Suchen Sie hier nach allen Meldungen
17. Spieltag
15.01.2023 16:15
Beendet
Almería
UD Almería
1:1
Atlético Madrid
Atlético
1:1
  • Ángel Correa
    Correa
    18.
    Linksschuss
  • El Bilal Touré
    Touré
    37.
    Kopfball
Stadion
Estadio de los Juegos Mediterráneos
Zuschauer
14.128
Schiedsrichter
José Sánchez Martínez

Liveticker

90.
18:15
Fazit:
Mit einem 1:1 Unentschieden trennen sich UD Almeria und Atletico Madrid in einer spannenden Begegnung. Im zweiten Durchgang kam Almeria besser aus der Pause und konnte sich einige kleine Möglichkeiten erarbeiten, die jedoch keine große Gefahr ausstrahlten. Mit den vielen Wechseln wurden die Gäste aber besser und hatten vor allem in der Phase der 70. Spielminute drei Hochkaräter in Folge, die zweimal durch Morata und einmal durch Correa ungenutzt blieben. Dabei machte vor allem Fernando, der Man of the Match, im Kasten der Hausherren eine fantastische Figur. Kurz vor dem Ende der Partie mussten Los Colchoneros einen weiteren Platzverweis hinnehmen, als der eingewechselte Reguilón für ein Einsteigen mit dem Ellenbogen die zweite Gelbe Karte innerhalb von vier Minuten kassierte. Dadurch konnte keines der Teams in der Schlussphase die Partie an sich reißen und es kommt zu einer Punkteteilung. Für die Hauptstädter ist es das nächste enttäuschende Ergebnis, die kommende Woche im Copa gegen Levante ran müssen. Für Almeira geht es in der Liga gegen Villareal. Bis bald!
90.
18:08
Spielende
90.
18:08
Gelbe Karte für Rodrigo Ely (UD Almería)
Auch Ely sieht noch einmal die Verwarnung, weil er zu hart in einen Zweikampf mit Griezmann geht. Der Referee braucht in dieser Phase die Karte gar nicht mehr einpacken.
90.
18:06
Gelbe Karte für Saúl (Atlético Madrid)
Mit seiner ersten Aktion sieht Saúl direkt die Gelbe Karte. Er stoppt im Mittelfeld einen Angriff indem er Arnau Puigmal das Bein stellt. Dafür gibt es sofort die Karte für den Eingewechselten.
90.
18:06
Einwechslung bei Atlético Madrid: Saúl
90.
18:06
Auswechslung bei Atlético Madrid: Marcos Llorente
90.
18:05
Es gibt noch vier Minuten Zeit für Almeria hier vielleicht für die große Überraschung zu sorgen. Aber Atletico haut sich weiter hart in jeden Zweikampf und verteidigt hier bis aufs Letzte.
90.
18:04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89.
18:02
Gelb-Rote Karte für Reguilón (Atlético Madrid)
Reguilón beendet seinen ohnehin verkürzten Arbeitstag vorzeitig. Der Eingewechselte steigt gegen Rodrigo Ely eindeutig mit dem Ellenbogen in das Kopfballduell und sieht seine zweite Gelbe Karte innerhalb von vier Minuten. Das heißt er muss den Platz verlassen und Atletico spielt die letzten Minuten nur noch zu zehnt.
88.
18:02
Noch zwei Minuten sind regulär zu spielen und es bleibt bis zuletzt ein hochinteressantes Fußballspiel. Auf beiden Seiten ist noch was drin und die Intensität ist zu spüren.
88.
18:01
Einwechslung bei UD Almería: Arnau Puigmal
88.
18:01
Auswechslung bei UD Almería: Lucas Robertone
85.
17:59
Gelbe Karte für Reguilón (Atlético Madrid)
Nach einem Luftzweikampf geraten Mendes und Reguilón aneinander. Dafür sehen beide Spieler die Gelbe Karte.
85.
17:59
Gelbe Karte für Houboulang Mendes (UD Almería)
84.
17:58
Auf der Seitenlinie gestikulieren die Trainer beider Teams und hadern mit mehreren Schiedsrichterentscheidungen. Für beide wären drei Punkte unglaublich wichtig, wobei sich die Hausherren vermutlich auch mit einem Punkt zufrieden geben würden.
81.
17:55
Mittlerweile haben beide Mannschaften beinahe ihre Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft. Die Schlussphase wird noch einmal richtig spannend. Atletico hat mehrere Chancen auf die Führung verpasst, doch auch Almeria zeigt sich noch mutig.
