aus der Distanz! Der Goalgetter aus Sinsheim bekommt von den Bayern viel zu viel Raum und kann so immer wieder die Bälle verteilen. In dieser Szene wollte er es jedoch selbst versuchen, legt sich die Kugel auf seinen rechten Fuß und zieht aus 22 Metern ab. Sein Schuss flattert ordentlich und geht in den linken Winkel. Neuer ist gefordert, hat aber Probleme mit dem Abschluss. Er bekommt noch rechtzeitig eine Faust nach oben, kann aber nur nach vorne parieren. Vor Bebou kann de Ligt dann endgültig klären.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
66.
16:56
Amiri ist wieder dabei. Er sieht, wie Teamkollege Hanche-Olsen eine halbhohe Flanke von links elegant mit einem Befreiungsschlag aus der Drehung volley klären kann.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
67.
16:56
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Zimmermann
1. FC Union Berlin SC Freiburg
67.
16:56
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Bayer Leverkusen FC Augsburg
67.
16:55
Da fehlt nicht viel! Wieder behaupten die Fuggerstädter den Ball im Mittelfeld, nehmen rechts Maier mit, der flach in den Fünfer passt. Am zweiten Pfosten grätscht Demirović ein, doch verpasst die Kugel um Zentimeter!
Bayer Leverkusen FC Augsburg
66.
16:55
Der FCA spielt inzwischen ziemlich unbekümmert auf, fängt sich aber fast den nächsten Konter. Frimpong flankt auf Schick, der den kurz vorher aufspringenden Ball nicht nach unten drücken kann. Das Ding saust übers Tor.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
66.
16:55
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
66.
16:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Julian Justvan
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
65.
16:55
Amiri hat einen Schlag abbekommen und er muss kurzzeitig behandelt werden. Hasenhüttl nutzt das aus und holt seine Spieler zur Trinkpause und für neue Anweisungen heran.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
66.
16:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
66.
16:55
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
66.
16:55
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
66.
16:55
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
66.
16:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lukas Ullrich
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
66.
16:54
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
66.
16:54
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
66.
16:54
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
66.
16:54
N'Goumou auf Jordan! Der Franzose flankt von der rechten Strafraumseite halbhoch nach innen. Jordan bringt zwar aus zentralen zehn Metern einen Seitfallzieher zustande, befördert den Ball aber in den Oberrang.
1899 Hoffenheim Bayern München
64.
16:54
Jurásek ist auch sofort im Spiel involviert. Er wird von Kramarić auf die linke Seite geschickt und bringt eine scharfe Hereingabe an den Fünfmeterraum. In der Mitte ist Bebou gestartet und verpasst die Kugel nur knapp.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
65.
16:54
Kann der FC durch dieses Tor noch eine Aufholjagd starten?
1. FC Union Berlin SC Freiburg
65.
16:54
Hollerbach will vom rechten Flügel aus an der Grundlinie nach innen ziehen, vertändelt das Leder aber ins Toraus. Weiterhin sind die wenigen Offensivaktionen der Eisernen sehr fahrig.
Werder Bremen VfL Bochum
63.
16:54
Etwas mehr als eine Stunde ist jetzt gespielt. Weiterhin ist Bremen die bessere Mannschaft, geht aber zu fahrlässig mit den eigenen Torchancen um. Der VfL schwimmt und ist mittlerweile sortierter als in den ersten 45 Minuten, muss aber kämpferischer werden, wenn man nicht von den Geschehnissen in Berlin abhängig sein will.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
65.
16:54
Pléa wird im Mittelfeld durch Reitz bedient. Er orientiert sich sofort nach vorne und steil flach in das Zentrum in Jordans Lauf. Für den Leihspieler von Union Berlin, dessen Zukunft noch ungeklärt ist, ist das Anspiel zu steil geraten.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
64.
16:54
Darmstadt kann die defensive Ordnung nicht mehr so gut halten wie noch im ersten Durchgang und dadurch bekommt der BVB mehr Räume zum Kombinieren. Das Spiel findet aktuell ausschließlich in der Hälfte der Lilien statt.
1899 Hoffenheim Bayern München
63.
16:53
Pellegrino Matarazzo reagiert und bringt neue Impulse auf den Rasen. Auf der linken Schienenposition ersetzt Jurásek nun Bülter. Im Mittelfeld nimmt der Cheftrainer den gelbvorbelasteten Prömel vom Rasen. Ersetzt wird er durch Tohumcu.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
64.
16:53
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Steffen Tigges
Ein Lebenszeichen vom FC! Carstensen geht in Richtung Grundlinie und bedient Tigges per Flanke. Der steigt ganz frei in die Luft und nickt die Kugel zunächst an die Latte. Von dort aus prallt der Ball an die Schulter des Stürmers, von wo das Leder dann ins Tor geht. Auch der VAR-Überprüfung wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung von Carstensen hält der Treffer stand.
Werder Bremen VfL Bochum
62.
16:52
Nach einem Freistoß aus dem zweiten Drittel kommt Philipp Hofmann infolge des Wittek-Standards zur Kopfballchance, klatscht den aber weit am Tor von Michael Zetterer vorbei.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
63.
16:52
Eine Uth-Ecke von links fliegt erst an Freund und Feind vorbei, ehe Dejan Ljubicic an der Strafraumkante an die Kugel kommt. Sein Abschluss kann jedoch zur Ecke geblockt werden.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:52
Sichtlich benommen wird Leite vom Feld geführt. Grote nutzt die Behandlungspause, um sein Team taktisch neu einzustellen, weshalb er direkt zum Dreifachwechsel greift. Volland, Haberer und Hollerbach kommen in die Partie.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
63.
16:52
Ganz so locker soll es dann noch nicht werden. Mit dem Anschlusstreffer schickt Alonso Florian Wirtz und Patrik Schick aufs Feld.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
64.
16:52
Die Bayern halten in Sinsheim weiterhin das bereits seit der 8. Minute bestehende 2:1. Nur im Falle einer Niederlage des Rekordmeisters würde der VfB mit einem Sieg noch auf Rang zwei vorrücken.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
63.
16:52
Gruda probiert es! Im Strafraum kommt er rechts zum Abschluss, trifft die Kugel aber nicht richtig und verzieht so knapp links drüber!
1899 Hoffenheim Bayern München
61.
16:52
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
61.
16:52
Gelbe Karte für Robin Koch (Eintracht Frankfurt)
Der Frankfurter Innenverteidiger kommt an der Mittellinie gegen Openda zu spät und räumt diesen resolut ab. Auch wenn er dabei den Ball spielt, wird er von Zwayer verwarnt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
62.
16:52
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
1899 Hoffenheim Bayern München
61.
16:52
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Grischa Prömel
Bayer Leverkusen FC Augsburg
62.
16:51
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Victor Boniface
1899 Hoffenheim Bayern München
61.
16:51
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: David Jurásek
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:51
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Benedict Hollerbach
Bayer Leverkusen FC Augsburg
62.
16:51
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
1899 Hoffenheim Bayern München
61.
16:51
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:51
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Yorbe Vertessen
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
61.
16:51
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Bayer Leverkusen FC Augsburg
62.
16:51
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
1899 Hoffenheim Bayern München
61.
16:51
Nach einem schönen Angriff kommen die Bayern mal wieder zu einem Abschluss. Zvonarek kann im Sechzehner die Kugel behaupten, steht mit dem Rücken zum Tor und legt auf Müller ab. Mit seinem schwachen, linken Fuß zieht Müller ab und verfehlt das linke Kreuzeck nur knapp.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:51
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
61.
16:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:51
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: András Schäfer
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
61.
16:51
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:51
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Volland
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
61.
16:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Niclas Füllkrug
1. FC Union Berlin SC Freiburg
62.
16:51
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Diogo Leite
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
62.
16:50
Timo Schultz bringt Leart Paqarada für Dominique Heintz.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
60.
16:50
Schuhen verhindert das 3:0! Der Keeper macht gegen den herangestürmten Adeyemi gut die kurze Ecke zu und pariert per Fußabwehr. Den Abpraller Ball kann Sancho am zweiten Pfosten nicht über die Linie drücken, weil das Spielgerät schon im Aus war.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
62.
16:50
Einwechslung bei 1. FC Köln: Leart Paqarada
Bayer Leverkusen FC Augsburg
62.
16:50
Tooor für FC Augsburg, 2:1 durch Mert Kömür
Jetzt ist er drin! Zum ersten Mal startet Kömür für den FC Augsburg und trifft direkt gegen den Deutschen Meister! Zuvor verliert Adli den Ball im Spielaufbau, Maier gibt den Ball zu Kömür, der vom Strafraumrand sehenswert in den rechten Winkel trifft!
1899 Hoffenheim Bayern München
60.
16:50
Nach knapp einer Stunde scheint sich die Partie auf die Schlussphase vorzubereiten. Beide Teams sind nicht wirklich zwingend, aber griffig in den Zweikämpfen. Die Abschlüsse fehlen, aber das Gefühl bleibt, dass beide Teams hier jederzeit treffen könnten.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
62.
16:50
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dominique Heintz
Werder Bremen VfL Bochum
59.
16:50
Auch die bekommt Bochum im ersten Anlauf raus, den Abpraller jagt dann Mitch Weiser in die dritte Etage.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
61.
16:50
Im Strafraum geht Uduokhai zu Boden, nachdem er von Adli so halb getroffen wird. Da ist auch viel Ball im Spiel, weshalb die Szene nicht weiter geprüft wird. Es bleibt beim 2:0.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
61.
16:50
Burkard will Gruda zentral auf die Reise schicken, aber Bornauw geht dazwischen. Schiedsrichter Willenborg hat kein Foulspiel erkannt und lässt zu Recht weiterlaufen.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
60.
16:50
Bei einer nicht weiter erwähnenswerten Freiburger Ecke knallen Diogo Leite und Lukas Kübler heftig mit den Köpfen aneinander. Die Betreuer zeigen direkt an, dass es für Leite nicht weitergeht. Der Portugiese ist richtig ausgeknockt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
60.
16:49
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Hugo Ekitike
Mit der ersten Aktion nach der Unterbrechung verkürzt die Eintracht! Nach dem Freistoß aus dem rechten Halbfeld landet der zweite Ball bei Knauff, der von der rechten Seite gefühlvoll an den Fünfer gibt. Dort steigt Ekitike am höchsten und köpft mithilfe des rechten Innenpfostens ein.
Werder Bremen VfL Bochum
58.
16:49
Zunächst bekommt Wittek die Ecke rausgeklärt, aber die Kugel bleibt in den Reihen Werders: Nach einer Kopfballkombination gibt es infolge einer Klärungsaktion noch eine Ecke.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
60.
16:49
Eric Martel probiert es aus der zweiten Reihe per Rechtsschuss. Aber der Schuss ist für Kevin Müller kein Problem. Der Keeper packt sicher zu.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
61.
16:49
Undav findet erneut seinen Meister in Omlin! Der Leihspieler aus Brighton erobert den Ball im offensiven Zentrum gegen Weigl und packt aus 21 Metern mit dem rechten Innenrist einen Aufsetzer aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Omlin taucht ab und rettet mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
59.
16:49
Christian Streich vollzieht jetzt einen Doppelwechsel und bringt Noah Weißhaupt und Michael Gregoritsch ins Spiel.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
58.
16:49
Die Anzeige ist wieder intakt, der Videowürfel steigt wieder. Es scheint, in Kürze weitergehen zu können.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
59.
16:48
Nach aktuellem Stand würden die Heidenheimer auf Platz neun in der Endabrechnung stehen. Das würde zwar nicht für das internationale Geschäft berechtigen, aber das wird hoffentlich niemanden enttäuschend zurücklassen an der Brenz.
Werder Bremen VfL Bochum
58.
16:48
Der schnelle Romano Schmid zieht auf dem Weg zur Grundlinie das Tempo an und hängt dabei Bernardo ab, kommt aber mit seinem Zuspiel nicht an eine Bochumer Abwehrbein vorbei. Ecke Werder!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
59.
16:48
Einwechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
1. FC Union Berlin SC Freiburg
59.
16:48
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
1. FC Union Berlin SC Freiburg
59.
16:48
Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
1. FC Union Berlin SC Freiburg
59.
16:48
Auswechslung bei SC Freiburg: Christian Günter
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
59.
16:48
Gelbe Karte für Oscar Vilhelmsson (SV Darmstadt 98)
Vilhelmsson grätscht auf Höhe der Mittellinie mit offener Sohle in Maatsen hinein, der noch rechtzeitig zur Seite springt. Da ist auch jede Menge Frust beim Darmstädter Stürmer dabei.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
58.
16:47
Grifo geht einfach mal mit dem Kopf durch die Wand und zieht am Ende eines herrlichen Solos aus 15 Metern mit rechts ab. Leite blockt aber noch entscheidend.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
59.
16:47
Burkardt steckt zentral am Sechzehner links raus auf Lee, der hoch an den zweiten Pfosten flankt. Dort kann Lacroix klären und einen Abschluss verhindern.
Werder Bremen VfL Bochum
57.
16:47
Die verpufft dann aber ereignis- und gefahrenlos für den VfL.
1899 Hoffenheim Bayern München
57.
16:47
In dieser Phase erhöhen die Kraichgauer den Druck. Sie verhindern aktuell, dass Bayern gefährlich in die gegnerische Hälfte kommt. Um an der Eintracht vorbeizuziehen würden aktuell zwei Tore reichen.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
58.
16:47
Gefährlicher wirkt da schon der Versuch von Dorsch, der wenig später aus der Distanz abzieht und die Kugel im Hintertornetz versenkt. Der Ball hat sich nicht mehr senken wollen.
Werder Bremen VfL Bochum
56.
16:47
Derweil sucht Marvin Ducksch in der Bochumer Box Nick Woltemade. Unter Bedrängnis zweier Bochumer Spieler hat er kaum Zeit, das Leder zu verarbeiten und bringt keinen Wumms mehr hinter seinen Schuss. Immerhin kann er wenig später eine Ecke herausholen.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
56.
16:47
Reus schnuppert am zweiten Freistoß-Treffer! Die Kugel liegt halbrechts bereit und wieder ist es der Mittelfeldmann, der aus rund 18 Meter antreten darf. Mit viel Gefühl hebt er das Spielgerät erneut über die Mauer, diesmal ist Schuhen aber mit den Fingerspitzen dran. Womöglich wäre der Schuss auch ohne Berührung des Keepers am Tor vorbeigeflogen.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
58.
16:47
Sebastian Hoeneß nimmt erste personelle Anpassungen vor. Er schickt Karazor, Führich und Leweling ins vorzeitige Saisonende. Jeong, Silas und Stenzel dürfen sich ab sofort präsentieren.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
57.
16:47
Viele kleine Fouls und Nickligkeiten sorgen dafür, dass der Spielfluss immer wieder empfindlich gestört wird. Überhaupt hat der Sport-Club sich nach dem Seitenwechsel ganz schön zurückgezogen. Es wirkt fast so, als wollten die Breisgauer den Moment abpassen, wenn die Köpenicker auf Sieg spielen und mehr riskieren.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
57.
16:46
Viel Aufhebens um nichts. Engel zirkelt den Freistoß aus 18 Metern direkt in die Mauer.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
57.
16:46
Die Wölfe finden langsam wieder zurück zu der Passicherheit, die sie in de Anfangsphase der ersten Hälfte ausgezeichnet hat. Wimmer bringt von rechts auf Höhe der Grundlinie im Sechzehner einen scharfen flachen Ball hinein, wo Kohr in der Mitte gerade noch klären kann. Wind hatte am zweiten Pfosten gelauert.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
57.
16:46
Vieles deutet im Moment auf den vierten FCH-Treffer hin. Die Ostälbler spielen munter weiter. Beim 1. FC Köln hingegen ist von einem Aufbäumen nichts zu erkennen.
Werder Bremen VfL Bochum
54.
16:46
Der VfL setzt ein Ausrufezeichen! Der eingewechselte Matúš Bero steckt kurz zu Hofmann durch, der eigentlich in der Box eine hervorragende Abschlussposition hat, dann aber zu selbstlos ist und nochmal querlegt, sodass dort kein einschussbereiter Mannschaftskollege mehr zur Stelle ist.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
57.
16:46
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
55.
16:45
Die Spieler haben sich an der Seitenlinie versammelt, der Videowürfel senkt sich langsam und scheint von Leipziger Bengalos zu heiß gelaufen zu sein.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
57.
16:45
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
57.
16:45
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
57.
16:45
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
57.
16:45
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Woo-yeong Jeong
Bayer Leverkusen FC Augsburg
56.
16:45
In mittiger Position direkt vor dem gegnerischen Strafraum holt Mert Kömür einen Freistoß heraus. Das könnte die Chance zum Anschluss sein.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
57.
16:45
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
55.
