Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Viertelfinale
11.07.2023 17:55
Beendet
Russland
A. Rublev
1
6
1
4
3
Serbien
N. Djokovic
3
4
6
6
6

Liveticker

20:51
Fazit
Novak Djokovics Siegesserie in Wimbledon hält an! Der Serbe schlägt Andrey Rublev im Viertelfinale mit 4:6, 6:1, 6:4 und 6:3, gewinnt sein 33. Wimbledon-Match in Folge und steuert weiter auf den 24- Grand-Slam-Titel zu. Im ersten Satz war der Djoker noch nicht ganz da und kassierte spät ein Break, das Rublev sicher ins Ziel brachte. Der Russe begeisterte im ersten Durchgang mit zahlreichen Vorhandwinnern, kassierte aber gleich zu Beginn des zweiten Satzes ein Break und von da an ging es in die andere Richtung. Djokovic wurde immer sicherer, gewann in den längeren Ballwechseln zunehmend die Oberhand und wurde immer dominanter. Der 36-Jährige gewann den zweiten Satz klar und landete auch im Dritten ein frühes Break. Rublev wehrte sich tapfer und hatte am Ende gar nochmal drei Chancen zum Rebreak, doch Djokovic holt sich den Satz und ließ dann im vierten Durchgang nichts mehr anbrennen. Während Rublev in seinem achten Grand-Slam-Viertelfinale zum achten Mal scheitert, geht es für den Djoker im Halbfinale gegen den Italiener Jannik Sinner weiter. Tschüss aus London und bis zum nächsten Mal!
20:47
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 3:6
Gamet, set and match Djokovic! Den zweiten Matchball nutzt der Djoker und zieht ins Halbfinale ein!
20:46
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 3:5
Irre! Erst wird ein vermeintliches Ass Rublevs vom Hawkeye kassiert, dann rettet sich Djokovic mit einem Notball, der auf die Linie plumpst. Rublev spielt den Ball nur rein und der Djoker punktet longline zum 0:40. Drei Matchbälle!
20:45
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 3:5
Jetzt könnte es ganz schnell gehen! Rublev findet gerade keinen ersten Aufschlag, wird von Djokovic immer gleich unter Druck gesetzt und patzt dann. 0:30!
20:43
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 3:5
Die Ziellinie kommt wieder ein Stückchen näher für Novak Djokovic! Der Serbe gibt beim Service zwar den ersten Punkt ab, schlägt danach aber bärenstark auf und macht drei Punkte in Folge. Rublevs nächster Return ist zu lang und das 5:3 für den Djoker steht auf der Tafel.
20:40
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 3:4
Einige gute erste Aufschläge führen den Russen dann zum Spielgewinn und zum 3:4.
20:39
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 2:4
Jetzt geht's ab! Beide Spieler zeigen einmal ihre ganze Klasse! zunächst punktet Djokovic mal wieder aus aussichtsloser Lage nach zwei abgewehrten Schmetterbällen zum 0:15, dann zieht Rublev nach einer kräftezehrenden Cross-Rally die Vorhand aus vollem lauf longline durch und macht das 15:15.
20:37
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 2:4
Novak Djokovic hat in diesem Match wahrlich nicht immer souverän gewirkt, aber mit der Ziellinie vor Augen scheint der Serbe nun mehr und mehr unaufhaltsam. Der Aufschlag kommt, Rublev ist sofort unter Druck und kriegt mal wieder keinen Punkt ab.
20:34
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 2:3
Rublev bleibt dran! Ein blitzsauberes Aufschlagspiel mit mehreren Servicewinnern und einem Ass beschert dem Russen das 2:3. Dennoch muss bald ein Break her, sonst endet die Reise des 25-Jährigen erneut in einem Grand-Slam-Viertelfinale.