79.
17:53
Einwechslung bei UD Almería: Houboulang Mendes
79.
17:53
Auswechslung bei UD Almería: Adrián Embarba
79.
17:53
Einwechslung bei UD Almería: Eguaras
79.
17:53
Auswechslung bei UD Almería: Gonzalo Melero
77.
17:52
Einwechslung bei Atlético Madrid: Felipe Monteiro
77.
17:51
Auswechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
76.
17:51
Atletico belohnt sich einfach nicht! Die Angriffe der Hauptstädter sind perfekt aufgezogen, doch sie bringen den Ball nicht unter. Wieder können sie am Sechzehner querlegen und Correa hat sechs Meter vor dem Tor quasi freie Wahl. Doch er bringt den Ball zu zentriert auf den Kasten und wieder kann Fernando herausragend mit den Füßen parieren. Jetzt müsste es hier längst 1:2 stehen.
74.
17:50
Morata zum Zweiten! Der Stürmer lässt Chancen liegen! Wieder können es die Gäste schnell spielen, da die Hintermannschaft von Almeria müde wirkt. Im Rücken schleicht sich wieder Llorente davon, der bestens bedient wird. Der Mittelfeldakteur hat erneut die Übersicht und spielt die Kugel in den Sechzehner perfekt in den Lauf von Álvaro Morata. Diesmal hat er die Chance mit dem Fuß aus elf Metern. Er müsste die Kugel nur in die Ecke platzieren, doch sein Schuss ist zu ungenau. Dadurch kann sich Fernando lang machen und hechtet sich in die rechte Ecke. Mit der Faust stoppt er fantastisch diesen Abschluss und verhindert den Rückstand.
72.
17:47
Auf der anderen Seite lässt Morate die Führung liegen! Atletico spielt es wunderbar heraus. Über mehrere Stationen können sich die Hauptstädter viel Platz erspielen. Correa bedient den hinter sich anlaufenden Llorente, der von der Grundlinie die Kugel fantastisch an den zweiten Pfosten bringt. Der eingewechselte Morate befindet sich sieben Meter vor dem Kasten in perfekter Position, um den Kopfball im Kasten zu platzieren. Eigentlich kein Problem für den Angreifer. Doch Morate köpft die Kugel einen Meter am Kasten vorbei und verpasst die Führung.
70.
17:44
Luis Suárez zeigt sich gleich mal. Er wird mit einem Chippass in den Sechzehner geschickt, kann die Kugel aber nicht optimal verarbeiten. Er drifted etwas nach Links ab und legt sich dann den Ball nach Innen. Aus 14 Metern zieht er ab, doch sein Schuss dreht sich vom Tor weg und geht einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
69.
17:43
Auf beiden Seiten wurde fleißig gewechselt und die Trainer haben vor allem frische Kräfte für die Offensive gebracht. Beide Mannschaften trauen sich den Sieg hier zu und möchten sich für die kommenden 20 Minuten rüsten.
67.
17:42
Einwechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
67.
17:42
Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
67.
17:42
Einwechslung bei Atlético Madrid: Reguilón
67.
17:41
Auswechslung bei Atlético Madrid: Reinildo
67.
17:40
Gelbe Karte für Adrián Embarba (UD Almería)
Der Angreifer geht von hinten in den Zweikampf mit Griezmann und bringt ihn zu Boden. Das nimmt der Unparteiische richtigerweise zum Anlass, die dritte Verwarnung der Partie auszuhändigen.
66.
17:40
Einwechslung bei UD Almería: Luis Suárez
66.
17:40
Auswechslung bei UD Almería: El Bilal Touré
66.
17:39
Einwechslung bei UD Almería: Largie Ramazani
66.
17:39
Auswechslung bei UD Almería: Leo Baptistão
63.
17:38
Fast das 2:1 für die Hausherren! Fernando bringt einen weiten Abwurf in die gegnerische Hälfte zu Touré. Der verzögert am Sechzehner, bis Adrián Embarba ihn hinterläuft und steckt im richtigen Moment durch. Embarba geht bis zur Grundlinie und legt nochmal ab auf Touré, der aus sieben Metern nur noch einschieben müsste. Aber Hermoso geht voll ins Risiko und grätscht von hinten zum Ball. Dabei trifft er die Kugel und blockt entscheidend. Dadurch kann der Angreifer seinen Schuss nicht platzieren und der am Boden liegende Oblak parieren.