16:45
Sancho zögert zu lange! Can erobert den Ball in der eigenen Hälfte und leitet mit großen Schritten den Dortmunder Konter ein. Wenige Meter vor dem Sechzehner legt er schließlich links raus zum mitgelaufenen Sancho. Der Engländer verzettelt sich im Dribbling anstatt abzuschließen.
1899 Hoffenheim Bayern München
55.
16:44
Kimmich versucht den folgenden Freistoß aus 21 Metern halblinker Position direkt. Aber sein Abschluss geht einen Meter über den Kasten.
Werder Bremen VfL Bochum
54.
16:44
Nach einer Ecke für den VfL Bochum steigt im Zentrum Philipp Hofmann am höchsten, bugsiert das Leder aber über die Latte. Über den anschließenden Abstoß regt er sich etwas auf, da er zuletzt einen der Gegenspieler am Ball gesehen haben will.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
56.
16:44
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (Bor. Mönchengladbach)
Friedrich ist Undav von hinten in die Beine gestiegen. Er kassiert die erste Gelbe Karte des Nachmittags. Es ist auch seine Premierenverwarnung in dieser Saison.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
55.
16:44
Der völlig überforderte Jan Thielmann ist erlöst. Für ihr kommt Rasmus Carstensen. Die Frage ist aber eher, welcher FC-Spieler heute nicht überfordert zu sein scheint.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
55.
16:44
Wolfsburg nähert sich dem Mainzer Tor an. Eine Flanke von Arnold von links landet auf Winds Kopf, der ihn aber links im Strafraum aus gut sieben Metern klar drüber setzt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
55.
16:44
Aus spitzem Winkel zieht Adli ab, doch Koubek steht gut und klärt den Ball mit den Unterarmen.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
55.
16:44
Die Schwaben lassen es nach dem Seitenwechsel bisher etwas ruhiger angehen. Sie nehmen aber wieder an Fahrt auf. Vor allem Guirassy ist noch hochmotiviert; er hat die 30-Tore-Marke noch im Blick. Um diese zu erreichen, muss er zwei weitere Male netzen.
Werder Bremen VfL Bochum
53.
16:44
Der Torwart der Bochumer zieht ein schmerzverzerrtes Gesicht und hält sich die Hand fest, macht nach einem kurzen Check seitens der medizinischen Abteilung aber weiter.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
55.
16:44
Einwechslung bei 1. FC Köln: Rasmus Carstensen
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
55.
16:43
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
53.
16:43
Auch in der folgenden Aktion steht Hübers im Mittelpunkt. Doch sein Einsteigen gegen Mainka im eigenen Strafraum ist sauber.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
53.
16:43
Derzeit ist das Spiel unterbrochen weil es anscheinend ein Problem mit dem Stadionwürfel gibt.
1899 Hoffenheim Bayern München
54.
16:43
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Grillitsch geht vier Meter vor dem Sechzehner gegen Tel nach und trifft den Torschützen zum 1:0 am Fuß. Für die Summe der Vergehen von Grillitsch gibt es nun die zweite Gelbe Karte für den Österreicher.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
53.
16:43
Die Gastgeber versprühen in der zweiten Hälfte viel Offensivdrang! Schlotterbeck verlagert mit einem langen Ball links raus zu Sancho. Der Engländer nimmt es an der Strafraumkante mit zwei Gegenspielern auf, zieht nach innen und verzieht mit seinem Schuss in Richtung langes Eck nur leicht.
1899 Hoffenheim Bayern München
53.
16:43
Davies zieht von der linken Seite in die Mitte und sucht den Abschluss. Sein Schlenzer aus 16 Metern wird abgefälscht und geht deutlich über den Kasten.
Werder Bremen VfL Bochum
51.
16:43
Riemann verhindert erneut das 2:0! Zunächst schickt Schmid Bittencourt in die Tiefe. Der Sohn von Ex-Cottbus-Profi Franklin Bittencourt legt für Marvin Ducksch auf, der aber an den starken Reflexen des aufopferungsbereiten Keepers scheitert. Den Abpraller setzt Bittencourt von der Fünferkante aus spitzem Winkel direkt auf den Schlussmann des VfL, der wie ein Fels in der Brandung den Ball klärt und sich bei dieser Aktion wohl verletzt hat.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
54.
16:43
Gelbe Karte für Andreas Hanche-Olsen (1. FSV Mainz 05)
Hanche-Olsen sieht Gelb für ein Foulspiel. Es ist die fünfte Gelbe Karte der Saison für ihn. Sollte es für Mainz doch noch in die Relegation gehen, wäre er im Hinspiel gesperrt.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
54.
16:42
Gelbe Karte für Ritsu Dōan (SC Freiburg)
Auf der anderen Seite nehmen Dōan und Eggestein Schäfer in die Mangel. Erstgenannter räumt den Berliner Spieler dann mit einem Bodycheck ab, was ihm ebenfalls die Gelbe Karte einbringt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
53.
16:41
Hofmann nimmt sich den nächsten Schuss, der diesmal ein gutes Stück übers Tor hinwegfliegt.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
52.
16:41
Gelbe Karte für Robin Knoche (1. FC Union Berlin)
Knoche kommt gegen Dōan deutlich zu spät und sieht für einen harten Treffer die Gelbe Karte.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
52.
16:41
Schäfer fängt einen gegnerischen Ball ab und will kontern, wird aber wegen eines vermeintlichen Offensivfouls gegen Günter zurückgepfiffen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
51.
16:41
Gelbe Karte für Benjamin Henrichs (RB Leipzig)
Jetzt sieht der Leipziger Außenverteidiger den gelben Karton, nachdem er gegen Ekitike etwas zu spät kommt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
52.
16:41
Gelbe Karte für Timo Hübers (1. FC Köln)
Wieder überläuft Beste Hübers und so greift der Kölner zum taktischen Foul. Den Beste bekommt der FC einfach nicht in den Griff.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
52.
16:41
Wie im ersten Durchgang lässt Leverkusen den Ball laufen. Boniface will von links in den Strafraum eindringen, wird jedoch von Pedersen gestoppt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
51.
16:40
Beste wird im Kölner Strafraum von Martel zu Boden gebracht. Doch für Welz ist das zu wenig, um auf Elfmeter zu entscheiden. Das bestätigt auch der VAR umgehend.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
49.
16:40
Nach einer Ecke von rechts kommt Buta aus dem Rückraum zum Abschluss, der misslingt jedoch komplett und fliegt auf die Tribüne.
Werder Bremen VfL Bochum
49.
16:40
Nochmal zur Erinnerung: Wenn der 1. FC Union Berlin ein Tor erzielt, würde nach aktuellem Stand der VfL Bochum in die Relegation gegen Fortuna Düsseldorf gehen. Ein Tor und ein Zähler würden für ein intakteres Nervenkostüm bei den mitgereisten Unterstützenden sorgen.
1899 Hoffenheim Bayern München
51.
16:40
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1899 Hoffenheim)
Prömel hindert Goretzka an der Ausführung eines schnellen Freistoßes. Direkt daneben steht Marco Fritz, der dafür die erste Verwarnung dieser Partie zeigt. Wird es eventuell seine letzte in der Bundesliga sein?
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
52.
16:40
Gelbe Karte für Patrick Wimmer (VfL Wolfsburg)
Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung sieht Wimmer die Gelbe Karte für ein taktisches Foul an Amiri.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
50.
16:40
Füllkrug wird nach links rausgedrängt und probiert sich als Vorlagengeber für den auffälligen Adeyemi. Der leicht abgefälschte Ball fliegt hoch in Richtung zweiter Pfosten, wo Dortmunds Nummer 27 zum Seitfallzieher ansetzt - sein artistischer Abschluss fliegt deutlich über Darmstadts Tor.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
53.
16:40
Nach eigener Eroberung gegen Millot treibt Reitz den Ball über die halbrechte Spur nach vorne und zieht aus vollem Lauf und 20 Metern mit rechts ab. Der noch durch Mittelstädt abgefälschte Schuss ist leichte Beute für Nübel.
1899 Hoffenheim Bayern München
49.
16:40
Auf der anderen Seite haben die Hoffenheimer ein wenig Probleme mit den Entscheidungen des Schiedsrichterassistenten, denn bereits zum zweiten Mal im zweiten Durchgang wird ihnen ein klarer Eckball nicht gegeben. In der ersten Szene prallt der Ball deutlich von Upamecanos Fuß bei der Verteidigungsaktion ins Toraus und in dieser Szene fälscht er Franzose einen Abschluss von Beier ab. Beide Male gibt es fälschlicherweise Abstoß für die Gäste zum Frust der TSG.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
50.
16:39
Uth kommt zu seinem ersten Flankenversuch aus dem Mittelfeld. Der Ball findet den Kopf von Hübers. Doch dessen Kopfball findet die Arme von Müller.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
48.
16:39
Henrichs springt ungestüm in Buta hinein, kommt aber ohne Gelbe Karte davon.
Werder Bremen VfL Bochum
47.
16:39
Und diese Ecke kommt nicht ungefährlich! Stöger findet mit dem Standard Bernardo, der am Fünfereck mit seinem Kopfballversuch aber in Rücklage gerät und somit den Ball über die Latte zwiebelt.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
49.
16:38
Es bleibt intensiv im Stadion An der Alten Försterei, wo beide Teams sich wenig schenken, das Geschehen aber weiterhin zwischen den beiden Strafräumen stattfindet.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
49.
16:38
Die ersten Minuten werden von beiden Teams erstmal abwartend angegangen. Der Ball läuft in den Reihen des VfL, Mainz lauert ab dem Mittelkreis.
1899 Hoffenheim Bayern München
48.
16:38
Erneut kommen die Bayern gut und schwungvoll aus der Kabine, aber die Hoffenheimer wirken besser sortiert. Sie lassen den Gästen nicht mehr die Räume, wie noch in der Anfangsphase des ersten Durchgangs.
Werder Bremen VfL Bochum
47.
16:38
Flucht nach vorn ist das Gebot beim VfL: Von der linken Außenbahn macht sich Broschinski auf den Weg ins Zentrum und holt mit seinem Schuss gegen den klärenden Felix Agu immerhin eine Ecke raus.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
49.
16:38
..Reus bringt den Ball hoch rein doch, Darmstadt kann den Standard im ersten Anlauf verteidigen.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
50.
16:38
Weder Sebastian Hoeneß noch Gerardo Seoane haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
48.
16:38
Und wieder der FCH! Einen Freistoß aus linker Position aus 22 Metern hämmert Sessa deutlich drüber. Die Hausherren machen also da weiter, wo sie in Durchgang eins aufgehört haben.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
48.
16:37
Mit einem tollen Solo von Maatsen beginnt Dortmunds erster Angriff nach dem Seitenwechsel. An der Strafraumgrenze legt der Niederländer rechts raus zu Adeyemi und der holt die nächste Ecke heraus..
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:37
Die letzten 45 Minuten der regulären Saison sind angebrochen! Beide Teams tauschen auf einer Position. Bei den Bremern ersetzt Stage den platzverweisgefährdeten Lynen, bei Bochum kommt Bero für Osterhage.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
48.
16:37
Der erste Angriff geht an Augsburg, bis Maier mit seinem Querpass hängenbleibt. Dann geht es blitzschnell auf die andere Seite. Adli legt für Hofmann ab, dessen Schuss zu mittig aufs Tor zufliegt. Koubek sichert den Ball im Nachfassen.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
47.
16:36
Omar Traoré hat im Zentrum viel zu viel Zeit und schließt aus 30 Metern einfach mal mit seinem rechten Fuß ab. Es resultiert ein Eckstoß aus diesem Distanzschuss des Rechtsverteidigers.
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:36
Einwechslung bei VfL Bochum: Matúš Bero
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:36
Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
47.
16:36
Pléa hat das 2:1 auf dem Fuß! Koné setzt seinen Landsmann mit einem Steilpass in die halbrechte Spur in Szene. Der Franzose hat im Sechzehner zwar Anton vor sich, spitzelt den Ball aber an diesem vorbei auf die halblinke Ecke. Nübel rettet mit dem rechten Fuß.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
46.
16:36
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Benjamin Šeško
Blitzstart Leipzig! Seiwald gibt die Kugel in die Spitze zu Šeško, der nach kurzer Ballannahme ansatzlos aus 18 Metern abzieht und die Kugel in den linken Winkel hämmert. Traumtor!
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:36
Einwechslung bei Werder Bremen: Jens Stage
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
46.
16:36
Weiter geht's ohne personelle Wechsel im Deutsche Bank Park.
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:36
Auswechslung bei Werder Bremen: Senne Lynen
Werder Bremen VfL Bochum
46.
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
46.
16:35
Die Gäste haben zur Pause nicht gewechselt, während bei Wolfsburg Torschütze Kevin Paredes in der Kabine geblieben ist. Neu für ihn dabei ist Patrick Wimmer.
1899 Hoffenheim Bayern München
46.
16:35
Weiter geht's! Ohne Wechsel gehen beide Teams in den zweiten Durchgang.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer Leverkusen FC Augsburg
46.
16:35
Die Bundesliga geht in die letzten 45 Minuten der Saison 2023/24. Zwischen Leverkusen und Augsburg gibt es keine Wechsel, allerdings haben die Fuggerstädter bereits Tim Breithaupt auswechseln müssen.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
46.
16:35
Weiter geht es auf der Ostalb! Die Kölner bringen mit Uth und Downs zwei frische Kräfte für die Offensive. Heidenheim macht zunächst unverändert weiter. Gelingt dem FC hier noch ein Wunder?
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
46.
16:34
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
1899 Hoffenheim Bayern München
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
46.
16:34
Die zweite Hälfte beginnt ohne personelle Wechsel!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
46.
16:34
Wiederanpfiff in der Landeshauptstadt. Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
46.
16:34
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
46.
16:34
Einwechslung bei 1. FC Köln: Damion Downs
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
46.
16:34
Auswechslung bei 1. FC Köln: Faride Alidou
Bayer Leverkusen FC Augsburg
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Union Berlin SC Freiburg
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
46.
16:34
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
46.
16:34
Weiter geht's mit der letzten Dreiviertelstunde dieser Saison in Bad Cannstatt! Im Kampf um die Punkte 71, 72 und 73 benötigte der VfB eine Anlaufzeit, war dann für in der Defensive einmal mehr schwerfällige Fohlen kaum noch aufzuhalten. Nach dem zweiten Treffer hat sich Stuttgart in einen Rausch gespielt und hat einen noch viel deutlicheren Vorsprung nur knapp verpasst. Während der eigene 23. Saisonsieg fast schon sicher zu sein scheint, hoffen die Brustringträger noch auf eine Niederlage der zur Pause mit 2:1 in Sinsheim führenden Bayern, um auch noch die Vizemeisterschaft feiern zu können.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
46.
16:34
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Bayern München
45.
16:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause zwischen der TSG Hoffenheim und dem FC Bayern München steht es 1:2 für den Rekordmeister. Die Auftaktphase in diese Partie startete wild. Nach nur wenigen Sekunden hatte Tel bereits die Führung auf dem Fuß (1.). Es dauerte jedoch nicht lange, bis der Franzose die Führung erzielte. Nach toller Vorarbeit von Müller vollendete Tel per Kopf zur Führung (4.). Nur eine Chance später erhöhten die Bayern direkt. Erneut war Tel beteiligt, der diesmal für Davies auflegte und der Schienenspieler versenkte zum 2:0. Danach schienen die Bayern alles unter Kontrolle zu haben, doch nach einem Patzer von Neuer brachte Beier die Hausherren zurück ins Spiel (8.). Nach diesem heiteren Auftakt schienen die Kraichgauer etwas besser auf die Münchner eingestellt. Im Laufe des Durchgangs kam es auf beiden Seiten noch zu Chancen, aber die 100-Prozentigen blieben aus. Es erwartet uns ein spannender zweiter Durchgang. Bis gleich!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
45.
16:23
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Wolfsburg, zwischen dem VfL und Mainz 05 steht es leistungsgerecht 1:1. Die Hasenhüttl-Elf erwischte den besseren Start, die Belohnung dafür war das Führungstor durch Paredes! Doch Mainz konnte durch Grudas Ausgleich schnell antworten und war danach kurzzeitig am Drücker. Insgesamt sprechen acht zu acht Torschüsse von einem ausgeglichenen Spiel. Aktuell wäre Mainz der Klassenerhalt sicher, aber eine Halbzeit wartet noch!
