Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Viertelfinale
07.06.2023 16:00
Beendet
Deutschland
A. Zverev
3
6
3
6
6
Argentinien
T. Etcheverry
1
4
6
3
4

Liveticker

19:32
Ausblick
Während Tomás Martín Etcheverry mit dem Erreichen seines ersten Grand-Slam-Viertelfinales zufrieden aus Paris abreisen kann, steht Alexander Zverev zum dritten Mal in der Vorschlussrunde der French Open – und das in Folge. Dort wird es der Olympiasieger übermorgen mit Holger Rune oder Casper Ruud zu tun bekommen. Diese beiden treten gegen 20:15 Uhr noch gegeneinander an, um den letzten Halbfinalisten zu ermitteln. Dann sind auch wir wieder live am Ball. Viel Spaß dabei!
19:26
Spiel, Satz und Sieg Zverev!
Nach beinahe dreieinhalb Stunden setzt sich Alexander Zverev in seinem Viertelfinalmatch gegen Tomás Martín Etcheverry mit 6:4, 3:6, 6:3 und 6:4 durch. Dabei hatte der an 22 gesetzte Deutsche eine Menge Arbeit zu verrichten. Der zähe Argentinier gab nie einen Ball verloren, überzeugte aber nicht nur damit, viele Bälle zurückzubringen. Der 23-Jährige wusste auch mit Eigeninitiative zu gefallen. Und in Sachen Tempo konnte der ungesetzte Südamerikaner ebenfalls hervorragend mithalten. Folglich musste Zverev alles aufbieten und sich auch etwas einfallen lassen, wie diesem Gegner beizukommen ist. Mitunter musste er sich zwingen aktiv zu bleiben und immer wieder nach vorn zu gehen. Und das zahlte sich letztlich aus.
19:25
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 6:4
Zverev produziert einen sehr guten ersten Aufschlag. Den kann Etcheverry nicht kontrolliert verarbeiten. Das ist der Sieg!
19:24
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:4
Dann jedoch setzt der Argentinier eine Vorhand ohne Not ins Aus. Das bedeutet den ersten Matchball für Zverev.
19:24
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:4
Dann baut sich Zverev den Angriff auf, tut das nicht perfekt und fängt sich den Rückhandpassierball die Linie runter ein. Das feiert Etcheverry, der natürlich nicht aufgeben möchte.
19:22
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:4
Zverev serviert nach außen, öffnet sich das Feld, spielt auf die andere Seite. Den Rest erledigt der zweifache ATP-Champion mit dem Smash.
19:22
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:4
Etcheverry stemmt sich dagegen. In einem erneut langen Ballwechsel spielt Zverev nicht schlecht, doch der Argentinier hat immer noch einen Pfeil im Köcher und zündet eine Vorhand longline. 15 beide!
19:20
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:4
Doch nun hat es Zverev selbst auf dem Schläger, darf das Match ausservieren. Wenn das nur so einfach wäre! Der 26-Jährige haut gleich ordentlich drauf. Mit 221 Stundenkilometern ist das heute sein schnellster Aufschlag.
19:19
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:4
Drei Asse in einem Spiel - Etcheverry erledigt das im Schnelldurchgang. Das dauert gut eine Minute. Der Agrentinier bleibt im Satz, verkürzt auf 4:5.
19:18
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:3
Somit steht Etcheverry mit dem Rücken zur Wand, muss gegen den Matchverlust servieren. Das ficht den offenbar gar nicht an. Der produziert sein sechstes Ass - und gleich noch eins.
19:17
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 5:3
Zverev zieht das Spiel auf seine Seite. Als Etcheverry eine Rückhand ohne Not in die Maschen setzt, reagiert der Olympiasieger auf das 5:3 mit einem Urschrei.
19:15
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 4:3
Dann wagt der Deutsche Serve and Volley über den zweiten Aufschlag. Das hat weniger Erfolg, da passt der Kontrahent auf.
19:14
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 4:3
Zverev nimmt Risiko beim zweiten Aufschlag, der ist 181 Stundenkilometer schnell und trifft die Linie. Dennoch gelang der Südamerikaner in den Ballwechsel, wird dann aber mal wieder mit der Rückhand zu lang.
19:13
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 4:3
Beide Breakchancen macht Zverev forsch zunichte, punktet erst mit der Rückhand und ist damit kurz darauf wieder tief im Feld am Werk. Etcheverry bekommt nur noch einen Notschlag zustande, der im Aus landet. Einstand!
19:12
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 4:3
Zverev wuchtet eine Rückhand ins Netz und bietet dem Gegenüber zwei Chancen zum sofortigen Re-Break an.
19:10
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 4:3
Dann hat Zverev zweimal keinen Erfolg am Netz. Erst ist der Passierschlag von Etcheverry zu gut. Danach ist der Deutsche etwas zu zögerlich und zu spät beim Rückhandvolley. 15:30!
19:08
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 4:3
Zverev greift zu, trifft im Ballwechsel die Netzkante. Wenig später versucht der Argentinier die Vorhand longline. Die landet auf der falschen Seite der Linie. Das ist das Break zum 4:3 für Zverev!