20:31
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:3
Im vierten Ballwechsel verfällt Rublev dann aber in alte Muster, wird in der Crossrally von Djokovic ausgespielt und vergibt die Chance auf ein 15:40. Djokovic nimmt das dankend an, holt sich den Spielball und erhöht per Ass auf 3:1.
20:29
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:2
Noch hat Andrey Rublev sich nicht aufgegeben! Der Russe hält von der Grundlinie gut dagegen und kann den einen oder anderen unerwarteten Fehler Djokovics erzwingen. Es gibt nochmal ein 15:30!
20:25
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:2
So schnell geht das! Djokovic trifft mit seiner Rückhand mal wieder die Linie und Rublev kann nicht mehr ordentlich reagieren. Die Rückhand des 25-Jährigen segelt ins Aus und der Djoker verbucht das Break für sich!
20:24
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:1
Weil Rublev am Ende der nächsten langen Rally eine Vorhand knapp ins Aus feuert, gibt es dann auch wirklich die ersten beiden Breakchancen in diesem Satz. Die erste wehrt der Russe couragiert ab, eine Chance bleibt,
20:23
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:1
Jetzt kommen die ersten längeren Ballwechsel in diesem Satz zustande und die gehen, wenn auch etwas glücklich, an Djokovic. Der Serbe schnappt sich so ein 15:30 und schnuppert an der ersten Breakchance.
20:21
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:1
Und Novak Djokovic? Der lässt sich nicht lumpen und antwortet seinerseits mit einem Zu-Null-Aufschlagspiel. Beide wirken hier zu Beginn des vierten Satzes hochkonzentriert.
20:17
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6, 1:0
Nach kurzer Toilettenpause eröffnet Andrey Rublev den vierten Satz. Kann der russische Herausforderer sich hier nochmal zurückmelden? Auf jeden fall legt der 25-Jährige einen starken Auftakt hin und bringt sein erstes Service Game blitzschnell zu null durch.
20:13
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:6
Im fünften Versuch macht der Djoker den Satz zu! Mit der Vorhand jagt er Rublev über den Court und profitiert letztlich von einem erzwungenen Fehler des Russen. Sichtlich erleichtert und mit geballter Faust schaut der Serbe hoch in seine Box und erntet ein paar anerkennende Blicke. Djokovic führt mit 2:1 Sätzen und steuert auf das Halbfinale zu!
20:10
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Ist das jetzt ein Drama! Djokovic schiebt beim Breakball einen halbgaren Stopp ins Feld, doch Rublevs Passierball bleibt an der Netzkante hängen. Zum zweiten Mal fehlen nur Zentimeter zum Rebreak!
20:09
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Novak Djokovic kriegt diesen Satz nicht zu! Auch den vierten Satzball bei eigenem Aufschlag kann der Serbe nicht nutzen, weil er nach Rublevs solidem Return gleich die Vorhand ins Netz donnert. Dann patzt der Serbe auch noch aus dem Halbfeld und es gibt wirklich noch eine weitere Breakchance für Andrey Rublev!
20:07
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Da hat nicht viel gefehlt! Rublev geht in der Rally irgendwann auf den Longlinewinner und setzt den Ball Zentimeter hinter die Grundlinie. Wieder Einstand!
20:06
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Wahnsinn! Djokovic nutzt auch seinen dritten Satzball nicht und dann holt sich Rublev im besten Ballwechsel der Partie tatsächlich nochmal einen Breakball! Der Russe reagiert zunächst an der Grundlinie stark , erläuft dann einen Stopp in letzter Sekunde und passiert den Djoker anschließend cross. Das Publikum tobt!
20:03
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Dann gibt es tatsächlich sogar den Breakball für Rublev, der gerade wieder grandios aufspielt. Diesen wehrt Djokovic per Serve & Volley aber souverän ab.