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:23
Halbzeitfazit:
Pause in Bremen! Nach einer bisher passstarken und temporeichen Vorstellung führen die Grün-Weißen verdient mit 1:0 gegen den VfL Bochum, der noch einen Zähler im Kampf um den sicheren Ligaerhalt braucht. Friedl besorgte nach sechs Minuten die frühe Führung für die Norddeutschen. Ein ums andere Mal hatte Bremen die Chance, den Vorsprung zu erhöhen, weil besonders die rechte Abwehrseite der Bochumer hemmungslos überfordert ist und Pässe ankommen, die man so in dieser Situation nicht durchlassen sollte. Von den Dunkelblauen muss in Halbzeit zwei mehr kommen, wenn man sich nicht auf Schützenhilfe verlassen will.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Mit einem 2:0 geht es zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Augsburg in die Pause. Voller Fokus aufs Spiel war die Devise der Werkself, weshalb beim Einlaufen sogar auf die Meisterschale verzichtet wurde. Die Mannschaft setzte die Vorgabe um, überraschte Koubek beim Abschlag, sodass Victor Boniface in der 10. Minute zum 1:0 einschieben konnte. In der 27. Minute erhöhte Andrich per Hacke, nachdem ein Schuss von Tah geblockt wurde. Erst danach war mehr von Augsburg zu sehen, was aber auch am Verwaltungsmodus der Werkself lag. Einige Chancen wurden geblockt, zwei Abschlüsse flogen am Tor vorbei. Hrádecký durfte sich also noch nicht auszeichnen. Alles deutet auf einen ungeschlagenen Meister hin!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Es ist ein eher müder Kick im Deutsche Bank Park, dennoch führt RB Leipzig mit 1:0 zur Pause bei der Frankfurter Eintracht. Nach einer ereignislosen Anfangsphase übernahm die SGE langsam die Kontrolle und erhöhte den Druck. Dabei kamen die Hausherren zu keiner wirklich klaren Torchance, meist versuchte es die Toppmöller-Elf ohne Erfolg aus der Distanz. RB konzentrierte sich auf die Defensivarbeit und kam ziemlich aus dem Nichts zu einem zumindest fragwürdigen Elfmeter. Den verschoss Xavi zunächst, dabei war der Ball aber noch nicht freigegeben. Der Leipziger durfte nochmal ran und verwandelte sicher. Weil parallel Hoffenheim gegen die Bayern zurückliegt, würde sich die Eintracht aktuell dennoch Platz sechs sichern.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
45.
16:21
Halbzeitfazit:
Völlig verdient führt Borussia Dortmund zur Halbzeit mit 2:0 gegen den SV Darmstadt 98 und kommt einem letzten Bundesligasieg in dieser Saison sehr nah. Die erste Torchance gehört Reus, der das Leder nach Zuspiel von Sancho aus 13 Metern an die Latte setzte (11.). Danach lief es aus Sicht der Dortmunder schleppend und es brauchte einen Konter im eigenen Stadion, um das 1:0 durch Maatsen aus 18 Metern einzuleiten (30.). Aus fast identischer Position versenkte Reus in seinem letzten BVB-Heimspiel wenig später einen direkten Freistoß im Winkel und wurde danach von Fans uns Mitspielern gefeiert (38.).
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
45.
16:20
Halbzeitfazit:
Mit einer deutlichen 3:0-Führung für den 1. FC Heidenheim geht es in die Kabinen. Der 1. FC Köln steht schon mit mehr als einem Bein in der 2. Bundesliga. Die Darbietung der Gäste hatte auch nichts mit erster Liga zutun. So desolat traten die Geißböcke bislang auf. Bereits nach 16 Minuten konnte Eren Dinkçi für die Heidenheimer Führung sorgen. Nur sechs Minuten später legte Dinkçi nach. Köln verstand es nicht, selbst etwas für das Spiel zu machen und kassierte sogar noch das 3:0 durch Sessa (36.). Timo Schultz muss nun die richtigen Worte finden, damit das heute keine richtige Klatsche gibt. Vom Klassenerhalt sollte sowieso erstmal niemand mehr sprechen beim 1. FC Köln. Das gleicht einer Mammutaufgabe.
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:19
Kurz vor dem Pausenpfiff ist Schmid nochmal frei durch, wird aber von Stöger und Ordets letztlich erfolgreich bedrängt. Das war es mit der ersten Hälfte!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:19
Im Anschluss an diese bringt Götze das Leder nochmal in den Strafraum, Blaswich fängt den Ball sicher ab.
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:19
Ganz Bochum läuft protestierend zu Martin Petersen! Es geht um ein mögliches Handspiel im Bremer Strafraum. Anthony Jung bekam im Sechzehner den Ball aus kurzer Distanz an die Hand, doch nach kurzer Abstimmung mit den Kollegen in Köln geht es ohne Strafstoß weiter.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:18
Blaswich verpasst die Chaïbi-Ecke zwar obwohl er rauskommt, Klostermann kann jedoch mit dem Kopf am Fünfer zur nächsten Ecke verlängern.
1899 Hoffenheim Bayern München
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim Bayern München
45.
16:18
Hoffenheim holt hier kurz vor der Pause beinahe den Ausgleich. Die Hausherren kontern und Beier marschiert in die gegnerische Hälfte. Er verpasst das erste Zuspiel auf Kramarić, kann sich dann gegen Upamecano durchsetzen und bedient dann Kramarić auf der linken Seite am Sechzehner. Der Torjäger der TSG sucht aus 15 Metern den Abschluss, bekommt aber keinen Druck auf das Leder. So kann Neuer im Kasten den Ball sicher festhalten.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
45.
16:18
Das war schmerzhaft! Im Zweikampf bekommt Barreiro unabsichtlich von Wind einen mit, als der den Ball annehmen will. Es gibt Freistoß für Mainz, aber zu Recht keine Verwarnung des Stürmers.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
45.
16:18
Skarke tanzt an der linken Grundlinie Hummels aus und zieht in Richtung erster Pfosten. Schlotterbeck grätscht das Zuspiel ins Zentrum letztlich zur Ecke.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:17
Im Anschluss an den Chaïbi-Freistoß setzt Ekitike halbrechts zum Fallrückzieher an. Der kommt auch nicht schlecht und wird zum Eckball abgefälscht.
1899 Hoffenheim Bayern München
45.
16:17
Wieder kann sich Davies auf der linken Seite durchsetzen und bringt erneut eine gute Flanke an den Fünfer. Kurz vor dem Kasten klärt Akpoguma abgeklärt zur Ecke.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
45.
16:17
Halbzeitfazit:
Noch keine Tore im Stadion An der Alten Försterei, wo Juranović die riesige Chance ungenutzt ließ, sein Team nach einem Handelfmeter in Führung zu schießen. Atubolo parierte den halbhoch geschossenen Strafstoß aber stark. Übermäßig viele Strafraumszenen gab es in dem intensiven Spiel ansonsten nicht. Die Schwarzwälder hatten insgesamt die besseren Offensivaktionen, während die Köpenicker fast ausschließlich über Konter kamen, die insbesondere über Vertessen ein ums andere Mal zu fahrig vorgetragen wurden. Beide Teams haben noch richtig viel Luft nach oben und müssen sich für den zweiten Durchgang steigern. Die anderen Teams spielen aktuell schließlich mit. Freiburg würde mit einem Dreier auf Rang sieben klettern, Union mit dem Heimsieg auf einen Nicht-Abstiegsplatz.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
45.
16:17
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt zur Pause des saisonabschließenden Heimspiels gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:0. In einer ausgeglichenen Anfangsphase verzeichneten die Fohlen durch Pléa eine erste Annäherung (7.); wenig später prüfte auf der Gegenseite Anton Omlin (9.). Der Tabellendritte war in der Folge zielstrebiger und kam durch Mittelstädts Schuss aus spitzem Winkel (13.) sowie Undavs Strafraumschlenzer (22.), die Omlin parierte, zu hochwertigen Abschlüssen, ehe er sich durch einen Kopfball Guirassy in der 23. Minute mit der Führung belohnte. Gegen nun teilweise vogelwild verteidigende Gäste legte die Hoeneß-Auswahl schnell nach; Guirassy netzte nach wunderbarer Drehung mit einem überlegten Schuss (31.). Sie hätte das Ergebnis daraufhin weiter in die Höhe schrauben können: Leweling (36.) und Guirassy (43.) scheiterten jeweils an der Unterkante der Latte; Undav zwang Omlin zu einer Flugeinlage (39.). Auf der Gegenseite fanden Weigl und N'Goumou innerhalb weniger Momente ihren Meister in Nübel (42.). Bis gleich!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45.
16:16
Ekitike kann sich links tief im Strafraum nicht entscheidend durchsetzen. Es gibt nochmal einen Freistoß für die Eintracht aus dem linken Halbfeld.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
45.
16:16
Für den Stürmer der Fuggerstädter geht es glücklicherweise schnell weiter. So fliegt die zweite Augsburger Ecke in die Mitte, die Hrádecký im Verbund mit dem Kopf eines Vordermanns klärt.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Werder Bremen VfL Bochum
45.
16:16
Kevin Stöger tritt zum Freistoß an und überspielt erstmal die Bremer Mauer! Dann senkt sich die Kugel aber etwas zu spät, sodass Michael Zetterer nicht eingreifen muss und der Ball hinterm Tor landet.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
45.
16:16
Zwei Minuten werden nachgespielt. Passiert in diesen 120 Sekunden noch etwas?
1899 Hoffenheim Bayern München
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1899 Hoffenheim Bayern München
45.
16:16
Goretzka trifft bei einem Zweikampf Prömel am Fuß und gerät danach mit Marco Fritz aneinander. Der Unparteiische richtet ein paar deutliche Töne an den Bayern-Sechser, der sich kopfschüttelnd vom Schiedsrichter entfernt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
45.
16:16
Wind hat auf der Gegenseite die Kopfballchance nach einem hohen Ball aus dem linken Halbfeld, aber da fehlt der Druck. Zentner holt ihn sicher aus der Luft.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
45.
16:16
Jetzt liegt Demirović im Strafraum der Hausherren und hält sich den Kopf. Der wurde vom eigenen Mann abgeräumt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
45.
16:15
Die Gastgeber können nach einer Kölner Ecke über Dinkçi kontern. Aber sein Versuch, in die Spitze zu spielen, geht schief.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Der Nachschlag in Durchgang eins soll 60 Sekunden betragen.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
44.
16:15
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
Gjasula sieht, dass aus der Dortmunder Hintermannschaft ein langer Ball geschlagen wird und Adeyemi startet. Auf Höhe der Mittellinie fährt der Routinier gegen den flinken Außenspieler den Arm aus und stoppt dessen Sprint mit einem taktischen Foul.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
44.
16:15
Xavi wird von den SGE-Fans nun konsequent ausgepfiffen. Leipzig scheint der Führungstreffer gut zu tun, RB bekommt mal etwas mehr Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte.
Werder Bremen VfL Bochum
43.
16:15
Kurz vor dem Abschluss am Sechzehnerhalbkreis trifft Lynen Osterhage mit dem Stollen am Fuß und ermöglicht den Bochumern eine richtig gute Freistoßposition! Geht über Standards etwas?
1. FC Union Berlin SC Freiburg
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Union Berlin SC Freiburg
44.
16:15
Freiburg macht hinten dicht und will die Eisernen ein Stück weit aus der Reserve locken, die jedoch nicht so recht anbeißen. Das Spiel nimmt sich dadurch kurz vor der Pause eine kleine Auszeit.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
44.
16:15
Wieder Barreiro, wieder Casteels! Dieses Mal kommt der Schuss von links an der Strafraumgrenze, aber zu zentral. Der Torhüter kann den Versuch sicher festhalten.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
44.
16:14
An der Seitenlinie verfolgen die Kameras Tim Breithaupt, der sich den Kopf auch noch am Dach der Ersatzbank stößt. Der ist leider komplett abwesend.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
43.
16:14
Die Schlussphase des ersten Durchgangs plätschert so vor sich hin: Dortmund hat den Ball und lässt die Kugel laufen. Die Lilien auf der anderen Seite laufen hinterher und wollen sich keinen dritten Gegentreffer vor dem Seitenwechsel fangen.
Werder Bremen VfL Bochum
41.
16:14
Auf Seiten des VfL behält Ivan Ordets nach einem Steckpass von Woltemade in Richtung Agu die Übersicht. Er grätscht riskant gegen den Bremer an und kann regelkonform den nächsten Torschuss der Werderaner verhindern.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
43.
16:14
Guirassy schrammt hauchdünn am Hattrick vorbei! Der Mittelstürmer wird auf links durch Führich in den Sechzehner geschickt. Bei freier Bahn schießt er aus zwölf Metern auf die obere linke Ecke und scheitert an der Unterkante der Latte.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
42.
16:13
Casteels verhindert den Rückstand! Zuvor hat sich Mainz mit feinem Kurzpassspiel am Sechzehner durchkombiniert. Aus zentraler Position kommt dann Barreiro nach Ablage von Gruda zum Abschluss, aber der belgische Schlussmann kann nach links abklatschen lassen. Danach klären seine Vorderleute.
1899 Hoffenheim Bayern München
42.
16:13
Bayern ist am Drücker! Nach einer Hereingabe von Davies legt Zvonarek den Ball clever mit der Brust zu Müller ab. Der Mittelfeldakteur nimmt die Kugel aus 14 Metern volley und geht volles Risiko. Die Kugel wird von Akpoguma noch abgefälscht und geht nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Da wäre Baumann machtlos gewesen. Die anschließende Ecke wird aufgrund eines Offensivfouls zurückgepfiffen.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
42.
16:13
Den fälligen Freistoß spielt Beste auf den langen Pfosten, wo erst Dinkçis Schuss von einem Verteidiger geblockt wird. Doch der FCH behält den Ball. So kommt Kleindienst aus spitzem Winkel zum Schuss, wo diesmal ein Kölner auf der Linie klären kann. Auch der dritte Ball gehört aber den Hausherren. Diesen setzt Sessa schlussendlich drüber. Unglaublich wie schwach die Rheinländer hier verteidigen.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
43.
16:13
Auf der anderen Seite zieht Andrich ab! Aus zweiter Reihe jagt er den Ball nur einige Zentimeter am linken Pfosten vorbei!
Werder Bremen VfL Bochum
41.
16:13
Nach einem guten Ballgewinn in der eigenen Hälfte legt Werder wieder den Turbo ein! Felix Agu schickt mit einem Schlenzer Marvin Ducksch, der gegen Broschinski im Gerangel zu Fall kommt. Es geht aber umgehend weiter und dagegen protestiert auch niemand.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
42.
16:13
Hinten leistet sich die Werkself einen Fehler, in dessen Folge Ermedin Demirović zum Abschluss kommt. Den Volley rechts im Strafraum setzt er übers Tor!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
42.
16:12
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Xavi Simons
Diesmal macht es Xavi besser und setzt die Kugel halbrechts halbhoch ins Tor. Trapp war in die linke Ecke unterwegs. Leipzig führt, während Götze den Elfmeterpfiff immer noch nicht wahr haben will und mit Zwayer diskutiert.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
41.
16:12
Thorup nimmt Breithaupt vorsichtshalber vom Platz. Das ist hoffentlich nichts Schlimmeres.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
40.
16:12
Jetzt wird es kurios: Zwayer steht noch direkt neben dem Elfmeterpunkt, Xavi läuft trotzdem an und setzt die Kugel fatal flach gute zwei Meter links neben das Tor. Der Ball war aber noch nicht freigegeben und wird demnach wiederholt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
41.
16:12
Wieder können die FC-Verteidiger Beste auf links nicht fassen und ihn nur per Foul stoppen...
Werder Bremen VfL Bochum
40.
16:11
Neuigkeiten für den VfL: Union Berlin hat einen Elfmeter gegen den SC Freiburg verschossen und die Chance auf die Führung verpasst.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
40.
16:11
Von Mitspielern und den Fans wird der Torschütze überschwänglich gefeiert. Borussia Dortmund macht es in dieser Phase sehr effizient und nutzt die wenigen Chancen eiskalt aus.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
42.
16:11
Die Fohlen beinahe mit dem Anschlusstor! Weigl dribbelt zunächst von der linken Strafraumseite nach innen und schießt aus zwölf Metern auf die rechte Ecke. Nübel ist schnell unten, wehrt aber nach vorne ab. N'Goumou will abstauben, doch Nübel lenkt den Nachschuss heldenhaft über die Latte.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
41.
16:11
Nach längerer Pause sind die Wölfe mal wieder vorne anzutreffen. Eine Flanke von Maher kommt zentral an den Fünfmeterraum, wo Wind sich etwas zu energisch gegen Kohr durchsetzt und zurückgepfiffen wird.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
41.
16:11
Aaronson lässt Höfler und Keitel stellen und bedient dann Vertessen, dem beim Rechtsschuss aus zwölf Metern der Ball aber etwas über den Spann rutscht. Deutlich rechts vorbei.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
41.
16:11
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
Bayer Leverkusen FC Augsburg
41.
16:11
Auswechslung bei FC Augsburg: Tim Breithaupt
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
40.
16:10
Der erste vielversprechende Abschluss der Gäste nach 40 Minuten! Thielmann setzt sich auf halbrechts gegen Maloney durch, bekommt aber aus 16 Metern keinen ordentlichen Schuss auf das Tor. So geht es mit Abstoß weiter.