19:07
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 3:3
Zverev beißt sich in den Ballwechsel, streut denn den Rückhand-Slice ein. Prompt semmelt Etcheverry seine Vorhand in die Maschen. Zwei Breakbälle!
19:05
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 3:3
Inzwischen sind drei Stunden gespielt. Zverev packt den Stopp aus. Den erwischt der Widersacher geradeso, doch der Deutsche ist zur Stelle und drückt den Vorhandvolley rein.
19:03
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 3:3
Danach serviert Zverev mit dem Zweiten gut. Beim Vorhandreturn des Argentiniers entfaltet die Schwerkraft zu spät ihre Wirkung. Das Spiel geht an den Deutschen.
19:02
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 2:3
In dieser Phase sorgt Zverev dafür, dass die Ballwechsel kürzer bleiben. Schon sind zwei Spielbälle zur Hand. Dann trifft der Hamburger die Filzkugel mit dem Rahmen.
19:01
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 2:3
Zverev punktet mit dem Vorhandvolley, serviert danach wieder sehr stark nach außen. Da gibt es für Etcheverry wenig zu returnieren.
18:58
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 2:3
Seinen zweiten Spielball nutzt Etcheverry, serviert nach außen. Der Vorhandreturn von Zverev schafft es nicht übers Spielhindernis.
18:56
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 2:2
Von den vergebenen Breakmöglichkeiten zeigt sich Etcheverry unbeeindruckt, der produziert gerade Winner in Serie - mit der Vorhand, einem Stopp und einem Ass.
18:55
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 2:2
Mit viel Übersicht setzt Zverev eine Rückhand die Linie runter. Die kann selbst der laufstarke Argentinier nicht erreichen. Mit Mühe hält der Olympiasieger sein Service und gleicht zum 2:2 aus.
18:54
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Zverev bleibt mutig, möchte die Initiative haben. Und jetzt klappt auch der Volleystopp - diesmal mit der Vorhand. Im Anschluss geht er wieder kraftvoll über Kopf zu Werke.
18:53
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Abermals sucht Zverev den Weg ans Netz, möchte den Volleystopp mit der Rückhand spielen. Der schafft es nicht übers Netz. Wieder Breakball!
18:51
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Mit dem nächsten Doppelfehler schenkt Zverev einen Breakball her. Doch dagegen geht die einstige Nummer 2 der Welt entschlossen zu Werke, marschiert nach vorn und regelt das mit einem Schmetterball.
18:51
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Erneut dreht der Argentinier auf, geht ein unfassbares Tempo in diesem bislang längsten Ballwechsel mit 22 Schlägen. Den Abschluss bildet eine Vorhand inside-out. Einstand!
18:49
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Seinen zweiten Spielball schenkt Zverev mit einem Doppelfehler her. Was kommt danach? Ein Ass - nach außen serviert!
18:48
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Danach geht Etcheverry höchstes Tempo, prügelt regelrecht auf den Ball ein, trifft zweimal die Netzkante. Am Ende semmelt Zverev einen Vorhand ins Netz.
18:47
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Zverev serviert den zweiten Aufschlag mit 193 Stundenkilometern durch die Mitte. Das ist ein Ass!
18:46
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Und den kurzen Ballwechsel wegen des leichten Vorhandfehlers von Etcheverry nimmt Zverev auch gern an.
18:46
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Jetzt muss Zverev viel laufen, bringt nun mal seinerseits viel zurück, ist letztlich aber machtlos. In dieser Situation ist ihm das fünfte Ass sehr willkommen.
18:44
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:2
Den zweiten Spielball nutzt Etcheverry, bekommt Hilfe vom Gegenüber. Der Olympiasieger schafft es mit einem Rückhandstopp nicht übers Netz, weshalb der Südamerikaner wieder vorlegen kann.
18:41
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:1
Zwei leichte Patzer von Zverev nimmt der Argentinier gern mit, hat somit zwei Spielbälle. Die erste Gelegenheit verpasst Etcheverry, doch seine Rückhand wird Aus gegeben. Alison Hughes bestätigt das nochmals.
18:40
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:1
Etcheverry zieht mit dem Deutschen gleich, fabriziert sein viertes Ass. Wenig später zaubert Zverev mal wieder einen Rückhandreturn longline hinten ins Eck.
18:39
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 1:1
Zverev nutzt seinen ersten Spielball, treibt den Konkurrenten in den Rückhandfehler und gleicht zum 1:1 aus.
18:38
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 0:1
Dann kommt der Erste wieder. Prompt läuft es. Zverev punktet über Kopf, kann danach den Return des Gegners ins Aus fliegen lassen.
18:37
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 0:1
Es gibt also gerade wieder ein paar Schwierigkeiten beim Service. Zverev muss mit dem Zweiten ran und patzt wenig später leichtfertig mit der Rückhand. 15:30!
18:36
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 0:1
Lange hatten wir keinen Doppelfehler mehr. Jetzt passiert Zverev der siebte - bei übrigens überschaubaren vier Assen.
18:35
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 0:1
Und so bekommt Etcheverry zwei Spielbälle und nutzt den ersten. Unter Druck zündet der Argentinier eine Vorhand longline. Der Ball landet genau im Eck und beschert ihm das 1:0.