20:02
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Noch ist das Ding nicht durch! Rublev verteidigt sich mit dem drohenden Satzverlust vor Augen sensationell und wehrt den ersten Satzball mit einer irren Rückhand longline ab, für die es auch vom Djoker ein anerkennendes Schmunzeln gibt. Die zweite Chance vergibt Djokovic dann ohne Not selbst und setzt eine Rückhand ins Netz. Einstand!
19:58
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Aber Djokovic kontert gleich mit einem weiteren Aufschlag auf die Linie und hat nach einem weiteren Servicewinner zwei Satzbälle.
19:58
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Normalerweise lässt der Djoker sich so eine Chance nicht nehmen und serviert den Satz aus. Auch diesmal? Rublev haut nochmal alles rein, verleitet den Serben zu einem Fehler und sorgt für das 15:15.
19:55
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 4:5
Andrey Rublev muss nun seinen Aufschlag halten, um im Satz zu bleiben. Und das macht der 25-Jährige ganz souverän. Mithilfe einiger Servicewinner eilt Rublev zum Spielgewinn und verkürzt auf 4:5.
19:53
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 3:5
Anschließend lässt der Djoker dann nichts mehr anbrennen. Vor allem, weil er seine Quote beim ersten Aufschlag deutlich stabilisiert hat und nun bei 63% liegt. Zu 15 bringt er das Service durch und erhöht auf 5:3.
19:50
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 3:4
Rublev hat nach dem herumgebogenen Aufschlagspiel zuvor nochmal Lunte gerochen und hält nun in den Grundlinienduellen wieder voll dagegen. Fast hätte der Russe sich ein 0:30 organsisiert, doch Djokovics Longlinekonter aus der Not ist zu stark.
19:46
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 3:4
Fast hätte Djokovic wie im zweiten Satz gleich das nächst Break nachgelegt, doch Rublev kontert beim Breakball aus der Not mit einer grandiosen Rückhand longline und stellt auf Einstand. Die nächsten beiden Punkte kann der 25-Jährige auch einpacken und so auf 3:4 verkürzen.
19:41
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 2:4
Rublev wehrt sich zwar mehr als im zweiten Satz, hat der Konstanz und der Finesse des Djokers aber nicht genug entgegenzusetzen. Der Serbe trifft dann auch noch etwas glücklich die Linie und erhöht auf 4:2.
19:39
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 2:3
Marschiert der Djoker jetzt wieder schnell und locker durch? Es sieht ganz danach aus, denn der 36-Jährige dominiert die Partie aktuell nahezu nach Belieben und stellt zügig auf 30:0.
19:36
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 2:3
Vor allem kriegt Djokovic nun viel mehr gute Returns auf den ersten Aufschlag Rublevs ins Feld. Der Russe muss hart für seine Punkte kämpfen, erhöht das Risiko und patzt! So auch beim Breakball als er die Rückhand einmal mehr umlaufen will und die Kugel in die Maschen donnert. Das erste Break geht also erneut an Djokovic!
19:34
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 2:2
Kaum wird Andrey Rublev wieder ein bisschen passiver, gehen die Punkte reinweise an den Djoker, der in den Ballwechseln einfach mehr Möglichkeiten hat. Der Serbe schnappt sich ein 15:30 und steuert auf die nächste Breakmöglichkeit zu.
19:31
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 2:2
Nach dem wackligen Service Game zuvor macht es der Djoker nun wieder ganz souverän. Der Serbe rückt immer wieder vor ans Netz und punktet dort souverän. Auch Rublev bekommt diesmal keinen einzigen Punkt ab und kassiert so das 2:2.
19:28
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 2:1
Nach zwei Sätzen, in denen jeweils ein Spieler klar tonangebend war, spielen nun erstmals beide Spieler auf gutem Niveau und es gibt die eine oder andere packende Rally. Rublev hat dabei gerade öfter die Oberhand, serviert zudem stark und kommt blitzschnell ohne Punktverlust durch.