60.
17:34
Griezmann und Adrián Embarba rauschen im Zentrum zusammen. Da hat der Franzose Glück, dass der eigentlich gut positionierte Schiedsrichter nicht pfeift, denn der WM-Finalist kommt eindeutig zu spät und trifft seinen Gegner mit gestrecktem Bein. Also einen Pfiff hätte es hier mindestens geben müssen.
57.
17:31
Bei den Hauptstädtern ist Llorente mittlerweile der beste Spieler. Am Sechzehner spielt er einen perfekten Steckpass zu Lemar, der das Zuspiel in die Mitte zu Correa verpasst und Griezmann am Elfmeterpunkt sucht. Doch Chumi ist wach und klärt die Kugel vorm Franzosen. Ohnehin wäre Lemar wohl einen Schritt im Abseits gestanden.
55.
17:29
Die Hausherren spielen es aber gut. Über die linke Seite kombinieren sie sich über mehrere Anspielstationen in den Sechzehner, wo Adrián Embarba gut in Szene gesetzt wird. Von Links zieht er drei Schritte rein und sucht den Abschluss aus neun Metern. Doch sein Schuss wird geblockt.
53.
17:27
Jetzt ist ein wenig das Tempo raus. Die Hausherren versuchen mit einem langsamen Aufbau Ruhe ins Spiel zu bringen. Die Lücke finden sie jedoch nicht.
50.
17:25
Bei Atletico liefert der neue Mann den ersten Schuss Richtung Tor von Fernando. Llorente beackert die rechte Seite unermüdlich und kann sich immer wieder absetzen. Er bringt eine flache Hereingabe an den Fünfmeterraum, wo der Ball am Knie von einem Almeria Verteidiger abprallt. Dadurch springt er zu Barrios, der aus zehn Metern halbvolley abzieht. Bei seinem Abschluss trifft er das Leder aber schlecht und der Abschluss geht deutlich rechts am Pfosten vorbei.
49.
17:23
Der erste Abschluss gehört den Hausherren. Nach einer schwachen Verteidigungsaktion von Hermose landet die Kugel in der zweiten Reihe bei Akieme. Der Außenverteidiger sucht den schnellen Abschluss und hält aus 20 Metern zentraler Position drauf. Sein Schuss geht jedoch knapp über einen Meter über den Querbalken.
47.
17:20
Der Ball rollt wieder und Diego Simeone hat zur Halbzeit eine Veränderung vorgenommen. Koke bleibt in der Kabine. Für ihn kommt positionsgetreu Pablo Barrios für die zweite Hälfte.
46.
17:19
Einwechslung bei Atlético Madrid: Pablo Barrios
46.
17:19
Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
46.
17:19
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:09
Halbzeitfazit:
Nach einer intensiven ersten Hälfte gehen Almeria und Atletico Madrid mit einem 1:1 in die Pause. Es war ein ruhiger Start in diese Begegnung mit einige harten Zweikämpfen zu Beginn. Die Defensivreihen arbeiteten auf beiden Seiten gut und so kamen wenig Torchancen zustande. Mit dem ersten richtigen Schuss auf den Kasten von Almeria sorgte dann aber Joao Felix Ersatz Correa für den 1:0 Führungstreffer in der 18. Spielminute. Dieser Treffer weckte die Partie etwas auf. In der Folge gab es auf beiden Seiten deutlich mehr Angriffe und Abschlüsse. Almeria überzeugte mit starken Pressing und die Gäste konnten sich zwischenzeitlich nur schwierig befreien. Dennoch brachten sie sich um die zwei-Tore-Führung, als Kondogbia unbedingt noch den Fuß beim Abschluss von Llorente hinhalten musste und durch seine Abseitsposition das 0:2 nichtig machte (33.). Den Hausherren gelang in einer starken Schlussphase des ersten Durchgangs dann der Ausgleich, als Touré nach hervorragender Vorarbeit mit dem Kopf auf 1:1 stellte (37.). Demnach ist für die zweite Hälfte alles offen.
45.
17:03
Ende 1. Halbzeit
45.
17:02
Beide Teams scheinen das Ergebnis jetzt erstmal in die Pause mitnehmen zu wollen. Atletico lässt die Kugeln durch die eigenen Reihen laufen und Almeria stellt die Anspielstationen zu.
45.