18:33
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3, 0:0
Mit etwas Glück bugsiert Zverev einen schwierigen Halbflugball mit der Rückhand übers Netz. Im Anschluss fehlt ihm bei einer Rückhand longline nicht viel.
18:31
4. Satz
Nach einer ausgiebigen Toilettenpause kehrt Etcheverry jetzt zurück und eröffnet den vierten Satz. Zverev verschlägt eine Vorhand ohne Not, wird danach auch noch mit der Rückhand zu lang.
18:27
Zwischenfazit
Somit liegt Alexander Zverev nun 2:1 nach Sätzen vorn, hatte nach dem verlorenen letzten Durchgang aber einen Hänger zu überwinden. Doch nach dem sang- und klanglosen Service-Verlust zu Beginn fing sich der an 22 gesetzte Deutsche, holte sich fünf Spiele in Folge. Tomás Martín Etcheverry unterliefen zuletzt wieder mehr Fehler, der Argentinier konnte sich aber auch nicht mehr so gut entfalten, weil sein Gegenüber die Initiative hatte.
18:25
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 6:3
Diesmal lässt sich Zverev nicht länger bitten, serviert nach außen und ist dann vorn zur Stelle, um die Filzkugel über Kopf sicher abzulegen.
18:24
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:3
Zverev sucht den Weg ans Netz, muss sich da aber zu einem schwierigen Vorhandvolley strecken. Den spielt er gefühlvoll gut zur Seite weg. Ein Ass später gibt es die nächsten zwei Satzbälle.
18:23
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:3
Nun hat es Zverev selbst auf dem Schläger, darf den Satz ausservieren und holt sich den ersten Punkt. Danach gerät ihm ein Rückhandstopp viel zu lang. Der Gegenstopp des Südamerikaners ist besser.
18:22
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:3
Etcheverry zieht tatsächlich noch den Kopf aus der Schlinge und bleibt im Satz, profitiert abermals von einem knapp zu lang geratenen Return des Deutschen.
18:20
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:2
Auch den vermag Zverev nicht zu nutzen, hat aber auch Pech, dass bei diesem Rückhandreturn ein paar Zentimeter fehlen. Einstand!
18:20
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:2
Etcheverry setzt sich zur Wehr, punktet mit der Vorhand. Anschließend wird Zverev mit der Rückhand zu lang. Doch ein Satzball bleibt.
18:19
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:2
Zverev erwischt den Return richtig gut und scheut sich dann nicht, nachzugehen. Über Kopf arbeitet der zweifache ATP-Champion sauber. Danach patzt Etcheverry leichtfertig mit der Vorhand und bietet drei Breakbälle an, die zugleich Satzbälle sind.
18:16
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:2
Folglich muss Etcheverry nun nach fünf verlorenen Spielen in Folge gegen den Satzverlust aufschlagen. Zum Auftakt gerät ihm eine Vorhand inside-in zu lang.
18:15
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 5:2
Seine zweite Chance nutzt Zverev, weil Etcheverry eine Rückhand deutlich weggeht. So erhöht der Olympiasieger auf 5:2.
18:14
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 4:2
Plötzlich gibt es beim Aufschlag Probleme. Immer mal wieder passt der Ballwurf nicht, dabei ist es heute gar nicht so windig. Mit dem zittrigen Zweiten organisiert sich der Deutsche zwei Spielbälle.
18:13
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 4:2
Zverev sucht weiter die Initiative, geht mit der Vorhand zum Ball, setzt den Volley aber seitlich ganz knapp ins Aus. Zudem ist derzeit aber auch auf die Fehler des Widersachers Verlass.
18:09
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 4:2
Mit einer cross gespielten Rückhand kratzt Etcheverry die Seitenlinie, wehrt eine Breakchance ab. Danach aber greift Zverev zu. Dessen Vorhandreturn hat die perfekte Länge. Das hat den Vorhandfehler von Etcheverry zur Folge. Das ist das Break zum 4:2!
18:09
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 3:2
Darüber hinaus jedoch unterlaufen dem Südamerikaner gerade leichte Fehler. Zverev wittert Lunte, sucht den Weg nach vorn und spielt einen ganz gefühlvollen Volleystopp mit der Vorhand. Zwei Breakbälle!
18:07
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 3:2
Jetzt packt Etcheverry den vermutlich besten Stopp in diesem Match aus. Mit Gegenwindunterstützung fällt der Vorhandball direkt hinter dem Netz runter. Viel besser lässt sich das nicht spielen.
18:05
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 3:2
Seinen ersten Spielball nutzt Zverev, profitiert in diesem Fall von einem Fehler des Kontrahenten, der eine cross gespielte Vorhand deutlich verzieht. Damit darf nun auch der Olympiasieger mal vorlegen.
18:02
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 2:2
Zverev serviert ganz weit nach außen. Zwar kommt die Filzkugel noch einmal zurück. Doch der Deutsche wartet da schon am Netz und wuchtet seine Rückhand cross rein.
18:00
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 2:2
In einem temporeichen Ballwechsel forciert Zverev noch einmal mit der Rückhand longline. Der 26-Jährige bleibt dran, entlässt den Widersacher nicht mehr aus der Umklammerung und holt sich mit der cross gespielten Vorhand das Break zum 2:2.