19:26
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 1:1
Im Gegensatz zum ersten Satz kann sich Novak Djokovic nun aber auf seinen Aufschlag verlassen. Dreimal in Folge landet der Erste krachend im Feld und beschwert dem Serben den Punkt. So wird aus zwei Breakbällen ein Spielball und den kann der Djoker dann auch gleich nutzen, um auf 1:1 zu stellen.
19:23
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 1:0
Andrey Rublev hat sich ganz offenbar fest vorgenommen, in diesem dritten Satz wieder mit mehr Risiko zu spielen und das zahlt sich sofort aus! Der Russe diktiert auch die nächste Rally und hat zwei Brekchancen.
19:22
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 1:0
Nach längerer Zeit kann Rublev dann mal wieder mit seiner Vorhand inside-out punkten und den ersten Ballwechsel für sich entscheiden. Djokovic lässt einen ganz untypischen Grundlinienfehler folgen und kassiert dann fast das 0:40, doch Rublevs Vorhand longline landet Zentimeter neben der Linie. 15:30!
19:19
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 1:0
Der Djoker verkürzt noch auf 40:30, doch dann staubt es beim Aufschlag des Russen erneut auf und das nächste Ass besiegelt die 1:0-Führung.
19:18
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 0:0
Djokovic bewegt sich jetzt auch viel besser als im ersten Durchgang und ist quasi immer obenauf sobald er in den Ballwechsel kommt. Rublev braucht jetzt freie Punkte und bekommt diese zu seinem Glück auch. Sein zweites Ass bringt ihm zwei Spielbälle ein.
19:14
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6, 0:0
Novak Djokovic meldet sich nach verlorenem erstem Satz stark zurück und holt den zweiten Durchgang gegen Andrey Rublev mit 6:1! Der Serbe war deutlich aktiver und fokussierter unterwegs als in der ersten Dreiviertelstunde und konnte diesmal auch seine Breakchancen nutzen. Rublev hingegen konnte seine starke Vorhand kaum noch einsetzen und war in den Ballwechseln zuletzt klar unterlegen. Der Russe darf den dritten Satz nach einer kurzen Pause gleich eröffnen!
19:12
Rublev - Djokovic 6:4, 1:6
Mit dem Rücken zur Wand zaubert Rublev nochmal zwei starke Retruns aus dem Hut und stellt auf Einstand, doch Djokovic holt sich gleich die nächste Chance und packt dann per Servicewinner zu.
19:10
Rublev - Djokovic 6:4, 1:5
Novak Djokovic tritt nun ganz anders auf als im ersten Satz. Immer wieder geht der Serbe auf den Gewinnschlag und trifft einen nach dem anderen. Auch der erste Aufschlag kommt regelmäßig und beschert ihm nun zwei Satzbälle.
19:08
Rublev - Djokovic 6:4, 1:5
Die Höchststrafe kann Andrey Rublev dann immerhin noch vermeiden, da er in diesem sechsten Spiel einige gute erste Aufschläge ins Feld bringt und schnell mit 40:15 führt. Ein Returnfehler des Djokers besiegelt dann Rublevs ersten Spielgewinn im zweiten Durchgang. Nun serviert aber Djokovic zum Satzausgleich.
19:05
Rublev - Djokovic 6:4, 0:5
Und Djokovic macht weiter Dampf! Unterstützt von zwei Assen rast der 36-Jährige schnell zum nächsten Spielgewinn und erhöht auf 5:0.
19:03
Rublev - Djokovic 6:4, 0:4
Auf einmal legt Djokovic richtig los! Als hätte er einen Schalter umgelegt landet der Serbe nun einen starken Gewinnschlag nach dem anderen und nimmt Rublev tatsächlich zu null den Aufschlag ab! Damit führt der 23-fache Grand-Slam-Champ nun schon mit zwei Breaks und hat den Satzausgleich vor Augen.