1899 Hoffenheim Bayern München
39.
16:10
Die Partie nimmt wieder etwas Geschwindigkeit auf. Bayern kann umschalten über Tel, der den Ball auf der rechten Seite zu Müller in den Lauf schickt. Müller marschiert die Linie entlang und bedient mit einem feinen Pass Goretzka auf dem Elfmeterpunkt. Direkt zieht Goretzka und scheitert an Baumann, aber die Fahne an der Seitenlinie geht hoch. Beim Zuspiel von Tel war Müller wohl einen Schritt im Abseits.
Werder Bremen VfL Bochum
38.
16:10
Der 1. FC Heidenheim sorgt im eigenen Stadion für klare Verhältnisse: Mit 3:0 ist man gegen den Effzeh in Front gegangen und hat diesem wohl endgültig die Lichter im Abstiegskampf ausgeknipst - es sei denn, man legt jetzt eine Aufholjagd wie gegen Union hin...
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
39.
16:10
Elfmeter für Leipzig! Aus dem Nichts bekommen die Gäste einen Strafstoß. Xavi zieht an der linken Grundlinie in den Strafraum ein und an Götze vorbei. Der liegt da schon am Boden und bewegt sich dann nicht mehr. Xavi könnte sicher auch einfach vorbeigehen, fädelt aber ein und kommt zu Fall.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
40.
16:09
Tim Breithaupt liegt auf dem Rasen und fasst sich an den Kopf. Das medizinische Personal kommt aufs Feld.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
38.
16:09
Henrichs holt auf der linken Seite mal wieder eine Ecke für die Gäste raus. Die zieht Xavi an den Fünfer, wo Trapp die Kugel sicher rausfaustet.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
39.
16:09
Undav verlangt Omlin alles ab! Der Natiionalspieler gelingt mit hohem Tempo mittig vor die letzte Linie und zieht aus vollem Lauf und 20 Metern mit dem rechten Spann ab. Der zentrale, aber flatternde Ball ist unangenehm; Omlin lenkt ihn mit der rechten Hand über die Latte.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
38.
16:09
Immer wieder ist Amiri in die Angriffsbemühungen involviert. Er bekommt rechts am Strafraum an den Ball, legt dann aber eine Mischung aus Flanke und Torschuss seitlich vorbei. Sein Team hat in dieser Phase mehr vom Spiel.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
38.
16:09
Beim Umschaltspiel nimmt Boniface erst Adli den Ball weg und kann den Ball später nicht auf Grimaldo durchstecken. Da agiert er ein bisschen unglücklich.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
38.
16:09
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Marco Reus
Reus trifft per Freistoß! Der Kapitän hatte den ruhenden Ball rund einen Meter halblinks vor dem Strafraum selbst rausgeholt - mit viel Gefühl hebt Dortmunds Nummer elf die Kugel mit rechts in den linken Winkel. Was für ein Treffer in seinem letzten Heimspiel in Schwarz-Gelb!
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
38.
16:09
Die Partie scheint bereits vor der Pause durch zu sein. Für die Geißböcke wird es nur noch um Schadensbegrenzung gehen, wenn sie so zurückhaltend weiterspielen.
Werder Bremen VfL Bochum
37.
16:08
Gelbe Karte für Maximilian Wittek (VfL Bochum)
Der Ex-Fürther räumt den sprintenden Felix Agu an der Seitenlinie ohne Chance auf das Spielgerät an und sieht dafür die Verwarnung.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
38.
16:08
Elfmeter verschossen von Josip Juranović, 1. FC Union Berlin
Juranović übernimmt die Verantwortung und lässt sich mit dem Handelfmeter richtig viel Zeit. Der Schuss kommt zwar platziert aufs rechte Eck, aber Atubolu hat richtig spekuliert und verhindert mit einer bärenstarken Parade den Einschlag. Es bleibt beim 0:0.
Werder Bremen VfL Bochum
36.
16:07
Gelbe Karte für Senne Lynen (Werder Bremen)
Für ein klares taktisches Foul gegen Kevin Stöger gibt es Gelb.
1899 Hoffenheim Bayern München
37.
16:07
Nach einem Zweikampf zwischen Kramarić und Laimer bleibt der nächste zentrale Mittelfeldspieler der Bayern am Boden liegen. Aber der Österreicher scheint nicht mehr als einen Pferdekuss abbekommen zu haben und nach einer kurzen Unterbrechung geht es für ihn weiter.
Werder Bremen VfL Bochum
35.
16:07
Werder spielt sich in einen Rausch! Woltemade behauptet sich an der Strafraumkante stark gegen Ordets und zieht ab in Richtung Bochumer Tor. Bernardo wirft sich in die Schussbahn und verhindert schlimmeres.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
36.
16:07
Es kehrt wieder etwas Ruhe ein. Erneut zirkuliert Augsburg den Ball in den eigenen Reihen. Sobald es in die gefährlichen Zonen geht, schnappt die Werkself allerdings zu.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
35.
16:07
Erneut probiert es Dortmund aus der Distanz: Sabitzer schließt aus über 23 Metern ab, rutscht dabei leicht weg. Der Aufsetzer wird für Schuhen im linken Eck dennoch unangenehm und der Keeper pariert auf Nummer sicher zur Ecke.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
37.
16:07
Gelbe Karte für Jordy Makengo (SC Freiburg)
Gelb für Makengo gibt es ebenfalls.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
36.
16:07
Mwene hat auf der linken Seite zu viel Platz. Sein hohes Zuspiel ist zu hoch für Burkardt, aber der Ball kommt über Umwege nochmal zu Amiri, der aus gut 16 Metern aber erneut knapp verzieht. Dieses Mal schießt er zu hoch.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
37.
16:07
Der Schiedsrichter wird jetzt zur Seitenlinie zitiert, um sich das Makengo-Handspiel selbst anzuschauen. Der Arm ist in der Tat leicht abgespreizt, obschon es unglücklich ist, dass ihm die Kugel genau hier hin springt. Der Schiedsrichter schaut es sich jedoch mehrfach an und zeigt dann auf den Punkt. Handelfmeter für Union Berlin!
1899 Hoffenheim Bayern München
35.
16:07
Die Verletzungsmisere des Rekordmeisters reißt auch zum Saisonfinale nicht ab. Pavlović scheint sich am Oberschenkel verletzt zu haben, der bereits getaped war. Für den jungen Mittelfeldspieler geht es nicht weiter und hoffentlich ist da nichts schlimmeres passiert. Er kann zumindest selbstständig den Platz verlassen. Ersetzt wird er von Zvonarek.
Werder Bremen VfL Bochum
33.
16:06
Peng! Nach einer Hereingabe aus dem rechten Halbfeld nimmt Schmid links im Sechzehner den Ball mit der Brust an, schaltet mit einem Haken Ordets aus und nagelt vom Elferpunkt die Kugel an die Latte, von der das Ding zur Seite wegprallt. Das wäre fast das 2:0 gewesen!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
35.
16:06
Eine Chaïbi-Flanke von der rechten Strafraumkante fliegt gefährlich an den Fünfmeterraum, wo Knauff angerauscht kommt, das Leder bedrängt von Klostermann aber nicht kontrollieren kann und deutlich drüber setzt.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
33.
16:05
Der BVB hat das Spiel komplett im Griff und liegt nun mit 1:0 vorn! Verdient ist die Führung auf jeden Fall, bei Darmstadt ist der Mut in der Offensive mittlerweile verflogen und es geht nur noch um die eigene Abwehrleistung gegen den Champions-League-Finalisten.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
36.
16:05
Leweling lässt den Querbalken zittern! Der gebürtige Franke packt nach Karazors Anspiel aus halbrechten 14 Metern einen satten Schuss mit dem linken Spann aus, der für die obere rechte Ecke bestimmt ist. Omlin kann nur zusehen, wie der Ball gegen die Unterkante der Latte klatscht und dann kurz vor der Linie aufsetzt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
36.
16:05
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 3:0 durch Kevin Sessa
Ist das schon die Vorentscheidung? Wieder verlieren die Gäste im Spielaufbau den Ball und der FCH macht es erneut eiskalt. Eine Flanke von Föhrenbach über links kann Köln zunächst klären, doch der Ball landet vor den Füßen von Sessa. Der nimmt das Leder einmal an und wuchtet es mit links eiskalt aus 21 Metern ins rechte Eck. Schwäbe sieht den Ball spät und hat somit keine Chance. Das tut weh aus FC-Sicht!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
35.
16:05
Im Nachgang setzt Gosens dann noch den Nachschuss knapp rechts am Freiburger Tor vorbei.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
35.
16:05
Heidenheims Co-Trainer Bernhard Raab kann zufrieden sein mit der bisherigen Darbietung seiner Mannschaft!
1899 Hoffenheim Bayern München
34.
16:05
Einwechslung bei Bayern München: Lovro Zvonarek
1. FC Union Berlin SC Freiburg
34.
16:05
Aaronson schickt Gosens über links, bei dessen flacher Hereingabe Makengo den Ball unglücklich an den Arm bekommt. Das dürfte sich der VAR noch einmal genauer anschauen.
Werder Bremen VfL Bochum
32.
16:05
Da hat nicht viel gefehlt! Weil nach vorne nicht viel geht, haut Toto Losilla aus der zweiten Reihe einfach mal drauf. Dadurch, dass er den Ball nicht hundertprozentig trifft, wird das flatternde Gerät erst so richtig gefährlich und fliegt nur knapp am Bremer Tor vorbei.
1899 Hoffenheim Bayern München
34.
16:05
Auswechslung bei Bayern München: Aleksandar Pavlović
1899 Hoffenheim Bayern München
33.
16:04
Wieder zeigen sich die Bayern in der Defensive unkonzentriert. Dier fängt eine flache Hereingabe von Kadeřábek eigentlich sicher ab und spielt die Kugel direkt in die Füße von Bebou. Doch der Angreifer schließt aus 15 Metern zu überhastet ab und bringt den Schuss direkt auf den Mann.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
33.
16:04
Die Gäste kommen durch Šeško immerhin zum ersten Torabschluss, der Linksschuss aus der Drehung aus acht Metern und spitzem Winkel von der linken Seite ist jedoch harmlos und gar kein Problem für Trapp.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
33.
16:04
Wieder hat ein Kölner über rechts zu viel Platz für seine Flanke. Doch auch Martels Flanke findet keinen Mitspieler vor dem Tor.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
32.
16:04
Der Leipziger Top-Torjäger kann weiterspielen.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
34.
16:03
Gelbe Karte für Michael Silberbauer (1. FSV Mainz 05)
Der Mainzer Co-Trainer ist mit einer Schiedsrichter-Entscheidung nicht einverstanden und beschwert sich zu lautstark. Dafür wird er von Schiedrichter Willenborg verwarnt. Es ging um einen leichten Zupfer von Bornauw gegen Burkard, was nicht mit Strafstoß geahndet wurde.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
34.
16:03
Nach ordentlichen ersten 20 Minuten droht den Fohlen eine echte Abreibung kurz vor der Sommerpause. Sie stehen mittlerweile bei 65 Gegentoren.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
32.
16:03
Das ist gut gespielt! Tietz steckt den Ball sauber durch auf Dorsch, der für einen Moment frei vor Hrádecký ist, ehe Jonathan Tah mit einem langen Bein den Schuss blockt!
Werder Bremen VfL Bochum
31.
16:03
Heiko Butscher kann mit dem Verhalten der rechten Abwehrseite absolut nicht zufrieden sein. Bisher hat das keinerlei Einfluss auf den Ligaverbleib der Grauen Maus, aber der Fußball hat schon sehr viele kuriose und tragische Geschichten geschrieben...
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
31.
16:02
Beste setzt sich erneut links gegen Thielmann durch und wird dann vom Kölner zu Boden gebracht. Den fälligen Freistoß von links schlägt Sessa auf den Kopf von Maloney, welcher mit dem Kopfball den langen Pfosten nur knapp verpasst.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
32.
16:02
Trimmel zieht eine Flanke vom rechten Flügel etwas zu nah vors Freiburger Tor, wo Atubolu den Ball sicher aus der Luft pflückt.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
31.
16:02
Amiri fasst sich ein Herz! Er schießt mit rechts aus gut 20 Metern zentraler Position einfach mal drauf, knapp links vorbei!
Bayer Leverkusen FC Augsburg
31.
16:02
An der Seitenlinie kann man Xhaka beobachten, der das Spiel konzentriert verfolgt und leicht zu den Gesängen der Fans klatscht.
1899 Hoffenheim Bayern München
30.
16:02
Wieder kann sich Kramarić auf der linken Seite durchsetzen und bringt eine punktgenau Flanke zu Beier in den Sechzehner. Der EM-Teilnehmer nimmt die Kugel in Ruhe an und sucht aus 14 Metern den Abschluss. Sein Schuss geht durch die Beine von Davies auf den kurzen Pfosten, doch diesmal ist Neuer zur Stelle und hat den Ball sicher.
Werder Bremen VfL Bochum
29.
16:02
Da stimmt hinten rechts beim VfL überhaupt nichts! Nach einem hohen Ball in die Tiefe hat Felix Agu erschreckend viel Platz und schickt mit einer scharfen Hereingabe Romano Schmid, der sich bei der Annahme aber etwas verschätzt und das Leder nicht präzise genug aufs Tor bringt - knapp links vorbei.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
30.
16:01
Openda ist nach einem Zweikampf mit Pacho an der rechten Seitenlinie liegengeblieben und wird dann noch unglücklich mit dem Fuß im Gesicht getroffen. Der Leipziger muss behandelt werden.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
30.
16:01
Der FCA muss ein Stück weit aufpassen, dass sich Leverkusen nicht in einen Rausch spielt. Die möchten die Partie natürlich am liebsten schon im ersten Durchgang entscheiden.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
31.
16:01
Tooor für VfB Stuttgart, 2:0 durch Serhou Guirassy
Guirassy schnürt am letzten Spieltag einen Doppelpack! Nach einem kurzen Anspiel Karazors lässt der Ex-Kölner an der mittigen Strafraumkante Reitz mit einer schnellen Drehung aussteigen und vollendet aus 14 Metern mit dem linken Innenrist präzise in die flache rechte Ecke.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
30.
16:00
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Ian Maatsen
Maatsen trifft aus der zweiten Reihe! Adeyemi treibt die Kugel mit seinem Tempo in die gegnerische Hälfte und über Umwege landet das Leder im Rückraum bei Sabitzer. Der Österreicher trifft aus rund 16 Metern die Latte und der bleibt im Rückraum im Ballbesitz. Reus legt aus dem Zentrum mit einem kurzen Pass halblinks raus zu Maatsen und der Außenverteidiger nimmt Maß, schweißt die Kugel flach im langen Eck rein!
1899 Hoffenheim Bayern München
29.
16:00
Ein Blick auf die Trainerbänke zeigt Pellegrino Matarazzo, der seine Mannschaft anfeuert und an der Seitenlinie wild gestikuliert. Ein paar Meter weiter sitzt Thomas Tuchel mit verschränkten Fingern vor dem Mund auf der Bank und schaut sich ruhig das Geschehen an.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
30.
16:00
In der Tabelle ist Mainz durch den Ausgleich nach aktuellem Stand gerettet. Zudem gibt es Schützenhilfe der Freiburger, die in Berlin weiterhin das Unentschieden halten. Verfolger Bochum liegt zudem in Bremen zurück.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
30.
16:00
Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
Der Kölner Kapitän packt Kleindienst im Mittelkreis an der Hose und sieht zu Recht die erste Verwarnung am Nachmittag. Die folgende kleine Rudelbildung löst Welz umgehend auf.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
29.
16:00
Die Brenzstädter können weiter schalten und walten wie sie wollen. Köln bekommt kaum Zugriff.
Werder Bremen VfL Bochum
27.
15:59
Hofmann mit der Chance zum Equalizer! Nach einer Stöger-Flanke aus dem Halbraum kann der Ex-Karlsruher den Ball annehmen, verarbeiten und Zetterer mit einem Wuchtschuss aus spitzem Winkel zu einer Parade zwingen. Die anschließende Ecke verpufft dann.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
30.
15:59
... nach dessen kurzer Ausführung flankt der Franzose scharf in das Zentrum. Dort klären die Schwaben durch Karazor im ersten Anlauf.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
28.
15:59
Nach einer kurzen Druckphase der Gastgeber hat sich das Spiel wieder beruhigt, Leipzig hat mehr Kontrolle, kommt aber nach wie vor nur selten an den Ball.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
29.
15:59
Die Eisernen erarbeiten sich einen Eckball, der jedoch absolut gar nichts einbringt. Josip Juranović versenkt die Hereingabe fernab von Mit- und Gegenspielern im Toraus. Ganz schwach.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
29.
15:59
Pléa hat auf links erneut viel freien Rasen vor sich. Er bringt den Ball zwar nicht an Anton vorbei, erzwingt aber immerhin einen Eckstoß...