17:00
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Aufgrund der Verletzungsunterbrechungen gibt es in der ersten Hälfte drei Minuten extra.
43.
16:58
Kurz vor der Pause ist es ein munteres Hin und Her mit mehr Beteiligungen auf Seiten der Gastgeber. Almeria präsentiert sich mutig und spielt sich immer wieder vor den Sechzehner.
40.
16:55
Gelbe Karte für Geoffrey Kondogbia (Atlético Madrid)
Es ist noch nicht die Partie von Kondogbia. Er stochert gegen Touré nach und bringt den Stürmer zu Fall. Ein unsauberer Pass nach hinten bringt Reinildo in Bedrängnis. Der Unparteiische wertet das ganze als taktisches Foul und zeigt dem Mittelfeldakteur die Gelbe Karte. Die kann man geben, muss man jedoch nicht.
37.
16:52
Tooor für UD Almería, 1:1 durch El Bilal Touré
Da ist der Ausgleich! Auf der rechten Seite macht es Robertone herrlich, nimmt den Ball mit einem Kontakt aus der Luft, dreht sich dabei und liefert aus dem Halbfeld die perfekte Hereingabe an den zweiten Pfosten. El Bilal Touré läuft perfekt ein und kann mit einem wuchtigen Kopfball aus sechs Metern die Kugel unter der Latte platzieren. Da ist der Ausgleich und das ist nicht unverdient für die Gastgeber.
36.
16:52
Mittlerweile hat die Partie an Fahrt aufgenommen. Beide Teams machen mehr nach vorne und auch Almeria wirkt stets gefährlich. Ein Ausgleichstreffer wäre nicht unverdient.
33.
16:51
Kondogbia verhindert das 0:2! Nein kein Tippfehler, der Mittelfeldspieler der Hauptstädter verpatzt das 0:2. Einen Eckball von der rechten Seite kann Hermoso perfekt mit dem Kopf in der linken Ecke platzieren, doch Fernando ist zur Stelle und kratzt das Leder von der Linie. Doch Atletico bleibt dran. Die Kugel kommt zu Llorente an den Sechzehner, der mit einem Schlenzer aus 18 Metern abschließt. Sein Schuss dreht sich herrlich in die rechte Ecke und Fernando ist geschlagen. Doch Kondogbia möchte sich den Treffer klauen und bolzt den Ball aus einem Meter ins Netz. Aber der Sechser stand offensichtlich zwei Meter im Abseits und dadurch wird dieser sichere Treffer nicht gegeben. Llorente regt sich tierisch auf und das auch völlig zu Recht! So bringen sich die Gäste um die 0:2 Führung.
31.
16:48
Im Gegenzug machen die Gäste beinahe das 0:2! Marcos Llorente marschiert über die rechte Seite und wieder ist die Defensive von Almeria in der Unterzahl. Der Mittelfeldakteur chippt die Kugel an den zweiten Pfosten, wo Lemar den Ball annimmt und in der Mitte Correa bedient. Doch der Angreifer trifft aus fünf Metern den Ball nicht richtig und verpasst seinen zweiten Treffer.
30.
16:46
In dieser Phase ist das Pressing der Hausherren enorm stark. Mit allen Spielern stehen sie in der gegnerischen Hälfte und setzen den ballführenden Akteur unter Dauerdruck. Das bereitet den Gästen sichtliche Probleme.
28.
16:44
Die Gäste bringen sich selbst in Gefahr! Witsel bringt vom eigenen Sechzehner einen Katastrophenpass in die Mitte. Samú ist offensichtlich zu überrascht von diesem Geschenk und kann den Ball absolut nicht verarbeiten. Die Kugel springt wieder zu Witsel, der Oblak mitnimmt, doch der Keeper lässt sich so viel Zeit und wird von Samú angelaufen. Oblak bleibt nichts anderes übrig als den Ball zur Eckfahne zu spielen. Das sind unnötige Fehler von der Hintermannschaft Atleticos.
26.
16:42
Immer wieder ist es Adrián Embarba der auf seiner linken Seite Dampf macht. Im Dribbling setzt er sich stark gegen Molina durch und kann aus dem Halbfeld eine Hereingabe an den Fünfmeterraum bringen. Jan Oblak ist hellwach, kommt aus dem Kasten und fängt den Ball ab. Das war wichtig vom Atletico-Schlussmann, denn hinter ihm lauerte bereit Touré zum einköpfen bereit.