19:00
Rublev - Djokovic 6:4, 0:3
Wirklich überzeugend ist das weiterhin nicht, was Novak Djokovic hier zeigt. Trotzdem kann der 36-Jährige auch einen zweiten Breakball abwehren und seinen Aufschlag letztlich doch durchbringen. 3:0 für den Djoker!
18:58
Rublev - Djokovic 6:4, 0:2
Ja, die gibt es! Rublev passiert den aufrückenden Djokovic mit einer starken Vorhand cross und bekommt seine Chance. Der Serbe serviert dann aber stark und stellt gleich wieder auf Einstand.
18:57
Rublev - Djokovic 6:4, 0:2
Erstaunlicherweise gibt aber auch dieses Break dem Serben noch nicht die gewohnte Sicherheit. Der nächste vermeidbare Fehler und ein starker Return Rublevs auf einen halbherzigen Serve-and-Volley-Versuch des Djokers bedeuten ein 15:30. Gibt es gleich die Chance zum Rebreak für den Russen?
18:54
Rublev - Djokovic 6:4, 0:2
Da ist das Break! Einen Breakball wehrt Rublev stark ab, dann übernimmt Djokovic die Kontrolle, spielt diesmal einen guten Stopp und verbucht den entscheidenden Punkt.
18:52
Rublev - Djokovic 6:4, 0:1
Und was ist plötzlich mit Andrey Rublev los? Der Russe ist in diesem zweiten Satz noch nicht angekommen und leistet sich gleich zwei Doppelfehler, sodass es die nächsten beiden Breakbälle für den Djoker gibt.
18:51
Rublev - Djokovic 6:4, 0:1
Sowas könnte dem siebenfachen Champion doch Auftrieb geben! Djokovic verteidigt sich im ersten Ballwechsel mehrfach fulminant und kontert dann letztlich sogar noch zum Punktgewinn. Jetzt sieht man auch mal sowas wie Biss im Gesicht des Serben, der gleich die Faust in Richtung seiner Coaches ballt.
18:48
Rublev - Djokovic 6:4, 0:1
Und er eröffnet ihn stark! Djokovic geht unheimlich aggressiv zu Werke, spielt sogar mehrfach Serve & Volley und bringt sein Aufschlagspiel ohne Punktverlust durch.
18:47
Rublev - Djokovic 6:4, 0:0
Djokovic hatte im ersten Satz selbst drei Breakchancen und konnte keine davon nutzen. Rublev hingegen hat seine erste Möglichkeit gleich verwandelt und den Durchgang nach Hause geholt. Noch hat der Djoker sich trotz regem Boxkontakt halbwegs im Griff, aber findet er hier auch noch zu seiner Topform? Der Serbe eröffnet den zweiten Durchgang!
18:45
Rublev - Djokovic 6:4
Der erste Satz geht an Andrey Rublev! Und vor allem das Ende ist dabei bezeichnend. Beim Satzball muss der Russe über den zweiten Aufschlag gehen und Djokovic donnert einen ganz offenen Return mitten ins Netz. Solche Fehler sieht man wirklich äußerst selten beim Titelverteidiger. Irgendwas passt da heute noch nicht so richtig zusammen beim Djoker.
18:43
Rublev - Djokovic 5:4
Aber hat der elf Jahre jüngere Herausforderer nun auch die Nerven, um den Sack zuzumachen? Es sieht bisher danach aus, denn Rublev serviert solide und stellt nach einem erzwungenen Returnfehler Djokovics auf 30:15.
18:41
Rublev - Djokovic 5:4
Andrey Rublev nutzt die Gunst der Stunde und schnappt sich gegen einen wackelnden Novak Djokovic das Break! Mit viel Winkel in den Schlägen jagt er den Djoker hin und her und punktet am Ende erneut inside-out mit der Vorhand. Derr Russe ballt die Faust und jubelt in die Box, während ein irgendwie ratlos wirkender Novak Djokovic mit gesenktem Kopf zur Bank schreitet.