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
28.
15:59
Wind und van den Berg rasseln im Mainzer Strafraum zusammen, während Zentner eine Flanke herunterpflückt. Beide Spieler giften sich kurz an, aber das war nicht ahndungswürdig.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
27.
15:58
"Wir wollen euch kämpfen sehen!" ertönt es auf dem Gästeblock. Besser wäre es für den FC, wenn sie den Abstieg noch verhindern wollen. Doch auch in der vergangenen Woche lagen die Kölner früh mit 0:2 zurück und gewannen am Ende noch. Wer weiß, was heute noch passiert.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
27.
15:58
Das Dortmunder Tempo lässt bisher noch zu wünschen übrig, dadurch kann Darmstadt kompakt von links nach rechts schieben. Die Partie findet aktuell ausschließlich im Mittelfeld statt, Szenen im Strafraum sind Mangelware.
Werder Bremen VfL Bochum
25.
15:58
Manuel Riemann verhindert das 2:0 für den SV Werder! Infolge eines Zuckerpasses mit dem Außenrist von Leonardo Bittencourt steht Ducksch nicht im Abseits und hat dann nur noch Manuel Riemann vor sich. Der zeigt dann, warum er einer der besten Keeper der Liga ist: Geschickt antizipiert er den Sprint des Bremer Stürmers, kommt hoch raus und wehrt den Abschluss mit dem rechten Knie zur Seite ab.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
27.
15:58
Ein Juranović-Einwurf rutscht irgendwie zu Vertessen durch, der jedoch ebenso nicht zum Abschluss kommt wie Doekhi und Gosens. Die Defensive der Schwarzwälder steht gut.
1899 Hoffenheim Bayern München
27.
15:57
Nach den ersten acht Minuten hat die Partie etwas nachgelassen. Beide Teams investieren viel und suchen den Weg nach vorne. Vor allem die TSG wirkt nun aber viel besser auf die Gäste eingestellt und kommt viel konsequenter in die Zweikämpfe. Das sorgt für eine ausgeglichene Partie.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
26.
15:57
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld von Ekitike köpft Lukeba problemlos aus der Gefahrenzone. RB hat sich schon lange nicht mehr in der gegnerischen Hälfte gezeigt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
27.
15:57
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Robert Andrich
Der Meister erhöht! Grimaldo schlägt eine Ecke in den Strafraum. Hinten kann Tah die Kugel kontrollieren und aufs Tor schießen. Das Ding wird abgefälscht und landet in der Nähe von Andrich, der das Leder klasse mit der Hacke zwischen Torwart und letztem Verteidiger ins Tor schiebt!
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
26.
15:57
Jan Thielmann hat auf dem rechten Flügel etwas Raum und schickt die Kugel in die Box. Doch dort ist FCH-Torhüter Kevin Müller wieder zur Stelle und greift sich das Leder.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
26.
15:56
Die Wolfsburger antworten mit dem nächsten Angriff über die linke Seite, wo Wind letztendlich im Fallen abschließt, aber geblockt wird. Es gibt Ecke, die dann verpufft.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
26.
15:56
Ungewohnte Szenen, in denen Augsburg den Ball an der Mittellinie laufen lässt und fast alle Spieler in die gegnerische Hälfte schickt. Als es in die Tiefe geht, verlieren sie den Ball allerdings.
Werder Bremen VfL Bochum
23.
15:56
Unterdessen hat der FSV Mainz 05 den Ausgleich in Wolfsburg erzielt und der 1. FC Heidenheim das 2:0 gegen den 1. FC Köln. Somit würde Union in der Relegation auf die Fortuna treffen und Werder hinter dem Aufsteiger auf einem zweistelligen Tabellenplatz bleiben.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
26.
15:56
Die Heimfans feiern Guirassy für dessen bärenstarke Saison. Derweil bricht Leweling an der rechten Strafraumlinie durch und sucht Undav per Querpass. Vor dem einschussbereiten Ex-Meppener rettet Friedrich auf Kosten einer Ecke.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
24.
15:55
Allerspätestens jetzt muss der FC aufwachen. Nach aktuellem Stand brauchen die Kölner sechs Tore, um an Union Berlin vorbeizuziehen.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
24.
15:55
Rund 70% Ballbesitz sprechen für die Dominanz der Borussen, aber die meisten Pässe spielt der BVB in der eigenen Defensivreihe. Auch Kobel wird per Rückpass immer wieder eingesetzt - Darmstadt macht es gegen den Ball sehr ordentlich.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
25.
15:55
Hofmann gibt einen Schuss aus Strafraumnähe ab, den Koubek jedoch sicher hält.
Werder Bremen VfL Bochum
22.
15:55
Der VfL Bochum hat sich jetzt etwas sortiert und will die Werderaner schon früher im Aufbau stören. Die spielen das bisher aber sehr lässig runter und können sich gut aus dem Pressing befreien.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
24.
15:55
Schon wieder kontern die Eisernen. Dieses Mal läuft der Gegenstoß über Aaronson, der jedoch im Dribbling von Keitel gestellt wird. Starke Defensivaktion des 24-Jährigen, der den Sport-Club in diesem Sommer verlassen wird.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
24.
15:54
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Brajan Gruda
Der Mainzer Fanblock explodiert beim Ausgleichstor! Burkardt erobert den Mal, dann geht es mit Tempo durch die Mitte. Amiri legt für Gruda auf, der am Sechzehner aus der Drehung nicht lange fackelt und aus zentraler Position mit rechts abzieht. Der Ball schlägt rechts unten ein.
1899 Hoffenheim Bayern München
24.
15:54
Der folgende Standard sorgt für Gefahr. Aus dem Zentrum bedient Kramarić Bülter auf Links der die Kugel direkt an den zweiten Pfosten bringt. Dort läuft Kadeřábek ein, doch sein Abschluss aus sieben Metern geht deutlich über den Kasten.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
23.
15:54
Für Lacroix wird es weitergehen, er wird rausgeführt. Auch die Streithähne kommen ohne Gelbe Karten davon. Derweil probiert es Arnold in Unterzahl seines Teams aus der zweiten Reihe, aber Zentner lässt nach links abklatschen. Danach kommt Lacroix wieder ins Spiel.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
24.
15:54
Mittlerweile hat die SGE das Zepter in die Hand genommen und ist deutlich aktiver. Man spürt den deutlich höheren Willen bei der Toppmöller-Elf.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
23.
15:54
Trimmel leitet nach Balleroberung gegen Günter einen Konter ein, bei dem Vertessen auf dem rechten Flügel durch ist. Im Zentrum lauern Aaronson und Gosens, aber die flache Hereingabe ist viel zu scharf, sodass kein Mitspieler mehr herankommt.
1899 Hoffenheim Bayern München
23.
15:53
Bebou bekommt die Kugel und rutscht im Moment der Ballannahme weg. Dennoch steht der Angreifer schnell auf und holt einen Freistoß gegen Upamecano heraus.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
23.
15:53
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Serhou Guirassy
Guirassy bringt den VfB mit seinem 27. Saisontor in Führung! Der Mittelstürmer behauptet den Ball zunächst am Elfmeterpunkt und gibt zurück zu Millot. Der Franzose gibt im hohen Bogen an die mittige Fünferkante. Dort springt Guirassy höher als Itakura und Friedrich und vollendet per Stirn in die halbrechte Ecke.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
23.
15:53
Der nächste Distanzschuss kommt von Skhiri, der diesen aus 18 Metern halbrechter Position aber deutlich links hoch verzieht.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
22.
15:53
Aus dem rechten Halbfeld schlägt Hofmann einen Freistoß auf den Kopf von Tapsoba, der das Spielgerät relativ weit links aber nicht richtig drücken kann. Im hohen Bogen fliegt das Leder in die Hände von Koubek.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
22.
15:53
Die Hauptstädter haben sich nach dem starken Start ein Stück weit den Schneid abkaufen lassen. Freiburg ist inzwischen klar am Drücker und gibt den Ton an.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
22.
15:52
Den anschließenden Eckball kann Leipzig klären, die zweite Flanke hat Blaswich sicher.
Werder Bremen VfL Bochum
20.
15:52
Nach 20 Minuten kommt der VfL mal etwas gefährlicher vor die Bremer Bude: Losilla setzt nach einem Freistoß aus dem zweiten Drittel zum Flugkopfball an, reißt dabei aber auch Felix Agu zu Boden und bekommt ein Stürmerfoul gegen sich gepfiffen. Der Ball geht unterdessen am Pfosten vorbei und bleibt harmlos für Zetterer.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
21.
15:52
Zwei Eckbälle in Folge kann der BVB nicht nutzen, die Gastgeber bleiben aber in Ballbesitz und schieben weiter an. Bis auf den Lattentreffer von Reus vor rund zehn Minuten ist das Offensivspiel aber noch ausbaufähig.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
21.
15:52
Nach einer guten Bewegung zieht Marmoush aus gut 25 Metern einfach mal drauf, Blaswich lenkt den strammen, halbhohen Schuss um den linken Pfosten.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
21.
15:52
Arnold und Amiri führen eine hitzige Diskussion, nachdem Lacroix am Boden liegengeblieben ist. Der Abwehrspieler muss behandelt werden, nachdem Burkardt ihn unglücklich getroffen hat.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
22.
15:52
Undav nimmt Maß! Der EM-Fahrer dringt über links in den Sechzehner ein, legt den Ball rechts an Lainer vorbei und zirkelt ihn aus 14 Metern mit dem rechten Innenrist auf die lange Ecke. Gästeschlussmann Omlin hebt ab und lenkt ihn mit der linken Hand um die Stange.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
22.
15:52
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:0 durch Eren Dinkçi
Doppelpack von Dinkçi! Alidou verliert den Ball an der Mittellinie an Maloney und es geht schnell. Dinkçi wird von Kleindienst in die Spitze geschickt und lässt zwei Verteidiger aussteigen. Am Strafraum angekommen lässt sich der Flügelflitzer nicht zweimal bitten. Sein Linksschuss schlägt eiskalt im linken Eck ein.
1899 Hoffenheim Bayern München
21.
15:51
Bayern versucht wieder mehr im Spiel nach vorne, wirkt aber im Zentrum etwas löchrig. Wenn die Kraichgauer einmal das Zentrum überspielen wirken die Gäste in der Dreierkette etwas überfordert.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
21.
15:51
Und schon wird es wieder laut im weiteren Rund. Amine Adli tauscht erstmal sein Schuhwerk aus.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
19.
15:51
Adeyemi ist auf seiner linken Seite ein echter Aktivposten bei den Schwarz-Gelben! Immer wieder entwischt er seinem Gegenspieler Zimmermann, weil der beim Tempo einfach nicht mithalten kann.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
20.
15:51
Die BayArena hüllt sich in Schweigen. Ab Minute 19:04 haben Verein und Fans entschlossen, eine Schweigeminute einzulegen, um denen zu gedenken, die diese erste Meisterschaft nicht mehr erleben können.
Werder Bremen VfL Bochum
19.
15:51
Mittlerweile liegt der FSV Mainz 05 gegen den VfL Wolfsburg hinten und der 1. FC Köln in Heidenheim. Bochum wäre somit weiterhin gerettet und Werder erstmal auf Rang zehn.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
20.
15:50
Wolfsburg belohnt sich für sicheres Passspiel und mehr Spielanteile, während Mainz nun die abwartende Haltung ablegen muss. Im Parallelspiel von Union gegen Freiburg steht es noch Remis, aber ein Tor der Berliner würde den FSV auf den Relegationsrang befördern!
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
20.
15:50
Die Hausherren sind in sämtlichen Bereichen die bessere und aktivere Mannschaft. Von Köln ist kaum etwas zu sehen und somit auch nicht zu erkennen, dass es um etwas geht.
Werder Bremen VfL Bochum
18.
15:50
Doch Werder setzt nach und so kommt Mitch Weiser neun Meter vor dem Tor nach einer Schmid-Flanke zum Kopfball - knapp über die Latte!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
18.
15:50
Auf der Gegenseite findet eine Flanke Openda, der stark von Tuta bedrängt aber nicht entscheidend zum Abschluss kommt.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
19.
15:49
Brenden Aaronson probiert es mal aus der zweiten Reihe. Sein Rechtsschuss aus 25 Metern ist jedoch ein Fall für die Tribüne.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
17.
15:49
Mehlem wird von der Grundlinie aus gut im Rückraum freigespielt, doch beim Schuss aus rund 13 Metern trifft er die Kugel nicht richtig. Wenig später geht auch die Fahne hoch - ein Treffer hätte wegen einer Abseitsstellung von Karic nicht gezählt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
17.
15:49
Lukeba schenkt der SGE eine Ecke mit einer verunglückten Ballannahme, die landet dann aber bei Blaswich.
Werder Bremen VfL Bochum
18.
15:49
Souverän sah das beim VfL wieder nicht aus, diesmal klärt aber Bernardo mit dem Schädel.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
18.
15:49
Im Moment spielt alles für die Köpenicker. Köln liegt ebenso mit 0:1 zurück wie Bochum und Mainz. Union Berlin würde mit einem Heimsieg aktuell sogar auf Platz 14 klettern.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
18.
15:49
Einen tiefen Pass von Maier fängt Tah ab, bevor es ernsthaft gefährlich wird. Dennoch präsentieren sich die Gäste in dieser Phase etwas mutiger.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
17.
15:49
Was macht dieser frühe Rückschlag nun mit dem 1. FC Köln? Mit diesem Ergebnis wären die Rheinländer abgestiegen.
Werder Bremen VfL Bochum
16.
15:48
So richtig befreien kann sich der VfL auch weiterhin nicht: Marvin Ducksch verlängert einen Abschlag in Richtung von Romano Schmid. Nach wenigen Metern flankt er aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten zurück zu Ducksch, der mit seinem Abschluss immerhin eine Ecke rausholt. Jetzt ist Vorsicht geboten!
1899 Hoffenheim Bayern München
18.
15:48
Nach einer guten Szene der TSG im Sechzehner der Münchner, die jedoch nicht zum Abschluss führte, können die Gäste kontern. Mit einem langen Ball bedient Goretzka Müller, der aus der eigenen Hälfte gestartet ist. Auf der linken Seite am Sechzehner legt er quer zu Laimer, der aus 14 Metern draufhält. Doch beim Abschluss in die kurze Ecke ist Baumann zur Stelle und faustet den Ball nach außen weg.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
18.
15:48
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Kevin Paredes
Die Wölfe führen durch das 3. Saisontor von Paredes! Vorausgegangen war ein feines und direktes Kombinationsspiel, bei dem Majer clever links rauslegt auf Kamiński. Dessen scharfen und halbhohen Pass kommt genau in den Lauf von Paredes, der am ersten Pfosten aus kurzer Distanz einschiebt und dann zum Jubel abdreht.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
19.
15:48
Die Brustringträger vermitteln den Eindruck, noch nicht voll durchzuziehen. Sie üben zwar meist die Kontrolle aus, lassen aber auch immer wieder längere Ballbesitzphasen der Gäste zu.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
17.
15:47
Augsburg läuft etwas höher an, bringt Tah und Palacios in Bedrängnis, allerdings können sich beide spielerisch befreien und leiten den nächsten Angriff ein.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
16.
15:47
Marmoush setzt sich an der Strafraumkante gegen Seiwald durch, legt sich den Ball auf den linken Fuß und zieht druckvoll ab. Der Abschluss rauscht knapp über das linke Kreuzeck.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
17.
15:47
Gute Chance für Freiburg! Roland Sallai nimmt aus knapp 16 Metern mit links Maß aufs lange Eck, das er lediglich um eine Haaresbreite verfehlt.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
16.
15:47
Darmstadt packt eine interessante Eckballvariante aus: So gut wie alle Spieler in Blau stellen sich in den Fünfmeterraum und behindern den Dortmunder Keeper, doch bis dahin kommt die Kugel von Kempe nicht mal.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
15.
15:46
Der Eintracht gelingt mal ein hoher Ballgewinn durch Marmoush, Knauff gibt direkt weiter zu Ekitike. Der hat an der Strafraumkante viel Platz, entscheidet sich für einen Abschluss mit der Innenseite und schlenzt das Leder flach zu unplatziert in die Arme von Blaswich.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
16.
15:46
Nach einer guten Viertelstunde ist es eine enge Partie, die noch nicht das ganz große Offensivfeuerwerk erlebt hat. Die Gastgeber haben mehr Ballbesitz und Torannäherungen, aber so richtig brandgefährlich wurde es noch nicht.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
16.
15:46
Boniface versucht, den Ball im Strafraum zu behaupten, um dann aus halber Drehung abzuziehen. Den trifft er nicht richtig, weshalb der Ball weit rechts ins Aus rollt.
Werder Bremen VfL Bochum
14.