23.
16:39
Die Begegnung bleibt aber weiterhin hitzig. Immer wieder kommt es zu gröberen Fouls. Auf der linken Seite wollen Gonzalo Melero und Adrián Embarba einen Doppelpass spielen und Marcos Llorente stoppt den Außenverteidiger mit dem Ellenbogen. Der Freistoß aus dem linken Halbfeld bleibt aber ungefährlich.
21.
16:37
Jetzt wird es ein hartes Stück Arbeit für die Gastgeber, hier einen Punkt zu holen. Bei Führung verteidigt es Atletico erfahrungsgemäß bärenstark und bestrafen die Gegner, ähnlich wie beim 0:1, mit ihrer Effektivität.
18.
16:33
Tooor für Atlético Madrid, 0:1 durch Ángel Correa
Atletico ist eiskalt und nutzt die erste Möglichkeit dieser Partie! Kondogbia spielt einen tiefen Pass von der Mittellinie in die Spitze. Griezmann macht das clever, kreuzt den Pass und lässt die Kugel durch. Die Verteidigung der Hausherren schläft und Correa startet in die Gasse. Im Sechzehner bleibt der Angreifer cool und schiebt aus acht Metern die Kugel lässig durch die Beine von Fernando zur Führung.
17.
16:32
Gelbe Karte für Leo Baptistão (UD Almería)
Ein unsauberer Pass nach hinten bringt Reinildo in Bedrängnis. Leo Baptistão erkennt seine Chance und versucht mit einer Grätsche an die Kugel zu kommen. Doch der Linksverteidiger der Gäste ist schneller und Leo Baptistão rauscht in den Mann. Dafür sieht er zu Recht die Verwarnung vom Unparteiischen.
16.
16:31
Es ist ein intensives Spiel in diesen ersten 15 Minuten. Beide Mannschaften schenken sich nichts und die Zweikämpfe werden hart geführt. José Sánchez Martínez hat in dieser Anfangsphase ebenfalls einiges zu tun.
13.
16:29
Leo Baptistão wird mal durchs Zentrum geschickt und kann aufdrehen. Er hat vor dem Sechzehner Platz und setzt aus 18 Metern zum Distanzschuss an. Doch bevor der Angreifer abschließen kann, spitzelt ihm Koke den Ball vom Fuß weg. Die Gastgeber fordern alle einen Freistoß, aber die Zeitlupen zeigen deutlich, dass der Mittelfeldakteur der Los Colchoneros den Ball spielt.
10.
16:25
Bisher lassen sich beide Mannschaften im Offensivspiel noch Zeit. Almeria hat einige gute Ideen, wird meistens jedoch vor dem Sechzehner gestoppt. Doch auch die Hauptstädter bekommen ihren Angriff noch nicht wirklich in Szene gesetzt.
7.
16:23
Der Torhüter bekommt einen Verband am rechten Bein unterhalb des Knies, kann aber wie es aussieht zunächst weiterspielen und die Partie läuft wieder.
6.
16:22
Nach einem Zusammenprall mit Marcos Llorente und Fernando bleibt der Keeper von Almeria lange am Boden liegen. Der Schlussmann des Aufsteigers muss behandelt werden.
4.
16:20
Doch die Gäste kommen zu einer ersten kleinen Gelegenheit. Mit schnellem Kurzpassspiel können sie sich aus der eigenen Hälfte vom Druck befreien und schaffen eine Überzahlsituation vor dem gegnerischen Sechzehner. Marcos Llorente bekommt die Kugel auf dem rechten Flügel und legt am Sechzehner stark zurück zu Correa. Am Elfmeterpunkt hat der Angreifer jedoch Probleme den Ball zu verarbeiten und bekommt bei seinem halben Abschluss keinen Druck hinter den Schuss.
3.
16:18
Die Gäste wollen durch eigenen Ballbesitz erst einmal etwas Ruhe in ihr Spiel bringen. Sie suchen durch schnelle kurze Pässe die Wege auf die Außen, doch in den ersten Minuten stehen die Gastgeber sicher und lassen nicht viel zu.
1.
16:16
Der Ball rollt! Almeria spielt in Rot und Weiß von links nach rechts gegen Atletico in ihren schwarzen Auswärtstrikots.
1.