18:39
Rublev - Djokovic 4:4
Djokovic hat zunächst Glück, dass sein zweiter Aufschlag gerade noch die Linie kratzt und er so auf 30:30 stellen kann. Dann rückt der Serbe in einem unkonventionellen Halbfeldballwechsel zuerst konsequent vor und holt sich den Spielball. Rublev kontert aber mal wieder mit der Vorhand und zwingt den Aufschläger Djokovic damit nun auch erstmals über Einstand.
18:36
Rublev - Djokovic 4:4
Wenn der erste Aufschlag kommt, hat Novak Djokovic bisher zu 100% den Punkt gemacht. Allerdings kommt dieser bisher nicht allzu regelmäßig und Rublev macht auf den Zweiten Druck. Der Djoker wirkt etwas genervt, setzt aus dem Nichts einen schwachen Stoppversuch ins Netz und sieht sich einem 15:30 gegenüber.
18:33
Rublev - Djokovic 4:4
Nach dem Wechsel bekommt dann auch Andrey Rublev sein Service mal wieder richtig glatt durch. Die nächsten beiden direkten Vorhandwinner sorgen neben zwei Returnfehlern des Djokers für das schnelle 4:4.
18:30
Rublev - Djokovic 3:4
Nach dem für beide kräftezehrenden Game zuvor hat Djokovic beim Aufschlag anschließend wenig Probleme und bekommt einige freie Punkte. Zu null bringt der 23-fache Major-Champion seinen Aufschlag durch und legt erneut vor.
18:29
Rublev - Djokovic 3:3
Cool geblieben! Nach den drei abgewehrten Breakbällen zieht Rublev beim zweiten Spielball di Vorhand inside-out voll durch und punktet so zum 3:3. Nach der ersten wirklich kniffligen Situation gegen sich entfährt dem Russen dann auch gleich mal ein lautes "Come on". Rublev ist hier gut im Match und hält voll dagegen.
18:27
Rublev - Djokovic 2:3
Novak Djokovic vergibt tatsächlich auch noch einen dritten Breakball relativ leichtfertig und schüttelt beim Blick in seine Box enttäuscht den Kopf. Als Rublev dann seinen ersten Spielball hat, liefern die beiden sich eine epische Rally, in der Djokovic sich sensationell verteidigt, sogar einen Smash zurückbringt und am Ende zum erneuten Einstand punktet.
18:24
Rublev - Djokovic 2:3
Das sieht man selten! Djokovic erarbeitet sich die ersten beiden Breakmöglichkeiten mit einer cleveren Vorhand cross gegen die Laufrichtung seines Kontrahenten, bekommt dann aber zweimal den Return nicht ins Feld, obwohl er jeweils rechtzeitig dran ist. Einstand!
18:22
Rublev - Djokovic 2:3
Jetzt könnt es erstmals brenzlig werden für Rublev! Der 25-Jährige kommt einfach nicht in eine gute Position, will dann schlussendlich die Vorhand aufwendig umlaufen und macht prompt den Fehler. 0:30!
18:19
Rublev - Djokovic 2:3
Langsam findet Djokovic beim Service seinen Rhythmus. Rublev kommt aktuell kaum in die Ballwechsel, rennt nur hinterher und muss sich erneut mit einem einzigen Punkt begnügen. 3:2 für die Nummer eins der Welt!
18:16
Rublev - Djokovic 2:2
Ein seltener Returnfehler des Djokers auf den zweiten Aufschlag besiegelt dann aber doch zügig das 2:2.
18:15
Rublev - Djokovic 1:2
Wenn Andrey Rublev seinen ersten Aufschlag trifft und sich dann in Ruhe zur ersten Vorhand stellen kann, dann ist da selbst für einen Defensivkünstler wie Novak Djokovic nichts zu machen. Der Russe punktet zweimal sehenswert und führt schnell mit 40:0.