15:46
Was ist mit Bochums Abwehr los? Zuerst bietet sich wieder sehr viel Zeit und Platz für Ducksch im Zentrum vor dem Strafraum der Bochumer. In den Abschluss des Werder-Profis wirft sich Schlotterbeck, kann aber nicht mit Nachdruck klären, sodass Romano Schmid ungehindert den zweiten Ball verwerten kann und unter Bedrängnis einen Meter über die Latte zielt.
1899 Hoffenheim Bayern München
15.
15:46
Nach einer Viertelstunde ist die Begegnung, trotz knapper Führung für die Gäste, ausgeglichen. Die TSG ist nach den verschlafenen ersten Minuten und dem wichtigen, aber etwas geschenkten Anschlusstreffer offensichtlich aufgewacht.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
16.
15:45
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Eren Dinkçi
Der Aufsteiger geht in Führung! Die Kölner lassen Maloney über links laufen. Der findet Beste, welcher unnachahmlich ins Zentrum zieht und Dinkçi bedient. Der schließt mit rechts aus 18 Metern in Richtung rechtes Eck ab. Sein Schuss wird jedoch von Chabot unhaltbar für Schwäbe ins linke Eck abgefälscht. Bitter für den FC!
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
16.
15:45
Nach dem schnellen 2:0 haben die Bayern in Sinsheim übrigens das 2:1 kassiert. Es besteht also doch noch ein kleines Fünkchen Hoffnung, dass sich der VfB mit einem eigenen Dreier die Vizemeisterschaft sichert.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
14.
15:45
Als die Bayer-Führung auf dem Stadionwürfel angezeigt wird, wird es erstmals laut auf den Rängen. Auf dem Rasen spielt sich bisher fast alles zwischen den beiden Strafräumen ab.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
14.
15:45
Die Zweikämpfe werden intensiver. Gruda geht energisch, aber fair gegen Arnold zu Werke und erobert den Ball, aber dann findet er vorne keinen Mitspieler. Lacroix kann die Szene klären.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
15.
15:45
Einen hohen Ball in die Tiefe saugt Ritsu Dōan stark runter, aber Brenden Aaronson hilft hinten aus und trennt den Japaner mit einem fairen Tackling vom Ball.
Werder Bremen VfL Bochum
11.
15:45
Gute Nachrichten für Werder Bremen: Victor Boniface hat das 1:0 für Bayer Leverkusen gegen den FC Augsburg erzielt, womit einer der direkten Konkurrenten um Platz acht schon mal hinten liegt. Stand jetzt bräuchte es nur noch eine Freiburger Niederlage, aber wie gesagt - hier stehen noch einige Minuten an.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
14.
15:44
Damit sinken die Hoffnungen der Fuggerstädter auf den internationalen Wettbewerb rapide. Ohnehin hat Augsburg noch gar nichts in der Offensive angeboten. Einen Rückstand gegen eine scheinbar unschlagbare Mannschaft aufzuholen, dürfte aber nahezu unmöglich sein.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
13.
15:44
Nach dem folgenden Eckball kann Dinkçi gefunden werden. Der kann die Kugel am langen Pfosten annehmen und zum Abschluss kommen. Er verzieht aus zehn Metern aber deutlich.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
13.
15:44
Nach einer Grätsche bleibt Schlotterbeck liegen, scheint Probleme mit seinem Arm zu haben. Kurz ist das Spiel für eine Behandlung unterbrochen, dann kommt der Innenverteidiger wenig später wieder aufs Feld.
1899 Hoffenheim Bayern München
12.
15:43
Nach einer kurz ausgeführten Ecke bedient Pavlović Müller am kurzen Pfosten. Doch die Hereingabe des neuen Nationalspielers ist selbst für Müller schwer zu verarbeiten, der kurz vor dem Kasten keine Kontrolle über die Kugel bekommt.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
13.
15:43
Yorbe Vertessen hat auf dem rechten Flügel Platz, aber seine flache Hereingabe fängt Yannik Keitel kurz vor Brenden Aaronson noch ab.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
13.
15:43
RB überlasst den Hausherren meist den Ball und setzt auf schnelle Gegenstöße, zu denen die Rose-Elf aber noch gar nicht kam.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
12.
15:43
Beste schlägt von links in höchster Not vor dem Aus einen Ball an den kurzen Pfosten. Dort kommt Chabot gerade noch so vor Dinkçi an die Kugel und kann zur Ecke klären. Das war wichtig vom Kölner, sonst wäre es brandgefährlich für Schwäbe geworden!
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
11.
15:43
Reus trifft die Latte! Mit einer tollen Seitenverlagerung kommt die Kugel rechts zu Sancho, der die Kugel mit dem ersten Kontakt perfekt annimmt und schließlich flach auf den Elfmeterpunkt legt. Reus läuft ein und schließt wuchtig ab - der Querbalken rettet für die Gäste!
Werder Bremen VfL Bochum
10.
15:42
Bremen marschiert umgehend wieder nach vorne! Marvin Ducksch hat auf dem Weg Richtung Tor viel Platz und könnte eigentlich auch links den ebenso freistehenden Woltemade steil schicken. Stattdessen versucht er es aus der Distanz selbst, doch ihm rutscht das Ding beim Abschluss über den Schlappen. So hat Riemann letztlich keine Mühe, den Ball aufzunehmen.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
12.
15:42
Gelbe Karte für Jae-sung Lee (1. FSV Mainz 05)
Lee sieht früh Gelb für ein taktisches Foul.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
11.
15:42
Mainz zieht sich bei Ballbesitz der Wölfe nicht zurück, sondern läuft früh am gegnerischen Sechzehner an. Das Gästeteam will nicht auf das womöglich ausreichende Remis setzen, sondern es selbst regeln und nicht auf andere Ergebnisse angewiesen sein.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
13.
15:42
Mittelstädt aus spitzem Winkel! Nach einer halbhohen Verlagerung auf die linke Strafraumseite steckt Führich zu seinem Nationalmannschaftskollegen in Richtung Grundlinie durch. Der Ex-Berliner schießt aus sechs Metern flach und hart auf die kurze Ecke. Omlin wehrt mit dem rechten Fuß ab.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
12.
15:41
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Victor Boniface
Tomáš Koubek patzt beim Abschlag! Der Torhüter wartet einen Moment zu lange, sodass Adli seinen Schlag blocken kann. Statt am Fünfer mit dem Keeper im Rücken selbst zu schießen, legt er klug für Boniface ab, der dann die ganze rechte Seite offen hat und locker einschiebt!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
11.
15:41
Ekitike zieht links in den Strafraum ein und gibt am Fünfer scharf quer. Am langen Pfosten verpasst Chaïbi knapp, da war deutlich mehr drin.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
11.
15:41
Die Hoeneß-Auswahl verzeichnet mittlerweile Feldvorteile, doch Mönchengladbach hat durchaus seine offensiven Momente. Für die Elf vom Niederrhein geht es heute noch um Rang 13; im schlechtesten Fall landet sie auf dem 15. Platz
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
11.
15:41
Ein erster Versuch für die Gäste über die linke Seite. Die Hereingabe von Maina landet jedoch in den Armen von Kevin Müller.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
9.
15:41
Der BVB hat die Spielkontrolle mittlerweile übernommen, die Darmstädter hingegen ziehen sich nach und nach tiefer in die eigene Hälfte zurück.
Werder Bremen VfL Bochum
8.
15:41
Das ist jetzt natürlich erstmal ein Rückschlag für den VfL Bochum. Aber weil bisher weder in Berlin noch in Heidenheim etwas passiert ist, würde der aktuelle Zwischenstand noch keine Gefahr bedeuten. Aber der Spieltag ist noch jung...
1899 Hoffenheim Bayern München
10.
15:41
Es ist eine höchst unterhaltsame Anfangsphase mit drei Toren innerhalb von acht Minuten. Durch den Treffer wirken die Kraichgauer wieder beflügelt und wollen den Ausgleich.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
10.
15:40
Jetzt ist Leverkusen etwas näher dran, weil Frimpong den Ball zu Boniface querlegen kann. Der Stürmer steht aber einen Schritt im Abseits und trifft dazu die Kugel nicht richtig. Wir warten also weiter auf die erste klare Chance.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
9.
15:40
Während es in Frankfurt weiter ein sehr beschaulicher Beginn ist, führen die Bayern mittlerweile mit 2:1 in Hoffenheim.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
10.
15:40
Auf einmal ist der Sport-Club durch. Eggestein tankt sich per Doppelpass mit Dōan in die Box hinein und kann aus sechs Metern abschließen. Rønnow ist jedoch zur Stelle und klärt mit einem starken Reflex zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
9.
15:40
Sessa und Chabot prallen im Zweikampf am rechten Flügel auf der Grundlinie aufeinander. Beide Spieler fordern einen Freistoß für sich, doch Welz entscheidet auf Abstoß für Köln. Richtig so!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
9.
15:39
Ralph Hasenhüttl coacht heute sein 110. Spiel als Bundesliga-Coach. Er gibt seinem Team von draußen lautstark Anweisungen und scheint nicht ganz zufrieden mit den ersten Minuten zu sein.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
7.
15:39
Reus führt den Freistoß von links aus und zieht das Leder im hohen Bogen in Richtung langes Eck. Ein Raunen geht durch das Stadion, doch da haben mindestens zwei Meter zum Torerfolg gefehlt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
8.
15:38
Der FC wartet weiter ab und lässt den FCH machen. Diese haben weiterhin viel Ballbesitz, ziehen aber noch nicht zwingend in Richtung Tor.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
6.
15:38
In Hoffenheim sind die Bayern soeben in Führung gegangen, aktuell muss die Eintracht demnach nicht mal punkten, um sich Platz sechs zu sichern.
1899 Hoffenheim Bayern München
8.
15:38
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Maximilian Beier
In Sinsheim geht's mal so richtig los! Neuer zeigt einen folgeschweren Fehler. Er will Upamecano im Sechzehner bedienen, der vom Zuspiel überrascht ist und sich von Bebou die Kugel vom Fuß klauen lässt. Bebou legt am Fünfer quer zu Kramarić, der das Leder verstolpert. Am Boden legt er dann noch ab zu Beier, der aus neun Metern die Kugel unter der Latte platziert und so die zurückeilenden Münchner überwindet. Neuer holt die Hausherren somit wieder zurück ins Spiel.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
9.
15:38
... und auch die hat es in sich! Nach kurzer Ausführung flankt Führich an die mittige Fünferkante. Anton verlängert mit der Stirn zentral auf den Kasten. So kann Omlin zupacken.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
7.
15:38
Tousart steckt für Vertessen durch. Das Zuspiel ist allerdings zu steil. Atubolu ist vor dem Belgier zur Stelle.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
7.
15:38
Wieder geht Bayer 04 über rechts, wo sich Frimpong festläuft. Es fühlt sich bislang alles ein bisschen nach Schaulaufen an. Die Bandenwerbung bewirbt den neuen Meister, Leverkusen lässt die Kugel weiter laufen und Augsburg lauert.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
7.
15:38
Arnold fährt es bei einer Ballannahme schmerzhaft in die Adduktoren. Er sammelt sich aber und kann vorerst weitermachen.
Werder Bremen VfL Bochum
6.
15:38
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Marco Friedl
Werder geht früh in Führung! Die Ecke kommt scharf von links in die Gefahrenzone, wo die Bochumer das überhaupt nicht gut verteidigen und ihr 19. Gegentor nach einem Standard kassieren. Denn der Eckball springt zunächst in der Box auf und dann auf den Rumpf von Romano Schmid, der so eher ungeplant, aber erfolgreich zu Friedl weiterleitet. Der fackelt nicht lange und hämmert das Ding aus kurzer Distanz unhaltbar für Riemann ins Netz des VfL.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
7.
15:37
Gelbe Karte für Christoph Klarer (SV Darmstadt 98)
Adeyemi beschleunigt aus dem Stand und ist an Zimmermann vorbei. Dann kommt links an der Strafraumgrenze Klarer per Grätsche in den Dortmunder hineingerauscht. Zurecht sieht der Abwehrspieler früh eine Gelbe Karte.
Werder Bremen VfL Bochum
6.
15:37
Romano Schmid holt den ersten Eckball für Werder raus! Nach feinem Zusammenspiel mit Nick Woltemade zwingt er Bochums Keeper Manuel Riemann aus kurzer Distanz zu einer Glanztat auf Kosten des Standards.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
6.
15:37
Darmstadt macht das in der frühen Anfangsphase mehr als ordentlich und setzt die Dortmunder tief in deren Hälfte unter Druck. Der BVB kann sich bisher noch nicht entfalten, wenn überhaupt geht es per langem Ball in die Hälfte der Lilien.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
8.
15:37
Die erste Annäherung des VfB! Undav wird im Stafraumzentrum durch einen Kurzpass Führichs bedient. Der Leihspieler aus Brighton zieht mit dem rechten Spann ab. Friedrich steht im Weg und blockt zur Ecke...
1. FC Union Berlin SC Freiburg
6.
15:37
Die Köpenicker nehmen in den ersten Minuten das Heft in die Hand. Freiburg kommt nicht aus der Passivität heraus und wird in der eigenen Hälfte eingeschnürt.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
6.
15:37
Kohr hält links am Sechzehner den Fuß gegen Paredes hin, das gibt Freistoß für die Wölfe, die nach ruhendem Ball erst acht eigene Treffer erzielen konnten. Kamiński und Majer beraten sich, dann bringt Majer den Ball scharf hinein, wo Wind knapp per Kopf drüberzielt.
Werder Bremen VfL Bochum
5.
15:37
Der VfL lässt sich das erste Mal im Bremer Strafraum blicken! Nach einer Flanke vom linken Flügel kann Keven Schlotterbeck den Ball mit der Brust stoppen, sich auf den Innenspann legen und in der Box abziehen. Dort hat Zetterer nicht unbedingt freie Sicht, kann das Spielgerät aber sicher festhalten.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
5.
15:36
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld von Openda will Buta mit der Brust zu Trapp zurücklegen, befördert die Kugel jedoch zur Ecke ins Toraus. Die ist dann aber schwach getreten und verpufft.
1899 Hoffenheim Bayern München
6.
15:36
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Alphonso Davies
Die Gäste überrennen die Kraichgauer! Ein Einwurf von der linken Seite der Hausherren wird von de Ligt wuchtig zurück in die offensive geköpft. Tel kann die Kugel gegen Grillitsch stark behaupten und bedient den pfeilschnellen Davies auf der linken Seite. Aus sieben Metern bleibt Davies cool und schiebt den Ball aus halblinker Position in die lange Ecke.
1899 Hoffenheim Bayern München
6.
15:36
Hoffenheim wirkt in den Anfangsminuten etwas überrascht von dem druckvollen Auftritt der Münchner.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
7.
15:36
Pléa gegen Nübel! Der Franzose tankt sich über das linke Strafraumeck nach innen und donnert den Ball aus gut 14 Metern mit dem linken Spann auf die halbhohe linke Ecke. Nübel lenkt den Schuss mit der rechten Hand um den Pfosten.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
4.
15:35
Der erste Vorstoß der SGE läuft über rechts, bis Marmoush am Fünfer mit dem Rücken zum Tor an die Kugel kommt, den Ball gut behauptet und an den Sechzehner zurücklegt. Dort kommt Skhiri zum Abschluss, wird aber geblockt.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
5.
15:35
Der folgende Beste-Freistoß landet deutlich über dem Kasten.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
4.
15:35
Föhrenbach wird am linken Flügel von Thielmann zu Fall gebracht. Da kann man auch schon mal über Gelb sprechen.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
3.
15:35
Sabitzer schickt Adeyemi mit einem Steckpass in die Tiefe, doch der flinke Außenspieler gerät in vollem Tempo ohne Berührung eines Gegenspielers ins Straucheln und das Leder rollt ins Aus.
Werder Bremen VfL Bochum
2.
15:34
Referee dieses Spiels ist der Stuttgarter Martin Petersen. Mit im Team sind Robert Wessel und Arno Blos an den Seitenlinien und Nicolas Winter in der Coachingzone. Im Kölner Keller sitzt Markus Schmidt.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
5.
15:34
Die Bayern sind in Hoffenheim bereits früh in Führung gegangen. Damit ist eine Vizemeisterschaft der Brustringträger gleich ein ganzes Stück unwahrscheinlicher geworden.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
3.
15:34
Der Mainzer Fanblock ist prall gefüllt, die Gäste glauben an den Klassenerhalt. Eine erste Angriffsbemühung ist beinahe erfolgreich, aber Burkardt bekommt den Ball nach Zuspiel von Mwene aus spitzem Winkel nicht aufs Tor bekommt.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
4.
15:34
Über die rechte Seite wird die Werkself erstmals ein bisschen gefährlich. Sowohl die Hereingabe von Frimpong als auch von Hofmann werden jedoch abgefangen.
1899 Hoffenheim Bayern München
4.