17:59
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 1:2
Dann erwischt Zverev mal einen Stopp des Gegners, schiebt die Vorhand lang hinten rein. Beim Anschließend Lob des Kontrahenten muss der Deutsche nicht mehr ran, der landet im Aus. Breakball!
17:57
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 1:2
Mit der Rückhand wird Etcheverry zu lang, leistet sich seinen insgesamt 26. Fehler ohne Not und liegt jetzt wieder einen vor Zverev, der in dieser Hinsicht zuletzt fleißig aufgeholt hat.
17:54
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 1:2
Zverev hinterlässt plötzlich wieder ein viel besseren Eindruck, ergreift die Initiative, geht immer wieder nach und produziert Gewinnschläge - zum Abschluss mit der Rückhand.
17:53
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:2
Drei Spielbälle liegen bereit. Dann hat Etcheverry Glück mit der Netzkante. Sein Rückhandball springt von dort unerreichbar ins Feld des Gegners.
17:52
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:2
Wiederholt sucht Zverev jetzt den Weg ans Netz und spielt zwei starke Volleys - erst mit der Rück- und nun mit der Vorhand. 30:0!
17:51
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:2
Ohne Not wuchtet Zverev einen Vorhandreturn in die Maschen. Danach probiert es Etcheverry doch tatsächlich wieder mit dem Stopp - diesmal mit der Vorhand. Hier ist der Weg für den Deutschen zu weit. Der Südamerikaner stellt auf 2:0.
17:49
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:1
Diese Rally dauert noch länger, das sind 20 Schläge. Dann gerät der Rückhandstopp von Etcheverry mal richtig daneben. Einstand!
17:47
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:1
Der nächste beinahe genauso lange Ballwechsel geht an Etcheverry, der nun seinerseits den Weg nach vorn sucht und über Kopf erfolgreich ist.
17:46
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:1
Einen der längsten Ballwechsel des Matches schließt Zverev mit einer blitzsauberen Rückhand longline gegen den Lauf des Widersachers ab.
17:45
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:1
Zverev hat einen richtigen Hänger. Da läuft gerade gar nichts zusammen. Wo bleibt das Aufbäumen? Da ist es. Der Deutsche spielt jetzt mal wieder gut, rückt aber beinahe zu vorsichtig nach, muss daher tief zum Vorhandvolley runter, legt den aber gefühlvoll zum 15 beide ab.
17:43
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6, 0:1
Diesmal braucht es gar keinen Doppelfehler. Ruckzuck steht es 0:40! Im Anschluss setzt eine Rückhand longline von Zverev knapp außerhalb auf. Das Service geht sang- und klanglos weg.
17:42
3. Satz
Nun darf erstmals Zverev einen Durchgang eröffnen und beginnt mit Fehlern ohne Not - und das in Serie. Die Punkte gehen ganz leicht weg.
17:39
Zwischenfazit
Was bereits im Vorfeld klar war, gegen Tomás Martín Etcheverry muss um jeden Punkt schwer gekämpft werden, bis der letzte davon wirklich zu Ende gespielt ist. Und so lange Alexander Zverev seinem Gegenüber zu viel Initiative überlässt, wird es richtig schwer. Dabei ist es so schon kompliziert, weil der Argentinier so viel zurückbringt. Und zuletzt hatte der 23-Jährige auch die Nerven, um den Satz auszuservieren.
17:37
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:6
Am Ende landet eine Rückhand von Zverev knapp seitlich im Aus. Somit nutzt Etcheverry seinen dritten Satzball zum Satzausgleich.
17:36
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:5
Den ersten vergibt der Argentinier etwas übermotiviert. Danach unterläuft ihm ein Doppelfehler. Eine Chance bleibt dem 23-Jährigen.
17:35
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:5
Etcheverry regelt das in Eigeninitiative, gibt hier den Ton an und verschafft sich drei Satzbälle.
17:34
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:5
Entsprechend darf Etcheverry den Satz jetzt ausservieren und holt sich die ersten Punkte - so beispielsweise mit dem Vorhand-Winner. 30:0!
17:32
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:5
Zverev versucht, mutig dagegen vorzugehen, muss letztlich zu einem Schmetterball ran, den er nicht sauber trifft. Das Ding fliegt ins Aus, das Aufschlagspiel geht verloren.
17:32
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:4
Zunächst spielt Zverev eine starke Rückhand longline. Den Ball aber bringt der Argentinier zurück. Danach geht der Deutsche schlecht vorbereitet ans Netz und wird dort zu einem leichten Opfer. Zwei Breakbälle!
17:29
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:4
Zack, noch ein Doppelfehler! 0:30! Danach kommt der Erste wieder, was zu einem schnellen Punkt führt.
17:29
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:4
Und schon ist da der nächste Doppelfehler - Nummer 5 für Zverev! Asse sind ihm lediglich drei gelungen - genauso viele hat Etcheverry zu Buche stehen.
17:28
Zverev - Etcheverry 6:4, 3:4
Danach spielt das Zverev mit viel Zuversicht, schickt den Gegner hin und her, bis der die Kontrolle über seine Rückhand verliert. Die Filzkugel setzt hinter der Grundlinie auf. Das ist das Re-Break, Zverev ist zurück in diesem Satz.