18:12
Rublev - Djokovic 1:2
Beim Service ist der Djoker noch nicht so souverän wie er es gerne wäre. Diesmal macht er sich das Leben mit einem Doppelfehler schwer und trifft auch in der Folge kaum erste Aufschläge. Rublev nutzt das aber nicht und kann dann am Ende nur zuschauen, wie sein serbischer Kontrahent das Spiel mit einem feinen Volleystopp aus voller Streckung zumacht.
18:08
Rublev - Djokovic 1:1
Die Möglichkeit zur ersten Breakchance vergibt der Serbe dann nahezu leichtfertig als er dem aufrückenden Rublev die Kugel cross in den Schläger spielt, statt ihn longline zu passieren. Rublev nimmt das natürlich gerne an, lässt sein erstes Ass folgen und stellt Sekunden später mit dem nächsten guten Aufschlag auf 1:1.
18:05
Rublev - Djokovic 0:1
Eines ist jetzt schon klar: Wir dürfen uns hier wahrscheinlich auf viele lange und intensive Ballwechsel freuen. Beide Spieler bevorzugen das Spiel von der Grundlinie und rücken nur ganz selten ans Netz vor. Djokovic übernimmt in den Rallys langsam das Kommando und ergattert ein 15:30.
18:03
Rublev - Djokovic 0:1
Der Djoker schnappt sich dann den Spielball und verbucht anschließend eine lange Rally über 14 Schläge für sich, weil Rublev am Ende einen Tick zu lang wird.
18:01
Rublev - Djokovic 0:0
Rublev zeigt dann auch gleich mal seine Klasse und landet mit seiner gefürchteten Vorhand einen krachenden Inside-Out-Winner. Wenig später ist es erneut die Vorhand, die dem Russen den zweiten Zähler beschert und Djokovic muss gleich mal über 30:30.
17:59
Rublev - Djokovic 0:0
Auf geht's! Novak Djokovic serviert zuerst und eröffnet die Partie stilgerecht mit einem Ass.
17:54
Gleich geht’s los!
Soeben haben die beiden Protagonisten den Centre Court unter dem tosenden Beifall des Publikums betreten und mit dem Warm-up begonnen. In wenigen Minuten kann es dann endlich losgehen mit diesem Wimbledon-Kracher zwischen Andrey Rublev und Novak Djokovic!
17:50
Direkter Vergleich
Dass er sowohl das Spiel als auch die Nerven hat, um den Djoker zu schlagen, hat Andrey Rublev erst im letzten Jahr bewiesen, als er den Serben bei dessen Heimturnier in Belgrad im Finale schlug und dabei den Entscheidungssatz mit 6:0 gewann. Insgesamt liegt der Djoker im direkten Vergleich allerdings mit 3:1 vorne und gilt zudem als der bessere Rasenspieler. Auf diesem Belag stehen die beiden sich heute erstmals gegenüber.
17:46
Fokus auf das eigene Spiel
Die Rekordjagd seines Gegners interessierte Rublev im Vorfeld der Partie nicht. Novak ist einer der besten Spieler der Welt und auf Rasen hat er ewig nicht verloren. Aber warum sollte ich mich damit seinen Rekorden beschäftigen? Es sind ja seine und darüber kann er sich Gedanken machen", so der Russe. Sein Plan für heute: "Ich muss auf mich selbst schauen. Ich werde kämpfen und versuchen, mein bestes Tennis zu zeigen. Dann habe ich auch eine Chance", sagte Rublev.
17:42
Bricht Rublev den Bann?