15:34
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Mathys Tel
Die Bayern erwischen einen Traumstart! Goretzka bedient auf der linken Seite Davies der ins Eins-gegen-Eins mit Kadeřábek geht. Der Kanadier wird Sieger in diesem Duell und bringt von der Grundlinie eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Müller ist zur Stelle und bringt die Kugel volley als Hereingabe an den Fünfmeterraum. Tel läuft stark ein, muss nur den Kopf hinhalten und erzielt die frühe Führung für den FCB.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
3.
15:34
Die beiden Teams tasten sich zunächst ab und lassen den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren ohne besonders zielstrebig nach vorne zu spielen.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
3.
15:33
Der erste Abschluss der Partie gehört den Eisernen. Yorbe Vertessen zieht aus 17 Metern scharf mit links ab, aber Noah Atubolu ist rechtzeitig unten und pariert sicher.
Werder Bremen VfL Bochum
1.
15:33
Bremen geht forsch im Mittelfeld auf den Ball! Schmid spielt kurz im Halbraum in Richtung Marvin Ducksch, der den Vorwärtsgang einlegt. Auf dem Weg ins letzte Drittel stoppt ihn Keven Schlotterbeck mit Nachsetzen erfolgreich.
1899 Hoffenheim Bayern München
3.
15:33
Bayern übernimmt früh die Spielkontrolle. Sie lassen die Kugel laufen und die TSG steht erstmal tief. Sie schauen erstmal was der Rekordmeister so macht.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
2.
15:33
Die ersten Minuten gehören den Lilien und nach rund 60 Sekunden bekommt Darmstadt auch direkt mal einen Eckball zugesprochen. Gjasula köpft deutlich über das Tor von Kobel.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
3.
15:33
Es ist ein ruhiger Start ins Spiel. Leverkusen lässt den Ball hinten laufen, während Augsburg abwartet. Die Schwaben möchten sich natürlich kein unnötiges frühes Gegentor fangen.
1899 Hoffenheim Bayern München
1.
15:32
Nach 35 Sekunden hat Tel die Führung auf dem Fuß! Laimer erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und spielt den Ball quer zu Goretzka, der mit der Hacke sofort in die Spitze zu Tel weiterleitet. Der junge Angreifer geht in den Sechzehner und zieht aus 14 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss geht vielversprechend in die linke untere Ecke, aber Baumann ist zur Stelle. Blitzschnell ist der Keeper am Boden und verhindert einen sehr frühen Rückstand.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
3.
15:32
BMG-Abwehrmann Friedrich holt sich eine frühe Ermahnung des Schiedsrichters Daniel Schlagers ab, nachdem er Guirassy im Mittelfeld von hinten auf den linken Fuß gestiegen ist.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
3.
15:32
Die Partie beginnt verhalten. Die Heidenheimer haben viel den Ball und Köln wartet erstmal ab.
Werder Bremen VfL Bochum
1.
15:32
Ein letztes Mal in dieser Saison heißt es: Der Ball rollt!
Werder Bremen VfL Bochum
1.
15:31
Spielbeginn
Bayer Leverkusen FC Augsburg
1.
15:31
Die Zuschauer singen von der ersten Minute an von der ersten Deutschen Meisterschaft. Die Schale ist aber noch nicht zu sehen. Volle Konzentration auf dieses Spiel ist die Devise, weshalb die Spieler beim Einlaufen noch nicht daran vorbeigehen durften.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
1.
15:31
Der Ball rollt in Frankfurt, Zwayer hat die Partie freigegeben und die Gäste aus Leipzig haben angestoßen.
1899 Hoffenheim Bayern München
1.
15:31
Der Ball rollt! Ein letztes Mal eröffnet Marco Fritz eine Bundesligapartie und die Hausherren stoßen an. Sofort attackieren die Bayern hoch und stören sie früh!
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
1.
15:31
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
1.
15:30
Der Ball rollt auf der Ostalb! Die Gastgeber spielen in ihrer traditionellen rot-blauen Spielkleidung, während die Kölner in weißen Jerseys aufspielen. Rein geht es in diesen Showdown für den 1. FC Köln!
1899 Hoffenheim Bayern München
1.
15:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
1.
15:30
Stuttgart gegen Mönchengladbach – Durchgang eins in Bad Cannstatt ist eröffnet!
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
1.
15:30
Der Ball rollt in Wolfsburg!
1. FC Union Berlin SC Freiburg
1.
15:30
Anpfiff im Stadion An der Alten Försterei. Die Eisernen treten in roten Trikots über weißen Hosen an. Die Gäste aus dem Breisgau sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Union Berlin SC Freiburg
1.
15:30
Spielbeginn
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
1.
15:30
Spielbeginn
Bayer Leverkusen FC Augsburg
1.
15:30
Spielbeginn
Werder Bremen VfL Bochum
15:30
Noch kurz zu den Startformationen: Bei Werder gibt es keine Wechsel im Vergleich zum Leipzig-Spiel zu vermelden. Heiko Butscher dagegen ändert auf zwei Positionen: Für den gesperrten Passlack kommt Oermann in die Partie, zudem verdrängt Broschinski Takuma Asano auf die Ersatzbank.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
1.
15:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Bayern München
15:28
In der vergangenen Partie gab es einen 6:0-Erfolg der Hoffenheimer gegen Schlusslicht Darmstadt. Deshalb sah Pellegrino keinen Grund auch nur einen Wechsel vorzunehmen. Er bringt die gleiche Startaufstellung wie in Darmstadt auf den Rasen.
Werder Bremen VfL Bochum
15:28
Bevor es losgeht, feiern die Werder-Fans die legendäre Mannschaft um Ailton, Ivan Klasnic, Andreas Reinke und Co., die im Jahr 2004 unter Thomas Schaaf sensationell das Double und den bis dato letzten Titel für den SV Werder holte.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
15:28
Der Unparteiische Tobias Welz führt die 22 Akteure soeben auf den Rasen der Voith-Arena. Im fast gesamten Rund haben die FCH-Fans eine riesige Choreo vorbereitet. Gänsehaut-Atmosphäre im beschaulichen Heidenheim!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
15:28
Schiedsrichter der Partie ist Felix Zwayer, der von Stefan Lupp und Marco Achmüller an den Seitenlinien begleitet wird. VAR-Assistent ist Pascal Müller. Die Mannschaften sind soeben in den Deutsche Bank Park eingelaufen, gleich kann es losgehen. Viel Spaß!
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
15:28
Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Akteure die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
15:27
Die Stimmung in der BayArena ist fantastisch. Natürlich ist das Stadion ausverkauft, um den Titel "Vizekusen" gegen "Deutscher Meister" auszutauschen. Beide Teams kommen aufs Feld. Es dauert nicht mehr lange!
1899 Hoffenheim Bayern München
15:27
Bei den Münchnern gibt es im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen die Wolfsburger drei Veränderungen in der Startelf. Tuchel setzt auf eine Dreierkette und somit rutschen Dier de Ligt in die erste Elf. Außerdem sitzen die jungen Zvanorek und Zaragoza vorerst auf der Bank. Dafür rückt Laimer in die Startformation. Harry Kane ist ja bekanntlich heute nicht dabei und wird von Tel in der Offensive ersetzt. Deshalb muss auch die Übergabe der Torjägerkanone vertagt werden.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
15:27
Die Gelbe Wand mit ihren 25.000 Zuschauern hat für Reus eine tolle Choreo vorbereitet. Der heutige Kapitän des BVB wird lautstark bejubelt und strahlt über das gesamte Gesicht.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
15:22
Personell muss der VfL heute auf Dzenan Pejcinovic verzichten, der sich nach Einwechslung in München einen Mittelfußbruch zuzog. Auch Lukas Nmecha (Muskelverletzung), Yannick Gerhardt (Muskelfaserriss), Rogerio (Knie-Operation), Matthias Svanberg (Schulterverletzung) und Aster Vranckx (Wadenprobleme) können heute nicht mitwirken. Bei den Gästen fehlt lediglich Maxim Leitsch, der an Adduktorenproblemen laboriert.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
15:21
Mit Dr. Matthias Jöllenbeck reist ein vergleichsweise unerfahrener Schiedsrichter an den Rhein. Dennoch hat er schon 43 Bundesliga-Spiele auf dem Buckel und sollte hier alles im Griff haben. Dem 37-jährigen Arzt assistieren die Linienrichter Christof Günsch und Jonas Weickenmeier.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
15:20
Kommen wir zu den Startaufstellungen und beginnen mit der vom FCH. Bernd Raab nimmt zwei Veränderungen im Vergleich zum 1:1 in Freiburg vor: Maloney startet für Theuerkauf, genauso wie Kleindienst im Sturmzentrum für Pieringer. Auf der Gegenseite ändert Timo Schultz sein Startpersonal im Gegensatz zum 3:2-Sieg gegen Berlin gleich fünfmal: Maina, Heintz, Tigges, Thielmann und Ljubicic ersetzen die gesperrten Huseinbasic und Schmitz, sowie Adamyan (Bank), Finkgräfe und Waldschmidt (beide verletzt).
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
15:19
Bei der SGE ist es das letzte Spiel in der Karriere von Sebastian Rode und von Makoto Hasebe. Die Marschroute gibt SGE-Coach Toppmöller klar vor: "Jetzt wollen wir den allerletzten Schritt gehen. Wir haben unser Glück in der eigenen Hand. Das wollen wir ergreifen". Dabei setzt der Cheftrainer auf beinahe dieselbe Startformation wie beim 1:1 in Gladbach. Lediglich Buta ersetzt Dina-Ebimbe (Bank) auf der rechten Außenbahn. Die Routiniers Rode und Hasebe nehmen zunächst auf der Bank Platz.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
15:17
Den Darmstädtern blieb letzte Woche beim 0:6 gegen Hoffenheim ein versöhnlicher Abschied vor heimischem Publikum nicht vergönnt. Aus sportlicher Sicht schien Coach Lieberknecht nicht zufrieden zu sein, denn auf gleich auf fünf Positionen wechselt er vor dem Spiel in Dortmund: Schuhen steht wieder im Tor anstelle von Brunst und dazu rotieren Justvan und Honsak (Bank) sowie Müller (Gelbsperre) und Nürnberger (verletzt) aus der Startelf. Neu dabei sind Zimmermann, Bader, Gjasula und Kempe.
Werder Bremen VfL Bochum
15:15
Heiko Butscher (Trainer VfL Bochum) im Mediengespräch vor dem Spiel: „Bremen ist sehr heimstark, spielt körperbetont. Ich kenne Ole Werner, ein sehr guter Trainer. Werder will sich sicherlich gut von den eigenen Fans verabschieden. Außerdem gibt es ja noch Chancen auf das internationale Geschäft.“ Zum Abstiegskampf hat er vor dem letzten Spieltag zu sagen: „Es gibt mehrere Szenarien für das Wochenende, und natürlich bereiten wir uns professionell auf alles vor. Aber klar, wir hoffen doch alle, dass wir die Saison am Samstag beenden können. Ich kann mich komplett von den anderen Zwischenständen lösen. Mich interessiert nur unser Auftritt. Wir brauchen mindestens den einen Punkt, aber natürlich spielen wir in Bremen auf Sieg.“
1. FC Union Berlin SC Freiburg
15:15
Zumindest die Bilanz spricht für den 1. FC Union Berlin, der sechs der bisherigen 15 Pflichtspiele gegen den SC Freiburg gewinnen konnte (vier Remis, fünf Niederlagen). Dabei haben die Eisernen im Ligabetrieb noch nie zuvor ein Heimspiel gegen die Breisgauer verloren (zwei Siege und zwei Remis in der Bundesliga; ein Sieg und ein Remis in der 2. Bundesliga). Im Hinspiel am 13. Januar 2024 trennten sich beide Teams mit einem 0:0-Unentschieden.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
15:13
Beim FC Augsburg fallen am letzten Spieltag mit Kevin Mbabu, Kristijan Jakić und Ruben Vargas nochmal drei Spieler aus oder fehlen gelbgesperrt. Deshalb setzt Jess Thorup auf Mads Pedersen, Arne Maier und den jungen Mert Kömür im Vergleich zum jüngsten 0:1 gegen den VfB Stuttgart.
1899 Hoffenheim Bayern München
15:12
Im Hinspiel zeichnete sich ein deutliches Bild ab. Durch zwei Treffer von Jamal Musiala und einen Treffer von Harry Kane gewannen die Bayern in der Allianz Arena deutlich mit 3:0 und starteten perfekt in das neue Jahr. Doch zum Saisonabschluss sieht es bei den Münchnern etwas anders aus. Beide Torschützen vom Hinspiel fehlen heute nämlich verletzungsbedingt und Thomas Tuchel wird wohl wieder auf die jungen Spieler zurückgreifen. Somit werden die Karten heute Nachmittag neu gemischt und die Partie in Sinsheim könnte sich, trotz des Dauerfavoritenstatus des Rekordmeisters, ziemlich offen gestalten.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
15:11
Wie zu erwarten nimmt Terzic zahlreiche Wechsel in seiner Startelf vor und nimmt im Vergleich zum Auswärtsspiel in Mainz alle Spieler bis auf Reus und Schlotterbeck vom Spielbogen. Damit kommt es möglicherweise auch für Hummels zum letzten Startelfeinsatz in Dortmund, denn eine Entscheidung ist beim Routinier noch nicht gefallen. Über die Flügel sollen Adeyemi und Sancho Dampf machen, im Zentrum steht auch Füllkrug mal wieder in der ersten Elf.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
15:11
Sollte sich der Sport-Club den Auswärtssieg sichern, wäre das ein toller Abschluss für die Ära unter Christian Streich, die heute Nachmittag endet. Für den 58-Jährigen ist es das 391. Bundesliga-Spiel für die Schwarzwälder. Nur Otto Rehhagel (480) und Thomas Schaaf (479) standen bislang in der Bundesliga noch häufiger bei einem einzigen Klub an der Seitenlinie – beide für den SV Werder Bremen.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
15:11
Positive Nachrichten gab es zudem am gestrigen Freitag: das kölsche Urgestein Mark Uth verlängerte seinen Vertrag und läuft auch in der kommenden Spielzeit für die Kölner auf. Unabhängig von der Liga. „Für mich gibt es nichts anderes mehr – ich möchte meine Karriere hier beim FC beenden“, so der 32-jährige Mittelfeldmann.
Werder Bremen VfL Bochum
15:09
Ole Werner gab auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bekannt, dass Justin Njinmah und Amos Pieper in der heutigen Partie fehlen werden, er aber ansonsten aus dem Vollen schöpfen kann. Über den heutigen Gegner und die theoretischen Chancen auf Europa meinte er kurz: „Bochum verwickelt einen in viele Zweikämpfe und wird sich nicht verstecken. Man wird gezwungen, das aggressive Pressung zu überwinden. Wir wollen das Spiel für uns entscheiden […] In der ersten Halbzeit werden wir auf uns gucken. Wir werden dennoch schauen, wie es auf den anderen Plätzen steht, um gewisse Dinge in der Schlussphase abzuwägen.“
Bayer Leverkusen FC Augsburg
15:06
Xabi Alonso hat noch zwei Spiele zu gehen und rotiert entsprechend mal wieder. Josip Stanišić, Granit Xhaka, Patrik Schick und Nathan Tella sitzen auf der Bank, während Arthur Augusto sogar im Aufgebot fehlt. Dafür starten Álex Grimaldo, Jeremie Frimpong, Exequiel Palacios, Jonas Hofmann und Amine Adli. Nach B-Elf hört sich das nicht an.