17:26
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:4
Urplötzlich erwacht Zverev wieder, spielt die Vorhand cross ins leicht geöffnete Feld, wäscht dann scharf mit der Rückhand nach und holt sich die Chance aufs sofortige Re-Break.
17:24
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:4
Mit einem Aufschlag weit nach außen verschafft sich Etcheverry einen Spielball, schenkt den dann mit seinem ersten Doppelfehler weg.
17:22
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:4
Seine insgesamt dritte Breakchance des Tages nutzt Etcheverry gegen den offensiv zu Werke gehenden Zverev. Der Deutsche muss den Volley fast vor dem Körper spielen, bekommt den als Stopp nicht gut genug hin. Der Argentinier ist zur Stelle und setzt die Vorhand zum 4:2.
17:21
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:3
Zverev erlaubt sich seinen vierten Doppelfehler, muss danach wieder über den Zweiten gehen. Etcheverry macht mit der Vorhand inside-in Druck. Das Ding bringt Zverev nicht zurück - Breakball!
17:19
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:3
Dann aber ist Zverev wieder zur Stelle und nun auch mit dem Rückhandstopp erfolgreich. Der so lauffreudige Südamerikaner bemüht sich um diesen Ball erst gar nicht.
17:18
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:3
Im Gegensatz zum ersten Durchgang gehen die Aufschlagspiele jetzt meist ziemlich glatt durch. Dagegen möchte Etcheverry jetzt offenbar etwas tun, geht aktiv zu Werke und vollstreckt mit dem Überkopfball.
17:16
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:3
Zverev ist in Erwartung eines zweiten Aufschlages, geht mit dem Vorhandreturn zu Werke. Der erlangt einen Hauch zu spät Bodenkontakt, was dem Argentinier den unproblematischen Spielgewinn zum 3:2 beschert.
17:14
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:2
Nun fabriziert Zverev einen Returnwinner mit der Rückhand. Anschließend unterlaufen ihm zwei Fehler ohne Not. Dann startet Etcheverry seinen neunten erfolgreichen Netzangriff des Tages und vollstreckt mit dem Vorhandvolley.
17:13
Zverev - Etcheverry 6:4, 2:2
Gerade gelingen die Aufschläge sehr gut. Einmal muss Zverev mit dem Smash nacharbeiten. Ansonsten kommt der Return nicht zurück. Erst beim Spielball geht Zverev wieder selbst mit der Rückhand zu Werke und erledigt das erneut zu Null.
17:09
Zverev - Etcheverry 6:4, 1:2
Etcheverry bringt eine Vorhand inside-out mit sehr guter Länge. Das provoziert den Rückhandfehler beim Deutschen. Der Argentinier stellt auf 2:1.
17:07
Zverev - Etcheverry 6:4, 1:1
Jetzt kontert Etcheverry den angreifenden Zverev mit einem Vorhandpassierball die Linie entlang ab. Und wenig später gelingt ihm ein Ass. Nach 0:30 hat der Südamerikaner nun Spielball.
17:06
Zverev - Etcheverry 6:4, 1:1
Etcheverry erlaubt sich ungewohnt viele Fehler ohne Not - 18 sind das jetzt schon (zehn bei Zverev). Um auf diesem Niveau bestehen zu können, sollte der Argentinier daran schrauben.
17:05
Zverev - Etcheverry 6:4, 1:1
Zverev schießt mit der Rückhand scharf, die hat auch eine gute Länge. So muss der Olympiasieger die Sache, weit im Feld stehend, mit der Vorhand nur noch zu Ende bringen.
17:04
Zverev - Etcheverry 6:4, 1:1
Und als Etcheverry wenig später eine Vorhand longline in die Maschen setzt, geht das Spiel recht entspannt zu Null an Zverev.
17:02
Zverev - Etcheverry 6:4, 0:1
Zverev fabriziert mal wieder ein Ass - sein drittes heute. Auch die nächsten Punkte stellen sich alsbald ein.
17:01
Zverev - Etcheverry 6:4, 0:1
Danach kommt der Südamerikaner wieder besser klar, organisiert sich mit seinem insgesamt zweiten Ass zwei Spielbälle. Und gleich den ersten nutzt der 23-Jährige, um auch in diesem Durchgang vorzulegen.
16:59
2. Satz
Erneut ist es an Etcheverry, den Satz servierenderweise zu eröffnen. Der erste Punkt geht per Vorhand-Winner an Zverev.
16:56
Zwischenfazit
Nach 54 Minuten hat Alexander Zverev seinem Gegenüber den ersten Satzverlust in diesem Turnier beigebracht, musste dabei ein gewaltiges Stück Arbeit leisten. Tomás Martín Etcheverry erwies sich als äußerst zäher Gegner, der wirklich sehr konsequent ausgespielt werden musste. Und daran wird sich im weiteren Verlauf gewiss nichts ändern.
16:55
Zverev - Etcheverry 6:4
Kurz darauf bekommt Zverev den ersten Satzball, muss dabei aber wieder über den Zweiten. Daher begehrt Etcheverry auch wieder auf. Der Hamburger hält mit einer guten Rückhand longline dagegen, spielt die Vorhand auf die andere Seite. Der Notschlag des Argentiniers landet im Aus.