Andrey Rublev hat sich längst in den Top Ten der Weltrangliste etabliert und in diesem Jahr auch seinen ersten Masters-Titel geholt. Ein Halbfinale auf Grand-Slam-Ebene fehlt dem Russen aber noch. Mit dem Vorstoß ins Viertelfinale von Wimbledon hat es Rublev nun bei allen vier Majors unter die letzten acht geschafft, aber weiter ging es noch nie. Ob der Knoten für den 25-Jährigen ausgerechnet in Wimbledon gegen den favorisierten Djoker platzt? Nach seinem Fünfsatzsieg gegen Alexander Bublik, gegen den er zuvor noch im Finale von Halle verloren hatte, muss man Rublev sicher alles zutrauen, auch wenn die Aufgabe schwerer nicht sein könnte.
17:38
Glücklich und nervenstark
Im Anschluss gab Djokovic zu, dass das Match enger war, als es das Ergebnis am Ende aussehen lässt. "Das Match hätte definitiv auch andersrum ausgehen können, aber ich glaube, dass ich in den entscheidenden Momenten meine Nerven im Griff hatte und bin sehr glücklich über den Sieg", so der Serbe, der gestand: Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wann ich mich beim Return zuletzt so miserabel gefühlt habe. Sein Aufschlag war einfach unheimlich akkurat und kraftvoll", sagte der Djoker über Hurkacz. Das anstehende Match gegen Rublev wird sicher ganz anders, aber deswegen nicht leichter. "Das wird ein komplett anderes Spiel. Die Aufgaben werden von Spiel zu Spiel zu schwerer", so Djokovic.
17:32
Djokovic weiter auf Rekordkurs
Im Achtelfinale musste Novak Djokovic zumindest mal kurz zittern. Gegen Hubert Hurkacz gab der serbische Topfavorit erstmals im Turnier einen Satz ab und musste in zwei weiteren Durchgängen jeweils Satzbälle abwehren. Am Ende wurde es dann aber doch ein Viersatzerfolg für den 36-Jährigen, der damit weiter auf Rekordjagd ist. Der Djoker ist in Wimbledon nun seit 32 Partien ungeschlagen und könnte seinen fünften Titel in Folge holen. Mit seinem 24. Grand-Slam-Titel würde er in der ewigen Rangliste zudem auch den Rekord von Margaret Court einstellen.
17:29
Der Platz ist frei
Die nächste Partie von den Wimbledon Championships in London kann gleich starten! Novak Djokovic bekommt es im Viertelfinale auf dem Centre Court gleich mit Andrey Rublev zu tun.
16:08
Herzlich willkommen...
...zum Viertelfinale zwischen Novak Djokovic und Andrey Rublev. Das Duell ist als zweites Match auf dem Center Court angesetzt. Dort läuft momentan noch die Partie zwischen Iga Swiatek und Elina Svitolina und es deutet viel darauf hin, als könnte es dort in den dritten Satz gehen. Bis Djokovic und Rublev den Court betreten, wird also noch etwas Zeit vergehen.

Aktuelle Spiele

12.07.2023 16:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
Med
Russland
3
6
1
4
7
6
USA
Eub
C. Eubanks
Christopher Eubanks
2
4
6
6
6
1
12.07.2023 17:10
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
3
7
6
6
Dänemark
H. Rune
Holger Rune
0
6
4
4
14.07.2023 14:30
Jannik Sinner
J. Sinner
Italien
0
3
4
6
Serbien
Djo
N. Djokovic
Novak Djokovic
3
6
6
7
14.07.2023 17:50
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
3
6
6
6
Russland
Med
D. Medvedev
Daniil Medvedev
0
3
3
3
16.07.2023 15:00
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
3
1
7
6
3
6
Serbien
Djo
N. Djokovic
Novak Djokovic
2
6
6
1
6
4

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković9860
2ItalienJannik Sinner8770
3SpanienCarlos Alcaraz7300
4DeutschlandAlexander Zverev6345
5RusslandDaniil Medvedev6295
6RusslandAndrey Rublev4700
7NorwegenCasper Ruud4185
8PolenHubert Hurkacz3885
9GriechenlandStefanos Tsitsipas3700
10BulgarienGrigor Dimitrov3615