Werder Bremen VfL Bochum
15:05
Beim Hinspiel im Januar war der VfL bis kurz vor dem Abpfiff dem ersten Heimsieg gegen Werder Bremen seit dem 8. September 1998 nahe, doch Niklas Stark erzielte in der Nachspielzeit per Distanzschuss den 1:1-Endstand und stellte den Ausgleich für die Nordlichter her. Überhaupt muss man für den letzten Sieg des VfL gegen den Traditionsverein etwas im Archiv blättern, denn der datiert vom 18. Spieltag der Saison 2007/08. Benjamin Auer und Anthar Yahia drehten im Weserstadion einen 1:0-Pausenrückstand beim damaligen Tabellenzweiten und besorgten den ersten und bisher einzigen Auswärtssieg in Bremen. Lang ist’s her – die Bilanz spricht im Vorfeld eine klare Sprache für die Hansestädter, die 43 von 69 Ligaduellen gegen den Revierklub gewinnen konnten.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
15:05
Der VfL wird im Hinblick auf einen versöhnlichen Abschluss auch die letzten Duelle gegen Mainz als Motivation nehmen, denn drei der letzten vier Spiele gingen an die Wölfe, dazu gab es ein Remis. Mainz schaffte dabei nur einen eigenen Treffer. Hinzu kommt, dass die Nullfünfer noch keinen Auswärtsdreier in dieser Saison einfahren konnten.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
15:05
RB-Coach Rose gab im Vorfeld zu, dass in den letzten beiden Partien "etwas die Luft raus war" und vor der anstehenden EM die Spieler "nicht über die Grenzen hinausgehen wollen". Dennoch beteuert er das Gastspiel in Frankfurt sei ein "für die Gesamtbewertung wichtiges Spiel". Während Dani Olmo und Schlager weiterhin fehlen, nimmt Rose in seiner Startelf vier Änderungen vor: Blaswich ersetzt Gulácsi (Bank) im Tor, in der Offensive rücken Elmas, Šeško und Xavi (nach Rotsperre) in die Anfangsformation. Dafür nehmen Baumgartner und Poulsen auf der Bank Platz, Simakan fehlt heute im Kader. Der 17-jährige Norweger Norbye steht dagegen erstmals im RB-Kader.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
15:04
Während Darmstadt die Spielzeit nach dem Abpfiff endgültig abhaken kann, richtet sich der Blick des BVB deutlich auf den 01. Juni und das Champions-League-Finale gegen Real Madrid! Nachdem die Borussia letzte Woche in Mainz noch viel rotierte und die fehlenden Automatismen beim 0:3 deutlich sichtbar waren, dürfte Terzic heute wieder mehr Leistungsträgern Spielzeit einräumen. Neben Reus feiern auch Wolf und Morey ihren letzten Auftritt im Signal-Iduna-Park, weil ihre auslaufenden Verträge nicht verlängert werden. Beim Hinspiel am 17. Spieltag setzte sich Dortmund zwar mit 3:0 durch, überzeugte dabei aber nicht auf voller Linie - erst in der 77. Spielminute machte Reus mit dem 2:0 den Deckel auf eine glanzlose Partie.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
15:01
Die Geißböcke drehten zuletzt eine kurz vor Ende schon sicher geglaubte Niederlage gegen Union Berlin noch zu einem 3:2-Sieg. Die beiden Joker Steffen Tigges und Damion Downs sorgten mit ihren Treffern in der 87. und 93. für ein Tollhaus in Müngersdorf. So ist der Optimismus am Rhein zurück, dass doch noch die Relegation erreicht werden kann. Dort wartet der Kontrahent von der anderen Rheinseite: Fortuna Düsseldorf. Doch dafür müssen heute drei FC-Punkte her und die schlechtere Tordifferenz aufgeholt werden. Es kann also nur in eine Richtung heute gehen für die schwächste Offensive der Liga: nach vorne! „Wir glauben bis zum Ende daran. Wir wollen unsere Hausaufgaben machen und das Spiel unbedingt gewinnen.“, so Trainer Timo Schultz.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
15:00
Der SC Freiburg könnte mit einem Auswärtssieg im Stadion An der Alten Försterei noch die TSG Hoffenheim überholen, falls die Sinsheimer im Parallelspiel gegen die Bayern keinen Sieg einfahren. Damit würde sich die Elf aus dem Breisgau auf Rang sieben schieben, der sogar für die Teilnahme an der Europa League reichen könnte, sofern Bayer Leverkusen in genau einer Woche gegen den 1. FC Kaiserslautern den DFB-Pokal holen sollte.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
14:59
Bei der Elf vom Niederrhein, die das Hinspiel Mitte Januar dank der Treffer Hacks (1., 19.) und Jordans (90.+1) mit 3:1 für sich entschied und die nur zwei ihrer bisherigen 16 Auswärtsspiele gewann, stellt Coach Gerardo Seoane nach dem 1:1-Heimremis gegen die SG Eintracht Frankfurt viermal um. Anstelle von Scally, Elvedi (beide auf der Bank), Honorat und Hack (beide verletzt) beginnen Netz, Lainer, N'Goumou und Jordan.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
14:58
Union Berlin wartet aktuell seit sieben Bundesliga-Spielen auf einen weiteren Sieg (zwei Remis, fünf Niederlagen) und ist mit gerade einmal zwei von 18 möglichen Punkten das formschwächste Team seit der März-Länderspielpause. Die letzten drei Heimspiele wurden sogar allesamt verloren, was die Aufgabe gegen den SC Freiburg sehr schwer macht. Die Schwarzwälder holten zuletzt schließlich zehn von zwölf möglichen Punkten aus den letzten vier Bundesliga-Auswärtsspielen und blieben in ihren letzten drei Gastspielen stets ohne Gegentor.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
14:58
Entsprechend zuversichtlich geht daher Mainz-Coach Bo Henriksen in die Partie. "Wir haben keine Angst vor gar nichts. Wir haben uns selbst in eine Situation gebracht, wo wir rausgehen und es selbst entscheiden können. Wir denken nur an uns selber", sagte er vor dem Saisonfinale. Er wolle keine Informationen aus anderen Stadien haben, sondern nur auf sein Team schauen. „Wir müssen unser Spiel spielen“, so der Coach.
1899 Hoffenheim Bayern München
14:58
Auch für die TSG Hoffenheim ist noch einiges drin an diesem letzten Spieltag. Die Kraichgauer könnten mit einem Sieg bei irren Konstellationen noch einen Champions League Platz ergattern. All das will Cheftrainer Pellegrino Matarazzo allerdings vor der Partie gar nicht hören. Zuerst sollen die Hoffenheimer ihre Hausaufgaben erledigen und drei Punkte gegen die Bayern holen. Eine Aufgabe die bereits schwer genug ist. Hinter den Kraichgauern lauert nämlich der SC Freiburg, der sich bei einem Sieg gegen Union an den heutigen Gastgebern vorbeischieben könnte. Sollte die TSG heute jedoch einen Heimsieg feiern, könnten sie bei zeitgleicher Niederlage der Eintracht auf Rang sechs springen. Bei einem Champions League Sieg der Dortmunder würde dies einen Champions League Platz bedeuten. Klingt kompliziert, doch „für mich ist es nicht kompliziert. Spiel gewinnen - und dann weiterschauen.“, unterstrich Matarazzo in der Pressekonferenz vor der Partie. Somit schauen die Kraichgauer zunächst einmal auf sich, ehe sich der Blick nach Links und Rechts dreht.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
14:57
Im Hinspiel hat Augsburg schon angedeutet, wie sie den neuen Deutschen Meister ärgern können. Eine Mischung aus hohem Anlaufen, gefährlichem Konterspiel und aufopferungsvollem Abwehrkampf brachte ihnen lange ein 0:0 ein. Allerdings erzielte Exequiel Palacios in der 94. Minute den Siegtreffer. Damals war es nur ein Zufall, ein Zeichen vom Siegeswillen, dass die Werkself so spät traf. Seitdem gelang das Kunststück in zehn weiteren Spielen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
14:54
Bei der Eintracht steht Trainer Dino Toppmöller zumindest im Fanlager durchaus in der Kritik, was auch an nur einem Sieg aus den letzten acht Partien liegt. Nach dem wichtigen 3:1-Heimsieg gegen Augsburg, unterlag die SGE in München (1:2) und Leverkusen (1:5). Vergangene Woche setzte es ein 1:1-Unentschieden in Gladbach.
Werder Bremen VfL Bochum
14:53
Hätte der SV Werder Bremen auf der anderen Seite vergangene Woche die drei Punkte in Leipzig sicher über die Zeit gebracht, so würde die Elf von Ole Werner heute um die sichere Qualifikation zur Conference League spielen. Hat man aber nicht - und da es am Ende nur zum Unentschieden reichte, ist Rang sieben am letzten Spieltag außer Reichweite. Somit besteht nur eine Restchance, sich für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Hierfür muss Werder das heutige Spiel auf jeden Fall gewinnen, Freiburg gegen Union Berlin verlieren und weder Heidenheim (gegen Köln) noch der FC Augsburg (gegen Leverkusen) aus ihrer Partie siegreich hervorgehen. Final in der Hand hätte es mit den Bremern auf Rang acht dann der BVB am 1. Juni in Wembley, der dafür gegen Real Madrid gewinnen muss und somit einen sechsten deutschen CL-Startplatz klären würde, wodurch sich die internationalen Ränge nach unten verschieben.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
14:53
Auf Seiten der Schwaben, die lediglich eine ihrer bisherigen 16 Heimpartien verloren und aus deren Reihen gleich fünf Akteure für den vorläufigen deutschen EM-Kader nominiert wurden, hat Trainer Sebastian Hoeneß im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg beim FC Augsburg eine personelle Änderung vorgenommen. Karazor verdrängt Stergiou auf die Bank.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
14:51
Doch auch die Heidenheimer wollen sich ordentlich aus dieser Saison verabschieden. Zwar spielen die Mannen von Frank Schmidt eine überraschend starke und sorgenfreie erste Bundesligasaison, doch im letzten Heimspiel geht es tatsächlich auch noch um die minimale Chance auf die Europa-Conference-League. Dafür muss der FCH gewinnen und auf eine Niederlage der Freiburger in Berlin hoffen. Der Blick geht also sowohl für Heidenheim als auch für Köln heute des Öfteren in die Haupstadt. Fehlen wird auf der Trainerbank gleich Trainer-Legende Frank Schmidt. Der 50-Jährige unterzog sich diese Woche einer dringend notwendigen OP am linken Sprunggelenk und kann heute nicht dabei sein. Ihn wird sein Co-Trainer Bernd Raab ersetzen. Bereits unter der Woche leitete Raab zusammen mit dem Trainerstab die Einheiten auf dem Schlossberg.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
14:49
Es gibt allerdings auch einige Szenarien, in denen die Köpenicker unter Marco Grote heute Nachmittag den Klassenerhalt feiern könnten. Beispielsweise, wenn es mit dem Heimsieg klappt und entweder Bochum oder Mainz im Parallelspiel verlieren. Gewinnt Bochum und spielt Mainz remis, bräuchte es allerdings einen utopischen Heimsieg mit mindestens zwölf Toren Vorsprung. Für die Eisernen spricht immerhin der Umstand, dass Union Berlin in den ersten vier Bundesliga-Spielzeiten am 34. Spieltag ausnahmslos immer einen Heimsieg feierte.
VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05
14:49
Die Mainzer haben heute das Endspiel. Sie haben ihren Ligaverbleib in der eigenen Hand. Bei einem Remis in Wolfsburg kann Union Berlin, das derzeit den Relegationsrang belegt, aufgrund der deutlich schlechteren Tordifferenz nicht mehr vorbeiziehen. Die Mainzer kommen mit einer stolzen Serie von acht Spielen ohne Niederlage in die Autostadt. Die Serie begann kurioserweise nach dem deutlichen 1:8 in München und fand beim 3:0 gegen Dortmund am vergangenen Wochenende ihren vorläufigen Höhepunkt. Mainz kommt also mit Selbstvertrauen und will alles klarmachen.
1899 Hoffenheim Bayern München
14:48
Die Personalie Thomas Tuchel erfordert bei den Bayern nochmal einen gesonderten Blick. Nachdem Tuchel und die Verantwortlichen des Rekordmeisters im Februar diesen Jahres die gemeinsame Trennung verkündet haben, befinden sich die Bayern auf Trainersuche. Ein Topkandidat nach dem anderen gab den Münchnern allerdings den Laufpass. Xabi Alonso, Julian Nagelsmann, Ralf Ragnick, Olli Glasner und, und, und. Kein Trainer will sich in der kommenden Saison die Trainerbank des Rekordmeisters annehmen. Und nun der nächste Paukenschlag. Auf der Pressekonferenz zum Auswärtsspiel in Hoffenheim verkündete auch Tuchel die vereinbarte Trennung zu vollziehen, nachdem es nochmal intensive Gespräche mit den Verantwortlichen gegeben hat. Somit entwickelt sich die Trainersuche des Rekordmeisters zur absoluten Farce und überschattet sicherlich das Saisonfinale für die Bayern. Es bleibt gespannt abzuwarten, welchen Trainer die Verantwortlichen um Max Eberl und Co. letztlich an die Säbener Straße locken können.
Borussia Dortmund SV Darmstadt 98
14:48
Tabellarisch geht es für beide Teams um Nichts mehr: Dem BVB ist Rang fünf sicher und die Lilien stehen bereits seit ein paar Wochen als erster Absteiger fest, während die anderen Teams im Tabellenkeller zumindest rein rechnerisch noch die Relegation erreichen können. Die Gäste verabschieden sich als Aufsteiger damit nach nur einer Spielzeit wieder in die zweite Liga. Ein emotionaler Abschied steht heute auch Marco Reus bevor, denn nach 12 Jahren in Schwarz-Gelb absolviert die Klub-Ikone heute ein letztes Pflichtspiel im Dortmunder Stadion. BVB-Coach Edin Terzic hatte bereits auf der Pressekonferenz am Freitag bekannt gegeben, dass Reus seine Mannschaft als Kapitän aufs Feld führen wird.
Bayer Leverkusen FC Augsburg
14:48
Der FC Augsburg könnte das Zünglein an der Waage sein, denn auch für die Fuggerstädter ist die Saison noch nicht beendet. Die Augsburger hoffen auf einen Sieg, der sie auf den achten Tabellenplatz führt. Gleichzeitig müssen sie im Anschluss auf die Schützenhilfe des heutigen Gegners hoffen, denn nur wenn Bayer 04 den DFB-Pokal gewinnt, reicht der achte Platz für die Play-offs zur Conference League. Es ist also eine verzwickte Lage, aber dennoch eine Lage mit Hoffnung. Heute muss dafür aber etwas vermeintlich unmögliches gelingen - auch in der Nachspielzeit.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
14:47
RB zeigte nach der sicheren Champions-League-Qualifikation, die durch Dortmunds Finaleinzug in der Königsklasse besiegelt wurde, zwei eher durchwachsene Leistungen. Nach zuvor vier Siegen in Serie setzte es sowohl in Hoffenheim als auch gegen Bremen ein 1:1-Unentschieden. Insgesamt sind die Leipziger dennoch seit nun zehn Spielen ungeschlagen und dürften die Saison mit einem Erfolgserlebnis beenden wollen.
Werder Bremen VfL Bochum
14:45
Das Thema Relegationsplatz war bei der grauen Maus aus dem Ruhrgebiet nach den Siegen gegen Hoffenheim (3:2) und den direkten Konkurrenten Union Berlin (4:3) eigentlich schon gegessen. Weil es gegen die Werkself im eigenen Stadion nicht nur eine Niederlage, sondern gleich eine ganze Fünferpackung gab und gleichzeitig sowohl Mainz als auch der 1. FC Köln mit ihren Siegen sowohl Punkteabstand als auch Torverhältnis verkürzen konnten, braucht der VfL Bochum in Bremen mindestens einen Punkt, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.
VfB Stuttgart Bor. Mönchengladbach
14:45
Borussia Mönchengladbach gehört zu den großen Enttäuschungen der 61. Bundesligasaison, auch wenn sich die tabellarische Talfahrt der Saisons nach der Champions-League-Qualifikation 2019/2020 nur fortgesetzt hat. Die Fohlen haben ihre 17. aufeinanderfolgende Spielzeit in der Eliteklasse erst seit letztem Samstag sicher; ausgerechnet der Last-Minute-Sieg des Lokalrivalen 1. FC Köln gegen den 1. FC Union Berlin verhinderte in Verbindung mit dem eigenen 1:1-Heimunentschieden gegen die SG Eintracht Frankfurt für ein großes Zittern an diesem 34. Spieltag. Nach Adi Hütter und Daniel Farke hat sich die negative Entwicklung auch unter Gerardo Seoane fortgesetzt – in der Hennes-Weisweiler-Allee scheinen die Probleme tiefer zu liegen.
1. FC Heidenheim 1846 1. FC Köln
14:44
Dort, wo der Aufsteiger vom 1. FC Heidenheim aktuell steht, würden die Kölner gerne sein. Im gesicherten Mittelfeld, mit der minimalen Chance auf das internationale Geschäft. Doch dem ist nicht so. Die Geißböcke stehen mit dem Rücken zur Wand und haben gleich ihr Endspiel um die Relegation auf der Ostalb. Als Tabellenvorletzter muss ein Sieg her gegen die Ostwürttemberger. Doch ein Dreier allein reicht nicht. Parallel muss Union Berlin gegen den SC Freiburg im Fernduell verlieren und das am besten hoch. Denn die Kölner haben im Vergleich zu Berlin eine schlechtere Tordifferenz von drei Toren (-26 zu -29). Es kann also ein richtiges Herzschlagfinale in der Heidenheimer Voith-Arena geben. 2.000 Fans sind offiziell im Gästebereich zugelassen, es ist jedoch davon auszugehen, dass deutlich mehr Kölner Fans in der Stadt sein werden.
1. FC Union Berlin SC Freiburg
14:44
Für beide Teams geht es heute Nachmittag noch um richtig viel. Union Berlin steht aktuell auf dem Relegationsplatz und könnte im Fall einer Heimniederlage sogar noch auf direktem Weg absteigen,