16:53
Zverev - Etcheverry 5:4
Vermutlich wird der Argentinier hier niemals locker lassen, der wühlt über den gesamten Platz, gräbt eine Menge aus und ist in der Lage, Ballwechsel zu bestimmen. Dazu kommt dann Ballgefühl beim Stopp, der abermals den Erfolg bringt.
16:51
Zverev - Etcheverry 5:4
Es folgt ein Netzangriff des Deutschen. Der Rückhandvolley schafft es aber nicht übers Spielhindernis hinweg. Danach spielt Zverev mal wieder gut auf, platziert eine feine Vorhand die Linie runter. 30:15!
16:49
Zverev - Etcheverry 5:4
Nun aber hat es Zverev auf dem Schläger, darf den Satz ausservieren. Zweimal erwischt der 26-Jährige mit dem Zweiten die Netzkante. Danach passt der Ballwurf nicht. Den Aufschlag zittert der zweimalige ATP-Champion rein und macht dann sogar noch den Punkt.
16:48
Zverev - Etcheverry 5:4
Folglich serviert Etcheverry nun gegen den Satzverlust, kommt dabei aber ziemlich flüssig durch. Erstmals heute zieht der Südamerikaner ein Service zu Null durch und bleibt erst einmal im Satz.
16:46
Zverev - Etcheverry 5:3
Erneut muss Zverev den Punkt zwei-, dreimal zu Ende spielen. Etcheverry bringt so viel zurück. Der Deutsche taucht nun aber am Netz auf, und versenkt den hohen Rückhandvolley zum 5:3.
16:45
Zverev - Etcheverry 4:3
Danach muss Etcheverry weite Wege gehen, weil Zverev eine Vorhand sehr kurz cross spielt. Die Vorhand auf die andere Seite funktioniert dann nicht nach Plan, da ist der Rahmen mit dran. Und so dreht der Argentinier den Spieß fast noch um, doch die Rückhand ist knapp zu lang.
16:44
Zverev - Etcheverry 4:3
Zverev spielt sehr kontrolliert, wagt nicht zu viel Risiko, spielt mintunter trotzdem druckvoll. Auf diese Weise wehrt der Hamburger die zwei Breakbälle ab.
16:41
Zverev - Etcheverry 4:3
Etcheverry steckt noch lange nicht auf. Der 23-Jährige wirkt gerade sehr agil, gibt den Ton an, spielt dann den Rückhandstopp. Diesen Ball bringt Zverev nicht zurück. Das eröffnet dem Argentinier zwei Chancen zum Re-Break.
16:40
Zverev - Etcheverry 4:3
Kaum gelobt, unterläuft Zverev der dritte Doppelfehler. Im folgenden Ballwechsel übernimmt Etcheverry mal wieder die Initiative. Und schon steht es 0:30.
16:38
Zverev - Etcheverry 4:3
Mittlerweile sind die Aufschlagwerte von Zverev sehr gut. Den Ersten bringt der Deutsche in 73 Prozent der Fälle. Und wenn das passiert, macht der Olympiasieger immer den Punkt.
16:37
Zverev - Etcheverry 4:3
Diesmal ergreift Zverev die Chance, returniert abermals gut. So schließt sich direkt wieder der Grundlinienfehler des Argentiniers an. Das ist das erste Break!
16:35
Zverev - Etcheverry 3:3
Etcheverry bäumt sich mit seinem ersten Ass auf. Danach muss es der Zweite richten. Den attackiert Zverev, macht mit den Rückhandreturn Druck und treibt den Widersacher in den Fehler. Das bringt zwei Breakbälle.
16:34
Zverev - Etcheverry 3:3
Zunehmend gewinnt Zverev Sicherheit, geht auch in den Ballwechseln dominanter zu Werke und vollstreckt mit der Vorhand. Danach wiederholt sich die Szene mit dem Rückhandstopp und dem Rückhandvolley zur Seite. 0:30!
16:33
Zverev - Etcheverry 3:3
Jetzt probiert Zverev den Stopp. Den erläuft Etcheverry zwar, doch der Deutschen spielt den nachfolgenden Rückhandflugball klug zur Seite weg. Mit dem nächsten Ersten macht Zverev ein Spiel erstmals zu Null zu.
16:31
Zverev - Etcheverry 2:3
Zverev sucht den Weg nach vorn, geht am Netz über Kopf zu Werke. Danach serviert der ehemalige Weltranglistenzweite gut.
16:30
Zverev - Etcheverry 2:3
Die folgenden zwei Punkte gehen an den Südamerikaner, der die Sache mit einem ganz feinen Rückhandstopp beschließt. Angesichts eines enorm weiten Weges kommt Zverev da zu spät. Zumindest ist es zur Bank jetzt nicht mehr weit.
16:28
Zverev - Etcheverry 2:2
Etcheverry muss über den Zweiten gehen, doch wenig später trifft Zverev die Rückhand nicht sauber. Der Cross-Ball landet knapp im Aus. Einstand!
16:27
Zverev - Etcheverry 2:2
In dieser Phase erlaubt sich der Argentinier viele leichte Fehler. Jetzt kommt die Rückhand nicht, was Zverev den zweiten Breakball in diesem Match beschert.