16:15
Spielbeginn
16:12
In der Sonne von Almeria betreten die Protagonisten den Rasen. Das Stadion ist gut gefüllt, jedoch nicht ausverkauft. Der Unparteiische José Sánchez Martínez führt die Spieler aufs Feld und wird die Partie jeden Augenblick anpfeifen. Gleich geht es los mit der Begegnung zwischen UD Almeria und Atletico Madrid. Viel Vergnügen mit dieser Partie!
16:05
Bei Atletico sind es ebenfalls fünf Veränderungen in der Startformation. Savić fehlt rotgesperrt und auch Giménez ist nicht im Kader. Die Innenverteidigung bildet sich somit aus Mario Hermoso und Witsel. Im zentralen Mittelfeld startet Kondogbia für Pablo Barrios und auf dem linken Flügel beginnt heute Lemar, da auch Carrasco nicht im Kader der Hauptstädter steht. Vorne im Sturm ersetzt heute Correa den gewechselten Felix und möchte sich mit einer guten Leistung für den Stürmerposten empfehlen.
16:01
Thematisch sind wir somit bei den Aufstellungen angekommen. Auf beiden Seiten findet ordentlich Rotation im Vergleich zu den letzten Pflichtspielen statt. Rubi, der Trainer der Hausherren, nimmt fünf Veränderungen in seiner Anfangsformation vor. In der Defensive starten heute Chumi und Alejandro Pozo für Babić und Mendes. Im Mittelfeld ersetzt Samú heute César und auf den Flügelpositionen kommen Leo Baptistão und Adrián Embarba für Ramazani und Suárez in die Startelf.
15:52
Außerdem befindet sich Atletico auf Stürmersuche. Unter der Woche wurde der Transfer von Joao Felix, der in dieser Saison häufig nur von der Bank startete, zu Chelsea fix gemacht und seitdem kursieren mehrere Gerüchte über potentiellen neuen Stürmer bei den Hauptstädtern. Unter anderem Memphis Depay oder Pierre-Emerick Aubameyang. Heute werden die Colchoneros jedoch noch auf ihre vorhandenen Ressourcen zurückgreifen müssen, um diesen Pflichtsieg einzufahren.
15:40
Denn auf Madrid wartet heute der 14. der Tabelle Almeria. Der Aufsteiger kämpft gerade im dicht besiedelten Abstiegsfeld, um wichtige Punkte. Gerade trennen die Gastgeber nur zwei mickrige Zähler vom direkten Abstiegsplatz. Dementsprechend wird Almeria heute auf dem Platz im Stadion Juegos Mediterráneos alles geben, um sich im Rennen um den Klassenerhalt in eine gute Position zu bringen.
15:33
Dabei zeigen sich Los Colchoneros in solider Form. Nach der WM verloren sie lediglich die Partie gegen Barcelona vergangene Woche mehr als unglücklich mit 0:1. Jedoch mangelte es bei den Hauptstädtern schon im vergangenen Jahr an Konstanz und gegen einen Gegner wie heute müssen eigentlich Punkte eingefahren werden.
15:20
Bisher ist die Saison von Atletico keineswegs den Zielen entsprechend. In der Liga belegen sie einen enttäuschenden sechsten Platz und auch im europäischen Wettbewerb sind sie nicht mehr vertreten. In der Champions League Gruppe B landeten sie als Gruppenfavorit auf dem letzten Platz und konnten sich nicht einmal den Einzug in die K.O.-Phase der Europa League sichern. In der Liga soll es jedoch in der zweiten Saisonhälfte wieder bergauf gehen und auf alle Fälle ein Champions League Platz gesichert werden.
15:06
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der La Liga. Um 16:15 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Atletico Madrid und UD Almeria. Pünktlich vor Anpfiff beginnt der Liveticker zu dieser Begegnung.

UD Almería

UD Almería Herren
vollst. Name
Unión Deportiva Almería, S.A.D.
Spitzname
Rojiblancos, La Unión, Almeriensistas, Indálicos
Stadt
Almería
Land
Spanien
Farben
rot-blau-weiß
Gegründet
26.07.1989
Sportarten
Fußball
Stadion
Estadio de los Juegos Mediterráneos
Kapazität
20.000

Atlético Madrid

Atlético Madrid Herren
vollst. Name
Club Atlético de Madrid, S.A.D.
Spitzname
Colchoneros, Indios, Rojiblancos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
rot-weiß-blau
Gegründet
26.04.1903
Sportarten
Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Autorennen, FutSal
Stadion
Cívitas Metropolitano
Kapazität
68.456