16:26
Zverev - Etcheverry 2:2
Etcheverry bringt den ersten Aufschlag in 80 Prozent der Fälle ins Feld, stellt schnell auf 30:0. Im Anschluss jedoch missrät ihm ein Rückhandstopp völlig.
16:23
Zverev - Etcheverry 2:2
Länger aber lässt sich Zverev nicht bitten, startet sein zweites Ass und kommt zu einem entspannten Spielgewinn.
16:22
Zverev - Etcheverry 1:2
Etcheverry produziert gerade in Serie Fehler ohne Not. So gelangt Zverev zügig zu drei Spielbällen. Danach packt Etcheverry einen starke Rückhand longline aus.
16:21
Zverev - Etcheverry 1:2
Zverev unterbricht einen Ballwechsel, hat die Filzkugel im Aus gesehen. Alison Hughes bemüht sich vom Schiedsrichterstuhl und bestätigt das in der Tat.
16:19
Zverev - Etcheverry 1:2
In diesem Moment nutzt Etcheverry seinen zweiten Spielball, weil eine Vorhand von Zverev von der Netzkante seitlich ins Aus springt. Somit legt der Südamerikaner wieder vor.
16:18
Zverev - Etcheverry 1:1
Etcheverry zeigt nun Ballgefühl, setzt seinen Vorhandstopp cross. Das Bemühen darum stellt Zverev aufgrund der Aussichtslosigkeit schnell ein.
16:17
Zverev - Etcheverry 1:1
Dann sucht Etcheverry den Weg ans Netz. Zverev möchte die Rückhand longline zum Passierball spielen, bleibt aber an der Netzkante hängen.
16:15
Zverev - Etcheverry 1:1
Jetzt dreht Etcheverry wieder auf, macht mit der Vorhand enorm Druck. Zum Abschluss sitzt die longline. Die Antwort von Zverev lässt nicht lange auf sich warten, der 26-Jährige punktet stark mit der Rückhand.
16:15
Zverev - Etcheverry 1:1
Zverev hatte das Spiel schon zu den Akten gelegt, produziert nun einen Doppelfehler. Darauf reagiert der Hamburger gut, fabriziert anschließend sein erstes richtiges Ass und gleicht zum 1:1 aus.
16:13
Zverev - Etcheverry 0:1
Mit 210 Stundenkilometern zündet Zverev einen Service-Winner, organisiert sich damit zwei Spielbälle. Danach gibt es Streit um ein vermeintliches Ass. Man ist sich nicht einig, um welchen Abdruck es sich handelt. Die Stuhlschiedsrichterin gibt den Aus.
16:10
Zverev - Etcheverry 0:1
Nun schlägt Zverev erstmals auf und beginnt mit einem Doppelfehler. Auf den Ersten ist noch kein Verlass, der Olympiasieger zittert den Zweiten rein, übernimmt im Ballwechsel aber das Kommando und spielt seinen ersten Winner.
16:09
Zverev - Etcheverry 0:1
Mehr als sechs Minuten ringt Etcheverry um sein Aufschlagspiel. Zverev spielt die Rückhand longline, greift dann an. Doch der Argentinier packt den Vorhandpassierball aus und hält damit sein Service.
16:07
Zverev - Etcheverry 0:0
Anschließend kann Etcheverry seinen Spielball nicht nutzen, Zverev gibt im Rückhand-Cross-Duell den Ton an und treibt den Widersacher in den Fehler.
16:05
Zverev - Etcheverry 0:0
Erneut passt die Rückhand nicht, Etcheverry sieht sich früh einem Breakball gegenüber. Den wehrt der 23-Jährige über einen guten ersten Aufschlag ab, den Zverev nicht kontrolliert zu returnieren vermag.
16:05
Zverev - Etcheverry 0:0
Danach geht Etcheverry forsch zu Werke, rückt nach vorn und vollstreckt über Kopf. Kurz darauf folgt noch ein längerer Ballwechsel. Der Südamerikaner verzieht dabei eine cross gespielte Rückhand.
16:02
1. Satz
Jetzt eröffnet Etcheverry das Match, muss gleich den zweiten Aufschlag bemühen. Über diesen entwickelt sich ein erster Ballwechsel. Den versucht der Argentinier per Vorhand inside-in zu beenden. Der Ball landet zu spät.
15:58
Liveranking
Während Zverev im Liveranking auf Platz 20 steht, bei einem Sieg heute Neunzehnter wäre, hat Etcheverry jetzt schon einen Sprung in ungeahnte Höhen der Weltrangliste sicher. Bereits 15 Plätze ging es für ihn nach oben (34.). Sollte ihm ein weiterer Sieg gelingen, winken sogar die Top 25.
15:53
Einmarsch und Münzwurf
In diesem Moment betreten unsere Protagonisten den Court Philippe-Chatrier. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit der britischen Stuhlschiedsrichterin Alison Hughes zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Deutschen, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch etwas ein. Beide Spieler treffen übrigens erstmals in einem offiziellen Tennismatch aufeinander.
15:43
Zverev in Roland Garros
In Roland Garros stand Zverev 2013 im Finale der Junioren und verlor gegen den Chilenen Cristian Garín in zwei Sätzen. Zwei Jahre später nahm er den ersten Anlauf bei den Großen und scheiterte in der zweiten Qualirunde. Seit 2016 steht Zverev stets im Hauptfeld und erreichte zuletzt zweimal das Halbfinale, welches vor zwölf Monaten mit dem dramatischen Aus durch Verletzung zu Ende ging. In diesem Jahr gab der an 22 gesetzte Deutsche einzig in der dritten Runde gegen den an 12 gesetzten US-Amerikaner Frances Tiafoe einen Satz ab, gewann die anderen Matches gegen den Südafrikaner Lloyd Harris, den Slowaken Alex Molčan und den an 28 gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrov recht ungefährdet.
15:33
In Kürze
Soeben verwandelt Iga Świątek auf dem Court Philippe-Chatrier ihren ersten Matchball, schlägt Coco Gauff nach anderthalb Stunden mit 6:4 und 6:2. Damit ist der Platz in Kürze frei für unser Match, welches gegen 15:45 Uhr beginnen könnte.
15:27
Zverev 2023
Zverev strebt das dritte Halbfinale seit seinem Comeback an. Der Olympiasieger hatte auf seinem beschwerlichen Weg zurück bereits im März die Vorschlussrunde in Dubai erreicht. Bei den folgenden Masters-Turnieren kam der Hamburger nie übers Achtelfinale hinaus. Erst jüngst beim 250er in Genf stürmte der 26-Jährige wieder unter die letzten Vier. Damit holte er sich seinen kurzzeitig verlorenen Status als deutsche Nummer 1 zurück, schob sich in der Weltrangliste als 27. direkt vor Jan-Lennard Struff. Im Liveranking winken schon wieder die Top 20.
15:17
Etcheverry 2023
Als Nummer 49 der Welt stand Etcheverry kürzlich schon mal drei Plätze besser, was seine bislang höchste Position darstellte. Der Argentinier wartet auf der ATP-Tour noch auf einen Turniersieg, war in diesem Jahr in den Endspielen von Santiago de Chile und Houston erstmals richtig nah dran. Eine Finalniederlage setzte es auch kürzlich bei einem Challenger in Bordeaux. Auf diesem Level hat Etcheverry in der Vergangenheit immerhin schon drei Titel errungen.
15:07
Etcheverry in Roland Garros
So passiert das Etcheverry in diesem Jahr in der Doppelkonkurrenz – Aus in der ersten Runde. Umso besser jedoch lief es im Einzel. Der Südamerikaner eilte von Sieg zu Sieg und gab dabei noch nicht einen Satz ab. Zum Auftakt musste der 23-Jährige gegen den Briten Jack Draper nur zwei Durchgänge spielen, bis dieser aufgeben musste. Danach machte sich Etcheverry an die gesetzten Spieler ran, schaltete den Australier Alex De Minaur (18), den Kroaten Borna Ćorić (15) und den Japaner Yoshihito Nishioka (27) scheinbar mühelos aus.
14:57
Erstes großes Viertelfinale
Als einzig ungesetzter Spieler hat es Etcheverry ins Viertelfinale geschafft. Bei den ganz großen Turnieren ging es für den Argentinier zuvor nicht ansatzweise so hoch hinaus. Auf Major- und Masters-Ebene war stets spätestens in der zweiten Runde Feierabend. So erging es ihm passenderweise auch bei seinem ersten Anlauf in Roland Garros 2021. Die zweite Qualifikationshürde war damals zu hoch. Vor zwölf Monaten stand der Rechtshänder erstmals im Hauptfeld, zog aber gleich im Auftaktmatch den Kürzeren.
14:47
Bonjour!
Herzlich willkommen zu den French Open! Beim Grand-Slam-Turnier in Paris werden in den Einzelkonkurrenzen die letzten Halbfinalisten gesucht. Um einen Platz in der Vorschlussrunde ringen bei den Männern Alexander Zverev und Tomás Martín Etcheverry. Vom geplanten Matchbeginn um 15:00 Uhr müssen wir bereits abrücken, gehen derzeit von 15:30 Uhr aus.

Aktuelle Spiele

07.06.2023 16:00
Alexander Zverev
A. Zverev
Deutschland
3
6
3
6
6
Argentinien
T. Etcheverry
Tomas Martin Etcheverry
1
4
6
3
4
07.06.2023 20:30
Holger Rune
H. Rune
Dänemark
1
1
2
6
3
Norwegen
C. Ruud
Casper Ruud
3
6
6
3
6
09.06.2023 15:00
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
1
3
7
1
1
Serbien
N. Djokovic
Novak Djokovic
3
6
5
6
6
09.06.2023 19:05
Casper Ruud
C. Ruud
Norwegen
3
6
6
6
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
0
3
4
0
11.06.2023 15:10
Novak Djokovic
N. Djokovic
Serbien
3
7
6
7
Norwegen
C. Ruud
Casper Ruud
0
6
3
5

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9525
2SpanienCarlos Alcaraz8580
3SerbienNovak Đoković8360
4DeutschlandAlexander Zverev6885
5RusslandDaniil Medvedev6485
6RusslandAndrey Rublev4710
7NorwegenCasper Ruud4025
8PolenHubert Hurkacz3995
9AustralienAlex de Minaur3845
10BulgarienGrigor Dimitrov3775